Victoria Justice/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Victoria Justice Logo.png – Diskografie

Justice live beim Walmart Soundcheck (2011)
Veröffentlichungen
Singles 14
Musikvideos 9
Soundtracks 4

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Popsängerin Victoria Justice. Den Quellenangaben zufolge verkaufte sie in ihrer Karriere bisher mehr als 2,4 Millionen Tonträger. Die erfolgreichste Veröffentlichung ist das Soundtrackalbum Victorious: Music from the Hit TV Show mit rund 1,8 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soundtracks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2009 Spectacular! 44
(? Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Februar 2009
Verkäufe: + 52.000[1]
2011 Victorious: Music from the Hit TV Show 100
(1 Wo.)
35
(6 Wo.)
69
(2 Wo.)
5
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. August 2011
Verkäufe: + 1.800.000[2]
2012 Victorious 2.0: More Music from the Hit TV Show 18
(? Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Juni 2012
Victorious 3.0: Even More Music from the Hit TV Show 159
(? Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. November 2012

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2010 Freak the Freak Out
Victorious: Music from the Hit TV Show
50 Gold
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. November 2010
Verkäufe: + 600.000[2] (mit dem Victorious Cast)
2011 Beggin’ on Your Knees
Victorious: Music from the Hit TV Show
58
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. April 2011
(mit dem Victorious Cast)
Best Friend’s Brother
Victorious: Music from the Hit TV Show
86
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Mai 2011
(mit dem Victorious Cast)
Nummer-eins-Singles
Singles in den Top 10
Singles in den Charts 3

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: A Thousand Miles
  • 2010: Make It Shine
  • 2011: Leave It All to Shine (mit Miranda Cosgrove)
  • 2011: All I Want Is Everything
  • 2011: You’re the Reason
  • 2012: Countdown (mit Leon Thomas III)
  • 2012: Take a Hint (mit Elizabeth Gillies)
  • 2012: Make It in America
  • 2012: It’s Not Christmas without You
  • 2013: Girl Up
  • 2013: Gold (Verkäufe: + 33.000)[3]

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
2010 Make It Shine
Freak the Freak Out
2011 Beggin’ on Your Knees
Best Friend’s Brother
All I Want Is Everything
You’re the Reason
2012 Make It in America
2013 Girl Up
Gold Young Wonder[4]

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Verkäufe Quellen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) 1 0! 500.000 riaa.com
Insgesamt 1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verkäufe von Spectacular!
  2. a b Verkäufe von Victorious: Music from the Hit TV Show & Freak the Freak Out
  3. Verkäufe von Gold
  4. Regisseur von Gold

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]