Wahl zur Schura in Ägypten 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sitzverteilung:
  • Nationaldemokratische Partei, 80 Sitze
  • al-Ghad-Partei, 1 Sitz
  • National-Progressive Unionistische Partei, 1 Sitz
  • Nasseristische Partei, 1 Sitz
  • Demokratische Generationspartei, 1 Sitz
  • Unabhängige, 4 Sitze
  • durch den Präsidenten Ernannte, 90 Sitze
  • Die Wahl zur Schura in Ägypten 2010 fand am 1. und am 8. Juni 2010 in Ägypten statt.[1]

    Der Schura-Rat war das Oberhaus im ägyptischen Zwei-Kammer-System. Wie alle Wahlen in der fast zwanzigjährigen Herrschaftszeit Präsident Muhammad Husni Mubaraks waren diese Wahlen weder fair noch frei; sie gelten als Scheinwahlen. Internationale Wahlbeobachter waren nicht zugelassen.

    Wahlverfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Von insgesamt 264 Sitzen der Schura wurden 88 alle drei Jahre gewählt, weitere 44 vom Präsidenten ernannt. Von 446 Kandidaten waren 115 Vertreter politischer Parteien, 331 waren Unabhängige.[2]

    Offizielle Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Muslim-Brüder durften (wie auch bei anderen Wahlen) nicht als Vertreter ihrer Partei kandidieren, sondern nur als unabhängige Einzelpersonen:

    Partei Sitze
    1. Runde 2. Runde Summe
    Nationaldemokratische Partei (Al'Hizb Al Watani Al Democrati) 74 6 80
    Progressive Nationale Unionisten-Partei (Hizb al Tagammo' al Watani al Taqadommi al Wahdwawi) 1 0 1
    al-Ghad-Partei (Hizb al-Ghad) 1 0 1
    Partei der arabisch-demokratischen Nasseristen 1 0 1
    Demokratische Generationspartei (Hizb El-Geel al-Democrati) 1 0 1
    Unabhängige (Andere) 0 4 4
    Unabhängige (Muslimbrüderal-ikhwān al-muslimūn) 0 0 0
    Ernannte 44
    Gesamt 78 10 132

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. IFES Election Guide
    2. Almasryalyoum – Shura Council elections to kick off Tuesday