CAF Champions League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CAF Champions League
Logo der CAF Champions LeagueVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband CAF
Erstaustragung 1964
(als African Cup of Champions Clubs)
Mannschaften 55 (2017)
Spielmodus K.-o.-System
(Vorrunde / 1. Runde)
Rundenturnier (4 Gruppen à 4 Teams)
K.-o.-System
(Viertelfinale / Halbfinale / Finale)
Titelträger Marokko Wydad Casablanca (3. Titel)
Rekordsieger Agypten al Ahly SC (10 Siege)
Aktuelle Saison 2021/22
Website www.cafonline.com
Qualifikation für FIFA-Klub-Weltmeisterschaft
CAF Super Cup
Historisches Logo der CAF Champions League

Die CAF Champions League (franz.: CAF Ligue des Champions) ist der wichtigste afrikanische Vereinsfußballwettbewerb, vergleichbar mit der europäischen Champions League, der von 1964 bis 1996, analog dem europäischen Vorbild, als African Cup of Champions Clubs (deut.: „Afrikapokal der Landesmeister“) ausgetragen und von der Confédération Africaine de Football (CAF) organisiert wird. Die Saison beginnt mit der ersten Runde im Januar und endet regelmäßig mit dem Finale Ende Oktober bzw. Anfang November eines Jahres.

Wurde der Vorläuferwettbewerb African Cup of Champions Clubs noch in reinem K.-o.-System ausgespielt, ist mit Einführung der Champions League auch eine Gruppenphase eingeführt worden. Im aktuellen Modus werden zunächst zwei Runden im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Danach werden in einer Gruppenphase mit vier Gruppen zu je vier Teams in Hin- und Rückspiel die Teilnehmer am Viertelfinale ermittelt. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für die erneute K.-o.-Phase, die bis zum Finale in Hin- und Rückspiel ausgetragen wird.

Der Sieger dieses Wettbewerbs qualifiziert sich jeweils für den afrikanischen Supercup und die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft.

Die Endspiele und Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finalpaarung
Jahr Sieger Ergebnisse Finalist
African Cup of Champions Clubs
1964 Kamerun 1961 Oryx Douala 2:1 Mali Stade Malien
1965 nicht ausgespielt
1966 Elfenbeinküste Stade d’Abidjan 4:1 / 1:3 Mali AS Real Bamako
1967 Kongo Demokratische Republik 1966 Tout Puissant Mazembe 1:1 / 2:2 1 Ghana Asante Kotoko SC
1968 Kongo Demokratische Republik 1966 Tout Puissant Mazembe 5:0 / 1:4 Togo Étoile Filante de Lomé
1969 Vereinigte Arabische Republik Ismaily SC 2:2 / 3:1 Kongo Demokratische Republik 1966 Tout Puissant Mazembe
1970 Ghana Asante Kotoko SC 1:1 / 2:1 Kongo Demokratische Republik 1966 Tout Puissant Mazembe
1971 Kamerun 1961 Canon Yaoundé 2:0 / 0:3 / 1:0 Ghana Asante Kotoko SC
1972 Guinea-a Hafia FC 4:2 / 2:3 Uganda Simba FC
1973 Zaire AS Vita Club 3:0 / 2:4 Ghana Asante Kotoko SC
1974 Kongo Volksrepublik  CARA Brazzaville 4:2 / 2:1 Agypten 1972 Ghazl El Mahalla SC
1975 Guinea-a Hafia FC 1:0 / 2:1 Nigeria Rangers International
1976 Algerien MC Alger 3:0 / 0:3, 4:1 i. E. Guinea-a Hafia FC
1977 Guinea-a Hafia FC 1:0 / 2:2 Ghana Accra Hearts of Oak
1978 Kamerun Canon Yaoundé 0:0 / 2:0 Guinea-a Hafia FC
1979 Kamerun Union Douala 1:0 / 0:1, 5:3 i. E. Ghana Accra Hearts of Oak
1980 Kamerun Canon Yaoundé 2:2 / 3:0 Zaire AS Bilima
1981 Algerien JS Kabylie 4:0 / 1:0 Zaire AS Vita Club
1982 Agypten 1972 al Ahly SC 3:0 / 1:1 Ghana Asante Kotoko SC
1983 Ghana Asante Kotoko SC 0:0 / 1:0 Agypten 1972 al Ahly SC
1984 Agypten al Zamalek SC 2:0 / 1:0 Nigeria Shooting Stars SC
1985 Marokko FAR Rabat 5:2 / 1:1 Zaire AS Bilima
1986 Agypten al Zamalek SC 2:0 / 0:2, 4:2 i. E. Elfenbeinküste Africa Sports National
1987 Agypten al Ahly SC 0:0 / 2:0 Sudan al-Hilal Khartum
1988 Algerien ES Sétif 4:0 / 0:1 Nigeria Iwuanyanwu Owerri
1989 Marokko Raja Casablanca 1:0 / 0:1, 4:2 i. E. Algerien MC Oran
1990 Algerien JS Kabylie 1:0 / 0:1, 5:3 i. E. Sambia Nkana Red Devils
1991 Tunesien Club Africain Tunis 6:2 / 1:1 Uganda Villa SC
1992 Marokko Wydad Casablanca 2:0 / 0:0 Sudan Al-Hilal Khartum
1993 Agypten al Zamalek SC 0:0 / 0:0, 7:6 i. E. Ghana Asante Kotoko SC
1994 Tunesien Espérance Tunis 0:0 / 3:1 Agypten al Zamalek SC
1995 Sudafrika Orlando Pirates 2:2 / 1:0 Elfenbeinküste ASEC Mimosas
1996 Agypten al Zamalek SC 2:1 / 1:2, 5:4 i. E. Nigeria Shooting Stars SC
CAF Champions League
1997 Marokko Raja Casablanca 1:0 / 0:1, 5:4 i. E. Ghana AshantiGold SC
1998 Elfenbeinküste ASEC Mimosas 0:0 / 4:2 Simbabwe Dynamos FC
1999 Marokko Raja Casablanca 0:0 / 0:0, 4:3 i. E. Tunesien Espérance Tunis
2000 Ghana Accra Hearts of Oak 2:1 / 3:1 Tunesien Espérance Tunis
2001 Agypten al Ahly SC 1:1 / 3:0 Sudafrika Mamelodi Sundowns
2002 Agypten al Zamalek SC 0:0 / 1:0 Marokko Raja Casablanca
2003 Nigeria FC Enyimba 2:0 / 0:1 Agypten Ismaily SC
2004 Nigeria FC Enyimba 1:2 / 2:1, 5:3 i. E. Tunesien Étoile Sportive du Sahel
2005 Agypten al Ahly SC 0:0 / 3:0 Tunesien Étoile Sportive du Sahel
2006 Agypten al Ahly SC 1:1 / 1:0 Tunesien CS Sfax
2007 Tunesien Étoile Sportive du Sahel 0:0 / 3:1 Agypten al Ahly SC
2008 Agypten al Ahly SC 2:0 / 2:2 Kamerun Cotonsport Garoua
2009 Kongo Demokratische Republik Tout Puissant Mazembe 1:2 / 1:0 Nigeria Heartland FC
2010 Kongo Demokratische Republik Tout Puissant Mazembe 5:0 / 1:1 Tunesien Espérance Tunis
2011 Tunesien Espérance Tunis 0:0 / 1:0 Marokko Wydad Casablanca
2012 Agypten al Ahly SC 1:1 / 2:1 Tunesien Espérance Tunis
2013 Agypten al Ahly SC 1:1 / 2:0 Sudafrika Orlando Pirates
2014 Algerien ES Sétif 2:2 / 1:1 Kongo Demokratische Republik AS Vita Club
2015 Kongo Demokratische Republik Tout Puissant Mazembe 2:1 / 2:0 Algerien USM Algier
2016 Sudafrika Mamelodi Sundowns 3:0 / 0:1 Agypten al Zamalek SC
2017 Marokko Wydad Casablanca 1:1 / 1:0 Agypten al Ahly SC
2018 Tunesien Espérance Tunis 1:1 / 1:0 Agypten al Ahly SC
2018/19 Tunesien Espérance Tunis 1:1, w/o Marokko Wydad Casablanca
2019/20 Agypten al Ahly SC 2:1 Agypten al Zamalek SC
2020/21 Agypten al Ahly SC 3:0 Sudafrika Kaizer Chiefs
2021/22 Marokko Wydad Casablanca 2:0 Agypten al Ahly SC

1 Einen Monat nach dem Rückspiel wurde ein Entscheidungsspiel angesetzt, da aber Kotoko nicht antrat, wohl weil sie vom ghanaischen Verband nicht informiert worden waren, wurde Mazembe zum Sieger erklärt.

Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

nach Klubs
Rang Klub Titel Jahr(e)
1 Coats of arms of None.svg al Ahly SC 10 1982, 1987, 2001, 2005, 2006, 2008, 2012, 2013, 2020, 2021
2 Az-Zamalik.png al Zamalek SC 5 1984, 1986, 1993, 1996, 2002
Coats of arms of None.svg Tout Puissant Mazembe 5 1967, 1968, 2009, 2010, 2015
4 Coats of arms of None.svg Espérance Tunis 4 1994, 2011, 2018, 2019
5 Raja-Logo-Star.png Raja Casablanca 3 1989, 1997, 1999
Hafia FC.png Hafia FC 3 1972, 1975, 1977
Canon Yaounde.jpeg Canon Yaoundé 3 1971, 1978, 1980
Wydad Casablanca.svg Wydad Casablanca 3 1992, 2017, 2022
9 Asante Kotoko FC.svg Asante Kotoko SC 2 1970, 1983
Coats of arms of None.svg FC Enyimba 2 2003, 2004
Jeunesse Sportive Kabylie Logo.svg JS Kabylie 2 1981, 1990
Entente Sportive Sétifienne.svg ES Sétif 2 1988, 2014
13 Coats of arms of None.svg Mamelodi Sundowns 1 2016
Etoile Sportive du Sahel.svg Étoile Sportive du Sahel 1 2007
AS Vita.png AS Vita Club 1 1973
Ismaily SC.png Ismaily SC 1 1969
Hearts of Oak SC.png Accra Hearts of Oak 1 2000
ASEC Mimosas.png ASEC Mimosas 1 1998
Coats of arms of None.svg Oryx Douala 1 1964
Union Douala.png Union Douala 1 1979
Stade d'Abidjan.png Stade d’Abidjan 1 1966
FAR Rabat.svg FAR Rabat 1 1985
Club Africain Tunis Logo.svg Club Africain Tunis 1 1991
Orlando Pirates.svg Orlando Pirates 1 1995
MC Alger.svg MC Alger 1 1976
Cara-brazzaville.jpg CARA Brazzaville 1 1974
nach Ländern
Rang Land Titel
1 Agypten Ägypten 16
2 Marokko Marokko 7
Kongo Demokratische Republik DR Kongo 6
Tunesien Tunesien 6
5 Kamerun Kamerun 5
Algerien Algerien 5
7 Guinea-a Guinea 3
Ghana Ghana 3
9 Elfenbeinküste Elfenbeinküste 2
Nigeria Nigeria 2
Sudafrika Südafrika 2
12 Kongo Republik Republik Kongo 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: CAF Champions League – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]