Tractor Sazi Täbris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tractor Sazi
Logo
Voller Name Tractor Sazi Täbris
Ort Täbriz
Gegründet 1970
Vereinsfarben rot
Stadion Stadium Yadegar-e-Emam
Plätze 80.451
Trainer António José Conceição Oliveira
Liga Persian Gulf Pro League
2014/15 2. Platz
Heim
Auswärts

Der Tractor Sazi (persisch ‏تراکتورسازی‎) ist ein iranischer Fußballverein aus Täbris. Der Verein wurde 1970 gegründet. Das Heimatstadion ist das Stadium Yadegar-e-Emam. Tractor Sazi gilt als die Mannschaft der Region Aserbaidschan, entsprechend sind rund 90 % der Fans Aserbaidschaner.

Geschichte[Bearbeiten]

In der Saison 2010/11 wurde die Mannschaft in der Persian Gulf Pro League Tabellenfünfter und verpflichtete mit Amir Ghalenoei für die folgende Saison den Meistertrainer der beiden vorherigen Spielzeiten. Nachdem Amir Ghalenoei den Verein verließ, verpflichtete Tractor António José Conceição Oliveira.

In der Saison 2012/13 spielte Tractor Sazi das erste mal im Asian Cup (AFC) mit. Das erste Spiel war ein Heimspiel gegen al-Jazira Club, das 3:1 endete. António José Conceição Oliveira wurde am 2. Mai 2013 entlassen. Während der Saison 2013/14 wurde er wieder Trainer und konnte mit seiner Mannschaft den iranischen Pokal gewinnen und sich somit automatisch für die Asiatische Champions League (AFC) 2014/15 qualifizieren. Das erste Spiel in der AFC gewann die Mannschaft mit 1:0 gegen al-Ittihad.

In der Saison 2014/15 verpasste Tractor Sazi nur knapp den Gewinn der Meisterschaft in der Persian Gulf Pro League und belegte am Ende den zweiten Platz. Der letzte Spieltag am 15. Mai 2015 wurde zu einem historischen Skandal in der iranischen Liga, denn die Mannschaft von Tractor Sazi fühlte sich im Laufe des Spiels gegen Naft beim Stand von 3:3 als sicherer Meister und spielte nach den Anweisungen des Trainers für die sichere Haltung des Ergebnisses. Grund dafür war eine offizielle Durchsage über die Stadionlautsprecher gegen Ende des Spiels, wonach der Konkurrent aus Isfahan sein Spiel bereits mit einem Unentschieden beendet hätte. Tatsächlich jedoch war das Spiel von Sepahan Isfahan mit 2:0 ausgegangen und Tractor hätte einen Sieg für den Meistertitel benötigt. Von dieser Tatsache erfuhren die feiernden Fans und Mannschaft erst drei Minuten nach dem Abpfiff. Die Freude verwandelte sich schnell in Wut und Unverständnis. Es kam zu Randalen und Protesten.

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Bekannte Trainer[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]