WHL Playoff MVP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der WHL Playoff MVP ist eine Auszeichnung der Western Hockey League. Er wird seit Ende der Saison 1991/92 jährlich an den wertvollsten Spieler der WHL-Playoffs vergeben. Durch Sponsorenrechte heißt die Trophäe zurzeit AirBC Trophy.

Gewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Spieler Team
2019/20 nicht vergeben
2018/19 Ian Scott Prince Albert Raiders
2017/18 Glenn Gawdin Swift Current Broncos
2016/17 Mathew Barzal Seattle Thunderbirds
2015/16 Nolan Patrick Brandon Wheat Kings
2014/15 Leon Draisaitl Kelowna Rockets
2013/14 Griffin Reinhart Edmonton Oil Kings
2012/13 Ty Rattie Portland Winterhawks
2011/12 Laurent Brossoit Edmonton Oil Kings
2010/11 Nathan Lieuwen Kootenay Ice
2009/10 Martin Jones Calgary Hitmen
2008/09 Tyler Myers Kelowna Rockets
2007/08 Tyler Johnson Spokane Chiefs
2006/07 Matt Keetley Medicine Hat Tigers
2005/06 Gilbert Brulé Vancouver Giants
2004/05 Shea Weber Kelowna Rockets
2003/04 Kevin Nastiuk Medicine Hat Tigers
2002/03 Jesse Schultz Kelowna Rockets
2001/02 Duncan Milroy Kootenay Ice
2000/01 Shane Bendera Red Deer Rebels
1999/00 Dan Blackburn Kootenay Ice
1998/99 Brad Moran Calgary Hitmen
1997/98 Brent Belecki Portland Winter Hawks
1996/97 Blaine Russell Lethbridge Hurricanes
1995/96 Bobby Brown Brandon Wheat Kings
1994/95 Nolan Baumgartner Kamloops Blazers
1993/94 Steve Passmore Kamloops Blazers
1992/93 Andy Schneider Swift Current Broncos
1991/92 Jarrett Deuling Kamloops Blazers

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]