Victor Müller (Maler, 1871)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Victor (auch Viktor) Müller (* 26. Juli 1871 in Galanta, Komitat Pressburg; † 23. Februar 1951 in Melk, Niederösterreich) war ein österreichischer Historienmaler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Victor Müller wurde in der Stadt Galanta in der Donauebene, östlich von Pressburg, geboren. Das in älteren Publikationen angegebene Geburtsdatum mit 26. April ist falsch. Er studierte an der Wiener Akademie und war u. a. Schüler von August Eisenmenger. In Wien malte er um die Jahrhundertwende Historienbilder und Werke im Jugendstil. Ab etwa 1930 lebte er in Melk, wo vor allem gegenständliche Landschaften und Veduten entstanden.

Victor Müller ist heute weitgehend vergessen. Immerhin befindet sich noch ein Bild Müllers in der ständigen Schausammlung der Österreichischen Galerie Belvedere.

Werke (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sphinx [1] (Wien, Österreichische Galerie), 1906, Öl auf Leinwand
  • Knabenkopf [2] (Wien, Österreichische Galerie)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Viktor Müller (1871 Galanta – 1951 Melk) - Sphinx. Österreichische Galerie Belvedere
, abgerufen am 27. September 2017.
  2. Viktor Müller (1871 Galanta – 1951 Melk) - Knabenkopf. Österreichische Galerie Belvedere
, abgerufen am 27. September 2017.