Tituskirche (Basel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die evangelisch-reformierte Kirche Tituskirche der Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz

Die Tituskirche ist eine evangelisch-reformierte Kirche in der Stadt Basel. Das nach dem biblischen Titus benannte Gebäude befindet sich beim Wasserturm Bruderholz und gehört zur Kirchgemeinde Gundeldingen-Bruderholz.[1]

Geschichte und Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tituskirche wurde von 1962 bis 1964 erbaut; die Pläne stammen vom Basler Architekten Benedikt Huber.

Tituskirche in Basel. Grundsteinlegung September 1962
Grundsteinlegung, September 1962

Auf dem Dach wurde nachträglich, in den Jahren 1990, 2003 und 2008, eine 122 Quadratmeter grosse Solaranlage erstellt, die jährlich 15'000 kWh elektrischen Strom produziert.[2]

Orgel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Orgel wurde 1964 von der Orgelbaufirma Genf (Basel) erbaut, und zuletzt durch die Orgelbaufirma Klahre (Basel) umfassend überholt. Das Instrument hat 28 Register auf zwei Manualen und Pedal. Die Trakturen sind mechanisch.[3]

I Hauptwerk C–
Gedeckt 16′
Prinzipal 8′
Hohlflöte 8′
Spitzgambe 8′
Oktave 4′
Spitzflöte 4′
Superoktave 2′
Mixtur IV
Trompete (B, D) 8′
Cornett V 8′
II Positiv C–
Gedeckt 8′
Principal 4′
Rohrflöte 4′
Nachthorn 2′
Quinte 223
Terz 135
Quinte 113
Scharff III
Krummhorn 8′
Pedal C–
Principal 16′
Subbass 16′
Principal 8′
Oktave 4′
Gedeckt 8′
Gedeckt 4′
Mixtur IV
Posaune 16′
Trompete 8′

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tituskirche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Webpräsenz der Gemeinde auf tituskirche.ch
  2. Solardach Titus
  3. Nähere Informationen zur Orgel

Koordinaten: 47° 31′ 48″ N, 7° 35′ 34″ O; CH1903: 611609 / 264374