Wikipedia:Löschprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:LP
Willkommen bei der Löschprüfung

Diese Seite dient der Revision von Entscheidungen auf Wikipedia:Löschkandidaten.

Ist das die richtige Seite für mich?

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du

  • eine Löschung eines Artikels

oder

  • eine Behaltensentscheidung

überprüfen lassen willst.

Willst du einen gelöschten Artikel nur einsehen, genügt eine Anfrage auf der Diskussionsseite des löschenden Admins oder auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen.

Falls es um eine Schnelllöschung geht, kannst du zunächst einen begründeten Einspruch erheben; es findet dann in der Regel eine reguläre Löschdiskussion statt.

Vorgehensweise
  • Lies zuerst die Löschdiskussion. In kontroversen Fällen geben die Admins häufig eine Begründung.
  • Wenn du den Eindruck hast, dass ein Admin falsch über einen Löschantrag entschieden hat oder in der Löschdiskussion nicht alle Argumente genannt wurden, sprich den Admin bitte zunächst auf seiner Diskussionsseite – unter genauer Bezeichnung des Lemmas des betroffenen Artikels – an, erkundige dich nach den Gründen und versuche die Angelegenheit direkt zu klären. Warte einige Zeit auf eine Antwort, niemand ist 24 Stunden am Tag online.
  • Trage deinen Revisionswunsch hier ein, wenn die Antwort des Admins nicht zufriedenstellend war. Verlinke in der Überschrift den betreffenden Artikel, gib den Link zur Löschdebatte an und begründe deinen Revisionswunsch. Löschdiskussionen sind keine Abstimmungen, berufe dich daher in deiner Begründung nicht auf eine „Mehrheit“.
  • Wenn du eine Behaltensentscheidung revidieren lassen willst, füge im betreffenden Artikel dann noch {{Löschprüfung|dein Löschgrund --~~~~}} ein.
  • Wenn du eine Schnelllöschung überprüfen lassen willst, ist das Vorgehen sinngemäß.

Auf Anfrage können gelöschte Seiten, während sie in der aktuellen Löschprüfung stehen, durch einen Admin für Nicht-Admins einsehbar gemacht werden. Oft sind Artikel, die erst kürzlich gelöscht wurden, im Cache von Suchmaschinen noch vorhanden und können zur Diskussion verlinkt werden. Ob eine temporäre Wiederherstellung erfolgt, liegt im Ermessen des bearbeitenden Admins.

Die Prüfung läuft bis zu einer Entscheidung durch einen Administrator. Der Administrator, der über einen Löschprüfungsantrag entscheidet, setzt einen Erledigt-Baustein. Erledigte Anträge werden nach zwei Tagen archiviert.

17. Dezember 2018[Quelltext bearbeiten]

André Gysi[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „André Gysi(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Ich habe die Löschdiskussion vor kurzem selbst auf Behalten entschieden. Auf meiner DS wurden nun begründete Bedenken gegen diese Entscheidung vorgetragen. Dabei geht trotz der Eingangsfrage nicht primär um die Definition von "Einzelausstellung", sondern um den Charakter einer Ausstellung im Kunsthaus Zug, wenn die gezeigten Werke von heimischen Künstlern sind. Zudem wurde das sich ändernde Rennomme des Ausstellungsorts beleuchtet. Ich würde meine Entscheidung nun gern revidieren, aber im Sinne des Vieraugenprinzips gerne andere Admins dazu hören. Daher stelle ich das hier ein. Zudem gibt es möglicherweise noch andere Aspekte, die auf eine zeitüberdauernde Bedeutung weisen würden. Dazu sollte man dem Artikel ein paar Tage Zeit geben. --Minderbinder 12:49, 17. Dez. 2018 (CET)

Ergänzende Hintergrundinfo: Gysi gehört zu einem Schwall Zuger Künstlern, deren Artikel sich gegenseitig stützen sollen. Patrick und Paul, die den letzten Zuger Edit-a-thon durchführten, hatten nicht ausreichend auf die de-WP-Relevanzkriterien hingewiesen. Ein Teil der Artikel wurde bereits gelöscht, ein Teil konnte behalten werden, auf einen weiteren Teil werden noch Löschanträge folgen. Hier war die artikelerstellende Person eine Schweizer Mobilfunknummer, die durch ihre IP m.E. eine Personenvielzahl vortäuschte. Sämtliche anderen IPs (insgesamt wohl drei) zu den Schweizer Künstlerartikel hatten sich nicht an der Kommunikation zu den doch auffälligen Löschanträgen beteiligt. --Emeritus (Diskussion) 15:56, 17. Dez. 2018 (CET)
Diese Dinge haben doch für die Relevanz des Künstlers keine Bedeutung. Ich habe den Eindruck, dass hier mit allen Mitteln versucht wird, die Relevanzkritierien auszuhebeln. Mal ist es das jugendliche Alter der Künstler, was eine Ausstellung irrelevant machen soll, nun seine Herkunft. Alles Dinge, die in den RKs überhaupt keine Rolle spielen. Das einzige zählende Argument aus meiner Sicht war deine Aussage in einer anderen LD, dass das Kunsthaus Zug zu der Zeit noch nicht überregional bedeutsam war. Obwohl ich mich da frage, ob man das wirklich zeitlich so genau festmachen kann, zumal es ein Stück weit eine subjektive Einschätzung ist. Mal abgesehen davon, dass André Gysi 2002 eine weitere Ausstellung im Kunsthaus Zug hatte, so dass das Argument hier nicht greift. Persönliche Einschätzungen der Relevanz schön und gut, aber die RKs sind Einschlusskritierien und Autoren brauchen "Planungssicherheit", es kann nicht nur danach gehen, ob eine Gruppe von Autoren hier den Daumen hebt oder senkt.--Berita (Diskussion) 07:52, 18. Dez. 2018 (CET)
Ein Kunsthaus, dass "die bedeutendste Sammlung der Wiener Moderne ausserhalb Österreichs" beherbergt, kann nicht so unbedeutend sein, dass Ausstellungen darin nicht relevanzstiftend sind. Die letzte Ausstellung von Gysi mit Stefan Steiner war 2002. Und wie beurteilt ihr das Biografische Lexikon der Schweizer Kunst aus dem Verlag Neue Zürcher Zeitung?--Fiona (Diskussion) 09:55, 26. Dez. 2018 (CET) Wie ich gerade bgefunden habe, hatte er die letzten Ausstellungsbeteiligungen 2007 (Fotografie und Video aus Zug seit 1940, I und II).
Hallo Fiona, es ist auch nicht mehr "so unbedeutend" (i.S. von nur kantonale Sache). Zeitlich: Vorher bis 1999/2000 = nur lokal/regional; dann +Stiftung Sammlung Kamm (und andere) = Übergangszeit etwa bis 2004, werbewirksam im Superlativ genutzt - Zeit nachher: behaupten wir einfach mal Überregionalität. - Die zuvor gestellte Frage "ob man das wirklich zeitlich festmachen kann" ist mit Ja zu beantworten, das können wir wie bei allen anderen Häusern auch sowohl quantitativ wie qualitativ feststellen. Qualitativ z.B. ab wann sich auch arriviertere Künstler zu einer musealen Ausstellungszusammenarbeit mit einem bestimmten Haus bereitfinden (Eliasson, Tuttle z.B.); quantitativ über die Anzahl echter Ausstellungsbesprechungen in Kunstpresse (nicht nur die via artlog.net = Kunstbulletin zu findenden Terminhinweise, hießen dort Newsticker), Akzeptanz von Kunstverlagen zur Produktion von gemeinsamen Kunstkatalogen (hier Hatje Cantz und Kerber), Kooperationsangebote anderer Museen (führt zur Teilnahme an Wanderausstellungen z.B.); berichtete Besucheranstürme (hier allerdings für eine damalige 25.000-Seelen-Gemeinde; leider gibt es erst für die allerneueste Zeit Museumsstatistiken); internationale Wahrnehmung und Berichterstattung. Über Jahrzehnte beobachtet, führt das immer zu einer eindeutigen Einschätzung.
Meine These ist eben die: Hat ein Haus noch keine überregionale Strahlkraft, dann machen die dort zu dieser Zeit stattfindenden Ausstellungen einen Künstler auch nicht wp-relevant. Das wäre dann Anwendung der RKBK. Klappt fast immer, nur bei Zug fiel der Knackpunkt auf (und 1x in jüngerer Zeit bei einer Dresdner Institution). Von Gysi haben wir m.E. seit 10 Jahren nichts mehr gehört, auch ein Unterschied zu Steiner, der 1-2 Ticks mehr nachzuweisen hat.
Zu der Frage nach Biografisches Lexikon der Schweizer Kunst: Das ist heute die SIKART-Datenbank, die Ausgaben von 1998 enthielten zu 90 % nicht-relevante Künstlernamen als reine Künstlerdokumentation, so auch heute noch. Hat es das Schweizer Kunstkompetenzzentrum nicht für nötig befunden, einem der dort aufgeführten Namen einen Lexikonartikel zu spendieren, der über Lebensdaten und Vita (Tätigkeiten) hinausgeht ("Fotokopie einer Einladungskarte" reichte ja zur Auflistung), dann brauchen wir andere Merkmale als Einschlusskriterien. Der Eintrag zu Gysi bei "Literatur" und bei "Weblinks" ist redundant, letzterer berücksichtigt jedoch wenigstens den Stand Februar 2018. --Emeritus (Diskussion) 14:07, 26. Dez. 2018 (CET)
Hallo Emeritus, ich schätze deine fachliche Kompetenz in der Beurteilung der Relevanz. Doch sehe ich die Grenzen nicht so eng gesteckt wie Du. Der Künstler ist in der internationalen Kunstwelt nicht angekommen - so weit, so wahr. Doch es gibt Künstler, die das gar nicht wollen (persönliche Erfahrung). Der Beschreibung seiner letzten Ausstellung im Zuger Kunsthaus 2007, die ein Dialog mit einem Schweizer Maler war, entnehme ich, dass Gysi eine feste Größe ist in der Schweizer Kunstszene ist. Das Museum selbst, in dem er mehrmals ausgestellt wurde, ist spätestens seit seiner Ausstellung 2002 ein relevanter Ausstellungsort. Darum plädiere ich wie Minderbinder für knapp relevant und behalten, doch könnte ich es auch nachvollziehen, wenn gelöscht würde.--Fiona (Diskussion) 11:59, 28. Dez. 2018 (CET) Ergänzung: der Artikel selbst ist nicht mehr als ein Stub. Und erfahrungsgemäß baut solche Artikel niemand aus, wenn sie erst einmal behalten wurden. Wir ringen um solche Artikelansätze. Ist es das wert? Ich weiß es nicht mehr. --Fiona (Diskussion) 12:35, 28. Dez. 2018 (CET)
Jeder macht ja hier seine eigenen Erfahrungen. Meine ist, dass ich Künstlerstubs gern immer mal wieder ausbaue, z.B. in der QS, sofern ich Literatur dazu habe. Meine Motivation dazu wird aber sicher nicht steigen, wenn jetzt sogar Künstler gelöscht werden, die die RKs erfüllen. Zur Erinnerung: der Anlass für diese LP ist, dass die Ausstellungen von Gysi im Kunsthaus Zug speziell für einheimische Künstler organisiert worden sein sollen. Selbst wenn das so WÄRE, dann müsste erstmal geklärt werden, ob das wirklich den relevanzstiftenden Aspekt dieser Ausstellungen aufhebt und eine Mehrheit dafür gefunden werden, um die RKs entsprechend anzupassen. Solange erfüllt er mit diesen Ausstellungen die RKs und ist dementsprechend relevant, und zwar nicht "knapp". Dass er in den letzten Jahren nicht mehr ausgestellt hat, ist nur ein Scheinargument, denn Relevanz vergeht bekanntlich nicht.--Berita (Diskussion) 20:08, 29. Dez. 2018 (CET)
Habe gerade in WBIS gesehen, dass er auch einen Eintrag im "Schweizer Lexikon" (das hier) hat. Zwar nicht sehr lang, aber mehr als verzeichnisartig.--Berita (Diskussion) 01:57, 6. Jan. 2019 (CET)
Zur Erklärung: 1991 publizierte das SIKART das Künstlerverzeichnis der Schweiz, Einträge daraus wurden von Wilhelm und Antje Ziehr eigenverlegerisch in dessen Schweizer Lexikon aufgenommen (ist ein Nationallexikon mit 85.000 Stichworten, wobei dann 2300 "Ehrenamtliche" alles Greifbare z.T. als reine Kopie erfassten, Bd. 3 erschien dann 1992, passt zeitlich noch hinein). Den Eintrag hatten wir dann 1998 im zweibändigen Biografisches Lexikon der Schweizer Kunst erneut abgedruckt zu lesen, und das Ganze erschien dann zum viertenmal online beim SIKART, und zwar als verzeichnisartiger Kurznamenseintrag. Und den haben wir allgemein als nicht relevanzstiftend wegen mangelnder Bearbeitung deklariert. Da muss man einfach mal einige Beispiele durchspielen und sich die Originaleinträge ansehen, Zeilen- und Wortzahl vergleichen = Identitätsprüfung, was ich inzwischen gar nicht mehr mache. Hättest Du eine Kopie des Eintrags aus dem Band 3 des Schweizer Lexikons? MG, --Emeritus (Diskussion) 04:25, 6. Jan. 2019 (CET)
Wenn du mir deine Emailadresse mailst, kann ich es dir als JPEG schicken. Wobei an der Identität kein Zweifel herrschen kann, Geburtsdatum etc.--Berita (Diskussion) 14:45, 6. Jan. 2019 (CET)

Verstehe ehrlich gesagt den Grund für die Überprüfung nicht. Gysi ist in Sikart, im biographischen Lexikon der Schweizer Kunst und im Künstlerverzeichnis der Schweiz aufgeführt, dass erfüllt klar die entsprechende RK? Ausserdem stehen mehrere Werke von ihm in unterschiedlichen Bibliotheken die ganz offensichtlich die RK "umfangreiche Dokumentation einer Ausstellung in Buch oder Bildbandform" erfüllen. (https://www.swissbib.ch/Search/Results?lookfor=%22gysi%2C+andre%22+OR+%22andre+gysi%22 ) er hat auch einen dnb-eintrag. --Fairfis (Diskussion) 21:16, 18. Feb. 2019 (CET)

Fairfis, zu Sikart siehe: Benutzer_Diskussion:Kurator71/Archiv/2016#Sikart. Kurz: Durch eine (blosse) Aufnahme ins Sikart ist Relevanz nicht gegeben. --Filzstift ✏️ 11:25, 20. Feb. 2019 (CET)

10. Januar 2019[Quelltext bearbeiten]

Steffi Burkhart[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Steffi Burkhart(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Hier geht es zur Löschdiskussion: [1] - der löschende Administrator war der Benutzer:Filzstift.

Burkhart hat als Autor die folgenden Bücher veröffentlicht:

  • 1. Burkhart, S. (2016): Die spinnen, die Jungen! GABAL Verlag Link Gabal Verlag
  • 2. Frädrich, S., Baum, T., Buckert, I. & Burkhart, S. (2012): Das Günter-Prinzip für einen fitten Körper. GABAL Verlag Link Gabal Verlag

und war Mit-Autor in den Sammelwerken:

  • 3. Burkhart, S. & Hanser, F. (2017): Einfluss globaler Megatrends auf das digitale Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). Digital Natives und Zukunftstrends als Treiber und Co-Creator für ein digitales, personalisiertes und vernetztes BGM., S. 37-56. In: Matusiewicz, D. & Kaiser, L. (Hrsg.) Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement. Theorie und Praxis. Wiesbaden: Springer Gabler (FOM-Edition). Link
  • 4. Burkhart, S. & Grabmeier, S. (2017): Einfluss von Digital Leadership auf Organisationen im Gesundheitswesen. In: Matusiewicz, D., Gehne, C., Elmer, A. (Hrsg.) Die Digitale Transformation im Gesundheitswesen. Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Link

Damit sollte das Relevanz-Kriterium als Autor vier nicht-belletristische Monografien (z. B. Sachbücher) als Hauptautoren bei einem regulären Verlag veröffentlicht haben. erfüllt sein. Sie wird jeweils als Hauptautorin mit-genannt. Ich bitte um eine Überprüfung der Löschentscheidung.

--185.104.184.4 18:19, 10. Jan. 2019 (CET)

Ich war nicht der löschende Admin. —Filzstift ✏️ 18:51, 10. Jan. 2019 (CET)
Hinweis Benutzer:Zinnmann war der Admin.--Gelli63 (Diskussion) 19:55, 10. Jan. 2019 (CET)
Sammelwerke sind keine Monografien (s. dort). Also sind es in deiner Aufzählung nur zwei, nicht vier, und das RK wird durch die genannten Veröffentlichungen nicht erfüllt. --Gamba (Diskussion) 22:25, 10. Jan. 2019 (CET)
muss ja auch nicht. Gefordert sind vier nicht-belletristische Monografien als Hauptautor (nicht als alleiniger Autor)! und das ist anscheinend wohl erfüllt.--Gelli63 (Diskussion) 11:22, 11. Jan. 2019 (CET)
Die Logik verstehe ich jetzt nicht. Die oben unter 3. und 4. gelisteten Veröffentlichungen sind Veröffentlichungen in Sammelwerken und haben einen Umfang von 19 bzw. 7 Seiten, sie sind also keine Monografien. Dass das nicht reichen kann, ist auch logisch völlig nachvollziehbar: Würden solche Aufsätze zählen, dann wären die meisten wissenschaftlichen Mitarbeiter von Forschungsinstitutionen relevant für die Wikipedia, weil eine (Co-)Autorenschaft bei derartigen Aufsätzen für diese Personengruppe echt nichts Besonderes ist.
Es bleiben nach Adam Riese also zwei Monografien übrig, was weniger sind als vier. --Gamba (Diskussion) 13:28, 11. Jan. 2019 (CET)


  • 5. Hilfe, die spinnen! Wenn Chefs verzweifeln – Tipps für den Umgang mit der Generation Y., Gabal Verlag, Offenbach 2016, ISBN 978-3-95623-327-2
  • 6. Mein Kollege hilft mir, mich mehr zu bewegen. Unterstützen Buddy-Systeme die Entwicklung der selbstgesteuerten Affektregulation? Wirksamkeitsprüfung einer Buddy-System Intervention. Verlag Dr. Kovač, Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7840-1 Verfügbar in: 5 wissenschaftlichen Bibliotheken

habt ihr vergessen. Graf Umarov (Diskussion) 09:28, 18. Jan. 2019 (CET)

Bitte ersteinmal klären, welche Steffi+Burkhart zu den einzelnen Werken gehört. Wir haben es hier offensichtlich mit Dieser zu tun. Werk Nr. 3 & 4 sind jedoch offensichtlich von Dr. Steffi Burkhart . --Doc. Heintz (Diskussion) 17:29, 22. Jan. 2019 (CET)
Ich habe eigentlich keinen Zweifel, dass die Publikationen alle von der Sportwissenschaftlerin Dr. Steffi B. sind, Thematisch und zeitlich passt das alles; die Zuordnung zu einer angeblichen MDR-Moderatorin gleichen Namens ist offensichtlich falsch (siehe auch "Bücher " unter [2]). Soweit ich sehe, sind drei ihrer Werke angemessen verbreitet, nämlich das "Günter-Prinzip" (mehrere Autoren), "Die spinnen..." und "Mein Kollege hilft mir...". ([3]. Inhaltlich ansonsten ohne Meinung. --Hyperdieter (Diskussion) 10:32, 23. Jan. 2019 (CET)
Es handelt sich dabei um die gleiche Person. Kann diese Diskussion bitte nun geschloßen und der Artikel wiederhergestellt werden? Die Relevanzkriterien sind erfüllt. --Arturgottmann (Diskussion) 13:44, 5. Feb. 2019 (CET)
Welcher Punkt der RK genau ist deiner Meinung nach durch welche Titel erfüllt? Wäre gut, das noch mal knapp & präzise darzustellen --Hyperdieter (Diskussion) 14:48, 20. Feb. 2019 (CET)
4 Bücher und Coautorenschaft:
  1. Das Günter-Prinzip für einen fitten Körper, mit Stefan Frädrich, Thilo Baum und Ingo Buckert, Gabal Verlag, Offenbach 2012, ISBN 978-3-86200-584-0 (wird auf den Cover als Autorin genannt)
  2. Die spinnen, die Jungen! Eine Gebrauchsanweisung für die Generation Y., Gabal Verlag, Offenbach 2016, ISBN 978-3869366913
  3. Hilfe, die spinnen! Wenn Chefs verzweifeln – Tipps für den Umgang mit der Generation Y., Gabal Verlag, Offenbach 2016, ISBN 978-3-95623-327-2
  4. Mein Kollege hilft mir, mich mehr zu bewegen. Unterstützen Buddy-Systeme die Entwicklung der selbstgesteuerten Affektregulation? Wirksamkeitsprüfung einer Buddy-System Intervention. Verlag Dr. Kovač, Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-7840-1 Verfügbar in: Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Bibliothek Wolfenbüttel, Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, Universitätsbibliothek Regensburg, Universität Konstanz KIM (Kommunikations-, Informations-, Medienzentrum), IT- und Bibliotheksdienste, Zürcher Fachhochschule / Nebis Zuercher Fachhochschule University of Applied Sciences / Nebis --Gelli63 (Diskussion) 14:07, 8. Mär. 2019 (CET)

und Co-Autorin von

  1. Burkhart, S. & Hanser, F. (2017): Einfluss globaler Megatrends auf das digitale Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). Digital Natives und Zukunftstrends als Treiber und Co-Creator für ein digitales, personalisiertes und vernetztes BGM., S. 37-56. In: Matusiewicz, D. & Kaiser, L. (Hrsg.) Digitales Betriebliches Gesundheitsmanagement. Theorie und Praxis. Wiesbaden: Springer Gabler (FOM-Edition). Link
  2. Burkhart, S. & Grabmeier, S. (2017): Einfluss von Digital Leadership auf Organisationen im Gesundheitswesen. In: Matusiewicz, D., Gehne, C., Elmer, A. (Hrsg.) Die Digitale Transformation im Gesundheitswesen. Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft --Gelli63 (Diskussion) 14:15, 8. Mär. 2019 (CET)
Hallo Gelli63. Besten Dank für die Auflistung. Genau diese Publikationen meinte ich. Wie schon erwähnt sind die Relevanzkriterien erfüllt. --Arturgottmann (Diskussion) 10:07, 13. Mär. 2019 (CET)
Ganz unten ist die Co-Autorschaft an zwei Aufsätzen. Die zählen hier gar nichts, wie schon gesagt wurde. Bei 1 ist Frädrich Hauptautor, sie nur Mitwirkende. Und 3 ist nur ein kostenloser Werbeträger für 2. Also, selbst wenn die Diss. wegen ihrer Verbreitung nur knapp zählt, nur zwei Monografien, mithin RK nicht erfüllt. Kein Abarbeitungsfehler erkennbar.--Zweioeltanks (Diskussion) 10:51, 13. Mär. 2019 (CET)
Die letzten beiden sind keine Co-Autorenschaft einer Monografie, sondern einfach Aufsätze in Sammelwerken, die zählen hier in der Tat nicht. Ansonsten ist 1. nur eine Mit- und keine Hauptautorenschaft (Hauptautor ist Frädrich) und 3. ein kostenloses E-Book mit 20 Seiten, das ich auch nicht als vollwertige Monografie werten würde. Das ist alles sicher eine Ermessensfrage, was man da wie zählt, klar erfüllt sind die RK jedenfalls nicht. Eine korrekturbedürftige Fehlentscheidung sehe ich daher nicht. --Hyperdieter (Diskussion) 10:48, 20. Mär. 2019 (CET)

2. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Stella Hudgens[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Stella Hudgens(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Ich bitte um die Freigabe des Lemma Stella Hudgens. An die Wikipedia:Entsperrwünsche habe ich mich bereits gewendet. Das Lemma erfüllt die RK's, gibt es bereits in anderen Sprachen. Hier habe ich den Artikel bereits erstellt. --DinoKenner (Diskussion) 19:09, 2. Feb. 2019 (CET)

en:Stella Hudgens ist immer noch - wie schon 2008 - nur eine Weiterleitung auf ihre Schwester Vanessa. So eindeutig relevant scheint sie also nicht zu sein. --Ducker Colon (Diskussion) 19:27, 2. Feb. 2019 (CET)
Einige Kleinstauftritte in einzelnen Folgen von Fersehserien, Nebenrollen in vier Spiel- und Fernsehfilmen. Weiß nicht, ob das für genügend Rezeption im Sinne einer enzyklopädischen Relevanz reicht. Mag ein Streitfall sein. -- --Laxem (Diskussion) 23:40, 2. Feb. 2019 (CET)
Laut Artikel nur enzyklopädisch irrelevante Nebenröllchen und Schwester von..., ich sehe da keine Relevanz. Oder wurde da was entscheidendes vergessen in den Artikel einzuarbeiten? Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 09:39, 3. Feb. 2019 (CET)
Warum es in der englischen Wikipedia so gehandhabt wird, weiß ich nicht; allerdings gibt es einen Artikel zu ihr in bisher sechs Sprachen. Als relevant gelten Schauspieler, Moderatoren bzw. Stab-Mitglieder, die in wesentlicher Funktion an Fernsehfilmen, Hörspielen, relevanten Fernseh- oder Radioserien oder als Moderatoren von relevanten Hörfunk- oder Fernsehsendungen mitwirkten - da sie ihn den Credits oder in der IMDb genannt wird, kann man von einer "wesentlichen" Funktion sprechen. Neben den im Artikel aufgeführten Besetzungen ist sie natürlich auch wegen ihrer Schwester in den englischsprachigen Medien präsent, dazu 2015 Auftritte in den Sendungen Good Morning America und Entertainment Tonight.--DinoKenner (Diskussion) 19:49, 3. Feb. 2019 (CET)
Wesentlich ist wesentlich mehr als bloße Nennung in den Credits oder Erwähnung auf IMDb. Das mag zum Aufführen in einem Artikel als frühe Stationen ausreichen, zur Relevanzerzeugung dient das eher nicht, da müsste schon eine wichtige Nebenrolle her. Und, wie gesagt, Schwester von ist absolut gar nichts. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 19:54, 3. Feb. 2019 (CET)
Von Mr. Hollywood wurde zwar 2014 ein Pilotfilm [4] gedreht und am 30. November 2015 ausgestrahlt [5], aber ein richtige Fernsehserie ist daraus anscheinend nicht geworden 2016 und 2017 war sie nur in jeweils einer Episode einer Fernsehserie, bei der der Rollenname nur aus dem Vornamen bestand, zu sehen. Der Film 16 and Missing (2016) hat keinen Wikipediaartikel in irgendeiner Sprachversion und ihre Rolle (Janelle) ist nur in einer Handlungsbeschreibung [„Abbey confide only into more sensible buddy Janelle her hair-brain scheme to runaway to Arizona for her pen lover, handsome young cop Gavin.“] der IMDb enthalten, in externen Belegen [6] taucht sie nicht auf. Die anderen Rollen waren schon bei der Löschentscheidung 2008 im Artikel enthalten. --Ducker Colon (Diskussion) 01:24, 4. Feb. 2019 (CET)
Um fair zu sein, hat DinoKenner nicht behauptet, dass SH wegen ihrer Schwester relevant sein solle, sondern wegen ihrer Schwester in der Yellow Press sei (und deswegen medial präsent - warum jemand medial präsent ist, dafür interessieren sich die RK ja nicht). Allerdings finde ich die Präsenz nicht so überragend, schauspielerisch ein Grenzfall, zumindest für die Löschung aus 2008 keine Fehlentscheidung erkennbar, aber in 10 Jahren passiert gerne mal viel, gerade Leuten, die zuvor 13 waren, sodass ich eine neue LD als angemessen sähe. --131.169.89.168 14:21, 5. Feb. 2019 (CET)

(ausgerückt) Dem Entwurf lässt sich keinerlei Rezeption ihres künstlerischen Wirkens entnehmen, als Schauspielerin scheint sie nicht in relevanzbegründendem Umfang rezipiert zu werden. Wenn sie nicht „Schwester von“ wäre, würde ihre sehr überschaubare Schauspiel-„Karriere“ überhaupt von niemandem wahrgenommen werden, aber „Schwester von“ macht eben nicht als Schauspielerin relevant.
Auch über die angebliche mediale Präsenz in der Yellow Press finden sich keinerlei Quellen im Entwurf. Eine gelegentliche Erwähnung – auch hier bestenfalls als „Schwester von“ – reicht auch in diesem Bereich nicht, sie müsste schon um ihrer selbst willen einschlägig thematisiert werden, und das ist nicht zu erkennen.
Wenn der Artikel in diesem Zustand verschoben wird, kommt garantiert ein Löschantrag. Troubled @sset  .--Gelli63 (Diskussion) 09:47, 16. Feb. 2019 (CET)Work    Talk    Mail   16:13, 5. Feb. 2019 (CET)

Verschieben geht nicht, weil das Lemma gesperrt ist. Rezeption ist bei irrelevanten Rollen naturgemäß nicht zu erwarten. --Ducker Colon (Diskussion) 16:15, 5. Feb. 2019 (CET)
Rezeption ihres künstlerischen Wirkens ist bei Schauspielern laut RK auch nicht verlangt. hier wird sie bei der Aufzählung des Cast (in credits order) an siebter Stelle genannt. hier auch unter den Top Ten.--Gelli63 (Diskussion) 09:56, 16. Feb. 2019 (CET)
Damit alleine das Mitwirken in einem Film Relevanz für Schauspieler generieren kann, muss dann aber schon der Film selbst ausreichend „bedeutend“ sein, um Relevanz an die Darsteller „vererben“ zu können (wenn das überhaupt möglich ist).
“16 and Missing“ kam gerade mal in den USA und Belgien überhaupt auf den Markt, der Film hat weder in der deutschen noch in der englischen WP einen Artikel. Das ist kein Werk, das Relevanz für die Mitwirkenden generieren kann.
Zu der 21-minütigen Folge einer Serie schreibt deine Quelle: „Episode never aired on NBC, however, after the passing of Adam West it was posted online for a limited time as a tribute to the late actor.“ Auch das ist nicht wirklich ein Werk, das alle genannten Mitwirkenden automatisch relevant machen könnte.
Troubled @sset  Work    Talk    Mail   10:55, 20. Feb. 2019 (CET)
Wie du selber gesagt hast kam der Film in zwei relevanten Märkten ins Kino. Dass ein Film zur Relevanzerzeugung einen Artikel haben muss steht nirgens in den RK, er muss nur relevant sein und das ist er durch Kinofassungen in zwei relevaten Märkten.--Gelli63 (Diskussion) 16:43, 27. Feb. 2019 (CET)
Nicht jeder Film, der „ins Kino kommt“ (wir wissen nicht einmal, ob es mehr als eine Leinwand für mehr als eine Vorstellung war), ist relevant. Im konkreten Fall bestreite ich, dass der Film relevant ist. Und selbst ein eindeutig relevanter Film macht nicht jeden darin oder daran Mitwirkenden automatisch relevant. Dies ist ständige Praxis in der de-WP – die Vererbung von Relevanz wird zurückhaltend gehandhabt.
Auf welche Bestimmung der RK beziehst du dich konkret, und wodurch siehtst du sie im konkreten Fall erfüllt?
Troubled @sset  Work    Talk    Mail   16:45, 2. Mär. 2019 (CET)
Wikipedia:Relevanzkriterien#Filme, "der Film wurde im Kino aufgeführt". DestinyFound (Diskussion) 17:55, 2. Mär. 2019 (CET)
Jetzt fehlt noch Teil zwei der Argumentationskette, die automatische Vererbung von Relevanz an die Schauspieler (es geht hier ja nicht um den Film, sondern um Frau Hudgens): „hat in einem relevanten Film mitgespielt“ oder so ähnlich …
Troubled @sset  Work    Talk    Mail   19:53, 2. Mär. 2019 (CET)
Wo ist überhaupt der Beleg dafür, dass der Film im Kino lief? Meint ihr die Release Dates bei IMDB? Da ist der 24. Oktober 2015 für die USA genannt. Laut der ebenfalls bei IMDB verlinkten Kritik war an diesem Tag die Erstausstrahlung des Films bei Lifetime Television. Habe ich hier einen Beleg übersehen? --Gamba (Diskussion) 21:46, 2. Mär. 2019 (CET)
Kennst du die RK? d.h. da Filme relevant sind wenn der Film wurde im Fernsehen ausgestrahlt wurde hast du die Relevanz des Film selber nachgewiesen.--Gelli63 (Diskussion) 22:01, 5. Mär. 2019 (CET)
Ich habe hier nicht auf die Relevanz des Films abheben wollen, sondern lediglich nach Belegen für eine von dir behauptete Kinoaufführung gefragt. Um die Relevanz des Films geht es hier ja ohnehin nicht. --Gamba (Diskussion) 23:39, 5. Mär. 2019 (CET)
RK: ...in wesentlicher Funktion an Fernsehfilmen ... oder Fernsehsendungen mitwirkten. Mit Rezeption für Nebenrolle --Gelli63 (Diskussion) 13:18, 6. Mär. 2019 (CET)
Zitat: „But to my surprise, my favorite character is someone who is barely even present in the movie: Stella Hudgens (sister of High School Musical star Vanessa Hudgens) as Abbey's best friend Janelle.“ (Hervorhebung von mir)
Die Rezension bezieht sich auf die (nach persönlicher Meinung des Rezensenten) Bedeutung der Rolle für die Handlung und stellt gleichzeitig klar, dass diese Person tatsächlich kaum auftaucht im ganzen Film. Das ist keine „wesentliche Funktion“ im Sinne unserer RK, und vor allem ist dies gar keine Rezeption der Schauspielerin; deren Namen wird einfach nur erwähnt, ihre Darstellungsleistung aber mit keinem Wort thematisiert. Nur weil jemand die Rolle für wichtig hält, kannst du das doch nicht ernsthaft als Rezeption der Schauspierin darstellen.
Im Übrigen wäre erst einmal zu klären, ob diese Seite überhaupt ausreichend reputabel ist, um einer Schauspielerin schon durch eine einfache Erwähnung Relevanz verschaffen zu können.
Troubled @sset  Work    Talk    Mail   15:56, 12. Mär. 2019 (CET)
klar ist das wesentliche Funktion, siehe auch IMDB. Ob überhaupt rezipert ist nach RK übrignes gar nicht gefordert.--Gelli63 (Diskussion) 22:45, 12. Mär. 2019 (CET)
und die Rolle kam erst nach der LD hinzu.--Gelli63 (Diskussion) 23:02, 12. Mär. 2019 (CET)
Bei Criminal Media können sich Leute anmelden und mit Create Story selber etwas schreiben. „Criminal is powered by Vocal creators.“ „Vocal is a platform that provides storytelling tools and engaged communities for writers, musicians, filmmakers, podcasters, and other creators to get discovered and fund their creativity.“
Das ist also kein Rezension in einem reputablem Medium. --87.162.168.58 09:36, 16. Mär. 2019 (CET)
Wie oben schon erwähnt ist Reezension kein RK Kriterium - also umgekehrt auch kein Auschlusskriterium.--Gelli63 (Diskussion) 11:08, 17. Mär. 2019 (CET)
Wenn der Privatmann seine persönliche Meinung kundtut: „barely even present“ ist das keine richtige Nebenrolle im Film, sondern eine Kleindarstellerin. „Schauspieler mit einer Hauptrolle oder mehreren Nebenrollen in kommerziell vermarkteten Werken“ werden verlangt. --91.20.9.172 00:20, 18. Mär. 2019 (CET)
Dann schau dir als Privatmann IMDB an--Gelli63 (Diskussion) 22:09, 18. Mär. 2019 (CET)

8. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Maria Bettina Cogliatti[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Maria Bettina Cogliatti(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
@XenonX3: du löschtest den Artikel ohne zu bemerken, dass die Relevanz durch neue Tatsachen (internationale Ausstellungen u.a.) dargestellt wurde. MfG --2A02:AA12:400:F180:C1DC:C86A:A158:F88 06:34, 8. Feb. 2019 (CET)

Dann wäre es an dem Ersteller, hier die neu eingetretene Relevanz zu belegen. -- Wo st 01 (Sprich mit mir) 13:02, 8. Feb. 2019 (CET)
Sie ist gemäß Roger Infalt eine „international anerkannte Künstlerin“ (Tageblatt, 13. November 1991); u.a. mit der im Tageblatt besprochenen Quadrupelausstellung Symposium de Sculpture in Luxemburg sind die RKBK „internationale Gruppenausstellung“ erfüllt. -- 2A02:AA12:400:F180:8C68:5E0D:7649:4ED2 23:00, 8. Feb. 2019 (CET)
Naja, ich weiß nicht, ob Journalist Hr. Infalt uns sagen kann, wer ein international anerkannter Künstler ist (in einem lokaljournalistischen einmaligem Bericht über eine Gemeindeposse 1990, 1 Name falsch geschrieben, 1 Person - dieser Kim - noch nicht identifiziert), während die Commission culturelle de la Ville de Diekirch nur von "jungen Künstlern" spricht. Eine Abbildung findet sich auf S. 14 dieser Quelle oder hier (erwähnt in Nr. 88). Tatsächlich handelte es sich um ein kleines Bildhauersymposium anlässlich des "Kultursommers 1990" im Diekirch Park, welcher keine überregionale Bedeutung ausstrahlt, wie mir scheint.
Einflußreicher für die LP dürfte aber sein, dass exakt diese Woche über den Wegfall von "internationale" auf den wp:RK abgestimmt werden soll. Einen Ersatz oder Einschlußkriterium für Werke im öffentlichen Raum haben wir dort nicht in Worte gefasst, nicht jedes dieser Symposien, die überwiegend sowieso international sind, kann relevant machen. Vgl. die Verhältnisse eines Parks in einem 7000-Seelenort mit Skulptur.Projekte, um den Gedanken "international ≠ automatisch anerkannt und bedeutend" zu verdeutlichen. Wäre dagegen über das Werk und seine Künstlerin selbst wenigstens nur ein feuilletonistischer Bericht erschienen und dort ihre Stellung als international anerkannte Bildhauerin dargestellt, sähe es natürlich anders aus. Es fehlt noch der Nachweis, oben genannt, der im Tageblatt möglicherweise vorhandenen Besprechung der Quadrupelausstellung Symposium de Sculpture, bisher gab es nur eine Namenserwähnung. Bis dato sehe ich noch keinen Abarbeitungsfehler. --Emeritus (Diskussion) 22:29, 25. Feb. 2019 (CET)
Das Symposium strahlte überregionale Bedeutung aus, weil der Kulturwissenschaftler Paul Bertemes im Feuilleton des hauptstädtischen Lëtzebuerger Land darüber einen ganzseitigen Bericht schrieb. Weil es keine RK für Kunst im öffentlichen Raum gibt, kann frei ermessen werden, z.B. „überregional bedeutende Kunstausstellung im öffentlichen Raum“ o.ä.. --2A02:AA12:400:F180:E0FF:37BD:4D7F:615B 20:42, 27. Feb. 2019 (CET)
Unbemerkt blieben alle Ausstellungen ab 1990: von Neuchâtel Arts (1990), den Skulpturen im Villettepark (1991) bis zu den Botschaften aus der Box in Berlin 1998 usw. die nach der Löschung neu hinzukamen. So sind z.B. mit der Teilnahme an der Ausstellung Auf dem 47. Breitengrad (1997) im Kulturzentrum des Kantons Solothurn und der Altstadthalle (wo das Kunsthaus Zug seinen Anfang genommen hatte) die RK „Präsentation der Werke in oder von einem überregional bedeutenden und öffentlich zugänglichen Museum, einer Kunsthalle…“ erfüllt. Um Emeritus’ inoffiziellen, verschärften RK am Beispiel der Ausstellung Auf dem 47. Breitengrad durchzuexerzieren:
  • Cogliatti war 1997 keine „Jungkünstlerin“ mehr,
  • das Kulturzentrum Solothurn war zu dem Zeitpunkt bereits ein überregional bedeutender Ausstellungsort (Jura–Soleure 1988, Dürrenmatt 1991 u.a.),
→ die auswärtigen Teilnehmenden sind alle relevant: Bamert, Hanselmann, Imhof, Jacomella, Löffel, Martin, Näf, Schelbert, P. Voser und V. Voser (die anderen 9 waren heimisch / auf sokultur.ch). --2A02:AA12:400:F180:D9D5:6A2D:2786:2BEA 22:53, 4. Mär. 2019 (CET)

11. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Arbeitgeberweihnacht[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Arbeitgeberweihnacht(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Der Artikel ist eine unerwünschte Begriffsetablierung. Wurde mit der Begründung In der Presse mittlerweile gängiger Begriff behalten. Google findet dazu ganze 3 Treffer, etabliert ist wirklich etwas anderes. Abgesehen davon ist der Großteil des Artikels reine TF. Link zur LD: Wikipedia:Löschkandidaten/23. Februar 2018#Arbeitgeberweihnacht (bleibt), @Kritzolina: als abarbeitende Administratorin zur Kenntnis. --Icodense (Diskussion) 00:38, 11. Feb. 2019 (CET)

Stern, FAZ und TAZ sind Leitmedien und deshalb ist dies halt keine Begriffsetablierung. --Gelli63 (Diskussion) 09:10, 11. Feb. 2019 (CET)
Inhaltlich ist das schlicht ein Spezialfall von Brückentag und gehört dort eingebaut. Sprachlich kenne ich das überwiegend als arbeitnehmerfreundliche Feiertage. Aber da das logischerweise auch in der arbeitgeberfreundlichen Version auftritt und dann so beezichnet wird, ist eine WL dann ok.--Karsten11 (Diskussion) 09:26, 11. Feb. 2019 (CET)
Mir sagte der Begriff sofort etwas. Meines Erachtens ist das auch noch vom Ermessen des abarbeitenden Admins abgedeckt. -- Wo st 01 (Sprich mit mir) 09:35, 11. Feb. 2019 (CET)
Sollte man vielleicht auch den Artikel Arbeitnehmerweihnacht anlegen, denn der kommt in der Praxis genauso oft oder wenig vor. Das etwas unternehmerfreundlich (kommt bei uns gefühlt öfter vor) ist eben so, aber kein stehender Begriff. --K@rl du findest mich aber hauptsächlich im RegiowikiAT 10:40, 11. Feb. 2019 (CET)
Sieht auf den ersten Blick aber nicht nach „genauso oft“ aus: Arbeitgeberweihnacht (12 Treffer, davon immerhin 3 brauchbar) vs. Arbeitnehmerweihnacht (0 Treffer). Dennoch zu wenig für den Nachweis eines etablierten Begriffs, zumal die drei Treffer aus Stern, FAZ und taz alle vom Anfang dieses Jahrzehnts sind. Das deutet eher auf ein Modewort hin. Wie sieht es mit Offlinequellen aus? --Gamba (Diskussion) 11:35, 12. Feb. 2019 (CET)
Ich sehe das nicht als Spezialfall von Brückentag. Bei diesem geht es doch darum, dass zwischen einem Feiertag und dem Wochenende ein regulärer Arbeitstag liegt. Das ist hier nicht der Fall, sondern hier fallen ganz einfach Feiertage auf Wochenenden. --Gamba (Diskussion) 14:05, 11. Feb. 2019 (CET)

In einer LP geht es darum, darzulegen, ob der Admin die LD richtig abgearbeitet hat. Es ist keine LD 2.0. Wir haben also die LD überzuprüfen, nicht unbedingt den Artikel. Auf Grund der Diskussionsbasis in der LD hätte ich gegenteilig entschieden (kaum Ermessensspielraum vorhanden). Dennoch entschied der Admin auf behalten mit "In der Presse mittlerweile gängiger Begriff". Auf welcher Grundlage wurde so entschieden? Vielleicht kann Benutzerin:Kritzolina das hier noch genauer erläutern. (Zum Thema noch: Beleglage ist mau, Begriffsetablierung nicht gegeben. Bei etablierten Begriffen ist zB möglich, belegt darzulegen, in welchem geografischem Raum der Begriff etabliert ist. Was hier fehlt. ZB in der Schweiz, so mein OR: Arbeitgeberjahr [7] statt Arbeitgeberweihnacht. Und wenn man schon OR anwenden muss, dann...) --Filzstift ✏️ 10:14, 11. Feb. 2019 (CET)

du bist herzlich eingeladen Artikel zu schreiben. Fehlende Artikel waren aber noch nie Grund bestehende zu löschen.--Gelli63 (Diskussion) 11:10, 12. Feb. 2019 (CET)
Das war nicht die Botschaft. Sondern: Es wurde WP:OR betrieben. Sieht man daran, dass man wesentliche Aspekte, wie zB. geografische Verbreitung, gar nicht berücksichtigt hat. --Filzstift ✏️ 11:21, 12. Feb. 2019 (CET)
Ich seh das Problem darin (und stimme Filzstift zu), daß hier erstmal der Begriff als solcher definiert, historisch und geographisch eingeordnet und erklärt werden müßte. Meine Wörterbücher schweigen leider. Bis auf Küppers Wörterbuch der deutschen Umgangssprache, der aber auch nicht mehr beitragen könnte als „ab 1960” (inhaltlich deckt sich das ansonsten mit unserem Artikel). Das DWDS hat keinen einzigen Treffer in den ausgewerteten Zeitungskorpora – muß nix heißen; heißt eigentlich nur, daß man an anderen Stellen nach Belegen suchen muß. Ich bin mir übrigens trotz allem nicht sicher, ob das tatsächlich „Begriffsetablierung” wäre … Ein ziemlich defizitärer Wortartikel ist es aber allemal. --Henriette (Diskussion) 00:11, 13. Feb. 2019 (CET)
Der Begriff ist weder in der Kurzform noch in der Langform etabliert.
"Arbeitgeberweihnacht" hat ohne Wiki 29 Googletreffer [8]
"Arbeitgeberweihnachten" ohne Wiki 17 Googletreffer [9] inklusive zwei Treffer in Büchern von Gretelise Holm und Eva-Maria Becht [10]
Frage der Woche: Müssen Sie Heiligabend arbeiten? ist noch nicht einmal ein Artikel, sondern ein dreisatziger Abschnitt und es darin nicht um Arbeitgeberweihnacht, sondern kommt darin einmal vor: „Das nennt man wohl Arbeitgeberweihnacht: Die beiden Feiertage liegen auf einem Wochenende. Heiligabend ist also an einem Freitag.“ In FAZ ARBEITNEHMERFREUNDLICHES KALENDERJAHR: 2014 gibt es viele lange Wochenenden steht: „Fallen der erste und zweite Weihnachtstag auf ein Wochenende, hat sich gar mittlerweile der Begriff der „Arbeitgeberweihnacht“ eingebürgert.“ „Eine richtige "Arbeitgeberweihnacht", in der Heiligabend auf einen Samstag fällt und damit nur ein Tag, nämlich der zweite Weihnachtsfeiertag, zusätzlich frei ist, gab es zuletzt im Jahr 2005.“ schreibt die taz. [11] „Laut einer Berechnung des Deutschen Industrie- und Handelskammertag fallen in dem Fall, wenn alle drei Festtage auf ein Wochenende fallen nur durchschnittlich 1,3 Arbeitstage mehr an als in Vorjahr, weil andere Feitertage dann auf einen Wochentag fallen.“ ist abgesehen von den Rechtschreibfehlern auch noch falsch nachgeplappert, weil es sich nur auf den Vergleich des Jahres 2010 mit dem Jahr 2009 bezieht „"Es gibt im Vergleich zum vergangenen Jahr nur 1,3 Arbeitstage mehr in diesem Jahr", sagt Volker Treier, Chefvolkswirt des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Zwar liegt Weihnachten heuer aus Sicht der Beschäftigten ungünstiger als im vergangenen Jahr, aber dafür fiel der 1. November mit Allerheiligen in diesem Jahr auf einen Montag. Im vergangenen Jahr war Allerheiligen an einem Sonntag gewesen.“ Erwähnt ist nur der Feiertag Allerheiligen, der nur in überwiegend katholischen Bundesländern existiert.
Wirklich belegt ist mit den drei Belegen nur, dass es Arbeitgeberweihnachten heißen soll, wenn 1. und 2. Weihnachtsfeiertag auf das Wochenende fallen. Der Rest des Artikels ist unbelegte Aufblähung. --87.162.162.28 00:35, 13. Feb. 2019 (CET)
Du argumentierst mehr inhaltlich; ich formal. Was beschreibt der Artikel? Rein syntaktisch haben wir es mit einem Substantiv zu tun; einem Kompositum aus zwei Substantiven um genauer zu sein. Semantisch würde ich sagen, handelt es sich um ein Wort das ein gerüttelt Maß von Augenzwinkern mitbringt: „Weihnachten für Arbeitgeber” – also Freude, Geschenke etc. pp. für den Arbeitgeber (aus Arbeitnehmersicht wäre es wohl als Zynismus zu werten). Egal aber, was ich darüber denke: Erstmal ist das ein relativ moderner, nicht zwingend selbsterklärender Begriff und der sollte vernünftig belegt, erklärt und eingeordnet werden. Wenn es keine Belege gibt: Blöd! … und leider das Aus für diesen Artikel. --Henriette (Diskussion) 01:34, 13. Feb. 2019 (CET)
Es gab ja die drei Belege für eine Einsatzdefinition, die aber so nicht im Artikel steht: „Als Arbeitgeberweihnacht(en) bezeichnet man den Fall, dass die beiden Weihnachtsfeiertage auf das Wochenende fallen.“
Für die exakte Definition im Artikel „Arbeitgeberweihnacht ist eine von Büromitarbeitern gebrauchte ironische Bezeichnung für diejenigen Jahresendend, deren Weihnachts- und Neujahrsfeiertage auf Wochenenden fallen, sodass mehr gearbeitet werden muss. Der Samstag wird dabei nicht als Werktag angesehen. Der Begriff hat sich mittlerweile eingebürgert.“
Wörterbuch24 hat von Wikipedia abgeschrieben („Herkunft Wikipedia CC-BY-SA 3.0.“) und steht trotzdem als Weblink im Artikel Arbeitgeberweihnacht. Die einzige Zusatzinfo dort ist: „Die Bezeichnung Arbeitgeberweihnacht ist das 1.299.014.-frequenteste Wort in der deutschen Sprache und taucht 4-mal im Nachrichtenarchiv auf.“, was die Verbreitung des Wortes in Frage stellt.
Bei zweistelligen Googletrefferzahlen hat sich der Begriffs nicht besonders verbreitet oder etabliert.
Von Neujahrsfeiertagen steht nichts in den Belegen. Es gibt ohnehin nur einen Neujahrstag, Silvester ist ein halber Arbeitstag. Dass die Bezeichnung von Büroarbeitern ironisch verwendet wird, kann auch nicht belegt werden. Warum sollten andere Berufsgruppen den Begriff nicht verwenden? --87.162.162.28 02:38, 13. Feb. 2019 (CET)

Als weitere Adminmeinung meine Stellungnahme: Ich folge dem Antragsteller, Henriette u.a. Für eine (lexikalische) Etablierung findet sich keine Quelle, die Presseartikel (z. B. FAZ) verwenden das Wort in Anführungezeichen. Was gängig ist, sind Adjektive: man spricht durchweg z. B. von "arbeitnehmerfreundlichen" Feiertagen u.ä. Gemeint sind dann eben die feststehenden Feiertage, die einem bei vielleicht nur 1 genehmigten Urlaubstag dann gleich eine Woche Freizeit bescheren, was ja nicht so oft vorkommt. Die Behaltenentscheidung ist überaus grenzwertig, ich stimme einer Löschung zu. --Felistoria (Diskussion) 20:53, 15. Mär. 2019 (CET)

13. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Michael Eric bzw. Michael Manzek[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Michael Eric(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Bitte „Michael Manzek(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Hallo! Ich hoffe, das hier ist der richtige Weg und dass mir jemand bei der Erstellung eines Artikels helfen kann. Den später gelöschten/gesperrten Artikel von damals (vor 2008!) habe ich nicht eingestellt und finde auch nicht heraus, wer das gemacht hat. Ich habe in den letzten Jahren etliche Artikel eingestellt und habe nun den ersten Fall eines gesperrten Artikels. Ich habe das Werk des Lyrikers Michael Manzek (der zuvor unter seinem Geburtsnamen Michael Schneider und dann unter dem Künstlernamen Michael Eric veröffentlichte) in Zusammenhang mit meiner beruflichen Tätigkeit entdeckt und war sehr überrascht, den Autor und sein Werk nicht bei Wikipedia zu finden. Nach meinen Recherchen auf der Website der Deutschen Nationalbibliothek (und der Website des Autors) ist es absolut sicher, dass Michael Manzek bis 1999 unter seinem Geburtsnamen Michael Schneider und von 2000 bis 2008 unter dem Künstlernamen Michael Eric veröffentlichte. Im Jahr 2009 nahm er den Namen seiner Frau und seiner Kinder an und veröffentlicht seitdem unter dem Namen Michael Manzek. Zu diesem Namen Michael Manzek möchte ich (mit Hinweis auf den Geburtsnamen Schneider und den Künstlernamen Michael Eric) den Artikel einstellen, in dem die Relevanzkriterien für Artikel zu Schriftstellern erfüllt sind, u.a. durch die in der Nationalbibliothek gelisteten Veröffentlichungen. Ich denke, es gibt keine Gründe zur Beibehaltung der Sperrung und möchte darum bitten, diese aufzuheben. Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

Hier der entsprechende Link zur Nationalbibliothek: https://portal.dnb.de/opac.htm?query=%22Manzek%2C%22+and+%22Michael%22&method=simpleSearch&cqlMode=true

Beste Grüße! --Trebron24 (Diskussion) 12:05, 13. Feb. 2019 (CET)

https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:ChristophDemmer/History5&action=edit&section=3

Hallo ChristophDemmer, hast du noch eine Quelle für den Namen Manzek? Grüße von Jón + 00:02, 21. Sep. 2008 (CEST)

Nein. Ich habe keine Quelle. Ich habe ja auch nicht den Artikel "Michael Manzek" angelegt. Aus dem Artikel hatte ich den Satz über die verschiedenen Namen von Michael Eric entnommen. Gruß --Christoph Demmer 00:05, 21. Sep. 2008 (CEST)
Ok, danke. Ohne Quelle ist das aber ungut, ich habe bei der Einstellerin mal nachgefragt, solange sollte die Sache raus. Grüße von Jón + 00:17, 21. Sep. 2008 (CEST)
Hat er denn unter den anderen Namen etwas relevanzstiftendes veröffentlicht? Das Problem war ja, dass seine Bücher im Selbstverlag erschienen sind.--Berita (Diskussion) 18:19, 13. Feb. 2019 (CET)
[DNB] und sicher dass Laeser edition Selbstverlag ist? hiernach dann doch SV--Gelli63 (Diskussion) 12:13, 14. Feb. 2019 (CET)
Siehe zu Namen auch [12] --Gelli63 (Diskussion) 12:17, 14. Feb. 2019 (CET)

Ich denke nicht, dass das im sozusagen negativen Sinne ein Selbstverlag ist. Michael Manzek betreibt den wohl mit seiner Frau, aber durchaus nicht nur für sich selbst, wie im Wiki-Eintrag zum Verlag zu sehen ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Laeser_edition Zudem heißt es in den Relevanzkriterien für Schriftsteller eindeutig: "Bücher, die im Selbst-, Pseudo- oder Druckkostenzuschuss-Verlag erschienen sind, werden hierbei ausnahmsweise mitgezählt, wenn sich angemessene Verbreitung[1] in wissenschaftlichen Bibliotheken nachweisen lässt". Die Verbreitung der Schriften Michael Manzeks scheint mir nun sogar ausgesprochen groß zu sein, wie sich im Suchergebnis des Karlsruher Virtuellen Katalogs ziemlich deutlich zeigt: http://kvk.bibliothek.kit.edu/hylib-bin/kvk/nph-kvk2.cgi?maske=kvk-redesign&lang=de&title=KIT-Bibliothek%3A+Karlsruher+Virtueller+Katalog+KVK+%3A+Ergebnisanzeige&head=%2F%2Fkvk.bibliothek.kit.edu%2Fasset%2Fhtml%2Fhead.html&header=%2F%2Fkvk.bibliothek.kit.edu%2Fasset%2Fhtml%2Fheader.html&spacer=%2F%2Fkvk.bibliothek.kit.edu%2Fasset%2Fhtml%2Fspacer.html&footer=%2F%2Fkvk.bibliothek.kit.edu%2Fasset%2Fhtml%2Ffooter.html&css=none&input-charset=utf-8&ALL=&TI=&AU=Michael+Manzek&CI=&ST=&PY=&SB=&SS=&PU=&VERBUENDE=&kataloge=SWB&kataloge=BVB&kataloge=NRW&kataloge=HEBIS&kataloge=HEBIS_RETRO&kataloge=KOBV_SOLR&kataloge=GBV&kataloge=DDB&kataloge=STABI_BERLIN&OESTERREICH=&kataloge=BIBOPAC&kataloge=LBOE&kataloge=OENB&SCHWEIZ=&kataloge=SWISSBIB&kataloge=HELVETICAT&kataloge=BASEL&kataloge=ETH&kataloge=VKCH_RERO&ref=direct&client-js=yes&inhibit_redirect=1 --Trebron24 (Diskussion) 21:44, 14. Feb. 2019 (CET)

ich glaube, das es ein Selbstverlag ist. Die Autoren, die im Artikel genannt werden haben ihre Werke alle bei anderen Verlagen veröffentlicht, und sind nur in einigen Sammelbänden vertreten. Aber das spielt keine Rolle, da bin ich bie dir, durch die von dir nachgewiesene Verbreitung in wissenschaftlichen Bibliotheken. --Gelli63 (Diskussion) 11:36, 15. Feb. 2019 (CET)

Danke! Ich bin sicher, dass Bibliothekare berufsbedingt nach eindeutigen Relevanzkriterien entscheiden, welche Werke angeschafft werden; der Verlag, und sei es ein Selbstverlag, ist dabei wohl zweitrangig. Und die Verbreitung der Werke von Michael Manzek in wissenschaftlichen Bibliotheken ist ja in der Tat auch immens, da war ich selbst überrascht! --Trebron24 (Diskussion) 16:35, 15. Feb. 2019 (CET)

"Immens" ist sicherlich übertrieben, die Verbreitung der Werke bekannter Autoren bewegen sich eher im drei- oder gar vierstelligen Bereich bei den Bibliotheken. Manzek dagegen kratzt gerade so an den RKs, wo es heisst "Eine angemessene Verbreitung sind fünf Standorte in mindestens zwei regionalen Verbundsystemen – die Pflichtstandorte in den National- und Landesbibliotheken gelten dabei nicht." Das heisst, um die RKs zu erfüllen, bräuchte er zwei Bücher, auf die das zutrifft, was dann schon knapp wird, wenn jeweils die DNB und eine Landesbibliothek wegfallen (siehe Worldcat). Nun sind die RKs keine Ausschlusskriterien, mag ein Admin entscheiden, ob es hier reicht oder nicht.--Berita (Diskussion) 08:46, 16. Feb. 2019 (CET)

Bekannte Autoren bewegen sich auf dem Buchmarkt, da wo Geld verdient wird, insofern kann man natürlich die Verbreitung der Werke eines Lyrikers nicht vergleichen mit der von Erfolgsautoren, die in Deutschland zumindest nur sehr selten "reine" Lyriker sind. Im Vergleich aber zu manchen Lyrikern, die bei Wikipedia ganz selbstverständlich und ohne Einwände einen Artikel bekommen haben, ist es aber trotzdem recht viel; wie gesagt war ich selbst überrascht, immerhin ist Michael Manzek in 5 Bibliotheksverbünden vertreten, was meiner Ansicht nach sicher eine angemessene Verbreitung bedeutet. --Trebron24 (Diskussion) 10:30, 16. Feb. 2019 (CET) Da ich wie gesagt zum ersten Mal überhaupt den Fall habe, dass die Erstellung einer Seite blockiert ist, würde ich nun gerne wissen, wie es nach Ausstausch der Argumente weitergeht und wie der Entscheidungsprozess bezüglich der Wiederherstellung der Seite abläuft! --Trebron24 (Diskussion) 11:43, 26. Feb. 2019 (CET)

Hallo @Trebon24: was spricht denn dagegen, einen Artikel in Deinem Benutzernamensraum - z. B.: Benutzer:Trebon24/Michael Manzek - auszuarbeiten? Du kannst auch vorher einen Relevanzcheck machen lassen, Lyriker sind in der WP leider ohnehin nur sehr spärlich vertreten. Der Artikel zu Manzek war indes zu dürftig, als dass eine Wiederherstellung in Deinem BNR lohnen würde. "Michael Eric" war lediglich eine Weiterleitung. Die beiden Schlagworte wurden vor Jahren geschützt, weil's wohl einiges Geplänkel darum gegeben hatte; eine Entsperrung entscheidet sich i.d.R. nicht hier, sondern bei den Entsperrwünschen. --Felistoria (Diskussion) 21:13, 15. Mär. 2019 (CET)

15. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

HerrNewstime[Quelltext bearbeiten]

Bitte „HerrNewstime(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Hallo Leute, übertreibt mal nicht euren Löschwahn und ersuche daher um die Wiederherstellung des Artikel von der Person die solch ein Interesse hervorruft: . Gestern, also den 14.2. hat sie ein Video veröffentlicht. Heute, den 15.2 um 00:11 hat es 245.193 Aufrufe: [13]. Ich denke, bei soviel öffentlichem Interesse ist der sehr wohl relevant. Liebe Grüße ins Absurdistan, Euer Wikipalica s palicou.png Bwag 08:28, 15. Feb. 2019 (CET)

Ich glaube nicht, dass YT-Aufrufe aussagekräftig sind. Ich habe z.B. gerade auch geklickt. Herr Newstime hat ca. 351.000 Abonnenten. Das ist zwar deutlich mehr als bei der Löschiung 2016, aber immer noch weit genug entfernt von der Million, die üblicherweise gefordert wird.--Zweioeltanks (Diskussion) 08:44, 15. Feb. 2019 (CET)
1 Mio.? Nun, dann hör dir mal den an: [14]. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass 1 Mio. in einem Sprachraum mit rd. 100 Mio. (vom Baby bis zum Greis) zu hoch gegriffen ist - immerhin wären das 1%. Wikipalica s palicou.png Bwag 10:59, 15. Feb. 2019 (CET)
Es ist zwar nie dazu gekommen, aber es wird üblicherweise, in der Praxis, dieses MB herangezogen. --Ocd→ schreib´ mir 11:16, 15. Feb. 2019 (CET)
„Interessantes“ MB, wo es plötzlich 185 Mio. Deutschsprachige gibt und 840 Mio. Englischsprachige. Auf die Schnelle komme ich auf rd. 100 Mio. DE-Muttersprachler (DACH plus Südtirol, Belgien und ein paar andere Grätzel). Zählt man aber die Fremdsprachler auch dazu, dann könnten die 185 Mio. vielleicht stimmen, jedoch dann sind die 840 Mio. EN-Sprachler zu gering gegriffen. Mit einem Wort, da hat man Birnen und Äpfel in einen Korb geworfen. Wikipalica s palicou.png Bwag 11:40, 15. Feb. 2019 (CET)
Das war ja auch die alte Version des MBs, Die Neue Version wurde zwar auch abgelehnt, verzichtete aber auf reine Zahlenagaben. lg --Tkkrd (Diskussion) (Neulingshilfe) 12:19, 15. Feb. 2019 (CET)
Zum MB: Aufrufe/Abonnenten können nicht gleich mit Reichweite und Relevanz gesetzt werden. Sie können lediglich ein Indiz für Relevanz sein. Das war auch der Grund, weswegen die Alte Version des MB noch weniger Mehrheitsfähig gewesen wäre. Zum Lemma: Bei der LD wurde eindeutig aufgezeigt, dass keine überregionale Resonanz gegeben ist, selbst Berichterstattungen in lokalen Zeitungen konnten zur Person bzw. Kanal nicht aufgeführt werden. (Er wurde im Rahmen von der Hacker Affäre als Quelle genannt, war aber nicht eigenständiger Bestandteil bei solchen Artikels, noch waren die Abschnitte im Vergleich zum gesamt Artikel besonders erwähnenswert) Auch waren 90 % des Artikels Inhalte über die Youtuber, welche interviewt wurden. Hierbei war auch zu erkennen, dass dieses Fehlen von Inhalt auch dem Mangel an Quellen außerhalb seines eigenes Youtube-Kanals bzw. von Youtube geschuldet war. An der Löschung durch Filzstift ist nichts zu beanstanden. Die oben genannten Kriterien rechtfertigen nicht eine Wiederherstellung, da weiterhin keine Relevanz dargestellt werden kann, daher ist das einzige Resultat, dass das Lemma gelöscht bleibt. Gruß --ExtremPilotHD (Diskussion) 16:56, 15. Feb. 2019 (CET)
Danke, wunderschön argumentiert. Da finde ich es zumindest löblich, dass man bei schönen Kurven problemlos Relevanz sieht: [15]. Gruß Wikipalica s palicou.png Bwag 17:18, 15. Feb. 2019 (CET)
1. Mit anderen Artikel vor allem aus anderen Bereichen vergleiche ziehen ist nicht der Sinn hier. Kannst ja gerne im Hinblick auf die Löschregeln einen neuen LA stellen... 2. Da RK für Youtuber durch Mehrheitsbeschluss abgelehnt wurden, sind nun mal die allgemeinen RK heranzuziehen und jeder Artikel ist eine Einzelfallentscheidung. Solang die Relevanz nicht durch unabhängige und repräsentative Sekundärquellen belegt werden kann, ist der Konsens, dass selbst ein Youtuber mit 2 Mio. Abonnenten gelöscht werden muss, wenn keine zeitüberdauernde mediale Resonanz nachgewiesen werden kann. Wenn du dies Nachweisen kannst und der Artikel dann einen annehmbaren Zustand hat (bitte nicht wieder nur, wenn er wann Interviewt hat), dann bin ich der letzte der sich gegen ein Wiederherstellen ausspricht, aber das sieht derzeitig nicht danach aus. Gruß --ExtremPilotHD (Diskussion) 17:39, 15. Feb. 2019 (CET)
Anmerkung: Bis jetzt ist mir nur ein Fall einer solchen Löschung bekannt. Das zeigt, dass im Regelfall ab einer solchen Größe die mediale Resonanz vorhanden ist. --ExtremPilotHD (Diskussion) 17:41, 15. Feb. 2019 (CET)

Über diesen LP-Antrag wundere ich mich. Gerade langjärhige Mitarbeiter sollten die Prodecure kennen. Ich finde die Adminansprache nicht. Ein möglicher Abarbeitungsfehler ist nicht dargelegt bzw. es sind keine neue Argumente hinzugekommen. Ja, wir befinden uns wahrlich in Absurdistan. --Filzstift ✏️ 13:51, 15. Feb. 2019 (CET)

Du, ich habe mich nur an die Empfehlung des löschenden Admins gehalten: [16] oder hätte ich gar bei bei dir vorstellig werden müssen, damit ich mir dann anhören kann: „es sind keine neue Argumente hinzugekommen“? Also sorry, dass ich keinen Canossagang bei dir einlegte, wo du doch der bist, der soziologische Entwicklungen für die „Nachwelt“ unterdrücken will: [ [17]. Wikipalica s palicou.png Bwag 14:30, 15. Feb. 2019 (CET)

[18] z.K. --Filzstift ✏️ 10:26, 25. Feb. 2019 (CET)

Für mich ist da weiterhin keine Relevanz als eigenständiges Lemma dargestellt bzw. erkennbar. Es ist immerhin schon mal mehr, als noch zum Zeitpunkt der Löschung, aber nach meiner Ansicht noch nicht genug. Ich würde sagen, wir belassen das ganze bei gelöscht und sollte sich in Zukunft noch weiteres dazu kommen, kann ggf. eine neue Löschprüfung durchgeführt werden. Es sollte davor jedoch die Lemma Frage geklärt werden. Er tritt zunehmend häufiger in der Öffentlichkeit unter seinem Klarnamen auf und sein Kanal wird nur am Rande erwähnt. Weswegen das Lemma "HerrNewstime" in nächster Zeit die Relevanzhürde nicht überspringen wird. Bei Thomas Hackner könnte das vlt. schon früher der Fall werden. (Abwarten die nächsten Monate) --ExtremPilotHD (Diskussion) 12:11, 25. Feb. 2019 (CET)
Der Artikelersteller ist im Moment auch zur Überzeugung gelangt, noch etwas abzuwarten [19]. --Filzstift ✏️ 12:36, 25. Feb. 2019 (CET)

@Filzstift: Ich bin der Meinung, wir können das ganze auf erl. setzen, da die Löschung gemäß der Diskussion hier gerechtfertigt war und nicht zu beanstanden. Wenn es Anzeichen für eine Relevanz geben sollte über das Bisherige hinaus, so wäre der beste Weg für den Artikelersteller ein Relevanzcheck und danach erstellen, statt aus dieser LP hier die Unendliche Geschichte, ohne viel neue Ergebnisse, zu machen. Viele Grüße --ExtremPilotHD (Diskussion) 13:54, 28. Feb. 2019 (CET)

Als ursprünglicher Artikelersteller wollte ich mich auch noch einmal kurz melden, durch die Diskussion um Artikel 13 geht HerrNewstime in den Medien immer wieder herausstechend hervor[20][21][22][23], hier gibt es eigenstehende Artikel über ihn, wenn das in Ordnung ist, würde ich mich gerne an dem Artikel über ihn erneut ran machen. --Opolus (Diskussion) 14:42, 12. Mär. 2019 (CET)

16. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Curonia Goettingensis[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Corps Curonia Goettingensis(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Mit der Hilfe von zwei deutschbaltischen Historikern bei Curonia habe ich den Artikel aufgeräumt und neu strukturiert: Benutzer:Mehlauge/Curonia Goettingensis. Die Wurzeln und die besondere Bedeutung des Corps sollten deutlich geworden sein und eine einvernehmliche Wiederherstellung des Artikels ermöglichen. Im neuen Lemma entfiele "Corps". Der löschende Administrator ist im Bilde [24].--Mehlauge (Diskussion) 10:30, 16. Feb. 2019 (CET)

gegründet 1959, also sehr jung. Der Artikel behandelt beim kurzen Überflug nicht das Lemma, sondern andere Landsmannschaften. Hier wird versucht eine Relevanz zu konstruieren, in dem man die Geschichte anderer Vereine in den Artikel nimmt. Für eine Festschrift geeignet, aber sicher nicht für eine neutrale Enzyklopädie, die bedeutende, belegte Tatsachen abbilden soll. Das ist eindeutig zuviel TF. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 15:56, 16. Feb. 2019 (CET)

Große Fusionsverbindung, daher insgesamt - aufgrund der Vielzahl und Art der Vorgänger - besondere Tradition vorhanden. In der aktuellen Version kann dies auch anhand der erwähnten Quellen problemlos nachvollzogen werden. Wiederherstellung wäre daher sinnvoll. --muellersmattes (Diskussion) 21:07, 17. Feb. 2019 (CET)

Relevanz färbt bekanntlich nicht ab -- weder von Eltern auf Kinder noch von Vereinen auf Nachfolge-Vereine. Das gilt insbesondere dann, wenn die Nachfolge rein spirituell ist und es keine reguläre Rechtsnachfolge vorliegt. ---<)kmk(>- (Diskussion) 23:47, 17. Feb. 2019 (CET)

Es liegen neun rechtsgültige Übertragungs-Vereinbarungen vor!--Tallinn2000 (Diskussion) 10:01, 18. Feb. 2019 (CET)

Das ist mal wieder das szenetypische Nachfolgegeschwafel, mit dem eine vermeintliche Tradition generiert werden soll. Hier gibt es einen ganzen Auflauf vorgeblicher Vorgängerverbindungen, die als Gesamtheit augenscheinlich den falschen Eindruck von Tradition und Wichtigkeit erzeugen sollen. Nichts als heiße Luft. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 23:55, 17. Feb. 2019 (CET)

Wenn die Sachargumente ausgehen, erklärt man die angegebenen Quellen einfach als "Geschwafel" - sehr hilfreich!--Tallinn2000 (Diskussion) 10:01, 18. Feb. 2019 (CET)

Besondere Tradition und überregionale Bedeutung nach RK#V sehe ich als gegeben, daher wiederherstellen --Mueck (Diskussion) 01:53, 18. Feb. 2019 (CET)
Inwiefern hat ein Verein, der am 1. August 1959 gegründet wurde, eine besondere Tradition? Die ganze szeneübliche Nachfolgefiktion müssen wir hier nicht mittragen. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 06:17, 18. Feb. 2019 (CET)
60 Jahre. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 07:12, 18. Feb. 2019 (CET)
 ;) Eine besondere Tradition wird gelebt und bleibt von Änderungen in der Organisationsforum unberührt --Mueck (Diskussion) 12:14, 18. Feb. 2019 (CET)
Ich sehe in dem Artikelentwurf einen Beitrag zu einem fiktiven Lemma "Deutsch-Baltische Korporationen in Göttingen". Ansonsten verweist der Artikel klar auf eine Neugründung im Jahr 1959. Dass sich die Gründer den Traditionen verschiedener untergegangener Corps verpflichtet fühlten, mag sie beseelt haben, ist aber für eine tatsächliche Kontinuität einer Organisation nicht von Belang. Schon, dass es so viele davon waren, zeigt, dass das neue Corps nicht in Tradition zu einem bestimmten davon gestanden haben kann. Und eine Tradition zu allen kann ausschließlich ideeller Natur sein. Das ist wie bei Parteien: Die SPD wurde nach 1945 wiedergegründet. Die CDU ist eine Neugründung, auch wenn viele ihrer Mitglieder sich den Traditionen der Zentrumspartei verpflichtet fühlten.--Meloe (Diskussion) 10:19, 19. Feb. 2019 (CET)
Seit wann hängt Relevanz eines Vereins oder einer Gesellschaft ausschließlich vom Alter ab? Und ab wann wird man relevant – ab 75 Jahren? Eigentlich wären alle Corps „Neugründungen“, denn es gab keine „tatsächliche Kontinuität“, wie Du sie forderst, da sie in der NS-Zeit aufgelöst oder verboten waren.
Bitte sieh Dir bei Wikipedia an, was Tradition bedeutet https://de.wikipedia.org/wiki/Tradition – Du scheinst da recht unübliche Vorstellungen zu haben. „Weitergabe von Handlungsmustern, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen“.
Und das hast Du anscheinend überlesen: die Stifter waren 1959 persönlich anwesend und nicht nur als „Seelen“! Die offizielle Traditions-Übergabe erfolgte jeweils mit entsprechenden Urkunden!
Der Parteien-Vergleich ist völlig daneben, aber das würde zu weit führen.--Tallinn2000 (Diskussion) 13:32, 19. Feb. 2019 (CET)
Ja, diese Traditionsfiktion wird im Bereich der Studi-WGs augenscheinlich als normal angesehen, vermutlich dient es irgendwie der Werbung für neue Mitglieder, wenn der falsche Eindruck einer Tradition erzeugt wird. Das willkürliche Hin- und Hergeschiebe von vorgeblichen Traditionen zwischen irgendwelchen Vereinchen dieser irrelevanten Szene ist, solange es nicht explizit extern belegt wird, als Fiktion, sprich nicht vorhanden, zu behandeln. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 14:15, 19. Feb. 2019 (CET)
Ein neu gegründeter Verein, der sich der Pflege bestimmter Traditionen verpflichtet fühlt, erlangt durch diese Traditionen und deren Alter selbst keinerlei Relevanz. Andere Hinweise auf Relevanz für diese Verbindung sind dem Artikel nicht zu entnehmen. Sowohl der Text als auch die Quellen behandeln überwiegend deutschbaltische Verbindungen und sind auf die Curonia Goettingensis nur dann zu beziehen, wenn man eine Kontinuität unterstellt, die es nicht gibt. Es macht schon einen Unterschied, ob eine Verbindung (oder ein anderer Verein) nach ihrem Verbot ihre Tätigkeit wiederaufnimmt oder sich neugründet, oder ob ein neuer Verein gegründet wird, der die Traditionen solcher "Vorläufer" für sich in Anspruch nehmen will. Das gilt bei Vereinen genauso wie eben bei Parteien oder Unternehmen.--Meloe (Diskussion) 14:25, 19. Feb. 2019 (CET)
Nun, anscheinend waren hier ja 9 Vereine betroffen, die gemeinsam in der neuen Verbindung aufgegangen sind. Ob man sich dann nicht auf eine Verbindung als Ursprung einigen wollte oder ob es andere Bedenken gab, ist leider nicht näher ausgeführt. Es ist aber nicht so, daß die Curonia sich hingestellt und die Tradition der 9 Verbindungen behauptet hat, sondern die verbliebenen Mitglieder der Verbindungen - die im Baltikum nicht wieder tätig werden durften - haben der Neugründung ganz offiziell ihre Tradition übertragen. Insofern lassen sich die Vorgänge nicht vergleichen. --muellersmattes (Diskussion) 12:38, 20. Feb. 2019 (CET)
Das ist im Artikel ja auch nachvollziehbar dargestellt und völlig plausibel. Dabei ist aber eben etwas Neues entstanden, auch wenn Mitglieder der alten Verbindungen dabei waren.--Meloe (Diskussion) 14:27, 20. Feb. 2019 (CET)
Nochmal, zum Mitschreiben: Etwas Neues entsteht immer, egal wie Du es nennst: ob Wiederherstellung, Neugründung, Wieder-Gründung, Rekonstitution, Erneuerung, Reorganisation, Zusammenschluss, Fortsetzung am anderen Ort oder unter anderem Namen, etc. Welche der genannten Konstruktionen – die ja alle etwas Neues kreieren – würde Gnade finden vor Deinen Augen? --Tallinn2000 (Diskussion) 21:25, 20. Feb. 2019 (CET)
Wenn etwas Neues entsteht, dann kann das Alter von etwas Anderem keine Relevanz des Neuen begründen. Wir nennen das "Relevanz färbt nicht ab". Es geht kein Weg daran vorbei, dass für eine Wiederherstellung des Artikels eine eigenständige Relevanz des Vereins nachgewiesen werden muss. Dafür wäre eine Darstellung der Wahrnehmung durch Dritte das Mittel der Wahl. Davon kann in dem Entwurf im BNR von Mehlauge allerdings nicht viel erkennen. ---<)kmk(>- (Diskussion) 02:23, 24. Feb. 2019 (CET)
Ich halte die Wiederherstellung für sinnvoll durch die 9 "Übernahmevertrage" kann man das bis 1804 zurückverfogen. Also Tradition ist vorhanden und ausreichend Alleinstellung ist auch da. Und wie üblich hat man keine sinnvollen Argumente kommt das übliche Verbindungsbasching. ich warte eigentlich nur noch auf den einen aus dam Alpenlande. --17:27, 20. Feb. 2019 (CET)

Naja, Werbung brauchen die schon auch, immerhin wollen manche Corps ja auch Zimmer vermieten, günstig versteht sich, mit Glasfaser und 24x7 Getränkezugang: [25] und wir berichten ja sowieso schon an mehreren Orten über die Verbindungen, genauer die baltischen Corps, dem Portal sei Dank: [26] oder [27], es ist ja nicht so, dass es dazu keine Informationen gäbe, aber wir haben halt auch Kriterien, die objektiv zu bewerten sind und da ist dem Lemma keine Relevanz zuzuordnen. Auch wenn versucht wird eine Relevanz, möglicherweise mithilfe zweier Baltenhistoriker, zu konstruieren ist dies nicht gelungen, der größte Teil des Artikels gehört nunmal nicht zum Lemma, sondern ist eine andere Geschichte. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 21:25, 20. Feb. 2019 (CET)

Die Frage der personellen Kontinuität von Studentenverbindungen wurde bereits an anderer Stelle diskutiert und vom Administrator Minderbinder in zwei jüngsten Entscheidungen (Corps Concordia Rigensis und Corps Alemannia-Thuringia zu Magdeburg) gewürdigt: Eine Studentenverbindung besteht nicht nur aus den Aktiven, sondern gerade auch aus den Alten Herren (oder wie immer sie jeweils heißen). Besagte überlebende Alte Herren aus den baltischen Verbindungen haben sich dann schließlich zur Curonia fusioniert. Aber wahrscheinlich sind sie als Herausgeber einer relevanten Zeitschrift (gehalten in fünf wissenschaftlichen Bibliotheken)[28] ohnehin automatisch relevant. Bitte wiederherstellen. --Ganescha (Diskussion) 12:54, 27. Feb. 2019 (CET)

Kleine Selbstkorrektur - automatisch relevant wäre das Lemma, wenn sie gleich drei relevante Zeitschriften herausgegeben hätten. Von daher immer noch eine Ermessensfrage. --Ganescha (Diskussion) 16:25, 27. Feb. 2019 (CET)
WP:RK kennt keine Kriterien für Herausgeber von Zeitschriften, erst recht keine für Herausgeber von drei Zeitschriften. Du meinst wahrscheinlich die Relevanzkriterien für Verlage. Ich bezweifele allerdings, dass es sich beim Corps Curonia Goettingensis um einen Verlag handelt. Zudem reden wir hier von exakt einer Zeitschrift. Wenn unsere Relevanzkriterien drei Zeitschriften als Schwelle ansehen, dann ist da nicht viel Ermessensspielraum. Erschwerend kommt hinzu, dass sich zu dieser einen Zeitschrift keine Rezeption durch Dritte aufdrängt.---<)kmk(>- (Diskussion) 09:28, 6. Mär. 2019 (CET)
Es ist umgekehrt. Die Zeitschrift ist nach unseren Relevanzkriterien automatisch relevant. Dass sie in fünf wissenschaftlichen Bibliotheken vorliegt, ist an Rezeption mehr als ausreichend. Wem danach ist, mag dazu einen Artikel anlegen. Und, ja, ich meinte die Relevanzkriterien als Verleger. Bei drei Zeitschriften gäbe es keinen Ermessensspielraum, denn dann wäre die Curonia automatisch relevant. So muss ein Admin in der Gesamtschau entscheiden. --Ganescha (Diskussion) 21:13, 8. Mär. 2019 (CET)
Wir haben keine Relevanzkriterien für Verleger. Die Studentenverbindung ist auch kein Verleger, denn das ist bekanntlich eine Person, die einen Verlag leitet. ---<)kmk(>- (Diskussion) 17:15, 9. Mär. 2019 (CET)
Ich meine doch: Relevanzkriterien 6.14.7 Verlage. Sollte es Dir aber wichtig sein, zwischen Verlag und Verleger zu unterscheiden, geht der Punkt gerne an Dich. :-) --Ganescha (Diskussion) 17:51, 9. Mär. 2019 (CET)
Es geht doch hier um die Relevanz von "Curonia Goettingensis" - wenn du die Zeitschrift für relevant hältst, dann verfasse doch darüber einen Artikel!--

Juliuseberhard (Diskussion) 21:23, 8. Mär. 2019 (CET)

Warum dieser gallige Ton? Und natürlich spielt es eine Rolle für die Entscheidungsfindung, dass der Artikelgegenstand Herausgeber einer relevanten Zeitschriften war.--Ganescha (Diskussion) 22:35, 8. Mär. 2019 (CET)
Wieso spielt für die Relevanz einer Studentenverbindung das Herausgeben einer Verbindungszeitschrift eine Rolle? --Juliuseberhard (Diskussion) 23:10, 8. Mär. 2019 (CET)
Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. --Ganescha (Diskussion) 23:50, 8. Mär. 2019 (CET)

Zur Relevanz: Eine Büchersuche zu Curonia Goettingen liefert ca. 3.450 Resultate, zu Corps Curonia sogar 5.510. daher wiederherstellen--Tallinn2000 (Diskussion) 21:01, 28. Feb. 2019 (CET)

Bei aller Sympathie für die Wiederherstellung des Artikels, aber wie kommst Du auf diese Mengen? --Ganescha (Diskussion) 12:27, 2. Mär. 2019 (CET)
bei Google books: aktuell: Curonia Göttingen 3.310, Curonia 5.090, Curonia Goettingen 2.860 (in 0,24 Sek.). Da sind natürlich auch viele nicht zum Thema gehörende Aufsätze dabei, ich schätze über die Hälfte.--Tallinn2000 (Diskussion) 20:49, 2. Mär. 2019 (CET)
Ich habe die Abfrage jetzt mal nachvollzogen. Ich komme nicht zur Hälfte, sondern ganz überwiegend auf Fehltreffer. Das zeigt sich schon daran, dass die allermeisten aufgeführten Werke vor 1945 erschienen sind. Der Name "Curonia" für ein baltisches Corps ist schlicht zu weit verbreitet und zu unspezifisch, um damit weiterzukommen.--Meloe (Diskussion) 09:09, 4. Mär. 2019 (CET)
Die Google-Suche ist doch unsinnig: "Curonia" meint in alter Zeit das Land "Kurland" und dann die alte Dorpater Corporation "Curonia Dorpat" und erst in jüngerer Zeit etwas anderes. Die Dorpater "Curonia" hat merkwürdigerweise keinen eigenen WP-Eintrag - im Unterschied zu den anderen alten baltischen Corporationen. Sollten Göttinger Curonia-Historiker nicht zuerst einmal einen solchen Artikel verfassen (der könnte ja doch relevant sein) und erst dann von Tradition sprechen? --Juliuseberhard (Diskussion) 23:01, 4. Mär. 2019 (CET)
Bitte nicht mit solchen Zahlen rumwerfen "Corps Curonia" hat genau 79 Treffer, das spricht definitiv für Irrelevanz. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 16:07, 11. Mär. 2019 (CET)
"Corps Curonia Goettingensis" hat genau 64 Treffer im ganzen google. Auch das spricht definitiv für absolute Irrelevanz des Lemmas. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 16:09, 11. Mär. 2019 (CET)
Mit Erbsen-Zählerei kommt man hier nicht weiter. Qualifizierend statt quantifizierend würde annehmen, dass die Curonia deswegen nicht so an die Öffentlichkeit drängt (keine website!), da in allen Constitutionen baltischer Corporationen seit zwei Jahrhunderten die Ablehnung von "Großspurigkeit"und "renomistischem Auftreten" eine ganz zentrale Rolle spielte. Sicherlich - und hoffentlich - kein Alleinstellungsmerkmal, aber doch typisch baltische Tradition.--Tallinn2000 (Diskussion) 22:12, 11. Mär. 2019 (CET)
Achso, Du bringst die ersten Zahlen ins Spiel und wenn diese dann richtig gestellt werden, dann argumentierst Du mit Erbsenzählerei. Nein, so geht das nicht. Die Zahlen spreche für sich und gegen Relevanz und das signifikant. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 22:43, 11. Mär. 2019 (CET)
Wieder mal daneben argumentiert: das Zählen brachte Ganescha ins Spiel; dagegen habe ich gestellt, dass man die Google-Zahlen nicht als aussagekräftig nehmen sollte, weil das manchmal Zahlen ergibt, die völlig daneben liegen. Es wäre noch schlimmer als Erbsenzählerei, wenn man aus der Quantifizierung („SlartibErtfass der bertige“ = 0 x Google gegen Tallinn2000 = 25.700 x Google) eine Qualifizierung ableiten würde! Da sind wir uns sicher einig. Also zurück zum sachlichen Für und Wider, denn weder das Alter noch die Zahlen von Google oder die „likes“ bei facebook sind entscheidend für die Relevanz, sondern das Besondere im Vergleich zu anderen Corps!--Tallinn2000 (Diskussion) 10:32, 12. Mär. 2019 (CET)
Oje, das schaut aber schlecht aus, zugegeben, ich habe einen Fehler gemacht. Die suche auf google.books. ergibt genau 11 Treffer, wenn man nach "Curonia Goettingen" sucht. Im Übrigen ist es sehr hilfreich, wenn man die tools, die man anwendet auch beherrscht. Und die 11 Treffer sind auch zu relativieren, in diesem Büchern kommt der Begriff "Curonia Goettingen" nur vor, also eine einfache Erwähnung würde schon genügen, nimmt man hingegen das vollständige Lemma "Corps Curonia Goettingen" relativiert sich die Anzahl der Nennungen auf 6 Bücher. Und ich bitte Dich, das weicht von Deinen 3000 und 5000 jeweils plus irgendwas deutlichst ab. So deutlich, dass nun auch Du von Irrelevanz sprechen wirst. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 20:53, 12. Mär. 2019 (CET)

Ich dachte, wir sind uns einig, dass Google kein geeignetes Mittel ist, um Qualität zu prüfen. Also Schluss damit. Außerdem heißt das Corps nicht "Curonia Goettingen", sondern Goettingensis. Ist es Dir auch entgangen, dass das Lemma jetzt nur "Curonia Goettingensis" lautet? Und zwar deswegen, weil es auch die Zeit umfasst, in der sich die Verbindungen - oft auch wegen der Tarnung gegenüber der Obrigkeit - mal Club, mal Corps, mal Landsmannschaft und mal Kränzchen nannten. --Tallinn2000 (Diskussion) 14:03, 13. Mär. 2019 (CET)

Curonia Goettingensis hat 60 Treffer in google, das ist unter jeder Grenze. Nochmals, Du hast mit den Zahlen angefangen und ich korrigiere nur. Auch das spricht wiederum für Irrelevanz. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 23:26, 13. Mär. 2019 (CET)
da sind übrigens die ganze Wiki Treffer mit dabei und da wird der Verein auch nur erwähnt, also auch Onkel Ottos Homepage ist da drinnen. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 23:29, 13. Mär. 2019 (CET)
Schön, dass Du Dir so viel Mühe gibst, nach Curonia zu googeln – aber wäre es nicht sinnvoller, sachliche Argumente zu dem Thema zusammenzutragen? Und nicht nur mit Zahlen zu jonglieren und hinzuweisen auf die Homepage Deines Onkels Otto. Es kann doch nicht sein, dass Dir nicht mehr dazu einfällt. Also los, alle warten auf Deine fundierte Expertise! --Tallinn2000 (Diskussion) 13:27, 14. Mär. 2019 (CET)
Du hast mit den Zahlen angefangen, schau einfach mal nach, ich habe diese nur richtig gestellt. Sachlich richtiggestellt. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 22:39, 14. Mär. 2019 (CET)
Die ersten Kurländer gab es ab 1772 an der Göttinger Universität. Seitdem gab es dort in allen folgenden Jahrhunderten eine kurländische Tradition, die heute in der Curonia Goettingensis weiterbesteht. Das sind immerhin vier Jahrhunderte, in denen die Curonen in unterschiedlichsten Formen bestanden und auch nach außen hin immer wieder wahrgenommen wurden. Diese Entwicklung zeigt der Artikel auf und sollte daher wieder hergestellt werden.--Hsingh (Diskussion) 11:42, 15. Mär. 2019 (CET)
wir haben viele Artikel über baltische Corps, auch übergreifende, dies wird auch in diesem Artikel behandelt, eine übergreifende Abhandlung über baltische Corps, deswegen ist das Lemma schon mal nicht richtig. Selbst Du argumentierst mit der Jahreszahl 1772 obwohl dieses Corps, das im Lemma beschrieben ist, eben erst seit 1959 existiert, das ist für den Leser irreführend, so wie der Artikel irreführend für den Leser ist wenn man sich erst durch die Vorgeschichte lesen muss um an die Information des Lemmas zu kommen. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 13:12, 15. Mär. 2019 (CET)
Es handelt sich um einen Artikel über die Göttinger Curonen, den man als Lemma momentan am Besten als Corps Curonia Goettingensis oder Curonia Goettingensis beschreiben kann, da die Tradition heute nun einmal in dieser Form gepflegt wird.--Hsingh (Diskussion) 13:35, 15. Mär. 2019 (CET)
es handelt sich um einen Artikel um Kurländer Verbindungen, die alle lange vor dem Lemma existierten, das Lemma selbst wird nur gestreift. Richtig ist, dass es hier nicht um das Corps Curonia Goettingensis geht, sondern um Kurländer Verbindungen oder Landsmannschaften. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 13:56, 15. Mär. 2019 (CET)
Der Artikel handelt von den Göttinger Curonen, die wurden in Göttingen seit jeher kurländische Landsmannschaft, Kurländer, Kuronen, Curonen, ... genannt. Heute nennen sie sich Curonia Goettingensis. Da gehört die ganze Geschichte schon in einen solchen Artikel mit hinein.--Hsingh (Diskussion) 14:04, 15. Mär. 2019 (CET)
Soll der Artikel Kurlander Verbindungen in Göttingen heißen, oder soll er allein von dieser neuen Verbindung mit der szeneüblichen Traditionsfiktion handeln? Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 14:36, 15. Mär. 2019 (CET)
Erst ab 1804 sind Namen und Ämter vollständig bekannt. Eine Berufung auf frühere Zusammenschlüsse wäre Anmaßung und „Traditionsfiktion“. --Tallinn2000 (Diskussion) 21:31, 15. Mär. 2019 (CET)
Es ist eher zu überlegen, das allgemeine Lemma Curonia für diesen Artikel zu nehmen und oben einen Begriffsklärungshinweis einzufügen, dass damit die Göttinger Curonia gemeint sei, mit weiterem Verweis auf den Artikel Deutsch-Baltische Studentenverbindungen.--Hsingh (Diskussion) 15:06, 15. Mär. 2019 (CET)
Den Inhalt hier einbauen Deutsch-Baltische Studentenverbindungen, eine Landsmannschaft ist kein Corps. Wir führen die Leser in die Irre. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 15:22, 15. Mär. 2019 (CET)
Gehe ich fehl in der Annahme, dass Du keine Ahnung von Studentengeschichte hast? So gut wie alle alten Corps sind auf landmannschaftlicher Grundlage entstanden! (nicht signierter Beitrag von 2a02:8108:97bf:da4c:9cad:60eb:a112:ec80 (Diskussion) 21:25, 15. Mär. 2019‎ (CET))
Entweder der Artikel soll das Corps darstellen, dann ist die Relevanz dieses Vereins im Artikel nachzuweisen. Das ist in dem oben verlinkten Entwurf im BNR von Mehlauge nicht der Fall. Oder es soll die Geschichte der Studentenverbindungen mit Verbindungen ins Baltikum dargestellt werden. Dann ist der passende Ort dafür der von SlartibErtfass genannte Artikel. ---<)kmk(>- (Diskussion) 02:18, 17. Mär. 2019 (CET)
Aus dem Artikelentwurf geht klar dargestellt hervor, dass es keine durchgehende Tradition gab. Es wurden Corps gegründet, gingen ein, wurden umbenannt ... Der heutige Verein wurde nicht aufgrund von Göttinger, sondern von baltischen Traditionen gegründet. Auf diesen Verein beziehen sich fast keine der reichlich eingestreuten (meisst recht entlegenen) Quellen. Trotz des Wortreichtums enthält der Artikelentwurf auffallend wenige Informationen, die auf den real existierenden Verein zu beziehen wären, weder dieser noch seine Vereinszeitung zeigen irgendweine bemerkenswerte öffentliche Rezeption. Damit ist er, als solcher, schlicht irrelevant.--Meloe (Diskussion) 15:38, 17. Mär. 2019 (CET)
„keine durchgehende Tradition“? Dir ist offensichtlich der Begriff Tradition nicht klar und deswegen suspekt. Tradition ist ähnlich wie Kultur nicht gebunden an einen bestimmten (eingetragenen) Verein. Kann also jeden Verein überleben, an andere Interessenten weitergegeben oder von Anderen übernommen werden. --Tallinn2000 (Diskussion) 12:58, 18. Mär. 2019 (CET)
Kann sie, unbestritten. Allerdings färbt ihre ggf. gegebene Relevanz dann nicht auf den Verein ab, der diese aufgreift und weiterführen will. Dieser, und nicht die Tradition, ist aber das Lemma. Und der Verein hat selbst keine Tradition.--Meloe (Diskussion) 16:43, 18. Mär. 2019 (CET)

Wenn ich einen Schritt vom Bild zurücktrete, sehe ich folgendes: Nach der Überarbeitung durch Mehlauge ist der Artikel gut gegliedert und umfassend mit Quellen versehen. Es wird nachvollziehbar, dass das heutige Corps Curonia Goettingensis auf zwei Traditionen fußt. Zum einen die Tradition kurländischer Studenten und deren Landsmannschaften, zum anderen die Tradition der Verbindungen, deren Alte Herren ihre Verbindungen in der Curonia gemeinschaftlich nach dem Krieg neukonstituiert haben. Die älteste davon, die gleichzeitig mit den meisten Alten Herren vertreten war, geht auf das Jahr 1808 zurück – also noch vor Napoleons Russlandfeldzug. In dieser übergreifenden Tradition und Rolle hat die Curonia jahrzehntelang eine Zeitschrift herausgegeben, die in fünf wissenschaftlichen Bibliotheken gehalten wird, womit die Zeitschrift bereits eigenständige Relevanz hätte, vor allem aber diese Rolle belegt. Der FAZ-Artikel begründet alleine natürlich keine Relevanz, aber weist darauf hin, dass die beschriebene Rolle damit auch in der Tagespresse rezipiert wird. Dass sich die Tradition von Studentenverbindungen nicht an Einträgen im Vereinsregister, sondern an personeller Kontinuität festmacht, wurde schon mehrfach administrativ entschieden. Andernfalls wären alle Verbindungen Nachkriegsgründungen, da sie von den Nationalsozialisten zwangsaufgelöst wurden. Ich plädiere abermals auf wiederherstellen. --Ganescha (Diskussion) 08:05, 18. Mär. 2019 (CET)

wir haben einen Artikel Deutsch-Baltische Studentenverbindungen, da kann man den Inhalt wunderbar einbauen. Das Lemma täuscht den Leser und wir schreiben eine Enzyklopädie für den Leser und nicht für die Autoren. Stimmt, es wurde mehrfach merkwürdigst entschieden, was die Relevanz von Verbindungen trifft, aber hier wäre es dann wohl eine Entscheidung dass ein Lemma inhaltlich soweit erweitert wird, dass es plötzlich als Relevant erscheint mit Inhalten, die mit dem Lemma nichts zu tun haben. In diesem Fall mit OR mit zwei "deutsch baltischen Historikern" und dem Autor. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 09:41, 18. Mär. 2019 (CET)
An jedem Wikipedia-Artikel lässt sich - sogar ohne ideologische Scheuklappen - etwas kritisieren; ein hilfreiches Beurteilungs-Kriterium dürfte der Vergleich mit anderen Verbindungs-Artikeln sein. Und da weist die Curonia Goettingensis doch Besonderheiten auf, die sie von den anderen Corps deutlich unterscheidet! --Tallinn2000 (Diskussion) 22:19, 18. Mär. 2019 (CET)
Bei den Löschdiskussionen werden Vergleiche zwischen Artikeln als Begründung generell nicht akzeptiert. Das gilt ggf. in beide Richtungen ("ist auch nicht schlechter/besser als ..." ist kein Argument).--Meloe (Diskussion) 09:00, 19. Mär. 2019 (CET)
Insbesondere ein Vergleich mit anderen Artikeln aus diesem Bereich, der von schlecht belegtem Fancruft nur so strotzt, ist wenig hilfreich. Der gesamte Bereich der Fecht-WGs ist völlig überrepräsentiert gegenüber dem um mehrere Größenordnungen relevanteren Bereich der Freiwiligen Feuerwehren. Das ist ein selbstreferentieller Inzuchthaufen ohne tatsächliche Relevanz, und Quellen ist meist irgendwelche selbstgeschriebenen Fanzines. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 09:05, 19. Mär. 2019 (CET)

18. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Tollhaus (Band)[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Tollhaus (Band)(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:

Manch einer weiß es schon; Coverbands liegen mir nicht so und ich würde gerne grundsätzlich (!) hier die Relevanz (nach unseren Regeln) absprechen. Ich arbeite selbst viele Jahre in diesem Segment und eine Relevanz dieser ganzen Party/Event-Bands darzustellen ist schier unmöglich. Man musiziert nach gastronomischen Regeln, versucht das Publikum bei Laune zu halten, die Songs, Sprüche und Outfits sind stets dieselben. Insgesamt gibt es mehrere Tausend vergleichbare Bands, auch wesentlich Bekanntere, die zum Glück nicht alle bei uns beschrieben sind. Zwecks der "Gleichbehandlung" plädiere ich für löschen. --Tromla (Diskussion) 20:42, 18. Feb. 2019 (CET)

"Gleichbehandlung" ist generell meistens ein Hinweis auf WP:BNS (Es mag verlockend erscheinen, Argumente oder Entscheidungen zu kritisieren, indem man sie konsequent auf andere Artikel anwendet und durch Artikeländerungen, Löschanträge oder Ähnliches vorführt, dass sie unerwünschte Folgen haben könnten.). Ich glaube auch nicht, dass eine LP dazu geeignet ist, Coverbands eine grundsätzliche Relevanz abzusprechen. Zudem haben wir extra eine Kategorie dafür. Du solltest schon darlegen, was an meiner Entscheidung falsch war/ist. --Gripweed (Diskussion) 21:59, 18. Feb. 2019 (CET)
Anhand der RK würde nur ein Satz vill. gelten: wiederholt in überregionalen Hörfunk- oder Fernsehausstrahlungen mitwirkten, würde dieser Einsatz bei RTL mit dem Bauern darstellen. Da müsste man überlegen, ob dieser Einsatz bedeutsam genug sei bzw belegbar ist. Meines Erachtens zeigen die Auftritte bei den Volksfesten keine Relevanz: Man bespielt nicht die "Cannstatter Wasen" sondern nur in einem der 8 Zelte an einem Abend, vill. auch tagsüber. Als Unterhaltungs-Dienstleister bei freiem Eintritt. Normalerweise gibt es bei solchen Großkirmes-Events 50 bis 150 Musikacts (1 bis 2 Acts pro Tag pro Zelt). Darüberhinaus: Alles Selbstdarstellung, es fehlen sämtliche Nachweise, keinerlei Rezeption/Außenwahrnehmung. Das müsste ich sowieso 50 % kürzen. --Tromla (Diskussion) 02:00, 19. Feb. 2019 (CET)
Nur mit Eigenbelegen zu arbeiten, geht gar nicht. Es ist keinerlei externe Rezeption im Artikel dargestellt. Platz 44 der DJ Top 100-Charts unter dem Namen Fränkisches Tollhaus stiftet auch keinerlei Relevanz, weil es nur Sparten-Charts sind.
In Wikipedia:Relevanzkriterien#Musiker_und_Komponisten steht: „wiederholt überregional aufgetreten sind (Tourneen, Soloauftritte bei relevanten Festivals oder Festspielen)“. Damit sind nicht Auftritte in Kneipen Vier Zweibrücker Wirte organisieren die weiß-blaue Party im September. oder auf Volksfesten gemeint. [29][30][31]
Ein Volksfest ist kein Musikfestival. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 02:17, 19. Feb. 2019 (CET)
Eigenes Album bei Xtreme Sound scheint mir relevanzstiftend zu sein. (Letzteres ist allerdings ein sicherlich relevanter aber grausigstmöglicher Artikel). --131.169.89.168 12:00, 19. Feb. 2019 (CET)
Auf der Fahrt nach Frankfurt hin (Polonaise) war kein Album bei Xtreme Sound, sondern nur eine Single, die sich nur in nicht relevanzstiftenden DJ Top 100 platziert hat. [32] Das Album Party, Wegdichdn, Roggnroohl ist nur im Eigenvertrieb im Shop der eigenen Internetseite [33] erschienen, bzw. Online [34] --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 12:07, 19. Feb. 2019 (CET)
Amazon nennt allerdings hier Xtreme Sounds für das Album "Party & Wegdichn" (also ohne den Roggenkohl). --131.169.89.168 12:55, 19. Feb. 2019 (CET)
Das ist allerdings nur als digitales Downloadalbum und nicht als physischer Datenträger erschienen. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 13:16, 19. Feb. 2019 (CET)
Die Information ist nicht korrekt, siehe auch Webshop auf der band-Homepage. Eine Anmerkung noch: meine Entscheidung war sicherlich knapp. Bundesweite Auftritte sind aber sicherlich als relevanzstiftend zu sehen. --Gripweed (Diskussion) 16:10, 19. Feb. 2019 (CET)
Die CD Party, Wegdichdn, Roggnroohl ist aber nicht von einem Plattenlabel veröffentlicht worden, sondern eine Eigenveröffentlichung. Gehring Music Media ist kein Plattenlabel, sondern ein Dienstleister. Bundesweite Auftritte bei Volksfesten und in Kneipen machen nicht relevant. Das ist völlig abwegig. --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 16:13, 19. Feb. 2019 (CET)
Was soll daran bitte abwegig sein? --Gripweed (Diskussion) 16:25, 19. Feb. 2019 (CET)

In den RK sehe ich keinen Hinweis auf Relevanz solcher Bierzelt-Coverband-Einzelauftritte.--Tromla (Diskussion) 22:15, 19. Feb. 2019 (CET)

wiederholt überregional aufgetreten sind (Tourneen, Soloauftritte bei relevanten Festivals oder Festspielen). --Gripweed (Diskussion) 22:34, 19. Feb. 2019 (CET)
und genau diese sehe ich nicht, es handelt sich nicht um "Tourneen" (kompakt organisierte Gastspielreisen mit 25 Venues zB. nach Veröffentlichung einer CD) oder? --Tromla (Diskussion) 22:40, 19. Feb. 2019 (CET)
Wieso? Warum sind das keine Tourneen? Im Fernsehen waren sie darüber hinaus auch zu sehen (RTL Punkt 12 2x, SWR). --Gripweed (Diskussion) 11:45, 20. Feb. 2019 (CET)
Festivals (Musikfestival) oder Musikfestspiele sind Volksfeste auch nicht.
Nur sehr wenige solche Volksfest-Bands sind relevant: Münchner Zwietracht Cagey Strings, Die Kirchdorfer, Die Heldensteiner, Plattlinger Isarspatzen, California Sun, Die Original Fremdgänger, Festzeltkapelle Bruno Gress, Siegertsbrunner Blasmusik, Die Pucher [35] --Edeler von Janzweitdraußen (Diskussion) 22:50, 19. Feb. 2019 (CET)
Ja, und dazu zähle ich Tollhaus. Du nicht. So ist das nun mal. --Gripweed (Diskussion) 11:45, 20. Feb. 2019 (CET)
Auftritte bei relevanten Festivals oder Festspielen sehe ich nun wirklich nicht, zumal scheint der Artikel von der Gruppe selbst zu Werbezwecken geschrieben worden zu sein. --pretobras (Diskussion) 21:56, 25. Feb. 2019 (CET)

Wenn wir diese Werbe-Selbstdarstellung außerhalb der RK tatsächlich behalten wollen (kann ja sein, ich traue da alles zu) würde ich gerne den Artikel bearbeiten, dh 80% rauswerfen, versuchen die Realität abzubilden und Nachweise zu setzten, alles nicht-Nachgewiesene müsste dann raus. Für mich dann Ok. Es ist halt unheimlich schwer, Relevanz darzustellen wenn keine da ist. --Tromla (Diskussion) 16:36, 20. Feb. 2019 (CET)

Ein Man-on-a-Mission-Beitrag ist das letzte, was hier weiterhilft. --Gripweed (Diskussion) 16:46, 20. Feb. 2019 (CET)
Der Artikel wird dadurch trotzdem besser --Tromla (Diskussion) 16:56, 20. Feb. 2019 (CET)

Ich denke mal die enzykl. Irrelevanz ist dargestellt. Die 3 Screenshots von RTL im Hintergrund mit dem Bauer-Darsteller kann man nicht als Fernsehauftritt zählen, das müsste schon ein richtiger TV-Musikauftritt sein. Ich habe nichts gegen die Bands, spiele selber in solchen, sind aber nach unseren RK erstmal irrelevant. Ich werde immer und automatisch, wenn eine Band gegen die RK verstösst, diese zur Löschung vorschlagen, das ist Standard bei uns. --Tromla (Diskussion) 14:36, 11. Mär. 2019 (CET)

24. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Schroeder & Wagner[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Schroeder & Wagner(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Durch die Produktion bedeutender Verpackungen u.a. After Eight und aufgrund der über 100-jährigen Geschichte relevant. Zahlreich in der Literatur rezipiert, u.a. in Standardwerken zur Papierindustrie [36]. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/6._Dezember_2018#Schroeder_&_Wagner_(gel%C3%B6scht) --Sportfreund.php (Diskussion) 10:42, 24. Feb. 2019 (CET)

Der abarbeitende Admin, Benutzer:Filzstift, der nicht angesprochen wurde, schrieb in seiner Löschbegründung "Aufgrund langer Geschichte allenfalls historische Relevanz vorstellbar, allerdings müsste das ersichtlich sein". Ich bin daher sehr sicher, dass er den Artikel gerne bei Dir im BNR wiederherstellst, damit Du Relevanz darstellen kannst. Wobei "die Produktion bedeutender Verpackungen u.a. After Eight" sicher nicht zur Relevanz führt: Warum sollte die Relevanz eines Produktes/einer Marke auf den Verpackungsproduzenten abfärben?--Karsten11 (Diskussion) 12:05, 24. Feb. 2019 (CET)
Weil heute Verpackungen einen wesentlichen Anteil am Erfolg eines Produktes haben, Preise bekommen und sich sogar in Designmuseen finden. Graf Umarov (Diskussion) 13:23, 24. Feb. 2019 (CET)
Das Design vielleicht schon, die reine Werkbank für die Verpackung ist hingegen nichts besonderes. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 13:27, 24. Feb. 2019 (CET)
Wie sagte es einst Gropius "Form folgt Funktion" und grade Industriedesign wird überhaupt erst möglich, wenn jemand in der Lage ist es zu produzieren. Es gäbe das Ölympiastadion München sicher nicht, wenn es nicht Frei Otto geschafft hätte, den prämierten Entwurf von Behnisch auch zu realisieren. Will nur sagen die "reine Werkbank" ist es erst die Design überhaupt relevant macht. Die Dinge vielleicht nicht immer so eindimensional betrachten. Graf Umarov (Diskussion) 14:00, 24. Feb. 2019 (CET)
Wenn die Herstellung der Verpackung von After Eight eine besondere Herausforderung darstellte und das Unternehmen damit eine besondere Leistung erbracht haben sollte, dann könnte sich aus dem offenbar besonderen Fertigungsprozess meiner Meinung nach Relevanz ergeben. Dein Argument oben zielte aber auf das Design ab, das vermutlich nicht vom Verpackungshersteller erstellt wurde. In jedem Fall brauchen wir hier zunächst Belege. --Gamba (Diskussion) 15:22, 24. Feb. 2019 (CET)
Wie ich sagte. Design ist niemals Selbstzweck sondern eng mit der Funktion verknüpft. Die besondere Verpackung von After Eight ist ein wesentliches Merkmal des Produktes und jeder kennt sie und nimmt sie als besonders wahr auch ohne einen Beleg dafür. Die Idee "die Produktion bedeutender Verpackungen führe sicher nicht zur Relevanz" ist aberwitzig. Jeder der was bedeutendes macht, ist relevant und zwar egal ob das Teil 1 Cent oder 1 Euro pro Stück kostet. Wir reden hier über zwei Milliarden Stück pro Jahr. Graf Umarov (Diskussion) 17:36, 24. Feb. 2019 (CET)
Was bedeutendes machen im Sinne von enzyklopädische Relevanz erhalten ist aber etwas völlig anderes als lediglich die Werkbank für denjenigen zu stellen, der die relevante Designidee hatte. Hier gelten die RK für Unternehmen, also Umsatz, MitarbeiterInnenzahl usw., die müssen dargestellt werden. Oder eine als innovativ, grundlegend, bahnbrechend o.ä. rezipierte Produktionsmethode, was auch anhand externer Quellen gem. WP:Q dargestellt werden muss. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 18:24, 24. Feb. 2019 (CET)
Wieso muss man jetzt auf dieser Werkbank und Schokolade rumreiten, wenn es evtl so einfach wäre, die historische Relevanz herauszustellen. Abgesehen davon, dass das für Leser und im Sinne einer Enzyklopädie sowieso sinnvoller wäre.--AnnaS. (DISK) 18:29, 24. Feb. 2019 (CET)
Weil du womöglich die erste bist, die kommt und meint lange Geschichte alleine macht nicht relevant, jeder Bäcker ist älter. Da muss schon was bedeutendes vollbracht worden sein. Graf Umarov (Diskussion) 22:48, 24. Feb. 2019 (CET)
nur einige Zitate: Selbst auf Schiffen wurden die Waren (Papier, Kartons und Verpackungen) vom Rintelner Hafen aus verschickt.Schon zu dieser Zeit hatte das Unternehmen ein Verkaufsbüro in Bremen, da Bremen eine bedeutende Handelsstadt war., Die vorübergehende Herstellung von kriegswichtigen präparierten Papieren war entscheidend für das Überstehen des Werkes während des Krieges. Überregionale Bedeutung siehe hier [37]--Sportfreund.php (Diskussion) 11:52, 25. Feb. 2019 (CET)

Aus dem Artiklel ging nicht hervor, dass der Hersteller der Verpackungen zugleich ihr Designer war; das halte ich im übrigen bis zum Nachweis des Gegenteils auch für unwahrscheinlich. Insofern sehe ich keinerlei belegte Relevanz im gelöschten Artikel und folglich auch keinen Abarbeitungsfehler des löscheden Admin. 20:52, 26. Feb. 2019 (CET)

Industriedesign wird überhaupt erst möglich, wenn jemand in der Lage ist es zu produzieren - wenn irgendwie belegt werden könnte, dass für das Design von After-Eight-Verpackungen besondere Produktionsmethoden erforderlich wären, wäre das vielleicht ein Argument, ansonsten sehe ich hier auch nur einen Dienstleister/Hersteller, der im Auftrag eben das herstellt, was verlangt wird, und somit nach RKU zu beurteilen wäre. --131.169.89.168 12:54, 27. Feb. 2019 (CET)
Es ist belegt, das sie dafür (meine in den 60ern) eigene Maschinen zitat (eingenkostruktion) entwickelt/gebaut haben. Graf Umarov (Diskussion) 13:19, 27. Feb. 2019 (CET)
Eigene (spezielle) Maschinen werden für diverse leicht abweichende Produktionsmethoden hergestellt. Das alleine kann noch kein Kriterium sein. Wenn hierbei eine besondere technische Hürde zu überwinden war, besondere neue Techniken entwickelt wurden oder vergleichbares passiert sein sollte, wäre das eine andere Baustelle, aber alleine "10cm schmaler als sonst solche Maschinen" wäre nicht so überzeugend. --131.169.89.168 17:10, 4. Mär. 2019 (CET)
Du kennst aber schon den Unterschied zwischen ich baue für etwas eine neue Maschine und ich verwende ein neu gebautes Werkzeug? Graf Umarov (Diskussion) 16:50, 5. Mär. 2019 (CET)
Den kenne ich, bin aber offenbar betriebsblind, denn ich sehe nicht, was dieses mit der bisherigen Diskussion, inklusive meinem letzten Beitrag, zu tun hat. Magst Du weiter ausführen, was Du meinst, wo ich diesen Unterschied "verbasele"? --131.169.89.168 08:19, 8. Mär. 2019 (CET)

25. Februar 2019[Quelltext bearbeiten]

Otto Brixner (bleibt)[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Otto Brixner(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Ich habe mir mit meinem gestrigen Löschantrag keine Gedanken über formale Zuständigkeiten hier in Wikipedia gemacht. Offenbar ist das hier die einzig dafür zuständige Seite. In der Sache dürfte sich dadurch nichts geändert haben. Meines Erachtens bedarf jedenfalls die Behaltensentscheidung durch Hic et nunc einer Revision. Dafür spricht insbesondere auch der gestrige Diskussionsverlauf, wonach der abarbeitende Admin durchaus massiven Verbesserungsbedarf an dem Artikel sieht, dies jedoch fälschlicherweise für keinen in Betracht kommenden Löschgrund hält. Dieser Grund trifft heute umso mehr zu, als der Artikel seitdem keine Verbesserung mehr erfahren hat, sondern vielmehr in der Fach-QS umfangreich kritisiert, aber nicht verbessert wird. Insgesamt ist der Artikel unter großem Belastungseifer als Prangerartikel gestaltet und verteidigt worden. Seit die bayerische Landtagswahl vorüber ist, interessiert sich scheinbar niemand mehr dafür. Da es sich um einen Artikel über eine noch lebende Person mit potenziell ehrverletzendem Inhalt handelt, ist Löschung geboten, wenn nicht alsbald Verbesserungen vorgenommen werden. Mit WP:Bio wäre unvereinbar, einen solchen Pranger hier auf unbestimmte Zeit in der unsicheren Hoffnung zu behalten, dass er vielleicht irgendwann einmal verbessert wird. Die Einordnung als Prangerartikel lässt sich derzeit schlechterdings nicht wegdiskutieren, denn

  1. der Artikel enthält zweifellos abwertende Aussagen, z. B. „strich er [...] rigoros zusammen“ und „Er galt als [...] harter Hund“.
  2. der Artikel gibt wiederholt für eine Enzyklopädie eigentlich irrelevante Details an, die geeig1net sind, den Eindruck mangelnder Eignung für den ausgeübten Beruf zu vermitteln, die aber wegen ihrer Eklektizität so nicht mit NPOV vereinbar sind, z. B. „Er hatte in dieser Zeit sogar, im Rahmen von Ermittlungen, zusammen mit verdeckten Ermittlern der Polizei im Gebüsch gelauert“ (Bestrafungseifer!) oder „Redakteure der Süddeutschen Zeitung berichteten, dass man sich, wenn man bei Otto Brixner anruft, darauf gefasst machen muss, kaum einen Satz zu Ende sprechen zu dürfen“.
  3. andere Aussagen im Artikel werden immer wieder mit (z.T. nicht haltbaren) Kommentaren versehen, die in entsprechender Weise ein nicht regelkonformes Verhalten suggerieren sollen, z.B. „Brixner bediente sich [...] nie des Instruments der Verständigung im Strafverfahren (sog. Deal beim Strafmaß), mithin einer in der Strafjustiz weit verbreiteten Praxis, [...]“ (hierbei wird unterschlagen, dass gerade diese Deals als rechtsstaatlich problematisch angesehen werden, vgl. auch Verständigung im Strafverfahren) oder „[...] , dass Martin Maske, der spätere Ehemann von Mollaths früherer Ehefrau Petra, zum Zeitpunkt des Strafprozesses 2006 bereits mit ihr liiert war. Brixner war 1980 der Handball-Trainer von Martin Maske. Brixner hatte dies über den gesamten Strafprozess hinweg nach außen verschwiegen.“ (hier wird eine Offenbarungspflicht wegen etwaiger Befangenheit suggeriert, wobei schon die Tatsachengrundlage keinen tauglichen Anhaltspunkt für die Besorgnis der Befangenheit bietet, insbesondere weil Petra Mollath im fraglichen Verfahren nicht einmal Geschädigte war, s.u.).
  4. das Verfahren gegen Gustl Mollath gehört im derzeitigen Detailgrad ohnehin nicht in den Artikel. Z.B. besteht keinerlei Beziehung zwischen dem erwähnten amtsgerichtlichen Verfahren und Brixner. Der Artikel selbst nennt dafür einen völlig anderen Richter. Im Übrigen sind die Ausführungen für den Leser irreführend, z.B. „Im September 2003 kam es gegen Gustl Mollath wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung und Freiheitsberaubung zum Nachteil seiner damaligen Ehefrau zu einem Strafverfahren vor dem Amtsgericht Nürnberg. [...] Ende 2005 kam gegen Mollath zu den bestehenden Vorwürfen der Vorwurf der Sachbeschädigung in Form des Zerstechens von 129 Autoreifen hinzu. [...] Unter dem Vorsitz von Brixner sprach das Landgericht Nürnberg-Fürth im August 2006 Mollath wegen Schuldunfähigkeit frei.“ Es bleibt völlig im unklaren, in welchem Verfahren Brixner beteiligt war: Geht es um das ursprüngliche Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, mit dem Brixner als Richter in der kleinen Strafkammer in der Berufungsinstanz beschäftigt war? Geht es um ein neues Verfahren wegen Sachbeschädigung vor der großen Strafkammer, das mit dem anderen Verfahren überhaupt nichts zu tun hat?
  5. die Eklektizität ist dann auch ein Neutralitätsproblem hinsichtlich der Wiedergabe von irgendwelchen Aussagen von Schöffen, Zeugen etc., die allesamt auch nur ein regelwidriges Verhalten suggerieren sollen, das gerade nicht objektiv festgestellt wurde. Sehr deutlich kommt ein solches Anliegen etwa in dem Satz zum Ausdruck „Der Untersuchungsausschuss sprach sich in seinem Abschlussbericht – der nicht einstimmig, sondern nur mehrheitlich gefasst wurde – dafür aus, von einer Bestrafung Brixners abzusehen“, der ja wohl nur als ‚eigentlich hätte er bestraft werden müssen und das wollten einige Politiker auch; Brixner hatte im Untersuchungsausschuss aber zu viele Sympathisanten‘ zu verstehen ist.

Das ließe sich noch beliebig erweitern, tritt im Artikelinhalt aber so deutlich hervor, dass man hier fast dessen kompletten Inhalt wiedergeben müsste, was dem Zweck einer Löschdiskussion entgegen liefe. Alles in allem ist der Artikel in dieser Form extrem tendenziös, deshalb nicht hinnehmbar und sollte daher, da eine zeitnahe Verbesserung offenbar nicht gewährleistet werden kann, gelöscht werden. --141.2.30.205 08:19, 25. Feb. 2019 (CET)

Ziehst du deinen LA zurück, oder soll die Löschdiskussion zusätzlich zur LP parallel laufen? Das erschiene mir nicht sonderlich sinnvoll. --Gamba (Diskussion) 10:19, 25. Feb. 2019 (CET)
Ein Admin hat schon entschieden, dass die Löschdiskussion bis zum 3. März 2019 zuende geführt werden soll und den Artikel vollgesperrt. Ein Rückzug oder Entfernen des Löschantrages ist bis dahin nicht mehr möglich. Die Löschprüfung sollte daher beendet werden. --87.162.162.94 17:22, 25. Feb. 2019 (CET)
(BK) Unsinn. Der Antragssteller kann den LA jederzeit zurückziehen. Der Admin hat übrigens nicht entschieden, dass die LD zu Ende geführt werden muss. Er hat den Artikel lediglich wegen Edit-Wars gesperrt. Davon abgesehen hat ein anderer Admin inzwischen den ungültigen LA entfernt. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 18:59, 25. Feb. 2019 (CET)

Update: die LD wurde beendet. Hier wird jetzt bitte über einen Abarbeitungsfehler gesprochen und nicht LD 4 veranstaltet. Graf Umarov (Diskussion) 18:56, 25. Feb. 2019 (CET)

Zum Antrag: Der nächste Versuch, den eigenen politischen Willen durchzudrücken und Wikipedia zu missbrauchen. Der Antrag hier ist im Übrigen nicht als LP-Antrag, sondern als klassischer Löschantrag formuliert. Ein Abarbeitungsfehler des behaltenden Admins wurde nicht genannt. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 19:04, 25. Feb. 2019 (CET)

Ich wollte mich zu dieser Angelegenheit eigentlich nicht mehr äußern, weil mir hier verschiedene Leute auf einer Mission zu sein scheinen. Bevor die sachlichen Einwände ob all der Formalismen untergehen, aber eine letzte Wortmeldung: Im meine, wie der Antragsteller, dass die Behaltensentscheidung des abarbeitenden Admins zumindest aus der ex post-Perspektive als fehlerhaft anzusehen ist. Brixner ist relevant, keine Frage. Seine Verstrickung in den Fall Mollath verdient auch Darstellung, geschenkt. Meines Erachtens fordern NPOV und WP:Bio jedoch eine Darstellung etwa in der Form: „Brixner ist ... Er hat ... Bekannt wurde er durch ... In diesem Zuge wurde ihm vorgeworfen, dass 1. ... 2. ... 3. ... Ein deshalb eingesetzter Untersuchungsausschuss kam zu dem Ergebnis, dass ...“. Diesen Anforderungen wird der Artikel seit langem nicht einmal im Ansatz gerecht. Stattdessen ergeht er sich in allen möglichen negativen Detailaussagen, die sich nur irgendwie mit Belegen versehen ließen. Insoweit wird verkannt, dass WP:Bio zwar eine Nachweispflicht für solche Aussagen konstituiert, nicht aber eine Wiedergabepflicht, wenn sich eine Aussage nur irgendwie belegen lässt. Hinzu treten dann noch bisweilen irreführende Anmerkungen und sonstige klar POV-lastigen Angaben. Hic et nunc ging offenkundig und an sich auch zutreffend davon aus, dass dieser Artikel verbesserungsfähig ist. Dabei verkannte er, dass eine solche Überarbeitung einstweilen nicht erfolgen würde und (wie wir inzwischen wissen) nicht erfolgt ist. Die bloß potenzielle Verbesserungsmöglichkeit trägt schwerlich als Begründung, einen offenkundigen Prangerartikel über Jahre hinweg zu erhalten. Eine etwaige Löschung schließt eine spätere, neutrale und sachliche Neuanlage auch nicht aus. Deshalb plädiere ich für eine Erledigung durch grundlegende QS mit anschließender Versionslöschung der belasteten Vorversionen oder Revision der Behaltensentscheidung --Domitius Ulpianus (Diskussion) 19:16, 25. Feb. 2019 (CET)

Warum äußerst du dich dann doch? Und auf einer Mission seid ja offensichtlich allein ihr, die ihr den Artikel unbedingt getilgt sehen wollt. Also lass deine Rhetorik mal stecken.
Des Weiteren beschreibst auch du nicht, welchen Abarbeitungsfehler Hic et nunc getätigt haben soll, sondern kaust bloß wieder, was du in der LD schon geschrieben hast. Das hier ist aber keine Löschdiskussion.
Einen Prangerartikel sehen hier übrigens nur du und deine zwei, drei Unterstützer.
Und wieso willst du jetzt eine Versionslöschung? Das wird ja immer schräger. Die Anforderungen für eine Versionslöschung sind hoch, hier in diesem Artikel fällt aber nun rein überhaupt nichts unter diese Anforderungen. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 19:38, 25. Feb. 2019 (CET)
Ist ne interéssante Frage hier. Sie lautet im Grunde: inwieweit ist ein Admin im Nachgang einer Behaltensentscheidung noch für die Entwicklung eines Artikels verantwortlich zu machen. Und kann ohne ein einziges 3M-Verfahren eine inhaltliche Frage dann per LA/LP geklärt werden, wenn Admins in VM nicht inhaltlich entscheiden. Rund um den Artikel haben wir einige LAs, EWs, VMs, Artikelsperren eine LP aber nicht ein einziges 3M. Wundet das nur mich? Graf Umarov (Diskussion) 20:16, 25. Feb. 2019 (CET)
Stimmt, es ist eine spannende Frage, ob dem abarbeitenden Admin die Schuld für die weitere Entwicklung des Artikels zu geben ist, nachdem er für behalten entschieden hat. Da die LP vorwiegend der Aburteilung des jeweiligen Admins dient, würde ich sagen: Ans Kreuz mit ihm!!! Ansonsten haben entgegen der Behauptung von @Chaddy doch einige Personen mehr als 2-3 Unterstützer in der LD Zweifel an der Neutralität des Artikels geäußert. Das gilt umso mehr, wenn man mal den hier zusammengetrommelten Freundeskreis mit klarer politischer Agenda eines Benutzers mit Hang zu Verschwörungstheorien außer Betracht lässt. --2A02:908:1E9:680:1D73:7C6C:D099:613B 20:25, 25. Feb. 2019 (CET)
Und was hat das mit dem fehlenden 3M zu tun? Graf Umarov (Diskussion) 20:43, 25. Feb. 2019 (CET)
<quetsch> Nichts, aber Deine Taktik ist zu offensichtlich: Von der LD auf die LP verweisen. In der LP auf 3M verweisen. Von 3M dann auf SG verweisen. Vom SG dann zurück zur LD und sich dann auf den Standpunkt stellen, dass das alles unzulässig ist. Hauptsache niemand sieht sich diesen Artikel inhaltlich an. 3M ist außerdem unzuständig, weil es hier allein um die Frage geht, ob Hic et Nunc bei seiner Ermessesentscheidung ein Fehler unterlaufen ist, weil er die Bedeutung von WP:Bio nicht die nötige Bedeutung beigemessen hat und der Artikel wegen Verstoßes gegen die Richtlinien zu löschen ist. Das ist keine Frage, die 3M zugänglich wäre. Dorthin könnte man sich wenden, wenn es um verschiedene Alternativen der inhaltliche Fassung des Artikels ginge. Dazu bräuchte man aber zumindest jemanden, der diesen Artikel inhaltlich verbessern will. So jemand ist derzeit nicht in Sicht, weshalb sich die Frage der Löschung umso dringender stellt. --2A02:908:1E1:BAC0:D863:A544:6250:837C 20:54, 25. Feb. 2019 (CET)
Jupp und die Frage wird dir mit NEIN beantwortet werden und du dastehen wie ein Depp. Beschwer dich dann aber nicht bei mir. Graf Umarov (Diskussion) 21:00, 25. Feb. 2019 (CET)
Ich erkenne da keine perfide Taktik. Und er hat doch Recht: Vorgeblich geht es euch ja um das hehre Ziel, den Artikel zu verbessern und den Konflikt darum zu lösen. Aber warum nutzt ihr dann nicht die Werkzeuge, die genau dafür vorgesehen sind, wie eben 3M? Stattdessen stellt ihr einen LA nach dem anderen, wenn das nicht klappt dann halt LP und das ganze natürlich garniert mit Edit-War und VM. Und wenn das auch alles nicht klappt, stellt ihr euch als Opfer der bösen Artikelersteller „mit politische(r) Agenda“ dar (typische Opferrolle, kennt man ja). Euch geht´s doch zu gut! -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 23:33, 25. Feb. 2019 (CET)
Die LP ist keine LD II. Und die Ermessensentscheidungs des Admins ist vollumfänglich gültig. Behalten, und diese Farce zeitnah beenden. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 20:48, 25. Feb. 2019 (CET)
Dann schau dir die LD nochmal an. Es sind tatsächlich nur 3 Benutzer (einschließlich Domitius Ulpianus) und zwei bis vier IPs (wobei drei davon wahrscheinlich derselbe Mensch sind). -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 20:48, 25. Feb. 2019 (CET)
Ich zähle mit Löschvotum: Domitius Ulpianus, H7, KH und Carolin; ohne Löschvotum zudem: Hic et nunc, HH58 und Chief tin cloud, die aber auch massive Mängel sehen. Ich weiß ja nicht, wo Du zählen gelernt hast ... --2A02:908:1E1:BAC0:D863:A544:6250:837C 20:58, 25. Feb. 2019 (CET)
Und ich weiß nicht wer dir erzählt hat: "willst du Mängel beheben versuche den Artikel löschen zu lassen". Graf Umarov (Diskussion) 21:07, 25. Feb. 2019 (CET)
+1. Ich habe auch nicht von massiven Mängeln geschrieben. Es gibt aus meiner Sicht Luft nach oben, aber keinen Grund für diese Nötigung per LA. Gefragt ist ganz gewöhnliche Artikelarbeit. Bisher kann ich übrigens keinen Abarbeitungsfehler des Admins erkennen, und nur um einen solchen geht es in der LP.--Chief tin cloudIm Zweifel für den Artikel 21:17, 25. Feb. 2019 (CET)
  • quetsch* Also, dein Versuch, mich zu diskreditieren, ist jetzt ja eher nach hinten losgegangen. Zumal du meine These auch völlig verdrehst. Ich schrieb ursprünglich "Einen Prangerartikel sehen hier übrigens nur du und deine zwei, drei Unterstützer." -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 23:26, 25. Feb. 2019 (CET)
Wenn die Situation nicht so verfahren wäre, könnte man über einen Kompromissvorschlag reden. Etwa: Verschiebung auf "Fall Mollath", Entfernung des Abschnitts "Leben und Wirken" und weitere Ausarbeitung dort. --Carolin 22:27, 25. Feb. 2019 (CET)
Die Idee ist gut, vor allem weil sie von einem echten Interesse an inhaltlicher Verbesserung zeugt, das den meisten hier abgeht. Das Problem ist, dass etwas derartiges schon umfangreich im Artikel Gustl Mollath existiert und dort in Teilen nicht weniger problematisch ist. Gegen einen (dann aber wirklich) neutral geschriebenen Artikel Fall Mollath, auf den die entsprechend zu kürzenden Artikel Otto Brixner und Gustl Mollath verweisen, hätte zumindest ich nichts einzuwenden. Ich fürchte aber, dass das die politische Agenda zumindest der Artikelersteller in Gefahr bringen würde. Denen geht es nämlich darum, Wikipedia zu einer Datenbank für Fehler staatlicher Repräsentanten zumzuwandeln, wo derartige Fehler dann auch in epischer Breite ausgewälzt werden können. --2A02:908:1E9:680:1959:7C4D:C9D:4A02 22:40, 25. Feb. 2019 (CET)
Wir treten nicht breit, wir sammeln und wenn einer nicht will, das nichts aufgesammelt wird, darf er halt nicht krümeln. Nicht Ursache und Wirkung verwechseln. Einen Wikipediaartikel muss man sich verdienen und wenn man ihn sich verdient hat hat man ihn auch verdient. Ist bestechend einfach das Ganze. Graf Umarov (Diskussion) 01:27, 26. Feb. 2019 (CET)
„Ich fürchte aber, dass das die politische Agenda zumindest der Artikelersteller in Gefahr bringen würde. Denen geht es nämlich darum, Wikipedia zu einer Datenbank für Fehler staatlicher Repräsentanten zumzuwandeln, wo derartige Fehler dann auch in epischer Breite ausgewälzt werden können.“ – Haha, bevor du anderen vorwirfst, Verschwörungstheorien zu verbreiten, solltest du vielleicht erst mal eher selbst damit aufhören, welche zu verbreiten... -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 23:26, 25. Feb. 2019 (CET)
Brixner ist eigenständig relevant, das hat die letzte LD zweifelsfrei ergeben. Also sollte er auch einen eigenen Artikel bekommen und das ganze nicht in irgendeinen Sammelartikel verwurstelt werden. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 23:26, 25. Feb. 2019 (CET)
(BK) Kann er trotzdem. Es ist unproblematisch, ein in sich relevantes Lemma aus einem relevanten Artikel auszulagern. Ich würde das auch nicht unbedingt als Kompromiss sehen. Es ist einfach ein anderer und ebenfalls sachgerechter Ansatz.--Chief tin cloudIm Zweifel für den Artikel 23:48, 25. Feb. 2019 (CET)
Ich denke nicht, dass es das kann. Es mag ein anderer und ebenfalls sachgerechter Ansatz sein nur ist es nicht der Ansatz der Wikipedia, die sich in Lemmata gliedert und in der jedes relevant Thema ein eigenes Lemma bekommt, und einen Artikel sobald es dazu ausreichend zu erzählen gibt. Die Idee alles was zusammenhängt in einem Artikel zu verbauen ist regeltechnisch nicht umsetzbar. Wir gliedern im Gegenteil immer aus sobald ein Aspekt eigenständig relevant wird. Im übrigen würde der hiesige, rein inhaltliche, Grundkonflikt nur auf ein anderes Lemma verschoben und nicht gelöst. Graf Umarov (Diskussion) 01:21, 26. Feb. 2019 (CET)

Hier ist die Löschprüfung, nicht LA 2.0, 3.0 oder so. Der Artikel wurde administrativ auf behalten gewertet [38] und hier geht es darum, ob diese Adminentscheidung fehlerhaft war. Die Entscheidung ist ausführlich genug und nicht fehlerhaft, der Mann ist eigenständig relevant und somit ist die Löschprüfung abzulehnen. Es geht hier nicht um inhaltliche Kontroversen des Artikels. --M@rcela Miniauge2.gif 23:40, 25. Feb. 2019 (CET)

Ist doch wirklich alles geschrieben. Der Artikel wurde in der LD behalten. Auch in der LP kann dem abarbeitenden Admin kein Verfahrensfehler nachgewiesen werden und dementsprechend ist diese zu schließen. Das der Artikel Brixner nicht gefällt ist dann sein Problem, welches er sich selbst geschaffen hat. Jeder Satz ist gut belegt und man könnte bestenfalls über die Formulierungen streiten. Un Brivner wurde eben einzig durch den Fall Molath relevant und jahrelang im gesamten deutschen Raum in allen relevanten Presseerzeugnissen genannt. Das dabei selten wohlwollend über ihn berichtet wurde ist jetzt kein Problem des WP-Artikels. Der kann nur schreiben, was andere auch schon geschrieben hatten. --V ¿ 01:43, 26. Feb. 2019 (CET)
Ich kann im Artikel auch keinen Anhaltspunkt erkennen, der für eine Relevanz jenseits seiner Rolle im Fall Mollath spricht. Der Abschnitt zur Hauptverhandlung kann unter Umständen gekürzt werden, weil es dazu ja den Hauptartikel gibt, aber das Thema Mollath hier komplett auszulagern, inklusive der Vorwürfe gegen Brixner, halte ich nicht für zielführend. Letztere passen besser in diesen Personenartikel.
Es wäre für diese Löschprüfung hilfreich, wenn jemand mal konkret die Punkte benennen würde, in denen der Admin bei seiner Behaltensentscheidung falsch gelegen haben soll. Ich kann sie in dieser Textwüste jedenfalls schwer finden. Das Geplänkel zwischen den Benutzern mit gegenseitigen Vorwürfen sollte aufhören und auf eine sachliche Ebene zurückgekehrt werden. --Gamba (Diskussion) 11:41, 26. Feb. 2019 (CET)

Bitte unbedingt das Nebengeplänkel im Blick behalten, insbes. diese Mobilisierung neuer Mitstreiter und diese Absprache neuer Störaktionen! --Rufe aus dem Off (Diskussion) 08:55, 26. Feb. 2019 (CET)

"Absprache neuer Störaktionen..."?! Schön, dass die Metasocke schon 6 Minuten nach ihrem unqualifizierten Einwurf infinit vor die Tür gesetzt wurde. Just my 2 €-Cents. MfG KH (sabbeln?) 11:46, 26. Feb. 2019 (CET)

aber egal: Liebe Beteiligte, dies hier ist eine Löschprüfung und die Verfahrensregeln sind oben im Intro nachzulesen. Die Behaltensbegründung von Admin Hic et nunc:

Der Mann hat ein unglaubliches Medieninteresse hervorgerufen, welches die Zeit überdauern wird, war Bestandteil eines Untersuchungsausschusses und ist damit klar relevant. Da sein Verhalten insgesamt das Medieninteresse mit geprägt hat, sollte das auch Bestandteil des Artikels sein, da er ohne dies eben nicht relevant wäre. Ich finde es bedauerlich, dass hier die Diskussion so abgedriftet ist und immer mehr Argumente ad personam als zur Relevanz kamen. Eine Zusammenlegung der Biografien halte ich im Übrigen für unsinnig, da jede Person für sich relevant ist.--Hic et nunc (A) disk WP:RM 21:57, 10. Aug. 2018 (CEST)

und allein darum geht es hier: hat der Admin sein Ermessensspielraum überschritten, hat er falsch gehandelt, gab es Abarbeitungsfehler, ..., weshalb die Entscheidung angefochten werden kann und evtl. eine weitere LD oder die vormalige neu auszudiskutieren gilt. Danke, – Doc TaxonDisk.Wikiliebe?! 12:07, 26. Feb. 2019 (CET)

... und da ist schon einiges vorgetragen worden, vor allem dass der abarbeitende Admin:
  • irrig davon ausgegangen sei, dass Relevanz jenseits des Falles Mollaths vorliege, insbesondere dass dies alles eigentlich in einen Artikel zum Fall Mollath selbst gehöre, während die Ausweitung der Vorwürfe gegen Brixner in einem Artikel zur Person nicht zielführend sei (so Gamba)
  • verkannt habe, dass nicht fehlende Relevanz, sondern ein Verstoß gegen die Richtlinien als Löschgrund in Betracht komme (insbes. WP:Bio, wie vom Antragsteller minutiös dargelegt) oder
  • zumindest die Bedeutung von WP:Bio falsch eingeschätzt habe, wenn ein erkannt POVlastiger, nachteilhafter Artikel über eine noch lebende Person für längere/unbestimmte Zeit behalten wird, ohne dass Verbesserungen absehbar sind oder tatsächlich erfolgen (so Domitius Ulpianus)
Als neuer Aspekt wird man noch die Ausstrahlungswirkung des Artikels in andere Sprachversionen anführen dürfen, auf die Du selbst, Doc Taxon, hier hingewiesen hast und welche Einschätzung der Artikel dort erfährt (vgl. enWP). Anzumerken wäre wohl noch, dass wir mitunter schon neutrale Artikel über lebende Personen löschen, weil sie hier nicht dargestellt werden wollen. Demgegenüber diskutieren wir hier, ob ein offenkundig nicht neutraler Artikel behalten werden soll. --141.2.160.115 12:36, 26. Feb. 2019 (CET)
Da hast du mich aber völlig falsch verstanden. Ich meinte, die Vorwürfe gegenüber der Person Brixner werden besser im Personenartikel zu Brixner dargestellt als im Artikel zu Gustl Mollath. Und Brixner ist durch den Fall Mollath relevant, weitere Relevanz braucht er nicht für einen eigenen Artikel. Mir ging es nur darum, dass es genau aus diesem Grund unsinnig wäre, alles zum Fall Mollath in den Mollath-Artikel auszulagern. Ich habe also exakt in die andere Richtung argumentiert.
Dass wir Personenartikel löschen, weil die behandelte Person keinen Artikel will, wäre mir übrigens völlig neu. --Gamba (Diskussion) 13:09, 26. Feb. 2019 (CET)
Das Konstrukt "Relevanz jenseits.." wird neuerdings gerne bemüht, existiert in Wikipedia aber tatsächlich nicht. Würde es existieren fänden wir jede Autorenvita im Artikel zum Buch und der Leser fände garnichtsmehr. Die Idee Honeypotartikel einfach zu löschen wegen der Gefahr von Stress und Unneutralität tauchte erst neulich hier wieder auf. Sollte sich dafür ein Konsens finden, denke ich, sind aber erstmal andere Artikel an der Reihe als dieser. Wikipedia ist für Leser da nicht für Juristen. Graf Umarov (Diskussion) 13:34, 26. Feb. 2019 (CET)

Weiter: was in den Artikel gehört, was ausgelagert werden sollte, was eingelagert werden sollte, sind alles Fragen, die in der Artikeldiskussion, bestenfalls unter der Verwendung der 3M, zu erörtern sind. Die Löschgründe wurden mit "fehlende Relevanz" und "NPOV" angegeben. Ersterer wurde in der Entscheidung behandelt, zweiterer deshalb nicht, weil NPOV eben kein Löschgrund ist, sondern eine redaktionelles, inhaltliches Problem, das in eine Überarbeitung des Artikels enden sollte, nach inhaltlicher Klärung wiederum auf der Artikeldiskussionsseite nebst 3M. Es gehört hier nicht hin. – Doc TaxonDisk.Wikiliebe?! 13:45, 26. Feb. 2019 (CET)

Das trifft so nicht zu: Nach WP:LR gehört ‚Der Artikel erfüllt nicht unsere Mindestanforderungen. „Was Wikipedia nicht ist“ listet ferner wichtige Punkte auf, welche Arten von Artikeln in der Wikipedia unerwünscht sind.‘ zu den zulässigen Löschgründen. Aus WP:WWNI folgt wiederum ‚Wikipedia ist keine Gerüchteküche und keine Plattform für Werbung, Propaganda oder Verschwörungstheorien. Artikel sollen einen neutralen Standpunkt einnehmen. Kontroverse Behauptungen sollen als solche klar dokumentiert werden‘. Damit können auch schwerwiegende Neutralitätsverstöße eine Löschung begründen, was zu den oben genannten Fragen führt. Zentrales Problem ist dabei, dass die wünschenswerte und hier gern als Argument ins Feld geführte inhaltliche Überarbeitung des Artikels gerade nicht erfolgt! --141.2.160.115 13:57, 26. Feb. 2019 (CET)
Da der Artikel nicht nur aus POV bestand, kann er aus Gründen von NPOV/WWNI mittels einer Löschdiskussion nicht ganz gelöscht werden. Wenn POV im Artikel steht, gehört dies entfernt oder der Text in NPOV umgebaut. Insofern sehe ich keine Mängel in der Abarbeitung der Löschdiskussion, aber Mängel im Artikel dagegen schon, die man aber durchaus gut beheben kann. Die inhaltliche Bearbeitung wird nach der Entscheidung der LP erfolgen, wenn es keiner macht, werde ich es tun. – Doc TaxonDisk.Wikiliebe?! 14:06, 26. Feb. 2019 (CET)
Ich glaube, wenn Du Dich in die Höhle des Löwen begibst, ein Machtwort sprichst und diesen Artikel von POV befreist, kann diese LP auch schnell beendet werden. Da wird keiner mehr widersprechen, denn dort liegt doch ganz offenkundig der Hase begraben. --141.2.160.115 M14:09, 26. Feb. 2019 (CET)
Ich würde erst eine 3M starten und möglichst viele Meinungen und Informationen einsammeln und dann einen neuen Artikel entwickeln. – Doc TaxonDisk.Wikiliebe?! 14:32, 26. Feb. 2019 (CET)
Können wir das Spektakel hier jetzt beenden und rüber zur 3M gehen? Graf Umarov (Diskussion) 16:25, 26. Feb. 2019 (CET)
+1. Es gibt keinen Abarbeitungsfehler, nur einen verbesserungsfähigen Artikel.--Chief tin cloudIm Zweifel für den Artikel 18:01, 26. Feb. 2019 (CET)
Weder erkenne ich einen Abarbeitungsfehler des Admins, noch wurde ein solcher dargestellt. Dass ein Artikel verbesserungsfähig ist, ist kein Löschgrund und dürfte mal abgesehen von ganz wenigen exzellenten Artikeln bei allen zutreffen. Daher bitte das hier beenden, die bemängelten Punkte auf der Disk anmerken und dann schrittweise abarbeiten. Löschen ist gar keine Option. --Label5 (L5) 18:17, 26. Feb. 2019 (CET)
+1. Ich habe ja schon oben für eine „Erledigung durch grundlegende QS“ plädiert, durch eine solche wird das ganze Problem sowieso hinfällig --Domitius Ulpianus (Diskussion) 19:51, 26. Feb. 2019 (CET)
*quetsch* Warum dann überhaupt das ganze Spektakel, wenn QS und 3M jetzt plötzlich doch genehm sind und der Artikel jetzt plötzlich doch nicht mehr unbedingt gelöscht gehört? Aber so ganz ernst meinst du das dann ja auch wieder nicht, ne? Wen wollt ihr bitte zum Narren halten? -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 20:13, 26. Feb. 2019 (CET)
@Chaddy:, ich habe nichts gegen Dich persönlich und halte durchaus große Stücke auf Dein Engagement hier. Aber gerade solche Äußerungen wie diese hier haben in erheblichem Maße zum Eskalieren des Konflikts beigetragen, den ich im Übrigen weder im Rahmen dieser LP, noch im Falle der vorausgegangenen LD angeleiert oder derart eskaliert hätte. Wenn Du mal einen Moment drüber nachdenkst, würdest Du im Übrigen erkennen, dass meine eben von Dir zitierte Aussage der hiesigen auch in nichts widerspricht. Im Hinblick auf ein etwaiges 3M-Verfahren hoffe ich auf einen gesitteteren Umgangston. Danke. --Domitius Ulpianus (Diskussion) 21:02, 26. Feb. 2019 (CET)
Ihr wollt(et) unbedingt, dass der Artikel getilgt wird. Das habt ihr dann vehement durch wiederholte LAs, Edit-Wars, VMs und jetzt diese LP durchzudrücken versucht. Und wenn es dann nicht klappt sind alle anderen schuld. Auf die Idee, dass das eigene Verhalten zur Eskalation geführt hat, kommen du und deine Mitstreiter dabei nicht. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 01:10, 27. Feb. 2019 (CET)
Ich glaube nicht. Man muss sich nur die Löschdiskussionen und auch die LP-Diskussion hier durchlesen. Es ging immer nur darum, dass der Artikel ‚in dieser Form‘ nicht bleiben kann, also um ‚verbessern oder löschen‘. Wie man eins weiter unten nachlesen kann, gehörst Du (wenn auch nicht allein) zu den Kräften, die eine Verbesserung des Artikels aber vehement zu verhindern versucht. Deshalb ist löschen letztlich besser als gar nichts zu tun. Zum Eskalieren der letzten LD hat ganz eindeutig und unzweifelhaft beigetragen, dass Du eine laufende Diskussion in herrischer Weise einfach abwürgen wolltest. Damit fällst Du hier auch nicht zum ersten Mal auf. Seltsamer Weise betrifft das dann immer Fälle vermeintlichen Staatsversagens, vorwiegend in Bayern. Das legt den Schluss auf eine politische Motivation doch sehr nahe. --2A02:908:1E9:680:709E:FCC7:C664:29C 07:19, 27. Feb. 2019 (CET)
Achso, und weil es euch nur ums Verbessern geht setzt ihr LAs/LPs/Edit-Wars/VMs als Mittel ein. Und diese Mittel sind natürlich nicht eskalativ. Stattdessen eskalieren natürlich die anderen, die sich eure Machenschaften nicht gefallen lassen wollen. Soso. Die typische Opferrolle und Schuldumkehr mal wieder, ihr seid ja soooo kreativ. :D
Wo kann man denn nachlesen, dass ich eine Verbesserung vehement zu verhindern versuche? Dafür hätte ich gern einen Beleg. Und auch für deine Behauptung, ich würde öfters damit auffallen, und zwar immer in Fällen vermeintlichen Staatsversagens, hätte ich gerne einen Beleg. Sonst ist das nur eine billige Verleumdung deinerseits. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 18:33, 27. Feb. 2019 (CET)
Ich begrüße die vorgeschlagene 3M und eine Überarbeitung, wäre aber gegen eine vorzeitige Beendigung der LP, damit das nicht wieder im Sande verläuft. Ich stimme den Antagsteller in seiner Problemdarstellung weitgehend zu. Der Fall ist IMHO eindeutig ein schwerer Verstoß gegen WP:BIO. Ich darf mal zitieren: Grundsätzlich ist – wie bei jedem anderen in einem Artikel erwähnten Faktum – eine Prüfung der enzyklopädischen Relevanz notwendig. In Grenzfällen sollte die Daumenregel lauten: „schädige niemanden“. Wikipedia ist ein Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie, keine Tageszeitung. Es ist nicht unsere Aufgabe, Sensationen zu veröffentlichen oder prickelnde Gerüchte zu verbreiten. Genau dies geschieht hier in nicht akzeptabler Weise. Natürlich sollte man den Mollath-Prozess, der immerhin einen Untersuchungsausschuss zur Folge hatte, in angemessenem Umfang erwähnen. Das gehört aber auf ein vertretbates Maß zusammengekürzt, der ganze Absatz "Vorwürfe gegen Otto Brixner" ist in meinen Augen hier völlig fehl am Platze, da es eben nur Vorwürfe sind, die aber gerade keine rechtlichen Konsequenzen hatten, also nicht zu einer Strafe geführt haben. Wer gerne investigativ arbeiten möchte, mag einen Artikel für ein passendes Medium seiner Wahl verfassen und das dort publizieren, in einen biographischen Artikel gehört das alles nicht. Das hat nichts mit "Whitewasching" zu tun, sondern mit Persönlichkeitsrechten des Betroffenen und unseren Grundsätzen, die auch für Menschen gelten, die früher im Leben warum auch immer möglicherweise seltsame Entscheidungen getroffen haben. (WP hat schon Prozesse verloren, wo *verurteilte Straftäter* diese Verurteilung getilgt sehen wollten, da muss man hier noch sehr viel zurückhaltender sein.) --Hyperdieter (Diskussion) 20:05, 26. Feb. 2019 (CET)
Es ist sehr wohl auch Sinn und Zweck der Wikipedia, den öffentlichen Diskurs darzustellen. Die in den Medien rezipierten Vorwürfe gehören daher sehr wohl in den Artikel. Über die genauen Formulierungen kann man aber natürlich noch reden. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 20:13, 26. Feb. 2019 (CET)
Nein, längst nicht alle in den Medien erhobenen (allesamt unbewiesenen oder strafrechtlich offenbar unerheblichen) Vorwürfe gehören in einen biographischen Artikel, deswegen hatte ich ja oben extra unsere Richtlinie zitiert. Vor allem sehe da überhaupt keinen Diskurs vulgo Dialog, in dem irgend etwas abgewogen wird, sondern einseitig nur Vorwürfe gegen ihn. Weder wird geäußert, was er als Erwiderung hervorgebracht hat (was alleine sowieso schon mal nicht geht), noch werden die Umstände ausgewogen beleuchtet. Es ging (einigen der) Verfassern sehr offensichtlich darum, den Mann in ein schlechtes Licht zu rücken. Und sowas ist hier fehl am Platze. --Hyperdieter (Diskussion) 21:00, 26. Feb. 2019 (CET)
+1, zudem wird hier in erheblichem Maße WP:BLG missachtet. Auch ich darf zitieren: Wikipedia-Artikel sollen gut gesichertes, etabliertes Wissen enthalten, mit dem Ziel, den aktuellen Kenntnisstand darzustellen. Grundsätzlich sind daher wissenschaftliche Publikationen, insbesondere Standardwerke, begutachtete Veröffentlichungen und systematische Übersichtsarbeiten, die für das Fachgebiet des jeweiligen Lemmas relevant sind, zu bevorzugen. und Sind wissenschaftliche Publikationen nicht oder nicht in ausreichendem Maße vorhanden, etwa bei Themen mit aktuellem Bezug, kann auch auf nicht-wissenschaftliche Quellen zurückgegriffen werden, sofern diese als solide recherchiert gelten können. Das steht da aus gutem Grund: Die üblichen Medien (auch die großen Leitmedien) betreiben nicht nur Bürgerinformation, sondern immer auch (auftragsgemäß) Meinungsbildung. Das kollidiert notwendig mit der Zielsetzung von Wikipedia. Wie mehrere berühmte Beispiele der letzten Jahre (u.a. ein Bundespräsident und ein Wettermoderator) zeigen, muss da oft auch gar nichts dran oder zumindest nichts von nachweisbar sein. Deshalb ist höchste Vorsicht geboten. Schauen wir uns mal die Einzelnachweise in dem Artikel an, dann finden wir u.a.: einen Spiegelartikel (nein, nicht neutral geschrieben) und noch einer, einen Tagesspiegelartikel (nichtmal Leitmedium), einen Beitrag in den Nürnberger Nachrichten und noch einer und noch einer, einen Artikel in der Münchener Abendzeitung (schon der Titel klingt sehr neutral), eine Filmkritik(!) in der Süddeutschen, die zugehörige Filmankündigung beim ZDF, einen Webblog, eine gelöschte Seite auf der Homepage einer Landtagsabgeordneten, usw. Summa Summarum: Der Artikel ist nichtmal ordentlich belegt. --2A02:908:1E9:680:709E:FCC7:C664:29C 08:36, 27. Feb. 2019 (CET)

Und noch einmal: Das gehört hier nicht her. Inhaltliche Mängel werden auf der Artikeldiskussionsseite ausdiskutiert. Bitte nutzt die LP dafür, wofür die LP auch da ist. Jeder kann das oben im Intro dieser Seite nachlesen. Danke, – Doc TaxonDisk.Wikiliebe?! 21:09, 26. Feb. 2019 (CET)

Rein aus Interesse: Vielleicht steht da bei euch ja ein anderes Intro als bei mir, aber ich finde dazu eigentlich gar nichts?! Bei mir steht nur, dass man hier richtig sei, wenn man u.a. eine Behaltensentscheidung überprüfen lassen will. Dazu müsste eigentlich auch gehören, dass darüber diskutiert werden kann, ob ein Artikel inhaltlich derart inakzeptabel ist, dass er gelöscht werden muss, also nicht hätte behalten werden dürfen. Was von der gut gemeinten 3M zu erwarten ist, zeichnet sich ja bereits jetzt ab. Also soll das immer weiter gehen? 3M, VA, SG? Und am Ende bleibt der POVige Prangerartikel weiter im Netz, bis die Justiz wirklich noch einschreitet. --178.203.235.197 21:17, 26. Feb. 2019 (CET)
es wird nicht immer so weiter gehen: wenn die LP entschieden ist, würde ich mich dafür einsetzen, den Artikel entsprechend zu "qualifizieren", dass er akzeptabel ist. – Doc TaxonDisk.Wikiliebe?! 21:21, 26. Feb. 2019 (CET)
Dein Engagement in allen Ehren, aber schau nur mal auf die Artikeldisk. Den Artikel neutraler zu fassen wurde schon mehr als einmal versucht. Daran haben sich auch schon andere Admins versucht. Nach einiger Zeit sind die problematischen Angaben dann wieder hineindiffundiert. Und dann schau Dir das ganze Nebengeplänkel an, das hier stattfindet. Meinst du ernsthaft, dass man diese Leute nochmal an einen runden Tisch bekommt oder dass da alle an einem Konsens interessiert sind? Meine Frage war übrigens ernst gemeint. --2A02:908:1E1:BAC0:F94A:96A5:BAD6:821C 21:25, 26. Feb. 2019 (CET)
wenn ich das nicht meinte, würde ich das nicht schreiben. – Doc TaxonDisk.Wikiliebe?! 21:31, 26. Feb. 2019 (CET)
Die Sachlage ist ganz eindeutig: Der Artikel enthält unzweifelhaft rechtswidrige Inhalte. Dasselbe gilt auch für die Diskussionsseite. Zumindest teilweise wurde dabei auch die Grenze zur strafrechtlichen Relevanz überschritten. Genau das hat der abarbeitende Admin missachtet, der nur einen Überarbeitungsbedarf annahm. Betroffen von diesen rechtswidrigen Inhalten war schon die erste Version des Artikels; es hat sich dann in allen weiteren Versionen fortgesetzt. Deshalb muss insgesamt gelöscht werden. Danach kann man ja einen ordentlichen Artikel anlegen. --141.2.31.112 17:27, 4. Mär. 2019 (CET)
Der Artikel ist sicher nicht der beste, aber rechtswidrige Inhalte enthält er nicht. Das wird auch nicht wahrer, wenn man schreit. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 18:05, 4. Mär. 2019 (CET)
Und das kannst Du aufgrund Deiner umfangreichen juristischen Ausbildung und Erfahrung beurteilen? Deine bisherigen (hier und andernorts) rechtlichen Äußerungen sprechen nicht gerade dafür --141.2.31.92 21:16, 4. Mär. 2019 (CET)
Och, du behauptest deine Sichtweise doch auch einfach nur ohne irgendwelche Belege anzuführen. :) Und immer schön die Diskussion anheizen, nicht vergessen! -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 21:32, 4. Mär. 2019 (CET)
Nö, das ist schon recht offensichtlich. Sowohl im Artikel als auch auf der Diskussionsseite finden sich Tatsachenbehauptungen (siehe u.a. die Antragsbegründung), die geeignet sind, die Ehre von Herrn Brixner zu verletzen. Diese sind jedenfalls nicht erwiesen wahr, sodass insbesondere eine Verwirklichung der üblen Nachrede in Betracht kommt (die für eine Verleumdung erforderliche Kenntnis der Unwahrheit wird man den Autoren wohl nicht nachweisen können). Ungeachtet dieser strafrechtlichen Ebene bestehen erhebliche Probleme hinsichtlich des APR, die für Wikipedia vor allem ein erhebliches Haftungsrisiko bieten. Das hat mit Anheizen nichts zu tun; das überlasse ich mal lieber den Soziologen und PoWis --141.2.31.87 21:53, 4. Mär. 2019 (CET)
Eine Frage der Ehre, ernsthaft? Graf Umarov (Diskussion) 11:21, 5. Mär. 2019 (CET)
Neben Deinen inexistenten und herbeiphantasierten Wikipediagesetzen gibt es eben noch das echte Recht. Dort wird die Ehre geschützt, sogar durch das Grundgesetz selbst, und von den Gerichten eingefordert. Das hat Wikipedia schon so manch verlorenen Prozess beschert. --141.2.31.233 07:54, 7. Mär. 2019 (CET)

Textvorschlag[Quelltext bearbeiten]

Hier mein Vorschlag zu einer neutralen und die Persönlichkeitsrechte wahrenden Fassung: Benutzer:Hyperdieter/Brixner. --Hyperdieter (Diskussion) 22:02, 26. Feb. 2019 (CET)
Ich habe mir gerade auch den Schlussbericht des Untersuchungsausschusses in Bezug auf die Erwähnung von Brixner angesehen. Einige der hier im Artikel erhobenen Vorwürfe (Befangenheit, Beeinflussung der Zuteilung, Anruf Finanzamt) tauchen dort auch auf, sie wurden jedoch allesamt verworfen. Wenn also noch mehr Details in den Artikel sollen (ich halte das wie gesagt nicht für angebracht), müsste mindestens erwähnt werden, dass der Untersuchungsausschuss zu dem Ergebnis gekommen ist, diese Vorwürfe seien unzutreffend. (Was nicht heißt, dass da nichts dran gewesen sein kann, aber darüber gibt es eben kein "gesichertes Wissen" und daher gehört das nicht in den Artikel). --Hyperdieter (Diskussion) 22:50, 26. Feb. 2019 (CET)
Ist ja schön, wie eifrig Du Dich an die Arbeit machst. Aber das gehört nun wirklich nicht hierher. Und es dürfte auch nicht wirklich konsensfähig sein, weil es gerade nicht -wie hier beabsichtigt- das Versagen eines CSU-geführten Staates dokumentiert. --2A02:908:1E1:BAC0:35F9:1A57:D4B:FDAD 23:22, 26. Feb. 2019 (CET)
Untersuchungsausschüsse sind sowas von befangen, dass man nicht ernsthaft deren Abschlussberichte als neutrale Quellen werten kann. Insofern muss zwingend angegeben werden was für ein Untersuchungsausschuss es war und wie die Mehrheitsverhältnisse sich darstellten. Auch ein Vorwurf ist zwar nur ein Vorwurf aber dennoch eine ezyklopädische Information. Ich weiß was passiert, wenn man solche Kritik in Unternehemensartikeln untern Tisch fallen lässt. Graf Umarov (Diskussion) 11:38, 27. Feb. 2019 (CET)
Untersuchungsausschüsse sind sowas von befangen, dass man nicht ernsthaft deren Abschlussberichte als neutrale Quellen werten kann. Dazu hätte ich 1. gern eine Begründung (es gibt in dem Schlussbericht Minderheitenvoten, die man im Artikel ja berücksichtigen kann, S. 68 z.B. explizit zu Brixner) und 2. stellt sich die Frage, was dann "eine neutrale Quelle" ist. Gert Lauken (Diskussion) 15:54, 27. Feb. 2019 (CET)
Verstehe ich auch nicht. Natürlich ist ein UA-Bericht eine valide Quellengrundlage. --Label5 (L5) 20:39, 27. Feb. 2019 (CET)
Aber bitte auch die Seitenangaben im UA-Bericht nachreichen (s. Artikeldisk). --Carolin 23:21, 27. Feb. 2019 (CET) Das ist übrigens keine Erbsenzählerei, im Gegenteil, denn die Aussage ist nicht belegt, siehe Artikeldisk. Den Entwurf habe ich nun entsprechend angepasst. --Carolin 19:06, 28. Feb. 2019 (CET)
Ich muss dem Grafen hier absolut Recht geben. Untersuchungsausschüsse sind parlamentarische Instrumente und deshalb stets beeinflusst von parteipolitischen Interessen, Wiederwahlinteressen, Medien und dergleichen. Deren Ergebnisse sind deshalb natürlich nicht unverwertbar, aber eben mit gebotener Vorsicht zu behandeln. Das gilt vor allem wenn im vorliegenden Fall die (unabhängige!) Justiz nicht tätig wurde, obwohl die Staatsanwaltschaft unabhängig von irgendwelchen Strafanzeigen tätig werden kann und muss, wenn sie von einer Straftat Kenntnis erlangt. Dem kommt zumindest eine gewisse Indizwirkung zu. Hauptsächlich sollte auch dieser Artikel aber auf wissenschaftlicher Fachliteratur beruhen, die es –nebenbei bemerkt– zur causa Mollath auch durchaus gibt. Selbst da muss man noch sehr genau hinsehen, weil sich Beteiligte des Verfahrens u.a. auch dieses Mediums bedient haben und dort dann ihre eigene Meinung bekunden. Vor allem aber muss man nochmals betonen, was Hyperdieter schon oben ausgeführt hat: In einen Wikipediaartikel gehört das Ergebnis des Untersuchungsausschusses und vielleicht noch die dissenting opinion. Wikipedia ist keine Datenbank für Einzelanwürfe gegen lebende Personen, die deren mögliches Fehlverhalten umfassend dokumentieren soll oder will. --2A02:908:1E1:BAC0:E9A0:2765:626E:C79F 08:06, 28. Feb. 2019 (CET)

Die LP läuft nun schon seit fast einer Woche, seit mehreren Tagen gab es keine Wortmeldungen mehr. Ich denke, das ist nun zu Genüge ausdiskutiert. Kann ein Admin also bitte diese Farce beenden und die LP schließen? -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 21:13, 3. Mär. 2019 (CET)

+1. Entweder wird endlich der Abarbeitungsfehler benannt oder der Vorgang beendet. Ich würde ja letzteres stark präferieren.--Chief tin cloudIm Zweifel für den Artikel 22:32, 3. Mär. 2019 (CET)
Mir scheint sowieso dass über die LP ein 3M- Verfahren umgangen werden soll, weil sich der ein oder andere dabei nicht das gewünschte Ergebnis erhofft. Es gibt zum Artikel immer noch kein 3M-Verfahren stattdessen wird in einem BNR ein Alternativartikel gebastelt. Sowas ist hochgradig problematisch, intransparent und missachtet Autoren, Behaltensentscheidungen sowie gegebene Befungnisse in LP. Graf Umarov (Diskussion) 22:50, 3. Mär. 2019 (CET)
Das Entwerfen eines Artikels im BNR verstößt wahrscheinlich gegen § 13 Abs. 1 UnterAbs. 2 Ziff. 3 des Umarov'schen Wikipedia-Gesetzes? An dieser Äußerung sieht man sehr gut, wem hier reichlich wenig an der Verbesserung von Artikeln liegt und wer mit Formalismen die Zusammenarbeit stören und offenkundig mit Geätze Konflikte weiter anheizen will. Gerade deshalb wäre hier aber eine Sachentscheidung wirklich wünschenswert. Produktive und sinnvolle Beiträge sind hier wohl nicht mehr zu erwarten. --141.2.31.95 00:12, 4. Mär. 2019 (CET)
Genau und die Sachentscheidung muss lauten: Kein Abarbeitungsfehler erkennbar. Inhaltliches klärt auf der Artikeldiskussionsseite nötigenfalls per WP:3M. Nach LA und LP steht wohl außer Frage, wer hier was anheizen will. Ich will hingegen das Spektakel beendet wissen und verweise auf die üblichen und bewährten Verfahren. Das ist alles und ganz sicher ganz etwas anderes als du hier fabulierst. Graf Umarov (Diskussion) 01:05, 4. Mär. 2019 (CET)
Man sollte hier wirklich zeitnah zum Abschluß kommen. Ein Abarbeitungsfehler liegt nicht vor. Die Entscheidung liegt vollumfänglich im Ermessensspielraum des abarbeitenden Admins. Dies schließt natürlich nicht aus, daß sich bspw. eine Arbeitsgruppe QS-technisch um eine Verbesserung bemüht. Dies sollte dann allerdings auf einer halbgesperrten Seite passieren, damit nicht irgendwelche aggressiven, immer dieselben IP's dort stören können. Den Vorschlag des Kollegen Hyperdieter würde ich gerne noch in Ruhe prüfen. Er scheint mir prima vista ein guter Ansatz. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 00:44, 5. Mär. 2019 (CET)
Wenn an dieser Stelle bereits entschieden werden sollte, würde ich zumindest den deutlichen Hinweis erwarten, dass eine ausufernde Auflistung irgendwo in der Presse auffindbarer (negativer) Details weder im Sinne einer Enzyklopädie, noch mit WP:BIO vereinbar ist. Es gab ja in der Vergangenheit mehrere Ansätze, umstrittene Punkte rauszunehmen, das wurde von interesierter Seite aber immer wieder reinrevertiert. Genau das würde jetzt vermutlich wieder passieren (BTW: Den zeitpunkt zur Entsperrung fand ich jetzt nicht so glücklich gewählt, der EW geht ja auch munter weiter...). 3M kann man natürlich versuchen, aber es gibt hier inzwischen ja auch siebte und achte Meinungen, nur eben keinen Konsens. --Hyperdieter (Diskussion) 03:46, 5. Mär. 2019 (CET)
+1 und das allein schon deshalb, weil dieses ständig wiederkehrende Reinrevertieren mit dann meist folgender völlig unsachlicher und vor allem uninformierter Diskussion auch der Grund ist, weshalb das ständig so eskaliert. Das hat nicht im Geringsten, wie manche das gern darstellen würden, etwas damit zu tun, dass irgendwer partout diesen Artikel getilgt sehen möchten. --Domitius Ulpianus (Diskussion) 09:06, 5. Mär. 2019 (CET)
Ok, und inwiefern wird das Rein- und Rauseditieren besser, wenn der Artikel gelöscht und komplett neu aufgezogen wird? Das passiert doch dann genauso. Insofern verstehe ich noch weniger, wieso ihr den Artikel unbedingt gelöscht haben wollt und was diese LP hier bringen soll. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:09, 5. Mär. 2019 (CET)
Ich fasse das mal als an mich gerichtete Frage auf, weil sie unmittelbar auf meinen Beitrag folgt: Ich will diesen Artikel nicht unbedingt gelöscht haben und habe das so auch nie gefordert. Meine Position war von Anfang an (das kannst Du hier sowie in den vorangegangenen LDs ohne weiteres nachlesen), dass die dortigen nicht in Wikipedia gehörenden, anprangernden und nebenbei bemerkt auch teilweise schlicht falschen Informationen aus dem Artikel dauerhaft entfernt gehören. Nur wenn das nicht geschieht, d.h. der Artikel nicht auf ein akzeptables Niveau gebracht wird und verbleibt, nur dann ist er wegen Richtlinienverstoßes zu löschen. Für die anderen Diskussionsteilnehmer kann ich nicht sprechen, vermute dort aber einen ähnlichen Gedankengang.
Inzwischen ist bei mir aber eine gewisse Resignation eingetreten, weil offenbar eine Verbesserung des Artikels auf ein akzeptables Niveau nicht möglich und vor allem nicht gewünscht ist. Unzählige (durchaus auch als 3M verstehbare) Anläufe von diversen Benutzern, u.a. Administratoren, haben das immer wieder gezeigt. Deshalb haben wir hier seit Jahren einen vor irrelevanter Detailfülle strotzenden, mit unangemessenen und tendenziösen Kommentaren versehenen und -nochmals- fachlich in Teilen schlechterdings falschen Artikel. Wenn dann auf jede Verbesserung ein Editwar und eine elend lange Diskussion folgt -an welchen auch Du schon beteiligt warst-, ist wenig verwunderlich, wenn sich niemand mehr darum kümmern will. Die meisten hier wollen nämlich eigentlich produktiv an einem gemeinsamen Projekt arbeiten. Das gilt zumal, wenn es -wie hier allzu oft- auch gar nicht um Meinungen, sondern zum Teil schlechterdings um Fakten (z.B. die Frage, ob ein Vorsitzender ein Urteil inhaltlich vorgibt, über die wir beide schon einmal aneinander geraten waren) geht. Erst vor diesem Hintergrund wird die Löschung in diesem speziellen Einzelfall wirklich zum probaten Mittel -verbunden mit der Hoffnung, dass jemand einen dann brauchbaren und neutralen Artikel anlegt-, denn besser wird haben keinen Artikel zu Brixner als dauerhaft einen solche Artikel. Nur darum geht es! --Domitius Ulpianus (Diskussion) 15:38, 5. Mär. 2019 (CET)
Ja, das war an dich gerichtet.
Nun ja, dafür, dass du gar nicht die Löschung des Artikels willst, warst du aber ziemlich vehement dabei, die LAs per Edit-War wieder in den Artikel zu revertieren.
Meiner eigentlichen Frage bist du nun aber ausgewichen. Mal angenommen, wir löschen den Artikel und schreiben ihn von Grund auf neu: Wie willst du dann verhindern, dass dann nicht wieder Leute kommen, die von dir beanstandeten Inhalte einfügen und es wieder zum selben Hin und Her kommt wie bisher? - Das funktioniert nicht. Eine Löschung des Artikels verhindert das Problem also nicht. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:50, 5. Mär. 2019 (CET)
Bezüglich der OffTopic-Frage antworte ich Dir auf Deiner BD; das gehört hier nicht her. Meine Hoffnung ist, dass ein von vorn herein neutraler Artikel ohnehin weniger anfällig für die Einfügung solcher Inhalte ist. Derzeit kann man die nämlich per einfachem Revert wieder einfügen, was weit weniger Arbeit bedeutet, als sie neu zu schreiben. Andererseits ist es auch einfacher, solche Einfügungen dann per Revert aus dem Artikel zu halten. Daneben kann man noch über Halbschutz etc. nachdenken. --Domitius Ulpianus (Diskussion) 15:54, 5. Mär. 2019 (CET)
Die Erfahrung zeigt, dass das eben nicht so einfach ist. Wer das unbedingt im Artikel haben möchte, macht sich dann auch die Mühe, das nochmal neu zu schreiben. Und der Konflikt an sich bleibt ja derselbe, nur dass dann eben die Ausgangslage vertauscht ist. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 16:09, 5. Mär. 2019 (CET)
genau und das ständige rauseditieren. Ich bin mir da nicht sicher, ob in der LP überhaupt inhaltlich entscheiden werden kann. Hier geht es einzig und alleine um Abarbeitungsfehler auch wenn der Antrag eigentlich nur ein inhaltliches Problem im Fokus hat. Wir sollten für sowas keinen Präzedenzfall schaffen. Dann haben wir bald jeden Honnypot hier vorstellig. Graf Umarov (Diskussion) 10:10, 5. Mär. 2019 (CET)

i Info: Jetzt wurde auch noch die Artikeldiskussionsseite gesperrt, anstatt man die Stör-IPs, wie bisher, verabschiedet. Also schräger geht es wirklich nicht mehr. Graf Umarov (Diskussion) 11:11, 5. Mär. 2019 (CET)

Ich kann das Anliegen der Antragsteller ein wenig verstehen, nachdem ich mir diese Diskussion und den Artikel dazu durchgelesen habe. Löschung ist aber definitiv der falsche Weg, auch und gerade bei POV-Honeypots. Die Lösung kann nur über die Artikeldiskussion führen und setzt bei beiden Seiten Diskussionsbereitschaft voraus. Inhaltlich würde ich mich frühestens auf der Artikel-Diskussionsseite äußern, sobald hier entschieden wurde. Eine Dritte Meinung einzuleiten halte ich für äußerst empfehlenswert - auch wenn wir uns davon ebenfalls keine Wunder erwarten sollten. Das Thema polarisiert nun mal. --Ganescha (Diskussion) 19:28, 5. Mär. 2019 (CET)

Der Artikel muss gelöscht werden. Es handelt sich, wie schon andere bemerkt haben, um einen reinen Prangerartikel, der der Schmähung einer unliebsamen Persönlichkeit dient und vor allem mit giftigen Anspielungen und bösartigen Unterstellungen arbeitet. M. E. ist die Person Otto Brixner überhaupt nicht relevant. Wenn man sich auf den Standpunkt stellt, dass alle deutsche Richter (bzw. Vorsitzenden eines Spruchkörpers) relevant sind, dann dürfte der Artikel nur die schlichten biografischen Daten, insbesondere zur dienstlichen Laufbahn, enthalten, verbunden mit dem Hinweis, dass er bekannt wurde durch den Vorsitz in dem Verfahren gegen Gustl Mollath. Alles, was das Verfahren gegen Gustl Mollath betrifft, gehört in den dortigen Artikel. Es geht auch nicht darum, vermeintliche Tatsachen zu unterdrücken oder staatliche Fehler zu vertuschen (die entsprechenden Diskutanten mögen einmal Wikipedia:Geh von guten Absichten aus) beherzigen, sondern darum, dass ein solcher peinlicher Prangerartikel letztlich der Seriosität und Glaubwürdigkeit von Wikipedia schadet. Hiermit setzt sich die Behaltensentscheidung des Admin überhaupt nicht auseinander.--Zipfelheiner (Diskussion) 11:49, 7. Mär. 2019 (CET)

Neee, da unterliegst du einem Irrtum. Er ist ja nicht automatisch relevant weil er Richter ist, sondern weil er medial und politisch aufgefallen ist. Und da greift dann die doofe Regel "Relevanz muss aus dem Artikel belegt hervorgehen". Lassen wir alles raus, was ihn relevant macht, würde der Artikel wohl gelöscht werden müssen, dass kann aber nicht im Sinne der Wikipedia, ihrer Autoren und ihrer Leser sein. Es gibt da offensichtlich öffentliches Interesse, was er sich ganz alleine Verdient hat und was, wie du ja weißt, auch gelegentlich dem Schutz der Persönlichkeit generell im Wege steht. Wikipedia ist nicht die Ursache für sein Imageproblem. Und ganz ehrlich, unter uns, es wird für ihn nicht besser, wenn sein Wikipediaartikel weichgespühlt wird. Ich fürchte das bewirkt eher das Gegenteil. Fiktive Schlagzeile: "Der Lange Arm der Brixner-Seilschaft reicht bis nach Wikipedia" du kennst ja die Presse. Gefundenes Fressen für die. Graf Umarov (Diskussion) 13:44, 7. Mär. 2019 (CET)
Ganz sicher besteht ein öffentliches Interesse daran, wann und mit wem Brixner im Gebüsch gelauert hat und was passiert, wenn man bei ihm anruft?! Und was ist mit offenkundig unsinnigen Vorwürfen, die von der sensationslüsternen Presse in die Welt geworfen wurden (wie z.B. der Befangenheit)? Das hier ist immer noch eine Enzyklopädie und kein Pressespiegel. Es geht also nicht um Weichspülen, sondern um seriöse Darstellung von Wissen (und nicht sinnbefreiter Akkumulation von Informationen, wie sie Dir vorzuschweben scheint). --141.2.30.3 14:42, 7. Mär. 2019 (CET)
Von mir aus mag der Artikel behalten werden, im Artikel darf gerne auch stehen, dass Brixner dadurch bekannt wurde, dass er im Fall Gustl Mollath den Vorsitz geführt hat. Das Problem ist nur, dass, solange der Artikel existiert, schlechterdings nicht verhindert werden kann, dass er zur Schmähung und Denunzierung von Brixner missbraucht wird. Lieber keinen Artikel als einen derart schlechten, der nur dem Ansehen von Wikipedia schadet. Die verräterische Wortwahl von Graf Umarov („aufgefallen“ - typischer Polizeijargon für Straftäter, „Imageproblem“, „weichgespült“) erweckt in der Tat Zweifel an der Motivation derjenigen, die den Artikel unbedingt behalten wollen, sich zugleich aber jeder sachgerechten Straffung des Artikels widersetzen.--Zipfelheiner (Diskussion) 14:56, 7. Mär. 2019 (CET)
Aber ihr, die ihr mit der Brechstange versucht, diesen Artikel gelöscht zu bekommen, seid natürlich Heilige. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 17:43, 7. Mär. 2019 (CET)
Also bitte, man muss sich doch nur mal die Diskussion hier und die bisherigen Diskussionen durchlesen: „Wir“ sind nicht diejenigen, die inhaltliche und sachliche Diskussionen ständig mit formalen Argumenten totzuschlagen versuchen. Ganz in diesem Sinne sind auch nicht wir darüber hinweg gegangen, dass im Intro dieser Seite -entgegen entsprechender Behauptungen- nirgends steht, dass etwaige Löschbegründungen hier nicht mehr vorgebracht werden könnten. Wir sind nicht diejenigen, die alle denkbaren und einer sensationslüsternen Presse entstammenden unhaltbaren und unbewiesenen Unterstellungen gegen die im Artikel behandelte Person mit dem fadenscheinigen und ganz klar gegen WP:Bio verstoßenden Argument aufnehmen wollen, wer kleckere (oder eher: wem unterstellt wird, gekleckert zu haben!), müsse sich daran festhalten lassen. Wir sind nicht diejenigen, die die gesamte Bagage an Unterstützern zusammentrommelt, um solche Diskussionen derart in die Länge wachsen zu lassen, dass nachher niemand mehr bereit ist, sich das alles durchzulesen und kaum ein Admin noch in der Lage ist, die sachbezogenen Argumente herauszufiltern. Wir laden die Diskussion nicht mit zusätzlichen Anschuldigungen gegen die offenkundig missliebige Person auf, die der Artikel behandelt. Wir sind auch nicht diejenigen, die eine (in der Presse nie diskutierte) „Brixner-Seilschaft“ postulieren (das nur zum Thema Verschwörungstheorie). Wir sind auch nicht diejenigen, die an der Grenze zu WP:KPA erklären, die anderen stünden nachher „wie ein Depp da“ oder die andere Seite würde versuchen „mich zu diskreditieren“. Wir haben sogar mehrfach Anläufe unternommen, den Artikel zu verbessern, die alle revertiert wurden. Und obwohl dieser Artikel seit Tagen in der Diskussion steht, hat sich nichts, aber auch rein gar nichts an dem Artikel verbessert. Im Gegenteil: Der Versuch einer neutraleren Fassung wurde rückgängig gemacht. Wer arbeitet da bitte mit der Brechstange? --141.2.30.48 19:09, 7. Mär. 2019 (CET)
Dass es (vielleicht nicht Dir persönlich, aber) einigen hier gerade darum geht, dass der Artikel möglichst nicht verbessert wird, erkennt man insbesondere auch an den Reaktionen auf Hyperdieters in seinem BNR angelegten Entwurf für eine neue Fassung des Artikels, der wiederum nur das formale Argument entgegengesetzt wurde, sie sei „hochgradig problematisch, intransparent und missachtet Autoren, Behaltensentscheidungen sowie gegebene Befungnisse in LP“! --141.2.30.61 19:15, 7. Mär. 2019 (CET)
So kommen wir garantiert nicht zu einer Lösung. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 19:35, 7. Mär. 2019 (CET)
Nein, kommen wir auch nicht. Aber ich bezweifele auch sehr ernsthaft Euer (!) Interesse an einer echten Lösung. Jedenfalls war das Brechstangenargument mächtig daneben! --141.2.31.233 19:46, 7. Mär. 2019 (CET)
Wie kommen wir dann zu einer Lösung? Vielleicht einigen wir auf diese Version des Artikel: Benutzer:Hyperdieter/Brixner, die m. E. zwar nicht ideal ist (weil immer noch zu geschwätzig, so ist es kaum erwähnenswert, dass der 2008 in den Ruhestand getretene Brixner nie das 2009 eingeführte Instrument der Verständigung im Strafverfahren nutzte), aber ein guter Kompromiss, da sie neutral und belegt ist und nicht gegen Wikipedia:Artikel über lebende Personen verstößt. Dann wird der Artikel vollgesperrt, und Änderungen müssen nach Konsensfindung auf der Diskussionsseite bei einem Admin beantragt werden, der sie dann einpflegt.--Zipfelheiner (Diskussion) 11:18, 8. Mär. 2019 (CET)
Hier gar nicht! Das ist die Löschprüfung, wo darüber befunden wird, ob der Artikel gelöscht werden muss. Außerdem existierte hier schon eine neutrale, weniger geschwätzige und inhaltlich korrigierte Version des Artikels, die gegenüber dem Vorschlag von Hyperdieter einen noch besseren Ausgangspunkt bieten dürfte. Leider wurden die problematischen Inhalte in der Folge (wie schon so oft) wieder hinein vandaliert. --141.2.30.39 13:01, 8. Mär. 2019 (CET)
Erstens wäre es nett, wenn diese Anheizer-IP sich zukünftig aus der Sache raushalten würde. Und dann wäre dieses Prozedere denke ich am aussichtsreichsten: [39], [40]. Aber dazu müssen halt beide Seiten mal aufeinander zugehen, kompromissbereit sein (es wird nicht funktioinieren, alle von der einen Seite ungeliebten Inhalte herauszustreichen, genausowenig wie es funktionieren wird, alle darin zu behalten) und verbal abrüsten. Und gerade für letzteres ist es absolut nicht förderlich, wenn hier eine IP wild mit um sich keift. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 14:03, 8. Mär. 2019 (CET)
Wir können gern verbal abrüsten, wenn Du mit gutem Beispiel vorangehst („Anheizer-IP“ war da wohl eher ein Fehlstart). Zum Thema kompromissbereitschaft: In beiden genannten Entwürfen wurden gerade nicht alle sog. „ungeliebte Inhalte“ herausgestrichen, sondern nur auf das enzyklopädisch relevante Maß reduziert (d.h. belanglose Details entfernt) und der Rest neutral formuliert worden. An einem solchen Kompromiss besteht Eurerseits aber kein Interesse. Dass rechtswidrige und mit allgemeinen Richtlinien unvereinbare Inhalte aus dem Artikel herausgenommen werden müssen, ist aber indiskutabel. --141.2.30.31 15:21, 8. Mär. 2019 (CET)

Vorschlag zur Abarbeitung[Quelltext bearbeiten]

Mir ist klar, warum hier noch offen ist: Lange Diskussion mit schwieriger Gemengelage, bei der keine Seite völlig unrecht hat. Ich sehe für den entscheidenden Admin drei realistische Handlungsoptionen:

  1. Feststellung, dass die Behalten-Entscheidung nicht zu beanstanden ist.
  2. Behalten-Entscheidung unter Auflage der Überarbeitung mit Vorgabe, was zu ändern ist.
  3. Löschung des Artikels aufgrund inhalticher Mängel und Verschieben in einen BNR zur Überarbeitung; Wiederherstellung nach nochmaliger Prüfung.

Mein POV zu diesen Optionen: 1) Würde vermutlich dazu führen, dass der Artikel im Wesentlichen im jetzigen Zustand verbleibt und jegliche kürzende Überarbeitung per EW wieder reinrevertiert wird, wie im letzten Jahr wiederholt geschehen. 2) IMHO die beste Lösung, aber natürlich kontrovers, weil Admins ja nicht inhaltlich entscheiden sollen. Hier geht es aber um Einhaltung *unserer* Richtlinien, v.a. WP:BIO, da halte ich einen allgemeinen administrativen Hinweis, was geht und was nicht, für zulässig und sinnvoll. Man sollte nicht darauf warten, dass die betroffene Person klagt. 3) Das scharfe Schwert, aber vielleicht nötig, wenn der status quo vermieden werden soll. Wie oben schon erwähnt, dürfte die Relevanz zwar nicht qua Amt, aber per nachträglicher Berichterstattung & Untersuchungsausschuss (knapp) gegeben sein, was aber nicht heißt, dass nicht aus anderen Gründen (temporär) gelöscht werden kann. Wer auch immer es macht (idealerweise auch per 4 Augen) - eine Entscheidung wäre vermutlich jetzt sinnvoll, mit wirklich neuen Argumenten zur Sache rechne ich hier nicht mehr. --Hyperdieter (Diskussion) 14:01, 11. Mär. 2019 (CET)

Mir ist nicht klar, wieso sich einige Leute von einer Löschung versprechen, dass die vermeintlichen inhaltlichen Mängel dann für immer verschwinden. Wer die Informationen, die manche gerne streichen wollen, unbedingt im Artikel behalten will, macht sich dann halt auch bei einem komplett neu geschriebenen Artikel die Mühe, das wieder reinzusetzen. Nach ner Weile sind wir dann wieder am jetzigen Punkt. Gleichzeitg würde man die eine Seite völlig verprellen, wenn man jetzt plötzlich doch noch löscht, was den Konflikt nur noch weiter anheizt.
Die einzige Lösung ist, dass die Löschfraktion zukünftig damit aufhört, mit der Brechstange (großflächiges Entfernen von Inhalten aus dem Artikel, LAs, LPs, VMs, Edit-Wars) versucht, die betreffenden Inhalte zu löschen und die Behalten-Fraktion aufhört, mit der Brechstange alles wieder reinzurevertieren. Wenn man sich darauf einigen konnte, wäre der Gang auf die Diskseite und die 3M das Wahl der Mittel. Und dann wäre eben die gemeinsame(!) Arbeit an einer verbesserten Artikelversion nötig, die letztlich einen Kompromiss darstellen muss (es wird nicht gelingen, alles zu entfernen, was manche gerne entfernt haben möchten - andersherum auch nicht). Gleichzeitig sollte auf beiden Seiten im Ton abgerüstet werden und diese Anheizer-IP sich in Zukunft ganz raushalten. Wenn wir das so machen, dann und nur dann ist eine Lösung möglich. Das wird aber langwierig und mühsam und erfordert von beiden Seiten den Willen, Kompromisse einzugehen.
Und um mich nochmal zu wiederholen: Option 3 würde den Konflikt nur endgültig eskalieren lassen. Es ist keine gute Idee, den Willen der einen Seite durchzudrücken, wenn - wie du ja selbst schreibst - keine Seite völlig unrecht hat. Option 2 wäre außerdem auch nicht hilfreich, weil der betreffende Admin dann seine Kompetenzen stark überdehnen müsste und eben auch der von mir aufgezeigte Lösungsweg dann nicht möglich wäre. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 20:17, 11. Mär. 2019 (CET)
Schon mit dem PA „Anheizer-IP“ setzt Du Dich zu Deiner eigenen Forderung in Widerspruch. Dein sog. „großflächiges Entfernen von Inhalten aus dem Artikel“ ist unumgänglich. Das hier ist keine Frage von Meinungen, Diskussion und Konsens, sondern der Einhaltung der Richtlinien! --2A02:908:1E0:300:F1A2:A1DC:ACE1:2A72 20:26, 11. Mär. 2019 (CET)
Diese IP meinte ich zwar nicht, sie scheint aber ähnlich wenig an einer sinnvollen Lösung interessiert zu sein wie die andere. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 21:17, 11. Mär. 2019 (CET)
@Chaddy: Ich habe (ehrlich) noch nicht verstanden, wie für dich eine "sinnvolle Lösung" aussehen sollte und wie/ob sich diese vom Status quo unterscheiden würde. Vielleicht kannst du das noch einmal kurz erläutern. --Hyperdieter (Diskussion) 10:40, 12. Mär. 2019 (CET)
Hätte ich schon eine fertige Lösung, hätte ich sie natürlich längst zur Diskussion gestellt. Wie ich schon schrieb kann man den Konflikt jedenfalls nur durch einen Kompromiss lösen. Denkbar ist eine Variante des Artikels, in der die Anschuldigungen der Medien in Kurzfassung (also auch nicht jedes Detail) verarbeitet werden, und zwar in einer Formulierung, die deutlich macht, dass es keine bewiesenen Fakten sind. Beispielsweise ließe sich der gesamte Absatz "Prozessführung" vielleicht in etwa so zusammenfassen: "Brixner wurde von verschiedener Seite eine harsche Prozessführung vorgeworfen. Er soll auch in Interviews mit einem barschen Tonfall aufgefallen sein." - So bleibt die eigentlich Information erhalten, geht aber nicht mehr ins Detail. Die Info ganz zu streichen wird aber jedenfalls keinen Konsens finden können. Und so ähnlich kann man dann auch beim Rest des Abschnittes "Vorwürfe gegen Otto Brixner im Zusammenhang mit dem Fall Mollath" verfahren.
Auch der Absatz "Hauptverhandlung gegen Gustl Mollath und Verurteilung" lässt sich sicher kürzen, ohne aber gleich alle Infos zu streichen. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 14:55, 12. Mär. 2019 (CET)
Genau ein solcher Artikelinhalt wurde hiermit abgelehnt. Wenn das konsensfähig wäre, könnte man diese Version wiederherstellen und die Diskussionen beenden. Es macht aber nicht gerade den Eindruck… --2A02:908:1E0:300:C83D:3C55:ADF3:A390 16:31, 12. Mär. 2019 (CET)
Mein Lösungsvorschlag ist ein bisschen komplexer. Vielleicht solltest du ihn dir nochmal durchlesen. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:33, 13. Mär. 2019 (CET)
Nämlich? Ich sehe da keinen Unterschied zu Deinem Vorschlag. Die völlig abwegigen Anschuldigungen sind rausgefallen; die übrigen sind allesamt zusammengefasst weiterhin dargestellt. Was konkret würdest Du anders machen wollen, sodass es am Ende auch noch mit den Richtlinien vereinbar ist. --2A02:908:1E0:300:AD22:8D3D:68AA:9775 16:24, 13. Mär. 2019 (CET)
Mein Vorschlag umfasst zwei Teile: Einen inhaltlichen und einen formalen Teil. Ohne das Formale wird es denke ich nicht funktionieren. Und das Formale setzt (in meinem Vorschlag) eben voraus, dass ein Kompromiss gemeinsam von beiden Seiten ausgearbeitet wird und nicht irgendwer die andere Seite einfach vor vollendete Tatsachen stellt. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 16:36, 13. Mär. 2019 (CET)
Du meinst, dass jede Diskussion über dieses Thema wie schon bisher ausufern soll, bis die auf eine Einhaltung elementarer Grundregeln achtenden Benutzer keine Lust mehr haben und der Artikel gerade doch in der jetzigen Form bestehen bleibt?! Selbst wenn man mal gute Absichten unterstellt: Ein Kompromiss kann nur in einer WP:Bio entsprechenden Form bestehen. Da eine solche Fassung von einigen Interessierten aber gerade unerwünscht ist, ist jegliche Diskussion müßig, weil schon ein möglicher Kompromiss nicht regelkonform sein kann und daher nicht möglich ist. --2A02:908:1E0:300:AD22:8D3D:68AA:9775 17:11, 13. Mär. 2019 (CET)
Von mir aus kann gerne auch diese Version [41] als dauerhaft schreibgeschützte übernommen werden. Allerdings gehört diese ganze Diskussion wohl nicht hierhin, sondern auf die Diskussionsseite des Artikels. Wie wäre es, wenn der Antrag auf Löschprüfung zurückgenommen und die Diskussion auf der Diskussionsseite des Artikels fortgeführt würde? Mir persönlich wäre zwar immer noch eine Löschung des Artikels oder eine radikale Kürzung auf ein paar wenige Sätze am liebsten. Aber diese Position ist ebenso wenig durchsetzbar wie die „Gegenposition“, die darauf hinausläuft, dass der Artikel als „Prangerseite“ missbraucht und jede Kürzung problematischer Stellen als Vandalismus denunziert wird. Kompromissbereitschaft ist gefragt, und zwar bei allen.--Zipfelheiner (Diskussion) 08:32, 13. Mär. 2019 (CET)
@Chaddy: Ich glaube, wir sind da in der Sache gar nicht so weit auseinander, wie es anfänglich den Anschein hatte. Es gäbe aber wohl andere, die hier akutell nicht mitdiskutieren, die jedes Zeile von "in den Büschen hocken" etc. mit Klauen und Zähnen und EW reinrevertieren werden. Deswegen (@Zipfelheiner) halte ich eine Rücknahme der LP nicht für zuielführend. --Hyperdieter (Diskussion) 15:39, 13. Mär. 2019 (CET)
Aber was soll das bringen? Selbst wenn der Artikel gelöscht werden sollte, wird er wiederkommen und dann wird der ganze Streit auch wieder von vorne losgehen. Das bringt doch nichts. Gleichzeitig brüskiert man die eine Seite auch noch durch eine Löschung und heizt damit den Konflikt auch noch an. Viel sinnvoller wäre es doch, wenn man nicht mehr weiter anheizt, sondern das endlich mal vernünftig diskutiert. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 16:36, 13. Mär. 2019 (CET)
Das ist wieder einmal eine bloße Behauptung: Dass das Beibehalten des Artikels in der jetzigen Form diverse seriöse Benutzer brüskieren würde, unterschlägst Du einfach. Dabei würde man auch ein Haftungsrisiko für Wikipedia fortbestehen lassen und einen per se peinlichen Artikel erhalten. Auch dass ein gelöschter Artikel sicher wieder kommt, ist nicht gesagt. Als Wiedergänger wäre er deutlich einfacher zu löschen, falls die Neuanlage wiederum nicht den Richtlinien entsprechen sollte. Wenn ein neuer, ordentlicher Artikel entstehen sollte, würde zumindest dessen Ersteller sicher auch darauf achten, dass nicht wieder die Kotzkrämpe verursachenden Inhalte hineindiffundieren. Derzeit ist das genaue Gegenteil der Fall: Der Ersteller und seine Kumpane revertieren jeden Versuch, den Artikel auf ein richtlinienkonformes Maß zu bringen. Da ist die Löschung doch die deutlich bessere Alternative. --2A02:908:1E0:300:AD22:8D3D:68AA:9775 17:11, 13. Mär. 2019 (CET)
Man kann natürlich auch den Artikel in der jetzigen Form behalten, aber durch Entfernung bzw. Überarbeitung problematischer Stellen verbessern (was ich teilweise schon getan habe). Wenn das nicht gleich reflexartig wieder mit Revertierungen und Vandalismusmeldungen quittiert wird, ist das sicher der bessere Weg.Es besteht noch erheblicher Überarbeitungsbedarf, aber der sollte auf der Diskussionsseite des Artikels erörtert werden. --Zipfelheiner (Diskussion) 12:20, 14. Mär. 2019 (CET)
Argumentierst Du jetzt eigentlich für Löschen oder für Behalten? Das wird bei Deinem Hin und Her nicht so ganz klar. (nicht signierter Beitrag von 141.2.160.25 (Diskussion) 13:09, 14. Mär. 2019 (CET))
Wenn es nur nach mir ginge, würde der Artikel gelöscht. Aber da das wohl nicht durchsetzbar ist und Kompromissbereitschaft gefragt ist, könnte ich auch damit leben, wenn der Artikel bleibt und unter Beachtung von Wikipedia:Artikel über lebende Personen, Wikipedia:Neutraler Standpunkt und Wikipedia:Belege überarbeitet wird.--Zipfelheiner (Diskussion) 16:18, 14. Mär. 2019 (CET)

Jetzt reicht's. Der Artikel muss wegen massiver Verstöße gegen Wikipedia:Artikel über lebende Personen gelöscht werden Diese Bearbeitungen [42] und [43] zeigen endgültig, dass eine qualitative Verbesserung des Artikels, die grundsätzlich Vorrang vor dem Löschen hat, nicht möglich ist. --Zipfelheiner (Diskussion) 10:55, 18. Mär. 2019 (CET)

Elende Hängepartie hier. Damit ist auch keinem geholfen. Ich schlage ein MB vor um "Unneutralität" als Löschgrund zu etablieren. Anscheinend braucht es eine solche Entscheidung um hier entscheiden zu können. Graf Umarov (Diskussion) 10:14, 19. Mär. 2019 (CET)

Auch aus meiner Sicht halte ich das für eine "Gute Idee" - damit wir uns bei Wiki nicht, wie schon so oft geschehen, in "endlosen Hängepartien" verlieren. - Liebe Grüße, die mit einer persönlichen Bitte verbunden ist: - "Bitte geht wieder Besser miteinander um! - "Beschimpfungen" führen zu nichts und entsprechen nicht einem sachlichen Umgang miteinander, der auch die Basis für eine "Problemlösung" sein kann; und selbst wenn nicht, es fühlen sich bei Wiki alle "etwas besser"! - --Lupus in Saxonia (Diskussion) 11:26, 19. Mär. 2019 (CET)
Grundsätzlich geht natürlich Verbessern vor Löschen. Im vorliegenden Fall verhindern nur leider einige Benutzer notwendige Verbesserungen, sodass nur die Löschung bleibt. Übrigens weniger wegen mangelnder Neutralität (das auch), sondern wegen massiver und nicht zu beseitigender Verstöße gegen Wikipedia:Artikel über lebende Personen.--Zipfelheiner (Diskussion) 11:47, 19. Mär. 2019 (CET)
Die Möglichkeit zur Verbesserung gibt es immer. Man muß nur eine Redaktion von Autoren zusammenstellen, die sich darum kümmern, ohne Beteiligung von einseitigen Interessensvertretern. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 11:56, 19. Mär. 2019 (CET)
Wenn jeder Verbesserungsversuch umgehend mit Revertierungen und Vandalismusmeldungen quittiert wird, gibt man irgendwann entnervt auf - zum Schaden der Wikipedia, aber zum Nutzen der eigenen Gesundheit.--Zipfelheiner (Diskussion) 12:04, 19. Mär. 2019 (CET)
Wenn du einfach mal auf eigene Faust Streichungen am Artikel vornimmst ist es doch klar, dass das wieder zurückgesetzt wird... Das sind dieselben unnötigen Eskalierungen, die den Konflikt die ganze Zeit schon am köcheln halten. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:05, 19. Mär. 2019 (CET)
Ich gebe Dir, Brodkey, in der Sache grundsätzlich Recht. Das Problem bei „Man“ ist nur leider, dass er sehr sehr viel tun kann und es nachher dann meist doch nicht tut. Da ist die Möglichkeit noch nicht einmal eingerechnet, dass er über völlig überflüssige Diskussionen die Lust verlieren kann, etwa Streitigkeiten um die Frage, ob der Vorsitzende einer Kammer deren Urteil allein verantwortet. Richtiger Weise müsste Dein Satz also lauten: „Die Möglichkeit zur Verbesserung bestünde immer. Man müsste nur eine Redaktion von Autoren zusammenstellen, die sich darum kümmern, ohne Beteiligung von einseitigen Interessensvertretern“. Es bleibt die Frage: Wer macht's? Oben hat sich ein solcher potenzieller Man bereits dazu bereit erklärt. Ich persönlich fände gar nicht so verkehrt, wenn wer diese LP abarbeitet, die Verantwortung über das von Dir skizzierte Arbeitsprogramm übernehmen würde. Damit kämen wir in dieser Sache vielleicht endlich einmal vom Fleck. --Domitius Ulpianus (Diskussion) 12:13, 19. Mär. 2019 (CET)
Wie u.a. Doc Taxon, Graf Umarow und Brodkey65. Mängel sind vorhanden, aber begründen allenfalls QS und nicht LA, daher pro Bestätigung der Behaltensentscheidung. fg AgathenonHDSG.png 14:34, 19. Mär. 2019 (CET)
Das Problem ist nur, dass einige Benutzer die Verbesserung des Artikels verhindern.--Zipfelheiner (Diskussion) 14:42, 19. Mär. 2019 (CET)
Falsch, es ist viel schlimmer. Unterschiedliche Benutzer haben unterschiedliche Vorstellungen davon was "Verbesserung" bedeutet. Graf Umarov (Diskussion) 16:05, 19. Mär. 2019 (CET)
Wie wäre es mit der Einhaltung der Wikipedia-Regeln? Mir will es immer noch nicht in Kopf, dass es sich mit Wikipedia:Artikel über lebende Personen vereinbaren lassen soll, in den Artikel solche läppischen Details einzufügen wie dass Brixner im Jahr 2006 (!) einen Schnellhefter mit 106 Seiten Inhalt nicht gelesen hat oder dass er im selben Jahr auf dem Gerichtsflur den ihm bekannten Ehemann einer Zeugin begrüßt hat. --Zipfelheiner (Diskussion) 16:13, 19. Mär. 2019 (CET)
Vielleicht, weil er als von uns bezahlter Richter einen Schnellhefter mit 106 Seiten zu lesen hat und, wenn er mit einem Zeugen befreundet ist, den Fall abzugeben hat. Darum. Beides hat er nicht getan und mit seinem Fehlurteil mindestens ein Leben ruiniert. Das sind keine läppischen Details. Zweimot (Diskussion) 19:40, 19. Mär. 2019 (CET)
So ist es. Zum Thema über Biographien über lebende Personen sei gesagt, das vor vielen Jahren Klaus Zumwinkel vielleicht nur eine einzige Million Euro vergessen hat und dieses „Versehen“ ist auch in seinem Artikel zu lesen. --Hans Haase (有问题吗) 19:54, 19. Mär. 2019 (CET)
Und was hat das mit Brixner zu tun? Der ist weder prominent, noch wegen irgendwas auch nur angeklagt, geschweige denn verurteilt worden. Und ich lese in dem Zumwinkel-Artikel auch nichts, dass er im Rahmen der Spitzelaffäre irgendwo im Gebüsch gelauert hätte und ob er jemanden bei einer Hauptversammlung ins Wort gefallen ist. (Das mit dem Schnellhefter und dem Befangenheitsverdacht sollte IMHO allerdings in der Tat (kurz) in den Brixner-Artikel, da auch Thema in Untersuchungsausschuss, allerdings gehört eben auch dessen Ergebnis (kein Fehlverhalten festzustellen) erwähnt. --Hyperdieter (Diskussion) 21:07, 19. Mär. 2019 (CET)

Wie wäre es, wenn man diese ganze Sache einfach vertrauensvoll in die Hände der Fachleute der zuständigen Redaktion legt, anstatt sich hier weiter aufgrund teilweise gefährlichen Halbwissens und persönlich-politischer Meinungen zu zerfleischen??? --91.67.28.17 21:00, 19. Mär. 2019 (CET)

Nach Lektüre der kompletten Diskussion stimme ich ungefähr allen Mitdiskutierenden darin zu, dass die Entscheidung überfällig ist und jeder weitere Tag mit offener LP nicht gut tut. Ich habe keinen Grund erkennen können, weshalb die Admin-Entscheidung fehlerhaft gewesen sein soll. Es kann keine Option sein, einen Artikel deswegen zu löschen, weil die dran mitwirkenden Autoren zu verkeilt ineinander sind. Darauf liefe es aber hinaus, wenn ich Option 3 von Hyperdieter (14:01, 11. Mär. 2019) zöge. Löschung ist kein Instrument, das hier etwas strukturell ändert. Inhaltliche Vorgaben jenseits unserer Regeln kann ein Admin in einer LP auch nicht machen, jenseits eng begrenzter Ausnahmen (Option 2 fällt also auch flach). Der eigentlich gute Ansatz, dass sich nun ein beiderseits akzeptierter Moderator um den Artikel kümmern möge, kann nicht dazu führen, dass das dem abarbeitenden Admin aufs Auge gedrückt wird (sonst haben wir bald keine mehr). Neben einer klar formulierten 3M wäre der gute alte Vermittlungsausschuss ein möglicher Weg? Ohne tragende Begründung aber, weshalb unrettbare Qualitätsmängel oder prinzipiell-inhärente Regelverstöße einen akzeptablen Artikel zu Herrn Brixner unmöglich macht, ist an der Entscheidung von Hic et nunc nichts zu revidieren. Kein Einstein (Diskussion) 21:34, 19. Mär. 2019 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Filzstift ✏️ 07:53, 20. Mär. 2019 (CET)

7. März 2019[Quelltext bearbeiten]

Ems TV[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Ems TV(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Grund für den Löschantrag des Eintrages von Ems TV war unter anderem eine mangelnde Relevanz. Meiner Meinung nach ist ein TV Sender im Kabelfernsehen, der über 100.000 Menschen erreicht, ein sehr wichtiges Medium und somit relevant genug um in der Wikipedia erwähnt zu werden. Darüberhinaus ist der Sender besonders mit seinen Abonnenten auf Facebook im Internet eines der wichtigsten Medien seiner Region geworden. Mit 50.000 Abonnenten ist Ems TV der regionale Nachrichtendienstleister mit der größten Reichweite im westlichen Niedersachsen. Das Argument, dass es vorher bereits einen Artikel über den Sender gegeben haben soll, lasse ich auch nicht gelten. Diesen Artikel gibt es offensichtlich nicht mehr und bei dem Sender hat sich einiges geändert, Indiz dafür ist alleine die Namensänderung. Mit den Grafschafter Nachrichten und der NOZ (die im übrigen beide einen Eintrag besitzen) sind zwei regional und im Falle der NOZ auch überregional bekannte Zeitungshäuser Teil der Geschichte des Senders. Dazu ist der Landkreis Emsland Gesellschafter und Förderer von Ems TV. Der Fernsehsender wächst immer weiter und das öffentliche Interesse nimmt immer weiter zu. Somit hat der Eintrag von Ems TV definitiv seine Daseinsberechtigung in der Wikipedia. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Qualitätssicherung/6._März_2019#Ems_TV --Mb429 (Diskussion) 22:37, 7. Mär. 2019 (CET)

Service: LD. Der abarbeitende Admin Benutzer:Filzstift wurde nicht angesprochen. Ich habe nur den Wiedergänger gelöscht.--Karsten11 (Diskussion) 22:39, 7. Mär. 2019 (CET)
Wenn man den Artikel von 2012 mit dem von diesem Jahr vergleicht: Der neue ist etwas ausführlicher, doch bezüglich Relevanz sehe ich keinen Unterschied (d.h. der Sender konnte sein Einzugsgebiet nicht verbreiten). Dass der Fernsehsender "immer weiter wächst" und das "Interesse immer weiter" zunimmt, wäre zu belegen (gerade bei linearem Fernsehen). Bleibt noch die Definition "überregional in Kabelnetze" aus WP:RK#Wikipedia:Relevanzkriterien#Hörfunk_und_Fernsehen. Gemäss Eigenaussagen im Landkreis Emsland und im Landkreis Grafschaft Bentheim bei Kabel Deutschland [44]. Ob das überregional ist, müssen andere entscheiden. --Filzstift ✏️ 23:02, 7. Mär. 2019 (CET)
Die Förderung durch den Landkreis sorgt lediglich dafür, dass überhaupt Lokalrundfunk möglich ist, wie z.B. durch die Weiterbildungsagebote der BLM in Bayern oder die projektbezogene Förderung redaktioneller Angebote in NRW (war zumindest früher so, keine Ahnung wie es heute ist) und die Infrastruktur wird in den meisten Bundesländern auch noch gefördert, besonders in Österreich aufgrund schwieriger topografischer Verhältnisse. Ich hab hier in der Wikipedia mitbekommen, wie in Sachsen ein Regionalsender nach dem anderen pleite gegangen ist, nachdem die SLM die Förderbudgets komplett gestrichen hat. Öffentliche Förderung macht Lokalfunk überhaupt erst möglich, mit enzyklopädischer Relevanz hat das aber nichts zu tun. Dass hier der Landkreis einspringt, weil die NLM außer DAB+ und DVB2 wenig oder fast gar nichts fördert, ändert also an der Relevanz nichts, sonst müssten zumindest fast alle lokalen privaten Fernsehsender automatisch relevant sein, denn Fernsehen ist teuer und ohne Förderung läuft in Deutschland und Österreich fast nichts. --H7 (Mid am Nämbercher redn!) 17:17, 8. Mär. 2019 (CET)

8. März 2019[Quelltext bearbeiten]

Metin Kayar[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Metin Kayar(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Wir möchten den Artikel Metin Kayar wieder reaktivieren. In den letzten Jahren sind Weltmeisterschaftstitel in der WKU hinzugekommen, sodass die Kriterien für eine Erwähnung wieder erfüllt sind. Die Homepage von Metin Kayar kann hierzu gerne geprüft werden unter folgendem Link:

Success of Metin Kayar Dort sind auch die WKU Diplome ersichtlich.

Danke für die Stellungnahme.

--Marxer001 (Diskussion) 23:03, 8. Mär. 2019 (CET)Marxer001

1. Vielleicht verstehe ich es auch nur nicht, aber warum ist sie dann nicht auf World Kickboxing and Karate Union#WKU-Weltmeister aufgeführt? 2. Ist diese "WKU" irgendwie von Relevanz? Der völlig beleglose Artikel zur WKU hat auch keinen englischsprachigen WP-Artikel. Ist also dieser Weltmeistertitel also irgendwie von Bedeutung? --Filzstift ✏️ 13:10, 9. Mär. 2019 (CET)

Es werden relevante Weltmeistertitel gefordert und diese liegen bei Metin Kayar vor. Wir sind nicht verantwortlich, was die WKU abdruckt. Sie haben nie alle ihre Weltmeistertitel auf ihrer Seite erwähnt. Wir sind nicht interessiert daran, die WKU Seite zu vervollständigen. Die Diplome zu den Weltmeistertiteln sind auf der Homepage von Metin Kayar abgebildet und es besteht nicht der geringste Zweifel, dass die WKU eine relevante Organisation ist. Warum hätte sie sonst einen Wikipedia Eintrag?

--Marxer001 (Diskussion) 12:13, 10. Mär. 2019 (CET)Marxer001

Nachtrag: Der Präsident der WKU Klaus Nonnemacher ist ebenfalls auf Wikipedia als Persönlichkeit eingetragen, so wie auch Toni Dietl, welcher seit 2012 Welt-Präsident für den Bereich Karate in der WKU (World Kickboxing and Karate Union) ist. Michael Smolik hat ebenfalls eine eigene Wikipedia Seite als mehrfacher Amateurweltmeister und amtierender Profiweltmeister im Kickboxen im Weltverband der WKU. Wie im Zeitungsartikel vom 31.12.2018 erwähnt, hat Toni Dietl die Weltmeisterdiplome an Metin Kayar überreicht. Wir bitten diesen Artikel zu prüfen, welcher auf der Homepage von Metin Kayar zur Verfügung steht: http://www.metin-kayar.com/presse.php

--Marxer001 (Diskussion) 13:02, 10. Mär. 2019 (CET)Marxer001

Metin Kayar ist nicht Präsident der WKU, vergleichbar wäre er mit Michael Smolik, dessen Erfolge aber ganz andere öffentliche Wahrnehmung haben (u.a. ran.de). Kayars Weltmeistertitel taucht nicht einmal in der Ergebnisliste zur WKU World Championship 2018 auf, obwohl die auf seiner Homepage genannten Disziplinen aufgeführt werden. Mich wundert, dass sich praktisch keine unabhängigen Belege für den Weltmeisterschaftstitel finden lassen. Selbst der Artikel im Volksblatt zwingt mir nicht den Eindruck auf, dass die Informationen unabhängig geprüft wurden.
Laut Homepage ist Metin Kayar "HANSHI - 10TH DAN", laut Wikidata ist er erst 28 Jahre alt, was den Mindestanforderungen für den 10. Dan nach Ehrentitel_im_Budō#Hanshi nicht genügt. Ich gehe davon aus, dass es sich um einen mehr oder weniger selbst verliehenen Titel (als Gründer seiner Schule) handelt. Wenn dieser 10. Dan tatsächlich von einem der großen Verbände verliehen oder zumindest anerkannt ist, dann wäre er ziemlich sicher als "Hauptvertreter einer relevanten Kampfkunst" relevant. Dazu braucht es aber bessere Belege, als die eigene Homepage oder den eigenen Verband.
--Daniel Höpfl (Diskussion) 12:32, 12. Mär. 2019 (CET)

13. März 2019[Quelltext bearbeiten]

Joe Hatchiban[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Joe Hatchiban(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Ich würde gerne das Lemma entsperrt bekommen, um einen neuen Artikel anlegen zu können. Relevanz dürfte hinreichend belegt sein. [45] - Zeitungsartikel, Fernsehberichte, tausende Zuschauer allwöchentlich auf der Freilichtbühne im Mauerpark. --Haster2 (Diskussion) 08:01, 13. Mär. 2019 (CET)

Er ist in Nachschlagewerken und Fremdenführern aufgeführt. Unter anderem in 111 Berliner, die man kennen sollte: [46]. Haster2 (Diskussion) 09:04, 13. Mär. 2019 (CET)

111 Berliner, die man kennen sollte. 65 Joe Hatchiban.; Decongestion: Seven Steps for Mayors and Other City Leaders to Cut Traffic...; Lonely Planet Reiseführer Berlin; Kurztrip Berlin; Unnützes Wissen Berlin: 711 erstaunliche Fakten Haster2 (Diskussion) 09:11, 13. Mär. 2019 (CET)

Hier falsch. Gehe nach Wikipedia:Entsperrwünsche --91.13.115.76 10:47, 13. Mär. 2019 (CET)
Nö, hier und nur hier richtig, da nach LD(!) administrativ gelöscht und aufgrund von Wiedergängerei Lemma gesperrt. Sperrender Admin wurde auch angesprochen und sagte, dass die LD zu bemühen sei. Haster2 (Diskussion) 10:58, 13. Mär. 2019 (CET)
Na dann. "...und sagte, dass die LD zu bemühen sei..." Soso, hat er das gesagt? Dann schreibe doch den Artikel in deinem BNR und frage dann hier nach. Anders war das früher nie. Wenn Du es alleine nur entsperrt haben willst (ohne Artikelvorschlag), dann ist aber (ich wiederhole mich) die WP:Entsperrwünsche zuständig. --91.13.115.76 11:25, 13. Mär. 2019 (CET)
Hier richtig. Ich habe dir den Artikel in deinem BNR wiederhergestellt: Benutzer:Haster2/Joe Hatchiban. Bitte nach Ausbau wieder hier vorstellig werden (beachte dabei, dass die Argumente der LD vom 6. August 2012 entkräftet sein müssen). --Filzstift ✏️ 11:25, 13. Mär. 2019 (CET)
OK, ich habe den Artikel im BNR soweit bearbeitet, dass er eingesetzt werden kann. Die mediale Präsens seit mittlerweile zehn Jahren wird deutlich, er ist schon im Deutschlandfunk zur Person beschrieben worden, wird im Nachschlagewerk mit den 111 Berlinern aufgeführt. Die Relevanz ist für mich eigentlich zweifelsfrei. Der Löschentscheid stammt seinerzeit von 2012, ist also auch schon bald sieben Jahre alt.Haster2 (Diskussion) 13:36, 13. Mär. 2019 (CET)

Also der Artikel ist "fertig". Haster2 (Diskussion) 18:25, 13. Mär. 2019 (CET)

Ich finde den Artikel immer noch fragwürdig. Details wie Veranstaltungszeiten gehören eher wenig in den Artikel, andere/frühere jobs wie Boxer oder Fahrradkurier sind auch nicht wirklich relevant bzw. wären maximal bei einer wirklich prominenten Person relevant. Das einzige, was auf Relevanz hinweist ist der letzte Satz, und der ist zumindest ohne genauere Aussagen und ohne die Quellen vorliegen zu haben sehr dürftig. Würde man den Artikel auf das wesentliche kürzen, bleibt nicht viel mehr übrig, als der eine Satz in Mauerpark#Kultur. -- Jonathan 09:56, 14. Mär. 2019 (CET)
Ich finde sehr wohl, dass dies Sachen in den Artikel gehören. Deswegen habe ich das auch geschrieben. Das sind die Informationen, die die angegebenen Quellen für erwähnenswert hielten. Und was heißt auf Relevanz hinweist? Die überdauernde mediale Präsens ist dargestellt und der ist in einem Nachschlagewerk beschrieben. Vor allem damit ist die Relevanz zweifelsfrei belegt. Denn nicht wir haben zu entscheiden, ob jener wichtig genug ist, hier genannt zu werden. Das hat die Autorin des Werkes getan, die ihn darin aufgenommen hat. Wir haben das so hinzunehmen und zu übernehmen. Haster2 (Diskussion) 10:03, 14. Mär. 2019 (CET)
Und "wirklich prominenten Person"? Das ist POV. Haster2 (Diskussion) 10:35, 14. Mär. 2019 (CET)
Es kann gut sein, dass Joe Hatchiban relevant ist. Was ich sagen will, ist dass das aus dem Artikelentwurf (immer noch) nicht hervorgeht. Vor allem unter dem Abschnitt "Leben und Wirken" würde man eigentlich gerne erfahren, was er denn (relevantes) gemacht hat, aber man erfährt nur, dass er früher mal Boxer und Koch und Fahrradkurier war. Alles natürlich überhaupt nicht relevanzstiftend. Die Relevanz sollte auch klar werden, ohne Einzelnachweise und Literatur zu studieren. Ich habe auch eher das Gefühl, das ein Artikel über "Bearpit-Karaoke" erfolgsversprechender ist, als über die Person. Aber das ist auch nur meien unmaßgebliche Meinung und war auch nur als Hinweis gedacht, die LP ist eigentlich auch nicht der richige Ort für solche Diskussionen. -- Jonathan 10:58, 14. Mär. 2019 (CET)
Du, das ist hier keine LD. Und die Relevanz ist dargestellt. S.o. Ob Du dir dieses oder jenes wünscht, ist nicht maßgeblich. Die Abhandlung im Nachschlagewerk ist das relevanzstiftende. Ob er Amateurboxer war oder Weltraumfahrer ist dafür wumpe. Er hat das Relevanzstiftende gemacht, was ihn in das Buch (und in die Zeitungen, ins Fernsehen usw.) gebracht hat. Und das ist darzustellen (und passiert). Ob dir das gefällt oder nicht, ist noch immer POV. Haster2 (Diskussion) 11:17, 14. Mär. 2019 (CET)

MikroTik[Quelltext bearbeiten]

Bitte „MikroTik(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Hallo ich habe den Artikel zum Unternehmen MikroTik noch einmal leicht überarbeitet. Erfüllt der Artikel in der jetzigen Form die Relevanzkriterien oder fehlt noch etwas? Viele liebe Grüße --Wikipedian1234567 (Diskussion) 18:56, 13. Mär. 2019 (CET)

Kannst Du die Liste der Funktionen noch in einen etwas ausführlicheren Text umschreiben, damit auch Laien zumindest eine Ahnung bekommen, was die Dinger so können? Auch das mit "x86 Plattformen" könnte nch etwas allgemeinverständlicher sein. Interessant wäre auch, in welchem Segment das Unternehmen technisch besonders stark ist und wodurch? Wie ist das Unternehmen wirtschaftlich im Markt vertreten? Haben sie eine besondere Produkt- oder Vertriebsstrategie? Ist die Sicherheitslücke inzwischen geschlossen? Gibt es schon Freifunk-FW für die Geräte? Gruss, --Markus (Diskussion) 08:19, 14. Mär. 2019 (CET)
Hallo Markus Bärlocher, danke für deine Rückmeldung. Ich werde mal versuchen übers Wochenende deine Anregungen einzubauen. Viele liebe Grüße --Wikipedian1234567 (Diskussion) 20:44, 14. Mär. 2019 (CET)

14. März 2019[Quelltext bearbeiten]

Gina Valentina[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Gina Valentina(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Zahlreiche Nominierungen (29 (!) an der Zahl für AVN- und XBIZ Award) in vielen verschiedenen Kategoriern und Genres, was durchaus auf Relevanz hindeutet. Dazu hohe Zahl an mit ihr produzierten Filmen (439 [47] ; vgl. hierzu Elsa Jean, die ebenfalls wie Gina Valentina seit 2015 aktiv ist, hat 433 [48]). Zudem nicht nur Penthouse Pet of the Month August 2017, sondern auch Penthouse Pet ot the Year 2018 (!) [49] [50]. Damit sehe ich das Kriterium Besondere Bekanntheit innerhalb der Pornobranche erfüllt. Zudem hat Valentina noch etliche auffällige Tatoos, was eine weitere Besonderheit darstellt.

  • Link zur Löschdiskussion: [51]


Erreicht eine Person die formalen Kriterien, hier WP:RK#Porno, nicht, so ist die allgemeine Relevanz darzustellen. Die Übung diesbezüglich ist bekannt: Darstellung der Aussenwahrnehmung an Hand valider Sekundärquellen gemäss WP:BLG. Deine Argumente sind in diesem Lichte gesehen nicht überzeugend. Das von dir erwähnte Merkmal ("auffällige Tatoos, was eine weitere Besonderheit darstellt.") beispielsweise ist unbelegt. Andere Belege sind eher selbstreferentiell (Interviews, Awards). Und ich bin nicht unbedingt der Meinung, dass beispielsweise elitebabes.com Beleg im Sinne von WP:BLG ist. Da helfen Nominierungen nicht. Enzyklopädie geht anders. Demzufolge kein Abarbeitungsfehler. --Filzstift ✏️ 14:48, 14. Mär. 2019 (CET)
Von Abarbeitungsfehler redet hier auch keiner, es geht nur darum, dass man über die Relevanz dieser Dame durchaus geteilter Meinung sein kann. Aber die Löschprüfung ist ja dazu da, um eine Löschung nochmals zu überprüfen. Und in der Löschdiskussion wurden nicht alle Argumente genannt, Penthouse Pet ot the Year 2018 wurde etwa nicht genannt.--Mondflieger (Diskussion) 14:55, 14. Mär. 2019 (CET)
LP ist für Abarbeitungsfehler da. Nicht für "geteilter Meinung" sein. Ein administrativer Entscheid ist endgültig. Das muss nicht allen passen (auch anderen Administratoren nicht). Eine Revision ist idR nur möglich wenn dem abarbeitenden Admin ein Fehler nachgewiesen werden kann. Hier sehe ich nicht, dass du ihm einen Fehler nachweist. Hier ist eben nicht die Löschdiskussion 2.0. Neue Argumente werden berücksichtigt, allerdings müsste das schon ein gewichtiges sein. --Filzstift ✏️ 14:57, 14. Mär. 2019 (CET)
Dass in der LD nicht alle Argumente genannt wurden kann man dem abarbeitenden Admin nicht zum Vorwurf machen. Btw eigentlich sollten solche Dinge in den Artikel geschrieben werden damit dort die Relevanz ersichtlich ist. --Mehgot (Diskussion) 15:04, 14. Mär. 2019 (CET)
Eben. Das steht oben in der Beschreibung: "Wenn du den Eindruck hast, dass ein Admin falsch über einen Löschantrag entschieden hat oder in der Löschdiskussion nicht alle Argumente genannt wurden, sprich den Admin bitte zunächst auf seiner Diskussionsseite [...] an, erkundige dich nach den Gründen und versuche die Angelegenheit direkt zu klären." Gripweed hat mich danach dann hierher verwiesen. Insofern habe ich doch alles richtig gemacht.--Mondflieger (Diskussion) 15:18, 14. Mär. 2019 (CET)
Penthouse Pet of the Year ist eine durchaus angesehene Auszeichnung und m.E. relevanzstiftend (und auch ein "gewichtiges Argument"). Mediale Bekanntheit dadurch durchaus gegeben (Auszeichnung eines renommierten Branchenmagazins). Zudem Trophy Girl bei den AVN Awards 2017, was ebenfalls für eine besondere Bekanntheit in der Pornoszene spricht. Leider habe ich das erst nach der Löschung herausgefunden, sonst hätte ich das natürlich in der Löschdiskussion geschrieben.--Mondflieger (Diskussion) 21:51, 14. Mär. 2019 (CET)

The_Next_Generation_of_Genealogy_Sitebuilding (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „The_Next_Generation_of_Genealogy_Sitebuilding(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
The_Next_Generation_of_Genealogy_Sitebuilding#cite_ref-1 Da gibt es keine "Löschdiskussion. Ich habe NUR meinen erstellten Text, in abgewandelter und fürs Wikipedia angepasst als Seite erstellt. Man sieht es auch an der GenWiki-Seite (http://wiki-de.genealogy.net/w/index.php?title=TNG) und unter "Versionen/Autoren" das ich den Text und die GenWiki-Seite und ihren Content erstellt habe. --ojaybs 17:56, 14. Mär. 2019 (CET)

Dreierlei Dinge:

  • Relevanz: Die Relevanz sollte abgeklärt sein. Hast du auf WP:RCHK schon eine Abklärung gemacht?
  • Inhalt: Das ist so kein enzyklopädischer Artikel. Müsste in wesentlichen Teilen gemäss WP:ART neu geschrieben werden.
  • Lizenz/URV: Wenn Relevanzcheck positiv ist: Bitte formell eine Einverständniserklärung für Textfreigaben dem Support-Team abschicken (dort näher beschrieben).

--Filzstift ✏️ 11:18, 18. Mär. 2019 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Filzstift ✏️ 11:18, 18. Mär. 2019 (CET)

Bernd-Michael Land[Quelltext bearbeiten]

Vorgeschichte:

@Janneman, Nolispanmo: Mit Bitte um Beachtung.

Bitte „Bernd-Michael Land(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Künstler hat neben Jean-Michel Jarre und Johannes Schmoelling im Jahr 2018 zum wiederholten Male beim Schallwelle Musikpreis des Genres elektronische Musik teilgenommen und zwei Mal den 3. Platz belegt (Künstler 2018 National / International sowie Album 2018 National / International). Er fällt aus meiner Sicht unter Punkt 6 der Relevanzkriterien für Musiker und Komponisten (erfolgreiche Teilnehmer an einem landesweit ausgeschriebenen und als relevant geltenden Wettbewerb). Zudem gibt es im Soundcheck (Magazin) 06/2015 (Seite 34 bis 37) und 07/2015 (Seite 30 bis 33) jeweils einen vierseitigen Artikel, er erfüllt somit Punkt 5 der Relevanzkriterien (in hervorgehobener Weise (personenbezogene Artikel) in der anerkannten Fachpresse besprochen werden).

Danke für Prüfung, Conny 18:46, 14. Mär. 2019 (CET).

Ich habe schon vor der letzten Löschung mein Unverständnis kund getan. Nach meiner Ansicht gibt es einige Kriterien, die einen Eintrag von Herrn Land rechtfertigen. Es ist mir unverständlich wie offensichtliche Neider oder sogar Hater die Löschung eines Eintrages veranlassen können. (nicht signierter Beitrag von Paul Mueck (Diskussion | Beiträge)) Conny 08:15, 15. Mär. 2019 (CET).

Du müsstest formale Abarbeitungsfehler (nicht andere Einschätzungen, die Du unverständlich findest) erwähnen, hier wird keine neue Argumentation der Relevanz als solches durchdiskutiert werden. --131.169.89.168 09:22, 15. Mär. 2019 (CET)
"hier wird keine neue Argumentation der Relevanz als solches durchdiskutiert werden." Doch, wenn sich neue Punkte für Relevanz ergeben, sind sie hier vorzutragen. So kann jemand zum Zeitpunkt irgendwann relevant sein, der es zum Zeitpunkt wann auch immer nicht war. Ganz ohne "Abarbeitungsfehler" zum Zeitpunkt wann auch immer. Haster2 (Diskussion) 09:29, 15. Mär. 2019 (CET)
Okay, insoweit hast Du recht. Aber eine Relevanzänderung wurde nicht vorgetragen, sondern lediglich Unverständnis über die Entscheidung. --131.169.89.168 10:02, 15. Mär. 2019 (CET)

Es gab für die Löschung schon keinen Grund. Neuigkeiten gibt es in der Hinsicht, daß er schon wieder bei der "Schallwelle" Verleihung gewonnen hat.

Die LD von 2018 zeigt, dass die Löschung völlig berechtigt erfolgte und ein Abarbeitungsfehler nicht vorlag. Es könnte also nur um neues Relevanzmerkmal gehen (wobei im September 2018 die Preisverleihung 2018 ja wohl schon vorbei war, sie fand im Februar 2018 statt, insofern ist nicht klar, ob der Preis schon im Artikel enthalten war?) Ob der Schallwelle-Preis (der selbst von sich sagt, dass es sich eher um eine NIsche handelt und bei dem die Jury nach Eigenaussagen eher aus "Fans" besteht (einige Preise werden z.T. aus Jury und Hörer-Abstimmung) (Zitat von der Website: "Hierbei werden einige Kategorien ausschließlich durch die Fachjury der Schallwelle, bestehend aus „Hardcore EM-Fans“, die viele, oder z.T. auch alle Konzerte besuchen, langjährige Beobachter der Szene sind und auch absolute EM-Hörer mit sehr umfangreichen Kenntnissen und mit Geschmack von verschiedensten EM-Spielarten, in einer nicht-öffentlichen Abstimmung bestimmt.") relevant ist - kann ich nicht beurteilen. 2018 gab es 5 Kategorien und 20 Gewinner bei den "Künstlern National/International". Und ob allein dieser Preis ausreicht, wenn ansonsten kein anderes RK erfüllt ist? Das Neider-Argument ist auch nicht neu... gab's in der LD auch schon. --AnnaS. (DISK) 20:44, 15. Mär. 2019 (CET)

Liebe AnnaS., danke für deine Recherche. Die beiden Relevanzkriterien welche ich herausgesucht habe, sind der landesweite Wettbewerb und Artikel in der Fachpresse. Zu letzterem Punkt gibt es weitere, welche ich nicht aufgeführt habe, da eine Erfüllung reichen sollte. Du bist dir beim Wettbewerb Schallwelle unsicher, welcher Wettbewerb aus dem Genre ist aus deiner Sicht relevant? Weitere Recherche ergab, dass er bei CUE Records mehrere CDs vertreibt, welche auch bei der DNB gelistet sind, dies entspricht Punkt 1 der Relevanzkriterien für Musiker (ein Werk komponiert, getextet oder interpretiert haben, das auf einem kommerziellen Tonträger eines renommierten Labels veröffentlicht wurde (keine Samplerbeiträge, Singles und EPs). Vielen Dank für Beachtung, Conny 06:56, 16. Mär. 2019 (CET).

Fachmeinung: gelöscht lassen. Die RK sprechen von „relevant geltenden Wettbewerb“, welches dieser schlicht nicht ist: Keine Ergebnisse für "Schallwelle Preis" gefunden. --ɱ 12:48, 16. Mär. 2019 (CET)

Vielen Dank. Wenn man nicht vom Fach kommt ist es schwer, einen Wettbewerb einzuschätzen. Also bleiben zum Wiederherstellen als geltende Relevanzkriterien somit der Artikel im Fachmagazin zur Person und die Veröffentlichung eines kommerziellen Tonträgers. Beste, Conny 16:13, 16. Mär. 2019 (CET).

Unter Schallwelle Award finde ich viele Einträge bei Google: https://www.google.com/search?q=%22schallwelle+award%22&oq=%22schallwelle+award%22&aqs=chrome.0.69i59j0l2.6549j1j7&sourceid=chrome&ie=UTF-8 Ruth

Die sind uninteressant. Was die Medien zu berichten haben, eher. Und das ist (fast) nichts: [53] --ɱ 18:20, 17. Mär. 2019 (CET)

15. März 2019[Quelltext bearbeiten]

Datei:Nell Walden Herwarth Walden Lebensbild 1963 Titel und Frontispiz.jpg[Quelltext bearbeiten]

Wieso musste das Bild schnellschnell per SLA gelöscht werden, warum habe ich dann überhaupt auf der Disk etwas geschrieben? Die Begründung "Bildzitat nicht erlaubt" verstehe ich von der Sache her überhaupt nicht, liegt vielleicht an meiner profunden Unkenntnis über den Umgang mit Bildern.

Das Bild sollte als Anschauungsobjekt in einem komplizierten Urheberrechtsfall dienen und sollte wenigstens erhalten bleiben, bis dieser Fall "gelöst" ist. Jetzt steht dort unter Wikipedia:Urheberrechtsfragen#Die dürfen das ein Rotlink und suggeriert, dass das linke Teilbild tatsächlich ein Urheberrechtsverstoß ist. Auch gut, aber nicht beabsichtigt, oder? --Goesseln (Diskussion) 10:17, 15. Mär. 2019 (CET)

Refraktion (Schall) (erl., LD möglich)[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Refraktion (Schall)(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Absolut überflüssige Klammerweiterleitung ohne Links aus dem ANR. --Blaues-Monsterle (Diskussion) 14:41, 15. Mär. 2019 (CET)

Hat eigenes Wikidat Objekt.--Gelli63 (Diskussion) 11:19, 17. Mär. 2019 (CET)
Dann kann das gleich mit weg. Auch der englische Parallel-Artikel en:Refraction (sound) ist ein löschwürdiger Stub, da prinzipiell in en:Refraction#General explanation enthalten. Ist auch auf entsprechender Diskussionsseite angemerkt. Tamil kann ich leider nicht. --Blaues-Monsterle (Diskussion) 00:58, 18. Mär. 2019 (CET)

Zuerst einmal: Hier formell falsch. Das Ignorieren des SLA-Antrags ist als Einspruch zu sehen. Von daher ist eine ordentliche Löschdiskussion zu starten.

Inhaltlich: Das Ganze ist nicht so ganz trivial, wie es erscheint. Hintergrund dafür ist, dass womöglich bereits externe Weblinks dieses Klammern-Lemma verlinkt haben könnten. Das Lemma wurde am 31. Mai 2018 angelegt, das sind schon ein dreiviertel Jahr her. Im gescheiterten Meinungsbild (Wikipedia:Meinungsbilder/cool URIs don't change) gab es zwar auch eine Frage nach der "Verweildauer" im ANR, das nicht direkt auswertbar ist, der allgemeine Trend dort ging aber in die Richtung, dass wir das Prinzip cool UIs don't change nicht stringent verfolgen wollen. Sowohl von Google/Google News/Google Books aus finde ich aber keinen Link auf dieses Lemma. Von daher dürfte eine ordentliche Löschdiskussion durchaus Chancen haben. Wikidata ist ein anderes Projekt, das ist deren Problem, wir belassen/löschen unsere Artikel, WLs usw. nicht auf Grund irgendwelcher Wikidata-Einträge.

Sorry für den Formalismus, wird die aber nicht eingehalten, wird das einem auch prompt vorgeworfen. --Filzstift ✏️ 11:10, 18. Mär. 2019 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Filzstift ✏️ 11:10, 18. Mär. 2019 (CET)

16. März 2019[Quelltext bearbeiten]

Kemating (Gemeinde Göming) (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Kemating (Gemeinde Göming)(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der von mir ausgebaute Artikel müsste den RKs genügen, ging aber wohl in der Flut der Massenlöschung von Artikeln von User:Salzbaron unter. --Eweht (Diskussion) 17:07, 16. Mär. 2019 (CET)

wieder da. --Zollernalb (Diskussion) 17:11, 16. Mär. 2019 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Filzstift ✏️ 10:54, 18. Mär. 2019 (CET)

17. März 2019[Quelltext bearbeiten]

Benutzer:Methodios/Geschichte Bernburgs (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Benutzer:Methodios/Geschichte Bernburgs(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Ich brauch meine Versionsgeschichte wieder. Ist alles mein eigener Text, nur aus dem Sachsen-Anhalt-Wiki eben (und das ist seit vorigem Jahr offline). Hattich eigentlich nicht unbedingt vor - aber im Moment kommt grad so ein Überflieger eingeflogen, der uns Autoren im Artikel Bernburg (Saale) die Bebilderung vorschreiben will (ohne natürlich was vorher in dem Artikel geschrieben zu haben, aber man dünkt sich ja was Beßres). Ich will den Artikel mal reviewen und in die KALP bringen, ist schließlich meine! Heimat. --Methodios (Diskussion) 09:43, 17. Mär. 2019 (CET)

P.S. Übrinx hattich VOR der ganzen Lösch-Orgie draufverwiesn, daßdas MEIN Text ist:
Wie andernorts bereits geschrieben (AN): Ich bin der Autor von Geschichte Bernburgs - de-wiki darf den Text genauso verwenden wie andere Wikis. --Methodios (Diskussion) 10:44, 3. Feb. 2018 (CET) Benutzer Diskussion:Methodios#Mögliche Urheberrechtsverletzung in Benutzer:Methodios/Gau Nudzici
Hatt ne Itti oder nen tsor und erst recht nen Man77 natürlich "in keinster Weise" angefochten. Nur um dasmal klarzustellen. Roß und Reiter und so. --Methodios (Diskussion) 10:05, 17. Mär. 2019 (CET)
Seufz, Roß und Reiter und so. Du beleidigst, greifst an, beschimpfst, ohne Unterlass. Natürlich muss die Frage nach dem Urheberrecht gestellt werden und wenn es nicht nachvollziehbar geklärt werden kann, muss, ja muss im Zweifel auch gelöscht werden. Das interessiert ne Itti oder nen tsor oder nen Man77 durchaus, deswegen kümmern sie sich auch. Natürlich versuchen sie dabei auch zu berücksichtigen, ob es Möglichkeiten der Übernahme gibt, bzw. ob es irgendwie klar ist, wer z.B. im Sachsen-Anhalt Wiki Urheber ist. Oder ob es aus anderen Quellen stammen könnte. Es konnte und wurde aber leider von dir nicht nachvollziehbar erläutert, evt. ist es in deiner Schimpfkanonade untergegangen. Der Text, um den es hier geht hat Schöpfungshöhe. Das Sachsen-Anhalt Wiki ist nicht mehr erreichbar. Somit wäre es gut, wenn hier noch ein anderer Admin schauen könnte. Ich habe seinerzeit in dem Wiki nachgesehen, es war ein anderer Benutzername, ein männlicher Vorname. Ich möchte den jetzt nicht schreiben. Wenn du sagst, dass das dein Benutzerkonto war, würde ich das akzeptieren. Gruß --Itti 10:45, 17. Mär. 2019 (CET)
Nein Itti, so geht das nicht. Eben behauptet meine Nachbarin, sie habe den Text verfasst. Glaube ich zwar nicht, aber ... Wir benötigen eine ordnungsgemässe Freigabe. Punkt. Ein gleicher Nickname in verschiedenen Wikis beweist überhaupt nichts. --tsor (Diskussion) 10:58, 17. Mär. 2019 (CET)
@ Benutzer:Itti: Ich hatte noch einen gaaanz alten Nick: Christian. Steckt Christ drin. Sieht nur meist keiner mehr so. Und tsor @ Benutzer:Tsor - was soll das jetzt noch - ordnungsgemäße Freigabe, wo das Sachsen-Anhalt-Wiki offline ist? Und wenn Du das so eng siehst: dann lösch doch gleich noch die Artikel Guodezi und Bresnice mit, habe ich 1:1 von meinen Stadtwiki-Artikeln hier eingestellt. Und etliche andere Artikel gleich mit, welche Shelog und anderen Stadtwiki-Autoren hier platziert haben, schau zB hier: Diskussion:Giovanni Maria Nosseni oder hier: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Charlotte_Louise_von_Hohenthal&action=history. Und da finden sich noch jede Menge. --Methodios (Diskussion) 11:33, 17. Mär. 2019 (CET)
Ja, das war der Benutzernick. Methodios, wenn du nicht sofort auf Angriff schalten würdest, dann könnten wir versuchen, das Problem anzugehen. Btw. deinen letztgenannten Artikel kannst du vergessen, einfach mal in die Versionsgeschichte schauen und dann das "Problem" der Schöpfungshöhe berücksichtigen. --Itti 11:38, 17. Mär. 2019 (CET)
@Methodios: Wenn ich einen Artikel verfasse bin ich der Urheber. Und wenn ich diesen Artikel auf einer Webseite veröffentliche bin ich weiterhin der Urheber (mit allen Rechten). Und wenn der Provider die Webseite offline schaltet, dann bin ich weiterhin der Urheber. Punkt. Kein anderer hat dann das Recht, meinen Artikel ohen meine Genehmigung zu posten. - Ansonsten nun von meiner Seite in dieser Angelegenheit EOD. Ich habe es nicht nötig, mir solche ein rüpelhaftes Rumgepoldere anzutun. --tsor (Diskussion) 11:54, 17. Mär. 2019 (CET)
Tsor, sag ich doch schon die ganzen Jahre. Und warum macht ihr hier was gaaanz andres? Entscheidungen nach Nase? 800 Artikel aus meinem BNR wurden gelöscht, weit überwiegend durch Eure Lösch-Orgie. Dazu noch weiß nicht wieviele Hunderte versionsgelöschte Artikel wie die beiden heute zur Debatte stehenden (Man77 könntse gezählt haben;-)). Und da soll ich so thun, als wenn nix wär? @ Itti, ich dachte mir schon, daß wir auf diesen kleinen Punkt kommen könnten. Und der wäre: Benutzer:Ghosttexter hat wie üblich mal wieder ein paar Stadtwiki-interne Links ergänzt. Ja und? Hat nix am Text geändert. Ja und diese klitzkleine Veränderung: http://www.stadtwikidd.de/sw/index.php?title=Bresnice&diff=115420&oldid=115418 - er hat aus "König" Bolesław I Chrobry "Herzog" gemacht. Ich hab wieder König draus gemacht, wenns dir beliebt - späterer König: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bresnice&diff=186669270&oldid=186427675. Auch in de-wiki editieren hier viele rum nach dem Motto: Otto war da noch gar nicht groß, sondern klein, und Kaiser war er auch noch nicht. Aus heutiger Sicht oft unverständlich und knitschig. Ich lass sie aber machen. --Methodios (Diskussion) 12:16, 17. Mär. 2019 (CET)
Geschichte Bernburgs, Seitenersteller = Christian --tsor (Diskussion) 12:31, 17. Mär. 2019 (CET)

Ach ja, @ Itti. Zu Deinem: Es konnte und wurde aber leider von dir nicht nachvollziehbar erläutert, evt. ist es in deiner Schimpfkanonade untergegangen. Es steht seit über einem Jahr auf meiner Disk. zu dem URV-Abschnitt:

*Wie andernorts bereits geschrieben (AN): Ich bin der Autor von Geschichte Bernburgs - de-wiki darf den Text genauso verwenden wie andere Wikis. --Methodios (Diskussion) 10:44, 3. Feb. 2018 (CET) Benutzer Diskussion:Methodios#Mögliche Urheberrechtsverletzung in Benutzer:Methodios/Gau Nudzici

Was ist daran Schimpfkanonade? Und was ist daran zu überlesen? Und auf AN hatte ichs vorher auch schon editiert. --Methodios (Diskussion) 12:28, 17. Mär. 2019 (CET)

Und übrinx: Wer außer mir hätt denn den Artikel sonst schreiben können - Stil, Informationsdichte, Knoff hoff und so... --Methodios (Diskussion) 15:09, 17. Mär. 2019 (CET)
"Wer außer mir hätt denn den Artikel sonst schreiben können". Mr. "ich bin seit 2015 in dewiki und für den Artikel hier mitverantwortlich" und "Ich schreib seit einem halben Jahrhundert, ein Vorfahr von mir wurde vor 194 Jahren vom damaligen Prinzen von Anhalt-Bernburg (und späteren Herzog) mit der Geschichtsaufarbeitung des Herzogtums beauftragt - seitdem ist diese Thematik Familientradition. Ich hab nicht umsonst das Sachsen-Anhalt- Wiki mit aufgebaut. [...] Ich wollt mir ja hier keine eigene Konkurrenz schaffen. Mein ausgebauter Bernburg-Artikel im Sachsen-Anhalt-Wiki hatte in der letzten Zeit 300+ Aufrufe am Tag und war die beste freie Information im Netz [...]." Man oh man. :-D Haster2 (Diskussion) 15:18, 17. Mär. 2019 (CET)
Danke, Haster2. Soweit wolltich hier gar nicht gehen. Dir verdanken wir ja auch die beiden heutigen LPs. Bist ja unser frischgebackener (Anhalt)-Bernburg-Experte. Ich will mir nur Arbeit ersparen. Wozu alles doppelt erarbeiten? Zu demselben Lemma: Bernburg (Saale)? Wär doch völliger Blödsinn. --Methodios (Diskussion) 15:25, 17. Mär. 2019 (CET)
"Wir" verdanken mir was? Und worauf hast Du hier jetzt geantwortet? Auf deine eigenen Zitate? :-D Haster2 (Diskussion) 15:37, 17. Mär. 2019 (CET)
Dir verdanken wir ja auch die beiden heutigen LPs. - Ohne Deinen selbstlosen Einsatz als Entbilderer hätt ich den Bernburg Artikel erst mal so (be)stehen lassen. Von mir aus Jahre. Hat schon viele Jahre in de-wiki keinen gekümmert. Und dann sprichst Du wohl auch von Dir, wenn Du mir schreibst:
Dein Versuch, dich hier selbst zum Experten zu erklären, ist im höchsten Maße lächerlich. Haster2 (Diskussion) 21:45, 16. Mär. 2019 (CET)
--Methodios (Diskussion) 15:48, 17. Mär. 2019 (CET)
Dass Du dich selbst feierst, hat auf jeden Fall großen Unterhaltungswert. Haster2 (Diskussion) 20:20, 17. Mär. 2019 (CET)
Man hat mir hier in de-wiki in über tausend Artikel gespuckt - das nennst Du feiern? --Methodios (Diskussion) 23:29, 17. Mär. 2019 (CET)

Es geht bei diesem Antrag nicht mehr und nicht weniger darum, die Versionsgeschichte zurückzuholen (im Moment sind alle Versionen versteckt). Die LP dient nicht diesem Zweck. Tsor hat diesbezüglich bereits den richtigen Hinweis gegeben. Das heisst konkret:

  • Es ist eine Einverständniserklärung für Textfreigaben an permissions-de@wikimedia.org unter Angabe dieser Benutzerunterseite zu schicken.
  • Das Support-Team vermerkt das auf der Diskussionsseite dieser Seite mit der Ticketnummer des OTRS (die Nummer bekommst du auch via Mail im Betreff)
  • Der Text wird durch ein Support-Mitglied, der hier auch Administrator ist, wiederhergestellt; ansonsten kann unter Bezugnahme auf das Ticket auf WP:AAF die Wiederherstellung erbeten werden.

--Filzstift ✏️ 10:48, 18. Mär. 2019 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Filzstift ✏️ 10:48, 18. Mär. 2019 (CET)

18. März 2019[Quelltext bearbeiten]

Mödersdorf[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Mödersdorf(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Die Löschung erfolgte ganz ohne Löschdiskussion und ist damit regelwidrig. Im Artikel enthalten waren: Name des Lemmas, knappe Beschreibung, Lage, Einwohnerzahl (wartungsfrei, da aus Vorlage), diverse Kennziffern und Zugehörigkeiten, Kategorisierung - also für einen Stub ist das wohl ausreichend. Die Löschung erfolge offenbar auch ohne Schnellöschantrag, sodass mir ein Einspruch nicht möglich war. Daher bitte wiederherstellen oder eventuell einer regulären Löschdiskussion zuführen. --80.121.87.186 00:05, 18. Mär. 2019 (CET)

Moin, Moin. Les das grad hier. Mahl wieder typisch de-wiki. So geiht das aber nich. Ich unterstütze das Anliegen des LP-Stellers. --Methodios (Diskussion) 08:34, 18. Mär. 2019 (CET)
Grundlegende Diskussion diesbezüglich findet dort statt. --Filzstift ✏️ 08:48, 18. Mär. 2019 (CET)
Frage an die Admins: War das auch so ein unsinniger Vorlagenmüll, der auf irgendwelchen selbstgestrickten Blödsinn im BNR zurückgegriffen hat und so quasi den unerwünschten LSbot hier versucht hat zu imitieren? Dann klar weg damit (wie auch mit dem ganzen unerwünschten Blödsinn im BNR dieses Trolls). Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 11:23, 18. Mär. 2019 (CET)
Entsprcht so ziemlich 1:1 zu [54] (natürlich auf den Ort bezogen angepasst). --Filzstift ✏️ 12:26, 18. Mär. 2019 (CET)

Danke für den Service, Filzstift. Habs mir mal reingezogen, und mein Fazit:

Moin, Moin. Das sind alles Toponyme. Und wie kann jemand überhaupt auf den Gedanken kommen, Toponyme zu löschen (ich vermute mal wieder: beleidigte Leberwurst oder andere subjektive Befindichkeiten, der übliche Knöpfle-Größenwahn in Verbindung mit dem sturen Auf-dem-Unrecht-Beharren usw. usf.) ? Wir haben derer in de-wiki noch viel zu wenige statt zu viele - insbesondere was die historischen Toponyme betrifft (gerade die hatte ich in Ergänzung zu de-wiki zB im Sachsen-Anhalt-Wiki ausgebaut und dabei feststellen müssen, daß ich hier bei de-wiki fast immer ins Leere greife [nun sindse mit dem Sachsen-Anhalt-Wiki weg und in de-wiki immer noch nicht, ein Übertragungsversuch meiner Artikel Anfang vorigen Jahres nach hier ist ja durch die Knöpfle-Bediener hier auch massiv unterbunden worden, es fehlen so um die elfhundert Lemmas bzw. Ausbauten von Lemmas in de-wiki allein zu Sachsen-Anhalt). Und selbst die lebenden Toponyme sind nicht umfassend dargestellt. Ich erinnere nur an die berühmten böhmischen Dörfer (werd ich mich wohl mal mit drum kümmern müssen, is ja auch nich weit wech von Dresden) - wir haben ja bis heut noch nix zu w:cs:Ctiněves, dem traditionellen Begräbnisort des Čech und Wahlort des Krok. Und wenn in de-wiki jetzt österreichische lebende Toponyme massenhaft gelöscht werden, dann ist etwas faul im Staate Dänemark. --Methodios (Diskussion) 11:36, 18. Mär. 2019 (CET)

Im Prinzip geht es um die Ermessenssache, ob das hier ein gültiger Stub war. Das würde ich bejahen - er enthielt wesentliche Informationen (das heißt nicht, dass mich der Text begeistert). Um hier per "kein ausreichender Artikel" schnellzulöschen, muss man die Regeln schon etwas frei auslegen. Auch als Präventivmaßnahme (was als Löschgrund ohnehin nicht vorgesehen ist) zur Verhinderung lieblos aus dem Ärmel geschüttelter Ortsstubs ist eine solche Schnelllöschung eher nicht geignet (die werden trotzdem weiterhin kommen). Wie gesagt, es steht eine Ermessenssache dahinter, aber vielleicht könnte man das in eine reguläre LD überführen, eine Entscheidung auf dieser Basis hätte jedenfalls mehr Gewicht. -- Clemens 12:57, 18. Mär. 2019 (CET)

Vorlagen erleichtern das Erstellen, beschleunigen die Wartung und verringern die Fehleranfälligkeit. Was soll daran schlecht sein? Welchen Mehrwert hat denn ein Artikel, wenn er im Schweiße eines Angesichts getippt wurde? Der angeführte Artikel stellt ein Grundgerüst dar, mehr will er nicht. Man muss sich ja nicht gleich in diesen Artikel verlieben. Jene, die liebevolle Artikel ausformulieren wollen, finden damit aber eine Basis vor und müssen sich nicht mehr um Formalia kümmern. Das ist arbeitsteilig (-> kollaboratives Projekt), lädt Neuautoren vielleicht sogar mehr zur Mitarbeit ein als ein Rotlink und entspricht auch den unterschiedlichen Menschen, der eine denkt formal, der andere sieht historische Zusammenhänge und ein dritter ist Geologe. --178.191.226.232 11:06, 19. Mär. 2019 (CET)

Tom Shuffle[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Tom Shuffle(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Artikel wurde damals u. a. mit der Begründung gelöscht, nicht ausreichend bequellt gewesen zu sein. Das hat sich durch die offizielle Homepage geändert. Ein weiterer Löschungsgrund sei die nicht beweisbare Relevanz gewesen, weil es sich bei den Aufrufen um Fake-Views handeln könnte. Nach der Logik müsste man generell jede Relevanz nach Abrufen aller YouTube-Kanäle in Frage stellen, zumal YouTube bei weitem nicht mehr so anfällig für Fake-Views ist wie früher noch. Ich bitte, die Löschentscheidung nochmals zu überdenken. lg Diskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Löschkandidaten/12._Dezember_2017#Tom_Shuffle_(gelöscht) --Michael rickenbach92 (Diskussion) 12:57, 18. Mär. 2019 (CET)

"Nicht ausreichend bequellt". Dazu gehört die eigene Homepage nicht. Per WP:BLG sind unabhängige Sekundärquellen gefordert. Wenn er also mehrfach in reputablen Medien porträtiert (nicht bloss nebenbei erwähnt) wird, dann liesse sich darüber diskutieren. Diese Messlatte gilt auch für Kanalbetreiber andere Youtube-Kanäle. Klickzahlen waren noch nie ein Argument. Also: Gibt es etwas diesbezüglich, Michael rickenbach92, oder können wir das hier wieder schliessen? --Filzstift ✏️ 15:46, 18. Mär. 2019 (CET)
Ja, Filzstift, ich habe mehrere Sekundärquellen angegeben bzw. kann ich natürlich auch mehr einfügen, z.B. offizielle Interviews. Ich wollte den Artikel nicht zu ausführlich schreiben, mehr ist immer möglich. Zumal habe ich mich an anderen Artikeln von anderen Webvideoproduzenten orientiert, dort sehe ich z.T. nur Quellenverweise auf Social-Media. Klickzahlen sind natürlich kein Argument, soweit ich erfahren habe liegt die Grenze bei der Relevanz bei 1 Mio. Abonnenten. Das wäre hier erfüllt. lg --Michael rickenbach92 (Diskussion) 17:25, 18. Mär. 2019 (CET)
Die Links waren ausschließlich auf Youtube, auf die eigene Webseite und socialblade.com - die Aussage, Du hättest mehrere Sekundärquellen angegeben ist irgendwas zwischen gelogen und grob irreführend ... --He3nry Disk. 17:31, 18. Mär. 2019 (CET)
Zum Punkt Kooperationen habe ich ebenfalls die Webseite von Red Bull verlinkt. Dort gibt es ein Interview, ein Interview mit der gamescom habe ich ebenfalls verfügbar. Wie gesagt, ich kann natürlich mehr einfügen, wollte es aber vorerst schlank halten. Warum zählt Socialblade als Sekundärquelle für View- & Abozahlen nicht, He3nry? --Michael rickenbach92 (Diskussion) 17:41, 18. Mär. 2019 (CET)
Eine Millionen Abonnenten ist kein Zeugnis einer Relevanz. Es geht um reputable Quellen um eine zeitüberdauernde mediale Resonanz nachzuweisen, wie sie erforderlich ist um eine ezyklopädische Relevanz zu rechtfertigen. Die von dir angegebenen oder genannten Quellen reichen dazu im Moment nicht aus. --ExtremPilotHD (Diskussion) 09:59, 19. Mär. 2019 (CET)
"Zeitüberdauernde mediale Resonanz" ist ein streitbarer Punkt, definitiv. Aber warum existiert dann bspw. ein Eintrag für CommanderKrieger? In diesem Beispiel mit rund 150 Tausend Followern weniger, wird selbst im Artikel erwähnt, dass er "als Paradebeispiel für einen einstmals bedeutenden deutschen YouTuber gilt, dessen aktuelle Relevanz weit von der früherer Zeiten entfernt ist." Eine "e(n)zyklopädische Relevanz" kann ich nur subjektiv beurteilen, nur halte ich in dem Falle mehrere Seiten für nicht relevant genug. Für mich ein Doppelstandard, den mir bitte jemand erklären möchte. Weitere Quellen, die ich einfügen könnte: "Let’s Play Poker 8: ShuffleLP und Rewinside gewinnen!" [55], Offizielles Gamescom-Interview [56], Interview mit Red Bull [57] lg --Michael rickenbach92 (Diskussion) 13:09, 19. Mär. 2019 (CET)
Alles leider keine reputablen Quellen, welche du hier vorlegst. --ExtremPilotHD (Diskussion) 15:08, 19. Mär. 2019 (CET)
Erst ging es um die Frage der Relevanz. Ich frage, weshalb eine Seite wie CommanderKrieger dann eine Daseinsberechtigung hat. Darauf bekomme ich keine Antwort. Dann der wiederholte Punkt der angeblich nicht reputablen Quellen. Ich schaue wieder auf die Seite von CommanderKrieger: 13 Verweise, darunter auf Socialblade, eigene Homepage, YouTube-Video, ein abgelaufener Link von onlinewelten.com und am Schluss ein Verweis auf hitec-magazin.de, wo er nicht einmal erwähnt wird. Verweise, welche in dieser Diskussion in Form von Sekundärquellen als ungenügend dargestellt wurden. Ich verweise auf ein Interview mit Red Bull (nicht repräsentativ?)[58], der offiziellen Gamescom-Webseite[59], mehrere Beiträge zum Gewinn bei Let's Play Poker #7 vom MyVideo Charity-Poker. [60][61][62], Socialblade, eigene Homepage mit Über Mich-Seite, YouTube-Referenzen... Aber ich brauche allein auch keinen Kampf gegen Windmühlen führen. Ich stelle auch nicht die Relevanz der Seite von CommanderKrieger in Frage, nur im direkten Vergleich sehe ich hier absolut keine Begründung, diese Seite als irrelevanter oder als "zu wenig bequellt" zu bezeichnen. Für mich ein Doppelstandard und von meiner Seite aus auch mein letzter Beitrag zur Diskussion. --Michael rickenbach92 (Diskussion) 17:56, 19. Mär. 2019 (CET)
Vergleiche mit anderen Artikeln helfen nicht weiter. Warum CommanderKrieger nach Löschung doch einen Eintrag erhielt, ist übrigens hier nachzulesen, Stichwort: große Präsenz in den Medien, auf die du bei Herrn Shuffle aber wohl nicht verweisen kannst, da offensichtlich nicht vorhanden. --Schnabeltassentier (Diskussion) 19:03, 19. Mär. 2019 (CET)
Ich vergleiche den Artikel, da ich schlecht allgemeine Richtlinien für YouTuber im deutschsprachigen Raum ausfindig machen kann. In der damaligen Diskussion wurde gesagt: "(E)ine Million ist relevant(.) Zellmer" Der schlussendliche Grund von ExtremPilotHD damals war, es sei nicht ausreichend bequellt (und der Unsicherheit bzgl. Fake-Clicks, welche nun ja nach 1,5 Jahren mal entdeckt worden wären (Argument träfe dann ja auch auf alle YouTuber zu?)). Dieser Punkt ist für mich aber absolut verständlich, weswegen ich nach anderen Artikeln zu YouTubern gesucht habe, um mir ein Bild über die Relevanz/Nichtrelevanz zu machen. Die Seite von CommanderKrieger ist für mich ein Beispiel, indem ich bei 13 Verweisen 2 tote Links von Onlinewelten.com finde (10 & 11), ein Verweis ohne eine Nennung im Artikel (13), eine Regionalmeldung (lediglich mit Namens-Erwähnung 2x) (4) und die bereits erwähnen Links zu Socialblade, der eigenen Homepage und einem YouTube-Video. Link Nummer 8 lässt sich aktuell nicht aufrufen. Interviews finde ich hier 2 Stück (2 & 3) und einen Artikel (6). Ich habe für meinen Artikel ebenfalls 2 Interviews (ein offizielles Interview mit der gamescom halte ich in der Tat für reputativ), zufälligerweise wie im Beispiel einen Verweis auf Pokerfirma.com & auch mehrere Verweise auf dieses Event, Socialblade, eigene Homepage & Videoverweise und in meinem Fall ist der YouTuber sogar über den Millionenmarke. Und ich erwähne es nochmal: Ich kann keine Relevanz "feststellen" oder "belegen", dass ist mein rein subjektives Empfinden. Ich brauche einen Beispiel-Artikel, um für mich selbst feststellen zu können, ob mein eigener Artikel sinnvoll erscheint. Eine "große Präsenz in den Medien" kann ich bei beiden Artikeln je nach Standpunkt als richtig oder falsch ansehen, weswegen ich hier versuche, meine Argumentation mit einem Seiten-Beispiel zu belegen und zu erklären. Mehr kann ich an dieser Stelle nicht tun. --Michael rickenbach92 (Diskussion) 00:29, 20. Mär. 2019 (CET)
Man kann keine Artikel vergleichen und vor allem nicht in dem Fall, da sich hier in den letzten Jahren so viel verändert hat, was damals nicht absehbar war. Abonnenten oder Aufrufe stellen KEIN Argument für Relevanz da. Sie können lediglich ein Indiz sein. Und die rebutablen Quellen bzw. die zeitüberdauernde mediale Resonanz sehe ich bei Tom Shuffle weiterhin als nicht vorhanden an. @Michael rickenbach92: Bitte nicht weiter an anderen Artikeln argumentieren, dass bringt hier nicht weiter. Es hat sich seit damals nichts verändert und es ist weiterhin keine Relevanz dargestellt, weswegen die Löschbegründung nach wie vor aktuell und legitim ist. --ExtremPilotHD (Diskussion) 06:37, 20. Mär. 2019 (CET)

20. März 2019[Quelltext bearbeiten]