Trosdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Trosdorf
Gemeinde Bischberg
Wappen von Trosdorf
Koordinaten: 49° 54′ 45″ N, 10° 48′ 19″ O
Höhe: 262 m ü. NN
Einwohner: 822 (1. Jan. 2018)
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Postleitzahl: 96120
Vorwahl: 09503

Trosdorf ist ein Gemeindeteil der Gemeinde Bischberg im oberfränkischen Landkreis Bamberg mit 822 Einwohnern.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Januar 1975 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde Tütschengereuth eingegliedert. Am 1. Mai 1978 kam Trosdorf (mit Tütschengereuth) zur Gemeinde Bischberg.[2]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trosdorf liegt im Norden (Industriegebiet) direkt am Main und im Süden an den Ausläufern des Steigerwalds. Nachbarorte sind im Osten Bischberg, im Süden Weipelsdorf, im Südwesten Tütschengereuth und im Westen Viereth.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Trosdorf gibt es die Freiwillige Feuerwehr Trosdorf e. V., den Bürgerverein Trosdorf e. V., die Trosdorfer Wasserski-Freizeit-Vereinigung und die Maintaler Blaskapelle Trosdorf e. V.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 672 und 673.