Wikipedia:Relevanzcheck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:RELC, WP:RCK, WP:RCHK
Herzlich willkommen beim Relevanzcheck!

Bitte nimm dir einen kurzen Moment Zeit, um sicher zu gehen, dass du mit deinem Anliegen hier richtig bist.

Icons8 flat delete generic.svg Der von dir gewünschte Artikel wurde bereits einmal gelöscht?
Bitte wende dich mit deinen Argumenten an die Löschprüfung. Das gilt auch für schnellgelöschte Artikel.
Deine Frage ist weg?
Wenn sich eine Weile nichts tut, verschieben wir Abschnitte ins Archiv:
Icons8 flat full trash question.svg Du findest, ein vorhandener Artikel gehört nicht in die Wikipedia?
Du kannst die Diskussionsseite des Artikels für Kritik nutzen oder ihn zum Löschen vorschlagen.
Icons8 flat idea.svg Du möchtest einen neuen Artikel schreiben und weißt nicht, ob er für Wikipedia relevant ist? Dann bist du hier richtig!
  • Schaue zunächst selbst nach, ob das Thema noch keinen eigenen Artikel in Wikipedia hat, und ob es unsere vereinbarten Kriterien für enzyklopädische Relevanz erfüllt – wenn ja, kannst du einfach hier bei Schritt 3 weitermachen und einen Artikel anlegen.
  • Du bist dir noch unsicher? Dein Thema wird in der Auflistung nicht behandelt? Du hast andere Argumente für Relevanz deines Themas – dann klicke den Button und folge den Tipps:

Bitte beachte:

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 5 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.

EL Margo[Quelltext bearbeiten]

el Margo ist ein deutscher Webvideo Produzent er hat über 1mio abos

mehr gibt es nicht zu sagen? Reine Abozahlen machen nicht relevant, da beliebig manipulierbar. --Schnabeltassentier (Diskussion) 11:51, 5. Dez. 2019 (CET)

DriverPack Solution[Quelltext bearbeiten]

Da ich selber gerade einen Artikel über hw-probe vorbereite, war ich im Internet auf der Suche nach Geräteinformationen unterwegs. Dabei stieß ich auf das für Windows geschriebene Programm DriverPack Solution, welches zumindest über die Webseiten drp.su/en und driverpack.io/de angeboten wird und laut der Anbieter-Webseite wird die Anzahl der weltweiten Benutzer aktuell mit 46.0085.000 angegeben. Heise, Chip und Computer Bild bieten es wohl bereits auch zum Download an, auch wenn man die Sache aufgrund unklarer Finanzerung, möglich wäre Symantec, da ich auch einen Hisweis gesehen habe, welcher auf diese verweist, und mitinstallierter Adware wie dem Opera Browser, einer russischen Firefox Version und Avast Virenschutz sowie bei einer möglicherweise auftretenden Downloadgröße von 2,68 GB wohl zumindest mit Vorsicht betrachten sollte. Einige Schutzprgramme, wie Malwarebytes scheinen es ebenfalls als eine Art Virus zu betrachten, andere, wie Kaspersky scheinen es als gut zu bewerten. Sollten wir uns nicht, aufgrund der bereits erfolgten Anzahl der Programminstallationen, geradezu verpflichtet sehen, ebenfalls einen Artikel darüber anzubieten? Von mir wird der aber nicht kommen können, da ich mich selber nahezu ausschliesslich mit Linux beschäftige. --Peter Littmann (Diskussion) 23:49, 6. Dez. 2019 (CET)

Hier müsste mal angegeben werden, wie der Artikel ungefähr, auch inhaltlich, aussehen soll. Sonst wird hier kaum jemand eine Meinung abgeben.--Rogald (Diskussion) 23:56, 6. Dez. 2019 (CET)
Das müsste dann aber jemand übernehmen, der sich intensiver mit Windows beschäftigt, als ich es möchte. Ein Beispiel könnte er sich vielleicht an der ru:DriverPack Solution(russischen) Wikipedia nehmen. --Peter Littmann (Diskussion) 01:24, 7. Dez. 2019 (CET)
Die RKs für Software sind sehr weich, mit ein paar ausgiebigen professionellen Reviews ist man da schon dabei. Es macht für mich aber wenig Sinn, zur Feststellung der Relevanz danach zu suchen, wenn du ohnehin keine Ambitionen hast, den Artikel zu schreiben. Der russische mit seinen diversen Beleg-fehlt-Markierungen macht jedenfalls keinen sehr vertrauenswürdigen Eindruck.--Berita (Diskussion) 14:32, 7. Dez. 2019 (CET)
Vielen Dank für Deinen Hinweis! Daraufhin werde ich den Artikel jetzt im Portal:Software als fehlenden Artikel melden und auf diese Relevanzdiskussion verweisen. --Peter Littmann (Diskussion) 13:13, 8. Dez. 2019 (CET)

Scheunenjungz[Quelltext bearbeiten]

Sehr geehrtes Team von Wikipedia,

ich möchte gerne einen Artikel zu den Scheunenjungz veröffentlichen.

Argumente für die Relevanz:

  • Scheunenjungz ist eine renommierte Musikgruppe aus Kelkheim Taunus
  • Scheunenjungz hat eine nennbare Karriere und Historie
  • Es gibt regionale Quellen, welche Artikel unter Verwendung des Namens Scheunenjungz veröffentlichen

Argumente gegen die Relevanz:

  • Scheunenjungz ist bisher nur regional im Taunus bekannt
  • Scheunenjungz hat noch keinen Vertrag mit einem Tonstudio, sodass eigene Hits veröffentlicht werden können

Unabahängige Quellen:

Der Artikel soll lediglich sachliche Informationen zur Band, deren Entstehungsgeschichte und Besetzung geben. Ich habe bereits einen Artikel für die Enzyklopädie vorbereitet. Dieser müsste auf meiner persönlichen Unterseite ersichtlich sein.

Vielen Dank für Ihre Zeit sich mit meiner Anfrage zu befassen.

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Schmidt --Alexander Schmidt 1999 (Diskussion) 20:05, 7. Dez. 2019 (CET)

Siehe Relevanzkriterien für Musiker: ein Werk, "auf einem kommerziellen Tonträger eines renommierten Labels veröffentlicht wurde"; "wiederholt überregional aufgetreten sind (Tourneen, Soloauftritte bei relevanten Festivals oder Festspielen)" oder für Pop- und Rockmusik: Jahresbestenlisten- oder Chartsplatzierung. Deine Beschreibung, nur regional bekannt und kein Vertrag mit Tonstudio, klingt deutlich nach Relevanz nicht gegeben. Auch dein Artikelentwurf lässt nichts Relevanzstiftendes erkennen, Gründung sehr frisch, die "zahlreichen überregionalen Konzerte" anscheinend in Wahrheit umgebungsgebunden, Klein- und Privatveranstaltungen, keine Tournee, Festival o.Ä. Keine physische Veröffentlichung. Ach, und da du zufällig wie ein Mitglied der Band heißt, sei noch auf Wikipedia:Interessenkonflikt hingewiesen und vom Selbstanlegen eines Artikels über die eigene Band, um sie bekannt zu machen, und von dem Überschätzen der eigenen Relevanz abzuraten. Ihr seid noch jung und die Band steckt noch in Kinderschuhen, kommt erstmal in paar Jahren über eure Gegend hinaus, veröffentlicht eine CD bei nem richtigen Label, landet in den CHarts. Dann reden wir nochmal miteinander. --Blobstar (Diskussion) 20:31, 7. Dez. 2019 (CET)

Carin E. Hinsinger[Quelltext bearbeiten]

Carin E. Hinsinger (* 1939): Die Psychologin u. Lehrerin engagiert sich seit 1997 beim Sozialverband VdK, darunter 14 Jahre als Vizepräsidentin und Vorsitzende der VdK-Bundesfrauenkonferenz. (Aktuell ist sie Landesfrauenvertreterin des VdK Baden-Württemberg und Vorsitzende des Stuttgarter Kreisverbands.)

Im Zusammenhang mit den Pensionszahlungen an Klaus Zumwinkel fand Hinsinger Erwähnung in überregionalen Medien, z. B. im Spiegel , im Handelsblatt, in der Frankfurter Rundschau, etc.

Bevor ich mich an einen Artikel zu Carin E. Hinsinger mache, wäre ich über eine Rückmeldung zur Relevanz dieser Dame dankbar. Ist "langjährige VdK-Vizepräsidentin" ausreichend? Grüße, --rolf_acker (DiskussionBeiträge) 02:22, 8. Dez. 2019 (CET)

Ihre Rolle beim Zumwinkel war nur, dass sie sich empört geäußert hat. War die Vize eigentlich ein Ehrenamt? Es ist schwer, überhaupt eine mediale Resonanz in diesem Kerngeschäft auszumachen. --Aalfons (Diskussion) 10:10, 8. Dez. 2019 (CET)
das Amt selbst stiftet keine Relevanz. Schnabeltassentier (Diskussion) 11:47, 8. Dez. 2019 (CET)
Danke für die Rückmeldungen; hat sich damit erstmal erledigt. Ja, meines Wissens werden selbst die VdK-Spitzenpositionen auf Bundesebene ehrenamtlich ausgeübt. --rolf_acker (DiskussionBeiträge) 15:23, 8. Dez. 2019 (CET)

GameRights[Quelltext bearbeiten]

Hallo alle,

GameRights ist die Schweizer Konsumentenorganisation der erwachsenen Computer- und Videospieler. Sie wurde 2009 als Gegengewicht zu Videospiel-kritischen Newsberichten und politischen Positionen, die in der Schweiz immer populärer wurden, als reines Onlineforum zum Austausch zwischen Schweizer Gamern gegründet und avancierte in den folgenden Monaten und Jahren zur Konsumentenorganisation. GameRights vertritt in der Form eines Schweizer Vereins die Interessen Schweizer Videospieler auf kultureller und politischer Ebene, bietet mit Projekten wie GameAgents.ch von pädagogischen Experten geschätzte Unterstützung bei der Förderung von Medienkompetenz in der Schweizer Öffentlichkeit und arbeitet auf nationaler Ebene aktiv an der Formulierung und Definition des neuen Bundesgesetzes über den Jugendschutz in den Bereichen Film und Videospiele (JSFVG; Eintrag im Vernehmlassugsregister interessierter Organisationen) mit.

Argumente für genügende Relevanz:

Argumente gegen genügende Relevanz

  • Zwar in der ganzen Schweiz szenebezogen bekannte, jedoch nur in der Deutschschweiz aktive Organisation

Grob geplanter Inhalt: Kurzdefinition, Schlüsselpersonal, Gründung, Meilensteine, Kritik durch meinungstechnisch entgegengesetzte Organisationen (Vereinigung gegen mediale Gewalt), Projekte

Vielen Dank!

--Strike Da Mic (Diskussion) 22:54, 8. Dez. 2019 (CET)

Also, hier anzuwenden wäre WP:RK#V:
Als relevant gelten Vereine, Verbände, Netzwerke und Bürgerinitiativen, die mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:
  • eine überregionale Bedeutung haben,
    Überregional ja, da interkantonal, allerdings ist die überregionale Bedeutung nicht dargelegt.
  • besondere mediale Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben,
    Da der Verein in der ganzen Deutschschweiz operiert, sind zumindest entsprechende (Medien-)berichte nachzuweisen. Und zwar solche, die den Verein als Thema haben (also nicht den Verein bloss erwähnen oder deren Pressesprecher einfach zu Wort kommt). Und mit Medienberichten meinen wir solche anerkannter Quellen (bspw. Tageszeitungen wie NZZ, Tagi, Bund, ...) nicht irgendwelche Blättchen (wie 20min, Blick oder gewisse Wochenanzeiger). Fachpresse (?), TV (hier v.a. SRF) oder Webportale in diesem Sinne sind auch valide (in diesem Kontext wohl schwierig, da meines Wissens nach es kein anerkanntes Schweizer Gamezeitschrift gibt, gibt ja fast nur ICT-Zeitschriften hierzulande).
    Zu den hier erwähnten Quellen: 20 Minuten: gilt nicht unbedingt als seriös. Zudem wird nicht der Verein selbst portraitiert, sondern 1) wurde eine Person interviewt, 2) wird der nur erwähnt. Parlament: War eine Interpellation von Markwalder, in der das als Beispiel genannt wurde, nicht mehr und nicht weniger, sagt nichts über die öffentliche Wahrnehmung des Vereins aus. Oliver Steffen, Level Up Religion bzw. Wyss, Mazlami: Gesellschaftliche Aspekte von Gaming: Dito, daraus lässt sich nicht ableiten, dass der Verein öffentlich wahrgenommen wird (der Autor hat vielleicht einfach gegoogelt) 4)
  • eine besondere Tradition haben oder
    Hier nicht gegeben. Mit langjährig meinen wir eher 100 Jahre, nicht 10 Jahre. Also Vereine, die schon im 19. oder im frühen 20. Jahrhundert existierten.
  • eine signifikante Mitgliederzahl aufweisen.
    Hier nicht dargelegt und vermutlich auch nicht gegeben. Würde das auf ca. 10'000 veranschlagen (d.h. immer noch 100x kleiner als der TCS mit seinen 1,5 Mio Mitgliedern).
Kurz, wir haben hier nichts, und es ist sehr wahrscheinlich, dass keine Relevanz besteht. Beachte: Die Entscheidung für oder gegen die Aufnahme in eine Enzyklopädie richtet sich ... danach, ob ... Themen mit aktuell breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein werden (aus WP:RK#A, hervorh. durch mich). Das gilt es eben darzulegen. --Filzstift (Diskussion) 10:27, 9. Dez. 2019 (CET)

Grabengärten[Quelltext bearbeiten]

Nachdem ich dieses Lemma bereits in der Diskussion des WikiProjekts Planen und Bauen vorgestellt habe, es dort aber irgendwie untergegangen ist, wollte ich mich der Relevanz des Themas noch mal auf diesem Wege versichern (Ich kopiere meinen Diskussionsaufruf hierher).

nachdem ich mich seit einiger Zeit mit den Altstädten und Ortsbefestigungen mainfränkischer Städte beschäftigt habe, stieß ich immer wieder auf den Begriff der Grabengärten. Dieser Gartentyp entstand nach der Auflösung der Befestigungen in den aufgefüllten Stadtgräben. Der Begriff erfährt seit einigen Jahren erstmals auch wissenschaftliche Bearbeitung und wird insbesondere von der Tourismusindustrie vermarktet. Deshalb wollte ich hier zur Diskussion stellen, ob die Grabengärten einen eigenen Artikel wert sind. Ich habe bereits einige Informationen (und Bildbeispiele) auf meiner Benutzerseite gesammelt (Benutzer:Monandowitsch/Vorarbeiten#Grabengärten) und die Existenz bzw. Geschichte der Gärten in die weiter oben erwähnten Artikel eingebaut (ein Beispiel: Volkacher Stadtbefestigung#Grabengärten).

Ich freue mich auf eure Meinungen. --Monandowitsch (Diskussion) 10:48, 9. Dez. 2019 (CET)

„Der Begriff erfährt seit einigen Jahren erstmals auch wissenschaftliche Bearbeitung“. Wenn dem tatsächlich so ist – was du sicherlich besser beurteilen kannst als ich – sollte man, basierend auf diesen Quellen, wohl einen Artikel dazu schreiben können. --Schnabeltassentier (Diskussion) 13:00, 9. Dez. 2019 (CET)
Ja, ich denke, hier steht und fällt alles mit der Literatur, wenn es genug zum Thema gibt (v.a. Fachliteratur), dann ist in der Regel von Relevanz auszugehen. Aufpassen muss man allerdings, dass man nicht in Theoriefindung verfällt, und diese Grabengärten als eigenständigen "Gartentyp" definiert, falls das die Quellen so gar nicht hergeben.--Berita (Diskussion) 08:16, 10. Dez. 2019 (CET)
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Die Begriffe „Grabengärten oder Mauer-, Grabendammgärten“ finden sich mehrfach in der Literatur. Allerdings handelt es sich wohl wirklich nicht um einen Gartentyp, jedenfalls ist hiervon nie die Rede, sondern lediglich um einen seiner Lage nach definierten Hausgarten. --Monandowitsch (Diskussion) 11:02, 10. Dez. 2019 (CET)

Verband Fensterautomation und Entrauchung e.V.[Quelltext bearbeiten]

Der Verband Fensterautomation und Entrauchung e.V. (VFE) mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Fachverband für Hersteller von Systemen und Lösungen für die Fensterautomation und Entrauchung in Deutschland.


Mitglieder

2016 gegründet, vereint der Verband Fachunternehmen, die sich auf Fensterautomation und Entrauchung, insbesondere die kontrollierte natürliche Lüftung (KNL) und den natürlichen Rauchabzug (NRA), spezialisiert haben.

Ziele

Der VFE verfolgt das Ziel, die spezifischen Vorteile, Einsatzmöglichkeiten und Funktionsweisen der kontrollierten natürlichen Lüftung und Entrauchung über Fenster zu vermitteln. Seine Mission: die Luftqualität und den vorbeugenden Brandschutz in Gebäuden zu optimieren. Die wissenschaftlichen Grundlagen und Daten dafür entstehen aus der engen Zusammenarbeit und gemeinsamen Forschungsprojekten mit Hochschulen, Prüfinstituten, Normungsinstitutionen und anderen Fachverbänden.

Aus einer solchen Zusammenarbeit ist u. a. die Studie „KonLuft – Energieeffizienz von Gebäuden durch kontrollierte natürliche Lüftung“ im Rahmen eines dreijährigen Forschungsprojekts der Hochschule für Technik (HFT) Stuttgart und Mitgliedern des Verbandes entstanden. Diese Ergebnisse dienten Anfang 2019 bei der Überarbeitung der Norm DIN 1946-6 zum Mindestluftwechsel in Wohnungen als entscheidende Grundlage.

Geschäftstätigkeit

Mit einer kontinuierlichen Öffentlichkeitsarbeit wird der gesellschaftliche und branchenspezifische Wissensstand über die natürliche Lüftungs- und Entrauchungsart verbessert. Gleichzeitig dient der Verband als Dienstleister und Kommunikationsplattform für die Branche sowie als Problemlöser für Planer, Architekten und Bauherren. Auch die fachliche Unterstützung von berufsspezifischen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen gehört zum Aufgabenspektrum des VFE.

Weblinks Website des VFE ([1]) (nicht signierter Beitrag von Clara Schulze Neuhoff (Diskussion | Beiträge) 10:57, 9. Dez. 2019 (CET))

Kann keine Relevanz erkennen. --Magnus (Diskussion) 11:07, 9. Dez. 2019 (CET)
Nach gegenwärtigem Stand kann auch ich keine enzyklopädische Relevanz erkennen.--Lutheraner (Diskussion) (ohne (gültigen) Zeitstempel signierter Beitrag von Lutheraner (Diskussion | Beiträge) 12:51, 9. Dez. 2019 (CET))
siehe auch hier... --Schnabeltassentier (Diskussion) 12:58, 9. Dez. 2019 (CET)

Prüfung vor Veröffentlichung[Quelltext bearbeiten]

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit über 25 Jahren erfolgreicher Künstler und wage mich nun an Wikipedia heran. Habe nun in einer Unterseite auch meine Daten erfasst, mit Belegen und Links. Auch zu unabhängigen wie Crew United, Filmmakers, Stimmengerecht, Webseite und YouTube.

Bitte Prüfen Sie den Inhalt und Teilen Sie mir mit, ob dies so i.O ist und so verschoben werden kann und damit für jeden sichtbar. Gerne hätte ich noch die Prüfung des Bildes, es wurde trotz Genehmigung des Fotografen wieder gelöscht mit der Begründung es sei nicht erlaubt. Wie binde ich das Bild korrekt ein, denn die Erlaubnis liegt ja vor und wie kommt der Admin darauf es sei nicht Lizensiert?

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Detlef_Scholzen_-_Schauspieler_%26_Sprecher/artikeltest

Mit besten Grüßen Detlef Scholzen --Detlef Scholzen - Schauspieler & Sprecher (Diskussion) 16:34, 9. Dez. 2019 (CET)

Der Artikel kann so unter keinen Umständen veröffentlicht werden, auch unabhängig von Relevanzfragen. Es handelt sich um einen Werbetext ("erfolgreich … und das seit 25 Jahren …" usw. usf. Kein Satz ist frei von Werbeattributen. Ein Großteil des Textes ist irrelevant für einen enzyklopädischen Artikel ("Für was das Shooting war, ist bisher geheim"), eine komplette Aufzählung sämtlicher Aktivitäten ist unerwünscht. Daneben ist der Artikel sprachlich derart fehlerhaft, dass er schon wegen Qualitätsmängeln keine Chance hätte.
Ob Herr Scholzen für einen Wikipedia-Artikel relevant ist, kann ich nicht beurteilen. Dieser Artikel ist kein Wikipedia-Artikel und würde mit Sicherheit schnellgelöscht.--Mautpreller (Diskussion) 16:45, 9. Dez. 2019 (CET)
Zur Relevanz siehe WP:RK#Film. Hattest du bedeutende Rollen in Kino- oder Fernsehfilmen oder Filmen, die auf Festivals gezeigt wurden? idealerweise Hauptrollen oder Hauptcast einer Serie? Auf den ersten Blick kann ich da nichts rechtes finden. In der Tat ist der Artikel so völlig ungeeignet, falls sich noch Relevanz zeigt, würde ich dir einen WP:Mentor empfehlen, oder am besten warten, bis jemand anderes über dich schreibt. Auf jeden Fall bitte WP:Interessenskonflikt beachten.--Berita (Diskussion) 08:35, 10. Dez. 2019 (CET)

/* Studiengänge[Quelltext bearbeiten]

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei die URL für die Inhalte, die wir zu überprüfen bitten: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer:IMi_digital/Artikelentwurf&action=edit, https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:IMi_digital/Artikelentwurf

Auf der Seite der EBS Universität für Wirtschaft und Recht fehlt eine Aufzählung von Studiengängen.

Die Kriterien für Wikipedia-Konformität sind erfüllt:

1. Relevanz ist gemäß der Wikipedia Relevanzkriterien für Hochschulen gegeben: „Einzelne Fakultäten, Studiengänge und Institute sind lediglich dann relevant, wenn eine eigenständige überregionale (internationale) Bedeutung in der Forschung oder Lehre nachgewiesen werden kann.“ https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Relevanzkriterien#Hochschulen Alle Studiengänge der EBS sind durch die Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) akkreditiert. Darüber hinaus tragen der Masterstudiengang „MSc Automotive Management“ der EBS Business School sowie der Bachelorstudiengang „LL.B. Rechtswissenschaft“ und der „Rechtswissenschaftliche Studiengang zur Vorbereitung auf die Erste Prüfung“ der EBS Law School das FIBAA-Premiumsiegel.

2. Belege liegen für alle Inhalte vor

3. Neutraler Standpunkt ist durch die stichpunktartige Darstellung und Vermeidung von subjektiven Formulierungen gegeben

Darüber hinaus spiegelt dieser Aufbau Euer Muster für alle Hochschulen wieder: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Formatvorlage_Hochschule

Wir bitten die Wikipedia-Gemeinschaft um eine neutrale Überprüfung der oben genannten Inhalten.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen, Anastasia Ramp im Auftrag von iMi digital

Hallo. Es scheint hier ein Missverständnis zu geben. Die zittierten Fakultäten, Studiengänge etc. in den RK meinen explizit Aussenwahrnehmung und nicht internationale Anerkennung der Abschlüsse. Es geht beispielsweise um mediale Aufmerksamkeit oder Anerkennung als herausragender Forschungsstandpunkt. Dass man an dieser oder jener Hochschule einen Bachelor oder Master machen kann, der dann im Ausland anerkannt wird stellt, durch den Bologna-Prozess, eine Selbstverständlichkeit dar. Als gGmbH ist das außerdem keine normale Hochschule, sondern ein Wirtschaftsunternehmen und ist, wenn die Hochschulkriterien nicht nachprüfbar belegt sind, ein Wirtschaftsunternehmen, das eigenen RK unterliegt. Des Weiteren ist das unter dem Link zu findenen Arbeitsblatt so unenzyklopädisch, dass es keinen für die Wikipedia akzeptablen Standard als Artikelentwurf erfüllt. Ich rate, aufgrund des Vorgefundenem, von einer Artikelanlage ab. Gruß.--Ocd→ schreib' mir 19:49, 9. Dez. 2019 (CET)
Ich stimme dem Kollegen ausdrücklich zu - solche Artikel, wie von euch geplant wurden hier schon dutzendweise gelöscht--Lutheraner (Diskussion) 19:21, 10. Dez. 2019 (CET)

bayreuther dialoge[Quelltext bearbeiten]

Sehr geehrte Damen und Herren, Nachfolgend Beschreibe ich die “bayreuther dialoge” und bitte um eine Einschätzung zur Relevanz für die Wikipedia.

Die bayreuther dialoge sind eine öffentliche, jährliche Konferenz ausgerichtet in den Gebäuden der Universität Bayreuth. Dabei liegt der Fokus seit er Gründung im Jahr 2004 auf zukunftsrelevanten Themen aus den Bereichen der Wirtschaft und der Philosophie. Pro Relevanz für die Wikipedia: -Etabliertes, öffentliches, Überregionales Event -Wachsende Bedeutung und Besucherzahlen -Mehrere unabhängige Veröffentlichungen über die Dialoge in regionalen und überregionalen Zeitungen/Magazinen (zB Bayreuther Kurier, Philosophie Magazin) -Gesicherte Zukunft dank Unterstützung von der Universität Bayreuth -Erwähnung in der Wikipedia ohne Artikel durch die Erwähnung des Bayreuther Vorbildspreises (ua. in Artikeln zu Jürgen Weber, Armin Maiwald, Van Bo Le-Mentzel, Götz Werner, Rainer Voss, uvm. -Breite Vertretung in den Sozialen Medien und aktive Accounts (unter anderem auf Apple podcasts, Instagram, Facebook, YouTube) Gegen Relevanz für die Wikipedia: -Keine Erwähnung in Überregionalen, nicht spezialisierten Massenmedien -Typische Besucherzahlen von unter 500 Besuchern (bei Ausverkauf der Tickets) Unabhängige Quellen sind unter anderem Berichte im Philosophie Magazin, dem Bayreuther Kurier, Äußerungen von Vorbildspreisträgern, berichte von weiteren Lokalen Zeitungen, Veröffentlichungen der Stadt Bayreuth Vielen Danke, --Axel Schinkoreit (Diskussion) 21:09, 9. Dez. 2019 (CET)

Ein paar Anhaltspunkte:
  • eher nicht relevant macht: öffentlich, zukunftsrelevante Themen, gesicherte Zukunft, Erwähnung in der Wikipedia, Vertretung in den sozialen Medien und aktive Accounts.
  • relevant könnte machen: Bedeutung (gefragt wäre jedoch nicht die wachsende, sondern die bereits vorhandene), Rezeption in überregionalen Medien (wo es aber, wie du selbst sagst, wohl dünn aussieht) oder der Fachwelt, Veröffentlichungen, die entsprechend rezipiert werden.
--Schnabeltassentier (Diskussion) 18:51, 10. Dez. 2019 (CET)

Syko[Quelltext bearbeiten]

Ein österreichischer Künstler mit mehreren hunderttausend Aufrufen auf Spotify und Youtube. Quellen kommen vom Künstler selbst und dessen Spotify und Instagram Biografien.

Meine Referenzen: Spotify: https://open.spotify.com/artist/6E8e1FHvVEe60NgNFxE3rL YouTube Kanäle: DSG Channel: https://www.youtube.com/c/dsgchannel ExetraBeatz: https://www.youtube.com/user/xYounGSupremEx


Instagram: https://www.instagram.com/sykobanger --Sykobanger13 (Diskussion) 23:36, 9. Dez. 2019 (CET)

"Hunderttausende" Aufrufe dürften wohl nicht reichen. Da sollten es schon Abos/Follower im mind. siebenstelligen Bereich sein.--42 (D/B) 05:18, 10. Dez. 2019 (CET)
Zur Relevanz siehe WP:RK#Pop. Abrufe alleine machen quasi nie relevant. „Quellen kommen vom Künstler selbst und dessen Spotify und Instagram Biografien.“ ist ebenfalls völlig untauglich. --Schnabeltassentier (Diskussion) 09:43, 10. Dez. 2019 (CET)

Eric Bayala[Quelltext bearbeiten]

Eric Bayala ist ein zur Zeit in Innsbruck (Tirol, Österreich) lebender, in Burkina-Faso geborener Regisseur, Lyriker und Musiker.


Für die Relevanz des Artikels sprechen meiner Einschätzung nach,

Nachweise für diese beiden Vorführungen finden sich unter: http://lestratege.info/eric-bayala-deux-films-a-ne-pas-manquer/ https://lefaso.net/spip.php?article56979

Eric Bayala war in beiden Filmen in wesentlicher Funktion tätig und beide wurden bei einem Filmfestival gezeigt, das die Relevanzkriterien erfüllt.

Gegen die Relevanz des Artikels spricht, dass das weitere künstlerische und wissenschaftliche Werk Eric Bayalas:

--83.175.108.166 09:41, 10. Dez. 2019 (CET)

Mag. Dr. Werner Borns[Quelltext bearbeiten]

österreichischer Rechtsanwalt und Immobilienmakler, war früher Studienassistent. Viele österreichische Unternehmer haben Wikipediaeintrag. Ich war zwar noch nie Klient von Dr .Werner Borns und kenne ihn auch nicht persönlich, allerings kann ich bestätigen, dass er 1. sehr beliebt ist (spendet sehr viel) und auch in seiner Gegend (Bezirk Gänserndorf, Korneuburg und Bezirk Mistelbach, bis nach Wien) Klienten hat. Ebenso hat er viele Klienten in Vorarlberg, Shweiz, Deutschland und Steiermark. --Mario Hinteregger (Diskussion) 15:19, 10. Dez. 2019 (CET)Mario Hinteregger--Mario Hinteregger (Diskussion) 15:19, 10. Dez. 2019 (CET)

Hallo Mario, schau dir bitte WP:RK an, um dann besser argumentieren zu könnnen oder selbst festzustellen, dass es vielleicht nicht reicht. Nur als Spender und beleibt ist leider etwas schwach an Relevanz. lg aus dem INdustrtieviertel K@rl 15:25, 10. Dez. 2019 (CET)
Wobei wir beleibt als Relevanzkriterium noch diskutieren sollten. Schwergewichte sollten noch andere Kriterien erfüllen. --Aalfons (Diskussion) 15:34, 10. Dez. 2019 (CET)
Hat zwei Sachbücher geschrieben [2], für automatische Autorenrelevanz müssten es aber vier sein und andere Ansätze sehe ich nicht. Auch ein paar Kilo mehr dürften da leider nicht weiterhelfen.--Berita (Diskussion) 17:09, 10. Dez. 2019 (CET)

Knut Herbst[Quelltext bearbeiten]

Knut Herbst (1950) ist Politiker, Mitbegründer der Sozialdemokratische Partei SDP, die fix zur SPD wurde, war Fraktionsvorsitzender der Stadtverordnetenversammlung von (Ost-)Berlin nach dem Mauerfall, später Abgeordneter im Berliner Abgeordnetenhaus und und ist verantwortlich, dass Berlin nach der Vereinigung eine eigene Landesverfassung hat. Außerdem immer noch in diversen Organisationen aktiv, wie der Initiative Hauptstadt Berlin. --Ehuschitt (Diskussion) 17:23, 10. Dez. 2019 (CET)

Wenn er wirklich Abgeordneter im Berliner Abgeordnetenhaus war, dann erfüllt er ein Einschlusskriterium unserer RK (Abgeordneter des Parlaments auf subnationaler Ebene) und ist automatisch relevant.--Zweioeltanks (Diskussion) 17:28, 10. Dez. 2019 (CET)