Wikipedia:Relevanzcheck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RELC, WP:RCK, WP:RCHK
Herzlich willkommen beim Relevanzcheck!

Bitte nimm dir einen kurzen Moment Zeit, um sicher zu gehen, dass du mit deinem Anliegen hier richtig bist.

Icons8 flat delete generic.svg Der von Dir gewünschte Artikel wurde bereits einmal gelöscht?
Bitte wende dich mit deinen Argumenten an die Löschprüfung.
Deine Frage ist weg?
Wenn sich eine Weile nichts tut, verschieben wir Abschnitte ins Archiv:
Icons8 flat full trash question.svg Du findest, ein vorhandener Artikel gehört nicht in die Wikipedia?
Du kannst die Diskussionsseite des Artikels für Kritik nutzen oder ihn zum Löschen vorschlagen.
Icons8 flat idea.svg Du möchtest einen neuen Artikel schreiben und weißt nicht, ob er für Wikipedia relevant ist? Dann bist Du hier richtig!
  • Schaue zunächst selbst nach, ob das Thema noch keinen eigenen Artikel in Wikipedia hat, und ob es unsere vereinbarten Kriterien für enzyklopädische Relevanz erfüllt – wenn ja, kannst du einfach hier bei Schritt 3 weitermachen und einen Artikel anlegen.
  • Du bist Dir noch unsicher? Dein Thema wird in der Auflistung nicht behandelt? Du hast andere Argumente für Relevanz Deines Themas – dann klicke den Button und folge den Tipps:

Bitte beachte: Ein Relevanzcheck ist unverbindlich und basiert auf der Erfahrung der hier mitarbeitenden Autorinnen und Autoren. Argumente aus diesem können aber in einer eventuellen Löschdiskussion für und gegen eine Löschung verwendet werden.

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 7 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.

Global City Index[Quelltext bearbeiten]

Der Global City Index ist die Liste der 125 einflussreichsten Städte der Welt. Die Global Citys werden in 5 Kategorien, von den Autoren, bewertet.

Bewertungskategorien
Geschäftsaktivität
Hier zählt vor allem die Größe des Kapitalmarktes und das Volumen der gehandelten Güter. Aber auch die Anzahl der Headquaters, der umsatzstärksten Unternehmen der Welt, in der Stadt spielt eine Rolle. Humankapital
Es geht hierbei etwa um die Qualität der Universitäten und die Anzahl der internationalen Schulen der Stadt. Außerdem fließt auch der Prozentanteil der Einwohner mit Universitätsabschluss in die Studie ein. Informationsaustausch
Wichtig hierbei ist die Anzahl der internationalen Nachrichtenbüros, sowie der Anteil von Nachrichten aus aller Welt in den lokalen Zeitungen. Kulturelle Erfahrung
Es fließt in die Wertung dieser Kategorie die Anzahl bedeutender Sportereignisse und Kulturausstellungen ein. Außerdem noch der Umfang bzw. das Ausmaß der Partnerstadtbeziehungen und die Attraktivität der kulinarischen Angebote. Politisches Engagement
Hierbei geht es um die Anzahl der Botschaften und Konsulate, sowie den Sitz internationaler Organisationen. (nicht signierter Beitrag von 1925SF (Diskussion | Beiträge))

Rankings dieser Art gibt es wie Sand am Meer. Was macht dieses besonders? Wer steht dahinter? Wird dieser Index breit rezipiert? --Luftschiffhafen (Diskussion) 22:30, 8. Feb. 2017 (CET)

Produktcontrolling[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen! Mein Name ist Oliver (Oliver Gaebe) und Pressesprecher von Frank Bürger. Frank ist einer der Entwickler des Fachbegriffs "Produktcontrollings". Als Wirtschaftsingenieur mit zwei Studienabschlüssen und über 25-jähriger Erfahrung im Einkauf von hochtechnisierten Produkten hat er maßgebliche Grundlagen geschaffen und zum Thema einige Publikationen veröffentlicht.

Beispiel: https://www.controllingportal.de/Fachinfo/Grundlagen/Unternehmen-kennen-Ihre-Produkt-und-Dienstleistungskosten-nicht.html

Generell kann zum Produktcontrolling folgende Definition zugrunde gelegt werden (google: "Produktcontrolling" erste Definiton von https://www.ibo.de/glossar/definition/Produktcontrolling.html:)

Produktcontrolling steht für kennzahlenbasierte Produktsteuerung und -überwachung. Bereits eingeführte Produkte oder Dienstleistungen werden regelmässig überwacht und bei relevanten Soll-Ist-Abweichungen die Ursachen analysiert und ggf. Gegenmassnahmen eingeleitet.

Frank wollte nun eine sehr präzise Beschreibung zu diesem Begriff abgeben:

Hier ein Auszug daraus:

Produktcontrolling ist das methodische und durchgängige Führungs- und Informationsinstrument, um Produkte, Projekte und Unternehmen in einem heute komplexen und hochdynamischen Umfeld maximal erfolgreich zu positionieren. Es arbeitet grundsätzlich nach dem Erfolgsprinzip, dass jedes Wertschöpfungsprodukt erfolgreich positioniert werden muss. Die Summe aller Wertschöpfungsprodukte bestimmt den Gesamterfolg. Ein weiteres Ergebnis von einem aktiven Produktcontrolling ist die merkliche Reduzierung von Unternehmensrisiken durch eine ausreichend starke und aktuelle Informationsbasis und das alle vorhandenen Kosteneinflussparameter in ihrem Veränderungspotenzial genau bestimmt werden können. Es ersetzt die bisher sehr eingeschränkte Unternehmenstätigkeit ‚Kalkulation‘und ergänzt z.B. das Produktcontrolling mit wichtigen Führungs-und Entscheidungsinformationen. Die richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit und mit kurzen Reaktionszeiten zu treffen ist eine Herausforderung, die mit den bisherigen in den Unternehmen vorhandenen Systemen & Systematiken, auch theoretisch nachweisbar, nicht möglich war.

...

Meine Frage: können auch aufklärende Grafiken eingefügt werden? Und wird dieser Begriff überhaupt die Relevanz für Wikipedia bekommen? Wichtig ist dabei die Tatsache zu erwähnen, dass Frank einer der Entwickler der neuen Technik im Controlling ist...

Freue mich auf Eure Hinweise! Danke!

Gruss Oliver eMail für Tipps: presse@benchcontrols.de (nicht signierter Beitrag von 2003:6:3109:CB72:112:77C2:2773:17F0 (Diskussion | Beiträge) 19:12, 9. Feb. 2017 (CET))

Moin! Ich fange mal hinten an, obgleich es mich vorne ebenso gruselt: "Wichtig ist dabei die Tatsache zu erwähnen, dass Frank einer der Entwickler der neuen Technik im Controlling ist..." - sagt bzw. schreibt welche unabhängige und zuverlässige Quelle = wo ist das bitte in der Fach-/Sachliteratur zu diesem durchaus seriösen Thema nachzulesen? Wenn du "zum Thema einige Publikationen veröffentlicht" schreibst, meinst du bitte welche in ordentlichen Verlagen bzw. anerkannten Fachzeitschriften veröffentlichten Werke, oder doch nur bspw. werbelastige Präsentationen eures Unternehmens? Mit Verlaub, euch ist schon klar, dass es hier um enzyklopädische Inhalte und nicht Märchenstunden oder Selbstbeweihräucherung geht? Sry für die harten bzw. klaren Worte, doch angesichts der aufgezeigten, vorstehend zitierten Prioritäten habe ich ganz erhebliche Zweifel daran, dass hier ein vernünftiger enzyklopädischer Artikel heraus kommt. Daher verweise ich an dieser Stelle auf die Wikipedia:Grundprinzipien, WP:Interessenkonflikt und empfehle das WP:Mentorenprogramm. Dort wirst du dann auch erfahren, dass Wikipedia-Artikel ausschließlich bekanntes Wissen aus zuverlässigen Quellen neutral-sachlich darstellen, wobei für das hiesige Thema Fachliteratur aus ordentlichen Verlagen die Informationsquelle erster Wahl/Güte ist!
Das Thema ist angesichts der wissenschaftlichen Rezeption selbstverständlich relevant. Ggf. bietet es sich an klein anzufangen, mit einem Abschnitt im Artikel Controlling, dann nach und nach auszubauen und in einen Hauptartikel auszulagern. Dies bietet zugleich sozusagen eine Feedback-Funktion per Artikeldiskussionsseite an; verstärken lässt sich diese noch mittels Portal:Wirtschaft. Frdl. Grüße --GUMPi (Diskussion) 19:50, 9. Feb. 2017 (CET)
Nachschlag, äh, Nachtrag: Benutzer:Kostenspezialist Frank Bürger/Produktcontrolling ist meilenweit von einem enzyklopädischen Artikel entfernt, aber immerhin nicht so werbelastig, wie ich angesichts der obigen Anfrage befürchtet habe. Bitte auch Benutzer Diskussion:Kostenspezialist Frank Bürger beachten, lieber Oliver, danke. LG --GUMPi (Diskussion) 20:04, 9. Feb. 2017 (CET)
(BK) Der Begriff Produktcontrolling existiert in der betriebswirtschaftlichen Literatur seit etwa 1990. Ein Zusammenhang dieses Aufkommens mit der Tätigkeit von Frank Bürger war nicht festzustellen und wäre zu belegen, und zwar nicht im Artikel, sondern hier. Der Versuch, für Bürger als Eigentümer der Domain produktcontrolling.com hier einen Artikel zu lancieren, wird scheitern. Das Wortgeklingel hat mit einem enzyklopädischen Verhältnis zum Thema nichts zu tun. Es wird davon abgeraten, einen Artikel anzulegen. --Aalfons (Diskussion) 20:08, 9. Feb. 2017 (CET) Nachtrag: Auf die oben verlinkte Kostenspezialist-Seite sollte ein neuer SLA gestellt werden, Verstoß gegen WP:WWNI #6. Der ursprünglich als Artikel abgeworfene Textteppich wird nicht zur Arbeit in der Wikipedia benutzt. Meinungen dazu? --Aalfons (Diskussion) 20:27, 9. Feb. 2017 (CET)
Da von den Gewerbetreibenden nix mehr kam: SLA auf den aus dem ANR in den BNR verschobenen Artikelentwurf gestellt (Begründung: S. BD des Nutzers & WP:RCK#Produktcontrolling: WP:WWNI #6, WP:KTF (überwiegend eigene, nicht in [ordentlicher] Sekundärliteratur veröffentlichte Erkenntnisse des Nutzers), keine enzyklopädische Mitarbeit bzw. Weiterbearbeitung erkennbar.). --GUMPi (Diskussion) 12:42, 16. Feb. 2017 (CET)
Mal so 'ne Frage: Geht das nur mir so oder finden auch andere dieses denglisch wirklich schrecklich. Mir ist schon klar, dass der Begriff Controlling als Lehnwort auch im Deutschen mit C geschrieben wird, aber muss man denn unbedingt ein verbundenes Hauptwort schaffen, in dem der eine Teil in Deutsch und der andere in Englisch geschrieben wird? Hat zwar nicht's mir der Relevanz zu tun, aber mir verbiegen sich dabei die Gehörgänge. --Denalos(quatschen) 09:01, 22. Feb. 2017 (CET)
Geht es auf dieser Projektsseite neuerdings um die Pflege der deutschen Sprache? Controlling ist kein englischer Begriff, sondern vglb. dem "Talkmaster" eine deutschsprachige pseudoenglische Wortbildung. Im Englischen wird die Thematik als management control bezeichnet. Jetzt erstmal schnell sieben Pseudoanglizismen verstecken und mit dem Handy einen Shitstorm twittern, dann mit dem Oldtimer zur Arbeit am Servicepoint, dort die Kollegen mobben und den Streetworker beobachten... zwinker  LG --GUMPi (Diskussion) 11:20, 22. Feb. 2017 (CET)
@GUMPi, es stünde auch nicht besser um die deutsche Sprache, wenn ich statt mit dem Pseudoanglizismus Handy mit meinem Lehnwort Cell Phone twittern würde :-)  --Holmium (d) 07:34, 23. Feb. 2017 (CET)
Ich war der Ansicht, dass Controlling ein englisches Lehnwort ist. Im englischen ist der Controller z.B. der Rechnungsprüfer (u.v.m.). --Denalos(quatschen) 11:35, 22. Feb. 2017 (CET)

Universal Machine Connectivity for MES[Quelltext bearbeiten]

Als Argument für Relevanz spricht, dass es sich um eine unabhängige Schnittstelle handelt, die von einem Verband (MES D.A.CH verband) stammt und von mehreren Herstellern unterstützt wird. Die Schnittstelle ist einsatzbereit und es liegt eine fertige Spezifikation vor. Das Thema Maschinenanbindung ist für MES (MES steht ja auch in Wikipedia drin) von immenser Wichtigkeit.

Es gibt mehrere Veröffentlichungen von unabhängigen Verlagen dazu:

http://www.etz.de/5065-0-Universelle+Schnittstelle+fuer+die+Maschine+.html https://www.qz-online.de/news/normen-richtlinien/artikel/umcm-spezifikation-liegt-vor-980781.html http://www.etz.de/4918-0-UMCM-Spezifikation+liegt+vor.html http://www.openautomation.de/detailseite/mes-dach-verband-umcm-spezifikation-liegt-vor.html https://download.ibhsoftec.com/german/Presse/IBH_Link_UA_UMCM.pdf

Und selbst auf Wikipedia wird UMCM bereits erwähnt: siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Manufacturing_Execution_System


Benutzer:Pickertgmbh/Universal Machine Connectivity for MES

--Pickertgmbh (Diskussion) 14:03, 15. Feb. 2017 (CET)

Hallo Pickertgmbh. Wenn ich Deinen Links so folge, scheint die Schnittstelle gerade an den Start gehen, ist also nicht weit verbreitet oder gar eingeführt und anerkannter Stand der Technik. Das Problem, das ich sehe ist, daß in der Wikipedia keine Artikel der Vollständigkeit halber erwünscht oder auf die Zukunft ausgerichtet sind. Siehe auch Was Wikipedia nicht ist. Wenn sich die Schnittstelle durchgesetzt hat, in wissenschaftlichen Veröffentlichungen behandelt wird, auf wichtigen Branchenkonferenzen besprochen wurde und es Rezensionen in Fachzeitschriften dazu gibt, steht einem Artikel nichts im Wege. Siehe hierzu auch Relevanzkriterien für Software und Richtlinien für Software. Du kannst aber gerne weiterführende Information hier einbrigen, die einen anderen Schluss zulassen. Grüße. --Ocd→ schreib´ mir 09:35, 16. Feb. 2017 (CET)

Hallo Ocd, hier noch einige weitere Argumente, vielleicht klappt es ja jetzt :). Die Schnittstelle ist ja in Prinzip einfach, wissenschaftliche Veröffentlichungen wird es dazu also nie geben. Aber man kann ja bei Wikipedia nicht alles das ausschließen, was einfach ist. In wissenschaftlichen Kreisen wird UMCM empfohlen; siehe http://www.vvs.fraunhofer.de/servlet/is/100196/ Auf Branchenkonferenzen, zum Beispiel „MES im Fokus“ in 2014, 2015 und 2016, wurde über die Schnittstelle bereits referiert. Mittlerweile gibt es einige Realisierungen, zum Beispiel bei den Firmen IBH softec und MPDV, sodass die Schnittstelle nicht mehr am Start steht. Es gibt eine erhebliche Anzahl von Firmen, die in der Geschäftsstelle angefragt und sich die Lizenzbedingungen haben schicken lassen. Die Anzahl kann die Geschäftsstelle heraussuchen. Dazu kommt, dass es zu UMCM keine Alternative gibt. Es existieren nur wenige branchenspezifische Standards, aber nichts allgemeingültiges. Die OPC Foundation empfiehlt UMCM explizit für die Anbindung von MES über OPC UA (siehe u.a. http://www.openautomation.de/detailseite/opc-day-europe-2014-it-meets-automation.html und http://www.etz.de/3448-0-OPC+UA-Neuheiten+auf+der+Hannover+Messe.html). Die Veröffentlichungen waren nur Beispiele, es gibt weit mehr, zum Beispiel: http://www.it-production.com/druck.php?id=59435 http://www.competence-site.de/universelle-maschinenanbindung-fuer-mes/

Grüße --Pickertgmbh (Diskussion) 08:41, 17. Feb. 2017 (CET)

@Pickertgmbh: Ich habe mir mal die Links angeschaut. MMn gibt es ein Problem mit der Begrifflichkeit. Ich lese plötzlich OPC-UA. Ich schicke voraus, daß ich nicht im geringsten mit dieser Materie beleckt bin und deshalb mir darüber kein Bild machen kann. Ich muss die Schnittstelle aber auch nicht bewerten. Aus Deinen Ausführungen und den Links lese ich heraus, daß man in Zukunft nicht mehr darum herum kommen wird aber es auch nur ganz marginal, in einigen Betrieben, genutzt wird, die eine gewisse Vorreiterrolle damit einnehmen. Ich habe Dir oben bereits Was Wikipedia nicht ist verklinkt. In der Wikipedia wird etabliertes Wissen dargestellt. Möglicherweise ist die Schnittstelle die Zukunft. Vielleicht gibt es bereits im kommenden Jahr och etwas viel besseres. Meine Einschätzung beruht nicht darauf, daß es Spartenbezogen ist. Das ist beispielsweise BIM auch. Um bei diesem Beispiel zu bleiben: BIM hat sich mit allen Schnittstellen vollkommen durchgesetzt. Es gibt im Baubereich kein CAD-System mehr, das das nicht implimentiert hat. Das muss UMCM erst noch beweisen. Vorerst! rate ich noch von einem Artikel ab und möchte aber eine zukünftige enzyklopädische Relevanz nicht ausschließen. Grüße. --Ocd→ schreib´ mir 17:54, 17. Feb. 2017 (CET)

Hallo Ocd, Genau das ist das Problem: Es wird etwas bewertet von Leuten, die nicht wirklich die Hintergründe dazu verstehen. Deswegen denken wir auch, dass Wikipedia das richtige Mittel ist, um UMCM auch Lesern zugänglich zu machen, die nicht so tief im Thema stehen. Unter Spezialisten für produktionsnahe IT ist UMCM natürlich etabliertes Wissen. MES-Experten wie Prof. Dr. Jürgen Kletti oder Dr.-Ing. Olaf Sauer von Fraunhofer IOSB haben darüber oft genug referiert. Zur Erklärung: OPC UA ist eine M2M-Schnittstelle, die aber nicht die gesamte Kommunikation definiert (siehe https://de.wikipedia.org/wiki/OPC_Unified_Architecture). Dazu bedarf es obere Protokollschichten wie UMCM. OPC UA ist ein anerkannter Standard und gemeinsam mit UMCM leisten beide eine wichtige Voraussetzung zum Beispiel für die Realisierung von digitalen Transformation in der Fertigung, denn der Informationsaustausch zwischen Maschinen und IT ist dafür unumgänglich. Grüße --Pickertgmbh (Diskussion) 09:16, 20. Feb. 2017 (CET)

@Pickertgmbh: Ich habe den Eindruck, Du unterliegst einem grundlegenden Mißverständnis. Für die Wikipedia ist es unerheblich für wie wichtig einzelne ein Thema erachten. Wenn hier die Einschätzung für mögliche enzyklopädische Relevanz getroffen wird, muss keineswegs eine Inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Lemma stattfinden. Hier im Relevanzcheck wird ein Thema auf die Relevanzkriterien hin abgeklopft. Du schriebst es sei oft ein Thema auf Fachkonferenzen. Danach ist mMn die enzyklopädische Relevanz ausreiched gegeben. Vorausgesetzt das lässt sich belegt im Artikel darstellen. Ich hatte zwar auf mehr gehofft, aber das kann genügen. Bitte beachte die Seiten Wikipedia:Interessenkonflikt und Was Wikipedia nicht ist. Ausserdem empfehle ich das Mentorenprogramm. Bitte bedenke, daß ein Artikel aufgrund schlechter Qualität oder werblichkeit gelöscht werden kann.--Ocd→ schreib´ mir 11:43, 20. Feb. 2017 (CET)

Michael Fichtenbaum[Quelltext bearbeiten]

Michael Fichtenbaum ist ein österreichischer Choreograf und Ballett Direktor. Als ehemaliger Balletttänzer der Wiener Staatsoper konnte er 1989 in St. Pölten eine Ballettschule aufbauen. Mittlerweile hat sich diese zum Europaballett Konservatorium entwickelt.

Michael Fichtenbaum konnte bereits viele internationale Projekte umsetzen. Zusammen mit Weltstars wie VLADIMIR MALAKHOV, DIANA VISHNEVA, ANDREY BATALOV, ANASTASIA VOLOCHKOVA und vielen weiteren umsetzen.

https://archiv.wiener-staatsoper.at/search/person/11351 (nicht signierter Beitrag von Philipp Preiss (Diskussion | Beiträge) 17:22, 15. Feb. 2017 (CET))

Hallo Philipp Preiss, ich bin nicht so die Ballettexpertin, bitte nenne uns doch aus der Fülle der Auftritte
  • drei Inszenierungen an staatlichen, städtischen oder professionell betriebenen privaten Bühnen
  • wo MF in wesentlicher Funktion – also am besten in einer Hauptrolle –

mitgewirkt hat. Dann läßt sich das besser bewerten. Danke! --elya (Diskussion) 20:12, 15. Feb. 2017 (CET)


Hallo! Hier findest Du den vorbereiteten Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Philipp_Preiss/Michael_Fichtenbaum Ich hoffe das hilft weiter.

Hallo Philipp Preiss, ich habe den Text gesehen, deshalb habe ich nachgefragt: Bitte stelle uns doch aus der Fülle der Information die drei zusammen, die o.g. Kriterien erfüllen – ich weiß z.B. nicht, ob „die Nachbarn“ in dem Stück „Dreispitz“ eine Hauptrolle oder eine unbedeutende Nebenrolle ist. Bitte auch die unabhängigen Quellen (Fachbücher, Rezensionen, Fachartikel über die Person) auflisten, die Du zur Recherche und zum Beleg der Aussagen im Text verwenden willst. Eigene Website etc. zählt nicht dazu. Danke! --elya (Diskussion) 08:42, 16. Feb. 2017 (CET)
Lieber Michael Fichtenbaum, lieber Philipp Preiss,
es ist doch erstaunlich, wie manchmal der Drang der Selbstpräsentation (vanity) alle anderen wichtigen Herzensanliegen die der Mensch hat, verdrängt. Statt sich nun zu bemühen, zuerst das Europaballett in einem eigenen Artikel darzustellen und zu würdigen, also zu zeigen, wie der Tanz (den wir alle lieben) auch in der österreichischen Provinz - und nicht nur in Wien - strahlen kann, wird nur an das ICH ICH ICH gedacht. Was ist DIR/Euch wirklich wichtig(er)? Das aufpfauen einer Person oder die große Sache, für die er steht. Und wenn es einen Artikel Europaballett gibt, wird vielleicht auch die Relevanz von Fichtenbaum klarer. --Artmax (Diskussion) 09:09, 16. Feb. 2017 (CET)
Wer sagt, dass das Europaballet relevanter als Michael Fichtenbaum ist? Er hat immerhin in mindestens vier Inszenierungen an der Staatsoper mitgewirkt, wobei halt die Frage ist, wie groß die Rollen waren. --Luftschiffhafen (Diskussion) 00:37, 23. Feb. 2017 (CET)

Kern AG[Quelltext bearbeiten]

Die Kern AG hat als deutscher Marktführer im BereichSprachdienstleistungen einen eigenen Artikel in der englischen Wikipedia. "Marktführerschaft" scheint aber kein Relevanzkriterium hier zu sein, was ich für problematisch halte, da dadurch Unternehmen bestimmter Bereiche trotz ihrer Bedeutung nicht als relevant eingestuft werden. Gibt es da etwas das ich übersehen habe, oder liege ich mit meiner Annahme richtig, dass Marktführer, z. B. aus kleineren Dienstleistungssektoren dadurch trotz Relevanz für den Markt die Relevanzkriterien in der WP nicht erfüllen können.-- Rhingdrache (D)Sprachauskunft 15:26, 16. Feb. 2017 (CET)

Hallo Rhingdrache, du siehst ja selbst, welche Auswirkungen das auf der englischen Wikipedia hat: Qualitätsmängel wegen ausschließlich interner Quellen und fehlender Außensicht. Generell haben es aber grade die Mittelständler (etwa hidden champions) schwer auf Wikipedia, das kann man einerseits bedauern, anderseits haben wir so weniger potentiell werbelastige Artikel zu betreuen - auch eine Frage von Kapazitäten, die sich ehrenamtlich mit PR-Abteilungen beschäftigen ;-) Allerdings vermute ich, daß Kern AG wg. der 50 Niederlassungen weltweit auch nach hiesigen Kriterien relevant sein könnte. Umsatzzahlen wären noch interessant zur Einschätzung, was mit den 6000 "freien" Mitarbeitern so erwirtschaftet wird. Weitere Meinungen? --elya (Diskussion) 17:33, 16. Feb. 2017 (CET)
Stimmt, die Niederlassungen hatte ich nicht im Blick. Das ist ein Punkt, der für die Relevanz der Kern AG spricht. Da müsste man aber noch gucken, ob es wirklich alles eigene Niederlassungen sind. Danke. Die freien Mitarbeiter sind leider nicht so aussagekräftig, da kann sich z. B. die Firma, bei der ich beschäftigt bin auch mit großen Zahlen brüsten, und die ist definitiv nicht relevant. Und der Umsatz der Kern AG liegt bei knapp über 5 Mio. €, also auch nicht so hoch.-- Rhingdrache (D)Sprachauskunft 17:56, 16. Feb. 2017 (CET)
Die bekommst du nur übe RK:A relevant und das wird ein hartes Stück Arbeit. Graf Umarov (Diskussion) 17:58, 16. Feb. 2017 (CET)
Hier würde ich nach weiteren belegen suchen, die unseren Kriterien entsprechen. Es würde mich sehr wundern, wenn es die bei diesem Unternehmen nicht gäbe. --AnnaS.aus I. (Diskussion) 01:14, 22. Feb. 2017 (CET)

Alt Wiener Schnapsmuseum[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag, Argumente für Relevanz: außergewöhnliches Museum, original Möbel& Gegenstände aus dem 19. Jhd. Familiengeschichte der Inhaber Quellen: diverse Zeitungsartikel Basisdaten:1875 in Betrieb genommen, ist die Originaleinrichtung des Holz vertäfelten Büroraumes heute noch in Takt. Zu Sehen: Die ersten Rollschreibtische, eine historische Registrierkasse, alte Dampfbrennblasen aus Kupfer, Destilliere erworben bei der Weltausstellung 1900 in Paris Familienbetrieb seit 1875, historisch wertvoll und außergewöhnlich. Homepage --Pipsi Pribil (Diskussion) 11:48, 17. Feb. 2017 (CET)

Das sehe ich kritisch. Es gibt keine regelmäßigen Öffnungszeiten, das Museum wird nur nach Voranmeldung geöffnet: dies deutet dann auch auf geringe Besucherzahlen hin. Eine enzyklopädische Relevanz wäre beispielsweise über eine hohe Besucherzahl oder intensive Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zu begründen. Liegt diese vor? --Holmium (d) 14:28, 17. Feb. 2017 (CET)
Öffnungszeiten sind von 9-17:30, allerdings muss man die Führungen reservieren, da nur im Zuge einer solchen das Museum besucht werden darf , weil hier nicht wie in einem klassischen Museum alles hinter Vitrinen "in Sicherheit" ist, sondern die Besucher tatsächlich durch die Räume des historischen Gebäudes und deren teilweise über 140 Jahre alten Möbel und Gerätschaften spazieren. Das soll in einem geregelten, ergo geführten Rahmen geschehen. Besucher verzeichnet das Museum pro Jahr bis zu 25.000, was 70 Besuchern pro Tag entspricht.
Klingt sehr interessant. Sind die Besucherzahlen unabhängig belegt? Gibt es Presseberichterstattung über das Museum, die über Reiseführer und Lokalpresse hinausgeht?--Louis ♫ BafranceSchwätz halt mit m'r, wenn da ebbes saga witt 17:15, 17. Feb. 2017 (CET)

Die Besucherzahlen sind aus den Statistiken des Museums erhoben, die entsprechen den Tatsachen. Es gibt Presseberichterstattung. Artikel über das Museum sind in der Krone und den Wiener Bezirkszeitungen erschienen. (nicht signierter Beitrag von Pipsi Pribil (Diskussion | Beiträge) 12:28, 20. Feb. 2017 (CET))

Ich will ja nicht unken, aber Öffnungszeiten sind da kein Merkmal, ob es ein relevantes Museum ist oder nicht. Wenn man die Kategorie:Heimatmuseum anschaut, sind auch Ausstellung von geringerem Umfang, in ungünstigerer Lage als der öst. Hauptstadt pauschal relevant. Ich sehe eher Probleme beim Text, aber nicht beim Thema. Ansonsten wird es in Wien als gleichwertige Museum behandelt [1].Oliver S.Y. (Diskussion) 12:31, 20. Feb. 2017 (CET) Kann der Text bewertet werden, sobald er erstellt ist und nicht schon vorher ;-) Ich werde heute den Text vorbereiten und ich bedanke mich schon vorab bei den Lektoren für Eure Zeit.--Pipsi Pribil (Diskussion) 13:02, 20. Feb. 2017 (CET)

Ick erkenn meine Schweine am Gang ^^. Wenn jemand in einer RC-Anfrage etwas von Außergewöhnlich schreibt, gibts da ne gewisse Vorahnung. Da ich gegen dieses "Alleinstellungsmerkmal" bin, reicht es einfach, die kulturelle Bedeutung dieser Institution für die Stadt, die Epoche und das Produkt darzustellen.Oliver S.Y. (Diskussion) 13:34, 20. Feb. 2017 (CET)

Zur Leseprobe: Das Alt Wiener Schnapsmuseum, befindet sich im 12. Wiener Gemeindebezirk und wird seit 1990 als Museum betrieben. 1875 eröffnete Franz Pomberger in der Wilhelmstrasse 19 ein Geschäft für Lebensmittel und Kolonialwaren aller Art. Sein Schwiegersohn Friedrich Fischer entwickelte den Betrieb zur Fruchtsaft Fabrik weiter und begann damit Himbeersaft industriel her zu stellen. In weiterer Folge erwarb er eine Destille und begann Schnaps im großen Stil zu produzieren. Im Zuge dessen erhielt er 1904 den Staatspreis der K. & K. Ministerien. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Großteil des Gebäudes zerstört. Lediglich das alte Büro und die Vorderfront mit dem Firmenschild blieben stehen. Nachdem in den 90er Jahren immer mehr kleine Betriebe von Konzernen sowie Supermarkt Ketten vom Markt verdrängt wurden und immer mehr Kunden der Firma Fischer ihre Geschäfte schließen mussten, gestaltete die Familie Fischer 1990 das Gründungshaus Wilhelmstraße 19, zum Alt-Wiener-Schnapsmuseum um in dem man das original Büro aus dem Gründungsjahr und alte Gerätschaften zur Herstellung von Spirituosen besichtigen kann. Eure --Pipsi Pribil (Diskussion) 16:52, 22. Feb. 2017 (CET), hoffentlich kein Schwein am Gang^^

Der Artikel würde stärker wirken, wenn die Antworten auf die obigen Fragen von Louis ♫ Bafrance herausleuchten würden. --Holmium (d) 16:57, 22. Feb. 2017 (CET)

krone.at, Bezirkszeitung --Pipsi Pribil (Diskussion) 17:15, 22. Feb. 2017 (CET)

Bethmannschule[Quelltext bearbeiten]

Was spricht für eine Veröffentlichung: Berufliche Schule in Frankfurt am Main Bedeutende Schule für Ausbildung zum Bankkaufmann/-frau, Industriekaufmann/-frau, Investmentfondskaufleute, IT-Kaufleute Berufliche Schule für BüA (neu Schulform: Modellversuch) FOS Form B Teilzeit Schule für Assistentenausbildung

Quellen: www.bethmannschule.de

Link auf vorbereiteten Artikel:--Bethmann web (Diskussion) 18:16, 17. Feb. 2017 (CET) https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Bethmann_web

Problematisch: Artikel über Schulen werden hier immer wieder in Frage gestellt, da es leider Usus ist, Schulen nur bei "Besonderheiten" für lemmafähig zu halten. Zum vorbereiteten Artikel: Lies dir mal WP:AüS durch.--Louis ♫ BafranceSchwätz halt mit m'r, wenn da ebbes saga witt 20:00, 18. Feb. 2017 (CET)

Quelloffene Kriegsführung („Open-source warfare“)[Quelltext bearbeiten]

In der englischsprachigen Wikipedia wird dem Begriff der „Open-source warfare“ ein eigener Artikel gewidmet: https://en.wikipedia.org/wiki/Open-source_warfare

Ich finde das Konzept recht einleuchtend. Es veranschaulicht eine Art von Kriegsführung, bei der eine Vielzahl unabhängiger (meist nichtstaatlicher) Akteure – sogar solche, die untereinander verfeindet sind – ad-hoc kooperieren um gemeinsam ihre technische Unterlegenheit auszugleichen. Sie tauschen ihre Methoden und Erfahrungen aus, haben dadurch kurze Innovationszyklen und finden sich im Vorteil gegenüber großen, staatlichen, bürokratisch organisierten Gegnern, die in ihrer Reaktion viel langsamer sind. Man denke an „Die Katedrale und das Bazaar“, aber auf Krieg/Aufstand statt Software angewandt.

Ein typisches Beispiel dieser Herangehensweise ist die Entwicklung von Hinterhaltstaktiken und Sprengfallen (oder regelrechten Sprengfalltechnologien) durch die Aufständischen im Irak nach 2003; die eigentlich materiell überlegenen Militärkräfte der Besatzung kamen mit effizienten Abwehrmaßnahmen nie richtig hinterher.

Problematisch scheint mir jedoch der Umstand, dass der Begriff maßgeblich von einem Autoren – John Robb – verwendet wird. Es gibt zwar andere Beobachter, die ihn inzwischen Verwenden, aber der Herr Robb scheint nie besonders weit zu sein. Was meint ihr? Relevant oder nicht?

B.Obachter (nicht signierter Beitrag von 80.153.119.142 (Diskussion) 17:23, 18. Feb. 2017 (CET))

Zumindest derzeit reicht mir die Verbreitung des Begriffs nicht, um ihn für relevant zu halten. Grüße --h-stt !? 17:34, 18. Feb. 2017 (CET)

Geplanter Artikel in der Wikipedia über die Band Midnight Odyssey[Quelltext bearbeiten]

Sehr geehrtes Relevanz-Check-Team,

ich möchte in der Wikipedia gern einen Artikel über Midnight Odyssey erstellen, eine australische Ambient-Black-Metal-Band.

Für eine Relevanz des Artkels spricht, dass MO bereits von vielen (deutschen) Fachmagazinen besprochen wurde, womit die Relevanzkriterien m. E. gegeben sind--Polarfuchs92 (Diskussion) 21:59, 18. Feb. 2017 (CET)--Polarfuchs92 (Diskussion) 21:59, 18. Feb. 2017 (CET).

Dagegen spricht, dass MO eine der Masse eher unbekannte Band ist und nicht viele über den Artikel stolpern werden. Der Artikel könnte allerdings helfen, auch die zugrunde liegende Musikrichtung dem interessierten Leser verständlicher zu machen.

Als Quellen können insbesondere die Rezensionen der schon erwähnten Fachmagazine herangezogen werden.

Wenn noch Fragen zu klären sind, könnt ihr mich gern kontaktieren.

Mit freundlichem Gruß --Polarfuchs92 (Diskussion) 21:59, 18. Feb. 2017 (CET) Polarfuchs92

Hallo Polarfuchs92, kannst du mal 2-3 von den Fachmagazinen nennen, wo es konkret und ausführlich um die Band geht? Das hilft bei der Einschätzung. Es gibt ja anscheinend auch ein Full-length-Album, das bei I, Voidhanger Records erschienen ist, die sehen nicht ganz klein aus (aber Black Metal ist jetzt nicht grad mein Fachgebiet, muß ich zugeben ;-) --elya (Diskussion) 23:10, 18. Feb. 2017 (CET)

VIVALU GmbH[Quelltext bearbeiten]

Die VIVALU GmbH ist eine Marketing Agentur, welche in Dortmund ansässig ist.

Zu den Kunden gehören unter anderem Artdeco, Beate Uhse und s.Oliver.

Gründe dafür: Unternehmen mit bekannten Kunden Unternehmen wächst (zieht bald nach Düsseldorf um) Ist in mehr als 220 Länder aktiv Hat das sogennante VI-TAG System entwickelt: ein all-in-one System bestehend aus Tracking Technology, Ad Server, Tag Manager, Analytics,...

Grüne dagegen: Noch keine große Bekanntheit

Quelle: www.vivalu.com

Informationen: Geschäftsführer: Kiarasch Zolfaghari Unternehmenssitz (aktuell): Dortmund Unternehmensgröße: 32

Falls Sie fragen haben, bitte schreibt mich ruhig an.


--Vivalu GmbH (Diskussion) 15:46, 20. Feb. 2017 (CET)

„Gründe dagegen: Noch keine große Bekanntheit“ genau da dürfte gemäß WP:RK#U das Problem liegen. Ich sehe keine Chance für einen Artikel, solange nicht dargestellt wird, dass wiederholt in überregionalen Medien über dieses Unternehmen berichtet wurde. --Schnabeltassentier (Diskussion) 15:59, 20. Feb. 2017 (CET)
Außerdem frage ich mich, welche 220 Länder das sein sollen. So viele gibt es doch gar nicht. --Alnilam (Diskussion) Heute schon gelobt? 16:10, 20. Feb. 2017 (CET)
Legoland mitgezählt? Ich denke, dass die Relevanz derzeit schwer darstellbar sein dürfte, ist halt 'ne Werbeagentur, kenne ich auch mehrere von persönlich, und da ist auch mindestens eine sehr große dabei. Ich rate derzeit von einem Artikel ab, denn womit will man die Relevanz denn darstellen? --Denalos(quatschen) 16:17, 20. Feb. 2017 (CET)

Liebfrauenschule Geldern, Berufskolleg[Quelltext bearbeiten]

- traditionsreiches Berufskolleg am linken Niederrhein mit bewegter Geschichte - 125-jährige Geschichte - Einige Bildungsgänge an nordrhein-westfälischen Berufskollegs wurden als erstes an der Liebfrauenschule eingeführt

Doch ein Versehen steht der Artikel schon online.

Der Artikel soll um weitere, für Schulen eher ungewöhnliche Aspekte, erweitert werden:

z.B. - Podiumsdiskussionen mit bundes- und landesweit bekannten Persönlichkeiten zu aktuellen Themen - ministeriell ausgezeichnete Theater- und Musicalarbeit

Quellen: Festschrift zum 100-jährigen Bestehen der Schule Jahrbücher der Schule (nicht signierter Beitrag von EwiMSGel59 (Diskussion | Beiträge) 20:40, 20. Feb. 2017 (CET))

Hallo EwiMSGel59. Du bist hier falsch. Hier werden nur Lemmata gecheckt die noch nicht im Artikelnamensraum sind. Anscheinend hat noch niemand einen Qualitätsbaustein oder einen Löschantrag gestellt. Bearbeite vorerst Deinen Artikel weiter. Alles Weitere findet sich dann. Gruß. --Ocd→ schreib´ mir 21:19, 20. Feb. 2017 (CET)
Doch, er wurde nach einer LD, an der der Benutzer beteiligt war, in den BNR von Benutzer:Siwibegewp verschoben. --AnnaS.aus I. (Diskussion) 01:03, 22. Feb. 2017 (CET)
Ich wurde hergeklingelt, wohl weil ich seinerzeit die LD eröffnet hatte? Jedenfalls war der Artikel nicht in meinem BNR, sondern ich hatte den unfertigen Artikel in den BNR von EwiMSGel59 verschoben, damit er dort ausgebaut werden konnte, und damit die LD auch wieder beendet. Jetzt ist er wohl wieder im ANR (versehentlich, wie der Ersteller schreibt). Also m. E. entweder noch mal zurückschieben und dann vor dem nächsten Einstellen in den ANR der Relevanzcheck, oder im ANR weiter ausbauen. --Siwibegewp (Diskussion) 05:48, 22. Feb. 2017 (CET)
Sry, ich hatte es so verstanden, als würdest du dich auch am Ausbau beteiligen. Nach der LD denke ich allerdings nicht, dass der Relevanzcheck ausreichend ist. (Ist mir persönlich aber auch egal. Ich konnte mich nur an die Diskussion erinnern). --AnnaS.aus I. (Diskussion) 14:41, 22. Feb. 2017 (CET)

Johannes Gungl[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ich möchte einen kurzen (biographischen) Artikel über Johannes Gungl erstellen; er ist Geschäftsführer der österreichischen Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR), einer ausgegliederten Behörde. Die RTR ist der operative Arm (die Geschäftsstelle) der österreichischen Behörden KommAustria, TKK und PCK und hat auch eigene behördliche Aufgaben. Im Dezember wurde Johannes Gungl zum Vorsitzenden von BEREC (=GEREK), dem Gremium Europäischer Regulierungsstellen für elektronische Kommunikation für 2018 (und zum Vize-Vorsitzenden für 2017) gewählt. Relevanzkriterien: Leiter einer nationalen Behörde, Leiter einer internationalen Organisation mit mehr als 10 Mitgliedsstaaten

Er tritt in der Presse immer wieder in Interviews und Presseartikeln in Erscheinung, zu Themen wie etwa Netzneutralität oder dem 5G-Ausbau, zB: http://helpv2.orf.at/stories/1764179/index.html http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5172129/Ich-will-nicht-hart-regulieren?from=suche.intern.portal http://diepresse.com/home/techscience/technews/5155237/Oesterreich-bereitet-sich-auf-neuen-Funkstandard-5G-vor?from=suche.intern.portal http://www.fiv.at/2016/04/liberalisierung-durch-regulierung-zum-aufbrechen-der-monopole/

Wie wird die Relevanz eines Eintrags hier beurteilt? (Ich arbeite übrigens in der Stelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der RTR) Danke im Voraus --Rtr Austria (Diskussion) 11:26, 23. Feb. 2017 (CET)

Das Falschzitieren der Relevanzkriterien ist hier zu tadeln. Nach WP:RK sind die "Leiter oberster nationaler Behörden" enzyklopädisch relevant. Das ist hier nicht der Fall. Die Relevanz im Fall GEREK ist erst 2018 gegeben, allein die Ankündigung stiftet keine Relevanz. Von der Anlage eines Artikels von dem offiziellen Amtsantritt 2018 wird abgeraten. Die Offenlegung des ÖA-Hintergrundes wird begrüßt, dafür gibt es noch die zusätzliche Prozedur nach WP:UBZ, und auch auf WP:IK sei hingewiesen. --Aalfons (Diskussion) 12:26, 23. Feb. 2017 (CET)
Wenn die öffentlichen Auftritte breit genug und belegt sind, greifen auch die allgemeinen Relevanzkriterien. Ich würde es nicht so pessimistisch sehen zumal 2018 ja vermutlich automatische Relevanz bestehen kann. Konto verifizieren und Artikel im Benutzernamensraum (BNR) vorbereiten. Dabei kann das Wikipedia:Mentorenprogramm helfen. Gruß Graf Umarov (Diskussion) 12:32, 23. Feb. 2017 (CET)
Wobei auch Mentoren keine Relevanz erzeugen können, die (noch) nicht vorhanden ist. --Schnabeltassentier (Diskussion) 17:35, 23. Feb. 2017 (CET)

Buchveröffentlichung[Quelltext bearbeiten]

Ist es relevant, einen Wiki-Eintrag für einen Roman zu schreiben, mit Hintergründen, Verlag, Entstehung und Autorendaten? (nicht signierter Beitrag von 2003:78:AE32:8D01:8905:826A:EDED:B14B (Diskussion | Beiträge) 12:19, 23. Feb. 2017 (CET))

Kommt auf den Roman an. Gruß Graf Umarov (Diskussion) 12:25, 23. Feb. 2017 (CET)
(nach BK): Wenn die Relevanzkriterien für Bücher erfüllt sind, ja. --Luftschiffhafen (Diskussion) 12:26, 23. Feb. 2017 (CET)
Bitte auch WP:IK beachten. --Aalfons (Diskussion) 14:55, 23. Feb. 2017 (CET)

Jan Zobel[Quelltext bearbeiten]

Jan Zobel ist Bundesgeschäftsführer und Vorsitzender Hamburg Redaktionsleiter MUT-Magazin der TierschutzparteiBundesvorstand Tierschutzpartei

Er hat eine sehr bewegte Vergangenheit (ex NPD Das gute Gefühl, angefeindet zu werden NPD Vergangenheit) und ist 1 Vorsitzender des Landesverband Hamburg Landesverband Hamburg --rumbu disk 23:52, 23. Feb. 2017 (CET)

Hallo disk. Leider keine enzyklopädische Relevanz. Zum einzelnen. Das MUT-Magazin ist nicht im Anflug lexikal relevant. Daher auch nicht der Redaktionsleiter. Es ist doch wohl selbstverständlich, daß Gesinnung nicht enzyklopädische relevant machen kann. Und Vorsitzender einer Kleinstpartei auf Länderebene ohne Sitz in einem gesetzgebenden Gremium erlangt auch keine Relevanz. Daher bitte keinen Artikel anlegen. Gruß. --Ocd→ schreib´ mir 08:03, 24. Feb. 2017 (CET)
Hallo Ocd, Das sehe ich etwas anders, er ist ja auch im Bundesvorstand der Tierschutzpartei von denen andere Mitglieder in unsere Enzyklopädie zu finden sind (Beispiel Matthias Ebner, Sandra Lück) wie kommen die dann zur Relevanz? Ich würde mich über eine zweite oder dritte Meinung freuen. Natürlich ist es selbstverständlich das eine Gesinnung nicht enzyklopädische relevant macht. Hierbei ging es mir nur um den möglichen Inhalt des Artikel. Dazu kommt auch noch das er Buchautor ist was seine Relevanz wohl erhöhen sollte. --rumbu disk 10:26, 24. Feb. 2017 (CET)
+1 zu Ocd, uneingeschränkt. Auf Bundesvorsitzende zu schielen (Bundes-GF ungleich Parteivorsitzender einer enzyklopädisch relevanten Partei; siehe WP:RK#Politiker und Träger öffentlicher Ämter) bringt dort, wo keine Relevanz anzunehmen ist, selbige ebenso wenig zum Vorschein, wie ein alleinstehendes Sachbuch. Das reicht hinten und vorne nicht. Eine Anmerkung zur Funktionsweise dieser Projektsseite: Hier wird nicht über Relevanz entschieden, das obliegt Admins unter Einsatz der erweiterten Rechte, sondern (mehr oder weniger) erfahrene Autoren geben ihre Einschätzung ab. Letztlich steht es dir frei, gleich wie der RCK ausfällt, einen Artikel anzulegen, im Zweifel wird dann eine Schnelllöschung oder reguläre Löschdiskussion folgen. --GUMPi (Diskussion) 11:03, 24. Feb. 2017 (CET)
Nachtrag @Rumbu11: Der Artikel wurde in 2015 aufgrund der Relevanzfrage in dieser Version nach regulärer LD gelöscht und befindet sich im BNR von AF666. Sprich letzteren bitte bei fortbestehendem Interesse an, dann den löschenden Admin und wende dich dann ggf. an die LP, s. Seitenintro. Auf der hiesigen Projektseite ist dein Anliegen nicht weiter zu behandeln. Ach ja, bei der Gelegenheit hier: Bitte stelle eine ordentliche Signatur her, dein (vollständiger) Benutzername muss aus selbiger entnommen werden können, danke. --GUMPi (Diskussion) 11:22, 24. Feb. 2017 (CET)
Danke für die Arbeit! Signatur habe ich angepasst.--Rumbu11 disk 11:36, 24. Feb. 2017 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. GUMPi (Diskussion) 11:22, 24. Feb. 2017 (CET) (Bereits nach regulärer LD gelöscht)

Francesco Rossi[Quelltext bearbeiten]

Ist Francesco Rossi, welcher zwischen 1963 und 1969 Bischöfe von Tortona war, relevant und müsste er in die Begriffsklärung Francesco Rossi aufgenommen werden? --Xxlfussel (Diskussion) 10:05, 24. Feb. 2017 (CET)

Alle katholischen Bischöfe sind relevant. Insofern ist ein Rotlink in der BKL möglich. Lemma mit Klammerzusatz (Bischof) anlegen. --Aalfons (Diskussion) 11:28, 24. Feb. 2017 (CET)
(BK) Stellt sich die Frage nach einem Blick in die WP:RK#Persönlichkeiten im Themengebiet Religionen wirklich? Vgl. Seitenintro, danke. --GUMPi (Diskussion) 11:32, 24. Feb. 2017 (CET)
Danke für die Antwort! Das Problem war, dass er in der Liste der Bischöfe von Tortona keinen Rotlink hatte und deswegen wollte ich auf Nummer sicher gehen! --Xxlfussel (Diskussion) 14:59, 24. Feb. 2017 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Louis ♫ BafranceSchwätz halt mit m'r, wenn da ebbes saga witt 17:39, 24. Feb. 2017 (CET)

SPS IPC Drives[Quelltext bearbeiten]

Argumente für:

Die SPS IPC Drives ist Europas führende Fachmesse für elektrische Automatisierung.

Ergebnisse der SPS IPC Drives 2016

Messefläche 122.200 m² Aussteller 1.605 Besucher 63.291

Basisdaten analog zum Artikel "PCIM Europe"

Quellen: https://www.produktion.de/nachrichten/unternehmen-maerkte/sps-ipc-drives-2016-leichter-besucherrueckgang-118.html http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/sps-ipc-drives-automatisierung-messe-nuernberg-100.html http://www.rnz.de/nachrichten/buchen_artikel,-Leistungstraeger-der-Wirtschaft-auf-der-SPS-IPC-Drives-2016-in-Nuernberg-besucht-_arid,240171.html

--Mesagomesse (Diskussion) 14:16, 24. Feb. 2017 (CET)

Soweit ich das verstehe, sind die RK für Messen erfüllt, sofern sich die Besucherzahlen und die Aussage "führend" belegen lassen.Louis ♫ BafranceSchwätz halt mit m'r, wenn da ebbes saga witt 17:39, 24. Feb. 2017 (CET)
Ohne mich eingelesen zu haben ein Hinweis: Es gibt einen Unterschied zwischen Besucher und Eintritte. Besonders bei Messen und Festivals mit Dauerkarten wird gerne aus den Eintritten die Besucherzahl gemacht, obwohl sie viel niedriger liegt. Unsere Relevanzkriterien erfordern Besucherzahlen. --Aalfons (Diskussion) 18:19, 24. Feb. 2017 (CET)

formnext[Quelltext bearbeiten]

Arguemnte für:

Die Weltelite des Additive Manufacturing präsentiert sich auf der internationalen Messeplattform formnext powered by tct zusammen mit innovativen Unternehmen aus dem industriellen Werkzeug- und Formenbau, Fertigungslösungen, Design & Produktentwicklung, Qualitätsmanagement & Messtechnik sowie Werkstoffe und Komponenten. Aussteller aus aller Welt nutzen die formnext für die Präsentation ihrer Neuheiten und Lösungen für die industrielle Produktion.

Zahlen 2016:

Messefläche: 18.702 m² Aussteller: 307 Besucher: 13.384 Konferenzteilnehmer: 647*

Quellen: https://www.engineeringspot.de/2016/11/formnext-2016-additive-angebot-erfreulich/ https://3dprintingindustry.com/news/formnext-2016-first-look-new-3d-printing-technology-98562/ http://www.laserfocusworld.com/articles/2016/12/formnext-up-and-coming-as-the-biggest-trade-show-for-additive-manufacturing.html

--Mesagomesse (Diskussion) 14:23, 24. Feb. 2017 (CET)

Tourismus im Kanton Thurgau[Quelltext bearbeiten]

Hallo zusammen

Bin gerade an der Überlegung einen Artikel über den Tourismus im Schweizer Kanton Thurgau zu schreiben, bin mir jedoch nicht sicher, ob dieser den Relevanzkriterien von Wikipedia entsprechen würde.

Argumente, welche für die Relevanz des Artikels sprechen sind der Fakt, dass der Tourismus im Kanton Thurgau eine wichtige Rolle spielt. Vor allem aus wirtschaftlicher Sicht ist die Tourismusbranche aus der Region mit über 265'000 Einwohnern nicht mehr wegzudenken, da unteranderem über 5'000 Angestellte in diesem Wirtschaftszweig arbeiten. Da die Informationen auf der allgemeinen Kantonsseite doch eher dürftig sind, wäre es sicherlich nicht schlecht bzw. sehr hilfreich einen eigenen Artikel darüber zu verfassen, da doch im Jahr 2015 zum Beispiel fast eine halbe Million Logiernächte registriert wurden. Die Anzahl Tagestouristen ist dabei um das x-fache höher.

Als unabhängige Quellen können sicherlich die Daten der Kantonsverwaltung, des Tourismusverbandes des Kantons und des Landes und das Bundesamt für Statistik konsultiert werden. Auch wurden selbstverständlich etliche Zeitschriften und Bücher über den Tourismus und das Reisen im Kanton herausgegeben, die sicherlich als unabhängige Quellen gelten können.

Was meint ihr dazu? Erfüllt das Thema die Relevanzkriterien der Wikipedia? --Joel.beck (Diskussion) 22:19, 24. Feb. 2017 (CET)

Hallo, prinzipiell schon aber solche Artikel sind extrem schwer abzugrenzen gegenüber anderen Artikeln innerhalb des Themenkreise. Graf Umarov (Diskussion) 22:29, 24. Feb. 2017 (CET)
Du meint da hier, gell Benutzer:Joel.beck/Tourismus im Kanton Thurgau ? Graf Umarov (Diskussion) 22:29, 24. Feb. 2017 (CET)
Genau habe schon begonnen, bin jedoch noch lange nicht fertig. Herzlichen Dank für deine Rückmeldung.--Joel.beck (Diskussion) 22:34, 24. Feb. 2017 (CET)
Schwerpunk sollte mMn Geschichte und historische Entwicklung sein, so it es eher ein Prospekt der Wirtschaftsförderung. Gruß Graf Umarov (Diskussion) 22:55, 24. Feb. 2017 (CET)
Kanton Thurgau#Tourismus ist m.E. inhaltlich ausreichend, und sollte wenn erstmal wikikonform ausgearbeitet werden. Ein Artikel zu dem Thema sollte wenn schon primär auf Sekundärliteratur basieren und dem WP:NPOV genügen. Auf beides deutet bislang bei dem Entwurf nichts hin. Bleibt es bei dem bisherigen Stil, so darf relativ sicher mit einer Schnelllöschung nach Verschiebung in den ANR bzw. der milden Rückverschiebung in den BNR gerechnet werden. Ggf. nnach fachkundiger Unterstützung im Portalbereich suchen. Frdl. Grüße --GUMPi (Diskussion) 23:43, 24. Feb. 2017 (CET)

Pepper&Carrot[Quelltext bearbeiten]

Ein quelloffener Webcomic: [2]

Meines Wissens der erste seiner Art ( steht komplett unter CC BY 4.0 ) oder zumindest der erste mit einer gewissen Bekanntheit.

Es gibt einen englischen Wikipedia-Artikel dazu. Ich weiß, dass das alleine noch kein Kriterium ist. Aber vielleicht ein Anhaltspunkt.

Der Autor hat auf Patreon gut 800 Unterstützer und bekommt dadurch circa $3400 pro Episode des Comics zusammen. Der Autor kann also davon leben. Ein CC-Comic, der sich komplett durch Crowdfunding finanziert, das ist meiner Meinung nach schon von Relevanz.

Der Comic ist bereits auf französisch (Blogeintrag vom Autor) und bretonisch (Bogeintrag vom Autor) in gedruckter Form erschienen. Zu den Kieler Open Source und Linux Tagen gab es auch mal eine kleine deutschsprachige gedruckte Auflage der ersten 9 Episoden. Blogeintrag vom Autor Zurzeit ist eine "Motion Comic"-Version einer Episode in der Mache, ebenfalls crowdgefundet, ebenfalls uner CC-Lizenz. Blogeintrag vom Autor

Die Veröffentlichtung der französischen Print-Version bekam in Frankreich auch ein gewisses Echo von der Presse (positiv wie negativ). Blogeintrag vom Autor Das alles zeigt, dass der Comic auch außerhalb der Blase seiner Stammleserschaft wahrgenommen wird und eine gewisse Bedeutung hat.

--Noresoft (Diskussion) 15:02, 25. Feb. 2017 (CET)