Which Side Are You On?

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Lied Which Side Are You On? wurde 1931 von Florence Reece (1900–1986) geschrieben.

Florence Reece war die Ehefrau von Sam Reece, einem Gewerkschafter der United Mine Workers in Harlan County, Kentucky. Im Jahr 1931 befanden sich die Bergleute in dieser Region in einem bitteren und gewaltsamen Arbeitskampf mit den dortigen Minenbesitzern. Um die Familie Reece einzuschüchtern, drangen der – im Lied als „Schläger“ (englisch thug) bezeichnete – Sheriff J. H. Blair und seine Männer (gemietet von der Bergbaugesellschaft) illegal in das Haus der Familie ein. Sam Reece war im Vorfeld gewarnt worden und entkam; so treffen die Polizisten nur Florence und ihre Kinder an und ziehen nach erfolgloser Hausdurchsuchung ab. Noch in derselben Nacht, nachdem die Männer gegangen waren, schrieb Florence Reece den Text für „Which Side Are You On?“ auf einem Kalender, der in der Küche ihres Hauses hing. Als Melodie nahm sie die traditionelle Hymne der Baptisten „Sing Lay, Sing Lay the Lily Low“[1] oder der traditionellen Ballade „Jack Monroe“.[2][3][4][5]

Florence Reece unterstützte 1973 auch die zweite Welle von Bergarbeiterstreiks. Die Geschichte der Streiks wurde in dem 1976 mit dem Oscar ausgezeichneten Dokumentarfilm „Harlan County U.S.A.“ erzählt, in welchem auch „Which Side Are You On?“ mehrfach gesungen wird.[6] „Which Side Are You On?“ wurde von vielen anderen Interpreten (u. a. Pete Seeger, The Almanac Singers, Deacon Blue, Dropkick Murphys, Natalie Merchant, The Nightwatchman, Ani DiFranco, Panopticon[7]) gesungen, mit einem veränderten Text von Billy Bragg. Auf das Lied wird unter anderem in „Desolation Row“ von Bob Dylan Bezug genommen. Das Musikprojekt 1,000 Days, 1,000 Songs veröffentlichte den Titel in der Version von Seeger im März 2017 auf seiner Website als Protest gegen die Politik von US-Präsident Donald Trump.[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steve Leggett: Harlan County USA: Songs of the Coal Miner’s Struggle – Various Artists | Songs, Reviews, Credits. In: allmusic.com, abgerufen am 15. Dezember 2018: „‘Which Side Are You On?’ (based on the melody of the traditional ‘Lay the Lily Low’ by Florence Reece)“.
  2. YPA: Florence Reece »Which side are you on?«. Protestsong. Die Geschichte hinter dem Song »Which side are you on?« von Florence Reece. In: Der Freitag. 6. Februar 2012, abgerufen am 3. Januar 2016 (ein Blog aus der Freitag-Community).
  3. Kim Ruehl: „Which Side Are You On?“ History of an American folk song. (Nicht mehr online verfügbar.) In: folkmusic.about.com. The New York Times Company, archiviert vom Original am 6. März 2012; abgerufen am 15. Dezember 2018 (amerikanisches Englisch).
  4. Robert B. Waltz, David G. Engle: Jack Monroe (Jackie Frazer; The Wars of Germany) [Laws N7]. In: csufresno.edu. The Ballad Index, 2018, abgerufen am 15. Dezember 2018.
  5. Suche nach „Lay the Lily Low“. In: vwml.org, Vaughan Williams Memorial Library, abgerufen am 15. Dezember 2018.
  6. Harlan County in der Internet Movie Database (englisch), abgerufen am 3. Januar 2016.
  7. Vinterskald: Panopticon - Which Side Are You On? auf YouTube, abgerufen am 23. April 2019.
  8. 1,000 Days, 1,000 Songs. In: 30days30songs.com. Dave Eggers, Jordan Kurland, abgerufen am 28. März 2017 (englisch).