Typ 95 (Sturmgewehr)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Type 95)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typ 95
Rifle Type 95.jpg
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: Typ 95 Automatisches Gewehr
Militärische Bezeichnung: QBZ-95
Einsatzland: Volksrepublik China
Entwickler/Hersteller: Norinco
Herstellerland: Volksrepublik China
Produktionszeit: 1995 bis heute
Modellvarianten: Typ 95; Typ 95 lMG; Typ 97; Typ 88
Waffenkategorie: Sturmgewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 746 mm
Gewicht: (ungeladen) 3,25 kg
Lauflänge: 490 mm
Technische Daten
Kaliber: 5,8 × 42 mm
Mögliche Magazinfüllungen: 30 Patronen
Kadenz: 650 Schuss/min
Drall: Rechts
Visier: Offene Visierung
Verschluss: Drehkopfverschluss
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

Das Typ 95 (chinesisch 95式自动步枪, Pinyin 95 Shì Zìdòng Bùqiāng) (Übersetzung: Typ 95 Automatisches Gewehr) ist ein chinesisches Sturmgewehr. Es wurde 1995 vorgestellt, wird von Norinco produziert und war als Ersatz für das Typ 81 in der Rolle des Standardgewehrs der Streitkräfte der Volksrepublik China vorgesehen. Als militärische Bezeichnung wird die Abkürzung QBZ verwendet, deren Buchstaben übersetzt etwa für "Leichte Infanteriewaffe", "Gewehr" und "Automatisch" stehen.[1] Neben dem Sturmgewehr existieren Varianten der Waffe für Scharfschützen, ein leichtes Maschinengewehr und ein Exportmodell das für den Verschuss von NATO-Munition ausgelegt ist.

Entwicklung und Konstruktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitte der 1990er-Jahre wurde bei den chinesischen Streitkräften nach einer moderneren Alternative zum seinerzeit erfolgreichen Sturmgewehr Typ 81 gesucht. Bei der Neuentwicklung wurde ebenfalls die 5,8×42-mm-Patrone verwendet, die in der Konstruktion und Wirkungsweise etwa der 5,56×45-mm-NATO-Patrone entspricht. Das Typ 95 ist ein Gasdrucklader im Bullpup-Design und ähnelt in Technik und Konstruktion sowohl dem britischen SA80 als auch dem französischen Standardgewehr FAMAS. Die Waffe besteht größtenteils aus Kunststoff, wodurch sie im Vergleich zu anderen Waffen ein geringes Gewicht hat.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrenwache mit Typ 95 und aufgepflanztem Bajonett, 2009

Im Heer der Volksbefreiungsarmee soll nach abgeschlossener Modernisierung jede Gruppe der Motorisierten Infanterie aus zehn Soldaten bestehen, aufgeteilt auf zwei Trupps. Jeder der Trupps besteht aus einem Truppführer, zwei Infanteristen mit Typ-95-Gewehren, einem Schützen mit der leichten Maschinengewehrvariante des Typ 95 und einem Grenadier, mit Typ 95 und angebautem 35-mm-Granatwerfer (QLZ 87B). Die Infanteristen sollen dabei je rund 300 Schuss Munition und ein Bajonett mitführen.[1]

Zugführer und Funker sollen mit einer Variante des Typ 95 mit verkürztem Lauf (609, statt 745 mm Gesamtlänge) ausgerüstet sein.[1]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Typ 95 (QBZ) - Standardversion
  • Typ 95B - Verkürzt auf 609 mm
  • Typ 97 – Exportversion mit 5,56×45-mm-NATO-Kaliber
  • Typ 95 lMG (QBB) – leichtes Maschinengewehr mit 75-Schuss-Trommelmagazin und Zweibein
  • Typ 88 – (QBU 88) Zielfernrohrgewehr

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Typ 95 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Benjamin Lai: The Dragon's Teeth: The Chinese People’s Liberation Army—Its History, Casemate, 2016, ISBN 978-1612003887