Veľké Orvište

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veľké Orvište
Wappen Karte
Wappen von Veľké Orvište
Veľké Orvište (Slowakei)
Veľké Orvište
Veľké Orvište
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Trnavský kraj
Okres: Piešťany
Region: Dolné Považie
Fläche: 3,839 km²
Einwohner: 1.060 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte: 276 Einwohner je km²
Höhe: 164 m n.m.
Postleitzahl: 922 01 (Postamt Ostrov)
Telefonvorwahl: 0 33
Geographische Lage: 48° 37′ N, 17° 47′ OKoordinaten: 48° 37′ 14″ N, 17° 47′ 24″ O
Kfz-Kennzeichen: PN
Kód obce: 556572
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2014)
Bürgermeister: Pavol Paulovič
Adresse: Obecný úrad Veľké Orvište
Hlavná 17
922 01 Veľké Orvište
Webpräsenz: www.velkeorviste.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Veľké Orvište (slowakisch bis zum 19. Jahrhundert „Horné Orvište“; deutsch Großorwische, ungarisch Nagyőrvistye - bis 1907 Nagyörvistye) ist eine Gemeinde im Westen der Slowakei mit 1060 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015), die zum Okres Piešťany, einem Teil des Trnavský kraj gehört.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche von Veľké Orvište

Die Gemeinde befindet sich im Nordteil des Hügellands Trnavská pahorkatina (Teil des slowakischen Donautieflands). Durch das Gemeindegebiet fließt der Bach Dubová sowie der Kanal Orvištský kanál. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 164 m n.m. und ist sechs Kilometer von Piešťany entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veľké Orvište wurde zum ersten Mal 1113 in den Zoborer Urkunden als Rivvis schriftlich erwähnt. Der Name geht auf die Zeit des altungarischen Gyepű-Systems zurück. Ursprünglich gehörte der Ort zum Herrschaftsgut der Burg Bana. Nachdem die Burg zum Anfang des 14. Jahrhunderts bedeutungslos geworden war, verteilten sich ihre Güter auf verschiedene Geschlechter. Im Gemeindegebiet hat sich später ein zweites Dorf gebildet, das vom Hauptort seit dem späten 16. Jahrhundert unterschieden wird und aus dem sich der Ort Malé Orvište herausgebildet hat.

1828 wurden in Veľké Orvište 75 Häuser und 525 Einwohner verzeichnet.

1976 fusionierte Veľké Orvište mit dem Nachbarort Bašovce in die Gemeinde Orvište, die 1980 in die Gemeinde Ostrov eingegliedert wurde, zu der seit 1974 bis heute der Ort Malé Orvište gehört. Nach einem Referendum im Jahre 1990 errang der Ort wieder Selbstständigkeit.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse nach der Volkszählung 2001 (963 Einwohner):

Nach Ethnie:

  • 98,65 % Slowaken
  • 1,04 % Tschechen
  • 0,21 % Deutsche

Nach Konfession:

  • 87,33 % römisch-katholisch
  • 4,98 % konfessionslos
  • 4,67 % evangelisch
  • 1,25 % keine Angabe

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • römisch-katholische Maria-Himmelfahrt-Kirche, im Jahre 1743 erbaut und im 19. Jahrhundert umgebaut
  • evangelischer Glockenturm

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marián Klčo: Okres Piešťany – stručná história a erby miest a obcí. 2. Auflage. Balneologické múzeum v Piešťanoch, Piešťany 2005, ISBN 80-968258-0-1, S. 104–107.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Veľké Orvište – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien