Tiétar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tiétar
Tiétar vor der Sierra de Gredos

Tiétar vor der Sierra de Gredos

Daten
Lage Spanien
Flusssystem Tajo
Abfluss über Tajo → Atlantik
Quelle Puerto de la Venta del Cojo
40° 20′ 0″ N, 4° 36′ 0″ W
Quellhöhe ca. 1200 msnm
Mündung Im Nationalpark Monfragüe in den TajoKoordinaten: 39° 50′ 18″ N, 6° 1′ 22″ W
39° 50′ 18″ N, 6° 1′ 22″ W
Mündungshöhe ca. 215 msnm
Höhenunterschied ca. 985 m
Länge 170 km
Mittelstädte Sotillo de la Adrada, Talayuela

Der Tiétar ist mit 170 km Länge ein rechter Nebenfluss des Tajo. Er entspringt im äußersten Westen der Sierra de Gredos auf Gemeindegebiet von Santa María del Tiétar. Sein Lauf folgt auf beinahe der ganzen Länge Richtung Südwesten, vor den Ausläufern der bis 2592 msnm hohen Sierra de Gredos, deren südliche Abflüsse er sämtlich sammelt, durch dünn besiedeltes Gebiet. Sein Mündungsgebiet in den Tajo in der Provinz Cáceres bildet den Nationalpark Monfragüe mit einer großen Vielfalt an Greifvögeln.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]