Tschaplynka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tschaplynka
Чаплинка
Wappen von Tschaplynka
Tschaplynka (Ukraine)
Tschaplynka
Tschaplynka
Basisdaten
Oblast: Oblast Cherson
Rajon: Rajon Tschaplynka
Höhe: 20 m
Fläche: 130 km²
Einwohner: 9.792 (2015)
Bevölkerungsdichte: 75 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 75200
Vorwahl: +380 5538
Geographische Lage: 46° 22′ N, 33° 32′ OKoordinaten: 46° 21′ 52″ N, 33° 32′ 0″ O
KOATUU: 6525455100
Verwaltungsgliederung: 1 Siedlung städtischen Typs, 15 Dörfer
Adresse: вул. Радянська 40
75200 смт. Чаплинка
Statistische Informationen
Tschaplynka (Oblast Cherson)
Tschaplynka
Tschaplynka
i1

Tschaplynka (ukrainisch Чаплинка; russisch Чаплинка Tschaplinka) ist eine Siedlung städtischen Typs im Südosten der ukrainischen Oblast Cherson mit 9700 Einwohnern (2015).[1]

Haus der Kultur in Tschaplynka

Die 1794 gegründete Siedlung ist seit 1923 Rajonzentrum und hat seit 1956 den Status einer Siedlung städtischen Typs. Bei Tschaplynka wurden in der Nacht zum 22. November 2015 Strommasten gesprengt, über die die Stromversorgung mit Krim verlief, sodass auf der Krim der Notstand ausgerufen werden musste.[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschaplynka liegt 145 km südöstlich der Oblasthauptstadt Cherson und 32 km nördlich von Armjansk an der Landenge von Perekop. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich im 16 km entfernten Kalantschak (ukrainisch Каланчак). Das Naturschutzgebiet Askanija-Nowa liegt östlich der Siedlung. Der Ort ist Hauptort der seit 30. August 2016 bestehenden Siedlungsgemeinde, zu dieser zählen auch die Dörfer Andrijiwka (Андріївка), Baltasariwka (Балтазарівка), Bilozerkiwka (Білоцерківка), Kutscherjawowolodymyriwka (Кучерявоволодимирівка), Kudrjawe (Кудряве), Mahdalyniwka (Магдалинівка), Morosiwka (Морозівка), Nowe (Нове), Nowyj Haj (Новий Гай), Perschokostjantyniwka (Першокостянтинівка), Ratschiwka (Рачівка), Skadowka (Скадовка), Tscherwona Poljana (Червона Поляна), Tscherwonyj Jar (Червоний Яр) und Tschorna Dolyna (Чорна Долина)[3]. Bis dahin bildete der Ort zusammen mit den Dörfern Nowe und Tscherwonyj Jar eine Siedlungsratsgemeinde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1959 1970 1979 1989 2001 2015
4.515 6.638 8.925 10.559 10.619 9.792

Quelle: [1];

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tschaplynka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org
  2. Kein Strom auf der Krim in FAZ vom 22, November 2015, abgerufen am 22. November 2015
  3. Відповідно до Закону України "Про добровільне об'єднання територіальних громад": у Херсонській області у Чаплинському районі: Чаплинська селищна, Балтазарівська, Кучерявоволодимирівська, Магдалинівська, Першокостянтинівська, Скадовська та Червонополянська сільські ради рішеннями від 26, 29, 30 і 31 серпня 2016 року об'єдналися у Чаплинську селищну територіальну громаду