Viking Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Viking Air Limited
Logo
Rechtsform Ltd.
Gründung 1970
Sitz Sidney, British Columbia KanadaKanada Kanada
Leitung David Curtis, Präsident und CEO
Mitarbeiter 435[1]
Branche Luftfahrt
Website Viking Air

Die neuproduzierte Twin Otter Serie 400

Viking Air Limited ist ein 1970 gegründetes Luftfahrtunternehmen. Firmensitz ist Sidney in der kanadischen Provinz British Columbia. Heute gehört Viking Air Limited zum kanadischen Privatinvestor Westerkirk Capital Inc.

Die Firma ist ein Dienstleistungsunternehmen für Flugzeughandel, -leasing und -instandhaltung und übernahm im Jahr 2006 auch die Musterzulassungen der ehemaligen De Havilland Canada-Luftfahrzeugmuster DHC-1 Chipmunk, DHC-2 Beaver, DHC-2T Turbo Beaver, DHC-3 Otter, DHC-4 Caribou, DHC-5 Buffalo, DHC-6 Twin Otter und DHC-7 Dash 7, die von Bombardier Aerospace an Viking Air verkauft wurden.

Im selben Jahr wurde von Viking Air auch die Musterzulassung des Amphibienflugzeuges TR-1 Trigull[2] von Trident Aircraft übernommen. Viking Air erwarb auch die beiden verbliebenen Trident TR-1 Trigull-Prototypen.

Im Jahr 2016 kaufte Viking Air wiederum von Bombardier die Produktion und weltweite Wartung des Amphibienflugzeuges Canadair CL-415 und die Rechte des Vorgängermodells Canadair CL-215. Zum Zeitpunkt der Übernahme befanden sich weltweit noch 170 Flugzeuge dieser beiden Typen bei 21 unterschiedlichen Betreibern im Einsatz.[3]

Flugzeugproduktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. April 2007 gab Viking Air die Bestellung von 27 Flugzeugen bekannt. Seit 2008 wird erneut die – mittlerweile modernisierte – DHC-6 Twin Otter in der Form der DHC-6-400 produziert. Der Jungfernflug der neuen Bauserie fand am 1. Oktober 2008 in Vancouver am Vancouver International Airport statt. Die Maschinen werden von zwei modernen Pratt & Whitney Canada PT6A-34/35 Turboprop-Triebwerken angetrieben. Im Februar 2010 begann die Serienproduktion der vollausgerüsteten Twin Otter Series 400 mit Honeywell's Primus Apex IFR Digital Flight Deck.[4] Daneben wird auch die DHC-2T Turbo Beaver aus Umbauten gebrauchter Exemplare hergestellt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Viking Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Company profile - Canadian Company Capabilities bei ic.gc.ca, aufgerufen am 25. Februar 2018
  2. TRIDENT TRIGULL SPECIFICATIONS von www.seabee.info, abgerufen am 22. Februar 2018
  3. Bombardier verabschiedet sich von Wasserbombern, abgerufen am 23. Juni 2016
  4. Twin Otter Series 400 Technical Description, abgerufen 25. Februar 2018
  5. Prospekt Turbo Beaver, abgerufen 31. März 2015