Ulrich Körner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ulrich Körner

Ulrich Körner (* 25. Oktober 1962) ist ein deutsch-schweizerischer Manager. Er ist President Asset Management der UBS Group AG und President UBS EMEA (Europe, Middle East and Africa), sowie Mitglied des Group Executive Board der UBS Group AG.[1]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Besuch der Gerhardt-Hauptmann Schule in Freiburg im Breisgau von 1969 bis 1973, wechselte er zum Staatlichen Ludwigsgymnasium in Saarbrücken, welches er 1980 mit dem Bestehen der Abiturprüfung abschloss.[2] Anschließend besuchte er von 1980 bis 1983 die internationale Internatsschule, das Lyceum Alpinum Zuoz, in der Nähe von St. Moritz im Engadin, wo er die Matura Typ B erlangte.[2]

Seit 1983 studierte Körner an der Universität St. Gallen Betriebswirtschaft mit Vertiefung in Bankwirtschaft[3], und schloss 1988 das Studium mit den Titeln lic. oec. und Master of Arts ab. Gleich anschliessend begann er sein Doktoratsstudium und promovierte schliesslich 1993 an der Universität St. Gallen mit dem Titel Dr. oec.[2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abschluss seines Studiums begann er 1989 seine berufliche Laufbahn als Wirtschaftsprüfer bei Price Waterhouse in Zürich. Von 1993 bis 1998 arbeitete Körner als Unternehmensberater bei McKinsey & Company in Zürich.[1] 1998 wechselte Körner zur Credit Suisse als Chief Financial Officer für die Schweiz und wurde 2 Jahre später Head of Technology and Services, bevor er 2002 die Rolle des Chief Financial Officer der Credit Suisse übernahm. Zusätzlich zu dieser Aufgabe wurde er 2004 Chief Operating Officer.[4] Im Jahr 2006 übernahm er die Position des Chief Executive Officer (CEO) der Credit Suisse Schweiz.[5] Körner war bis zu seinem Wechsel zur UBS im April 2009 Mitglied der Geschäftsleitung der Credit Suisse.[4]

Im April 2009 wechselte Körner als Group Chief Operating Officer und Mitglied des Group Executive Board zur UBS.[1] In seiner Rolle als Group Chief Operating Officer war er bis 2013 verantwortlich für das Corporate Center mit mehr als 25,000 Mitarbeitenden[6], welches zu dieser Zeit die Bereiche Group Strategy, Human Resources, Group Technology, Group Operations, Communications and Branding, Corporate Real Estate and Administrative Services und Supply and Demand Management umfasste.[7]

Körner ist seit Dezember 2011 President UBS EMEA (zuvor CEO UBS Group Europe, Middle East and Africa), mit Standorten in 29 Ländern. Zusammen mit den divisionalen Chief Executive Officers trägt er die Verantwortung für die Implementierung der regionalen Strategie und die Zusammenarbeit aller Divisionen.[8] Im Januar 2014 übernahm Körner als President die Leitung des Asset Managements der UBS AG, während Tom Naratil, zusätzlich zu seiner Funktion als Chief Financial Officer, die Rolle des Chief Operating Officer annahm.[9] Im ersten Jahr verzeichnete der von Körner übernommene Geschäftsbereich das beste Ergebnis seit 2009. [10] Seit November 2014 ist er President Asset Management der UBS Group AG

Mandate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ulrich Körner ist Präsident des Widder Hotels in Zürich[11] und Vizepräsident des Verwaltungsrates des Lyceum Alpinum Zuoz[12]. Des Weiteren ist er Aufsichtsratsmitglied der UBS Europe SE, Präsident des Stiftungsrats der UBS-Pensionskasse, Mitglied des Stiftungsrats der UBS Optimus Foundation, des Financial Service Chapter Board der Schweizerisch-Amerikanischen Handelskammer, des Beirates am Institut für Banking und Finance der Universität Zürich[13] und des Wirtschaftsbeirates der Laureus Stiftung Schweiz.[14]

Er war Verwaltungsratsmitglied der Winterthur Group, der AXA Leben AG und der AXA Versicherungen AG, sowie der Clariden Leu AG und der Bank Leu AG. Bis 2014 war er Vizepräsident des Verwaltungsratsausschusses der Schweizerischen Bankiervereinigung[15]. Als Vertreter der UBS beriet er Schweizer Politiker sowohl bezüglich der Aufspaltbarkeit von Grossbanken, als auch bezüglich der Strategie zur Zukunft des Schweizer Finanzplatzes.[16]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ulrich Körner wurde 1962 in Deutschland geboren und hat sowohl die deutsche als auch die Schweizer Staatsbürgerschaft.[1] Er lebt in Zürich und hat drei Kinder.[17]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Zoé Baches: Ex-CS-Topbanker Ulrich Körner hat sein neues Büro bei der UBS bezogen. Neue Zürcher Zeitung. Abgerufen am 30. August 2013.
  2. a b c Ulrich Koerner. BloombergBusinessweek. Abgerufen am 24. Januar 2015.
  3. Ein stiller und ab und zu schroffer Chrampfer. Neue Zürcher Zeitung. Abgerufen am 24. Januar 2015.
  4. a b *Ulrich Körner* (43, Bild).... Handels Zeitung. Abgerufen am 2. September 2013.
  5. Hans-Ulrich Meister wird CEO der Region Schweiz und Mitglied der Geschäftsleitung. Credit Suisse. Abgerufen am 2. September 2013.
  6. UBS reorganisiert das Corporate Center. Finews.ch. Abgerufen am 2. September 2013.
  7. UBS ernennt Ulrich Körner zum Group COO und CEO des Corporate Center. Handels Zeitung. Abgerufen am 2. September 2013.
  8. Ulrich Körner. UBS. Abgerufen am 25. Mai 2015.
  9. Körner wird Asset-Management-Chef der UBS. NZZ.ch. Abgerufen am 22. Januar 2014.
  10. UBS: 7 Gründe für den Überraschungscoup. Finews.ch. Abgerufen am 14. April 2016.
  11. Das Who is Who der 5 Sterne Hotellerie. Patrick Kullmann und Roland Schegg. Abgerufen am 30. November 2015.
  12. Verwaltungsrat. Lyceum-alpinum.ch. Abgerufen am 30. November 2015.
  13. Beirat IBF. bf.uzh.ch. Abgerufen am 2. September 2013.
  14. CV Ulrich Körner UBS Global topics. UBS.com. Abgerufen am 30. November 2015.
  15. Grossbanken-Präsidenten nehmen Einfluss auf Bankiervereinigung. finews.ch. Abgerufen am 25. Mai 2015.
  16. UBS-Chef Oswald Grübel sieht sich als Folge der neuen Regulierung zu massivem Kapitalaufbau gezwungen. NZZ.ch. Abgerufen am 2. September 2013.
  17. UBS Names Ulrich Körner as Group COO and CEO. investigate.co.uk. Abgerufen am 2. September 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]