Tout Puissant Mazembe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TP Mazembe
Vereinslogo
Basisdaten
Name Tout Puissant Mazembe
Gründung 1939
Präsident Kongo Demokratische RepublikDemokratische Republik Kongo Moïse Katumbi Chapwe
Website tpmazembe.com
1. Mannschaft
Trainer SenegalSenegal Lamine N'Diaye
Stadion Nouveau Stade Mazembe
Plätze 18.000
Liga Linafoot
2014/15 1. Platz
Heim
Auswärts

Tout Puissant Mazembe, auch bekannt unter der Abkürzung TP Mazembe bzw. unter dem Namen TP Mazembe Englebert, (tout puissant, frz. „allmächtig“) ist ein Fußballverein aus der Demokratischen Republik Kongo. Er ist in der Stadt Lubumbashi in der Region Katanga beheimatet, die Vereinsfarben sind Schwarz und Weiß.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaftsfoto im April 2011

Tout Puissant Mazembe wurde 1939 von Benediktinermönchen aus Élisabethville (Lubumbashi) gegründet.[1] Damit die Missionare eine Freizeitbeschäftigung hatten, wenn sie sich nicht auf das Studieren konzentrierten, gründeten sie die Holy Georges. Die Mannschaft spielte damals in der ersten Liga der Fédération Royale des Associations Sportives Indigènes (FRASI), eines vom belgischen König gegründeten Verbandes. In ihrer ersten Saison belegten sie den dritten Platz.

Heute ist der Verein mit vier Siegen in der CAF Champions League einer der erfolgreichsten afrikanischen Vereine. 2010 zog Tout Puissant Mazembe als erste afrikanische Mannschaft überhaupt in das Finale der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft ein, musste sich dort allerdings Inter Mailand 0:3 geschlagen geben.

Präsident des Vereins ist der frühere Provinzgouverneur Moise Katumbi.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugendakademie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein unterhält gegenwärtig mit der Les Corbeaux Katumbi Football Academy eine ähnlich strukturierte Jugendakademie wie die Europäischen Fußball-Jugendinternate. So steht neben dem Training auch die schulische Ausbildung im Vordergrund.[4] Zu den bekanntesten ehemaligen Spielern dieser Akademie gehören die ehemaligen U-17 Nationalspieler Jonathan Musinga Mukondo, Pélé Djogo Kikuémé Manzanza und Glody Likonza Molambo[5], die bereits Seniorenerfahrung bei Mazembe in der Linafoot sammeln durften.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Legge, David: Win or bust for former champions Etoile. AFP. 17. September 2009. Abgerufen am 18. September 2009.
  2. RDC, interview exclusive de Moise Katumbi Chapwe, gouverneur du Katanga. In: Les Afriques, le journal de la finance Africaine. 18. April 2014. Abgerufen am 8. Februar 2015.
  3. Vanden Borre: „Wenn Witsel das in China kann, kann ich das auch im Kongo“ | Transfermarkt. (transfermarkt.de [abgerufen am 2. März 2017]).
  4. Form of well-educated professionals
  5. 11ème Championnat d’Afrique U-17, Niger 2015. L’équipe nigériane depuis hier à Kinshasa
  6. Academicians smile again - Tout Puissant Mazembe