Wikipedia:Richtlinien Studentenverbindungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RSV

Wer einen Artikel über eine einzelne Studentenverbindung anlegt oder bearbeitet, kann hier nachlesen, welche Informationen enthalten sein sollten, damit der Artikel weniger löschanfällig ist und über eine Selbstdarstellung hinaus von allgemeinem Interesse werden kann.

Relevanz[Quelltext bearbeiten]

Zu den klassischen Kontroversen siehe auch Portal:Studentenverbindung/Warnhinweis für Interessierte.

Nicht jede Studentenverbindung ist enzyklopädisch relevant. Dass Wikipedia kein allgemeines Verbindungsverzeichnis sein kann, ergibt sich aus dem Grundprinzip Was Wikipedia nicht ist:

„Wikipedia ist kein allgemeines Personen-, Vereins-, Organisationen- oder Unternehmensverzeichnis. Nur für Personen und Institutionen von enzyklopädischer Bedeutung sollen Artikel angelegt werden. Ein Anhaltspunkt für die Bedeutung ist beispielsweise, ob eine Person oder eine Organisation auch in anderen Nachschlagewerken vorkommt. Es gibt andere Wikis, die sich entsprechend spezialisiert haben und niedrigere Aufnahmehürden besitzen.“

Bei einer Gründung einer Studentenverbindung oder ihrer Rechtsvorgänger bis zum studentischen Progress 1855 und ebenso einer nachweislichen Aktivität über längere Zeit und über mehrere historische Brüche hinweg, etwa kontinuierlich von 1870 bis nach 1945, ist von Relevanz auszugehen. Relevant sind deswegen etwa alle Sven der Rudelsburger Allianz, sprich der ehemaligen DDR-Studentenverbindungen. Prominente Mitglieder, insbesondere Ehrenbandverleihungen machen eine SV nicht automatisch relevant, nachzuweisen ist eine signifikante Anzahl über längere Zeiträume persönlich aktive prominente Mitglieder und eine wichtige (biographische, vernetzende) Rolle der SV bei prominenten Mitgliedern.

Relevanzkriterien[Quelltext bearbeiten]

Für die Beurteilung der Relevanz einer einzelnen Studentenverbindung dienen die Relevanzkriterien für Vereine.

Als relevant gelten demnach Verbindungen und zugehörige Verbände, die

  1. eine überregionale Bedeutung haben,
  2. besondere mediale Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben,
  3. eine besondere Tradition haben oder
  4. eine signifikante Mitgliederzahl aufweisen.

Verbindungen sind mit den neuerdings für sie geltenden RK ebenso als Netzwerk zu betrachten. Im Einzelfall können auch andere Relevanzkriterien greifen, beispielsweise bei Sängerschaften die Relevanzkriterien für Chöre oder bei Sportverbindungen diejenigen für Sportvereine. Der Wikipedia:Relevanzcheck ermöglicht eine informelle Anfrage.

Es ist durchaus sinnvoll, prominente beziehungsweise relevante Einzelmitglieder aufzulisten, ähnlich wie solche Mitgliedschaften in einschlägigen Lexika wie dem Munzinger oder dem Who is Who hervorgehoben werden. Die Vereins-RK verweisen ausdrücklich auf die Rolle von Einzelmitgliedern und den Vorgaben der Portale:

(auch kleine Vereine sind relevant, die) in vom IOC anerkannten Individualsportarten in der höchsten Wettkampfklasse der Erwachsenen mehrere Medaillengewinner (auch in Staffeln/Team-Wettbewerben) bei Olympischen Spielen, Welt- oder Kontinentalmeisterschaften, Gesamt-Weltcup oder ähnlichen Bewerben oder mehrere nationale Meister gestellt haben. 
Eine Positivliste von Ligen in Mannschaftsportarten, deren Vereine als Profi-Teams für relevant im Sinne o.g. Kriterien erachtet werden, befindet sich unter Portal:Sport/Relevanzkriterien Mannschaftssport. Darüber hinaus findet man dort auch Amateurvereine, die nicht den oben genannten Kriterien entsprechen, aber ebenfalls als relevant erachtet werden.

Für die Relevanz der Verbindung spricht zusätzlich, wenn die Mitgliedschaft in der Verbindung, in welcher Form auch immer, belegtermaßen als wichtig oder prägend erwähnt wird. Bei Ehrenmitgliedschaften ist zu prüfen, ob diese nicht als rein formaler Akt, sondern wie ein traditioneller Ehrendoktor oder Orden (-smitgliedschaft) als bedeutende Ehrung empfunden, inszeniert, angenommen und gelebt wurden. Auch bei Vereinen und Netzwerken (vgl. die Regelungen zu kleinen Sportvereinen mit herausragenden Individualsportlern) überträgt sich eine individuell herausragende Rolle auf den zugehörigen Verein.

Löschanträge wegen fehlender Relevanz[Quelltext bearbeiten]

Artikel über Verbindungen, die diese Relevanzkriterien nicht erfüllen, werden früher oder später zur Löschung vorgeschlagen.

Im Einzelnen haben sich folgende Punkte als wichtig bei kritischen Löschdiskussionen herausgestellt:

  • Alter, Eigenständigkeit und Dauerhaftigkeit
  • Externe Literatur zur Verbindung
  • Interne Literatur, die in namhaften Forschungsarchiven geführt und in externen wissenschaftlichen Werken genannt wird.
  • Nachgewiesene kulturelle und historische Bedeutung des Verbindungsbetriebs
    • Teilnahme an historisch und kulturell wichtigen Ereignissen
    • Beschreibung in Belletristik, Filmen und Kunstwerken
    • Ausrichtung entsprechender Veranstaltungen, die Stiftung von regional nachgewiesenen Traditionen
    • Verbindungshaus als Kulturdenkmal, ebenso die Stiftung oder Errichtung lokal bedeutender Denkmale oder Erinnerungsstätten, Ausstellung und Würdigung der Verbindung und deren Couleur in externen Museen und Ausstellungen
  • Darstellung der Rolle der Verbindung bei historischen Ereignissen in externen und einschlägigen wissenschaftlichen Werken sowie zeitgenössischen und aktuellen Medienberichten, ebenso der Rolle der Vernetzung und Prägung der Mitglieder als berufständisches oder anderweitig relevantes Netzwerk

Immer empfehlenswert ist eine Recherche der Verbindung und der zugehörigen Literatur im Karlsruher Virtueller Katalog KVK, vgl. KVK online.


Was tun bei Verfehlen der Relevanzkriterien?[Quelltext bearbeiten]

Die Relevanzkriterien nicht erfüllende, aber dennoch behaltenswerte Löschkandidaten können in das Vereins-Wiki exportiert werden. Der Export kann durch Einfügen des folgenden Bausteins in den Artikel beantragt werden:

{{Export|VW|~~~~}}

Belegen des Artikels[Quelltext bearbeiten]

Bitte unbedingt die Urheberrechte beachten und keine Texte ohne Genehmigung kopieren!

Das Thema Verbindungen ist stark umstritten, daher ist Wert auf externe Sekundärliteratur zu legen, insbesondere auch zur Darstellung der Relevanz. Ein Nachweis einer Forschungsverwendung oder namhaften Archivierung einer Quelle, auch gerade der oft attackierten Festschriften, in Forschungsarchiven, Universitäts- und Museumsbibliotheken oder beim geheimen Staatsarchiv Preussischer Kulturbesitz etc. wertet diese auf, WorldCat ermöglicht entsprechende Recherchen, auch der Karlsruher virtuelle Katalog kann hilfreich sein.

Generell nicht verwendbar sind verbindungsinterne Schriften wie Fuchsenmappen.

Ein Tool zur einfachen Herstellung von WP-Belegen aus PMID und DOI sei noch anempfohlen.

Bezeichnung[Quelltext bearbeiten]

Die Studentenverbindung soll mit ihrem kompletten Namen und dem aktuellen Ort geführt werden. Zusammengesetzte Verbindungsbezeichnungen wie KDStV, VDSt, ADV etc. werden ohne Punkte und Leerzeichen eingehend angeführt. Ein-Wort-Bezeichnungen wie Landsmannschaft, Corps oder Burschenschaft werden hingegen ausgeschrieben.

Gestaltung[Quelltext bearbeiten]

Infobox[Quelltext bearbeiten]

Es sollte die Vorlage:Infobox Studentenverbindung genutzt werden, da dies massiv die Wartung vereinfacht und automatische Auswertungen erleichtert.

Zu einheitlichen Gestaltung der Verbindungsfarben ist unter Vorlage:Farben Studentenverbindung ein Farbengenerator zur einfachen Bedienung entwickelt worden. Diese Anzeige ist in der Infobox bereits implementiert.

Normdaten[Quelltext bearbeiten]

Die meisten SVen haben Normdaten bei den großen Bibliotheksbeständen, die automatisiert eingestellt gehören. Beispiel zu einem Corps:

Kategorien[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel sollte in die entsprechenden Unterkategorien der Kategorie:Studentenverbindung einsortiert werden. Dabei ist die Reihenfolge von Kategorien in Artikeln zu beachten.

Siehe auch: Hilfe:Normdaten

Was in einem Artikel über eine Studentenverbindung nicht stehen sollte[Quelltext bearbeiten]

Trivia wie das gemeinsame Studium an der Universität XYZ, das Ausrichten von Veranstaltungen und eine lebenslang dauernde Bindung gehören genausowenig in einen Artikel, wie dass man Partys ausrichtet, nebenher Sport treibt, oder dass Wohnheimplätze angeboten werden.

Außerdem sollte nicht in einem Artikel über eine bestimmte Verbindung stehen:

  1. Die Verbindungsphilosophie in der Art: „Ziel der Verbindung ist, junge Menschen…“.
  2. Die Anschrift und die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Wikipedia ist kein Adressverzeichnis. Dazu genügt eim Link zur Verbindungs-Homepage.
  3. Jede Art von Werbung, z. B. dass die Verbindung günstige Zimmer vermietet.
  4. Gefälligkeitserwähnungen von Personen ohne eigenständige Relevanz, etwa des engagierten Altherrenvorsitzenden.
  5. Längere Ausführungen über Personen, wie etwa in WP bereits relevante Mitglieder. Diese gehören unter den jeweiligen Personen-Artikel; eine verlinkte Namensnennung ist sinnvoll.
  6. Farbenstrophen. Wikipedia ist keine Sammlung von Liedtexten.

Was in einem Artikel über eine Studentenverbindung stehen sollte[Quelltext bearbeiten]

Textbausteine[Quelltext bearbeiten]

  • Die Verbindung XYZ ist für die Geschichte der Studentenverbindungen von besonderer Bedeutung, z. B. Gemeinsam mit drei anderen Verbindungen hat die XYZ den Verband XYZ gegründet, dem heute insgesamt mehr als 10.000 Mitglieder angehören. Oder auch: Mit ihrer Gründung im Jahr XYZ gehört die XYZ zu den ältesten Verbindungen in Deutschland.
  • Die Verbindung XYZ ist allgemeinhistorisch bedeutsam. Beispiel: In der Heidelberger Spargelaffäre spielten Angehörige des Corps XYZ eine tragende Rolle und beschleunigten damit den Auflösungsprozess der Studentenverbindungen im Dritten Reich.
  • Die Verbindung ist in der öffentlichen Debatte in einer Art hervorgetreten, dass eine grundlegende Information über die Verbindung gerechtfertigt scheint. Beispiel: In die öffentliche Debatte des Jahres XYZ geriet die Burschenschaft XYZ aufgrund von umstrittenen Äußerungen zum Thema XYZ.
    • Die betroffenen Korporationen gründeten einen Ausschuss für Verhandlungen, deren Vorsitz vom damaligen Consenior .. übernommen wurde. Das Nachrichtenmagazin / die Zeitung xyz erwähnte in einem Interview und stellte dabei die Verbindung eigens vor
    • XYZ wurde zusammen mit LMN und EFG Mitglied bei der T! XYZ, was Jahre später in der Presse als Rosshaarmattenmafia klassifiziert wurde
  • Eine Rede von ABC, damaliger Vorsitzender des ... XYZ verbands zum 135. Stiftungsfest der LMN und der gleichzeitigen Wiedereröffnung an der Uni K-Town 1985 wurde bei verschiedenen Burschi-Readern[1] sowie kritischen Betrachtungen der studentischen Korporationen zitiert, so ....
  • Noch ... galt sie bei Michael Doeberl und Alfred Bienengräber als alte und bekannte, noch bestehende Vereinigung.
  • XYZ zufolge waren die ersten ..., die den ersten SC zu P-heim bildeten, als notorische Krawallbrüder / wohlerzogen / in paramilitärischen Verbänden
  • Die Streitigkeiten unter ... wurden damals mehrfach in der Presse / Liedern / Romanen unter anderem von ... thematisiert
  • Der Krawall / Streich wurde unter dem Titel P-heimer Stierkampf publik und wurden noch 30 Jahre später von Relevanter Person in ... Schriften thematisiert und war Gegenstand von Gerichtsakten / Zeitungsberichten etc...
  • Relevante Person XYZ erinnerte sich in seiner Autobiographie / in dem Roman BLuBLu an die Verbindung, die wegen ihrer etwas rauhen Sitten 1894 viel von sich reden machte.
  • Relevanter Forscher XYZ führte 1974 in den Beiträgen zur Geschichte ... mit Verweis auf Mitteilung / Festschrift / Primärquelle die Verbindung C! PTE als große, ungemein populäre, älteste .... Vereinigung an, die ... wegen bekannt gewesen sei.
  • Relevanter Forscher XYZ führte 1974 in den Beiträgen zur Geschichte an, daß bei der Besetzung von Schuldirektorsposten / der Leitung von Hüttenwerken Mitglieder der XYZ häufig genannt werden / im Parlament von XYZ forderte Minister das Ausmerzen von Angehörigen von Corps Horrido aus dem Staatsdienst / der Jagdaufsicht / lange spiel(t)en Angehörige von KÖHV bei der Besetzung von Führungspositionen in XYZ eine Rolle
  • Relevanter Forscher XYZ führte in ... eine Universitätsbesetzung / Streik / Ausschreitungen / Demonstration an, die er auf die schlagkräftige Unterstützung und den engen Zusammenhalt in SV ABC ! zurückführte
  • In den Medien / volkskundlicher Veröffentlichung von .... wurde regelmäßig der Ball / das Fest / das traditionelle Küssen vom Denkmal der Gänseliesel, der Annasäule / des Coleurbummel zum Brunnen XYT als typische Tradition von Corps YXZ in H-Berg angeführt
  • Relevante Person XYZ wurde zu Studienzeiten beim Corps ... aktiv, die Mitgliedschaft und die dabei geschlossene Freundschaft mit.... wurde in seiner Biographie als zentral / wichtig / nachhaltig ... beschrieben
  • Relevante Person XYZ ist Ehrenmitglied bei der ... im CV, ihr wurde am xx.x.xxxx im Rahmen einer Feierstunde unter Anwesenheit des Unipräsidenten und der Professorenschaft das Ehrenband verliehen, seine fünf Jahre später folgende Rede zum 150. Stiftungsfest wurde in der Presse / in einer Festschrift ....
  • XYZ wurde über die A.D.V. PQRS Mitglied der dort ansässigen Studierendenvereinigung XYZ, was noch Jahre später Presseecho bei ihrer Kandidatur als Bürgermeisterin in Tunnelstadt hervorrief
  • Der spätere Papst/Kardinal/Bischof BBB wurde bereits zu Zeiten seiner Professur in R-Stadt Ehrenmitglied und trat regelmäßig bei Veranstaltungen ....

Einrichtungen der Verbindung[Quelltext bearbeiten]

Verbindungshäuser oder Berg- und Skihütten können und sollen genauso wie Couleurlokale oder externe Kneipen erwähnt werden, insbesondere wenn sie selbst etwa als Denkmal relevant sind oder sonstige, auf die Verbindung verweisende und damit für sie öffentlichkeitswirksame Besonderheiten aufweisen. Wichtig für Relevanzdiskussionen sind die jeweiligen (landesspezifischen) gesetzlichen Regelungen und fallspezifischen Begründungen. Etwa das DSchG Bayern verweist auf die historische Bedeutung der jeweiligen Einrichtung: Wenn nun ein Verbindungshaus wegen der Verbindungsaktivitäten als historisch relevant und damit denkmalwürdig eingestuft wird, ist das auch relevant für die Verbindung als solche. Auf selbständig relevante Häuser sollte mit kurzem Hinweis auf Denkmalschutz oder (lokal)historisch bedeutende Ereignisse daselbst verlinkt werden, ebenso gehört angemerkt, wenn sie in dem jeweiligen Verbindungsumfeld (vgl. Österreich / Schweiz) eine bedeutende Ausnahme darstellen.

Weblinks[Quelltext bearbeiten]

Bitte die generellen Vorgaben zu WP:Weblinks beachten.

  1. Webseite der Verbindung. Ein Link zu Dachverbänden nur bei Seiten zu Dachverbänden und nicht bei einer Mitgliedsverbindung des Dachverbandes
  2. Spezifische Einträge in lokale Wikis und Lexika
  3. dauerhafte Einträge zu spezifischen Studentika der SV und ihrer Vorgänger
  4. Studien und Ausstellungen, Originaldokumente und Faksimilie speziell zum Artikelthema - vgl. etwa Heidelberger Spargelessen und Historische Stellungnahme der Altherrenschaft des Corps Saxoborussia dazu (PDF; 1,8 MB)

Einzelne Seiten:

  • Weblinks von couleurkarte.org bzw. Seiten der dortigen Couleurkarten-Datenbank (http://www.couleurkarte.org/datenbank/) sollten dahingehend überprüft werden,
    • ob die dort vorhandenen Informationen (Beispielsweise: Wappen, Zirkel, Bild vom Haus, ...) einen Mehrwert für den Artikel bei Wikipedia bieten,
    • diese Informationen nicht anderweitig besser verfügbar sind und
    • ob die Auflösung der Bilder ausreichend ist.

Was in einer typischen LD drinsteht und passiert[Quelltext bearbeiten]

Ausführlich beim Abschnitt im Warnhinweis_für_Interessierte
Feuerwehrkurzform

Was man wissen sollte: Einzelmitglieder stiften auch bei Vereinen Relevanz, der GND enthält bei Organisationen: 66 Fanclubs,59 Kegelclubs aber 1600 Studentenverbindungen. Öffentliche Aufmerksamkeit 1860, 1921 oder 1964 stiftet auch heute noch Relevanz. Dabei immer Hinweise heranziehen, die die öffentliche Aufmerksamkeit in summa belegen, sprich besser Parlamentsdebatte als Einzelartikel in einer Zeitung. Das alles spart Textbausteine. Der KVK lohnt ebenso nachzusehen, weil er gleich auf Worldcat und Google books verweist. Er ist auch noch nicht bei den Spamlinks.

Siehe auch[Quelltext bearbeiten]

 Portal: Studentenverbindung – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Studentenverbindung