Timo Brauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Timo Brauer
Spielerinformationen
Geburtstag 30. Mai 1990
Geburtsort EssenDeutschland
Größe 177 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–2002
2002–2003
2003–2009
Ballfreunde Bergeborbeck
Schwarz-Weiß Essen
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2010
2010–2012
2012–2013
2013–2014
2014–
Rot-Weiss Essen II
Rot-Weiss Essen
Alemannia Aachen
Hamburger SV II
SV Grödig
15 0(3)
78 (16)
28 0(0)
26 0(1)
62 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Mai 2016

Timo Brauer (* 30. Mai 1990 in Essen) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brauer begann seine Karriere bei den Ballfreunden Bergeborbeck im Essener Norden und wechselte im Sommer 2002 in den Süden der Stadt an den Uhlenkrug zu Schwarz-Weiß Essen. Nach einem Jahr verließ er den ETB wieder und wechselte zum FC Schalke 04.

Zur Saison 2009/10 verließ er den FC Schalke 04 und ging zu Rot-Weiss Essen II in die NRW-Liga. Dort wurde er schnell zum Stammspieler und im Winter 2009 zur ersten Mannschaft berufen, wo er zu einigen Kurzeinsätzen kam. Nach dem Zwangsabstieg von Rot-Weiss Essen in die NRW-Liga und dem Neuaufbau der ersten Mannschaft wurde Brauer zum Kapitän ernannt. Mit zehn Toren wurde er zum Top-Torschützen des Vereins in der Saison 2010/11. Zu Beginn der darauf folgenden Saison erzielte Brauer in der 1. Runde des DFB-Pokals das 1:0 gegen den Zweitligisten 1. FC Union Berlin und Essen kam schließlich nach Elfmeterschießen weiter.

Im Sommer 2012 wechselte Brauer in die 3. Liga zum Zweitliga-Absteiger Alemannia Aachen.[1] Sein Profidebüt gab er am 2. Spieltag beim 3:2-Sieg im Heimspiel gegen Wacker Burghausen.

Zur Saison 2013/14 wechselte Brauer in die U-23 des Hamburger SV. Im Sommer 2014 wechselte er zum SV Grödig.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Timo Brauer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RWE-Pokalheld Timo Brauer wechselt nach Aachen derwesten.de, 15. Mai 2012