Volksbank Möckmühl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Volksbank Möckmühl-Neuenstadt)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  Volksbank Möckmühl eG
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Möckmühl
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 620 916 00[1]
BIC GENO DES1 VMN[1]
Gründung 7. September 1879
Verband Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband
Website www.voba-moeckmuehl.de
Geschäftsdaten 2017[2]
Bilanzsumme 735 Mio. Euro
Einlagen 514 Mio. EUR
Kundenkredite 498 Mio. Euro
Mitarbeiter 150
Geschäftsstellen 17
Mitglieder rd. 18.000
Leitung
Vorstand Thomas Reuter
Rainer Schwab
Aufsichtsrat Beate Dimter (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Volksbank Möckmühl eG ist eine Genossenschaftsbank mit Sitz in Möckmühl.

Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geschäftsgebiet erstreckt sich auf den Wirtschaftsraum um die Städte Möckmühl und Neuenstadt. Geschäftsstellen werden neben der Hauptstelle in Möckmühl in Brettach, Cleversulzbach, Degmarn, Gochsen, Herbolzheim, Jagsthausen, Kochersteinsfeld, Kochertürn, Lampoldshausen, Neudenau, Neuenstadt am Kocher, Roigheim, Siglingen, Stein am Kocher, Widdern und Züttlingen unterhalten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung der Bank erfolgte am 7. September 1879 in Möckmühl durch Bürger als Selbsthilfeeinrichtung zur Förderung ihrer Mitglieder und der heimischen Wirtschaft. Erster Direktor war Stadtpfleger Gottlieb Frey. Als Kassier wurde Kaufmann Karl Krieger gewählt. Erster Vorsitzender des Aufsichtsrates wurde der Bauer und Landtagsabgeordnete Emil Ege. Die Gründungsmitglieder kamen vorwiegend aus Möckmühl, aber auch den umliegenden Ortschaften, die heute zum Geschäftsbereich der Volksbank Möckmühl-Neuenstadt eG gehören.

Nach der in Möckmühl erfolgten Bankgründung wurden in den umliegenden Städten und Gemeinden etwa 20 Jahre später ebenfalls Genossenschaftsbanken gegründet. So in Widdern (1895), Roigheim (1892), Gochsen (1898), Cleversulzbach, Kochertürn und Lampoldshausen (1899), Degmarn (1901), Kochersteinsfeld und Züttlingen (1902), Jagsthausen (1903), Brettach (1904) und Siglingen (1906). Die heutige Geschäftsstelle in Neuenstadt entstand durch die Verlegung des Sitzes der Spar- und Darlehnskasse Cleversulzbach nach Neuenstadt, die dort ab 1968 als Raiffeisenbank Neuenstadt firmierte.

Zwischen 1968 und 1973 erfolgten im Jagst- und Seckachtal die Zusammenschlüsse der umliegenden Raiffeisenbanken mit der Volksbank, die ab 1973 als Volksbank Möckmühl –Raiffeisen- und Volksbank- eG firmierte. Im Kochertal erfolgten die Zusammenschlüsse zur Raiffeisenbank Kochertal in den Jahren ab 1968, der sich als letzte Bank die Raiffeisenbank Gochsen im Jahre 1991 anschloss.

Der Zusammenschluss der Volksbank Möckmühl und der Raiffeisenbank Neuenstadt zur Volksbank Möckmühl-Neuenstadt eG erfolgte schließlich im Jahre 1994. Im Mai 2018 stimmten die Mitglieder der Volksbank Möckmühl-Neuenstadt und der Raiffeisenbank Neudenau-Stein-Herbolzheim für eine Fusion der beiden Institute unter dem Namen Volksbank Möckmühl eG, deren technische Umsetzung für den 21. Juli 2018 geplant war. Am 12. Juli 2018 wurde die Raiffeisenbank Neudenau-Stein-Herbolzheim aus dem Handelsregister gelöscht und die Verschmelzung zur Volksbank Möckmühl eG eingetragen.[3] Durch die Fusion unterhält das Institut 17 Geschäftsstellen und hat 18.000 Mitglieder und 31.000 Kunden.[4]

Vorstandsmitglieder der Volksbank in Möckmühl seit 1879:

  • Gottlieb Frey 1879–1895
  • Karl Krieger 1879–1888
  • Adolf Dolde 1879–1927
  • Aldolf Mayer 1888–1916
  • Carl Kraft 1890–1921
  • Hugo Schorle 1917–1930
  • Hermann Kraft 1921–1945
  • Heinrich Bier 1928–1938
  • Karl Bräuninger 1930–1945
  • Gustav Bleher 1933–1936
  • Otto Karle 1938–1945
  • Ludwig Michel 1945–1964
  • Wilhelm Kurz 1945–1962
  • Heinrich Kraft 1948–1972
  • Heinz Bleher 1959–1963
  • Erich Noe 1964–1994
  • Wilhelm Seufer 1964–1972
  • Hans-Joachim Ehrmann 1972–1988
  • Wilhelm Frey 1972–1992
  • Günther H. Friedrich 1974–1985
  • Rolf Kless 1985–2001
  • Herbert Söhner 1985–1995
  • Ludwig Hofmann 1994–2004
  • Erwin Wildt 1994–2001
  • Rainer Schwab 1994 bis heute
  • Werner Philipp 2002–2007
  • Thomas Reuter 2008 bis heute

Gesellschaftliches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volksbank Möckmühl eG fördert durch Spenden, Mittel aus dem VR-GewinnSparen und durch die Stiftung der Volksbank Möckmühl-Neuenstadt regionale gemeinnützige Maßnahmen und Projekte. Im Jahr 2016 wurden so insgesamt 75.000 Euro ausgeschüttet. Die Bank selbst engagiert sich im Handels- und Gewerbeverein Möckmühl e.V., im Handels- und Gewerbeverein Neuenstadt a.K. und unterstützt die in ihrem Geschäftsbereich ansässigen Genossenschaften.

Für ihr Engagement für die Freiwillige Feuerwehr wurde die Volksbank 2007 durch den Deutschen Feuerwehrverband als „Partner der Feuerwehr“ geehrt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 100 Jahre Volksbank Möckmühl 1879–1979, Heinrich Kraft
  • Möckmühl – das Bild einer Stadt, Erich Strohhäcker 1979

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Zahlen & Fakten zum 31. Dezember 2017 unter Berücksichtigung der Fusion im Jahre 2018
  3. Amtsgericht Stuttgart, Genossenschaftsregister Nummern 100141, 100217, einsehbar über https://www.handelsregister.de/
  4. Doppelt hält besser. Volksbank Möckmühl eG - Gelungener Auftakt einer guten Verbindung

Koordinaten: 49° 19′ 23,1″ N, 9° 21′ 33,4″ O