Laverne Cox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laverne Cox (2014)

Laverne Cox (* 29. Mai 1984 in Mobile, Alabama als Roderick Leverne Cox) ist eine transsexuelle US-amerikanische Schauspielerin, Fernsehproduzentin und LGBT-Aktivistin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laverne Cox wurde in Mobile im US-Bundesstaat Alabama geboren und wuchs dort mit ihrem Zwillingsbruder auf.[1] Sie besuchte zunächst die Alabama School of Fine Arts in Birmingham und das Marymount Manhattan College in New York City.[1] Als Schauspielerin trat sie in verschiedenen Filmen und Fernsehserien auf. Daneben war sie 2008 eine der Kandidatinnen in der ersten Staffel der VH1-Realityshow I Want to Work for Diddy.[1] 2010 komoderierte und produzierte sie die Realityshow TRANSform Me, die ebenfalls bei VH1 lief.

Ihre bisher größte Rolle spielt Cox seit 2013 in der Netflix-Webserie Orange Is the New Black als Sophia Burset, einer transsexuellen Gefangenen, die für Kreditkartenbetrug verurteilt wurde. Für diese Rolle wurde sie 2014 für den Critics’ Choice Television Award als beste Nebendarstellerin in einer Comedyserie als auch für den Emmy als beste Gastdarstellerin in einer Comedyserie nominiert. Sie ist damit die erste offen lebende transsexuelle Frau, die je für einen Emmy in den Schauspielkategorien nominiert wurde.[2]

Im April 2014 wurde Cox für ihre Anstrengungen für die Rechte der Transsexuellen von der GLAAD mit dem Stephen F. Kolzak Award ausgezeichnet.[3]

Ihr Zwillingsbruder ist der Komponist, Musiker, Tenor, und Performance- und Konzeptkünstler M Lamar, der als Beteiligter an einem Panel mit bell hooks, Marci Blackman und Samuel R. Delany unter dem Titel Transgressive Sexual Practice (2014) bekannt ist.[4][5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Laverne Cox – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Jacob Bernstein: In Their Own Terms. In: NYTimes.com. 12. März 2014. Abgerufen am 26. August 2014.
  2. Aleksandra Gjorgievska: Laverne Cox Is the First Transgender Person Nominated for an Emmy — She Explains Why That Matters. In: Time.com. 10. Juli 2014. Abgerufen am 26. August 2014.
  3. Laverne Cox to be honored at 25th Annual GLAAD Media Awards in Los Angeles. In: GLAAD.org. 31. März 2014. Abgerufen am 26. August 2014.
  4. Laverne Cox And M. Lamar Discuss Identity, Collective Trauma, Celebrating The Black Penis And More, in: Huffpost Gay Voices, 2. August 2012
  5. bell hooks Hosts an Open Dialogue on Transgressive Sexual Practice at The New School, in: Youtube-Kanal von The New School, Upload vom 13. Oktober 2013