UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1949

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 39. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden vom 22. bis 28. August 1949 auf der Radrennbahn in Ordrup bei Kopenhagen statt. Dänemark war damit zum achten Mal Gastgeber einer Bahn-WM. Die aus dem Jahr 1888 stammende Radrennbahn war aus Zement, 370 Meter lang und für diese WM komplett saniert worden. Allerdings wurde kritisiert, dass sie für die Steherrennen wegen ihrer flachen Bauweise wenig geeignet sei.

Vier Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs waren keine deutschen Starter zur WM zugelassen.

Resultate der Profis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Reg Harris
2 NiederlandeNiederlande Niederlande Jan Derksen
3 NiederlandeNiederlande Niederlande Arie van Vliet
Steherrennen (100 km) 1 ItalienItalien Italien Elia Frosio
2 NiederlandeNiederlande Niederlande Jan Pronk
3 FrankreichFrankreich Frankreich Raoul Lesueur
Einerverfolgung (5000 m) 1 ItalienItalien Italien Fausto Coppi
2 LuxemburgLuxemburg Luxemburg Lucien Gillen
3 NiederlandeNiederlande Niederlande Wim van Est

Resultate der Amateure[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Disziplin Platz Land Athlet
Sprint 1 AustralienAustralien Australien Sydney Patterson
2 FrankreichFrankreich Frankreich Jacques Bellenger
3 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Jack Heid
Einerverfolgung (4000 m) 1 DanemarkDänemark Dänemark Knud E. Andersen
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Cyril Cartwright
3 ItalienItalien Italien Aldo Gandini

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Illustrierter Radsport-Express, August/September 1949

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]