Theobald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Theobald ist ein männlicher Vorname und Familienname. Er setzt sich aus den Elementen theo-, abgeleitet von der indogermanischen Wortwurzel *teuta „Volk, Leute“, und -bald (vgl. im heutigen Englischen bold) „tapfer, unerschrocken“ zusammen und gelangte mit den Normannen nach England.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelalter

  • Theobald I. (Champagne) (* um 1010; † 1089), Graf von Blois, Chartres, Châteaudun, Tours und Sancerre, sowie Graf von Meaux, Troyes (Champagne)
  • Theobald II. (Champagne) (Theobald der Große, Thibaut le Grand; 1093–1152), als Theobald IV. Graf von Blois, Chartres, Meaux, Châteaudun und Sancerre, Herr von Amboise (1102–1151) und als Theobald II. Graf von Troyes und Champagne (1125–1151)
  • Theobald III. (Champagne) (1179–1201), Graf von Champagne
  • Theobald I. (Navarra) (Theobald von Champagne; Thibault de Champagne; 1201–1253), als Theobald IV. von 1201 bis 1253 Graf von Champagne und als Theobald I. von 1234 bis 1253 König von Navarra
  • Theobald II. (Navarra) (1238–1270), König von Navarra und (als Theobald V.) Graf von Champagne

Neuzeit

Pseudonym

  • Theobald Körner und Theobald Tiger, Pseudonyme von Kurt Tucholsky (1890–1935), deutscher Schriftsteller und Publizist

Familienname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]