Unterwerk Vorderprättigau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Unterwerk Vorderprättigau
Strassenraum
Strassenraum
Lage
Unterwerk Vorderprättigau (Kanton Graubünden)
Unterwerk Vorderprättigau
Koordinaten 766675 / 204990Koordinaten: 46° 58′ 30″ N, 9° 37′ 46″ O; CH1903: 766675 / 204990
Land Schweiz
Daten
Typ Unterwerk
Eigentümer Repower
Betriebsaufnahme 1994
Website Repower
f2
f2

Das Unterwerk Vorderprättigau ist ein Umspannwerk bei Seewis im Prättigau im Kanton Graubünden. Das Unterwerk ist im Besitz des Energieversorgers Repower und wurde 1994 nach Plänen von Conradin Clavuot im Stile des Brutalismus errichtet.

Das Umspannwerk dient unter anderem dazu, die elektrische Energie vom Kraftwerk Taschinas in das öffentliche Verbundnetz einzuspeisen. Die Anbindung des Kraftwerks erfolgt über ein Erdkabel werlches mit 50 kV betrieben wird.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauherr war die AG Bündner Kraftwerke aus Klosters. Bauzeit war von 1993 bis 1994.[2]

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Churer Architekt Conradin Clavuot entwarf einen geschlossenen Kubus entlang der Nationalstrasse 28.[3] Der Bauingenieur Jürg Conzett zeichnete verantwortlich für den Nachweis der Tragfähigkeit der Transformatorenstation.

Der Sichtbetonbau mit seinem streng geregelten Schalungsbild wirkt wie ein Monolith. Die Oberflächen der Türöffnungen wurden entsprechend dem Sichtbeton des Gebäudes gestaltet.

Das Bauwerk wurde vom Architekturfotografen Christian Kerez fotografisch dokumentiert.[4]

Auszeichnungen und Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Conradin Clavuot, Jürg Ragettli (Hrsg.): Die Kraftwerkbauten im Kanton Graubünden. Mit Fotografien von Ralph Feiner und Christian Kerez. Verlag Bündner Monatsblatt, Chur 1991.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Taschinas: ein neues Repower-Kraftwerk. Abgerufen am 4. Mai 2021.
  2. Graubünden - Baukultur | Bauwerke. Abgerufen am 3. Mai 2021.
  3. Auszeichnung guter Bauten im Kanton Graubünden. In: e-periodica. Abgerufen am 10. Januar 2021.
  4. Unterwerk Vorderprättigau Website von Conradin Clavuot. Abgerufen am 30. April 2021.