Thomas-Dehler-Haus (Berlin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Thomas-Dehler-Haus (Berlin) und St. Maria-Victoria-Heilanstalt überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. Minderbinder 22:02, 3. Apr. 2011 (CEST)
Thomas-Dehler-Haus (2009)

Das Thomas-Dehler-Haus in Berlin-Mitte ist seit 1999 Sitz der Bundesgeschäftsstelle der FDP. Auch die Parteizentrale der FDP in Bonn war nach Thomas Dehler benannt. Das Gebäude in der Reinhardtstraße 14/16 wurde 1908–1912 nach Entwürfen von Caspar Clemens Pickel als St. Maria-Viktoria-Krankenhaus für den Orden der Dominikaner errichtet. In der Zeit der DDR war darin der Deutsche Bauernverlag und der Deutsche Landwirtschaftsverlag untergebracht, die zur Blockpartei DBD gehörten. Die FDP nutzt das denkmalgeschützte Gebäude seit der Einweihung am 9. Juli 1999.

Literatur[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

52.52361111111113.385277777778Koordinaten: 52° 31′ 25″ N, 13° 23′ 7″ O