Tube & Berger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1][2]
Straight Ahead (mit Chrissie Hynde)
  UK 29 07.02.2004 (3 Wo.)
Set It Off (mit Juliet Sikora)
  NL 21 01.02.2014 (6 Wo.)

Tube & Berger ist ein deutsches DJ-, Remixer- und Produzenten-Duo im Bereich der elektronischen Tanzmusik. Es besteht aus den zwei Solingern Arndt Rörig und Marko Vidovic (alias Lou Berger), die seit dem Jahr 2000 zusammenarbeiten.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre erste Single war 2003 Geradeaus / Straight Ahead mit Chrissie Hynde[3] von The Pretenders und kam in die britischen Charts. Im Jahr 2004 produzierten sie dann mit der Sängerin Sonique den Song Why und in Zusammenarbeit mit Inga Humpe von 2raumwohnung entstand Wir sind die anderen.

Seit 2005 veröffentlichen sie auf dem eigenen Label Kittball Records. Zwischen 2007 und 2008 beteiligten sie sich an der Mitgestaltung der Loveparade in Essen und Dortmund. Sie treten inzwischen regelmäßig in ganz Europa und im Nahen Osten auf (Beirut, Dubai, Kairo, Tel Aviv).

2012 erschien Lovebreak mit Milan Euringer und wurde zum 9. meistverkauftesten Deep House Track auf Beatport aller Zeiten.[4]

2013 erschien Imprint of Pleasure auf Suara und wurde zum 9. meistverkauftesten Tech House Track auf Beatport aller Zeiten.[5] Sie arbeiten außerdem eng mit DJane Juliet Sikora zusammen, mit der sie Anfang 2014 mit Set It Off einen Top-40-Hit in den Niederlanden hatten.

2017 traten Tube & Berger beim Tomorrowland Festival in Belgien auf.[6]

Im Mai 2017 erschien ihr zweites Studioalbum mit dem Namen We Are All Stars auf ihrem eigenen Label Kittball.

2018 erschienen 2 Remix Versionen des Albums auf Kittball, unter anderem mit Remixen von Künstlern wie Format:B, Amine Edge & DANCE, Juliet Sikora, Illyus & Barrientos, Rene Amesz, Dennis Cruz, Teenage Mutants.[7][8]

In 2018 fanden mehrwöchige Tourneen nach Australien, USA, Canada und Südamerika statt. In Kollaboration mit Junior Jack veröffentlichten Tube & Berger E Samba 2018, welcher Platz 1 der Deutschen Club-Charts erreichte.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Top 40-artiest: Tube & Berger
  2. UK-Charthistorie
  3. [1] Straight ahead
  4. Lovebreak
  5. Imprint of pleasure
  6. Tomorrowland
  7. We are all stars
  8. [2]
  9. E Samba 2018