Wikipedia:Löschprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:LP
Willkommen bei der Löschprüfung

Diese Seite dient der Überprüfung von Entscheidungen auf Wikipedia:Löschkandidaten und von Schnelllöschungen.

Ist das die richtige Seite für mich?

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du

  • eine Löschung eines Artikels

oder

  • eine Behaltensentscheidung

überprüfen lassen willst.

Willst du einen gelöschten Artikel nur einsehen, genügt eine Anfrage auf der Diskussionsseite des löschenden Admins oder auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen.

Falls es um eine Schnelllöschung geht, kannst du zunächst einen begründeten Einspruch erheben; es findet dann in der Regel eine reguläre Löschdiskussion statt.

Vorgehensweise
  • Lies zuerst die Löschdiskussion. In kontroversen Fällen geben die Admins häufig eine Begründung.
  • Wenn du den Eindruck hast, dass ein Admin falsch über einen Löschantrag entschieden hat oder in der Löschdiskussion nicht alle Argumente genannt wurden, sprich den Admin bitte zunächst auf seiner Diskussionsseite – unter genauer Bezeichnung des Lemmas des betroffenen Artikels – an, erkundige dich nach den Gründen und versuche, die Angelegenheit direkt zu klären. Warte einige Zeit auf eine Antwort, niemand ist 24 Stunden am Tag online.
  • Trage deinen Überprüfungswunsch hier ein, wenn die Antwort des Admins nicht zufriedenstellend war. Verlinke in der Überschrift den betreffenden Artikel, gib den Link zur Löschdebatte an und begründe deinen Überprüfungswunsch. Löschdiskussionen sind keine Abstimmungen, berufe dich daher in deiner Begründung nicht auf eine „Mehrheit“.
  • Wenn du eine Behaltensentscheidung korrigieren lassen willst, füge im betreffenden Artikel dann noch
    {{Löschprüfung|1=dein Löschgrund --~~~~}} ein.
  • Wenn du eine Schnelllöschung überprüfen lassen willst, ist das Vorgehen sinngemäß.
  • Liegt die gegenständliche Entscheidung sehr lange zurück, kann mit Zustimmung des seinerzeit abarbeitenden Admins statt einer Löschprüfung eine neue reguläre Löschdiskussion durchgeführt werden.

Auf Anfrage können gelöschte Seiten, während sie in der aktuellen Löschprüfung stehen, durch einen Admin für Nicht-Admins einsehbar gemacht werden. Oft sind Artikel, die erst kürzlich gelöscht wurden, im Cache von Suchmaschinen noch vorhanden und können zur Diskussion verlinkt werden. Ob eine temporäre Wiederherstellung erfolgt, liegt im Ermessen des bearbeitenden Admins.

Die Prüfung läuft bis zu einer Entscheidung durch einen Administrator. Der Administrator, der über einen Löschprüfungsantrag entscheidet, setzt einen Erledigt-Baustein. Erledigte Anträge werden nach zwei Tagen archiviert.

17. Mai[Quelltext bearbeiten]

Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen(Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Guten Tag. Nach neuerlicher Überarbeitung bitten wir um Prüfung der Löschung des Bundesverbandes Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen. Der bad e. V. hat als bundesweit agierender Verein in allen 16 deutschen Bundesländern eine klar überregionale Bedeutung und mit mehr als 1.500 Mitgliedern auch eine signifikante Mitgliederzahl. Er sollte also laut den Relevanzkriterien für die Wikipedia relevant sein. Es gibt eine nicht unbedeutende mediale Berichterstattung und darüber hinaus hat der bad e. V. auch im Werk „Ambulante Pflege“ (Herold, 2002) ein eigenes Kapitel. Darüber hinaus verhandelt der bad e. V. in allen Bundesländern Rahmenverträge und Vergütungsvereinbarungen für die Pflegekräfte.

  • Link zur Löschdiskussion: [1]
  • Link zu meiner Diskussion mit dem löschenden Administrator: [2]

-- Bundesverband Ambulante Dienste (Diskussion) 17:26, 17. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Ich kopiere der Vollständkeit halber mal meine Antwort auf die letzte Anfrage hier ein da sie m.E. immer noch gültig ist: :Moin, die letzte Löschprüfung in der die anderen relevanten Diskussionen verlinkt sind findest Du hier. Dein Entwurf teilt das Problem seiner Vorgänger: Er verzichtet auf die Darstellung der enzyklopädischen Relevanz in Form von Außenwahrnehmung. Unter Außenwahrnehmung verstehen wir mediale Berichterstattung die das Lemma als Thema und Untersuchungsobjekt hat und nicht Erwähnungen à la "...sagte ein Mitarbeiter der Bundesverbands...". Deinen Entwurf würde ich nach wie vor löschen, aber Du kannst Dich gerne an die WP:Löschprüfung wenden. --Millbart talk 17:29, 17. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

Service: Entwurf im BNR. --Erastophanes (Diskussion) 11:05, 18. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
  • Verständnisfrage zum Einleitungssatz: "... ist ein Interessenvertreter von bundesweit ca. 1500 zumeist privat geführten ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen.'" Sind das die Mitglieder oder glaubt der Verein von sich, sie würden diese vertreten? Falls ersteres: Das klarer darlegen, falls zweites: Es wäre zwingend ein Beleg dafür nötig, dass diese 1500 Einrichtungen das auch so sehen (denn selber sagen kann man viel)? Denn das hat einen grossen Einfluss auf die Relevanz des Artikelgegenstands, auch wenn das alleine nicht ausreichen würde, angesichts des Fehlen der Darstellung der Aussenwahrnehmung (wir haben hier nur "Pressefetzen").
  • Warum muss mehrfach erwähnt werden, dass Kapp die Geschäftsführerin ist? Hingegen wird der Vereinsvorsitzende nicht mal erwähnt? Was hat Kapps Beruf mit dem Verein zu tun? Namen verursachen Wartung und helfen (dem Verband vielleicht, aber) der Wikipedia nicht, daher diese weglassen. --Filzstift (Diskussion) 14:31, 18. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
    Vielen Dank für die Rückmeldungen. Wir möchten gerne zu den Verständnisfragen Stellung beziehen.
    Die 1500 Mitglieder im bad e. V. sind zum Großteil ambulante Pflegedienste, das heißt, wir vertreten bundesweit etwa jeden zehnten ambulanten Pflegedienst. Das ist eine große Anzahl – nicht ohne Grund sind wir in jedem Bundesland vertreten. Unseres Wissens gibt es einen weiteren Verband vergleichbarer Größe, der ambulante Pflegedienste auf Bundesebene vertritt.
    Mit Mitgliedern meinen wir ausschließlich ordentliche Mitglieder. Wir möchten uns nicht anmaßen, für Pflegeeinrichtungsträger, die bei uns keine Mitglieder sind, vertretungsberechtigt zu sein. Wir handeln beispielsweise für unsere Mitglieder als Teil der Vertragsarbeitsgemeinschaft mit den Krankenkassen Rahmenverträge und Vergütungsvereinbarungen aus, die dann auch für unsere Mitglieder bindend sind.
    Darüber hinaus sind wir auch an der bundesweiten Aushandlung von sogenannten Maßstäben und Grundsätzen nach § 80 SGB XI beteiligt, die Gesetzesrang haben. Sie gelten bundesweit in allen Pflegeeinrichtungen. Das sollte auch zur überregionalen Bedeutung des bad e. V. beitragen.
    Angaben zum Bundesvorstand des Vereins sind im Artikel im Abschnitt „Verbandsstruktur“ zu finden. Dass Frau Kapp Anwältin ist, haben wir aus dem Artikelentwurf nun entfernt.
    Auch möchte ich noch auf den letzten Kommentar von Filzstift eingehen. Tatsächlich haben wir hier nicht nur Presseartikel ausgewertet, sondern auch Literatur zur Erstellung des Artikels herangezogen. Im Buch von Eva Elisabeth Herold (Hrsg.): Ambulante Pflege, Schlütersche Verlag und Druckerei, Hannover 2002, ISBN 3-87706-605-4 beispielsweise werden wir in einem eigenen Kapitel beschrieben. Eine Außenwahrnehmung in Fachpublikationen zum Thema ambulante Pflege gibt es also durchaus.
    Viele Grüße, --Bundesverband Ambulante Dienste (Diskussion) 16:31, 19. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Über diese Mitgliederzahl wird sich sicher keine Relevanz herleiten lassen angesichts von >12.000 ambulanten Pflegediensten und >11.600 Pflegeheimen in 2009, wie ich schon 2014 schrieb. --Millbart talk 16:02, 18. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
„an der bundesweiten Aushandlung von sogenannten Maßstäben und Grundsätzen nach § 80 SGB XI beteiligt“ – wie sieht diese Beteiligung denn aus? Werden hier nur Stellungnahmen eingereicht und unverbindliche Vorschläge unterbreitet, oder ist der Verband (mit-)entscheidungsberechtigt mit Sitz und Stimme in den entsprechenden Gremien? Gibt es Quellen, dass auch andere relevante Akteure die Bedeutung des Verbands in diesen Bereichen als wesentlich einstufen? Troubled @sset   [ Talk ]   11:44, 21. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Also 80 SGB XI a.F. sah vor, dass die beteiligten Verbände dies gemeinsam und einheitlich entscheiden — die entsprechend entschiedenen Maßstäbe wurden im Bundesanzeiger veröffentlicht und gelten für die Krankenkassen verbindlich.
Dieser Paragraph gilt jedoch seit 2008 nicht mehr — sein Inhalt wurde im §113 SGB XI übernommen, dort aber ein bisschen anders formuliert. Einen SGB XI Kommentar habe ich gerade nicht zur Hand, deshalb weiß ich nicht, ob die Praxis immer noch so ist, wie die alte Formulierung es beschreibt. Wenn aber tatsächlich der Verband vor 2008 im Rahmen des 80 a.F. mitgewirkt hat und es dafür einen Beleg gäbe, würde das doch für eine Relevanz sprechen. --Ichigonokonoha (Diskussion) 13:41, 21. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Hallo Ichigonokonoha!
Wir als bad e.V. haben sowohl auf Bundesebene als auch auf Landesebene Vereinbarungen abgeschlossen. Beispielhaft möchte ich hier für Vereinbarungen auf Bundesebene folgende beiden nennen:
#Bundesrahmenempfehlung zur Versorgung mit Häuslicher Krankenpflege nach § 132a SGB V
  1. Vereinbarung nach 132g Abs. 3 SGBV über Inhalte und Anforderungen der gesundheitlichen Versorgungsplanung
Diese beiden Vereinbarungen sind gemäß SGB V die Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht und dürfen ausschließlich von den „für die Wahrnehmung der Interessen von Pflegediensten maßgeblichen Spitzenorganisationen“ (vgl. § 132a Absatz 3 Satz 1 SGB V) vereinbart werden. Damit ist insofern unser entsprechender Status belegt.
Auf Landesebene sind wir als Verhandlungspartei an den Landesrahmenverträgen nach § 75 SGB XI für ambulante Pflege beteiligt. Beispielhaft haben wir den Rahmenvertrag über die ambulante pflegerische Versorgung gemäß §75 Abs 1. SGB XI für das Land NRW verlinkt; hier findet sich die Gesamtauflistung aller Rahmenverträge.
Viele Grüße, --Bundesverband Ambulante Dienste (Diskussion) 13:03, 25. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Diese Vereinbarungen reichen m.E. nicht - ich denke auch dass³8 SGB XI (alt) bzw. u.U. §113 SGB XI wohl relevanzstiftend wäre, sehe das aber bei den angeführten Vereinbarungen eher nicht. Bei solchen Verbänden wäre auch relevanzstiftend wenn sie Tarifvertragspartei wären. --Lutheraner (Diskussion) 14:21, 28. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Also rein rechtlich bestimmt ein Tarifvertrag nur über Gehälter. Ein Rahmenvertrag wird auch als Manteltarifvertrag bezeichnet. Rechtlich wirkt er ähnlich - er gibt Vertragsbedingungen vor, nur halt in diesem Fall keine Gehälter, sondern Arbeitsbedingungen und Vertragsbedingungen für Kunden. Das anders zu behandeln überzeugt eigentlich nicht.
@Bundesverband Ambulante Dienste, habt ihr aber auch unter dem alten 80 SGB XI oder 113 SGB XI n.F. eine Vereinbarng geschlossen? --Ichigonokonoha (Diskussion) 18:40, 28. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]
Wir nehmen seit vielen Jahren schon an Verhandlungen nach § 80 bzw. § 113 SGB XI teil, beispielsweise findet sich in [3] diesem Vertrag auf S. 25 ein Nachweis dafür.
Wir als bad e. V. sind eine für die Wahrnehmung der Interessen von Pflegediensten maßgebliche Spitzenorganisation auf Bundesebene und nehmen deshalb auch an den Verhandlungen über die bundesweit gültigen Rahmenbedingungen, die Gesetzescharakter haben, teil, siehe [4] hier. Deshalb können wir auch das Schiedsgericht anrufen, siehe § 132a Abs. 2 SGB V.
Die Unterschiede in den Schreibweisen unseres Namens sind auf Tippfehler bzw. Deklination des Namens zurückzuführen. Die richtige Schreibweise entspricht unseres Namens entspricht der in unserem Artikelentwurf.
Viele Grüße, --Bundesverband Ambulante Dienste (Diskussion) 17:52, 3. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Das sollte eine Relevanz darstellen. Wenn diese Arbeit unter den Vorschriften des SGB in einem Artikel neutral dargestellt wird, sollte es zu z.B. überregionaler Bedeutung im Sinne der Vereins-RK reichen. --Ichigonokonoha (Diskussion) 22:07, 5. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Hallo Ichigonokonoha! Der Artikel beschreibt es so: „[Der bad e. V.] ist anerkannt
als eine der maßgeblichen Spitzenorganisationen für die Wahrnehmung der
Interessen von pflegerischen Leistungserbringern auf Bundesebene. Als
Interessenvertreter der freien und ambulanten Pflege sowie
Vereinbarungspartner gemäß §113 SGB XI hat der bad e. V. einen Sitz in den
branchenrelevanten Gremien auf Bundesebene und wird zu Änderungen
pflegerelevanter Gesetze angehört. Zudem verhandelt der bad e. V. als
Interessenvertreter seiner Mitglieder auch auf Landesebene Rahmen- und
Vergütungsvereinbarungen.“ Bei der Wortwahl haben wir uns am Wortlaut des
SGB XI orientiert, in dem es wortwörtlich heißt „maßgebliche Organisationen für
die Wahrnehmung der Interessen“. Reicht das so bereits aus oder würdest du
daran noch etwas ändern? Viele Grüße, --Bundesverband Ambulante Dienste (Diskussion) 17:50, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Das kann ich leider nur für mich entscheiden. Ein Admin müsste bescheinigen, dass dies reicht und die Entscheidung von Millbart aufheben. --Ichigonokonoha (Diskussion) 08:40, 28. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Im vorstehend genannten Link Vereinbarung nach 132g Abs. 3 SGBV … heißt der Verband „Bundesverband Ambulanter Dienste und Stationärer Einrichtungen“, das ist nicht identisch mit dem hiesigen Lemma … Wie heißt der Verband denn jetzt wirklich? Troubled @sset   [ Talk ]   10:36, 29. Mai 2022 (CEST)[Beantworten]

7. Juni[Quelltext bearbeiten]

Vorlage:Navigationsleiste Theater in Magdeburg[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Vorlage:Navigationsleiste Theater in Magdeburg(Diskussion • Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) überprüfen.
Begründung:
Die Navileiste ist ein Themenring. Altkatholik62 begründete seine Behaltensentscheidung damit, dass es keiner sei, da die Leiste nur Theatergebäude beinhalte. Tut sie aber nicht. Die Kammerspiele und die Zwickmühle sind private Theaterbetriebe, der erstere mit wechselnden Spielstätten, letztere mit einer festen Bühne in einem Bürohaus. Theater Magdeburg ist kein Gebäude, sondern ein kommunaler Theaterbetrieb. Es hat zwei Spielstätten, das Opernhaus und das Schauspielhaus, in denen verschiedene Ensemble (Schauspiel, Oper, Ballett, Symphoniker) des Theaters Magdeburg spielen. Das einzige Theatergebäude ist das Puppentheater, das gleichzeitig auch Theaterbetrieb und Ensemble ist. Weiterhin ist die Leiste inkomplett. Es bleibt ein Themenring. Auf meine Kritik hin sagt Altkatholik62, dass man den ja auflösen und beispielsweise Artikel für Schauspielhaus und Opernhaus ergänzen könne. Im nächsten Moment negiert er, dass die Zusammenwürfelung ein Themenring sei. Und selbst wenn ändert nichts daran, dass noch immer die Spielstätten beispielsweise der Kammerspiele, der Zwickmühle (selbst wenn man der den gleichen Namen geben würde, bezieht sich der Artikel nicht auf das Gebäude) und weiterer Theater nicht als Artikel existieren und auch gar nicht relevant für Artikel wären. Die Leiste ist unrettbar.

  • Link zur Löschdiskussion: [5]
  • Link zu meiner Diskussion mit dem zuständigen Administrator: [6]

-- Haster2 (Diskussion) 22:39, 7. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Ich bin benachrichtigt. Zum Grundsätzlichen beziehe ich mich auf die Hinweise von Karsten11 sowie die Entscheidung von Minderbinder in der Löschdiskussion zur Vorlage:Navigationsleiste Theater in Nürnberg. Kurz zusammengefasst: Spielstätten bleiben, Nur-Ensembles oder Theaterbetriebe werden gestrichen, Rotlinks gehören auf die Diskussionsseite. Das halte ich für den Status quo, wie er praktiziert wird. --Altkatholik62 (Diskussion) 10:48, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Fehlendscheidung. Es wird basierend auf dem Status quo der Leiste entschieden. Im Gegensatz zu Artikeln gibt es kein "man kann immer noch überarbeiten". Und der Status quo ist: Es ist nach wie vor ein Themenring. Weil:
* Punkt 1 gemäss H:NL: Die Leiste muss abschliessend sein. Eine Nach-und-nach-Ergänzung sobald es was Nachzuholendes gibt, beisst sich damit.
* Punkt 2 gemäss WP:TR: Wie oben: "Die Zusammenstellung ist nicht vollständig (bzw. kann nicht vervollständigt werden) oder es gibt berechtigte Zweifel an der Vollständigkeit, weil sie nur schwer nachprüfbar ist ..."
Es ist nicht abschliessend geklärt, ob alle Theaterstätten in Magdeburg aufgelistet sind. Vielleicht gibt es irgendwo noch ein unbekanntes (z.B. das Hinterhoftheater eines Immigrantenvereins, der Betrieb eines Gehörlosenvereins in den 1920er-Jahren, ...). Entweder wird klar umrissen, welche Theaterbetriebe/-stätten aufgenommen werden dürfen und welche nicht, und: Ist das abschliessend geklärt? Welche Quelle wird verwendet?
* Punkt 3 gemäss WP:TR: "Es werden Artikel völlig unterschiedlicher Klassen zusammengestellt": Theaterbetriebe und Theaterstätten werden zusammengewürfelt.
--Filzstift (Diskussion) 11:36, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich hielt die Entscheidung ohne Überarbeitung der Vorlage nicht für richtig, aber das lässt sich doch schnell beheben. Was ich eben getan habe. Was es daran noch zu verbessern gibt, gehört auf die DS der Vorlage. Das Argument der fehlenden Vollständigkeit halte ichh in der Schärfe für falsch. Es gibt zur Baugeschichte von bedeutenden Städten wie Magdeburg jede Menge Sekundärliteratur, und einen nicht-höfischen Theaterbetrieb mit eigenen Spielstätten gibt es praktisch erst seit Beginn des 19. Jahrhunderts. Das ist eine lösbare Aufgabe, siehe DS. --Minderbinder 11:46, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Danke für die kompetente Überarbeitung, @Minderbinder, und Entschuldigung, dass ich die Überarbeitung der Vorlage unterlassen habe. --Altkatholik62 (Diskussion) 12:13, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Die Sache mit der fehlenden Vollständigkeit: Die Leiste ist sogar doppelt inkomplett. Einerseits sind nicht alle Spielstätten der Theaterbetriebe aufgeführt (sogar wenn die Spielstätten hier Artikel haben), zu denen Artikel bestehen, dann bestehen aber aber auch Artikel zu Theaterbetrieben nicht, die entsprechend (einschließlich ihrer Spielstätten) nicht berücksichtigt sind. Hier wird jetzt (wo wir wieder beim klassischen Themenring sind - trotz der angeblichen Verbesserung, wurde sogar ein neuer eingefügt bzw. aufgemacht) für die Kammerspiele beispielhaft bzw. willkürlich die Feuerwache genannt, dabei nutzten/nutzen sie auch ebenso beispielhaft das Forum Gestaltung der ehemaligen Kunstgewerbe- und Handwerkerschule Magdeburg, das Ravelin II der Festung Magdeburg bzw. des Westlichen Festungsring, die Festung Mark und so inflationär weiter. Wie gesagt: Die Leiste ist unrettbar. Das solltet ihr spätestens jetzt bemerkt haben, wo es euch nicht gelungen ist, einen Themenring aufzulösen, ohne einen neuen hineinzubasteln. Haster2 (Diskussion) 13:46, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Du verrennst dich hier. Wenn du so viel über die Theater der Stadt Magdeburg weißt, dann verbessere doch die Vorlage oder schlage das auf der DS vor. Es ist eine unhaltbare Aussage, dass man keine geschlossene Liste der Spielstätten relevanter Theater einer großen Stadt anlegen könnte. Perfekt ist die Navi nicht, aber kein Themenring. Aber das wird ein anderer Admin entscheiden, ich bin bei so viel Furor raus. --Minderbinder 14:25, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Wieso sollte ich? Nochmal: Ich halte die Leiste für unrettbar. Wieso sollte ich an dergleichen dann mitarbeiten? Und wieder sind wir bei einem neuen Themenring, wenn Du "geschlossene Liste der Spielstätten relevanter Theater einer großen Stadt" schreibst. Navileisten haben nichts mit dem Thema der Relevanz von Artikeln zu tun. Auch nicht relevante Elemente müssen der Vollständigkeit halber in einer Navileiste aufgeführt werden. Entweder als Rotlink oder schwarz ohne Verlinkung. Wie beispielsweise die Zwickmühle, wenn man den Spielort auch so nennen möchte. Auch wenn der Spielort hier in der Wikipedia keine eigene Relevanz hat, muss er hier in den Artikel mit hinein. Dass Du statt dessen den Artikel des Theaterbetriebes wähltest, zeigt auch nur wieder, dass Du das Problem nicht auflösen kannst. Ja, sie muss vollständig sein.
Und natürlich ist deine Änderung ein neuer Themenring, wenn Du willkürlich die Feuerwache als Spielort der Kammerspiele auswählst und aufführst (und den Artikel des Theaterbetriebes Zwickmühle als den für den Theaterbetrieb). Das ist ein klassischer Themenring. Mit verrennen hat das nichts zu tun. Haster2 (Diskussion) 15:14, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Wie wäre es mit der Ergänzung > als 50 Sitzplätze oder so in der Dokumentation der Vorlage? --IgorCalzone1 (Diskussion) 15:18, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Wie viele Sitzplätze hat eine Einrichtung wie die Feuerwache, in der Stühle in den alten Raum gestellt werden, in dem früher die Löschfahrzeuge standen? Oder ein Forum Gestaltung? Eine Festung Mark? Haster2 (Diskussion) 16:14, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Und ob das Puppentheater über 50 Sitze hat, weiß ich ad hoc auch nicht wirklich. Haster2 (Diskussion) 16:15, 8. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Nun gut. Man mag hier dennoch löschen – das affrontiert mich nicht – oder den LP-Antrag ablehnen. Jedoch, mit großer Wertschätzung ad @Filzstift: Es gibt keinen Gegensatz zwischen Artikeln und Navileisten. In allen WP-Namensräumen ist alles bearbeitbar, und @Minderbinder hat sich in, wie ich denke, vorbildlicher Weise darum gekümmert. Hier ist nichts in Stein gemeißelt. Vollständigkeit wird bei Navileisten zwar angestrebt, sie kann aber nur im Augenblick bestehen und wird bei nächster Gelegenheit obsolet, Beispiel: Vorlage:Navigationsleiste Deutsche Bundeskanzler, die spätestens mit der Nachfolge von Olaf Scholz ergänzt werden muss. --Altkatholik62 (Diskussion) 02:44, 14. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Das ist nicht mehr unbedingt hier zu erörtern zumal das inzwischen gegenstandlos ist, dennoch: I beg to differ, mein Standpunkt ist nach wie vor dass Navileisten-Probleme in der Regel leicht gelöst sind, ultima ratio in Form einer LD oder in einer LP. Ist zum Abarbeitungszeitpunkt das Problem nach wie vor nicht gelöst, so ist indirekt der Beweis auch nicht erbracht, dass es irgendwann später auch lösbar sein wird (Ausnahme: Man findet während der LD eine griffige Definition, doch das war in der konkreten LD nicht der Fall; es gibt also nicht wie bei Artikeln ein "im Zweifelsfalle behalten").
Zur konkreten Leiste: Jetzt haben wir auf der Disk.-Seite der Navileiste so was wie eine Definition, sprich, die Auswahl basiert nun auf Sekundärliteratur und es wird auf Spielstätten gelegt. Somit wurde diese "Bringschuld" geleistet und ich hätte das, wäre das in dieser Form in der LD gewesen, durchgewunken. Davor war das noch nicht der Fall gewesen. Bleibt von meiner Seite nur noch eins: Vorlage:Navigationsleiste Theater-Spielstätten in Magdeburg (oder ähnlich) wäre passender. Sonst kommt der nächste und schleust doch noch ein Ensemble oder was auch immer mit ein. --Filzstift (Diskussion) 07:44, 14. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Danke für die Einschätzung an Filzstift. . Der Umbenennung würde ich aber nicht zustimmen. Das Wort „Theater“ enthält im Deutschen sowohl das Haus, den Spielort als auch die Organisation, den Theaterbetrieb. Das muss man nicht überkomplizieren. Zudem ist die Benennung der Navi im Artikel ja gar nicht sichtbar. —Minderbinder 00:47, 27. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

16. Juni[Quelltext bearbeiten]

Bündnis Bürgerenergie[Quelltext bearbeiten]

Bitte um Löschprüfung des 2014 gelöschten Artikels "Bündnis Bürgerenergie"

Bitte „Bündnis Bürgerenergie(Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

knapp 8 Jahre nach der Löschung und nach einer Überarbeitung möchte ich um eine Löschprüfung bitten:

-- Molgreen (Diskussion) 19:35, 16. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Das, was am 4. April gelöscht wurde, war kein Artikel sondern nur ein Link auf eine Homepage. Als Wiedergänger gelöscht wurde 2019 eine Version, die für Admins noch unter dem ursprünglichen Lemma zu finden ist. Auf den ersten Blick scheint mir die kürzer als die im BNR, aber inhaltlich im Wesentlichen identisch zu sein.
Zur Bitte um Löschprüfung: Könntest Du kurz darstellen, warum die Gründe, die zur Löschung geführt haben, Deiner Meinung nach nicht mehr stichhaltig sind? Das würde die Entscheidung erleichtern. Und hattest Du Karsten11 als den 2014 und 2019 löschenden Admin angesprochen? -- Perrak (Disk) 23:37, 16. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Danke für die Rückmeldung. Zu meinen Argumenten:
  • Aus meiner Sicht leistet das Bündnis seit 8 Jahren (dauerhafte Tätigkeit) wertvolle Arbeit für die Energiewende und ist bundesweit bekannt.
    • Dies ist nicht zuletzt an den vielen Quellen ersichtlich.
    • Was bei der Überarbeitung zugegebenermaßen nicht gelungen ist, Artikel (von großen überregionalen Zeitungen (von Medien im Bereich der Erneuerbaren durchaus)) zu finden, die sich ausschließlich mit dem Bündnis befassen.
  • Ich hoffe, dass es gelungen ist darzustellen, dass das Bündnis an verschiedenen Stellen Einfluss auf Gesetzgebungsprozesse hatte/hat.
Kontakt zu Karsten11 hat ich, um ihn um die Verschiebung in meinen BNR sowie um Hinweise zu bitten. --Molgreen (Diskussion) 06:08, 17. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
An mehr als 60 vorgeblichen Einzelnachweisen ist nicht ersichtlich, dass ein enzyklopädischer Artikel verfasst wurde. 'Viele Quellen' haben kein Gewicht. Wenn du keine Einzelnachweise mehr weglassen kannst, hast du Qualität gewonnen. Beispielsweise zeigt die Seite https://www.sueddeutsche.de/politik/energiewende-photovoltaik-windkraft-buerokratie-1.5546753 einige Nennungen des Wortes Bürgerenergie, aber nichts zum Bündnis Bürgerenergie. Sätze wie «Im Rahmen der Energiewende haben erneuerbare Energien im Strom- und Wärmebereich eine Bedeutung gewonnen.» und «Eine verstärkte Bürgerbeteiligung kann das Vertrauen in die Energiewende stärken» machen den Eindruck einer politischen Agenda, hierfür ist in einer Enzyklopädie kein Platz. Der Artikelentwurf verstößt offenkundig gegen WP:WWNI. Die Chancen, hier in der Löschprüfung Land zu sehen, steigen erheblich an, wenn Artikel, womöglich sogar WSIGA beachtet wird. Hierzu reichten einige wenige Einzelnachweise z. B. aus überregionalen Medien. --Holmium (d) 06:32, 17. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Hallo Holmium, danke für Deine Rückmeldung. Die beiden von Dir erwähnten Abschnitte (die ich übernommen hatte) habe ich jetzt komplett entfernt. Mit den vielen Referenzen möchte ich die öffentliche Wahrnehmung belegen. Wärst Du dafür, die Zahl der Einzelnachweise im Artikel zu reduzieren? (Ich habe mir grundsätzlich angewöhnt, möglichst viel zu referenzieren, um zu belegen, woher die von mir eingebrachten Informationen stammen. Ich denke, mir damit so manche Diskussion erspart zu haben. Andererseits führt das zugegebenermaßen teilweise zu Überreferenzierungen . . .) --Molgreen (Diskussion) 07:51, 17. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
PS: Auch an den Abschnitten „ Selbstverständnis und Ziele“, „Zweck“ sowie „Gründungsinitiatoren“ hänge ich nicht. Wenn es sachdienlich wäre, können diese aus meiner Sicht komplett entfallen? --Molgreen (Diskussion) 07:55, 17. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Siehe oben ist die Grundfrage, wodurch inzwischen Relevanz vorliegt. Die Mitgliederzahl usw., auch acht Jahre Tätigkeit, sind für sich kein Pro-Argument und ändern die Situation nicht gegenüber der damaligen Löschbegründung. Somit ist nach öffentlicher Wahrnehmung o. ä. zu suchen und die finde ich in den vielen Einzelnachweisen nicht, vermutlich finde ich die Nadel im Heuhaufen nicht? Das BBE gibt Studien in Auftrag, schön, wichtig, aber was haben diese Studien verändert? Eine Formulierung wie «Es wurde beabsichtigt...» oder «Ziel ist es...» hat auch kein Gewicht. Die Zwecke sind lobenswert usw. - doch hier bedarf es Belegen, die breite Wahrnehmung, am besten anhaltend, aufzeigen, und die sehe ich bis dato nicht. Was übersehe ich? --Holmium (d) 22:48, 17. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Hallo Holmium, danke für Deine Mühe. Es ist richtig, das Bündnis ist im Allgemeinen nicht breit bekannt und wird auch nicht umfassend in Artikeln der Standard-Medien behandelt. Ich kann auch nicht einschätzen/nachweisen welche Auswirkungen seine Studien haben. Gleichzeitig wird das Bündnis aber auch als so kompetent eingeschätzt, um Änderungen an Gesetzestexten vorzuschlagen (siehe {{YouTube |id=j6RHz5PMnYk |titel=Europe Calling zum Osterpaket mit Graichen & Kemfert "Booster für die Energiewende?" |m=28 |sec=52 |abruf=2022-06-09 |kommentar=Diskussionsbeiträge von Viola Theesfeld, weiter u.a. Minute:Sekunde=37:24}} Das dürfte zumindest aus meiner Sicht nicht sehr vielen Vereinen zugetraut werden. Das Bündnis findet immer wieder (wenn auch nur sehr kurz) - und auch das hebt das Bündnis von vielen anderen Organisationen ab - Erwähnung in überregionalen Medien wie der Frankfurter Rundschau und dem Deutschlandfunk. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass das Bündnis einen Platz in der Wikipedia haben sollte und hatte gehofft, mit dem den vielen kleinen Referenzmosaiksteinen ein Gesamtwahrnehmungbild schaffen zu können. Wenn mir das nicht gelungen ist, dann ist es sehr schade um die Zeit und der Artikel muss zurück in seinen Dornröschenschlaf. --Molgreen (Diskussion) 06:50, 18. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Nach bisheriger Erkenntnis ist das Bündnis eine Lobbyorganisation, die keine erheblich breitere Bekanntheit als seinerzeit erreicht hat, jedoch sich nach wie vor in politischen Kreisen einbringt, ohne dass die Belege in den Einzelnachweisen sie mehr als nur am Rande nennen. Ich sehe nach wie vor keine derart geänderte Situation, die die Löschbegründung von damals aushebelt. Ich plädiere für eine kurze Nennung z. B. in Bürgerenergiegesellschaft unter einer Überschrift Interessenvertretung (Deutschland) oder in Bundesverband Erneuerbare Energie o. ä, wo es passt und vom Leser sogar eher wahrgenommen wird als in einem eigenen Artikel. – Eine weitere Einschätzung eines Zweitadmins ist erwünscht. --Holmium (d) 08:53, 18. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Hallo Benutzer:Molgreen: Danke für die Aufarbeitung der Informationen über den Dachverband BBEn der über 1000 Bürgerenergie-Akteure in Deutschland mit europaweiter Ausstrahlung. Die Wertschätzung der BürgerEnergie durch die jetzige Bundesregierung ist klar gegeben, wie aus deren Koalitionsvertrag von November 2021 hervorgeht. Das ist für mich entscheidend. Dieser Erfolg ist wesentlich dem Wirken des Dachverbands BBEn zu verdanken. Dies ist u.a. daran erkennbar, dass im genannten Koalitionsvertrag im Zusammenhang mit der Bürgerenergie auch das "Energy Sharing" genannt wird; beim Erstellen des Artikels Energy Sharing wurde zunächst (bevor ich die internationale Perspektive ergänzte) kritisiert, dass hier vorwiegend Quellen von BBEn benannt wurden. Für den Fall, dass die Relevanz des Artikels über BBEn von Admins der Wikipedia nicht ebenso eingeschätzt werde sollte oder Zitate entfernt werden sollten, habe ich die von Dir zusammengestellten Belege für meinen weiteren Gebrauch gespeichert. Deshalb: Danke. --Drahnier (Diskussion) 12:26, 18. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Die gesamte "Behalten"-Argumentation läuft darauf hinaus, dass dieser Lobby-Verein in einem anscheinend zunehmend wichtiger werdenden Bereich tätig ist: "Bereich X ist wichtig - ich arbeite im Bereich X - also bin ich wichtig". Wenn ich die Erhöhung des Kindergelds fordere und die Regierung bzw. der Bundestag dem nachkommt, dann wurde zwar "meine" Forderung erfüllt, aber nicht wegen mir - die Entscheidung wurde nicht getroffen, weil ich so viel Einfluss habe. Wenn Bürger-Energie, Energy Sharing und ähnliche Instrumente tatsächlich wichtiger werden sollten und von der Politik forciert werden, bedeutet das nicht, dass dies wegen des Einflusses dieses Vereins geschieht. Dass das Lemma hier tatsächlich eine wesentliche Rolle spielt und zeitüberdauernde Bedeutung in diesem Bereich erlangt hat, müsste von relevanten Akteuren aus Politik, Wirtschaft oder/und Zivilgesellschaft auch so gesehen und anerkannt werden, nicht nur vom Verein selbst behauptet. Troubled @sset   [ Talk ]   19:26, 18. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ja, eine enzyklopädisch relevante Wahrnehmung des Vereins ist nicht oder nicht angemessen im Artikelentwurf dargestellt, denn der Entwurf konzentriert sich zu sehr auf Publikationen des Vereins und deren Inhalte und ist damit zu sehr aus einer hier nicht angeprachten Innensicht (siehe WP:NPOV) geschrieben. In einigen Deutschlandsfunk-Einzelnachweisen läßt sich evtl. eine enzyklopädische Relevanz als Lobbyorganisation beim Deutschen Bundestag erahnen, aber das ist aus meiner Sicht bisher noch nicht ausreichend im Artikelentwurf dargestellt; insbesondere müßte dazu auch viel unnötige, da unenzyklopädische Selbstdarstellung raus (WP:NPOV!). VG --Fit (Diskussion) 23:59, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Lobbyorganisation im Register beim Deutschen Bundestag generiert keine enzyklopädische Relevanz -. da kann sich nämlich potentiell jede Organisation eintragen lassen. Umgekehrt wird ein Schuh draus - wer Lobbyarbeit betreiben will, muss sich dort eintragen lassen --Lutheraner (Diskussion) 00:09, 20. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ja, der bloße Registereintrag erzeugt noch keine enzyklopädische Relevanz, aber man könnte auf Basis der vorhandenen DLF-Einzelnachweise recherchieren, ob der Umfang und die Qualität der Lobbytätigkeit dafür ausreicht, daß der Verein enzyklopädisch relevant ist. Allerdings bräuchte es wohl noch weitere Belege für einen Nachweis, auch wenn ich die DLF-Artikel nur überflogen habe. VG --Fit (Diskussion) 01:08, 20. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Hallo Fit, hallo Lutheraner, danke für Eure Stellungnahmen. Eine Bitte: könntet Ihr die Sätze/Absätze/Abschnitte benennen, die Ihr in Sachen POV für besonders problematisch haltet. Dann würde ich mir (sehr gerne auch jeder andere) die in den nächsten Tagen noch einmal vornehmen. --Molgreen (Diskussion) 06:22, 20. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Die Arbeit mache ich mir bei einem Artikel nicht, den ich für irrelevant halte. --Lutheraner (Diskussion) 10:37, 20. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
@Molgreen: Laß uns das in deinem Benutzernamensraum klären, da hier nicht der Ort ist, wo man über eine Verbesserung eines Entwurfes diskutiert. VG --Fit (Diskussion) 14:32, 20. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich halte das Lemma nach den RK für Vereine für relevant: Es ist ein Dachverband, der Lobbyarbeit auf Bundesebene macht, und in Literatur behandelt wird und erfüllt damit das Kriterium überregionale Bedeutung. Das reicht. Doch warum wurde Literatur nicht für den Artikel ausgewertet? Ich habe Probleme mit der Belegarbeit, denn ich steige nicht durch, was Eigenbelege sind und was Außenwahrnehmung ist. Und was sollen die vielen Zitate/Anmerkungen in den EZ beweisen? Es bleibt nach der Lektüre der Geschmack eines nicht wirklich neutralen PR-Artikels. Doch daran kann der Verfasser ja arbeiten. --Fiona (Diskussion) 17:56, 2. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]

19. Juni[Quelltext bearbeiten]

Papaplatte[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Papaplatte(Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Der Artikel war bei den Löschkandidaten im Juni 2019 ([[7]) gelistet. Das ganze ist mittlerweile drei Jahre her, es hat sich dementsprechend viel um die Person geändert. Über die Relevanzkriterien müssen wir meiner Meinung nach nicht sprechen, diese werden mittlerweile ganz klar erfüllt werden (nach seinem Fernsehauftritt bei VOX und knapp 1,6 Millionen Follower auf Twitch, der größte deutsche Streamer ohne eigenen Wikipedia-Artikel).

  • Link zur Löschdiskussion: [8]
  • Link zu meiner Diskussion mit dem löschenden Administrator: Keine Vorhanden

-- Öffis Graz (Diskussion) 09:49, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Doch, wir müssen über die Relevanz sprechen, das ist genau der Punkt hier und eine Info/Gespräch mit dem löschenden Admin wäre zudem geboten. @Karsten11: z.K. Viele Grüße --Itti 10:02, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
... und einfach mal einen Artikel anlegen, dabei den dicken, großen, fetten Kasten mit dem Hinweis auf die Löschprüfung zu "übersehen" ist auch nicht die feine "Wikipediaart". Gruß --Itti 10:04, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Wenn ich mir den gelöschten Artikel ansehe, dann nimmt er beim "Promi-Koch-Duell" teil? Was hat das mit Relevanz zu tun? --Itti 10:05, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Hinzu kommen weitere Löschungen unter dem Lemma Kevin Teller. --Itti 10:24, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
(BK) Danke für das Ping. Weder die Zahl der Follower noch ein einzelner Fernsehauftritt schaffen automatisch Relevanz. Aber es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass die mediale Bekanntheit inzwischen so groß ist, dass dadurch Relevanz besteht. Daher hatte ich in der LD angeboten, den Text im WP:BNR zur Relevanzdarstellung wieder herzustellen. Das gilt natürlich weiterhin und mit einem Entwurf kann man die heutige Relevanz auch besser prüfen.--Karsten11 (Diskussion) 10:08, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
@Itti: Erstmal heißt es in den Relevanzkriterien bei lebenden Personen, diese müssen eine "weit bekannte Persönlichkeit aus der Unterhaltungsbranche" sein. Dieses Kritierium wurde meiner Meinung nach auf jeden Fall erfüllt, nachdem er der größte deutschsprachige Webvideoproduzent ohne eigenen Artikel ist und mit 1,6 Millionen Follower eine sehr gr0ße Persönlichkeit aus dieser Branche. Aus diesem Grund habe ich auch einen neuen Artikel angelegt, da das Argument für die Löschung vor drei aus meiner Sicht mittlerweile nicht mehr zutreffend ist. und was das mit dem "Promi-Koch-Duell" zu tun hat? Der TV-Beitrag trägt deutlich dazu bei, dass ihn dadurch einige Personen außerhalb von Twitch kennen lernen, somit steigt auch die Relevanz. --Öffis Graz (Diskussion) 10:17, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Eine Löschprüfung ist zwingend vorgesehen. Da gibt es keine Ausrede. Hinzu kommt, du musst hier aufzeigen, was sich seit der Löschdiskussion an der Beurteilung der Relevanz getan hat. Gruß --Itti 10:24, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Daraus, das hier jemand keinen Artikel hat, folgt keine Relevanz, auch nicht, wenn andere gleicher Branche einen haben und schon gar nicht, das er der größte irgendwas ohne Artikel ist, irgend jemand oder etwas wird das immer sein. Bei 1,6 Mio Followern zuckt mir noch nicht einmal der Finger, da kann hier bald ein Abschleppwagenfahrer aus Utah behandelt werden. "Sehr groß" ist relativ bzw. PoV und ebenfalls nicht relevanzerzeugend, das gleiche gilt für "deutlich", und bei "einigen Personen außerhalb von Twitch" ist mbMn eher die Verfehlung allgemeiner Relevanz belegt als umgekehrt. Es gibt im DACH-Bereich etwa 100 Mio. Einwohner, in der EU ca. 447 Mio., das sind gerade mal 1,6 bzw ,035 %, voraussetzend, das sich die Follower nicht nur auf DACH beschränken, und ist ein Follower bei Twitch jemand, der dem wirklich regelmäßg folgt, oder nur einer, der mal wo hingeklickt hat, ganz abgesehen von der Frage, ob Followerzahlen bei Twitch belastbar sind oder wie bei anderen Plattformen gefälscht werden, weshalb sie hier als alleiniger Nachweis in der Regel nicht akzeptiert werden ... sorry, ich seh da nicht genug Rezeption für hiesige Relevanz. --G-41614 (Diskussion) 11:59, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ein Fernsehauftritt bei Vox stiftet nun schon bei weitem keine Relevanz, wo es nicht mal 5 mal bei RTL tun. Ansonsten kann ich mich nur G-41614 anschließen. Da gibt es nichts, weshalb die Entscheidung von Karsten11 revertiert werden sollte. --Ichigonokonoha (Diskussion) 12:03, 19. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Eine ehemalige Arbeitskollegin hat mal bei Shopping Queen mitgemacht. Die ist mehrfach bei VOX zu sehen gewesen. Da könnte man doch auch... ;-)
Aber mal ohne Spaß, wenn die Admins alle 10...20 Jahre jünger wären, hätten wir vermutlich einen Artikel zu Papaplatte, sowie zu Gurkensohn und Co. Vermutlich auch zu Karin Ritter aus Köthen. Das soll jetzt kein Argument für einen Artikel Papaplatte sein. Ist nur eine Anmerkung. --Scientia potentia est [Dermartinrockt] (Diskussion) 08:40, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Ich weiß nicht, wieso man sich nicht wenigstens ein bißchen mit dem Gegenstand auseinandersetzt, über den man diskutieren will. Auf Google News sehe ich 1.700 Berichte über ihn, nicht nur in Szene-Magazinen, sondern in den auflagenstärksten Medien. Wie dem Focus [9]. Oder dem SPIEGEL. [10] Allein über seine Teilnahme am Promi-Dinner wurde in unzähligen Blättern berichtet. Eines seiner Wörter schaffte es auf die Shortlist für das Jugendwort des Jahres. Die F.A.Z. (!) schreibt dazu: Papatastisch: Ein Wort, bei dem sich Väter freuen könnten – wäre es aus „Papa“ und „fantastisch“ zusammen­gesetzt. Allerdings ist es kein familiärer Ausdruck von Freude – sondern bezieht sich auf Kevin Teller, besser bekannt als „Papaplatte“. Der Vierundzwanzigjährige ist einer der erfolgreichsten Gamer auf der Plattform Twitch, auf der Spiele live übertragen werden. Mit 1,5 Millionen Anhängern sickerte sein Spielername da schon mal in den deutschen Sprach­gebrauch ein – quasi das Jugendwort-Pendant zu „kafkaesk“. [11] (Und bevor man sich über 1,6 Millionen Follower lustig macht: Als Autor von zwei Lyrik-Bändchen wäre er relevant, auch wenn die sich 0 Mal verkaufen und keinerlei Rezeption haben. Die meisten der relevanzstiftenden Bücher verkaufen sich keine 100 Mal.) --DNAblaster (Diskussion) 00:06, 20. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Weil es die Aufgabe des Antragstellers ist, die geänderten Bedingungen nachzuweisen, und nett von Dir, ihm die Arbeit abzunehmen. Was das lustig machen betrifft - derartige Zahlen einzuordnen hat nichts damit zu tun, man kann die auch relevanzstiftend finden (ja, im Gegensatz zu mir), ein Autor schafft etwas, das bleibenden Wert hat (wie auch immer der geartet sein mag), ein Gamer nicht, die Followerzahlen unkritisch zu bestaunen auch nicht, und falls Du Dich auf besagten Abschleppwagenfahrer beziehen wolltest, den gibt es. --G-41614 (Diskussion) 08:23, 20. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Nur kurz zu den Followerzahlen: Twitch bezahlt seine Content-Craeators mit einem Schlüßel nach Subscribern, Followern und Zuschauern aus. Wenn der Follower-Anteil unverhältnismäßig größer ist als Subscriber und Zuschauer, dann wird das rausgerechnet. Für einen Content-Creator auf Twitch ergibt es entsprechend wenig Sinn, sich Follower zu kaufen. Amazon ist da schon sehr genau.
Zum Eigentlichen: Die meisten Löschungen fanden wegen Qualitätsmängeln statt, die eingangs genannte weil Webvideo-Content von Streaming-Content nicht unterschieden wurden. Obwohl der Unterschied dort durchaus angesprochen wurde und auch auf konstante Erwähnung in dem Medium entsprechenden Publikationen hingewiesen wurde. Es wurde jedoch vom löschenden Admin darauf hingewiesen, dass Relevanz möglicherweise darstellbar sei, aber eben nicht in diesem Entwurf. Auch unter dem Lemma Kevin Teller fand 2019 eine Löschdiskussion statt, die letztlich nur auf Qualitätsmängel abstellte. Ein Lemma immer wieder als Wiedergänger zu löschen, nur weil es mehrmals wegen Qualitätsmängeln gelöscht wurde, ist nicht sachgesrecht. Gerade die beständigen Neuanlagen zeigen, dass ein Interesse an dem Lemma besteht. Meine Idee von Wikipedia ist, ein potentiell relevantes Lemma ("papatastisch") erstmal zuzulassen, damit sich die potentiell neue Autorschaft damit ausprobieren kann. Ansonsten führt das zu einer thematischen Beschränkung per Chilling effect, was uns um viele fachkundige Autoren bringt (und in anderen Bereichen schon gebracht hat). Ein -für manche grenzwertig- relevantes Lemma erstmal zuzulassen und zu sehen wie es sich entwickelt tut niemandem weh. Es scheint manche Leute zu geben, auch Regulars, die ein Auge auf die enzyklopädische Ausgewogenheit legen würden. --2003:CA:F1B:1600:5043:6AB8:CBB9:74A4 01:29, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Qualitätsmängel? Qualitätsmängel als Folge fehlender Relevanz, wäre zutreffender. Zumindest betreffend des 2019-er Artikels. Jener Artikel fusste mangels guter Quellen auf Eigenbelegen und "Belege" wie The Most Followed Deutsch Twitch Streamers, June 2019. --Filzstift (Diskussion) 07:24, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Papaplatte ist der Künstlername von Kevin Andreas Teller, ein deutscher Streamer auf Twitch , der auch einen Youtube-Kanal betreibt - und keine Rezeption nirgends. Quantität allein stiftet keine enzyklopädische Relevanz, die ist seit den letzten Löschungen auch nicht hinzugekommen. Es wurde nicht aufgezeigt, dass der Admin seinen Ermessensspielraum überschritten hat. Gelöscht lassen. --Fiona (Diskussion) 15:47, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
"Quantität allein stiftet keine enzyklopädische Relevanz", doch, tut sie. Hört mal auf ständig mit eurem subjektiven Bullshit bei einem Enzyklopädie-Projekt zu nerven. WP:RK interessieren, eure persönlichen Meinung ist vollkommen egal. Es gibt da eine breite Diskussion und Quantität ist das einzige, objektiv definierbare Kriterium. Er hat 600k+ Abonnenten. Wiederherstellen, aber schnell. --OCRwende (Diskussion) 20:46, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ja und so ein RK gibt es nicht, in der Praxis sind nicht mal bei 1 Million automatisch relevant. --Ichigonokonoha (Diskussion) 20:47, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Das zeigt, dass Wiki eben doch keine "richtige" Enzyklopädie ist. Sowas MUSS fest definiert sein. Es kann nicht sein, dass hier der Nasenfaktor regiert. --OCRwende (Diskussion) 20:57, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ja, es müsste definiert werden. Dafür muss eine Diskussion geführt werden, die nicht hier geführt werden kann, sondern unter WP:RK --Ichigonokonoha (Diskussion) 20:58, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Kannst du bitte von deinen subjektiven Beschimpfungen runterkommen auf den Boden der Sperrprüfung? Der Artikel wurde 2021 nach regulärer Löschdiskussion gelöscht. DAs war vor einem Jahr die Begründung: Der reichweitenstärkste Kanal von ihm hat über 595.000 Abos: Automatische Relevanz per Reichweite würde das auch nicht nach den diskutierten YT-Relevanzkriterien schaffen und ist auch im Vergleich nicht herausragend. Eine externe Wahrnehmung ist im Artikel nicht dargestellt (was auch am völligen Fehlen von Quellen liegt, die WP:Q entsprechen) . Du müsstest zeigen, dass der Admin seinen Ermessungsspielraum überschritten hat. Hat bisher niemand. Ist seitdem wesentlich Neues hinzugekommen? „der größte deutsche Streamer“, wie der Antragsteller behauptet? Bitte diesen Superlativ zuverlässig mit Sekundärquellen belegen. --Fiona (Diskussion) 21:52, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Einfache Google-Suche nutzen, danke. Die mediale Rezension ist mehr als eindeutig. --OCRwende (Diskussion) 04:27, 22. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Es ist an denjenigen, die den Artikel im ANR haben wollen, externe, relevanzstiftende Wahrnehmung seit der letzten Löschung vor einem Jahr nachzuweisen. --Fiona (Diskussion) 07:04, 22. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
ad personam entfernt--Fiona (Diskussion) 09:58, 24. Jun. 2022 (CEST) --OCRwende (Diskussion) 07:22, 24. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Du musst hier mit ganz konkreten Belegen ankommen, die die Relevanz belegen, die Irrelevanz von fast allem ist als gegeben vorauszusetzen und bedarf keiner Belege. Die Aufforderung zur Googlesuche ist reine Trollerei, mehr nicht. --Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 09:51, 24. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
lal. Dann mache ich für euch die Google-Suche, kein Problem. Mal ein paar Schlagzeilen und Rezensionen: Deutscher Twitch-Streamer PapaPlatte erreicht Platz 8 weltweit, Papaplatte zählt mit seinen über 1,6 Millionen Follower:innen auf seinem Twitch Channel zu den Top 5 der größten und relevantesten Streamern Deutschlands, Papaplatte – ein aufstrebender Stern, Papaplatte muss alles geben und Papaplatte ist aktuell einer der größten Streamer der Welt. --OCRwende (Diskussion) 10:45, 24. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Zwei Auftritte im Jahr 2022 und einer im Jahr 2021
KORREKT oder WEG! (mit Papaplatte) - DIE REVANCHE! 13.02.2022, in: Funk, World Wide Wohnzimmer, ardmediathek.de YouTube; 2021: YouTube
Lara Loft, Malwanne, Papaplatte und MAX aka KranCrafter, vier Social Media Stars“ Papaplatte muss alles geben, das perfekte Promidinner (Beim Promidinner war er nur einer von vier Teilnehmern.)
Papaplatte ist aktuell einer der größten Streamer der Welt – Warum?, tz.de, 4. August 2021, schreibt nix Besonderes über ihn, sondern wirbt für die internetseite ingame.de: „ingame.de* zeigt Ihnen die aktuellen Zahlen und das Projekt von Papaplatte auf Twitch.“
Das sieht aus wie ein Advertorial für ingame.de.
weitere wenig überzeugende Belege
Deutscher Twitch-Streamer PapaPlatte erreicht Platz 8 weltweit: So hat er’s geschafft mein-mmo.de, 17. August 2021
Papaplatte – ein aufstrebender Stern, quotenmeter.de, 17. Januar 2021: „Mit seiner Art, die sehr guten Anklang bei seiner Community findet, bereichert er Twitch und ist aus der deutschen Meme-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Er steckt sehr viel Arbeit in seinen Beruf als Influencer und ist zurecht einer der größten Streamer Deutschlands, mit Potenzial noch erfolgreicher zu werden.“ (Noch mehr Schleimerei geht schon nicht mehr.) --ZemanZorg (Diskussion) 11:47, 24. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Der oben erwähnte Jugendwortdesjahreskandidat "papatastisch" könnte allerdings ein Relevanzhinweis sein.--Mit lieben Grüßen Kriddl Bitte schreib mir etwas. 17:08, 24. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Nicht nur das. Siehe Schlagzeilen oben. --OCRwende (Diskussion) 17:59, 25. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Obwohl der Begriff "papatastisch" eigentlich nur unter der Fangemeinde von Papaplatte verbreitet ist, hat er es neben "sus" oder "sheesh" in die engere Auswahl für das "Jugendwort des Jahres 2021" von Langenscheidt geschafft.“ [12], weil irgendein Fan, das Wort verogeschlagen und die anderen für abgestimmt haben
: „Ein:e Zuschauer:in hatte sich vor einigen Wochen einen Spaß daraus gemacht und beim Langenscheidt-Verlag, der sich um das Jugendwort kümmert, den Vorschlag „papatastisch“ eingereicht. Als Begründung wurde geschrieben, dass das Wort bei der Jugend sehr beliebt ist und aus dem Stream von Papaplatte stammt. Die gesamte Community sprang mit auf und stimmte im Vorentscheid für das Wort ab. Nun landete es in der Top 10 und hat beste Chancen auf das Jugendwort 2021.“ [13]
Alpha-Kevin [14] war ja sogar Spitzenreiter der Online-Abstimmung, wurde jedoch nicht zugelassen.
Papatastisch war nicht unter den ersten drei Wörtern. „Mit 42 % Mehrheit der Stimmen konnte sich "cringe" durchsetzen. Auf dem zweiten Platz landete "sus" mit 32 % der Stimmen, für "sheesh" entschieden sich 26 % der Wähler*innen. Laut Langenscheid beteiligten sich insgesamt ca. 1,2 Millionen Jugendliche an der Abstimmung.“ [15] --91.20.8.140 21:59, 26. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

21. Juni[Quelltext bearbeiten]

GO-Bio[Quelltext bearbeiten]

Bitte „Gründungsoffensive Biotechnologie(Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Der von mir angelegte Artikel zur Fördermaßnahme "Gründungsoffensive Biotechnologie" (GO-Bio) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung war aufgrund eines Löschantrags, zu dem jedoch mangels Beteiligung keine Löschdiskussion stattfand, im Dezember 2021 gelöscht worden. Als ich die Löschung bemerkte, habe ich im Januar 2022 eine Löschprüfung beantragt, die im April 2022 mit der Entscheidung durch den Admin gripweed endete, dass ich den Artikel im BNR überarbeiten könne. Dies habe ich getan. Der Artikel liegt jetzt in meinem BNR unter Benutzer:Werner Ahrendt/GO-Bio. gripweed bat mich, mit dem überarbeitete Artikel hier zur erneuten Relevanzprüfung vorstellig zu werden, was ich hiermit tue.

Die Anregungen aus der Löschprüfung habe ich aufgegriffen und hoffe daher nun, dass die Relevanz des Artikels gegeben ist.

-- Werner Ahrendt (Diskussion) 19:25, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Bin ich blind? Seit der Verschiebung in den BNR gab es keinen einzigen Edit.--Karsten11 (Diskussion) 21:58, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
6. April erste Verschiebung; danach gab es umfassende Erweiterungen. Später hin- und her. Werner hat gegenüber der Version von Anfang April ausgebaut. --Holmium (d) 22:14, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Danke für die Info, das war eher verwirrend. Danke an Werner für den Ausbau. Inhaltlich sehe ich aber weiter ein Förderprogramm wie hunderte, das nur durch den Zufall Biontech gefördert zu haben, ein wenig mehr Publicity als andere Förderprogramme hatte.--Karsten11 (Diskussion) 22:45, 21. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Artikel über Förderprogramme sind per se immer problematisch, da sie meist auf Infos auf Ministeriums- oder Instituts-Homepages aufbauen, die nicht auf Dauer angelegt sind. Es wäre ein "zeitüberdauerndes" Interesse nachzuweisen, d.h. insbesondere eines, das über die aktuelle Förderperiode hinausreicht. Hier wurde schon ein wenig unabhängige Rezeption nachgewiesen, das ist schon besser als der Durchschnitt. Allerdings wäre schon zu fragen, wie viel davon sich originär auf das Programm selbst bezieht, m.E. ist der Bezug hier über die geförderten Unternehmen viel stärker. Zum Preis: Deutsche Biotechnologietage ist ein Rotlink, eine eigenständige Relevanz von Branchenpreisen ist selten gegeben, hier jedenfalls nicht. Insgesamt sehe ich keine Relevanz.--Meloe (Diskussion) 09:16, 22. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Das geforderte "zeitüberdauernde Interesse" ergibt sich aus dem "Zufall", das GO-Bio für die Gründung von Biontech eine entscheidende Rolle gespielt hat. Als ich sah, dass GO-Bio im Wikipedia-Artikel über Biontech und dessen Gründer Ugur Sahin erwähnt wird und der GO-Bio-Preis in weiteren Wikipedia-Artikeln von anderen Wissenschaftlern genannt wird, habe ich mich letztes Jahr entschieden, einen Artikel dazu zu schreiben. Neben der vom BMBF betriebenen Webseite go-bio.de findet man auch etliche Artikel (u.a. in den Fachzeitschriften transkript und Laborjournal) über das Förderprogramm GO-Bio, siehe dazu auch die Quellenangaben in meinem Artikel. Dass man mehr Artikel über geförderte Unternehmen als über das Förderprogramm findet, ist nicht verwunderlich - das interessiert Journalisten nun mal stärker. --Werner Ahrendt (Diskussion) 13:38, 24. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
So eine immaterielle Patenschaft färbt bei Unternehmen im Allgemeinen relevanztechnisch genauso wenig ab wie bei Personen eine biologische Verwandtschaft. Gibt es außergewöhnliche Umstände, die eine Ausnahme davon rechtfertigen? ---<)kmk(>- (Diskussion) 21:07, 28. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Die "Deutschen Biotechnologietage" sind in meinem Artikel nicht verlinkt, mithin können sie dort auch kein Rotlink sein. Gleichwohl haben die Deutschen Biotechnologietage einen eigenen Webauftritt und sind auch im Wikipedia-Artikel von BIO Deutschland - dem Ausrichter der Deutschen Biotechnologietage - erwähnt. Zudem sei mir der Hinweis gestattet, dass in Wikipedia diverse Branchenpreise beschrieben werden, im Übersichtsartikel Innovationspreis u.a. folgende:
--Werner Ahrendt (Diskussion) 11:07, 1. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]

23. Juni[Quelltext bearbeiten]

TUM School of Engineering and Design[Quelltext bearbeiten]

Bitte „TUM School of Engineering and Design(Lösch-Logbuch • Versionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Der Artikel wurde am 21. Oktober 2021 von Karsten11 mangels Relevanz gelöscht (vgl. Wikipedia:Löschkandidaten/14._Oktober_2021#TUM_School_of_Engineering_and_Design_(gelöscht)). Am 17. November 2021 verschob Knallexus die Seite Fakultät für Maschinenwesen der Technischen Universität München nach TUM School of Engineering and Design, da die Fakultät in diese School aufgegangen ist. Nun wird unter dem Lemma TUM School of Engineering and Design weitgehend die alte Fakultät (und nicht die School) behandelt (vgl. Disk und Baustein). Mein Vorschlag (und Kosens der dortigen Disk) wäre, den Artikel rückzuverschieben und den Artikel zur School wiederherzustellen sowie die jüngsten Änderungen in den (neuen) Artikel zur School einzuarbeiten. Die Relevanz sollte ja nun geklärt sein. -- Wikiolo (D) 10:55, 23. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

Ich sehe bzw. sah bei beiden nicht die enzyklopädische Relevanz im Sinne von WP:RK#Hochschulen dargestellt. Daher weder den alten Artikel wiederherstellen noch den jetzigen belassen.--Lutheraner (Diskussion) 13:05, 24. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Der Artikel zur alten Fakultät ist nach LP geblieben ([16]). Ich verstehe nicht, wieso wir das nochmal diskutieren müssen. --Wikiolo (D) 16:37, 24. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]
Die Löschprüfung von 2008 endete ohne administrativen Entscheidung. Der einzige dort vorhandene Admin-Kommentar von Uwe Gille sprach sich für eine Löschung aus. Auch in der informellen Folgediskussion bei Uwe Gille lese ich von ihm keine Tendenz zum Wiederherstellen. Vielmehr spricht er sich nochmal ausdrücklich für eine Löschung aus. Auf Anfrage von Aconcagua stellte er dann den Artikel in ihrem/seinem BNR wieder her. Der Artikel wurde dann zwei Jahre später von dem zur TUM gehörenden BE-Konto TumLCC neu geschrieben. Inhaltlich ist er im wesentlichen weiterhin auf dem von Uwe Gille vor 14 Jahren kritisierten Stand einer aufzählenden Eigendarstellung. ---<)kmk(>- (Diskussion) 21:01, 28. Jun. 2022 (CEST)[Beantworten]

1. Juli[Quelltext bearbeiten]

Zangendeutsch (bleibt gelöscht, erl.)[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel Zangendeutsch wurde von Benutzer:Baumfreund-FFM gelöscht. Der Artikel sei nicht relevant, kein Artikel und nicht enzyklopädisch.

Leider gibt es keine Wikipedia:Relevanzkriterien für Elemente der Jugendsprache oder allgemein linguistische Phänomene, deswegen kann ich nur die allgemeinen Anhaltspunkte für Relevanz heranzuziehen. Diese sind, dass „[...] Themen mit aktuell breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein werden [...]“. Die breite Öffentlichkeitswirkung ist gegeben. Zangendeutsch ist Hauptsprache bzw. gebräuchlich in diversen Bereichen des Internets, zu nennen wäre ehemals Krautchan (das es immerhin zu einem Artikel gebracht hat, somit per definitionem relevant ist) oder verschiedenen Subreddits wie r/ich_iel, die mit immerhin 440.000 Nutzern eine breite Öffentlichkeit erreichen. Das Phänomenen ist auch zeitüberdauernd. Es gibt einen SPON-Artikel z.B. von von 2014. Das sind jetzt 8 Jahre. Es wird zwar nicht angegeben, was "zeitüberdauernd" ist, aber es finden sich Artikel über Phänomene, die wesentlich kürzer Bedeutung hatten, wie z.B. Tamagotchi oder Dieter Zurwehme, insofern gehe ich mal davon aus, dass das passt. Weiter heißt es „Ein Anhaltspunkt für die Beurteilung öffentlicher Bekanntheit kann eine statistische Erfassung von Suchmaschinentreffern sein“. Der Begriff selber wird mit "etwa 12.000" Treffern bei Google angezeigt, einzelne Wörter wie "fappieren" (6.750 Ergebnisse) oder "Pfostierung" (5.210 Ergebnisse) untermauern die Verbreitung der Sprache. Suchen nach "Zangendeutsch" auf Bing oder Reddit geben ebenfalls viele Ergebnisse.

Darüber hinaus wurde im Löschkommentar mit einem Textbaustein im der Löschbegründung ohne weitere Angaben bemängelt, der Artikel sei "kein ausreichender Artikel". Der Artikel enthielt eine Beschreibung des Themas, Beispiele von zangendeutschen Begriffen, Trivia und einer Liste von immerhin vier Quellen, somit ist er formell und inhaltlich korrekt, wohlstrukturiert und vom Umfang her auch kein Stub. Ob sich das Thema eignet, ist mit den Relevanzkriterien bereits geklärt.

Auch sei der Artikel "kein enzyklopädischer Inhalt" mit Verlinkung auf Wikipedia:Was_Wikipedia_nicht_ist, allerdings entspricht der Artikel keinen der Themen von 1-9.

Insofern ist der Artikel ausreichend, enzyklopädisch und relevant. Er sollte wiederhergestellt werden. --Iblue (Diskussion) 17:58, 1. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]

Kein relevantes Medium berichtet darüber. Genau genommen kein Medium überhaupt. 120000 Gugeltreffer sit nicht wirklich viel, zumal es in Wirklichkeit 67 Treffer sind. Die Löschung war also begründet und kein Abbarbeitungsfehler erkennbar.--Ocd→ parlons 18:47, 1. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]
66 Treffer. "Ungewöhnlicher Gebäckheber mit Zange. Deutsch, 2. H. 19. Jh. ..." zählt nicht ;)) --Henriette (Diskussion) 19:01, 1. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]
Meine 2 Cent, etwas überspitzt: Wenn "Zangendeutsch" ähnlich viel mediale Aufmerksamkeit bekommt wie die landesweite Verfolgung eines Serienmörders, oder über Jahrzehnte weltweite Bekanntheit besitzt wie ein Tamagotchi - dann könnte man darüber reden. So denke ich, auch nachdem ich die gelöschte Version im Cache gelesen habe, die Entscheidung des Admins war fehlerfrei. Gruß --Blik (Diskussion) 20:31, 1. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]
zumal es in Wirklichkeit 67 Treffer sind - Dieser Mythos ist scheinbar nicht tot zu bekommen --Doc ζ 22:12, 1. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]
So, jetzt aber ernsthaft :) Da ich mal ein bisschen Linguistik studieren mußte, interessierte mich die Sache schon. Siehe da: dieser Blogpost erklärt es so, daß man damit etwas anfangen kann. Und (ich bin immer noch nicht sicher, ob das evtl. doch nur ein besonders elaborierter Hoax ist … :)) es gibt sogar eine Masterarbeit zu dem Thema (im Blogpost verlinkt), die auf den allerersten Blick keinen schlechten Eindruck macht. Schönheitsfehler allerdings: "Zangendeutsch" kommt darin nicht vor.
Jetzt finde ich im Blogpost das Stichwort "Memesprache"; die Masterarbeit nennt "Anti-Sprache" – vorausgesetzt, daß sowas ein "Ding" ist (keine Ahnung und keine Lust mich in linguistische Fachliteratur zu vergraben), könnte(!) die Zangensprache unter so einem übergeordneten Stich- oder Schlagwort besprochen werden. Wenn es diese Verwurstungen englischer Begriffe seit ca. umme 2010 gibt (gut möglich; ich erinnere mich, daß zumindest mir "Kleinweich" oder "Kraftpunkt" schon ewig bekannt sind ... Sozialisation unter Nerds, was soll man machen? ;), dann ist das mit dem enzyklopädisch tatsächlich nicht so megaweit hergeholt. Aber: Ein Blogpost und eine Masterarbeit mit einem schrägen Thema reichen da nicht (auch nicht, wenn man noch einen SpOn-Artikel hinzunimmt, in dem der Begriff "Zangendeutsch" gar nicht genannt wird). Da muß die Grundlage schon aus der Linguistik kommen. Also: ran an die Fachliteratur, dann könnte das vllt. was werden ;) --Henriette (Diskussion) 22:53, 1. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]
Wer sich in den deutschsprachigen Reddit-Unters herumtreibt (vor allem r/ich_iel), der kennt das Phänomen. Der Begriff "Zangendeutsch" ist mir da aber noch nie begegnet (und kommt auch nur 4x vor). Sofern es belastbare Literatur gibt, würde ich einen Artikel für machbar halten, auf Grundlage von Reddit, Googletreffern & Co. aber nicht. --XenonX3 – () 23:10, 1. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]
Ich denke, daß genau da – auf Reddit selbst kommt der Begriff auch nur 4x vor (nee, moment ... das ist nur ein Reddit-Unter, also nur ein Ausschnitt, oder?) – der Hase im Pfeffer liegt: Wer hat diesen Begriff erfunden/geprägt?
Die Herleitung „vermutlich so genannt, weil man Wörter darin wie mit der Zange gewaltsam hinbiegt“ klingt für mich einigermaßen gequält (um nicht zu sagen: wie von einem erfunden, der niemals Teil dieser Sprachkultur war ;)) Die Wörter werden ja nicht gebogen; sondern einfach nur "wörtlich übersetzt". (Die Fossilien unter uns erinnern sich vllt. noch an den uralten Gag von Otto: "Here is a letter for you. - Hier ist eine Leiter für euch." – das ist ein ähnliches Verfahren; nur "übersetzt" Otto den Klang des englischen Wortes in ein ähnlich klingendes dt. Wort.) Dafür muß/wird es einen übergeordneten Begriff geben (ggf. gehört übrigens auch Leetspeak in diesen Karteikasten). --Henriette (Diskussion) 00:09, 2. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]
In der LP wurde gezeigt, dass das Phänomen Wörter auf die Art zu übersetzen älter ist als der Begriff Zangendeutsch. Eine deutliche Verbreitung ist ebenfalls nicht aufgezeigt worden. Daher kein Fehler beim Abarbeiten des Admins nachgewiesen. LP ist keine LD 2.0 und bleibt gelöscht. Nebenbei war der Artikel auch nahe am Wörterbucheintrag und hatte überhaupt keine Quellen die nach WP:Q akzeptable wären. --codc senf 17:50, 2. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --codc senf 17:50, 2. Jul. 2022 (CEST)[Beantworten]

3. Juli[Quelltext bearbeiten]