W. L. Gore & Associates

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
W. L. Gore & Associates, Inc.
Logo
Rechtsform Corporation
Gründung 1958
Sitz Newark, Delaware Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Leitung Terri L. Kelly, Präsidentin und CEO[1]
Mitarbeiter 10.000[2]
Branche Chemie
Website www.gore.com

Die W. L. Gore & Associates, Inc ist ein Fluorpolymere-, unter anderem PTFE, verarbeitendes Unternehmen. Es wurde im Jahre 1958 im Keller [3] von Bill Gore und Vieve Gore gegründet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gründer Bill Gore arbeitete in der Forschungsabteilung des Chemieunternehmens DuPont. Er erkannte das Potential von PTFE (Polytetrafluorethylen), sein Arbeitgeber hingegen stufte die Verarbeitung von PTFE als uninteressant ein.[4] Die Gründung verfolgte zwei Ziele:

  • neue Anwendungsfelder für PTFE zu finden und
  • eine Unternehmenskultur zu schaffen, die auf Eigenverantwortung und Freude an der Arbeit beruht. Bill Gores berühmtes Zitat dazu: "The objective of the Enterprise is to make money and have fun doing so."[5]

Heute ist Gore führend in der Verarbeitung von PTFE. Weltweit arbeiten ca. 10.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern und verschiedenen Anwendungsbereichen (Elektronik, Industrieprodukte, Medizin, Textilien).[6] Die Produktion in Deutschland erfolgt an den Standorten Feldkirchen-Westerham, Putzbrunn, Burgkirchen und Pleinfeld.[7] Zu den bekannten Produkten zählen wasserdichte, atmungsaktive Funktionskleidung (Gore-Tex, Windstopper) und medizinische Implantate[8] (Endoprothese EXCLUDER).[9]

Tochtergesellschaft in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1966 hat W. L. Gore eine Tochtergesellschaft in Deutschland. Seit 1969 ist der Sitz der W. L. Gore & Associates GmbH in Putzbrunn in der Nähe von München. 2014 arbeiteten insgesamt ca. 1500 Mitarbeiter in Deutschland, davon ca. 900 in Putzbrunn. Weitere Produktionsstandorte befinden sich in Pleinfeld[10], Feldkirchen-Westerham und Burgkirchen an der Alz.[11] Der Umsatz 2014 betrug 569,1 Mio. EUR.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Terri Kelly, The "Un-CEO" Of W.L. Gore, On How To Deal With Chaos: Grow Up, 29. Oktober 2012
  2. Overview
  3. http://www.gore.com/de_de/aboutus/timeline/timeline.html abgerufen am 4. Dezember 2015.
  4. Bergmann, Jens: Der Talentschuppen. In: brandeins Wirtschaftsmagazin, Ausgabe 11/2009. Abgerufen online am 22. Januar 2016.
  5. "Make Money and Have Fun". Abgerufen online am 22. Januar 2016.
  6. "Standorte". Abgerufen online am 22. Januar 2016.
  7. Galler, Stefan: In einem Boot. In: Sueddeutsche Zeitung. 7. Mai 2015. Abgerufen unter [1] am 22. Januar 2016.
  8. Manager Magazin vom 18. Juni 2015, abgerufen unter [2]
  9. Endoprothese GORE® EXCLUDER® für Beckenarterien weltweit über 1.000 Mal implantiert. Pharma-Zeitung.de vom 17. November 2015, abgerufen unter [3]
  10. Gore Pleinfeld auf elektronikpraxis.vogel.de, am 17. Mai 2015
  11. Gore: Richtfest am Neubau im Industriepark Gendorf Passauer Neue Presse, 03.06.2011
  12. Gore eröffnet fünftes Werk am Standort Putzbrunn auf sueddeutsche.de, am 16. Mai 2015

Koordinaten: 47° 53′ 40,5″ N, 11° 50′ 45,4″ O