Thawan Duchanee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Thawan Duchanee (thailändisch ถวัลย์ ดัชนี, RTGS-Umschrift Thawan Datchani, Aussprache: [tʰàʔwǎn dàtt͡ɕʰániː]; * 27. September 1939 in Chiang Rai; † 3. September 2014 in Bangkok) war ein thailändischer moderner, buddhistischer Künstler.

Thawan Dutchanee begann seine künstlerische Ausbildung 1954 im „Poh Chang Arts and Crafts College“ in Bangkok. Von 1958 bis 1963 studierte er bei Silpa Bhirasri, dem „Vater der modernen Kunst in Thailand“, an der Silpakorn-Universität. Von 1964 bis 1968 konnte er sein Wissen über die westlichen Kunst-Traditionen während seines Studiums an der Rijksakademie van beeldende kunsten in Amsterdam vertiefen.

2001 wurde er mit der Auszeichnung Thailändischer Nationalkünstler geehrt.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thawan Duchanee hatte zahlreiche Einzelausstellungen, darunter:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung zu thailändischen Namen: Dieser Artikel spricht Personen mit ihrem Vornamen an.