Weserstolz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wappen von Minden)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weserstolz
Die "Weserstolz" im Jahr 2009 als "Wappen von Minden" zu Gast an der Schlachte in Bremen
Die "Weserstolz" im Jahr 2009 als "Wappen von Minden" zu Gast an der Schlachte in Bremen
Schiffsdaten
Flagge TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
DeutschlandDeutschland Deutschland
andere Schiffsnamen

Labe (1949–1986)
Wappen von Minden (2001–2015)

Schiffstyp Raddampfer
Heimathafen Bremen
Reederei Flotte Weser / Hal över
Bauwerft Praga, Prag
Baukosten 8235000,– Kčs
Indienststellung 14. Juli 1949
Reaktivierung 2001 als "Wappen von Minden"
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
54,0 m (Lüa)
Breite 9,5 m
Seitenhöhe 2,3 m
Tiefgang max. 0,8 m
Verdrängung 169 t
Maschinenanlage
Maschine 2-Zyl. Zweifach-Expansionsdampfmaschine
Maschinen-
leistung
153 PS (113 kW)
Propeller
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 200

Die Weserstolz (ehemals Labe und Wappen von Minden) ist der einzige auf der Weser betriebene Schaufelraddampfer. Das Schiff ist in Bremen stationiert und war vormals in Minden beheimatet. Es unternimmt von der Schlachte in Bremen Ausflugsfahrten und gehört zur Fahrgastschifffahrtsgesellschaft Hal Över.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 1940 in Bau gegangene Schiff wurde wegen des Zweiten Weltkrieges erst 1949 von der Werft Praga in Prag fertiggestellt. Von der Tschechoslowakischen Elbe-Schiffahrtsgesellschafts AG (ČSPL) wurde es mit dem Namen Labe am 14. Juli 1949 in Dienst gestellt und auf der Moldau eingesetzt. 1976/77 wurde ein geschlossener Salon auf dem ursprünglich offenen Achterdeck errichtet. Zuletzt war die Labe der letzte kohlegefeuerte Raddampfer der Reederei.

Nach einem Kesselschaden und einigen weiteren technischen Mängeln wurde das Schiff 1986 außer Dienst gestellt. Nachdem die Außenwand durchgerostet war versank es am 17. August 1997 in der Moldau bei Smíchov.

1998 wurde das Schiff geborgen und von der Mindener Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (MEW) erworben. In Minden wurde es mit Hilfe einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme restauriert. Dabei wurde ein 2000 erbauter ölgefeuerter Dreizug-Einflammrohr-Schiffsdampfkessel eingebaut.

Die ehemalige Wappen von Minden im Jahre 2010 am damaligen Heimathafen vor der Schlagde in Minden

2001 wurde der Dampfer unter dem Namen Wappen von Minden von der Mindener Fahrgastschiffahrt GmbH & Co. KG wieder in Dienst gestellt und auf Weser und Mittellandkanal als Fahrgastschiff eingesetzt. Heimathafen war die Schlagde in Minden. Es wurden unter anderem Fahrten bis nach Hann. Münden und Bremen angeboten. Nach Jahren schlechter Konjunktur verlängerte die Reederei den Pachtvertrag Ende 2008 nicht mehr und gab das Schiff an den Eigentümer, die MEW (eine 100%ige Tochter der Stadt Minden) zurück. Von 2009 bis 2011 betrieb die MEW das Schiff selbst.

Zunehmend wurde es schwieriger, den Raddampfer wirtschaftlich zu betreiben. So lag er im Sommer 2011 häufig an der Anlegestelle vor Minden und wurde auch als Restaurantschiff eingesetzt. 2012 wurde die Wappen von Minden an einen neuen Betreiber, die Reederei Flotte Weser mit Sitzen in Hameln und Nienburg, verpachtet.[1]

Anfang 2015 wurde die Wappen von Minden von den Reedereien Flotte Weser und Hal Över aus Bremen als neuer Eigentümer gemeinsam erworben. Am 14. April 2015 wurde von den neuen Eignern die Umbenennung des Schiffes in Weserstolz bekannt gegeben.[2] Das Schiff wurde am 20. April 2015 das letzte mal unter dem Namen Wappen von Minden von Minden nach Bremen verlegt und hat am 23. April 2015 seinen neuen Namen Weserstolz erhalten. Das Schiff liegt seitdem am Martinianleger an der Schlachte in Bremen.

Namensgleiche Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits seit 1935 gehörte ein Fahrgastschiff mit Namen Weserstolz zur Flotte der Schreiber-Reederei. Dieses wurde – mutmaßlich vor Anschaffung der Hanseat im Jahre 1988 – nach Schweden verkauft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wappen von Minden (ship, 1949) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mindener Tageblatt: Raddampfer "Wappen von Minden" unter neuer Flagge, Ausgabe vom 4. Januar 2012 abgerufen am 5. Januar 2012
  2. Reederei Hal Över Homepage: Umbenennung des Schiffes in Weserstolz abgerufen am 15. April 2015

Koordinaten: 53° 4′ 28″ N, 8° 48′ 14″ O