Tipcha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Betonungszeichen oder Akzent Unicodeblock Hebräisch
Zeichen
֖
Unicode U+0596
Tipcha (aschkenasisch)
טִפְחָ֖א
Tarcha (sephardisch und italienisch)
טַרְחָ֖א

Tipcha oder Tifcha ֖ (hebräisch טִפְחָ֖א, diagonal) ist eine Trope (griechisch τρόπος tropos, dt.: Betonung, Melodie, Ton, Gesang) in der jüdischen Liturgie und zählt zu den biblischen Satz-, Betonungs- und Kantillationszeichen Teamim, die im Tanach und anderen Büchern erscheinen. In der aschkenasischen Tradition wird es Tipcha genannt. In der sephardischen und italienischen Tradition wird es Tarcha (aramäisch: טַרְחָ֖א) genannt.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tipcha
טִפְחָ֖א ֭ דָּבׇ֖ר
Biblische Betonungszeichen
Sof pasuq ֽ ׃   Paseq ׀
Etnachta ֑   Segol ֒
Schalschelet ֓   Zakef katan ֔
Zakef gadol ֕   Tipcha ֖
Rewia ֗   Zinnorit ֘
Paschta ֙   Jetiw ֚
Tewir ֛   Geresch ֜
Geresch muqdam ֝   Gerschajim ֞
Qarne para ֟   Telischa gedola ֠
Pazer ֡   Atnach hafuch ֢
Munach ֣   Mahpach ֤
Mercha ֥   Mercha kefula ֦
Darga ֧   Qadma ֨
Telischa qetanna ֩   Jerach ben jomo ֪
Ole we-Jored ֫ ֥   Illuj ֬
Dechi ֭   Zarqa ֮
Rewia gadol ֗   Rewia mugrasch ֜ ֗
Rewia qaton ֗   Mahpach legarmeh ֤ ׀
Azla legarmeh ֨ ׀ Kadma we-asla ֨ ֜
Maqqef ־ Meteg ֽ

Grammatik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der ersten Ebene wird Sof pasuq / Silluq und Etnachta als Trennzeichen eingesetzt. Tipcha ist ein Trennzeichen der zweiten Ebene mit einer etwas schwächeren disjunktiven Funktion als die übrigen Trennzeichen der zweiten Ebene. Es kann sowohl in der Sof pasuq- wie in der Atnachgruppe auftauchen und steht immer vor einem Sof pasuk oder vor einem Atnach ohne weitere Trennzeichen der zweiten Ebene dazwischen. Tipcha steht unter dem ersten Buchstaben der betonten Silbe.[1][2]

Wenn sich zwei Wörter in einem Tipcha-Segment befinden und sich das vorhergehende Wort auf das Wort mit dem Tipcha bezieht, dann wird dieses Wort mit dem Verbinder Mercha betont. Die Melodie auf Mercha-Tipcha ist etwas unterschiedlich, je nachdem ob es vor Atnach oder Sof pasuq steht.[3]

1. Könige 3,24[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jacobson illustriert dies am Beispiel 1 Kön 3,24 BHS :

1. Könige 3,24
Gesamter Vers

וַיֹּ֥אמֶר הַמֶּ֖לֶךְ קְח֣וּ לִי־חָ֑רֶב וַיָּבִ֥אוּ הַחֶ֖רֶב לִפְנֵ֥י הַמֶּֽלֶךְ׃

24 Und der König sprach: Holt mir ein Schwert! Und als das Schwert vor den König gebracht wurde, [25 sprach der König: Teilt das lebendige Kind in zwei Teile und gebt dieser die Hälfte und jener die Hälfte.] 1 Kön 3,24+25 LUT
1. Ebene

וַיָּבִ֥אוּ הַחֶ֖רֶב לִפְנֵ֥י הַמֶּֽלֶךְ׃
Sof-Pasuq-Gruppe

וַיֹּ֥אמֶר הַמֶּ֖לֶךְ קְח֣וּ לִי־חָ֑רֶב
Etnachta-Gruppe

2. Ebene

לִפְנֵ֥י הַמֶּֽלֶךְ׃
 

וַיָּבִ֥אוּ הַחֶ֖רֶב
Mercha und Tipcha

קְח֣וּ לִי־חָ֑רֶב
 

וַיֹּ֥אמֶר הַמֶּ֖לֶךְ
Mercha und Tipcha

Exodus 2,1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn die gesamte Sof-Pasuq-Gruppe nur aus zwei Worten besteht, wie beispielsweise bei Ex 2,1 BHS, dann wird statt einem Mercha ein Tipcha verwendet. Hierbei entfaltet dieses jedoch nicht die disjunktive Rolle.

Exodus 2,1
Gesamter Vers

וַיֵּ֥לֶךְ אִ֖ישׁ מִבֵּ֣ית לֵוִ֑י וַיִּקַּ֖ח אֶת־בַּת־לֵוִֽי׃

Und es ging hin ein Mann vom Hause Levi und nahm ein Mädchen aus dem Hause Levi zur Frau.Ex 2,1 LUT
1. Ebene

וַיִּקַּ֖ח אֶת־בַּת־לֵוִֽי׃
Sof-Pasuq-Gruppe

וַיֵּ֥לֶךְ אִ֖ישׁ מִבֵּ֣ית לֵוִ֑י
Etnachta-Gruppe

2. Ebene

אֶת־בַּת־לֵוִֽי׃
 Sof-Pasuq

וַיִּקַּ֖ח
nur Tipcha

מִבֵּ֣ית לֵוִ֑י
Etn. und Munach

וַיֵּ֥לֶךְ אִ֖ישׁ
Mercha und Tipcha

Exodus 35,8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn die gesamte Etnachta-Gruppe nur aus zwei Wörtern besteht, kann Tipcha auch die Rolle des Munach übernehmen, wie beispielsweise bei Ex 35,8 BHS.[4]

Exodus 35,8
Gesamter Vers

וְשֶׁ֖מֶן לַמָּאֹ֑ור וּבְשָׂמִים֙ לְשֶׁ֣מֶן הַמִּשְׁחָ֔ה וְלִקְטֹ֖רֶת הַסַּמִּֽים׃

Öl für die Lampen und Spezerei zum Salböl und zu wohlriechendem Räucherwerk, Ex 35,8 LUT
1. Ebene

וְלִקְטֹ֖רֶת הַסַּמִּֽים׃
Sof-Pasuq-Gruppe

וּבְשָׂמִים֙ לְשֶׁ֣מֶן הַמִּשְׁחָ֔ה
Zakef-Katon-Gruppe

וְשֶׁ֖מֶן לַמָּאֹ֑ור
Etnachta-Gruppe

2. Ebene

לַמָּאֹ֑ור
 

וְשֶׁ֖מֶן
Tipcha statt Munach

Deuteronomium 32,1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In Deuteronomium 32,1 BHS wird der Vers auf der ersten Ebene in ein Etnachta-Segment und in ein Sof-Pasuq-Segment unterteilt. Auf der zweiten Ebene erfolgt die Unterteilung in Mercha und Tipcha.
Deuteronomium 32,1
Gesamter Vers

הַאֲזִ֥ינוּ הַשָּׁמַ֖יִם וַאֲדַבֵּ֑רָה וְתִשְׁמַ֥ע הָאָ֖רֶץ אִמְרֵי־פִֽי׃

Merkt auf, ihr Himmel, ich will reden, und die Erde höre die Rede meines Mundes.Deuteronomium 32,1 LUT
1. Ebene

וְתִשְׁמַ֥ע הָאָ֖רֶץ אִמְרֵי־פִֽי׃
Sof pasuq

הַאֲזִ֥ינוּ הַשָּׁמַ֖יִם וַאֲדַבֵּ֑רָה
Etnachta

2. Ebene

אִמְרֵי־פִֽי׃
 

וְתִשְׁמַ֥ע הָאָ֖רֶץ
Mercha und Tipcha

וַאֲדַבֵּ֑רָה
 

הַאֲזִ֥ינוּ הַשָּׁמַ֖יִם
Mercha und Tipcha

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tipcha kommt in den meisten Sätzen zwei mal vor und ist daher sehr häufig. Es erscheint in der Tora 11.285 mal, somit öfter als jede andere Trope. Die Tabelle zeigt das Vorkommen von Tipcha in den 21 Büchern.[5]

Teil des Tanach Tipcha
Tora 11285
Vordere Propheten 8442
Hintere Propheten 9756
Ketuvim 6497
Gesamt 35980

Melodie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

\relative c'' { \override Staff.TimeSignature #'stencil = ##f  \key g \major g8  \phrasingSlurDown a[\( g fis e] \voiceOne b'4\fermata\) } \addlyrics { Tif -- cha - - - - }

[6]

\relative c'' { \override Staff.TimeSignature #'stencil = ##f \key g \major  g8 g[( e]) } \addlyrics { Tif_- cha _ }

[7]

\relative c'' { \override Staff.TimeSignature #'stencil = ##f  \key g \major \slurDown a8 g[( b16] e,8) } \addlyrics { Tif_- cha __ }

[8]

Tipcha hat eine unterschiedliche Melodie, je nachdem ob es vor Etnachta oder vor Sof pasuq steht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • William Wickes: A treatise on the accentuation of the three so-called poetical books on the Old Testament, Psalms, Proverbs, and Job. 1881 (archive.org).
  • William Wickes: A treatise on the accentuation of the twenty-one so-called prose books of the Old Testament. 1887 (archive.org).
  • Francis L. Cohen: Cantillation. In: Isidore Singer (Hrsg.): The Jewish Encyclopedia. Band III. KTAV Publishing House, New York, S. 542–548 (1901–1906).
  • James D. Price: Concordance of the Hebrew accents in the Hebrew Bible. Band I: Concordance of the Hebrew Accents used in the Pentateuch. Edwin Mellon Press, Lewiston, New York 1996, ISBN 0-7734-2395-8.
  • Joshua R. Jacobson: Chanting the Hebrew Bible. The art of cantillation. 1. Auflage. Jewish Publication Society, Philadelphia 2002, ISBN 0-8276-0693-1.
  • Joshua R. Jacobson: Chanting the Hebrew Bible. Student Edition. The Jewish Publication Society, Philadelphia 2005, ISBN 0-8276-0816-0 (books.google.co.uk – eingeschränkte Vorschau).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jacobson (2005), S. 43.
  2. Jacobson (2002), S. 50.
  3. Sofern nicht anders ausgewiesen, folgt dieser Abschnitt dem Kapitel Two Words in a Tippeha Segment in Jacobson (2005), S. 43.
  4. Jacobson (2000), S. 67–68.
  5. James D. Price:Concordance of the Hebrew accents in the Hebrew Bible: Concordance …. 1. Band, S. 5.
  6. Cohen, S. 546 [Melodie für Tipcha vor Sof pasuq].
  7. Cohen, S. 545 [Melodie für Tipcha in der Sof-Pasuq-Gruppe]
  8. Cohen, S. 542 [Melodie für Tipcha in einer Etnachta-Gruppe]