Triumph Tiger 955i

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Tiger 955i ist ein Motorradmodell der englischen Motorradmarke Triumph Motorcycles. Das Modell wird im Allgemeinen als Groß-Enduro bzw. Reiseenduro bezeichnet.

Modellgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten neuzeitlichen Tiger-Modelle, interner Modellcode T 400, wurden von 1993 bis 1998 fast unverändert gebaut. 1999 kam eine komplette Neukonstruktion, die T 709, auf den Markt. Der modifizierte Motor der Speed Triple desselben Herstellers, mit 885 Kubikzentimetern Hubraum und 62 kW (85 PS), diente hierbei als Antrieb.

Baujahre 2001–2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Modell mit der internen Bezeichnung 709 EN wurde im Jahr 2001 auf den Markt gebracht. Die Tiger erhielt den, ebenfalls hauseigenen, Daytona-Motor mit 955 Kubikzentimetern Hubraum und nun 72 kW (98 PS). Die dritte Generation der aktuellen Tiger-Baureihe behielt die Optik des Vorgängermodells 709, wurde aber um einige technische Details (z. B. straffer abgestimmte Gabel) verbessert.

Baujahre 2005–2006[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2005 erfolgte ein technisches sowie optisches Facelift der Baureihe. Das Fahrwerk wurde nochmals straffer abgestimmt, die Federwege gekürzt und die Fahrwerksgeometrie überarbeitet. Der auffälligste Unterschied war der Umstieg auf Leichtmetall-Gussräder mit Schlauchlosbereifung, der nun silberne Rahmen und eine neue Hinterradschwinge ohne Exzenter.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hersteller Baujahre 2001–2004 Baujahre (Ende 2004) 2005–2006[1]
Logo Triumph.svg
Triumph Tiger 955i - Modell 2001
Triumph Tiger 955i - Modell 2005
Motor Flüssigkeitsgekühlter 3-Zylinder-Reihenmotor-DOHC-Euro 2 -G-Kat
Hubraum 955 cm³
Bohrung-Hub 79 × 65 mm
Verdichtung 11.2:1
Leistung 72 kW bei 9200/min 78 kW bei 8900/min (ungedrosselt)
max. Drehmoment 95 Nm bei 6200/min
Gemischaufbereitung elektronische Einspritzung
Zündanlage digital-induktiv- durch integriertes vollelektronisches Motormanagement
Primärantrieb über Zahnräder
Sekundärantrieb Kette
Getriebe 6-Gang
Fahrwerk
Rahmen Perimeter Stahlrohrrahmen Farbe: Schwarz Farbe: Silber
Hinterradschwinge Leichtmetallschwinge, Farbe: Schwarz [exzentrischer Kettenspanner] Leichtmetallschwinge, Farbe: Silber [Gewindekettenspanner]
Vorderrad Drahtspeichenrad, 110/80 VR 19 Leichtmetall-Gussrad, 110/80 VR 19 schlauchlos
Hinterrad Drahtspeichenrad; 150/70 VR 17 Leichtmetall-Gussrad, 150/70 VR 17 schlauchlos
Federung/Radaufhängung-vorne 43 mm Telegabel, Federweg 230 mm Federweg 170 mm, härtere lineare Federn-verbesserte Dämpfungscharakteristik
Federung/Radaufhängung-hinten Zentralfederbein, einstellbare Federbasis, Zugstufendämpfung, Federweg 200 mm härtere Feder-verbesserte Dämpfungscharakteristik
Bremsen-vorne 2× 310 mm Bremsscheiben, 2× Doppelkolbensattel
Bremsen-hinten 1× 285 mm Bremsscheibe, 1× Doppelkolbensattel
Abmessungen
Gesamtlänge 2250 mm
Breite Lenker 860 mm
Höhe 1390 mm
Sitzhöhe variabel 840–860 mm
Radstand 1550 mm 1515 mm
Lenkkopfwinkel/Nachlauf 62°/92 mm 28°/92 mm
Trockengewicht 215 kg
Tankvolumen 24 Liter, 3 Liter Reserve, Super bleifrei - [E10 geeignet]
Varianten
Farben Roulette Green - Jet Black - Lucifer Orange - Aluminium Silver British Racing Green - Caspian Blue
Ausstattung Sonderzubehör gegen Aufpreis Heizgriffe, 2-Box-Koffersystem und Hauptständer ohne Aufpreis

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Triumph Tiger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verkaufsprospekt "Triumph Tiger 2004 Modelländerung" Triumph Deutschland GmbH