Tragwerk (Bauwesen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fotografie des Tragwerks einer Stabbogenbrücke vom Nielsen-Typ: die Brücke „Eibesbrunnersteg“ in Wien. Sie ist eine Kombination aus ebenem Flächentragwerk plus räumlichem Stabwerk als dessen Überbau, wobei dieses Stabwerk nicht nur gerade Stäbe, sondern auch Bogenelemente integriert. Werkstofftechnisch ist sie eine Stahl/Stahlbeton-Konstruktion.
Ein direkter Blick auf das Tragwerk einer Stahlbau-Brückenkonstruktion: die „Floridsdorfer Brücke“ in Wien.

Tragwerk ist im Bauwesen eine Bezeichnung für das statische Gesamtsystem der Tragglieder, die maßgeblich für die Standsicherheit eines Bauwerks sind.

Das Tragwerk eines Gebäudes besteht in der Regel aus Decken, Balken, Stützen, Wänden, Bögen und der Gründung.

Unterteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Baustatik kennt zwei große Gruppen von Tragwerken:

  1. Stabwerke:[1] Sammelbezeichnung für Tragwerke, die aus Konstruktionselementen bestehen, deren Längen im Verhältnis zu ihren übrigen Dimensionen sehr groß sind.
  2. Flächentragwerke: Sammelbezeichnung für Tragwerke, die aus Konstruktionselementen bestehen, deren Dicken im Verhältnis zu ihren übrigen Dimensionen sehr klein sind.[2]

Richtlinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DIN 1045 – Tragwerke aus Beton, Stahlbeton
  • Eurocode-Serie[3]:
    • Eurocode 0 - EN 1990 - Grundlagen
    • Eurocode 1 - EN 1991 - Einwirkungen
    • Eurocode 2 - EN 1992 - Betonbau
    • Eurocode 3 - EN 1993 - Stahlbau
    • Eurocode 4 - EN 1994 - Verbundbau
    • Eurocode 5 - EN 1995 - Holzbau
    • Eurocode 6 - EN 1996 - Mauerwerksbau
    • Eurocode 7 - EN 1997 - Grundbau
    • Eurocode 8 - EN 1998 - Erdbeben
    • Eurocode 9 - EN 1999 - Aluminiumbau

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kurt Beyer, Käte Beyer: Die Statik im Stahlbetonbau. Ein Lehr- und Handbuch der Baustatik. 2. Auflage. Springer Verlag, Berlin / Heidelberg 1956.
  • Konstantin Meskouris, Erwin Hake: Statik der Stabtragwerke : Einführung in die Tragwerkslehre. 2. Aufl., Springer, Berlin 2009, ISBN 978-3-540-88992-2.
  • Konstantin Meskouris, Erwin Hake: Statik der Flächentragwerke: Einführung mit vielen durchgerechneten Beispielen 2. Aufl., Springer, Berlin 2007. ISBN 978-3-540-72623-4.
  • Jörg Schneider: Sicherheit und Zuverlässigkeit im Bauwesen. Grundwissen für Ingenieure. Hochschulverlag an der ETH Zürich, Zürich 1994, ISBN 3-7281-2167-3.
  • Karl-Eugen Kurrer: The History of the Theory of Structures. Searching for Equilibrium, Ernst & Sohn, Berlin 2018, ISBN 978-3-433-03229-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tragwerke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stabwerk auf baulexikon.beuth.de
  2. Flächentragwerk auf baulexikon.beuth.de
  3. Beuth Verlag: Eurocode. Abgerufen am 20. April 2021.