Vanessa Kirby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vanessa Kirby (2018)

Vanessa Kirby (* 18. April 1988 in Wimbledon, London) ist eine britische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirby wuchs im Londoner Stadtteil Wimbledon auf. Ihr Vater ist Chirurg und die Mutter war eine der Gründerinnen des Country-Living-Magazins.

Kirby erhielt ihr erstes Theaterengagement 2009 am Octagon Theatre in Bolton und war seither in vielen Rollen an Bühnen wie dem National Theatre, dem Young Vic oder dem Royal Court, seit 2010 auch in Fernsehserien wie The Hour oder Agatha Christie’s Poirot und in Filmen zu sehen. In der Netflixserie The Crown spielte sie von 2016 bis 2017 Prinzessin Margaret. 2018 war sie in dem Actionfilm Mission: Impossible – Fallout zu sehen. Im 2019 erschienenen Fast-&-Furious-Spin-off Fast & Furious: Hobbs & Shaw verkörperte Kirby die MI6-Agentin Hattie Shaw.[1]

Einen ersten Höhepunkt in Kirbys Filmkarriere markierten die Filmfestspiele von Venedig 2020, wo sie mit Hauptrollen in zwei Wettbewerbsbeiträgen um den Goldenen Löwen vertreten war. Für ihre Leistung als Martha in dem Drama Pieces of a Woman gewann sie die Coppa Volpi als beste Darstellerin des Festivals.[2] Für Pieces of a Woman erhielt sie 2021 auch eine Golden-Globe- und Oscar-Nominierung.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vanessa Kirby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fast and Furious-Spin-off: Jetzt wird die Shaw-Familie noch größer. In: moviepilot.de. 5. Juli 2018 (moviepilot.de [abgerufen am 6. Juli 2018]).
  2. Preisverleihung (Live-Stream) via labiennale.org (abgerufen am 12. September 2020).
  3. Steve Dove: Oscar Nominations 2021 List: Nominees by Category. In: abc.com, 15. März 2021 (abgerufen am 15. März 2021).