Wikipedia Diskussion:Löschprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WD:LP
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen an der Projektseite „Löschprüfung“ zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Icondarstellung des Buttons zur Erzeugung einer Signatur oder --~~~~.
Auf dieser Seite werden Abschnitte ab Überschriftebene 2 automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=--~~~~}} versehen sind.
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Verlinkung Archiv "letzte Woche" fehlerhaft[Quelltext bearbeiten]

Hallo Zusammen,
zumindest heute und morgen funktioniert der Link zum Archiv "letzte Woche" nicht, er verweis auf die noch nicht existierende Seite Wikipedia:Löschprüfung/Archiv/2022/Woche-51. Grund dafür dürfte sein, dass aktuell die Variable JETZIGES_JAHR den Wert 2022 enthält, JETZIGE_KALENDERWOCHE den Wert 52. Wir befinden uns aber aktuell natürlich noch in der KW52 des Jahres 2021. Hat jemand eine Idee wie man das Problem in der Programmierung in Wikipedia:Löschprüfung/Intro beheben könnte?
Viele Grüße, --Rainyx (Diskussion) 21:53, 1. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Hat sich erledigt, habe es selbst heraus gefunden (#timel:o statt JETZIGES_JAHR verwendet, das gibt das zur KW passende Jahr aus).--Rainyx (Diskussion) 22:23, 1. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Der Wappen-Löwe[Quelltext bearbeiten]

(steht inzwischen bei Wikipedia:Löschprüfung/Archiv/2022/Woche_01#Der_Wappen-Löwe_(erl.))

Ich möchte doch mal auf Wikipedia:Löschprüfung#Der Wappen-Löwe (erl.) zurückkommen. Nachdem der Administrator Benutzer:Hyperdieter fragte „Durch wen wurden die Wappenbücher rezipiert, welche Bibiotheken sammeln sie?“, lieferte der Antragsteller Benutzer:DLinder um 18:21, 4. Jan. 2022 (CET) eine umfangreiche Liste. Neun Minuten später – also nach schneller, hoffentlich auch gründlicher Auswertung – lehnte die Administratorin Benutzerin:Itti 18:30, 4. Jan. 2022 (CET) den Antrag ab mit im Wesentlichen der Begründung „Der Verein ist meilenweit von den RKs für Vereine entfernt und inhaltlich hat dir seinerzeit der Kollege Wahldresdner ausführlich erklärt, warum es für einen Artikel in der Wikipedia nicht reicht.“[Beantworten]

Also, so einfach ist das meines Erachtens nicht. Wir haben es hier mit einem Verein zu tun, der nachhaltig auf dem Gebiet einer historischen Hilfswissenschaft, der Heraldik, tätig ist. Bei Geschichtsvereinen im weiteren Sinne sind wir in der Praxis nicht besonders streng. Soweit erkennbar, genügen in der Praxis eine gewisse Dauerhaftigkeit (wir wollen keine Artikel über hoffnungsvoll frisch gegründete Vereine, die morgen wieder eingehen) und eine gewisse Nachhaltigkeit, die insbesondere durch eine regelmäßig erscheinende eigene Zeitschrift nachgewiesen wird.

Vorliegend wird die seit 1983 erscheinende Vereinspublikation Der Wappen-Löwe offenbar in zahlreichen öffentlichen Bibliotheken geführt: https://zdb-katalog.de/title.xhtml?idn=012129275&direct=true Auch ansonsten scheint der Verein das zu tun, was ein Geschichtsverein nun einmal so tut. In besonderer Wahrnehmung durch die Öffentlichkeit steht ein solcher Verein üblicherweise nicht.

Sicherlich hat der Antragsteller seinen Löschantrag gerade so formuliert, dass er besonders wenig Aussicht auf Erfolg hat, nämlich durch Vergleiche zu anderen Vereinen, die einen Artikel haben. Ich möchte aber andererseits auch annehmen, wenn ein Regular der Wikipedia einen Artikel über diesen heraldischen Verein geschrieben hätte, dann hätten wir keine Löschdiskussion und jedenfalls keine Löschprüfungs-Diskussion.

Meine Frage an die beiden mit dieser Löschprüfung befassten Administratoren Benutzer:Hyperdieter und Benutzerin:Itti: Seht ihr das auch mit etwas Abstand noch derart eindeutig, dass dieser heraldische Verein keinen Artikel bekommen kann?

Gruß, --Turpit (Diskussion) 12:24, 8. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Eine Löschprüfung überprüft ob die vorhergehende Entscheidung korrekt war, dies war sie. Da auch keine neuen Argumente vorgebracht wurden, ja, ich halte meine Entscheidung für korrekt. Viele Grüße --Itti 12:27, 8. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Das Problem ist vorliegend ja, dass auch auf x Nachfragen keine Nachweise für irgend eine Rezeption der Vereins vorgebracht wurden, sondern nur vermeintliche Analogien zu anderne Vereinen angeführt wurden. Auch mit der Bibliotheksliste wurde ja nur einen Teil meiner Fragen beantwortet (und dafür hätte der zdb-Link ja gereicht). Mit der angegebenen Bibliotheksverbreitung wäre die Zeitschrift allerdings als relevant zu betrachten. Ich vermute stark, dass sich bei so einer Verbreitung auch eine Rezeption des Vereins darstellen ließe, das wurde aber eben nicht getan. Und vermutlich wäre ein Vereinsartikel, der die Zeitschrift abhandelt, sinnvoller als umgekehrt. --Hyperdieter (Diskussion) 19:34, 10. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Das klingt doch schon mal positiver als das pauschale „Der Verein ist meilenweit von den RKs für Vereine entfernt“ des anderen Administrators. Tja, die Forderung nach der Darstellung einer „Rezeption des Vereins“. Nach meinem Eindruck verlangen wir da üblicherweise in Artikeln über Geschichtsvereine und ähnliche Vereinigungen nur wenig oder gar nichts - solche Vereine stehen eben nicht so im Fokus der Öffentlichkeit. Aber nachdem die Sache inzwischen soweit verfahren ist, wird man wohl in der Tat nicht um diese Forderung herumkommen. Vielleicht kann Benutzer:DLinder hierzu noch mal in Ruhe nachschauen und nachdenken, was man da ggf. präsentieren könnte, und sich gelegentlich auf meiner (oder seiner) Benutzerdiskussionsseite hierzu melden. Jedenfalls Danke für Deine Antwort, Hyperdieter. Gruß, --Turpit (Diskussion) 11:48, 11. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Ich würde jetzt eher nicht losziehen und einen Benutzer zu Arbeit animieren, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zu nichts führt. Nett ist anders, --He3nry Disk. 12:00, 11. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
@He3nry: Das tut mir leid, wenn ich mich hier falsch („Nett ist anders“) verhalten habe. Was kann/sollte ich denn tun? --Turpit (Diskussion) 12:02, 11. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Naja, ganz offensichtlich ist die vom Verein herausgegebene Publikation ja qua RK#Zeitschriften relevant („Darüber hinaus werden Titel (auch eingestellte und fremdsprachige) als relevant betrachtet, wenn sie in mehreren öffentlichen Bibliotheken vorhanden sind oder waren (Zeitschriftendatenbank-Nachweis) oder in wissenschaftlicher Literatur behandelt wurden. Eine „angemessene Verbreitung“ sind fünf Standorte in mindestens zwei regionalen Verbundsystemen – die Pflichtstandorte in den National- und Landesbibliotheken gelten dabei nicht.“) Dementsprechend ist ein Artikel zur Publikation möglich. Wieso man den Herausgeber einer ganz offensichtlich relevanten Publikation als „Der Verein ist meilenweit von den RKs für Vereine entfernt“ bezeichnet, das ist eine Frage, die wohl nur Itti beantworten kann. --Gripweed (Diskussion) 12:18, 11. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Ergänzung des Intros bzgl. LP/LD nach langer Zeit[Quelltext bearbeiten]

Ich bitte darum, das Wikipedia:Löschprüfung/Intro im Punkt zur obligatorischen Adminanfrage im Vorfeld einer LP dahingehend zu ergänzen, dass in solchen Fällen, bei denen die gegenständliche LA-Entscheidung sehr lange zurückliegt, im Konsens mit dem seinerzeit abarbeitenden Admin eine neuerliche LD anstelle einer LP durchgeführt werden kann. Solche Fälle kommen nicht oft vor, aber mit zunehmendem Alter des Projekts naturgemäß immer mehr und jedenfalls so regelmäßig, dass sich das erkennbarerweise als sinnvolles Vorgehen mittlerweile etabliert hat. In der LP werden solche Fälle auch ohne einschlägige Änderung der RK regelmäßig administrativ auf eine neue LD verwiesen, zum Beispiel:

Ich selbst habe kürzlich erst zwei Altfälle im Konsens mit den damals abarbeitenden Admins nach 14 Jahren direkt neuen LDs zugeführt (Superbass/ThePeter 2021, vgl. Diskussion im Vorfeld mit Superbass über ein sinnvolles Vorgehen). Eine konkrete Stichtagsregelung (z. B. „nach fünf Jahren“) ist dabei meines Erachtens verzichtbar, da der „Altadmin“ im Rahmen seiner nötigen Zustimmung zu einer neuerlichen LD anstelle einer LP nach eigenem Ermessen beurteilen kann, ob der Zeitraum lang genug war. Falls nicht, wird eben die LP durchgeführt; die Entscheidung müsste spätestens dort ohnehin getroffen werden. Dieses Ermessen geht auch nicht über den Spielraum hinaus, der dem „Altadmin“ im Rahmen der obligatorischen Adminanfrage im Vorfeld jeder LP ohnehin zugestanden wird, da der Verweis auf eine neuerliche LD das deutlich mildere Mittel (i. S. v. Dramavermeidung) ggü. einem direkten Abhelfen der Beschwerde ist. --GardiniRC 💞 RM 10:29, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]

Das wäre schon deshalb zu klären, weil ansonsten in der Löschprüfung gewöhnlich als Argument angeführt wird, hier wäre nicht die Löschdiskussion 2.0. Ggf. müssten entsprechende Anträge entweder hier dann doch auch inhaltlich diskutiert werden, oder der Fall wird sowieso an die Löschdiskussion zurücküberwiesen. Das zweite wäre doch vorzuziehen, um das nicht völlig zu zerfasern. Damit läuft es darauf hinaus, ob die Rücküberweisung in die Löschdiskussion hier formal entschieden werden muss, oder ob das schnell und informell durch den beteiligten Admin geschehen kann.--Meloe (Diskussion) 10:36, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Volle Zustimmung, und mein Vorschlag wäre eben letzteres, zumal das auch schon so praktiziert wird. Die LP sollte sich auf jeden Fall weiterhin auf solche Fälle beschränken, in denen der administrative Ermessensspielraum überschritten oder Regeln falsch angewandt wurden. --GardiniRC 💞 RM 10:40, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Ich bin (siehe aktueller Fall) der Meinung, dass die Regeln das eh hergeben und befürworte die Klarstellung, --He3nry Disk. 11:41, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Ich finde den Vorschlag nicht gut. Ein LD-Entscheid wird nicht weniger wertig oder läuft irgendwie ab, nur weil er bereits länger zurück liegt. Genau eine solche Einstufung würde aber geschehen, wenn wir alte LD-Entscheide quasi als nichtig erklären, indem eine neue LD statt lediglich einer LP zugelassen wird. Auch 20 Jahre nach dem Entscheid sollte es darum gehen, einen Fehlentscheid nachzuweisen. Davon unberührt bleibt natürlich eine Sachlage, in der es neue Argumente für einen Löschantrag gibt, aber das ist ja bisher auch schon so.
Da der Vorschlag grundlegender Natur ist und die Regeln stark verändert, geht das jedenfalls sowieso nur per MB. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:17, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Nein, das trifft nicht zu. Wie oben aufgezeigt, geht es nicht darum, die Regeln zu verändern, sondern das zu dokumentieren, was bereits gängige Praxis ist. --GardiniRC 💞 RM 15:23, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Dann ist die gängige Praxis nicht regelkonform. Sie kann aber auch nicht einfach (erst Recht nicht in einer Hinterzimmerdiskussion) für regelkonform erklärt werden. Setz doch bitte ein MB auf. ---- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:26, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Nein, es gibt schlichtweg keine entgegenstehende Regel, daher benötigt es auch kein MB. Ist die LA-Entscheidung so lange her, dass der abarbeitende Admin selbst es so einschätzt, dass die Sachlage heute wahrscheinlich anders bewertet würde, so ist dieser Umstand ein „neues Argument“ im Sinne der LR. Hier geht es nur darum, diesen regelkonformen und gelebten Status quo für die LP explizit anzugeben, um künftig sinnlosen Streit über Formalfragen zu vermeiden. --GardiniRC 💞 RM 15:36, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]
Die Entscheidung läuft nicht ab, da der alte abarbeitende Admin ja gefragt wird, ob er mit einer neuerlichen LD einverstanden ist. Sonst bleibt es ja bei der Löschprüfung. Zeiten, Regeln und Auslegungen ändern sich, und ich finde so kann man dem gut gerecht werden. --Superbass (Diskussion) 17:44, 14. Jan. 2022 (CET)[Beantworten]