Tswelopele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tswelopele
Tswelopele Local Municipality
Map of the Free State with Tswelopele highlighted (2016).svg
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz Freistaat
Distrikt Lejweleputswa
Sitz Bultfontein
Fläche 6523 km²
Einwohner 47.625 (Oktober 2011)
Dichte 7,3 Einwohner pro km²
Schlüssel FS183
ISO 3166-2 ZA-FS
Webauftritt www.tswelopele.gov.za (englisch)
Politik
Bürgermeister Tankiso Frans Matsholo

Koordinaten: 28° 17′ S, 26° 9′ O

Tswelopele (englisch Tswelopele Local Municipality) ist eine Lokalgemeinde im Distrikt Lejweleputswa, Provinz Freistaat, Südafrika. Der Verwaltungssitz befindet sich in Bultfontein. Tankiso Frans Matsholo ist der Bürgermeister.[1]

Der Gemeindename bedeutet auf Sesotho „Fortschritt“ und meint die Entwicklung des öffentlichen Dienstes und der Infrastruktur in diesem Gebiet seit 1994.[2]

Die Gemeinde liegt unweit des Bloemhof Dam am Vaal. Zudem gibt es hier zwei Naturschutzgebiete: das Bloemhof Dam Nature Reserve (632 ha) und das Sandveld Nature Reserve (24.883,5 ha).[3]

Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Namen der dazugehörigen Townshipsiedlungen sind in Klammern angegeben.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2011 hatte die Gemeinde 47.625 Einwohner. Davon waren 91,2 % schwarz, 6,9 % weiß und 1,2 % Coloured.[4] Die Einwohnerzahl verringerte sich geringfügig bis 2016 auf 47.373 Personen.[5]

Erstsprache war zu 53,4 % Sesotho, zu 19,7 % isiXhosa, zu 11,9 % Setswana, zu 8,2 % Afrikaans, zu 1,9 % Englisch, zu 1 % isiNdebele und zu 0,6 % isiZulu.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Local Government Handbook. South Africa: Tswelopele Local Municipality (FS183). auf www.municipalities.co.za (englisch).
  2. Department of Arts and Culture: Place Names. auf www.salanguages.com (englisch).
  3. Tswelopele Local Municipality: Welcome to Tswelopele Local Municipality. auf www.tswelopele.gov.za (englisch).
  4. Volkszählung 2011: Tswelopele. abgerufen am 12. Juli 2020.
  5. Statistics South Africa: Community Survey 2016. auf www.statssa.gov.za (englisch), abgerufen am 17. September 2017.
  6. Statistics South Africa: Tswelopele. auf www.statssa.gov.za (englisch).