Villedieu-les-Poêles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villedieu-les-Poêles
Wappen von Villedieu-les-Poêles
Villedieu-les-Poêles (Frankreich)
Villedieu-les-Poêles
Gemeinde Villedieu-les-Poêles-Rouffigny
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Saint-Lô
Koordinaten 48° 50′ N, 1° 13′ WKoordinaten: 48° 50′ N, 1° 13′ W
Postleitzahl 50800
Ehemaliger INSEE-Code 50639
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Rue principale (Hauptstraße)

Villedieu-les-Poêles ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 3.583 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Manche in der Region Normandie. Sie gehörte zum Arrondissement Saint-Lô und zum Kanton Villedieu-les-Poêles. Die Einwohner von Villedieu werden Les Sourdins oder auch Les Théopolitains genannt.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die früheren Gemeinden Villedieu-les-Poêles und Rouffigny zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Villedieu-les-Poêles-Rouffigny fusioniert und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Villedieu-les-Poêles.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am Ufer des Flusses Sienne.

Kunst und Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt ist der Ort durch die traditionelle Glockengießerei Cornille-Havard, die Kupferschmiede und der Tradition der Klöppelei die in einem Museum präsentiert wird.

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es besteht eine Partnerschaft mit Horn-Bad Meinberg in Lippe, Nordrhein-Westfalen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villedieu-les-Poêles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur Arrêté No. 2015-073-VL über die Bildung der Commune nouvelle Villedieu-les-Poêles-Rouffigny vom 16. Oktober 2015.