Tomasz Zagórski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tomasz Marian Zagórski (* 1963 in Posen; † 9. Mai 2021[1]) war ein polnischer Opernsänger im Stimmfach Tenor. Er stand vor allem in Polen sowie im deutschsprachigen Raum auf der Bühne. Daneben war er Gesangsprofessor an der Ignacy-Jan-Paderewski-Musikakademie Posen.[2][3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Gesangsstudium bei Stanisław Romanski hatte er ab 1985 ein Engagement am Posener Teatr Wielki „Stanisław Moniuszko“ sowie 1995–1997 an der Opera Nova in Bydgoszcz.[4] Um die Jahrtausendwende folgten verstärkt Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz, außerdem in Italien, Portugal und Schweden.

Ab 2009 war Zagórski zusätzlich Lehrbeauftragter für deutsche Vokaltexte an der Musikakademie Posen, ab 2011 leitete er ebendort als Professor seine eigene Solo-Gesangsklasse.

Als Gesangssolist trat er u. a. mit dem Verdi-Requiem in Halle[5] auf, im Dezember 2014 mit Beethovens 9. Sinfonie unter dem Dirigat von Kevin John Edusei in München.[6]

Im Jahr 2020 wurde er vom polnischen Präsidenten Andrzej Duda zum Professor der Künste ernannt.[7]

Tomasz Zagórski erlag im Mai 2021 einer Erkrankung mit COVID-19.[8]

Repertoire Oper[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Oper Komponist Spielort
Max[9] Der Freischütz Carl Maria von Weber Konzert Theater Bern
Apollo/Dionysos[10] Orest (Oper) Manfred Trojahn Staatsoper Hannover
Idomeneo[11] Idomeneo Wolfgang Amadeus Mozart Staatstheater Hannover
Florestan[12] Fidelio Ludwig van Beethoven Konzert Theater Bern
Tito Vespasiano[13] La clemenza di Tito Wolfgang Amadeus Mozart Staatstheater Kassel
Damazy[4] Das Gespensterschloss Stanisław Moniuszko Nova Opera Bydgoszcz
Alfred[4] La Traviata Giuseppe Verdi Nova Opera Bydgoszcz
Ulisse[14] Telemaco ossia L’isola di Circe Christoph Willibald Gluck Schwetzinger Festspiele
Theseus[15] Fedra Johann Simon Mayr Staatstheater Braunschweig

Aufnahmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Odszedł Tomasz Zagórski… - WaszeMedia - bezpłatna gazeta w Twoim mieście. 9. Mai 2021, abgerufen am 14. Mai 2021 (pl-PL).
  2. Musikakademie Posen Biografie T. Zagórski
  3. Konzert Theater Bern Ensemblebiografie
  4. a b c Nova Opera Bydgoszcz Nachruf, Mai 2021
  5. Stadt Halle 4. November 2007
  6. Volksbühne München Programmheft 2014/2015
  7. Amtliche Regierungsbekanntmachung Artikel 304 Entscheidung des Präsidenten vom 6. Februar 2020
  8. Fakt Artikel vom 10. Mai 2021
  9. The Opera Critic Konzert Theater Bern 2013/14
  10. Operapoint Staatsoper Hannover 2013
  11. nmz – neue musikzeitung Loderndes dramatisches Feuer – Mozarts „Idomeneo“ am Staatstheater Hannover, 5. Februar 2009
  12. The Opera Critic Konzert Theater Bern 2012/13
  13. The Opera Critic Staatstheater Kassel 2012
  14. Online Music Magazin Schwetzinger Festspiele, Mai 2011
  15. a b Naxos Records Fedra