Toronto Phantoms

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toronto Phantoms / New England Sea Wolves / New York CityHawks Deutschland
Stadt: ->New York CityHawks (1997–1998)

->New England Sea Wolves (1999–2000)

->Toronto Phantoms (2001–2002)

Gegründet: 1997
Liga (): AFL (1997–2002)
Größte Erfolge
Playoffteilnahmen AFL: 2000, 2001, 2002
Ligameister AFL: –
Stadion
Name: Madison Square Garden (1997–1998)

Hartford Civic Center (1999–2000)

Air Canada Centre (2000–2002)

Datenstand
23. Juli 2017

Die Toronto Phantoms waren ein Arena-Football-Team in der Arena Football League aus Toronto, Ontario in Kanada. Ursprünglich wurde die Franchise in New York City als New York CityHakws gegründet. Zwei Jahre später zog die Franchise nach Hartford und nannte sich New England Sea Wolves, ehe sie ein zuletzt nach Toronto umzogen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

New York CityHawks (1997–1998)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Franchise wurde 1997 als New York CityHawks gegründet. Sie war die zweite Franchise in New York nach den New York Knights 1988.

Die beiden Spielzeiten waren eine Enttäuschung. Nur fünf Spiele wurden in zwei Spielzeiten gewonnen. Die Playoffs beide Male verpasst. Doch nicht nur die sportlichen Ergebnisse ließen zu Wünschen übrig, sondern auch die Zuschauerzahlen. Nur 6.500 Zuschauer wollten im Schnitt die Spiele der CityHawks anschauen, knapp 40 % unter dem AFL Durchschnitt.[1]

Nach der Saison 1998 wurde die Franchise nach Hartford verlegt und in New England Sea Wolves umbenannt.[2]

Laut einer Online Abstimmung haben die CityHawks den unbeliebtesten Namen der AFL-Geschichte.[3]

New England Sea Wolves (1999–2000)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch die beiden Spielzeiten als Sea Wolves verliefen weniger erfolgreich. Im Jahr 2000 erreichte man zwar die Playoffs, scheiterte aber im Wild Card Game gegen die Oklahoma Wranglers. Nach dieser Saison wurde die Franchise erneut verlegt, diesmal nach Toronto.[4] Die kanadische Footballliga Canadian Football League (CFL) war nicht begeistert von diesem Umzug. Laut dem damaligen Ligapräsidenten Jeff Giles, verkündete die AFL anfangs, dass man mit dem AFL-Programm niemals der CFL schaden oder in Konkurrenz treten wolle.[5]

Toronto Phantoms (2001–2002)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

So markierten die Toronto Phantoms einen vergeblichen Versuch mit der Arena Football League in den kanadischen Markt einzutreten. Das Team, welches nun Rogers Communications gehörte, spielte in den Saisons 2001 sowie 2002 und wurde danach aufgelöst. Immerhin konnte die Franchise zum ersten Mal in ihrer Geschichte bis in das Viertelfinale 2001 einziehen, unterlag allerdings dort den Nashville Kats.

Alle Heimspiele wurden im Air Canada Centre, der Heimat der Toronto Maple Leafs in der National Hockey League, den Toronto Raptors, der National Basketball Association und den Toronto Rock der National Lacrosse League ausgespielt. Die größten Rivalen waren die Buffalo Destroyers.

Das Logo der Toronto Phantoms zeigt einen Sensenmann, auf dessen Sense das Wort Toronto mit dem darüber stehenden Schriftzug Phantoms führt. Der Name wurde von dem Musical Phantom der Oper, von Andrew Lloyd Webber abgeleitet, das im Canon Theatre in Toronto aufgeführt wurde.[6]

Saisonstatistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Liga S N Playoffs erreicht Playoffrunde[7]
1997 New York CityHawks AFL 2 12 nein
1998 New York CityHawks AFL 3 11 nein
1999 New England Sea Wolves AFL 5 9 nein
2000 New England Sea Wolves AFL 8 6 ja N Wild Card Game gg. Oklahoma Wranglers 38:52
2001 Toronto Phantoms AFL 8 6 ja S Wild Card Game gg. New York Dragons 64:57

N Viertelfinale gg. Nashville Kats 38:45

2002 Toronto Phantoms AFL 5 9 ja N Viertelfinale gg. Orlando Predators 46:49

Zuschauerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Zuschauerdurchschnitt[8]
1997 New York CityHawks 6.372
1998 New York CityHawks 6.662
1999 New England Sea Wolves 7.429
2000 New England Sea Wolves 6.128
2001 Toronto Phantoms 6.921
2002 Toronto Phantoms 6.974

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1997–1998 New York Cityhawks – Fun While It Lasted. In: Fun While It Lasted. 21. August 2013, abgerufen am 23. Juli 2017.
  2. Articles about New York Cityhawks – tribunedigital-thecourant. Abgerufen am 23. Juli 2017 (englisch).
  3. The 24 Worst Arena Football League Team Names. In: Ranker. (ranker.com [abgerufen am 23. Juli 2017]).
  4. Toronto is new haunt for AFL Phantoms. In: CBC News. (cbc.ca [abgerufen am 23. Juli 2017]).
  5. Toronto is new haunt for AFL Phantoms. In: CBC News. (cbc.ca [abgerufen am 23. Juli 2017]).
  6. Rodney McKissic: BENTLEY RESIGNS FROM THE DESTROYERS. In: The Buffalo News. 17. Oktober 2002, abgerufen am 23. Juli 2017.
  7. New York CityHawks Team History – 1997 | ArenaFan.com. Abgerufen am 23. Juli 2017.
  8. AFL Arena Football History – Year By Year – 1997 | ArenaFan.com. Abgerufen am 23. Juli 2017.