Waar (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelWaar
ProduktionslandPakistan
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2013
Länge130 Minuten
Stab
RegieBilal Lashari
DrehbuchHassan Rana
ProduktionHassan Rana
MusikAmir Munawar
KameraBilal Lashari
SchnittBilal Lashari
Besetzung

Waar (Wār; [ʋɑːr], aus dem Englischen übersetzt „angreifen“) ist ein pakistanischer Action-Thriller aus dem Jahr 2013 unter der Regie von Bilal Lashari.[1] Das Drehbuch wurde von Hassan Rana geschrieben.[2] Neben Shaan Shahid, Meesha Shafi, Ali Azmat, Shamoon Abbasi und Ayesha Khan spielen auch Suhaib Rana und Kamran Lashari in dem Film mit[3]. Der Film spielte die zweithöchsten Erträge aller pakistanischen Filme nach Jawani Phir Nahi Ani ein[4]. Bei dem Film handelt es sich um eine stilisierte Darstellung der Geschehnisse rund um den Krieg gegen den Terror in Pakistan, wie beispielsweise der Attacke auf eine Polizeischule in Lahore im Jahr 2009.[5][6][7]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Major Mujtaba Rizvi ist ein ehemaliger Offizier der Pakistanischen Armee, welcher frühzeitig zurückgetreten ist[8]. Die Handlung umfasst eine Anti-Terrorismus Operation im Nordwesten der Stammesgebiete Pakistans, geleitet von Ethesham Khattak und koordiniert von seiner Schwester, Javeria Khattak, einer Geheimdienstoffizierin. Ehtesham und Javeria erfahren von einem großen terroristischen Angriff, welchem nur mit der Hilfe von Major Mujtaba entgegengewirkt werden kann.

Die Familie des Majors Mujtabas wurde von Ramal, einem Agenten der indischen Spionageagentur Research and Analysis Wing (RAW), ermordet, weshalb sich dieser an Ramal rächen will. Da er Ramals Taktiken und Vorgehensweisen kennt, kann er seinen Angriffen erfolgreich entgegenwirken.

Mulla Siraj, ein Taliban welcher von einer Festung in den Stammesgebieten aus für Ramal arbeitet, überreicht diesem zwei Bomben welcher er irgendwo in Pakistan platzieren und zur Detonation bringen will. Ein terroristischer Anschlag auf eine Polizeischule geplant von dem RAW Spion Laxmi soll währenddessen zur Ablenkung der Sicherheitsbehörden dienen. Eine der von Ramal gelegten Bomben befindet sich in einem Fahrzeug und detoniert beim Abtransport, wodurch Ehtesham ums Leben kommt. Die zweite Bombe wurde im Jinnah Kongresszentrum in Islamabad gelegt, doch Major Mujtaba kann den Anschlag verhindern und so das Land vor einem weiteren tödlichen terroristischen Anschlag schützen. Er bekommt seine Rache indem er Ramal am Ende des Films tötet.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Shaan Shahid als Major Mujtaba Rizvi, ein ehemaliger Offizier der Pakistanischen Armee
  • Shamoon Abbasi[9] als Ramal, ein Agent der indischen Spionageagentur Research and Analysis Wing (RAW)
  • Meesha Shafi[9] als Laxmi, ein Funktionär der indischen RAW
  • Ali Azmat[9] als Ejaz Khan, Politiker
  • Hamza Ali Abbasi als Ehtesham Khattak, O/C Field Operations CTG[9]
  • Ayesha Khan[9] als Javeria Khattak, eine Geheimdienstoffizierin. Leitung der INTEL und COM; Analystin der CTG.[10] Sie ist Ehteshams Schwester
  • Hassan Rana als Taha Ali, Verwaltungsmitglied der CTG
  • Bilal Lashari als Ali (Sniper)
  • Kamran Lashari als Asher Azeem, DG Internal Security or Head of Security Wing
  • Nadeem Abbas als Rana
  • Batin Farooqi als Kämpfer
  • Uzma Khan als Frau von Mujtaba
  • Waseem Badami als Nachrichtensprecher
  • Naseer Afridi (Kurzauftritt)
  • Imran Khan als talibanischer Partner

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel Waar kommt aus dem Urdu und bedeutet wörtlich übersetzt "angreifen"[11]. Der Film ist primär in Englisch gehalten, mit einigen kurzen Dialogen in Urdu. Der Produzent Hassan Waqas Rana wollte den Film in Urdu synchronisieren, hat diesen Plan aber verworfen, da es die Rolle von Shaan Shahid beeinträchtigt hätte. Die Handlung wurde von echten Geschehnissen inspiriert und zeigt Aspekte des Terrorismus in Pakistan. Die Geschichte wurde von Hassan Waqas Rana geschrieben.

Casting und Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänglich wollte der von Hollywoodfilmen bekannte Stuntregisseur Tom Delmar bei dem Film Regie führen,[12] später wurde allerdings Bilal Lashari als Regisseur gewählt. Lashari hatte bereits an anderen Projekten mit Rana gearbeitet. Waar war der erste Film, in dem Lashari Regie führte. Dieser hat bereits in Musikvideos Regie geführt[13] und assistierte Shoaib Mansoor für den Film Khuda Kay Liye.[14] Ali Azmat und Meesha Shafi, welche für ihren Gesang bekannt sind, feierten ihr Debüt als Schauspieler in diesem Film.[13] Beide Rollen waren nur als Gastauftritt geplant, wurden aber später auf große Rollen ausgeweitet.[15] Hamza Ali Abbasi, welcher als Regieassistent geplant war, bekam eine Rolle als Darsteller.[16]

Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde von MindWorks Media produziert and enthält 400 Visuelle Effekte.[15] Die Dreharbeiten bis zur Fertigstellung von Waar dauerten 3 Jahre.[17] Gedreht wurde der Film in Karatschi (Pakistan), Rom (Italien), Istanbul (Türkei), Lahore (Pakistan), Islamabad und Swat. In den Medien wurde von Zusammenarbeit mit den Inter-Service Public Relations (ISPR), dem Medienflügel der Pakistanischen Armee[5], berichtet, Lashari bestreitet dies allerdings mit der Begründung, dass MindWorks Media gemeinsam mit den ISPR an einer Dokumentation gearbeitet hat während Waar gefilmt wurde.[3]

Das Budget des Films wird zwischen 170 Millionen[5] und 200 Millionen[18] Pakistanische Rupien geschätzt.

Veröffentlichung und Werbung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach mehrmaligem Ändern des Veröffentlichungsdatums wurde der Film schließlich am 16. Oktober 2013, während des Islamischen Opferfests in Pakistan, veröffentlicht[19]. Das eigentlich geplante Veröffentlichungsdatum war der 6. September 2013.[18]

Der erste Trailer zum Film wurde im Januar 2012 freigegeben[20], der zweite im Januar 2013[19]. Noch im gleichen Monat wurde der Trailer über 500.000 mal aufgerufen, wodurch er zwischenzeitlich zu den Top 5 Videos auf YouTube zählte.[6] Der Film wurde als meist erwartetster Film in der Geschichte des pakistanischen Kinos genannt.[21] Doch aufgrund der langen Wartezeit zwischen den Trailern und dem eigentlichen Veröffentlichungsdatums herrschte unter den Kritikern schlechte Stimmung[15]. Shamoon Abbasi, einer der Darsteller, begründete die Verzögerung mit dem Fehlen von Ressourcen.[10]

Seine Premiere hatte Waar am 10. Oktober 2013 in Karatschi[22] und am 14. Oktober 2013 in Rawalpindi/Islamabad.[23] Die Zensurstelle in Sindh gab den Film aufgrund der Darstellung von Gewalt sowie obszönen Textstellen nur für Erwachsene frei.[19] Waar wurde in ungefähr 45 Kinos in Pakistan aufgeführt[24] und feierte seine TV Premiere am 14. August 2014 im Sender ARY Digital.[25][26]

Ursprünglich hätte Warner Bros. den Film laut Berichten vertreiben sollen[5], allerdings wurde dies von ARY Films und Madviwalla Entertainment übernommen.[27]

Der Film wurde in 25 Ländern freigegeben[17]. In den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde der Film am 12. Dezember veröffentlicht,[28] wo auch die Akteure des Films den roten Teppich des Grand Cinemas im Wafi City zierten.[29] Im Vereinigten Königreich wurde der Film am 17. Januar 2014 das erste Mal aufgeführt[30], Australien folgte am 15. Mai 2014.[31]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde überwiegend positiv von den Kritikern aufgenommen. Bei IMDb steht der Film bei 8,2 von 10 möglichen Punkten und ist auf Platz 249 der bestbewerteten Filme der IMDb mit über 28.000 Stimmen (Stand Mai 2017).[32][33]

Rafay Mahmood von The Express Tribune bewertete Waar mit 3 von 5 möglichen Sternen und lobte die Kinematographie, die Bearbeitung sowie die Audiogestaltung, übte aber negative Kritik an die Geschichte und den Akteuren. Er bezeichnet den Film als "Sinnlose Propaganda, ... welche dem Verstand schadet", allerdings auch als "... guten Spielfilm für das pakistanische Kino".[34]

Mohammad Kamran Jawaid von Dawn gab Waar ebenfalls schlechte Kritik. Er nannte das Drehbuch "... zusammengeschusterten Stuss um eine zusammenhängende Erzählung zu erzeugen". Weiters kritisierte er, dass der Film Englisch anstelle von Urdu ist.[35]

Aufgrund der Handlung steht man Waar in Indien sehr kritisch gegenüber. Der Film hatte im Gegensatz zu anderen pakistanischen Filmen oder zeitgleich erschienenen indischen Filmen eine hohe mediale Präsenz in Indien[36][37]. Waar genoss auch international einen guten Ruf, weshalb er von Politikern und indischen Medien kritisiert wurde.[38]

Aber auch positive Kritik gab es aus Indien: Der indische Filmregisseur Ram Gopal Varma lobte die Arbeit von Bilal Lashari und war vom Film "Verblüfft über den Glauben hinaus".[39]

Einspielergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ausstrahlung von Waar begann mit dem ersten Tag des Islamischen Opferfestes in 42 Kinos, welches die größte Freigabe aller Zeiten war. Es war in Pakistan vollkommen ausgebucht und hat damit den Rekord für die meisten Zuschauer gebrochen. Am ersten Tag wurden Rs 1.14 crocre (US$ 110.000) eingespielt, der bisherige Rekord von Chennai Express von Rs0.9 crore (US$86.000) wurde damit überboten[40]. Bis Freitag Nacht spielte der Film ₨4.26 crore (US$410.000) ein, was alle bisherigen Rekorde während des Opferfestes überboten hat.[41] In den ersten 9 Tagen hat Waar ₨9.7 crore (US$930.000)[42] und in 13 Tagen insgesamt ₨13 crore (1.2 Millionen US$) eingespielt. In der 4. Woche waren es ₨1.9 crore (US$180.000) welche eingespielt wurden, trotzdem war der Film noch hinter dem Ergebnis des 1998 vorgestellten Films Choorian von Syed Noor mit einem Ergebnis von ₨20 crore (1.9 Millionen US$). Nach 36 Spieltagen wurde der Rekord von Choorian letztendlich gebrochen.[4][43]

In 7 Wochen wurden ₨20.9 crore (2.0 Millionen US$) eingespielt. Durch das Verbot hindischer Filme konnte der Film auch in der 8. Woche noch ₨0.6 crore (US$57,000)[44] und trotz großer Konkurrenz von dem Film Dhoom 3 in der 9. Woche ₨0.52 crore (US$50,000) einspielen[45]. Insgesamt wurden mit dem Film ₨23 crore (2.2 Millionen US$) in Pakistan und ₨40 crore (3.8 Millionen US$) weltweilt eingenommen. Dieser Rekord wurde später vom Film Dhoom 3 mit ₨24.5 crore (2.3 Millionen US$) in Pakistan überboten.[46]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fertigstellung der Filmmusik dauerte fast zwei Jahre[47]. Diese wurde von Amir Munawar komponiert. Qayaas und Umair Jaswal haben jeweils ein Lied zur Filmmusik beigetragen. Clinton Cerejo aus Mumbai hat Saathi Salaam und Mauje Naina komponiert, welches das erste Mal auf Coke Studio India, Season 2 ausgestrahlt wurde.

Die Soundtracks in Waar sind:

  • Inquilaab (Gesang: Umair Jaswal)
  • Saathi Salaam (Gesang: Sawan Khan Manganiyar & Clinton Cerejo)
  • Mauje naina (Gesang: Bianca Gomes, Shadab Faridi & Altamash Faridi)
  • Halaak
  • Khayal

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Waar war für 16 Preise bei den ARY Film Awards nominiert und hat 13 davon gewonnen.[48][49]

Veranstaltung Datum Kategorie Empfänger Ergebnis Referenz
ARY Film Awards 24. Mai 2014 Beste Regie (Jury) Bilal Lashari Gewonnen
[50]
Bester Film Hassan Waqas Rana
Beste Regie Bilal Lashari
Bester Schauspieler Shaan Shahid
Beste Schauspielerin Aisha Khan
Bester Nebendarsteller Hamza Ali Abbasi
Beste Nebendarstellerin Meesha Shafi
Bestes Star-Debüt (Mann) Ali Azmat Nominiert
Bestes Star-Debüt (Frau) Ayesha Khan Gewonnen
Bester Schauspieler in einer negativen Rolle Shamoon Abbasi
Beste Original-Musik Amir Munawar Nominiert
Bester Playback-Sänger Umair Jaswal
Bester Action-Film Hassan Waqas Rana Gewonnen
Beste Kinematographie Bilal Lashari
Beste Bearbeitung
Beste Spezialeffekte Hassan Waqas Rana
Lux Style Awards 4. Dezember 2014 Bester Film Hassan Waqas Rana Nominiert
[51]
Beste Regie Bilal Lashari
Bester Schauspieler Shaan Shahid
Bester Original-Soundtrack Amir Munawar

Fortsetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. Dezember 2013 gaben ARY Films und MindWorks Media bekannt, dass an einer Fortsetzung namens Waar 2 gearbeitet wird.[52] Diese wird in Pakistan, im Vereinigten Königreich, Türkei und im ehemaligen Jugoslawien gedreht. Das voraussichtliche Erscheinungsdatum ist 2017.[53]

Weitere Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "I Didn't Want to Play Safe with Waar": Bilal Lashari. In: Masala! - Bollywood Gossip News, Indian Celebrities and Pictures. (masala.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  2. Genius or moron — you decide, says Waar producer - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 28. August 2012 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  3. a b Waging Waar - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 9. Januar 2012 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  4. a b It's official, Waar is the highest grossing Pakistani film of all time - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 23. November 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  5. a b c d Waar: Pakistan’s next blockbuster? - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 26. April 2011 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  6. a b Jason Burke: Pakistan film fans prepare for Waar. In: The Guardian. 17. Februar 2012, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  7. Bilal Lashari: Waar. 16. Oktober 2013, abgerufen am 2. Mai 2017.
  8. Waar Full Movie Download | Watch Pakistani movies online - Farki Spot. In: Farki Spot. 25. August 2016 (farkispot.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  9. a b c d e Waging Waar, The Express Tribune. 9. Januar 2012. 
  10. a b Sher Khan: Waar: ‘Girls can do action sequences, too’. In: The Express Tribune, 10. Oktober 2013. Abgerufen am 17. Oktober 2013. 
  11. Jason Burke: Pakistan film fans prepare for Waar. In: The Guardian. 17. Februar 2012, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  12. Hamad Dar: "Hollywood is Here, Are You Ready for Auditions?" (Nicht mehr online verfügbar.) Koolmuzone, 2. Februar 2010, ehemals im Original; abgerufen am 2. Mai 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.koolmuzone (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  13. a b "All set for the movies Pakistan?" The News, abgerufen am 2. Mai 2017.
  14. jang.com. Abgerufen am 17. Oktober 2013 (englisch).
  15. a b c Heads or tails: Waar to finally release this fall - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 6. August 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  16. Hamza Ali Abbasi gears up for Kambakht - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 11. November 2012 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  17. a b W. S. J. Staff: Making a Big-Budget Movie in Pakistan. In: WSJ. 16. Oktober 2013, abgerufen am 2. Mai 2017.
  18. a b Shoaib Ahmed: Waar to release on Eid. In: DAWN.COM. 12. Oktober 2013 (dawn.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  19. a b c Maleeha Hamid Siddiqui: Adults-only film Waar registers exceptional advanced bookings. In: DAWN.COM. 16. Oktober 2013 (dawn.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  20. Dawn.com: Watch: "Waar" trailer promises action and grit. In: DAWN.COM. 2. Januar 2012 (dawn.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  21. Sanaa Ahmed: "Does size matter in Pakistan". (Nicht mehr online verfügbar.) Tarun Tejpal, 28. Januar 2012, archiviert vom Original am 18. Oktober 2013; abgerufen am 17. Oktober 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/emagazine.tehelka.com
  22. Waar – Karachi Primere Pics. In: Pakistani Drama Reviews, Ratings & Entertainment news Portal. 12. Oktober 2013 (reviewit.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  23. Out of the bag: ‘Waar’ finally hits twin cities’ screens - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 15. Oktober 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  24. Waar vs Boss: Shaan beats Akshay at screen space - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 15. Oktober 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  25. Entertainment Desk: Waar set for TV premiere on August 14. In: DAWN.COM. 6. August 2014 (dawn.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  26. Waar to make world TV premiere on August 14 - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 6. August 2014 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  27. People hold on to your goats! Waar coming this Eid. Abgerufen am 2. Mai 2017.
  28. Pakistani film ‘Waar’ strikes UAE cinemas. Abgerufen am 2. Mai 2017.
  29. Staff Report: Pakistani blockbuster “Waar’ to hit UAE cinemas Thursday. In: GulfNews. 11. Dezember 2013 (gulfnews.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  30. 'Waar' releases in United Kingdom today. In: ARYNEWS. (arynews.tv [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  31. Waar Pakistani Movie Releasing in Australia on 15th May 2014. Abgerufen am 2. Mai 2017.
  32. IMDb: Highest Rated Feature Films With At Least 5000 Votes. Abgerufen am 2. Mai 2017.
  33. Bilal Lashari: Waar. 16. Oktober 2013, abgerufen am 2. Mai 2017.
  34. Waar: All that glitters… - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 11. Oktober 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  35. Mohammad Kamran Jawaid: Movie Review: Waar. In: DAWN.COM. 18. Oktober 2013 (dawn.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  36. Pakistani film Waar shows India as cause of nation’s problems. In: http://www.hindustantimes.com/. 17. Oktober 2013 (hindustantimes.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  37. Pakistani film on 'Indian agents' sets new box office record. In: NDTV.com. (ndtv.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  38. Sharon Behn: Pakistani Hit Action Film Strikes a Nerve Over India. In: VOA. (voanews.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  39. WAAR-struck: Ram Gopal Varma gushes over blockbuster - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 26. Oktober 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  40. Waar beats domestic box office record with opening day take of Rs11.4m - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 17. Oktober 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  41. Waar scores biggest Eid collection in Pakistan - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 19. Oktober 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  42. Box Office history: Racing to Rs150m milestone in 9 days - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 25. Oktober 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  43. Did you know?: Waar now officialy the highest-grossing Pakistani film of all time - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 25. November 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  44. Waar (Urdu) Week 8 Business. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 22. Oktober 2014; abgerufen am 2. Mai 2017 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/boxofficedetail.com
  45. Waar Week 9 Business:: Crosses 22cr. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 22. Oktober 2014; abgerufen am 2. Mai 2017 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/boxofficedetail.com
  46. Anum Rehman Chagani: PK races ahead at Pakistani box office, inches closer to beating Waar. In: DAWN.COM. 10. Januar 2015 (dawn.com [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  47. Why Waar’s music took two years to make - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 23. September 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  48. Danish Mughal: Complete Winners List of First ARY Films Awards -. 28. April 2014, abgerufen am 2. Mai 2017.
  49. ARY Film Awards 2014 - Complete Winners List - Brandsynario. Abgerufen am 2. Mai 2017 (amerikanisches Englisch).
  50. ARY Film Awards 2014 AFA14 Pictures and Winners. Style Pakistan. 28. April 2014. Abgerufen am 26. Mai 2014.
  51. 13th Lux Style Awards 2014: Show Pics & Winners List. In: Life with Style. 8. Dezember 2014 (latestlifestyles.com [abgerufen am 30. Mai 2017]).
  52. Waar 2 is officially in the making - The Express Tribune. In: The Express Tribune. 7. Dezember 2013 (com.pk [abgerufen am 2. Mai 2017]).
  53. Hassan Rana: Waar 2. 1. Januar 2000, abgerufen am 2. Mai 2017.