Ulrich Baumgärtner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ulrich Baumgärtner (* 4. Juli 1960 in Bruchsal) ist ein deutscher Arzt und Sanitätsoffizier (Generaloberstabsarzt) und seit 25. September 2018 der 16. Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr.[1]

Militärische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beförderungen

Von 1980 bis 1986 absolvierte Baumgärtner ein Studium der Humanmedizin an der Universität Heidelberg mit anschließender Approbation als Arzt. 1986 trat er seine erste Verwendung am damaligen Bundeswehrkrankenhaus Wildbad an. 1987 wurde er zum Dr. med. promoviert. Es folgten Verwendungen vom Truppenarzt bis zum Divisionsarzt bei der Fallschirmjägertruppe. Von 1992 bis 1994 nahm er am Generalstabsdienstlehrgang an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg teil. Es folgten weitere Führungsverwendungen, insbesondere im Schwerpunkt Konzeption und Organisation. 2010 folgte eine Verwendung als Kommandeur Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst in Leer.[2][3] Von 2013 bis 2014 war Baumgärtner Abteilungsleiter B im Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr in Koblenz.[4] Von 2014 bis 2015 leitete er die Unterabteilung III (Personelle Einsatzbereitschaft, Innere Führung, Ausbildung, Sanitätsdienst) in der Abteilung Führung Streitkräfte des Bundesministeriums der Verteidigung. Diesen Dienstposten übergab er an Oberstarzt Bernhard Groß. Am 1. Februar 2016.[5] wurde Baumgärtner auf den Dienstposten als Kommandeur Kommando Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung in Weißenfels versetzt.[6] Auf diesem Dienstposten erfolgte auch die Beförderung zum Generalstabsarzt. Er übergab ihn am 18. Februar 2018 an Generalstabsarzt Stephan Schmidt, um als Nachfolger von Generaloberstabsarzt Michael Tempel am 25. September 2018 der 16. Inspekteur des Zentralen Sanitätsdienstes der Bundeswehr zu werden.[7] Verbunden damit war die Beförderung zum Generaloberstabsarzt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sanitätsdienst unter neuer Führung. In: http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de. PIZ Sanitätsdienst, 26. September 2018, abgerufen am 26. September 2018.
  2. Hubert Mundt: Kommandowechsel bei der Sanitätstruppe in Leer. Bundeswehr – Sanitätsdienst, 19. November 2010, abgerufen am 28. März 2016.
  3. Hubert Mundt/ Knut Klein: Führungswechsel beim Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst „Ostfriesland“. Bundeswehr – Sanitätsdienst, 20. Dezember 2012, abgerufen am 28. März 2016.
  4. Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen. BMVg Presse- und Informationsstab, 27. Dezember 2012, abgerufen am 28. März 2016.
  5. Michael Zacher: „Man verlässt Menschen, nicht nur Dienstposten“. Bundeswehr – Sanitätsdienst, 1. Februar 2016, abgerufen am 28. März 2016.
  6. Personalveränderungen in militärischen und zivilen Spitzenstellen – Dezember 2015. Bundeswehr, 23. Dezember 2015, abgerufen am 27. März 2016.
  7. Michael Zacher: „Stabwechsel in Weißenfels“. Bundeswehr – Sanitätsdienst, 18. September 2018, abgerufen am 23. September 2018.