Wikipedia:Löschprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:LP
Autorenportal < Löschkandidaten < Löschprüfung
Archivübersicht
diese / letzte Woche
Willkommen bei der Löschprüfung

Diese Seite dient der Revision von Entscheidungen auf Wikipedia:Löschkandidaten.


Ist das die richtige Seite für mich?

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du

  • eine Löschung oder
  • eine Behaltensentscheidung überprüfen lassen willst.

Willst du einen gelöschten Artikel nur einsehen, genügt eine Anfrage auf der Diskussionsseite des löschenden Admins oder auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen.

Falls es um eine Schnelllöschung geht, kannst du zunächst einen begründeten Einspruch erheben; es findet dann in der Regel eine reguläre Löschdiskussion statt.

Vorgehensweise
  • Lies zuerst die Löschdiskussion. In kontroversen Fällen geben die Admins häufig eine Begründung.
  • Wenn du den Eindruck hast, dass ein Admin falsch über einen Löschantrag entschieden hat oder in der Löschdiskussion nicht alle Argumente genannt wurden, sprich den Admin bitte zunächst auf seiner Diskussionsseite – unter genauer Bezeichnung des Lemmas des betroffenen Artikels – an, erkundige dich nach den Gründen und versuche die Angelegenheit direkt zu klären. Warte einige Zeit auf eine Antwort, niemand ist 24 Stunden am Tag online.
  • Trage deinen Revisionswunsch hier ein, wenn die Antwort des Admins nicht zufriedenstellend war. Verlinke in der Überschrift den betreffenden Artikel, gib den Link zur Löschdebatte an und begründe deinen Revisionswunsch. Löschdiskussionen sind keine Abstimmungen, berufe dich daher in deiner Begründung nicht auf eine „Mehrheit“.
  • Wenn du eine Behaltensentscheidung revidieren lassen willst, füge im betreffenden Artikel dann noch {{Löschprüfung|dein Löschgrund --~~~~}} ein.
  • Wenn du eine Schnelllöschung überprüfen lassen willst, ist das Vorgehen sinngemäß.
Wiederherstellungswunsch

Revision einer
Behaltenentscheidung

Auf Anfrage können gelöschte Seiten, während sie in der aktuellen Löschprüfung stehen, durch einen Admin für Nicht-Admins einsehbar gemacht werden. Oft sind Artikel, die erst kürzlich gelöscht wurden, im Cache von Suchmaschinen noch vorhanden und können zur Diskussion verlinkt werden. Ob eine temporäre Wiederherstellung erfolgt, liegt im Ermessen des bearbeitenden Admins.

Die Prüfung läuft bis zu einer Entscheidung durch einen Administrator. Der Administrator, der über einen Löschprüfungsantrag entscheidet, setzt einen Erledigt-Baustein. Erledigte Anträge werden nach zwei Tagen archiviert.

Inhaltsverzeichnis

23. November 2015[Bearbeiten]

Macoun (Konferenz) (erl., bleibt gelöscht)[Bearbeiten]

Bitte „Macoun (Konferenz)(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

TL;DR In der Löschdiskussion wurde dargelegt, dass das Thema relevant ist. Das wurde argumentativ, vergleichend mit anderen relevanten Artikeln, und anhand vorgeschlagener allgemeiner Relevanzkriterien für Tagungen/Konferenzen dargestellt. Die Schnellöschung würde ausschließlich mit "Wiedergänger" begründet.

Ich bin der Meinung, bei der Löschung wurden die Argumente dafür, den Artikel zu behalten, ignoriert. Der Artikel wurde nur gelöscht, weil er schon einmal (damals sogar ohne Argumente gegen den Artikel darzulegen!) gelöscht wurde. Einige Begründungen für die Löschung sind selbst bei oberflächlicher Prüfung („<500 Leute jährlich ist ziemlich banal und enzyklopädisch völlig irrelevantes Treffen”) nicht haltbar.

Auf der Behalten-Seite wurde unter anderem dargelegt:

  • Die Größe sagt nichts über die Relevanz aus (es gibt andere Konferenzen, die weit kleiner sind, aber zweifelsfrei relevant sind. Die Konferenz ist die größte in ihrem Fachgebiet in Deutschland (möglicherweise in Europa).
  • Da es für Tagungen keinen extra Punkt in den Relevanzkriterien gibt, wurden diese aus einem anderen Punkt abgeleitet.
  • Es ist im gelöschten Artikel nachgewiesen, dass die Konferenz hinreichend öffentliche Wahrnehmung (weit mehr als unbestritten relevante andere Konferenzen) hat.

Alles in Allem ein relevanter, erhaltenswerter Artikel. --63.240.125.68 11:25, 23. Nov. 2015 (CET)

Wenn ein Artikel bereits einmal regulär gelöscht wurde, dann ist die Löschprüfung der richtige Ort, um diese Entscheidung zu revidieren. Einfach neu anlegen geht nicht und die Schnelllöschung war von daher in Ordnung. Eine Ausnahme wäre, wenn neue offensichtlich Relevanz begründende Umstände in der Zwischenzeit aufgetaucht wären. Hier etwa eine breite Berichterstattung in den allgemeinen Medien. Von keiner der Behalten-Stimmen wurde allerdings so etwas angedeutet.
Um das Verfahren wieder in eine konstruktive Schiene zu bekommen, sollte hier die Revision der Löschentscheidung von 2012 diskutiert werden. Fragen dazu, da ich die Versionsgeschchte des Artikels als normaler Nutzer nicht einsehen kann:
  • Gibt es außer in den diversen Medien der Heise-AG weitere mediale Wahrnehmung?
  • Welche Form hat die Berichterstattung bei Heise? Eine ausführliche Berichterstattung mit zusammenfassender Darstellung der Inhalte der Konferenz und redaktionellem Kommentar ist ein deutlich stärkerer Hinweis auf Relevanz als eine kurze Notiz in einer Sammlung von aktuellen Terminen.
---<)kmk(>- (Diskussion) 13:05, 24. Nov. 2015 (CET)
  • Bei Heise gibt es mindestens: Normale Meldungen im Newsticker, Kurzmeldungen bei Mac & i und ausführliche Konferenzberichte (z.B. 2014 und 2015) --63.240.125.68 14:00, 24. Nov. 2015 (CET)
Was ich in den Belegen des zuletzt gelöschten Artikel gesehen habe, war die Berichterstattung über die Veranstaltung sehr detailliert und mit ausführlichen redaktionellem Kommentaren. --Kulturkritiker (Diskussion) 20:32, 3. Dez. 2015 (CET)
Wie man aus den Quellen des Artikelbackup von 2012 [1] entnehmen kann, fand schon zum damaligen Zeitpunkt "Eine ausführliche Berichterstattung mit zusammenfassender Darstellung der Inhalte der Konferenz und redaktionellem Kommentar" statt. Für die Relevanz spricht daraus auch der Besuch der ganzen dort genannten Top- oder "Star"-Entwickler. Die verschiedenen aufgeführten Teilnehmerländer unterstreichen das auch. --2003:50:AA0E:6E00:A9C4:EA12:CDF0:70B7 12:04, 26. Dez. 2015 (CET)
Kann ein Admin bitte die beiden Artikel von 2015 und 2012 für die Diskussion hier zugänglich machen. Da wurden viele Quellen und Belege genannt, die hier hilfreich wären. --Kulturkritiker (Diskussion) 20:15, 3. Dez. 2015 (CET)
@Kulturkritiker: Gelöschte Artikel werden i.d.R. in das Marjorie-Wiki übernommen. Der im Februar 2012 gelöschte Artikel befand sich bereits dort: Macoun (Konferenz) /2012/. Den aktuellen Artikel habe ich gerade in meinen dortigen BNR importiert: Macoun (Konferenz) /2015/. -- Reise Reise (Diskussion) 21:11, 14. Dez. 2015 (CET)
Das sieht für mich so aus, als ob die beiden Artikel unabhängig von einander entstanden sind. Die wurden auch von unterschiedliche Autoren angelegt und ausgebaut. --2003:50:AA0E:6E00:A9C4:EA12:CDF0:70B7 11:32, 26. Dez. 2015 (CET)

Wie geht's denn nun weiter? Anscheinend gibt's jetzt ja weniger Vorbehalte gegen die Relevanz des Artikels als in 2012. Am liebsten hätten wir den Artikel von 2012 wieder hergestellt, um dann darin die Neuigkeiten von dem 2. Anlauf von 2015 hinzuzufügen. Tempel (Diskussion) 21:15, 6. Jan. 2016 (CET)

Es wurden durch den neuen Artikel und der damit angestoßenen Diskussion jetzt ausreichend Belege gesammelt. Das ist natürlich gut. Wie es nun im Detail weiter geht, ist mir allerdings auch nicht bekannt. - Eine andere Frage: Du bist der Autor von dem älteren Artikel? --Kulturkritiker (Diskussion) 21:48, 16. Jan. 2016 (CET)
Ja, ich habe den ersten Artikel begonnen. Tempel (Diskussion) 08:24, 23. Jan. 2016 (CET)
Sorry für die lange Wartezeit. In keinem der verlinkten Artikel oder im gelöschten Beitrag ist auch nur ansatzweise eine gesellschaftliche Wirkung
oder anderweitige Bedeutung nachgewiesen. Zwei-drei Fachzeitschriftenartikel zeigen nur an, dass diese ihren Job gut machen und über alles berichten,
was ihre Leser interessieren könnte.
Diese Entscheidung ist aber nicht für ewig, die Veranstaltung kann wachsen und erhöhten Output liefern. 
Solange solltet ihr den Artikel im Merjorie- oder Unternehmenswiki ausbauen und 2020 oder so nochmal vorbeischauen. −Sargoth 15:48, 12. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. −Sargoth 15:48, 12. Feb. 2016 (CET)

10. Dezember 2015[Bearbeiten]

Fünfzehn - tot bzw. Quinze[Bearbeiten]

Bitte „Fünfzehn - tot(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Artikel wurde gelöscht, weil zum Beispiel keine Belege angegeben wurden. Im neu erstellten Artikel habe ich „Quinze“, der sofort gelöscht wurde, habe ich vier Literatur-Belege beigefügt, zwei weitere wären: Die schönsten Würfelspiele: Klassiker und neue Ideen für Kinder und Erwachsene - Bernd Brucker - Google Books https://books.google.de/books?id=ieehNMmEEJIC&pg=PA358&dq=%22quinze%22#v=onepage&q=%22quinze%22&f=false beziehungsweise Die schönsten Würfelspiele: Klassiker und neue Ideen für Kinder und Erwachsene - Bernd Brucker - google books https://books.google.de/books?id=PutyDFapfwEC&pg=PT678dq=würfel+(%2216+tot%22+%7C+22%sechzehn+tot%22)#v=onepage&q=würfel%20(%… Wegen der fehlenden Relevanz möchte ich darauf hinweisen, dass bei anderen Spielen, ich nenne mal das Kartenspiel „Bluff“ als Beispiel, lediglich die Spielregeln im Artikel stehen, ohne dass ein Wort über Verbreitung und so weiter erwähnt wird und dass diese Artikel auch stehen bleiben ohne gelöscht zu werden (was ist mit Gleichbehandlung?) Die Löschdiskussion findest Du unter https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Löschkandidaten/2_Dezember_2015 im Abschnitt über „Fünfzehn-tot“ --Christian Schulz 11091954 (Diskussion) 09:04, 10. Dez. 2015 (CET)

Die LD ist hier. Du hast unter Quinze eine Kopie des gelöschten Artikels angelegt, der wiederum eine Kopie von "16 tot" im Spielewiki (und damit URV) war und hast das alles nicht gemäß WP:Belege belegt. Auch das hier und in der LD genannte Buch belegt den Artikelinhalt oder die Relevanz nicht. Vergleiche mit anderen Artikeln sind regelmäßig nicht zielführend. --Millbart talk 10:04, 10. Dez. 2015 (CET)

Ich finde die Argumentation zumindest erstaunlich, wenn ich das mit anderen Spiel-Eintragungen vergleiche, sehe ich keine mir plausibel erscheinenden Unterschiede (Kartenspiel „Stiche-raten“ NULL externe Belege usw usw usw ), sorry --Christian Schulz 11091954 (Diskussion) 12:01, 23. Dez. 2015 (CET)

Lieber Millbart, den Artikel 16-tot in Spielwiki habe ich nicht kopiert, sondern selber geschrieben, bzw den meiner Meinung nach völlig unverständlichen und unvollkommenen Text , der dort stand, durch das richtige Spiel SELBST ersetzt. Damit ist dieses Deiner Argumente nicht stichhaltig. (nicht signierter Beitrag von Christian Schulz 11091954 (Diskussion | Beiträge) 10:14, 10. Dez. 2015 (CET))

Die Form mit Karten statt Würfeln hat schon länger einen Artikel in der engl. Wikipedia: Quinze. Auch die mit den Würfeln wird in diversen für uns verwertbaren Büchern erwähnt, zwei literarische Erwähnungen wurden ja schon genannt, von daher relevant. Der Titel vom gelöschten Artikel war m.E. nicht gut gewählt, zu "15 tot" finde ich jedenfalls keine Bücher, nur zu "16 tot" und "Quinze", von daher scheint "15 tot" regional begrenzter Slang zu sein. --Distelfinck (Diskussion) 17:19, 10. Dez. 2015 (CET)

Danke Distelfinck

In den 1960-er Jahren als Student in den Münsteraner Kneipen Würfelspiele gespielt und zwar Schocken, Lügen(mäxchen) [was wir nur „Lügen“ nannten] und eben „Fünfzehn-tot“, alle drei Spiele waren gleichermaßen beliebt, das eine wurde mit drei Würfeln, das zweite mit zwei Würfeln und das dritte mit einem Würfel gespielt. Viele Jahre später … Wikipedia existiert. Es soll das Wissen der Welt gesammelt werden. Vielleicht kann ich auch dazu beitragen ??? Vielleicht schreibe ich meinen ersten Artikel ??? Schocken und Lügen(mäxchen) haben einen eigenen Artikel, der von „Fünfzehn-tot“ existiert noch nicht, ich kann ja mal versuchen, einen Artikel zu schreiben. Ich weiß noch nicht, wie man überhaupt einen neuen Artikel erstellt. Ich kann ja mal in Spielwiki beginnen. Irgendwie weiß ich nicht, wie ein neuer Artikel gestartet werden kann, alles so kompliziert. Nach etlishen Fehlversuchen und ziemlich viel Recherche stoße ich zufällig auf den Artikel 16-tot in Spielwiki, ich kann ja mal beginnen, ein Versuch ist es wert. Im vorhandenen Artikel 16-tot steht was völlig anderes drin, außerdem sieht er aus wie eine Baustelle, fange ich doch einfach mal an. Ich schreibe, was ich über Fünfzehn-tot weiß, modifiziere bei dem Namen, damit es stimmig ist und versuche es abzuspeichern. Hoffentlich wird es akzeptiert und löscht es keiner. Als ich mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden bin, kommt mir folgender Gedanke: Versuche ich es doch einfach auch mal mit Wikipedia. Diesmal kann ich ja den korrekten Namen des Spiels verwenden, wenn ich selbst eine neue Seite erstelle. Gesagt, getan, frisch ans Werk. Als die Seite fertig ist, speichere ich sie ab. Mein Werk, Lücke gefüllt, fertig, schön. Doch was passiert am nächsten Tag und an den nächsten Tagen ??? Irgendwelche Wikipedia- Schreiber stellen mein Werk in Frage, Belege, Relevanz, Theorie-Findung, (???) was soll das ??? Was soll das sein, wo soll ich die geforderten Sachen her kriegen, wie soll ich vorgehen? Wie sieht's mit der „Relevanz“ in ähnlichen, vergleichbaren Wikipedia-Artikeln aus? Woher bekomme ich Informationen zu Belegen von „fünfzehn-tot“? Manche Wikipedia-Schreiber scheinen sich schon darauf zu freuen, dass der Artikel gelöscht wird, können es gar nicht abwarten. Die Zeit vergeht, der Tag der Löschung kommt immer näher. Am letzten Tag, eine Stunde vor Toresschluss, die Rettung, distelfinck hat Belege gefunden. Vielen vielen Dank, distelfinck ich könnte Dich küssen. Leider sehe ich es erst zu spät, nämlich am nächsten Tag. Zwei Belege, toll!!! Das Spiel heißt entweder Quinze oder (ich recherchiere jetzt auch und finde vier weitere Belege, Bücher in denen es steht, es heißt schlicht „Fünfzehn“ und distelfinck hat mir sogar einen Link beigefügt, auf dem auf den Buchseiten Textauszüge von Quinze stehen (danke distelfinck). Leider kann ich die geforderten Belege nicht mehr im Artikel „Fünfzehn-tot“ beifügen, denn dieser wurde schon gelöscht. Was tun? Ich kann den Artikel ja noch mal schreiben, diesmal unter seinem französischen Original-Namen Quinze. Mache ich und hänge vier Belege an. Wegen Relevanz müsste doch eine Gleichbehandlung mit ähnlichen Artikeln gewährleistet sein (Theorie-Findung verstehe ich nach wie vor nicht), fertig aus, gut. Am nächsten Morgen denke ich, ich kann ja noch die zwei Belege, die mir distelfinck freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, noch ergänzen. Doch was ist das? Artikel wieder gelöscht. Lösch-Prüfung beantragen. Ich würde mich sehr freuen, wenn der von mir erstellte Artikel erhalten bleibt beziehungsweise wieder her gestellt wird, egal ob im Namen „Fünfzehn-tot“ oder „Quinze“. Belege sind da, Relevanz auch (danke distelfinck) und ich sehe keinen Grund mehr für eine Löschung. Christian Schulz --22:39, 10. Dez. 2015 (CET) (ohne Benutzername signierter Beitrag von Christian Schulz 11091954 (Diskussion | Beiträge))

Weitere Belege: als sechzehn tot: www.wehrfritz.de/pdf/090954_Spiele_Magazin.pdf; https://www.ravensburger.de/spielanleitungen//ecm/Spielanleitungen/Familieneigenen.pdf; mytoysgroup.scene7.com/ist/content/myToysGroup/1756191-02-A-D („Spieleanleitung“ Holzspielesammlung Seite 27 (D).das 15.09.2009 10:44 Uhr); als Quinze: http://www.familie.de/Kind/Kinderspiele-576072.html; https://de.wikipedia.org/wiki/Siebzehn_und_vier;http://de.academic.ru.nsf/pierer/179003/Hazardspiele

ich hoffe, das reicht. Mit freundlichen Grüßen Christian Schulz (nicht signierter Beitrag von Christian Schulz 11091954 (Diskussion | Beiträge) 17:52, 11. Dez. 2015 (CET))

Was sollen die (nicht funktionierenden) Links belegen? Bitte beachte außerdem, dass eine reine Spielanleitung und Deine eigenen Erfahrungen kein enzyklopädischer Artikel sind. --Millbart talk 18:39, 11. Dez. 2015 (CET)
Die Links sollen die Relevanz des Spiels zeigen, wegen seiner Bekanntheit, und Verbreitung in der Literatur, über eine lange Zeit (bekannt seit spätestens dem 19. Jhdt.) --Distelfinck (Diskussion) 01:30, 12. Dez. 2015 (CET)
Was nichts daran ändert, dass die hier zur Prüfung anstehenden Artikel nicht unseren Mindestanforderungen genügt haben und auch nicht als Basis für eine ordentliche Artikelerstellung taugen. Vorschlag: Artikel zum Spiel auf Basis valider Quellen und ohne Theoriefindung neu verfassen, vorzugsweise im BNR und ohne Anlehnung an die gelöschten Artikelversuche. --GUMPi (Diskussion) 02:00, 12. Dez. 2015 (CET)

Wie Gumpi soll ein Artikel geschrieben werden, wenn er permanent wieder gelöscht wird? Was meinst Du mit BNR?

Er meint den Benutzernamensraum. Altſprachenfreund, 17:50, 12. Dez. 2015 (CET)

Artikel geschrieben bzw übersetzt, zum Thema Glücksspiel/Hazardspiele Quinze/Sechzehn tot/Fünfzehn, der in englischer Wikipedia unter dem Stichwort Quinze problemlos steht und dort nicht gelöscht wurde, die dort angegebenen Quellen, zum Beispiel auch geschichtliche Entwicklung/Hintergrund als Belege angegeben. Wenn im englischen Wikipedia vorhanden, muss ja eine gewisse europäische Relevanz vorhanden sein ,(oder?) Artikel auf Glücksspiel, die zum Ziel haben, die Zahl 15 möglichst genau zu erreichen ohne sie zu überschreiten, bezogen, unabhängig davon ob Kartenspiel oder Würfelspiel, Belege für Würfelspiel angefügt. Auch das Kneipenspiel (mit Streichhölzer) erwähnt, für die in meinem gelöschten Artikel angegeben Regeln Belege (Schikanen) per Literatur angegeben. Meiner Meinung nach ein ganz neuer Artikel, doch was passiert? Sofort gelöscht, wegen angeblicher Neueinstellung eines gelöschten Artikels, keine Chance. Wieso kann in deutscher Wikipedia nicht Artikel stehen wie in englischer? Was ist mit Belegen und Relevanten bei zum Beispiel „Spielvariationen“ bei Mäxchen? Jede Variante belegt und nachgewiesen? Jeder Satz, jedes Wort? Sind die Relevanz und Belege-Anforderungen von der Menge der geschriebenen Informationen abhängig? Sind die SPIELREGELN von Mäxchen relevanter als die SPIELREGELN von Quinze/Sechzehn tot [Fünfzehn - tot]/Fünfzehn ?? --18:13, 12. Dez. 2015 (CET) (ohne Benutzername signierter Beitrag von Christian Schulz 11091954 (Diskussion | Beiträge))

„Quinze“ (Low ACE) ist als Kartenspiel ein französisches stammendes Glücksspiel spanischen Ursprungs aus dem 17. Jahrhundert, das als Vorgänger vom französischen Vingt-et-un gilt, einem am Hof von Ludwig XV sehr populären Spiels. (englische Wikipedia). Quinze ist wie zum Beispiel auch Macao ein Kartenspiel (Glücksspiel), das es ebenfalls als Würfelspiel gibt, teilweise wurden Regeln adaptiert. (http://www.spielkarten24de/Seite03.htm) Nach den Altenburger Landesverordnungen wurden im Jahre 1800 eine Reihe von Spielen verboten, … Quinze… In dem Buch Bernd Bruckner, Die schönsten Würfelspiele, Klassiker und neue Ideen für Kinder und Erwachsene, Heyne Verag 26.1.2009 Kindle Edition steht im Abschnitt Mag so, in dem auch mathematisch-statistische Überlegungen enthalten sind, das Würfelspiel Quinze beschrieben mit der Regel 2, die hier „Schikane“ genannt wird (https://books.google.de/books?id=PutyDFapfwEC&kg=PT67&dq=Würfel+(%2216+tot%22+%7C+%22sechzehn+tot%22)#v=onepage&q&f=false). In (http://www.party-games.org/partyspiel_nr 375_16_tot.html) sind BEIDE REGELN, die ich beschrieben habe, explizit aufgeführt. In (www.praxis-jugendarbeit/Würfelspiele.html) und (www.Gruppenspiele-hits.de/wenig-material-spiele/Die 15verbrannt) ist es die Nummer 23 beziehungsweise eine leichte Variante (die 15 verbrannt). In (http://academic.ru/dic.nsf/pierer/179003) wird das Kartenspiel Quinze unter den Glücksspielen genannt, die verboten sind. In der Spielregeln-Sammlung des verkäuflichen Spiels „Spielesammlung über 100 Spielmöglichkeiten Familienspiele (https://www.exlibris.ch/de/hobby-spiele-brettspiele/puzzles/spielesammlung-ueber-100-spielmoeglichkeiten/id/4001504491475) ist die Spielregel des Würfelspiels Quinze/Fünfzehn/Sechzehn tot enthalten. Auch (https://mobile.willhaben-at/object/141133736/) sowie (http://www.familie.de/kind/kinderspiele/W/spieleanleitung-armer-schwarzer-kater-582411.html) und (http://www.spielkarten.de/site03.htm) Dass Kneipenspiele mit Streichhölzer und mit „erster Hälfte“ = Aufnehmen der Streichhölzer und „erster Hälfte“ = Ablegen der Streichhölzer bestehen, lässt sicher auch gut belegen. Ich hoffe das reicht bis lang. Andere Spielnamen 16 tot und 15; für „Fünfzehn-tot“ bislang noch keinen Beleg gefunden, vielleicht war es eine lokale oder temporäre Slang-Variante, die wir in den 1960-er Jahren in Münsteraner Kneipen gespielt haben. sorry. --Christian Schulz 11091954 (Diskussion) 00:45, 16. Dez. 2015 (CET)

Nicht gut gelaufen: Da wollte ein Newbie guten Willens einen Artikel anlegen und ist voll in die Eingangskontrollmühle geraten... Dummerweise haben wir jetzt ein Kuddelmuddel mit mehreren gelöschten Artikelversionen unter drei verschiedenen Lemmata. Ich versuche es mal auseinanderzupuzzeln, damit wir zu einer konstruktiven Lösung kommen:

  • Das Kartenspiel Quinze ist unzweifelhaft relevant per Hoyle etc., das sollte auch zum Lemma werden
  • Die modernen Würfelvarianten können dort mitbehandelt werden. Es gibt dabei zwei Probleme:
    • Die Beleglage ist nicht mehr ganz so gut wie bei Quinze. Aber der Autor hat mittlerweile eingesehen, dass seine Kneipenspielpraxis allein nicht ausreicht, und mittlerweile liegen ja einige Quellen vor.
    • Da Wikipedia kein How-to ist, müsste die Beschreibung der Würfelvarianten gestrafft werden.

Mein Vorschlag wäre: Keine Wiederherstellung der verfrickelten Versionen, sondern Neustart im BNR unter Benutzer:Christian Schulz 11091954/Quinze, unter Berücksichtigung der genannten Punkte. Vor einer Verschiebung in den ANR schauen einige erfahrene Kollegen nochmal drüber und dann wird das bestimmt noch ein brauchbarer Artikel. Gruß, Stefan64 (Diskussion) 16:57, 17. Dez. 2015 (CET)

Danke, Stefan64! --Christian Schulz 11091954 (Diskussion) 19:54, 17. Dez. 2015 (CET)

Ich habe den Artikel Quinze neu geschrieben und möchte eine Lösch-Prüfung beantragen. --Christian Schulz 11091954 (Diskussion) 16:09, 21. Dez. 2015 (CET)

Service: Benutzer:Christian Schulz 11091954/Quinze--Lutheraner (Diskussion) 16:15, 21. Dez. 2015 (CET)

Als löschender Admin nochmal: Die zur Löschung führenden Probleme bestehen meines Erachtens fort. Als Belege werden ein SEO-Link, eine private Seite (beide ohne Literatur- oder Referenzangaben), eine Spielesammlungsseite zum Selbsteintrag, einen Shoplink ohne erkennbaren Bezug zum Lemma, sowie zwei Bücher. Zwei weitere Bücher finden sich in den Literaturangaben und mit ihnen kann die Existenz des Kartenspiels als Abwandlung von 17 und 4 ausreichend belegt werden. In einem Belegbuch wird das Würfelspiel als Abwandlung von Macao erwähnt. Die umfangreichen Ausführungen zum Kneipenspiel und die Schikanen sind praktisch unbelegt und löschfähig. Die geschichtliche Beleglage ist dünn und der enzyklopädische Inhalt eine m.E. unnötige Redundanz zu Siebzehn und Vier. Ich sehe in dieser Form keinen Wiederherstellungsgrund. --Millbart talk 11:47, 23. Dez. 2015 (CET)

16. Dezember 2015[Bearbeiten]

Liste der Labelcodes[Bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Liste der Labelcodes(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:

aktuelle Größe: 97.841 Bytes bei etwa 3416 Einträgen.

Die Argumentation in der damaligen LD war imho vor allem, dass es nichts gleichwertiges (umsonst) im Netz gibt und diese Liste für Nutzer einen großen Mehrwert darstellt.

Mittlerweile bietet die GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten GmbH) die Recherche-Möglichkeit: Bei der GVL lässt sich seit 1. August 2014 nicht nur Labelname zu vorhandenem Code finden, natürlich auch andersherum. Durch geschickte Sucheinstellungen lassen sich auch alle Listen herunterladen. Diese Abfrage ist kostenlos und löst das bisherige Portal ab [2].
Auch bei Musiksammler.de findet sich die komplette (!) Liste.

Nein, ich habe keine neuen Löschgründe. Für mich immer noch WP:WWNI: Punkt 7, keine Rohdatensammlung. Und unter 2. steht: "Ebenso unerwünscht sind nicht nachprüfbare Aussagen." Dieses Problem war auch Thema in der QS der Liste, außer AGF allerdings keine Lösung. Quellen wie "Cover", "myspace" o. ä. wurden immer abgenickt. @Krächz mit dem "Auge auf unseren Artikelbestand zu Musiklabels" schreibt übrigens hier über die Liste der Labelcodes: "QS erfolglos".

Ähnlich Löschentscheidungen:

Diese LP also nicht aufgrund neuer Gründe, sondern wegen geänderter Grundlagen für die damalige Entscheidung. Auch @Zinnmann bezeichnete seine Entscheidung damals schon als "grenzwertig". Später schrieb er hier: "Falls Du darüber hinaus nachweisen könntest, dass diese Liste sich anderswo im Web (kein WP-Mirror) findet, würde ich Deinen Antrag sogar unterstützen."

Ulz Bescheid! 13:42, 16. Dez. 2015 (CET)

Ich finde das Argument, dass man das woanders finden kann etwas seltsam. Eigentlich findet man alles, was in der Wikipedia steht woanders: wir tragen das ja alles zusammen. --Schraubenbürschchen (sabbeln?) 20:38, 16. Dez. 2015 (CET)
Das Argument klingt nur deshalb seltsam, weil du es verkürzt wahrnimmst und nicht in den Kontext der "Enzyklopädie" stellst.
Wir behalten keine "Rohdatensammlung", also weder Telefonbücher noch Branchenverzeichnisse, keine ellenlangen Einwohnerstatistiken und auch keine detaillierten Zeitreihen von Temperaturmessungen. Alles das sind große Mengen an Daten, die man aus einer oder wenigen Quellen exportieren könnte und die dann irgendwer in Wikisyntax mehr oder weniger überzeugend darstellen müsste. Nutzen: Null. Die hiesige Liste der Labelcodes ist genau das: eine große Menge an Daten, die man aus einer oder wenigen Quellen exportieren könnte und die dann irgendwer in Wikisyntax mehr oder weniger überzeugend darstellen müsste. Letzteres steht übrigens noch aus: Die Liste ist ein Durcheinander an Formaten, Lückenhaftigkeiten und halbherzigen Verlinkungen. Würden wir das komplettieren (und alles andere macht mittelfrsitig ja auch gar keinen Sinn), müssten wir uns aufgrund der Listengröße ein System überlegen, wie die INhalte der GVL-Datenbank sinnvoll auf mehrerer Wikipedia-Unterseiten aufzuteilen wären. Was für ein Irrsinn!
Richtig ist, dass alles, was in Wikipedia steht irgendwo anders belegt sein soll. Damit es aber einen Mehrwert bekommt und eben nicht unter die "Keine-Rohdatensammlung"-Richtlinie fällt, sortieren wir, gewichten, verwerfen Nebensächliches, erschließen Sinnzusammenhänge, erklären Kompliziertes, versachlichen Überschäumendes, peppen Langweiliges auf, etc. pp.
Der LP-Antrag ist m.E. korrekt und nachvollziehbar begründet. Ich schlage eine Weiterleitung auf Labelcode#Weblinks vor mit der dort verlinkter GVL-Datenbank. --Krächz (Diskussion) 22:54, 16. Dez. 2015 (CET) Es ist mir duchaus etwas peinlich, wie ich hier im Antragstext zum Zeugen gerufen werde. Das ist alles Jahre her, wenngleich ich immer noch alle Label-Artikel beobachte!

[3] ? --Hans Haase (有问题吗) 20:46, 17. Dez. 2015 (CET)

Ich halte den Vorschlag von Krächz für eine gute Lösung. @Ulz: Wäre das für Dich akzeptabel? Sonstige Einwände? --Zinnmann d 14:54, 8. Jan. 2016 (CET)
Mir scheint das nur eine temporär sinnvolle Lösung zu sein. Wann auch immer ich in den letzten Jahren mal sehen wollte, was so in der Liste gelandet ist, bin ich immer über die Labelcodes gegangen und von dort zur Liste, dann genügten 6 Zeichen in der Suche, für die Liste (gerade ausprobiert) brauchts 13. Aber besser als diese Liste in jetzigem Zustand ists allemal.
Die Verlinkung der Liste selbst (im ANR) ist überschaubar, ich mach mich gern ans bereinigen. Und für neue Verlinkungen reicht wahrlich Labelcode als Artikel mit der Möglichkeit, dorthin zu verweisen. Der Nachweis, dass die Liste anderswo im Web zu finden ist, ist erbracht, sogar auf verschiedenen Seiten. Langfristig scheint mir löschen immer noch der bessere Weg, aber wie gesagt, besser eine WL als so... —Ulz Bescheid! 21:43, 8. Jan. 2016 (CET)
Wirklich gelöscht wird ja eh nicht. Lediglich die Sichtbarkeit verschwindet, nicht die Bytes. Ich möchte hier aber keine Entscheidung fällen, da ich bereit bei der ersten LD involviert war. --Zinnmann d 03:34, 9. Jan. 2016 (CET)
Noch mal drüber geschlafen.
Ganz verstehe ich den Sinn der Weiterleitung nicht. Dient sie nur zur Befriedigung derer, die Liste der Labelcodes auf der Watchlist haben und da soll kein roter Link sein? Als WL wird sie dann halt kursiv.
Oder gespeicherter Lesezeichen/Favoriten?
Aber gut, wir können ja die Zugriffszahlen in einem halben Jahr mal ansehen. Wie gesagt, ich fände "echtes" Löschen und rote Links besser.
Bin übrigens erstaunt, wie gering die Beteiligung an dieser Diskussion ist, im Gegensatz zur damaligen LD. —Ulz Bescheid! 21:34, 10. Jan. 2016 (CET)
Finde das einzige Argument für eine Löschung bestenfalls extrem schwach. Wir haben zahlreiche andere Datensätze die ebenfalls andernorts im Web zu finden wären und die man als Rohdaten qualifizieren müsste (alle ISO 3166, ISO language codes, etc. pp.) matrizen... und dennoch ist deren Vorhandensein in der WP äußerst nützlich. Es ist auch irgendwie komisch, dass jemand eine Löschung offenbar wiederholt vorschlägt obwohl sie schon abgelehnt wurde... riecht ein wenig nach "ich probier es so lange bis die anderen halt aufgeben" --Cálestyo (Diskussion) 23:56, 4. Feb. 2016 (CET)

2. Januar 2016[Bearbeiten]

Vito Schnabel[Bearbeiten]

Bitte „Vito Schnabel(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Ich kann das Löschen [4] des Artikels nicht nachvollziehen. Vito Schnabel ist omnipräsent in den Medien. Allein in dieser Woche ist er Titelthema in der BUNTE, und im SPIEGEL ist ein zweiseitiger Artikel über die Eröffnung seiner Galerie in St. Moritz. Forbes beginnt seinen Artikel über das Event mit "Without doubt, Vito Schnabel is one of the most hyped personalities in today’s art world." [5] Man braucht doch nur mal oberflächlich Google News zu durchblättern, um zu sehen, daß er ständig von auflagenstarken Medien thematisiert wird. [6] Von der Print-Presse ganz zu schweigen. Der englische Artikel wurde schon vor Jahren angelegt, weit vor seiner Beziehung mit Heidi Klum. [7] Danke! --DNAblaster (Diskussion) 19:13, 2. Jan. 2016 (CET)

Nur ein Künstler ist reelvant nicht dessen Vertriebssystem.
Berühmt ist Schnabel nicht, nur berüchtigt:
„Im Artikel der „Sun“ werden nämlich nur die Männer aufgelistet, die zu den „giftigsten“ Junggesellen der Welt zählen. Was das genau bedeutet, erklärt sich bei näherer Lektüre. Steve Bing (49), André Balazs (57), Harry Morton (33) oder eben auch Vito Schnabel (28) sind nicht nur reich und beruflich erfolgreich - sie haben auch schon einige Beziehungen zu berühmten Frauen aus der Glamourwelt auf dem Kerbholz. Noch dazu kommt, dass diese Liaisons nicht nur von kurzer Dauer waren, häufig wurden die Geliebten einfach nur abserviert ...“ [8] --87.155.245.97 21:40, 2. Jan. 2016 (CET)
Prominente Frauen flachgelegt zu haben, macht übrigens nicht per se relevant. --87.155.245.97 22:25, 2. Jan. 2016 (CET)
Aso... (scnr). Zitat von oben "...is one of the most hyped personalities.." sagt ja eigentlich schon alles, wenn man sich mal die Übersetzungen für "hype" ansieht: "künstlich stimulieren, aufbauschen", oder "etw. (in den Medien) hochjubeln, viel Wind um etw. machen. Auch das Substantiv suggeriert eher, dass ein WP-Artikel hier eher in die gleiche Kerbe hauen würde und damit eigentlich nicht hierher gehört. --AnnaS.aus I. (Diskussion) 05:40, 4. Jan. 2016 (CET)
Breite Bekanntheit durch Medienberichte, dren Grund für uns keine Rolle spielen sollte. IMHO Wiederherstellen. --HyDi Schreib' mir was! 18:17, 5. Jan. 2016 (CET)
Genauso wenig nur durch Medienberichterstattung relevant wie Chiara Ohoven. --87.155.240.220 22:45, 5. Jan. 2016 (CET)
Vito Schnabel aufgrund „aktuell breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung“? Ganz ohne eigene Leistungen, lediglich als Objekt der Klatschpresse bzw. Sendezeit-/Seitenfüller und Sohn/Geliebter etc. von? Nö! (Wobei die Welt auch mit einem der Yellow Press geschuldeten Artikel in der de.WP nicht untergeht - Relevanztunnel sind ja in.) --GUMPi (Diskussion) 01:18, 6. Jan. 2016 (CET)
Nun, immerhin widmet der aktuelle SPIEGEL den "ohne eigenen Leistungen" einen zweiseitigen Artikel, und Vanity Fair urteilt "has already established himself as a force in the Manhattan art scene" [9]. Im englischen Artikel ist seine Beziehung zu Heidi Klum oder sonstwem nicht mal erwähnt. --DNAblaster (Diskussion) 01:49, 6. Jan. 2016 (CET)

Primär besteht die Wahrnehmung in der Presse jeweils auf deren bunten Seiten (Beispiel hier) als gutaussehender Sohn des weltbekannten Malers und Filmemachers Julian Schnabel und als 13 Jahre jüngerer Freund/Liebhaber des Starmodels Heidi Klum. Eine solche Kombination mit erotischer Konnation erzeugt immer ein temporäres Rauschen im Blätterwald. Ist ein solches Rauschen aber für uns ein enzyklopädischer Maßstab? Wollen wir den Klatsch der Welt wirklich 1:1 abbilden? Eine Relevanz als Galerist oder Kurator nach WP:RKBK hat er jedenfalls (noch) nicht, was aber in den nächsten 1-2 Jahren kommen kann. Mein Vorschlag: Den Artikel in meinen BNR Benutzer:Artmax/Schnabel schieben. Wenn sich etwas relevant machendes auf dem Kunstsektor getan hat, werde ich ihn hier wieder vorstellen. --Artmax (Diskussion) 18:06, 7. Jan. 2016 (CET)

Deine Frage wurde bereits einige Zeilen weiter oben beantwortet. :) Medienpräsenz generiert Relevanz; ob man das selbst als "Klatsch" abstempelt, spielt für die Beurteilung keine Rolle. Vergleiche dazu die Löschdiskussion [10] von Liliana Matthäus. --DNAblaster (Diskussion) 22:20, 7. Jan. 2016 (CET)
Du unterschlägst den wichtigsten Obersatz der RK: „Die Entscheidung für oder gegen die Aufnahme in eine Enzyklopädie richtet sich auch danach, ob Personen, Ereignisse oder Themen mit aktuell breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein werden.“ Das sehe ich bei Klaschgeschichten „nach sinnvollem Ermessen” als nicht gegeben: eben das temporäre Rauschen im Blätterwald. Wenn was zeitüberdauernd Bedeutendes durch seine Galerie oder als Kurator kommt kann er gerne wieder einen Platz haben. Ich melde mich, wenn es soweit ist. --Artmax (Diskussion) 12:41, 8. Jan. 2016 (CET)
Vito Schnabel ist seit Jahren präsent in den Medien (233.000 Treffer in Google News); einerseits durch seine Beziehungen zu prominenten Frauen (vor Heidi Klum u.a. Demi Moore); andererseits durch seine Rolle auf dem Kunstmarkt. Letztere ist in den USA ein viel größeres Thema; es gibt eine Reihe von Treffern auch in Google Books; der englische Wikipedia-Artikel entstand bereits 2009. Aber auch deutsche Medien schrieben Artikel wie [11] - und das vor seiner Beziehung mit Heidi Klum (die mittlerweile zwei Jahre dauert). Wenn renommierte Medien weltweit ausführlich über seine Galerie-Eröffnung berichten (der SPIEGEL auf zwei Seiten, "Pflichttermin für den Jetset", die New York Times uvm.), würde ich das nicht mit einem kurzzeitigen Rauschen erklären wollen, sondern als bisherigen Höhepunkt jahrelanger Berichterstattung.--DNAblaster (Diskussion) 03:21, 9. Jan. 2016 (CET)
Der geistert durch alle Klatschzeitungen als Heidis neuer Lover. War neulich beim Arzt Titelseite Gala, im Goldenen Blatt, in der Bunte....eindeutig relevant--Markoz (Diskussion) 15:39, 12. Jan. 2016 (CET)
Und die genannte Chiara Ohoven ist auch relevant, als Benefizlady taucht die alle paar Wochen in RTL Exclusivm ARD Brisant usw. auf Person mit öffentlicher Wahrnehmung das gilt auch für Vito Schnabel--Markoz (Diskussion) 15:43, 12. Jan. 2016 (CET)

Wir haben es hier mit einem weichen Relevanzkriterium zu tun. Ich will gar nicht widersprechen, dass manche Benutzer die zeitüberdauernde Bedeutung in trivialen Fach bereits nach 2-3 Jahren als erwiesen sehen. Vielleicht ist das einfach eine subjektive Frage des eigenen Lebensalters und damit des eigenen Erfahrungshorizontes. Und der ist offensichtlich bei dem abarbeitenden Admin - wie auch bei mir - ein anderer . Mit scheint deshalb, dass die LD-Entscheidung im Ermessensspielraum liegt und keine Revision erforderlich ist. Als Fachautor darf ich auch gerne bestätigen, dass die Rolle von Vito auf dem Kunstmarkt nicht relevant ist. Deshalb ja mein Angebot: Verschieben auf Benutzer:Artmax/Schnabel. Wenn ein Einschluss-RK dazukommt, stelle ich den Artikel hier wieder vor. --Artmax (Diskussion) 23:36, 20. Jan. 2016 (CET)

Um ehrlich zu sein ich halte nichtmal Heidi Klum für relevant,aber wenn die, warum dann nicht auch der...anders Seal, dass ist ein Künstler--Markoz (Diskussion) 23:49, 20. Jan. 2016 (CET)

8. Januar 2016[Bearbeiten]

Natalia Osada (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Natalia Osada(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Unzuläßige Schnellöschung während einer laufenden Löschdiskussion --ProloSozz (Diskussion) 14:24, 8. Jan. 2016 (CET)

Nach SLA. Man sollte lesen können, was hier nun heute gelöscht wurde. Adminvergleich zu früheren Versionen wäre auch hilfreich. Grüße --80.187.96.226 15:01, 8. Jan. 2016 (CET)
Ansprache an Admin ist stellvertretend erfolgt [[12]] --80.187.96.226 15:12, 8. Jan. 2016 (CET) (NS:Diese Regel kennt nicht unbedingt jeder)
Zum Artikel: Ich hatte keine Gelegenheit mehr, den Text zu lesen. Daher unterstütze ich dies LP. List man den nachlesbaren LD-Verlauf, so ist dieser nicht einheitlich und gibt einen SLA nur schwerlich her. --80.187.96.226 15:21, 8. Jan. 2016 (CET)

i Info: für Nicht-Admins --gdo 15:23, 8. Jan. 2016 (CET)

Hier die ursprüngliche LD https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/15._September_2013#Natalia_Osada_.28gel.C3.B6scht.29 PG 15:27, 8. Jan. 2016 (CET)
Es waren in der Tat neue Informationen (Neue TV- Auftritte) enthalten, die ein Überspringen der Relevanzhürde begründen Könnten.--Graf Umarov (Diskussion) 15:28, 8. Jan. 2016 (CET)
daraus ergibt sich eindeutig, dass Gripweed meinte, "kein Artikel" und allenfalls damals grenzwertige Relevanz mit Tendenz zu "Relevanz wird bald erreicht". Da inzwischen noch mehr Media-Trash dazugekommen ist und der Artikel das auch umfangreicher darstellt, erstaunt die Schnelllöschung: Neue Tatsachen, neuer Artikel, kein SLA-Grund. --gdo 15:29, 8. Jan. 2016 (CET)

Ich wäre hier schlicht für eine LD mit 7 Tagen. Oder? --80.187.96.226 15:42, 8. Jan. 2016 (CET)

LD mit 7 Tagen? Gerne, aber die 7 Tage müssen dann beginnen, sobald der Artikel wieder sichtbar ist. Ach, und nochwas: es wurde nicht nur schnellgelöscht, sondern auch gleich das Lemma blockiert! --ProloSozz (Diskussion) 15:58, 8. Jan. 2016 (CET)
Nicht aufregen: Wei Wiedergängern ist dies eine normale und durchaus notwendige Vorgehensweise! --80.187.96.226 16:01, 8. Jan. 2016 (CET)
Das Lemma wurde damals wieder eingestellt, obwohl ich dies ausdrücklich verneint habe. Auch der etwas später stattgefundene Relevanzcheck fiel negativ aus. Irgendwann wurde halt unbemerkt verschoben, weil die Teilnahme an der unfassbar relevanzstiftenden Veranstaltung Promi Big Brother für einen anderen Benutzer ausreichend war (der wohlgemerkt damit zwei Anfragen ignoriert hat). Dafür wurden schon Leute gesperrt. Und ja, um genau einen solchen Vandalismus, wie von Benutzer:Lsjm Benutzer:Tom122010 begangen, zu verhindern, habe ich das Lemma gesperrt. Hier von Zensur zu sprechen, wie von Benutzer:ProloSozz das behauptet hat, ist eigentlich eine Vandalismusmeldung wert. --Gripweed (Diskussion) 16:22, 8. Jan. 2016 (CET)
@Gripweed: Nun nehme mal die Luft raus. :-) Habe ich bei ProloSozz auch hingewiesen. Es geht darum, und dafür gibt die LD von heute Hinweise her, ob hier mittlerweile Relevanz vorliegen könnte. Grüße --80.187.96.226 16:50, 8. Jan. 2016 (CET)
Ansonsten sollte Dir doch als erfahrener Admin klar sein, dass off. persönlich interessiert Kollegen wie ProloSozz (Zu dem ich übrigens mittelbar noch unmittelbar in irgendeinem Verhältnis stehe) mal über das Ziel hinausschießen. Grüße --80.187.96.226 16:56, 8. Jan. 2016 (CET)

Man sollte wiederherstellen um die reguläre LD zuzulassen, der Rest findet sich dort. --Dk0704 (Diskussion) 17:29, 8. Jan. 2016 (CET)

1 + Weise Worte gelassen ausgesprochen. --Graf Umarov (Diskussion) 17:52, 8. Jan. 2016 (CET)
Ich verbitte mir die Unterstellung des Vandalismus. Ich habe Benutzer:Tom122010 damals ausdrücklich mitgeteilt, dass noch keine Relevanz festgestellt ist und es besser ist, wenn der Artikel in meinem BNR verbleibt. Jener wollte den Artikel dennoch einstellen und hat ihn von sich aus verschoben, womit ich den weiteren Umgang den entsprechenden Administratoren überlassen wollte. Dass die nicht gehandelt haben, ist jedoch nicht mein Problem.--Lsjm (Diskussion) 17:55, 8. Jan. 2016 (CET)
@Lsjm: Wer oder wie jemand Dir Vandalismus unterstellt, ich kann es nicht nachvollziehen. Wo wäre der Bezug zu dieser LP? (Ich jedenfalls habe keine Ahnung!) --80.187.96.226 18:12, 8. Jan. 2016 (CET)

Wenn man sich im Google-Cache anschaut, was seit September 2013 dazugekommen ist (Teilnahme an einer sofort wieder abgesetzten Pro7-Show und Bauernfängerin für eine Call-In-Sendung am Rande des Betrugs), dann kann man die Frage nach der Relevanz ganz klar verneinen. Nichts davon erfüllt auch nur annähernd irgendwelche RK und die Quellen sind ein Witz (einmal Pro7 selber, zweimal ein Forum über Call-in-TV). An den Löschgründen hat sich nichts geändert.--Chianti (Diskussion) 18:22, 8. Jan. 2016 (CET)

Ist möglich, aber wo ist das Problem, den Text von heute, analog der LD von heute (vgl. Hinweise von mir oben!) mal 7 Tage zur Disk zu stellen? So ganz allein bin ich ja nicht: lese Oben. Hier haben durchaus unabhängige Kollegen diesen Artikel - solange lesbar - gelesen-- und hierzu bzw. in der LD ihre Meinung geäußert. 80.187.96.226 18:49, 8. Jan. 2016 (CET)

Wie Dk0704: Wiederherstellen und dann kann man in einer LD vernünftig diskutieren. Alles andere hier sind "Machtspielchen", die hier einige gerne spielen. --DonPedro71 (Diskussion) 07:24, 9. Jan. 2016 (CET)

Ich unterstütze den Wiederherstellungsantrag! Dürfte durch ihre Medienpräsenz klar die Relevanzhürde übertreffen.--CHR!S (Diskussion) 11:50, 10. Jan. 2016 (CET)
Sollte ein anderer Admin entscheiden. --Gripweed (Diskussion) 18:55, 10. Jan. 2016 (CET) Falls es missverständlich rüber kommt: sowohl über die Wiederherstellung im Rahmen der LP (was nicht üblich ist) als auch über eine eigentliche Wiederherstellung möge bitte jemand anders entscheiden. --Gripweed (Diskussion) 22:03, 10. Jan. 2016 (CET)
Ich nehme meine Protestrede zurück. Die Anklage wegen Vandalismus ging konkreter gegen Benutzer:Tom122010. Hm wenn Gripweed (Diskussion nicht entscheidet, muss jemand anderes entscheiden. Ich sehe jedenfalls keine tatsächliche Relevanz mehr. Ihre Präsenz ist inzwischen sehr abgeebbt.--Lsjm (Diskussion) 23:26, 15. Jan. 2016 (CET)

Zurück zum Thema: Gibt es Berichte über ihre Person in renommierten Medien? Behauptet wird dies, im Artikel sehe ich davon nur wenig. Dann bitte hier anführen, sonst würde ich schließen. --HyDi Schreib' mir was! 22:35, 25. Jan. 2016 (CET)

Abgelehnt. Hinreichende neue Indizien, die zu einer anderen Relevanzbeurteilung führen würden, wurden nicht vorgetragen. --HyDi Schreib' mir was! 15:13, 12. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. HyDi Schreib' mir was! 15:13, 12. Feb. 2016 (CET)

13. Januar 2016[Bearbeiten]

17. Infanterie-Regiment (Reichswehr) (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „17. Infanterie-Regiment (Reichswehr)(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Wurde aufgrund dieser Diskussion im März 2015 gelöscht. Der angegebene Grund war "fehlende Relevanz". Dem möchte ich widersprechen:

  1. Zum Artikel an sich: Die Reichswehr war bekanntlich ein Kaderheer, ausgelegt auf eine rasche militärische Aufrüstung und Erweiterung bei Änderung der politischen Lage, was dann ja auch eintrat. Die Regimenter der Reichswehr waren mithin "Pflanzschulen" für spätere höchste militärische Kommandeure der Wehrmacht, im Falle des 17. IR z.B. Generaloberst Heinz Guderian, Generaloberst Erich Hoepner, Generalfeldmarschall Erwin Rommel, um nur mal die bekanntesten zu nennen, und Grundstock für die Masse der Offiziere der Divisionen. Die geringe Größe der Reichswehr von 100.000 Mann führt zudem aus meiner Sicht dazu, dass auch relativ kleine Verbände wie Regimenter ihre Relevanz besitzen, waren sie doch stadt-/regionalhistorisch usw. von nicht zu unterschätzender Bedeutung.
  2. Zum Vergleich: Wir haben aktuell 25 Artikel zu Regimentern der Reichswehr, darunter alle 21 Infanterieregimenter bis auf das 17-te. Es ist nicht einzusehen, warum alle anderen relevant sein sollen und dieses eine nicht. Desgleichen haben wir eine Menge Artikel zu Regimentern des Heeres im Kaiserreich, daneben auch etwa zu französischen Regimentern usw. Relevanzfragen sind da bisher meines Wissens kaum aufgekommen.

Alle diese Argumente klangen (mehr oder weniger) bereits in der LD an. Der löschende Admin wurde hier informiert, hielt es aber nicht für nötig, zu antworten. --Prüm 22:20, 13. Jan. 2016 (CET)

<einschub> Ich war im August 2015 über einen Monat im Urlaub (auch von Wikipedia) und habe deine Anfrage schlicht nicht registriert oder übersehen, als ich Anfang September wieder reingeschaut habe. Normalerweise reagiere ich schon auf entsprechende Fragen. Gruß, --Wdd (Diskussion) 18:50, 14. Jan. 2016 (CET)

Hm, deine Argumentation ist, dass Regimenter per se relevant seien, da "Pflanzschulen". Zunächst durchlaufen Offiziere, auch ein späterer Feldmarschall, eine Laufbahn bei der zunächst Züge, dann irgendwann Kompanien etc. befehligt werden. Dadurch werden solche Einheiten aber auch nicht relevant. Dann werden auch Regimenter nicht selbstständig einsetzbarer, wenn das Heer auf 100.000 Mann begrenzt wird. Du musst außerdem hier nachweisen, dass ein Abarbeitungsfehler vorliegt und nicht nur, dass du nicht einverstanden bist. Prüm worin liegt der?--Mit lieben Grüßen Kriddl Bitte schreib mir etwas. 00:22, 14. Jan. 2016 (CET)

Also ich find ja die Fragestellung, warum von 21 Regimentern nur eines nicht relevant sein soll bzw. was die anderen 20 haben, was das 17. nicht hat, durchaus spannend. Das nicht zu berücksichtigen, kann man schon irgendwie als Abarbeitungsfehler sehen. Guderian und Rommel sind zwei sehr wichtige Figuren des II Weltkriegs, das ist ja nich von der Hand zu weisen. Bei SV wird ja angeblich auch durch Promis (oder sowas ähnliches) in deren Reihen Relevanz erzeugt. Im Bereich Biathlon sind ganz viele unbedeutende US-Biathleten angeblich relevant, obwohl sie noch nie einen Start bei einem Weltcuprennen hatten, weil Biathlon in USA halt eine Randsportart ist und man da die Latte nicht so hoch legen könne wie bei europäischen Biathleten. Die Argumentation mit dem 100.000-Mann-Heer, in dem aufgrund der geringen Größe auch kleinere Truppenteile relevant sind, schlägt ungefähr in die gleiche Kerbe... --Gretarsson (Diskussion) 02:33, 14. Jan. 2016 (CET)
Zu dieser Fragestellung gibt es eine simple und logische Antwort: Die anderen 20 sind (vorbehaltlich einer Einzelfallprüfung) auch irrelevant. Enzyklopädische Relevanz erzeugt man als Artikelautor schließlich nicht dadurch, dass man eine kritische Masse von Artikeln fragwürdiger Relevanz, meinetwegen auch alle zu einem Thema möglichen, in der Wikipedia unterbringt. Ich habe seinerzeit den LA auf das 17. Regiment gestellt und bislang schlicht keine weiteren Löschanträge gestellt. Es hätte anfangs auch wenig Sinn gemacht, gleich auf alle Regimenter LAs zu stellen. Wie man einem Vergleich der einzelnen Artikel entnehmen kann, stammen die aus einem Baukasten. Die Angaben zu Bewaffnung u. ä. sind quasi gleichlautende Textbausteine. Warum also die Diskussion aufsplittern? Eine Löschprüfung ist also auch sinnvoll, um hier ein wenig Sicherheit reinzubringen. Sollte kein Abarbeitungsfehler festgestellt werden, kann man ja Prüms Wunsch entsprechen und die anderen Regimenter (vorbehaltlich ihrer Prüfung im Einzelfall) auch löschen.
Die stadt/regionalhistorische Bedeutung, die Prüm hier anführt, wird in den Artikeln schlicht nicht dargestellt oder belegt. Und wieso soll der Charakter der Reichswehr als Kaderschmiede ihre einzelnen Truppenteile relevant machen? Hoepner und Rommel waren Bataillonskommandeure im Regiment. Sind damit jetzt die Bataillone relevant? Und warum? In den Regimentsartikeln liest sowieso nichts davon, und wird es auch nicht, weil es schlicht keine Literatur gibt, die belegen könnte, dass das 17. IR den späteren GFM Rommel entscheidend geprägt habe. Die Artikel sind bessere Verzeichniseinträge. Das geht mit der Literaturgrundlage Tessin und Matuschka auch gar nicht anders. Wer sich dafür interessiert, sollte sich mal die Zeit nehmen und sich die Literatur mal anschaun.
Die speziellen Relevanzkriterien des Portals Militär geben nun mal vor, dass Relevanz ab der Ebene der Regimenter erst dann gegeben ist, wenn diese militärhistorisch bzw. einsatzmäßig oder öffentlichkeitswirksam in Erscheinung traten oder von prägender Bedeutung waren. Das erklärt übrigens, warum Regimenter oder auch kleinere Einheiten in WP Artikel haben, wenn nämlich die genannten Bedingungen erfüllt sind. Dass die Relevanz kleinerer Einheiten durch die Größe der Gesamtarmee gestiftet würde, sehe ich dadurch aber nicht gedeckt. --Assayer (Diskussion) 03:28, 14. Jan. 2016 (CET)
@Assayer - das ist ganz einfach: Wer hätte/hat denn im Fall innerer Unruhen in der Weimarer Republik (die es durchaus gab) die Ordnung wiederhergestellt oder im Fall kriegerischer Verwicklungen (die durchaus nicht abwegig waren) das Land verteidigt? (Musste der Ernstfall erst eintreten, damit hier Relevanz erzeugt wird, oder wie vergleichst du das mit der Bundeswehr?) Wer stellte die Reichswehr öffentlichkeitswirksam nach außen dar und wirkte in diesem Sinne prägend auf die innere Entwicklung? Ebenjene Regimenter, die du hier zur Disposition stellst. Dir ist sicher bekannt, inwiefern gerade die bayerischen Regimenter als Auffangbecken für rechtsgesinnte Aktive dienten? Dass die Reichswehr keine Wehrpflichtarmee war wie im Kaiserreich, sondern ein straff organisiertes, hochprofessionelles Berufsheer? Insgesamt sehe ich hier den Drang, die Regimenter pauschal für irrelevant zu erklären, weil sie ja "nichts besonderes getan" hätten. Das ist ganz und gar nicht der Fall. Sie waren (unter anderem) Ausbildungsstätten für die höheren Offiziere des Millionenheeres der Wehrmacht, die bekanntlich den zerstörerischsten Krieg der Geschichte geführt hat. Dass das Thema vielleicht noch nicht sonderlich gut erforscht ist, tut der Aussage keinen Abbruch. Dass dies im Artikel bisher nicht so herauskam, wurde nicht als Löschgrund angegeben, sondern explizit "fehlende Relevanz". Ich weise dann mal darauf hin, dass das 17. IR aktuell 67 Verlinkungen im ANR hat, abzüglich der Navileisten etc. bleiben vielleicht 30 bis 40 Verlinkungen im Artikeltext. Von fehlender Relevanz kann IMHO hier wirklich nicht die Rede sein, auch wenn die Qualität des Artikels vielleicht nicht unbedingt überragend war. --Prüm 06:47, 14. Jan. 2016 (CET)
Prüm, alles was Du hier so erzählst von Auffangbecken für Rechte und Bedrängung durch äußere Feinde (??), steht nicht im gelöschten Artikel. Der ist ein rein internes Datenblatt ohne jeden Bezug zur Außenwelt. −Sargoth 08:17, 14. Jan. 2016 (CET)

Lieber Prüm, die derzeitigen RK stellen einerseits auf die militärische Bedeutung ab (Einsetzbarkeit in einem Gefecht) oder ob sie tatsächlich von Bedeutung wurden. Der erste Punkt trifft sicher nicht zu, da spätestens seit 1870/71 ein Infantrieregiment ohne nachhaltige Atillerieunterstützung gnadenlos untergegangen würe, ergo nicht selbstständig einsetzbar wäre. Für deine Annahmen, was wäre wenn ist nachzuweisen, dass nicht etwa die Reichswehr, sondern speziell dieses Regiment innere Unruhen bekämpft hätte (dürfte nicht gelingen). Sonst gilt: Hätte, hätte - Fahrradkette. Und unabhängig davon: Worin besteht der Abarbeitungsfehler des Admins? Inwiefern hat er zum Beispiel seinen Ermessensspielraum überschritten? Es ist allerdings schade, dass er sich hier (noch) nicht geäußert hat.--Mit lieben Grüßen Kriddl Bitte schreib mir etwas. 09:36, 14. Jan. 2016 (CET)

@Prüm: Das sind doch Allgemeinplätze, die darauf abzielen, Regimenter per se für relevant zu erklären. Da kannst Du auch gleich verlangen, dass die Bataillone für relevant erklärt werden. Die waren in der Regel ja in unterschiedlichen Garnisonen untergebracht (das nur zur angeblichen regionalhistorischen Bedeutung der Regimenter). Und umgekehrt: Warum reichen die Artikel zu den Divisionen der Reichswehr, denn die haben wir ja auch noch und das sind ähnliche Datenblätter, nicht aus, um die von Dir genannten Informationen darzustellen? Mit Weiterleitung statt Artikel. Wenn die Einschlusskriterien unterflogen werden, ist die Relevanz anderweitig darzulegen. Im Bereich Militärgeschichte geht das nun mal über Einsätze und öffentliche Wahrnehmung und nicht über die Zahl interner Wikilinks. --Assayer (Diskussion) 18:10, 14. Jan. 2016 (CET)

Meine Stellungnahme als löschender Admin: Mir ist auch aufgefallen, dass fast alle Infanterieregimenter eigene Artikel haben. Nichtsdestotrotz ist "der/die haben auch einen Artikel" generell kein geeignetes "Behalten"-Argument. Abgesehen davon haben bspw. längst nicht alle sonstigen Reichswehrregimenter (also Artillerie und Kavallerie) einen Artikel. Assayer hatte in seiner LA-Begründung auf Portal:Militär/Relevanzkriterien und den dortigen Satz "Grundsätzlich relevant sind: [...] c) alle Regimenter und selbstständige Bataillone soweit sie militärhistorisch bzw. einsatzmäßig oder öffentlichkeitswirksam in Erscheinung traten oder von prägender Bedeutung sind, ..." verwiesen, dem habe ich mich inhaltlich angeschlossen. Der Artikel ließ keinerlei Besonderheiten dieser Art erkennen, er bestand aus einer sehr kurzen Geschichte (kurz gesagt: 1921 gebildet, 1934 geteilt), mehreren Listen (Kommandeure, Standorte, Untergliederungen, Traditionsübernahmen) und kurzen Angaben zur Bewaffnung (die übrigens fast wortgleich auch in den meisten anderen Regimentsartikeln stehen). In der LD fand sich kein nennenswertes schlüssiges Argument im Sinne der speziellen Militär-RK oder der allgemeinen RK, es wurde weder etwas zur militärhistorischen Bedeutung, zur Öffentlichkeitswirkung und sonstigen prägenden oder zeitüberdauernden Bedeutungen ausgeführt. Es wurden folgende Punkte vorgebracht:

  • Solider Artikel, warum löschen? Dass ein Artikel solide aussieht und allen formalen Kriterien gerecht wird, ist alleine kein Behaltensgrund.
  • ellenlange Abhandlungen ...über irgendwelche Serien Siehe oben, Vergleiche dieser Art helfen nicht weiter, zumal wenn als Vergleich ein völlig anderes Wissensgebiet gewählt wird.
  • wenn Tarpon (U-Boot) relevant ist... dito,
  • relevanter, als ein zweitklassiger Sportler von Randsportarten oder ein Pornosternchen, dito
  • Solange wir Artikel für Kakerlakendegustatoren behalten, dito.

Blieb noch das Argument der Traditionsübernahme als einziges, das spezifisch auf das 17. IR vorgebracht wurde, aber wie in der LD von Assayer zutreffend ausgeführt, ist das ein Merkmal, das unterschiedslos auf alle Reichswehrregimenter zutraf, mithin also nicht im Sinne der Militär-RK gewertet werden kann. Wie bereits in der LD von mir ausgeführt, war der Artikel nicht ansatzweise mit bspw. dem Infanterie-Regiment 9 (Wehrmacht) vergleichbar, dessen Relevanz ja schon vor einigen Jahren per LA geklärt wurde. Es lässt sich sicher diskutieren, ob nicht doch alle Regimenter per se relevant sind, aber das geht nicht in einer einzelnen LD und solange die RK hier sehr eindeutig diese Relevanz verneinen, sehe ich eine andere Entscheidung nicht im Einklang mit den RK, allgemein wie speziell den Militär-RK. --Wdd (Diskussion) 18:50, 14. Jan. 2016 (CET)

Ich habe mal den Ersteller(?) des Artikels und User:Brunswyk angeschrieben und bitte darum, vielleicht noch ihre Stellungnahme abzuwarten. --Prüm 23:32, 14. Jan. 2016 (CET)
Tja, schade, Brunswyk wird sich hier nicht zu Wort melden. Habe stattdessen mal User:Memnon335bc angeschrieben, vielleicht äußert er sich ja dazu. --Prüm 20:33, 20. Jan. 2016 (CET)
Hallo zusammen,
meine 2 Cents in die Runde: Obigen Argumenten (keine regionale Bedeutung, kein eigenständiger Einsatz etc.) ist weitegehend zuzustimmen. Ich bin schon der Meinung, dass wir keine Lücken haben sollten. Die Regimenter, wenn auch nur kurzlebig und quasi nie geschlossen eingesetzt, sollten ihren Platz haben. Mit dem gleichen Umfang an Text und Informationen, gern auch mehr. Aber ist es dazu notwendig diese Informationen über mehr als 20 Artikel zu verteilen? Ich denke, dass die Regimenter in den jeweiligen Divisionsartikeln Platz haben. Diese gewinnen dadurch an Qualität und Inhalt. Gleichzeitig kann besser nachvollzogen werden, wie die "Zellteilung" Anfnag der 1930er Jahre funktionierte.
Darum wäre es schön, wenn die Regimenter erstmal nicht gelöscht würden, damit man Zeit hat, sie in die Divisionen einzupflegen. Das 17. Rgt. sollte soweit notwendig eine Auferstehung im BNR haben, um auch diese Infos kurzzeitig vorrätig zu haben.
Beste Grüße, --Мемнон335дон.э. Обсуж. 16:44, 23. Jan. 2016 (CET)
Würde ich nicht so eng sehen. Letzten Endes waren die Regimenter nach 1918 immer noch dieselbe Grundeinheit beim deutschen Militär wie vor 1918. Den großen Unterschied sehe ich da nicht. --Prüm 12:42, 24. Jan. 2016 (CET)


Die Anforderungen des RK beziehen sich doch wohl eher auf das Heer vor und nach der Weimarer Zeit. Das Heer vor 1918 hatte so viele Armeen wie das 100.000 Mann-Heer Regimenter. Unterm Kaiser gab es zwölf mal mehr Divisionen als Regimenter in Weimar. Und selbst bei triangularer Gliederung hatte Deutschland vor 1918 mindestens 50 mal mehr Regimenter als in den Zwanziger Jahren.
Das ein Regiment um 1915 und ein Regiment um 1925 da nicht die gleiche Wertigkeit haben, ist offensichtlich.
Ein Infanterieregiment wie IR Nr.9, das "Graf 9" in Potsdam rauszuschmeissen macht erst Recht keinen Sinn im Hinblick auf die Entwicklung unter Hitler. Der adlige Offizierswiderstand rekrutierte sich weitgehend aus diesem Regiment.
Conversar (Diskussion) 21:00, 8. Feb. 2016 (CET)
Bleibt gelöscht. Eine Ermessensfehlerhaftigkeit der Entscheidung wurde nicht aufgezeigt. --HyDi Schreib' mir was! 15:18, 12. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. HyDi Schreib' mir was! 15:18, 12. Feb. 2016 (CET)

26. Januar 2016[Bearbeiten]

Benutzer:GreyhoundSoftware/Artikel (erl., bleibt gelöscht)[Bearbeiten]

Bitte „GREYHOUND Software(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Hallo,

ich möchte um Rückverschiebung des Artikels bitten. Ich habe den Text nochmal eingehend überarbeitet. Das Bild wurde entfernt und auch die Nennung der größten Organisationen unter den Anwendern habe ich wieder entnommen, um einen neutralen Lexikonartikel zu bieten. Demnach sind nun auch die Links entfernt, die auf die firmeneigene Seite führten und zur Belegung der Anwender dienten. Ich hatte diese dort genannt, da laut Wikipedia:Richtlinien Software unter 2.2 Verbreitung/Anwendungsgebiete bedeutende Anwender erwähnt werden sollten, dies aber letztendlich eher werblich wirkte.

Zusätzlich habe ich den Blogbeitrag als Quelle entfernt und durch eine unabhängige der Osnabrücker Zeitung ersetzt.

Die Relevanzkriterien sehe ich erfüllt, durch erstens das allgemeine Interesse wie auch die Verbreitung in der ECommerce-Branche, zweitens der Anbindung an führende ECommerce-Systeme, die ebenfalls in Wikipedia gelistet sind und in deren Zusammenhang Kunden und Interessenten nach dieser Software in der freien Enzyklopädie suchen und drittens durch über 500 Organisationen als Anwender.

Somit bitte ich um Aufnahme meines Artikels in die freie Enzyklopädie.

Vielen Dank! --GreyhoundSoftware (Diskussion) 08:58, 26. Jan. 2016 (CET)

Ich sehe da nach wie vor keine Relevanz. 4 Belege, davon eine Kurzmeldung im Lokalblatt, ein Link zu shopanbieter.de, ein Link zur eigenen Homepage, ein Link zum Blog vom Mittelstandswiki. Angaben zur Verbreitung sind nicht vorhanden. Der Abschnitt "Motivation und Beginn der Entwicklung" ist reines unbelegtes Marketing-Blabla. Kein Fehler bei der Abarbeitung erkennbar, gelöscht lassen. --EH (Diskussion) 09:47, 26. Jan. 2016 (CET)

Tut mir leid, aber dann verstehe ich die Leitlinien Wikipedias nicht mehr. Darüber hinaus habe ich auf bisherige Kritik anderer Administratoren reagiert, jetzt gibt es wieder ein neues Problem? Unter den von Wikipedia ausgezeichneten Artikeln Portal:Freie_Software/Ausgezeichnete_Artikel existieren Beiträge, die ebenso viele Quellen vorweisen oder auch öfter auf die firmeneigene Seite verlinken. Mir ist hier der grundlegende Unterschied nicht klar.

Den Abschnitt "Motivation und Beginn der Entwicklung" könnte ich ja lediglich durch die Firmenhomepage belegen. Das ist aber ja nicht gewünscht, wie man mich darauf hingewiesen hat, also habe ich diese Verweise wieder entfernt.

Die Verbreitung kann laut Wikipedia:Richtlinien_Software z.B. über bedeutende Organisationen unter den Anwendern belegt werden - dies wirkte aber zu werblich und wenig neutral, wurde ich ebenfalls hingewiesen. Wenn diese wieder eingefügt werden sollen und das nun ausschlaggebend ist, kann ich das umgehend umsetzen.

Dadurch das GREYHOUND keine aktive Pressearbeit betreibt, gibt es nicht übermäßig viele Quellen, doch z.B. mit Artikeln im ecommerce-news-magazin oder einer Studie auf http://tedeg.com könnte ich zusätzlich dienen. Ich weiß aber mittlerweile nicht mehr, wie und was sich jeder einzelne Administrator von Wikipedia wünscht und wie ein Ersteller eines Beitrags da allem gerecht werden soll. An das Format ausgezeichneter Artikel und die niedergeschriebenen Richtlinien von Wikipedia habe ich mich gehalten.--GreyhoundSoftware (Diskussion) (10:34, 26. Jan. 2016 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Mir fällt mir schwer, zu begreifen, um was es sich dabei überhaupt handelt. Ich mag mich irren, das klingt für mich wie ein besserer Mailserver mit Ticketsystem. Da gibts nun aber einerseits auch andere Anbieter auf dem Markt und zum Anderen ist es eine recht kleine Marktnische. Das muß allerdings kein Ausschlußkriterium sein. Nur wird aus dem Artikelentwurf nicht klar, welche Bedeutung das Programm hat, welche Verbreitung es hat, welche echte äußere Wahrnehmung in Fachmedien usw. --Pölkkyposkisolisti 10:40, 26. Jan. 2016 (CET)

Wie bereits gesagt - die Verbreitung kann ja laut Wikipedia:Richtlinien_Software z.B. über bedeutende Organisationen unter den Anwendern belegt werden - wenn dies nun ausschlaggebend und nicht zu werblich ist, kann ich das umgehend wieder einfügen. Ein paar zusätzliche Quellen könnten ebenfalls genannt werden, wenn dass obendrein ein Problem ist. --GreyhoundSoftware (Diskussion) (10:50, 26. Jan. 2016 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Reines Werbeblabla und Extremzeitraubing zu Lasten von freiwilligen, ehrenamtlich hier wirkendenden Mitarbeitern. kein fehler in der Abarbeitung erkennbar.-- schmitty 10:57, 26. Jan. 2016 (CET)
Aus dem Lokalartikel: "Wünsche unserer Kunden, inzwischen rund 450" zudem geringe Verbreitung.-- schmitty 11:01, 26. Jan. 2016 (CET)

Ehrenamtlich und freiwillig beinhaltet wohl, dass eben freiwillig Zeit investiert wird. Ich als Artikel-Verfasser bemühe mich auch lediglich, mir die Arbeit nicht umsonst gemacht zu haben und mich nach den Vorgaben zu richten. Und was genau ist nun bezüglich des sogenannten "Werbeblablas" der Unterschied zu anderen Artikeln dieses Themenbereichs? Z.B. die der durch uns genannten Systeme in Verbindung mit möglichen Anbindungen, sprich Shopware, PrestaShop oder auch Rakuten? --GreyhoundSoftware (Diskussion)

Ja vor allem von uns, du wirst ja dafür bezahlt hier zu werben. Abgesehen davon ist es keine gute Idee etwas zu schreiben wie: da ist auch etwas schlecht, also werde ich das auch so machen. --Nolispanmo Disk. Hilfe? 11:38, 26. Jan. 2016 (CET)
Das ist ein Kandidat fürs Software-Wiki. Für Wikipedia ist die Relvanz nicht gegeben. Gelöscht lassen. --87.155.241.56 11:40, 26. Jan. 2016 (CET)

Ich dachte freiwillig bedeutet, dass man einer Aufgabe gern nachgeht und nicht, dass legitime Fragen jemandem dann "Zeit stehlen". Und ich wollte darüber hinaus nicht auf etwas Schlechtes in anderen Artikeln hinweisen, sondern genau im Gegenteil. Ich hatte auf eine Antwort von euch gehofft, aus der ich schließen kann, was der Unterschied ist! Sprich was zu korrigieren oder zumindest zu überdenken wäre. --GreyhoundSoftware (Diskussion)

Kann mich den Stimmen und Begründungen nur anschließen, die sich gegen den Artikel aussprechen. Ich lass hier nur aus dem Grund offen, weil ich zwischen "bleibt so" und "wird auch im BNR gelöscht weil WP≠Webspace" schwanke. … «« Man77 »» Ḏū hāḏā t-tawfīʿ 11:46, 26. Jan. 2016 (CET)
Der BNR dient nicht zur LP-Umgehung. Ist nach dem Export also zu löschen. Grüße --Nolispanmo Disk. Hilfe? 11:53, 26. Jan. 2016 (CET)
Theoretisch könnte der Artikel ja noch einmal überarbeitet und an die Erfordernisse angepasst werden. Wird aber wohl nicht passieren (können). … «« Man77 »» Ḏū hāḏā t-tawfīʿ 12:02, 26. Jan. 2016 (CET)

Warum wird das nicht passieren (können)? Wenn mir jemand auf meine Fragen eine Antwort geben würde, aus der ich erstens etwas Konkretes schließen könnte und zweitens über welche sich alle einig wären, könnte natürlich eine Anpassung vorgenommen werden.--GreyhoundSoftware (Diskussion) (12:06, 26. Jan. 2016 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Das wurde dir bereits mehrfach gesagt: Brauchbare Belege her! Und zwar in großer Menge. Heise, C'T, usw. Gibt's die nicht, gibt's auch keinen Eintrag. All right? --EH (Diskussion) 12:31, 26. Jan. 2016 (CET)

An die unfreundliche und ruppige Tonart hier mußt du dich leider gewöhnen. Jeder, der irgendwie auch nur annähernd gewerblich hier aufschlägt, wird weggebissen. Wäre die Software Freibier, hätte sie bestimmt bereits drei Einträge, die von den Linux-Trollen mit Zähnen und Klauen verteidigt werden. --Pölkkyposkisolisti 12:39, 26. Jan. 2016 (CET)

Wäre die Wikipedia closed content, würd hier aber auch keiner for free arbeiten...-- schmitty 13:24, 26. Jan. 2016 (CET)
Ich denke, die Nachnutzung ist den allermeisten hier scheißegal. Aber darum gehts nicht. Wir müßten als Enzyklopädie freie und normale Software gleichberechtigt behandeln, das tun wir aber nicht. --Pölkkyposkisolisti 16:23, 26. Jan. 2016 (CET)
Ich hab keinen Skrupel Linux-Distributionen ohne Rezeption oder Verbreitung zu löschen. Was das angeht, bin ich auch für Gleichberechtigung. … «« Man77 »» Ḏū hāḏā t-tawfīʿ 16:43, 26. Jan. 2016 (CET)
Ich tippe mal darauf, dass viele Linux-Artikel aus den Wikipedia-Anfangszeiten kommen, als es die Software-RKs noch nicht in dieser Form gab. Generell haben es neue Artikel schwerer als solche, die schon länger da sind aber eigentlich auch nicht relevant sind. --Orci Disk 16:52, 26. Jan. 2016 (CET)
Der Großteil der Linux-Artikel wurde nach mehrfachen Löschaktionen von Benutzer:Weissbier gelöscht, Irrelevantes ist also nicht übrig geblieben. Und Freeware-Artikel ohne nachgewiesene Rezeption wurden auch schon gelöscht. --87.155.241.56 01:11, 27. Jan. 2016 (CET)


Beitrag überarbeitet:

Ich habe nun, wie gefordert, noch mehr unabhängige, reputable Quellen hinzugefügt.

Um die Verbreitung ggf. noch zu verdeutlichen, hätte ich allerdings vorab eine Frage bezüglich der Nennung bedeutender Anwender. Denn diese sollen ja laut Wikipedia:Richtlinien Software durchaus genannt werden, wirkten auf mich aber während der Erstellung des Beitrags zu werblich. Wie ist damit umzugehen? Sollte ich sie nennen, um die Verbreitung zu verdeutlichen, oder nicht, weil es dann zu kommerziell wirkt? Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen?

Die Aufzählung der Beispiele für bedeutende Anwender könnte z.B. wie folgt aussehen:"Zu großen Organisationen unter den Anwendern der Software GREYHOUND zählen neben weiteren die solute GmbH mit billiger.de,[3] die comtech GmbH,[4] die babymarkt.de GmbH,[5][6] die Esmeyer GmbH & Co. KG[7] oder auch das Phantasialand Brühl[8]." Wäre das annehmbar?

Bitte auf Grund der umgesetzten Optimierungen des Beitrags auf Wiederherstellung prüfen und in die freie Enzyklopädie aufnehmen.

Vielen Dank --GreyhoundSoftware (Diskussion) 09:52, 4. Feb. 2016 (CET)

Die eingefügten Quellen überzeugen mich ehrlich gesagt nicht. Das sieht mir fast alles mehr oder weniger nach abgedruckten Unternehmens-Pressemeldungen aus, die Websites sind mir allesamt unbekannt. Gibt es nicht in wirklich renommierten Medien? --HyDi Schreib' mir was! 15:25, 12. Feb. 2016 (CET)
Danke für die Mühe, aber der Artikel ist für Wikipedia leider nicht geeignet, weil keine Bedeutung oder Rezeption nachgewiesen wurde. Bleibt gelöscht. −Sargoth 15:29, 12. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. −Sargoth 15:29, 12. Feb. 2016 (CET)

27. Januar 2016[Bearbeiten]

Liz Bayerlein[Bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Liz Bayerlein(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Der Artikel wurde nach regulärer LD behalten. Während der LD wurde sowohl von den Disk-Teilnehmern als auch den Erstellern versucht, die Relevanz zu schärfen, was aber nicht wirklich gelungen ist. Sowohl die allgemeinen RK wie auch die speziellen RK für Künstler wurden nicht wirklich erreicht. Auch eine Darstellung der Relevanz über mediale Rezeption wurde nicht wirklich erreicht. Die abarbeitende Admina hat den Artikel trotzdem behalten, mit Hinweis darauf, dass die Künstlerin eine Ausstellung im Museum der Stadt Skopje hatte. Dazu muss man allerdings sagen, dass das ein kleines Museum ist, dass die städtische Geschichte von Skopje darstellt und kein auch nur halbwegs bedeutendes Kunstmuseum ist (anders als das Museum für zeitgenössische Kunst in der Stadt). Die Ausstellung kam auch nicht über eine kunsthistorische Auswahl zustande, sondern über den kulturellen Austausch zwischen der Stadt Nürnberg (Wohn- und Wirkungsort der Künstlerin) und deren Partnerstadt Skopje. Das war für Kritzolina als abarbeitende Admina (wahrscheinlich) nicht erkennbar. Ich habe sie angesprochen (siehe Benutzerin Diskussion:Kritzolina#Liz_Bayerlein), sie möchte die Entscheidung aber lieber durch die LP überprüft sehen. Was ich hiermit anleiere. --Kurator71 (D) 10:26, 27. Jan. 2016 (CET)

Nur Info: Von mir wäre in den nächsten 2-3 Tagen ebenfalls ein Kommentar gekommen, dann doch lieber gleich, starke Tendenz Löschbefürwortung. Bisher hat mich der Artikel schon so viele Stunden gekostet ... (und zwar um ihn vor der Löschung zu retten). Zum einen muss ja auch klar werden, ob es sich um einen Entscheidungsfehler handelt, zum anderen müssen Einzelpunkte des Artikels hier (noch einmal) dargestellt werden, die z.B. eine überhöhte Wertschätzung einzelner Details zeigen. Es ist nie gut, wenn etwas auf den Boden gezogen wird, das schadet doch immer - und macht überhaupt keinen Spass. Mir, und das ist nur meine Meinung, stellt sich keine über die jeweils örtlich/regionale hinausgehende Wahrnehmung ausserhalb der Metropolregion Nürnberg-Erlangen dar, eine Befriedigung des Kunstvereinslebens ist mit den RKBK ja nicht gemeint.
Keiner der Förderpreise/Stipendien oder der Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten macht WP-relevant, schon gar nicht einer der "Weiteren Preise" der NN - hier ist die Lücke zwischen "Bedeutung im Künstlerleben" und "Enzyklopädie" derzeit nicht zu schließen, bedauerlich. - Preisträgerin beim "Nationalen Wettbewerb für Malerei und Grafik", „Le Etichette d’Autore“, Casale Monferrato, Italien: entpuppt es sich als 3. Preis für ein Weinflaschenetiquett? So steht es in der Quelle.
Die Behaltensbegründung lautete: Eine Ausstellung im Museum der Stadt Skopje erscheint mit nach Skopje#Museen_und_Galerien ausreichend,... - nur, handelt es sich nicht um eine der beiden Galerie-Abteilungen des Museums (Belogaski und Open Grafic Art Studio), die auch mal moderne Kunst zeigen; das Stadtmuseum tritt wohl nur als Organisationspartner im Kulturaustausch der Partnerstädte auf, ohne Hinweis auf Was-wann-wo-für-wen, wenn ich die Angaben auf der Museumsseite richtig lese. So komme ich zu dem Schluss einer nicht richtigen Behaltensbegründung.
Manche Angaben im Artikel führen uns doch in die Irre, insbesondere was die Ausstellungsgelegenheiten Nizza/Skopje/Erlangen betrifft. Gruppenausstellung im Musée des beaux-arts de Nice (fr) klingt erst einmal sehr gut, bis man merkt, dass es sich wieder um eine Partnerstadtsgeschichte handelt, in der Preisträger, wohl auch ehemalige, der Nürnberger Nachrichten gezeigt werden, den Katalog gab es auch gleich aus Nürnberg. Das ist aber nicht mit "Gruppe" gemeint, da ist nichts Persönliches dabei, keine Einladung an bestimmte Künstler oder namentlich fassbare Künstlergruppe, nur "Zeigt mal, was ihr da so habt, und nur das Beste bitte". Das ist gut für die Vita, aber es wurde nicht mal im Feuilleton in Nizza behandelt (ausser üblichem Veranstaltungshinweis und Listung im Archiv der Ausstellungen).
Kunstmuseum Erlangen: März 2009 „ungegenständliche” Werke aus der Sammlung des Kunstmuseums Erlangen da werden aus dem Fundus(!) Arbeiten von 32 Künstlern zusammengestellt, nur, ist sowas auch keine Gruppenausstellung. Im Mai dann die Einzelausstellung: Die wird nur vom bekanntlich als "regional" deklarierten Museum organisiert und fand an anderer Adresse in der "Neuen Galerie des Kunstvereins Erlangen" statt. Darf man dann sagen, es wäre eine Einzelausstellung in einem Museum?
Der Eintrag des Instituts für Moderne Kunst in deren Künstlerdatenbank, das ist nichts weiter als ein Selbsteintrag. Hypo ("Junge Künstler deutscher Akademien") und Pinakothek machen permanent Ankäufe "Junger Kunst" - en gros, zur Förderung, wofür sogar Ankaufvereine gegründet sind. Ein Link auf einen Bibliothekskatalog für eine 12-Seiten-Broschüre als Relevanznachweis? -- Die künstlerische Qualität dürfen wir leider nicht heranziehen. Mantra: Ein einziger Beitrag in einer Kunstzeitschrift ausserhalb der Regionalpresse würde doch reichen, es muss nicht Frieze oder Kunstforum sein. --Emeritus (Diskussion) 18:08, 31. Jan. 2016 (CET)
Die Pinakothek der Moderne als Bayerische Staatsgemäldesammlung führt keine permanenten Ankäufe durch. Da der Nachweis über die Inventarnummern der angekauften Arbeiten vorliegt dürfte alleine dies gemäß WP:RBK ausreichend für eine Aufnahme sein. --pressenixe 13:35, 05.02.2016 (CET)
Ankäufe sind grundsätzlich und aus gutem Grund kein Relevanzkriterium... --Kurator71 (D) 21:00, 5. Feb. 2016 (CET)
Im Gegenteil. Ankäufe können ein starkes Anzeichen für Relevanz sein. Allerdings muss man wegen der unterschiedlichen Ankaufpolitik und auch -etats den Einzelfall ansehen. Im konkreten Einzelfall stimme ich dem LP-Wunsch aber zu. Die bisherige Tätigkeit der Künstlerin und ihre Wahrnehmung halten sich in Grenzen, die Ankäufe der Staatsgemäldesammlung waren noch als Studentin und gehören daher zur Nachwuchsfürderung, die Ankäufe der Hypo-Stiftung ebenfalls. Die Einzelausstellungen und Auszeichnungen weisen nicht auf die "Erste Reihe" hin, die Gruppenausstellungen machen das nicht wett. Obwohl ich - wie einigen hier bekannt - eine gewisse Voreingenommenheit zugunsten von Kunst und Kultur im Raum Nürnberg habe, sehe ich hier keinen Behaltensgrund und spreche mich für's Löschen aus. Die Bewertung in der LD muss als fehlerhaft angesehen werden. Grüße --16:20, 8. Feb. 2016 (CET) (Beitrag von User:H-stt). Ergänzt durch --Holmium (d) 16:24, 8. Feb. 2016 (CET)
Jein, ich will als hier nur kurz ausführen, weil es hier nicht hingehört. Ich hab ein verschiedenen Museen der Welt gearbeitet, großen und kleinen. Alle haben angekauft, alle haben unterschiedliche Ankaufsprogramme zwischen Nachwuchsförderung, regionaler Künstlerförderung und Sammlungsvervollständigung und -ausbau. Warum die PdM das Werk angekauft hat, lässt sich kaum sagen. In den meisten Fällen lässt sich kaum ermitteln, warum ein Werk angekauft wird, wenn es nicht von etablierten Künstlern stammt. Anders ausgedrückt: Wenn ein Künstler angekauft wird, weil er als herausragend angesehen wird, hat der die RBK längst anderweitig erfüllt. Genau deshalb gibt es Ankäufe nicht als RK. --Kurator71 (D) 16:06, 9. Feb. 2016 (CET)

Die „Pinakothek der Moderne” hat doch die Arbeiten von Beyerlein gar nicht angekauft. Steht doch im Artikel wer's war: das „Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst”, also eine Verwaltungsbehörde, hat diese Nachwuchsarbeiten aus der Ausstellung (aus welchen Gründen auch immer) erworben und dem Museum lediglich zur Aufbewahrung übergeben, da ein Ministerium selbst im Allgemeinen nicht über Archivierungsmöglichkeiten verfügt. Im übrigen schliesse ich mich Emeritus an: es handelt sich um eine sogenannte „Blenderbiografie", die der genauen Nachprüfung - die er gewissenhaft geleistet hat - nicht standhält. Es ist denke ich an der Zeit, dass wir in Wikipedia nicht nur die Selbstdarsteller als Neuautoren hofieren, sondern uns einmal auf die langjährigen Experten in unseren eigenen Reihen besinnen und deren übereinstimmende fachlichen Stellungnahmen beachten (sonst sind sie irgendwann weg und es bleiben nur noch die Dilettanten übrig). Kurator71 und Emeritus sind qualifizierte Fachleute in Wikipedia, die ein gutes Judiz in diesem Fachbereich haben. Zur Abarbeitung: Bereits der Begründung „Relevant...” durch „eine Ausstellung im Museum der Stadt Skopje...” fehlt jegliche Plausibilität: es wäre zu fragen, zu untersuchen (und zu begründen) gewesen, warum eine fränkische Lokalkünstlerin ausgerechnet im mazedonischen Skopje zur enzyklopädische Relevanz gelangt. Das sind klare Abarbeitungsfehler. Ich schliesse mich Kurator71, Emeritus (dessen Begründung besonders schwer wiegt) aber auch H-stt an. Der Artikel ist nicht haltbar. --Artmax (Diskussion) 12:19, 11. Feb. 2016 (CET)

Konsens. Die Ankäufe wurden weder im Behaltensentscheid gewürdigt noch spielen sie eine Rolle, sie erfolgten während des Studiums der fraglichen Person, dem Anschein nach also während ihrer Ausbildung. Wären diese Ankäufe in Folge ihrer seinerzeitigen Bekanntheit erfolgt, wäre dies aus anderen Fakten - z. B. frühen Auszeichnungen, Preisen - zu erkennen, welche dann separat im Artikel zu lesen wären. Die Einstufung des Skopjer Museums als renommiertes Kunstmuseum, welches eine Wahrnehmung und Anerkennung der Künstlerin im Kunstdiskurs der Gegenwart belegt, ist nicht nachvollziehbar. --Holmium (d) 12:30, 11. Feb. 2016 (CET)
Stimmt, das hatte ich ganz überlesen... Danke dafür. Gruß, --Kurator71 (D) 16:49, 11. Feb. 2016 (CET)
Ich kenne mich in dem Bereich ja nicht so aus, aber seid ihr da nicht etwas überkritisch? Fest steht, dass es mehrere Ausstellungen von ihr in öffentlichen Museen gegeben hat, weswegen ich die RK für formal erfüllt halte. Dass die näheren Umstände nicht auf eine bedeutende Rolle im Kunstdiskurs hindeuten, geschenkt. Das tun sie bei Belletristik-Autoren mit zwei Werken in kleinen Verlagen oder nationale Meister in Nischensportarten auch nicht, und trotzdem werden solche ARtikel behalten. Daher halte ich die Behaltens-Entscheidung zwar nicht für zwingend, aber nicht für ermessensfehlerhaft und hätte auch nciht gelöscht. Daher eher für Behalten. --HyDi Schreib' mir was! 15:31, 12. Feb. 2016 (CET)
Also wenn wir uns streng an den RK orientieren: Die Ausstellung muss nicht in einem öffentlichen Museum, sondern in einem überregional bedeutenden Museum stattfinden, das ist hier aber nicht der Fall. Gefordert wird auch keine bedeutende Rolle im Kunstdiskurs, aber es muss erkennbar sein, dass die Dame im öffentlichen Kunstdiskurs "stattfindet", das ist aber bei einer Ausstellung im Stadtgeschichte-Museum von Skopje deutlich nicht der Fall. Auch das wäre nicht so schlimm, wenn es wenigstens überregionale Rezensionen im Feuilleton gegeben hätte, aber auch da: Fehlanzeige. Ja, ich bin da vielleicht kritisch, aber wie soll ich dem nächsten Künstler erklären, dass wir ihn nicht aufnehmen, wenn wir Frau Bayerlein aufnehmen, obwohl nicht wirklich viel auf enzyklopädische Relevanz hindeutet. --Kurator71 (D) 15:53, 12. Feb. 2016 (CET)
@HyDi, schön, dass Du da noch mal einen Finger drauflegst. Du verstehst den Unterschied bei "von ihr" und "mit ihr", "nebenan also nicht in"? --Emeritus (Diskussion) 17:33, 12. Feb. 2016 (CET)
auch @HyDi: das Feststellen des Sachverhaltes und der Abgleich mit den RK ist nicht überkritisch: wie mehrfach gesagt, (beispielsweise) nachgewiesene Wahrnehmung im Kunstdiskurs bestätigt die Relevanz. Wer nicht wahrgenommen wird, entspricht - wenn es schon Äpfel-Birnen-Vergleiche sein sollen - dem Autor, der keinen Verlag findet. Wer nicht rezensiert wird, nicht in einem bedeutenden Museum ausstellt, sondern im öffentlichen Foyer des Rathauses oder im öffentlichen Heimatmuseum von X, hat eben keine Einzelausstellung in der Nationalgalerie Y erreicht. Den Unterschied müssen wir schon herausfinden und bewerten anstatt zu pauschalisieren. --Holmium (d) 18:44, 12. Feb. 2016 (CET)

Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie e.V.[Bearbeiten]

Bitte „Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie e.V.(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Hallo - sorry wollte den Artikel zwischenspeichern und neu bearbeiten bevor er fertig ist; da noch keine Links und Quellen eingefügt wurden und der Artikel natürlich nicht fertig war, wurde er wohl gelöscht. Wie kann ich den erstellten Text wieder zurückbekommen, damit ich den Artikel weiter bearbeiten kann? Danke Gruß Dr. Frank Becker folgender Link: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Spezial%3ALogbuch&type=delete&user=&page=Südwestdeutsche+Gesellschaft+für+Urologie+e.V.&year=&month=-1&tagfilter= Admin: Itti --Uroversum (Diskussion) 18:44, 27. Jan. 2016 (CET)

Man schaue sich das Intro oben an und spreche den löschenden Admin Benutzerin: Itti auf ihrer Benutzerdiskussionsseite bspw. mit Bitte um Wiederherstellung (ggf. auch zwecks Ergänzung im WP:Benutzernamensraum) oder für nähere Erläuterungen an. Frdl. Grüße --GUMPi (Diskussion) 18:48, 27. Jan. 2016 (CET)
Im Zweifel hilft auch ein Blick auf WP:RK#Unterorganisationen, dass ein soclher ARtikel mangels Relevanz hier vermutlich keinen Bestand haben kann, unabhängig von seiner Güte. --HyDi Schreib' mir was! 19:22, 27. Jan. 2016 (CET)
Ich denke, daß die Relevanz nicht zweifelsfrei ausgeschloßen ist. Es handelt sich um eine eigenständige wissenschaftliche Fachgesellschaft, zwar mit regionalem Bezug, aber nicht als Unterorganisation eines Bundesverbandes. IMHO wäre eine Wiederherstellung im BNR zur Fertigstellung und anschließend mindestens eine reguläre LD sinnvoll.--Emergency doc (D) 17:44, 28. Jan. 2016 (CET)

28. Januar 2016[Bearbeiten]

Hali Büromöbel[Bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Hali Büromöbel(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Ich bitte den Artikel aufgrund eines Admins-Fehlers in der LD doch zu löschen. Die Behaltens-Begründung lautete "Relevant durch Marktführerschaft in einem eng umkämpften Segment, red dot design award sowie klima:aktiv pakt2020".

In der LD wurde deutlich herausgearbeitet, dass die RK-U in allen Punkten deutlich verfehlt wurden:

  • 236 von 1000 geforderten Mitarbeitern. 43 Mio von 100 Mio Euro geforderten Umsatz
  • Keine Börsennotierung
  • Keine 20 Betriebsstätten
  • Keine marktbeherrschende Stellung. Der Admin spricht in seiner Entscheidung von Marktführerschaft. Diese ist aber vollkommen irrelevant, da eine geforderte marktbeherrschende Stellung erst ab einem Anteil von 40% erreicht wird. Es sind aber nur 16% und "Büromöbel" sind auch keine relevante Produktgruppe.
  • keine innovative Vorreiterrolle
  • keine besondere Medienberichterstattung, keine öffentlichen Skandale o.Ä.
  • Keine lange Unternehmensgeschichte

Bleiben als Begründung zwei Auszeichnungen/Partnerschaften. Für die erste ("red dot design award") gibt es aber erstens nur einen toten Beleg aus dem Web-Archiv, zweitens ging der wohl an den Designer. Die Partnerschaft ist vollkommen irrelevant ("klima:aktiv pakt2020"). Die Irrelevanz dieses Artikels - welcher von der Marketing-Abteilung des Unternehmens erstellt wurde - wurde von der Mehrheit der Benutzer bejaht. Der Admin hat seinen Ermessensspielraum damit weit überschritten. Admin wird informiert. Grüße --EH (Diskussion) 08:58, 28. Jan. 2016 (CET)

  • Die RK sind hinreichende, nicht aber notwendige Bedingungen für enzyklopädische Relevanz.
  • Das Argument, ein Beleg sei nur über das Webarchiv abrufbar und daher „tot“ (ungültig?) ist wohl ein schlechter Scherz!
  • Das Büromöbel, das den reddot design award erhalten hat, ist ein Produkt der Firma Hali [13]
  • Der klima:aktiv pakt2020 ist natürlich relevant. Hali wurde dabei in eine namhafte Gruppe von 11 Großunternehmen aufgenommen [14].
  • Die Artikelerstellerin ist Mitarbeiterin von Hali und hat um Mentoring angesucht. Als Mentor würde ich es nicht zulassen, dass ein werblich verfasster Artikel in Wikipedia eingestellt wird.
  • Löschdiskussionen sind keine Abstimmungen! Es zählen Argumente.
Es ist daher kein Fehler in der Abarbeitung der Löschdiskussion erkennbar. Grüße, -- Hans Koberger 11:23, 28. Jan. 2016 (CET)
  • Es gibt keinerlei ordentliche Belege dafür, dass das Unternehmen mit dem reddot design ausgezeichnet wurde. Einziger Beleg ist eine mittlerweile nicht mehr abrufbare Unternehmenswebsite. Selbst die eigene Homepage des Unternehmens spricht nicht davon, dass das Unternehmen an sich ausgezeichnet wurde. Wahrscheinlich ist, dass der Preis an den Designer geht. Wenn ein Gebäude ausgezeichnet wird erhält auch der Architekt die Preise, nicht der Geldgeber. Auf der Website des Preises findet sich übrigens auch nicht das Unternehmen.
  • Selbst wenn das Unternehmen den Preis erhalten hat - und dafür gibt es wie gesagt keine Belege - erzeugt dies noch lange keine Relevanz, wenn alle anderen RK-U meilenweit verfehlt wurden.
  • Klima:aktiv ist eine von vielen Initiativen in einem kleinen Land. Und das Unternehmen ist auch nur eines von vielen die dort mitmachen.
  • Die Artikelerstellerin ist Mitglied der Marketing-Abteilung. Und sehr wohl war Marketing-Sprech auch unter deiner Aufsicht im Artikel, z.B. " Im selben Jahr kam es zur Umstellung der Unternehmensleitfarbe von rot zu blau um die Bemühungen des Unternehmens um Nachhaltigkeit zu betonen". Mal davon abgesehen, dass der Großteil des Artikel unbelegt ist. Oder aber mit Websiten wie branchenradar.com belegt, welche mehrfach als ungeeignet eingestuft werden, da reiner Werbe-Spam.
Klares löschen. --EH (Diskussion) 12:32, 28. Jan. 2016 (CET)
  • Behalten, da kein Abarbeitungsfehler erkennbar. Unsere RKs sind nunmal Einschlußkriterien. Wer einen Artikel schreibt, ist irrelevant. Kann der Inhaber machen, seine Werbeagentur oder der Papst. Völlig unerheblich, es kommt auf den Inhalt an. --Pölkkyposkisolisti 12:35, 28. Jan. 2016 (CET)
Ich weiß, dass es eine knappe Entscheidung war, das will ich gar nicht verhehlen. Mein lieber EH, dein Löschantrag war weniger ein regulärer Löschantrag als vielmehr eine Kampagne gegen den Artikel. Kein Beleg war dir gut genug und mit sowas wie Fakten kann man dich offensichtlich auch nicht schockieren. Ich kümmere mich nicht um "Paid editing", ich kümmere mich um Artikel. Die Argumente der Löschfraktion wurden meines Erachtens durch Benutzer:Hans Koberger entkräftet. --Gripweed (Diskussion) 15:53, 28. Jan. 2016 (CET)

Ich möchte noch auf den Internationalen Mechatronikpreis 2015 in der Sparte Industrie 4.0 hinweisen, der dem Unternehmen eine innovative Vorreiterrolle in der Branche ausweist: „Dass das digitale Zeitalter bereits Einzug gehalten hat und umgesetzt wird, zeigt HALI Büromöbel mit Standort Eferding – Gewinner des Preises „Industrie 4.0“ 2015. Das Unternehmen hat bereits frühzeitig, aufgrund der Herausforderungen der Branche (Büromöbelproduktion), auf eine völlige Automatisierung, Flexibilisierung und Digitalisierung seiner Fertigungsprozesse gesetzt. Damit ist es gelungen einen weltweiten Benchmark zu setzten. In kürzester Zeit stiegen dadurch die Marktanteile des Unternehmens. Mittlerweile ist HALI Nr. 1 in Österreich und Firmen aus der ganzen Welt besichtigen die Fertigung am Standort Eferding als Best Practice Beispiel.“ [15]. Und: Für einen weiteren red dot design award, aus dem Jahr 2004, wird für nächste Woche eine Quelle erwartet. -- Hans Koberger 17:44, 28. Jan. 2016 (CET)

Hans Koberger du bist der Meinung, ein auf Oberösterreich beschränkter ("hervorragende Leistungen in oö. Betrieben und Forschungseinrichtungen") undotierter Preis (ursprünglich(!) für Bachelor und Masterarbeiten) erzeugt Relevanz im Sinne der Wikipedia? Der RedDot ist ein Massenpreis und erzeugt es zumindest nicht.-- schmitty 23:31, 28. Jan. 2016 (CET)
zum Red Dot "Die Anmeldung ist kostenpflichtig.....weitere Kosten für den verpflichtenden Eintrag im Jahrbuch, die exklusive Nutzung des Labels und die Präsentation in der Ausstellung..."
2013: "Red Dot wurde 575-mal, Red Dot: Best of the Best 62-mal und der Red Dot: Grand Prix 10-mal vergeben" -- schmitty 00:07, 29. Jan. 2016 (CET)
Und jetzt hab ich mir mal den Artikel angesehen: "Auszeichnungen...Zertifizierung nach ISO 9001:2008". Hans Koberger, ernsthaft? Du hast den Artikel überarbeitet? -- schmitty 00:13, 29. Jan. 2016 (CET)
  • ad Internationaler Mechatronikpreis 2015 / Preis Industrie 4.0: Ja, ich bin der Meinung, dass der Preis durchaus für die Relevanz des Unternehmens von Bedeutung ist.
  • ad Red Dot Design Award: Siehe Artikel Red Dot Design Award: „Der Red Dot Design Award ist ein vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen ausgeschriebener, international anerkannter Designwettbewerb, bei dem der „Red Dot“, ein roter Punkt, verliehen wird.“ und „Der Red Dot Design Award wird von einer internationalen Jury aus Fachkundigen an die Arbeiten verliehen, die eine herausragende Designqualität haben.“ Die Andeutung, man könne sich den Preis kaufen, stimmt nicht.
  • ad Zertifikat ISO 9001:2008: Verstehe nicht, was Du mit „ernsthaft?“ meinst. -- Hans Koberger 09:45, 29. Jan. 2016 (CET)
Schon witzig: Der Artikel Red Dot Design Award ist fast ausschließlich mit der eigenen Website belegt... Tatsächlich ist dieser Preis schon häufig öffentlich kritisiert worden, z.B. "Sein größter Kritikpunkt: Bei der Teilnahme werden Einreichungsgebühren fällig". Alleine erzeugt dieser Preis also garantiert keine Relevanz. --EH (Diskussion) 11:25, 29. Jan. 2016 (CET)
Weitere Kritik an dem Preis: "Etwa jede fünfte eingereichte Arbeit erhielt 2011 eine Auszeichnung im Bereich product design, in der Sparte communication design ist es etwa jede zehnte Arbeit, die einen red dot erhielt. Angesichts solch einer Award-Schwemme von bis zu 830 red dots pro Jahr und pro Sparte darf die Frage erlaubt sein, ob der Award tatsächlich als Qualitätssiegel fungieren kann." --EH (Diskussion) 11:51, 29. Jan. 2016 (CET)
Es ist müßig, hier zu diskutieren, ob der Red Dot Design Award alleine, genügend Relevanz für ein Unternehmen erzeugt, weil die Behalten-Entscheidung in diesem Fall auf der Marktführerschaft des Unternehmens + dem klimaaktiv pakt2020 + dem Red Dot Design Award beruhte. Dazu kommen aus meiner Sicht zusätzlich weitere relevanzstiftende Faktoren, wie der bereits oben erwähnte Internationale Mechatronikpreis 2015 oder die vom Unternehmen offensiv verfolgte Sanierung einer Altlast, die in Fachkreisen immer wieder als Musterbeispiel einer erfolgreich durchgeführten Altlastensanierung herangezogen wird. -- Hans Koberger 13:18, 29. Jan. 2016 (CET)
Ich finde es eigenartig, nur weil Bene an der Börse war, ist es relevant. Der der Bene als Marktführer abgelöst hat, soll es nicht sein :-( sieh hier --K@rl 14:01, 29. Jan. 2016 (CET)
Bene hat 150 Mio. Euro Umsatz und knapp 1.000 Mitarbeiter und ist deshalb zweifelsfrei relevant... --EH (Diskussion) 14:07, 29. Jan. 2016 (CET)
Das heißt, dort kannst nicht anstreifen, aber Marktführer ist er trotzdem nicht --K@rl 14:17, 29. Jan. 2016 (CET)

Bei diesem Unternehmen haben wir einen Fall indem die speziellen RKU alle für sich genommen verfehlt werden. Dann ist aber immernoch zu prüfen ob es andere Gründe zum behalten gibt. Und das hat der löschende Admin getan und welche gefunden. Ich hätte damals anders entschieden, aber vollkommen bedeutungslos ist das Unternehmen auch wieder nicht. Die entscheidung lag meiner Meinung nach durchaus im Ermessensspielraum. Hinzu kommt der erst hier erwähnte Mechatronikpreis. Der dann auch in meinen Augen das Unternehmen ganz knapp über die Relevanzhürde helfen. Kurzgesagt: Ermessensfehler nicht zu erkennen. --DWI (Diskussion) 14:18, 29. Jan. 2016 (CET)

DWI, du bist doch gar kein Admin.
Nochmal: Der Red Dot ist Massenware und undotiert, anders ist es beim "Red Dot: Best of the Best", aber alle RedDot sin sehr kostenpflichtig..
Die Firma hat nicht den "Internationaler Mechatronik-Preis" gewonnen, denn der wird an Bachelor- und Masterarbeiten vergeben. Wer vergibt eigentlich den Titel "Internationel"?
Die Firma hat den "Industrie 4.0" Preis gewonnen, der wird an oberösterreichische Firmen vergeben und ist überhaupt nicht international, sondern streng lokal.
Hans Koberger, was soll uns die Trivialzertifizierung ISO 9001:2008 sagen, ads ist keine Auszeichnung für Qualität, es besagt nur, das ein Qualitätsmanagement-System eingeführt wurde. Bedeutet für Laien: Alle Vorgänge im Unternehmen werden schriftlich/elektronisch erfasst und sind später nachvollziehbar, also auch wer den zerbrochenen Stuhl (falsch) zusammengeleimt hat.... -- schmitty 15:14, 29. Jan. 2016 (CET)
Ich hab auch nie gesagt dass ich Admin bin. Ich hab nur gesagt "Ich hätte anders entschieden" ...wenn ich Admin wäre. --DWI (Diskussion) 15:17, 29. Jan. 2016 (CET)
Wenn ich mir die Diskussion anschaue - dann dann helfen noch so viele Befragungen, wie man Wikipedia verbessern kann und Autoren gewinnen kann, nichts - denn einige scheinen was anderes als Ziel hier zu sehen. Inhalt zu schaffen auf alle Fälle net wirklcih. Aber löschts ruhig, der Arikel ist wo anders auch gut aufgehoben, dort wo keiner von euch reinschauen braucht --K@rl 15:47, 29. Jan. 2016 (CET)
@Schmitty:: Der Abschnitt, in dem das Zertifikat angegeben ist, heißt „Auszeichnungen, Zertifizierungen und Partnerschaften“, ist dort also gut aufgehoben. Wir haben hunderte Unternehmensartikel, die das Zertifikat anführen. Warum soll es ausgerechnet in diesem Artikel nicht angegeben werden? -- Hans Koberger 16:02, 29. Jan. 2016 (CET)
Irgendwie scheint es Mode zu werden, den Admin zu informieren, aber ihm nicht die Gelegenheit zur Erläuterung auf der Disk zu geben, bevor die LP gestartet wird. Gerade bei Entscheidungsbegründungen, die letztlich auf "in der Gesamtschau relevant" herauslaufen, ist das nämlich wesentlich. Es ist klar, dass "Marktführerschaft in einem eng umkämpften Segment", "red dot design award" sowie "klima:aktiv pakt2020" jeweils für sich keine Relevanz schaffen. Es ist für micht auch nicht erkennbar, wie das bei Massenauszeichnungen wie dem red dot design award oder mit Relevanz sehr wenig zu tun habenden Sachen wie dem klima:aktiv pakt2020 in der Gesamtschau reichen soll: Aber genau das würde Benutzer:Gripweed sicher erläutern, wenn man ihm Zeit dazu lässt.--Karsten11 (Diskussion) 17:38, 29. Jan. 2016 (CET)
Ich hab die 08/15 Zertifizierungen mal rausgenommen, dabei stellte sich heraus, das das "Austria Gütezeichen", der "Staatspreis für Ecodesign" und der"OÖ. Landes-Umweltschutzpreis 1994" nicht unabhängig belegt sind. Bitte nachreichen, sonst lösch ich diese Auszeichnungen auch raus.-- schmitty 18:38, 30. Jan. 2016 (CET)
Noch so eine Aktion und Du landest auf VM. Unglaublich! -- Hans Koberger 20:22, 30. Jan. 2016 (CET)
Hans Koberger, die Frist läuft. http://www.compnet.at/Compnet/?p=betrieb&sicht=neu entspricht in keinster Weise WP:Q, und Hali hat definitiv nachweislich deiner Quellen ("Gewinner des Preises „Industrie 4.0“ 2015.") keinen Internationalen Mechantronic Preis gewonnen, der geeht definitiv nur an oö Firmen, Oberöstrreich scheint aber offensichtlich das Mekka der internationalen Mechatronik zu sein ;-) Alle Preisträger aus OÖ.-- schmitty 00:20, 31. Jan. 2016 (CET)
Die Diskussion bezüglich WP:Q ist hier wohl definitiv ;-) deplatziert. Gib auf der Artikeldiskussionsseite an, warum Deiner Ansicht nach, Angaben aus der Datenbank des Compass-Verlags als Quelle ungeeignet sind. -- Hans Koberger 09:45, 31. Jan. 2016 (CET)
Immerhin Marktführer [16]
Der Preis heißt der „Internationale Mechatronik-Preis“.
„Gestern Abend, 19. November 2015, wurde in Anwesenheit von mehr als 150 Gästen der Internationale Mechatronik-Preis (MEC) 2015 im Siemens Forum Linz bereits zum 10. Mal verliehen.“ Internationaler Mechatronik-Preis verliehen: Erfolgreich mit Mechatronik
„Dass das digitale Zeitalter bereits Einzug gehalten hat, zeigt HALI Büromöbel mit Standort Eferding. Beim "Internationalen Mechatronik-Preis 2015" (MEC) konnte die Firma dieses Jahr in der Sparte "Industrie 4.0" überzeugen.“[17] --87.153.123.222 04:52, 31. Jan. 2016 (CET)

31. Januar 2016[Bearbeiten]

KDStV Carolus Magnus Saarbrücken[Bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „KDStV Carolus Magnus Saarbrücken(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Die Löschung des Artikels wurde durch Benutzer:Gripweed nach einer von Benutzer:Wassertraeger beantragten Löschprüfung abgelehnt. Die Begründung lautete im wesentlichen "In den RK für Vereine, die nun einschlägig sind, findet sich der Passus:die eine überregionale Bedeutung oder eine besondere Tradition haben. Beides ist, auch nach den umfangreichen Änderungen durch einen Neuaccount, weiterhin im Artikel nachgewiesen. Ich zitiere dazu Minderbinders Behaltensentscheidung 2013: : „Die Bedeutung der Gründungsgeschichte der Vereinigung im Kontext der Geschichte des Saarlandes von 1947 bis 1956 ist im Artikel belegt dargestellt, und für eine enzyklopädische Bedeutung des Artikelthemas ausreichend. Zwar ist weder das Saarland noch das Universitätsleben dort besonders groß, aber durch die Sonderstellung in der Besatzungspolitik und den Kampf umd das Saarstatut erlangt das Thema eine besondere Bedeutung.“" Diese Entscheidung ist aus den im Folgenden dargestellten Gründen nicht korrekt.

  • "Die Bedeutung der Gründungsgeschichte der Vereinigung im Kontext der Geschichte des Saarlandes von 1947 bis 1956" ist dem Artikel nicht zu entnehmen. Es existiert kein Hinweis darauf, dass dieser Verein eine für die Geschichte des Saarlands bzw. dessen Verbleib bei Deutschland bedeutsame Handlung beging.
  • Es existiert kein Hinweis darauf, dass der Verein eine "Sonderstellung in der Besatzungspolitik" hatte bzw. zum Gegenstand von politischen Maßnahmen in Bezug auf die französische Verwaltung des Saarlands wurde.
  • Der Verein war entgegen der Annahme des entscheidenden Administrators nicht am Kampf umd das Saarstatut beteiligt.
  • Die Geschichte des Saarstatuts selbst ist relevant, allerdings überträgt sich die Relevanz des Saarstatuts nicht transitiv auf Vereine, die zur selben Zeit im Saarland bestanden. Es ist nicht ersichtlich, warum Gripweed in diese Richtung argumentiert, da ein Zusammenhang mit dem Saarstatut auch in der LD nicht behauptet wurde.
  • Eine "besondere Tradition" ist nicht gegeben, da sich der Verein in seiner Vereinstätigkeit nicht von den anderen Ortsgruppen desselben Dachverbands unterscheidet.
  • Eine Relevanz lässt sich nicht aus der Annahme, dass es sich bei dem Verein um die erste Studentenverbindung im Saarland handelte argumentieren. Erstens ist "erster Verein einer Mikronische" kein Sachverhalt, der die RK erfüllt, zweitens handelt es sich bei diesem Verein, wie Benutzer:Chianti am 12. Februar darlegte nicht um die erste Studentenverbindung im Saarland.

--89.144.221.173 17:26, 31. Jan. 2016 (CET)

Ich denke doch, dass drei Löschanträge reichen sollten. Hier wird nicht so lange diskutiert bis LH das Ergebnis passt. Reiner Trollantrag. --Gripweed (Diskussion) 18:06, 31. Jan. 2016 (CET)
Angesichts der Tatsache, dass die Verbindung zweimal gelöscht und einmal schnellgelöscht wurde stellt sich mir hier schon die Frage, wer hier trollt. Aber mal ganz sachlich, was soll hier erfüllt sein? Welches RK? Worauf begründet sich Deine Entscheidung? Das kann man auch ganz neutral schreiben, auch ein Admin. Der Antrag ist durchaus berechtigt und angesichts Deines Beitrages hier vermutlich auch ohne Umschweife umzusetzen. Falls Du Deine Entscheidung aber noch kommentieren willst, dann bitte sachlich ansonsten einfach löschen. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 19:26, 31. Jan. 2016 (CET)
Laut VH existiert dieser Artikel seit Mai 2012, also fast 4 Jahre. Wie kommst du auf die Aussage er sei bereits mehrmals gelöscht worden? Und um es dir nochmals klar zu machen, die Erfüllung der RK ist ein Ausschlusskriterium für eine Löschung, aber die Nichterfüllung bedeutet keine automatische Löschung. Würdest du das bitte endlich zur Kenntnis nehmen und auch deinen Mitstreitern bzgl. des kollektiven Löschanträgestellens gegen Verbindungsartikel mitteilen? Da hier kein LD 2.0 ist und ein Abarbeitungsfehler nicht aufgezeigt wurde kann man diesen Trollantrag beenden. --Label5 (L5) 19:39, 31. Jan. 2016 (CET)
also auch kein Argument, sondern nur gegen den Antragsteller. Die Inflationäre Benutzung des Begriffes Trolles ist so eine Sache, irgendwann greift es nicht mehr. Und wenn man diese Diskussion bis hierher neutral liest, dann stellt man sich die Frage, warum dieser Artikel nicht gelöscht wurde. Und wenn es jetzt mal ums förmliche geht, nach zwei Löschungen und einem SLA könnte man das Lemma auch sperren. Ich bitte Dich, hier endlich mal zur Sache zu agumentieren. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 19:45, 31. Jan. 2016 (CET)
Gripweed behauptet Relevanz, da dieser Verein einen Einfluss auf das Saarstatut gehabt habe. Dieser Verein hatte mit dem Saarstatut nichts zu tun. Die Adminentscheidung geht daher von falschen Annahmen aus. --89.144.205.193 22:03, 31. Jan. 2016 (CET)
Das ist keine korrekte Ableitung aus meiner Entscheidung, die sich im Wsentlichen auf die vorige Entscheidung von Benutzer:Minderbinder bezog. --Gripweed (Diskussion) 22:29, 31. Jan. 2016 (CET)
Hier gehts um eine angebliche Fehlentscheidung, keinerlei Darstellung derselben in der Begründung. Unsinnsantrag zum Xten Mal. Klar relevant, wenn die frz. Behörden das Thema ernster nehmen als LH, soll er Sperrantrag gegen Frankreich stellen. WP ist ausgereizt. Zumachen, abschließen, behalten. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 23:37, 31. Jan. 2016 (CET)
Der ausgeloggte SPA hat das WP-Instrumentarium nunmehr gehörig strapaziert; und die Nerven aller Beteiligten dazu. Mit konstruktiver enzyklopädischer Arbeit hat das nix mehr zu tun. Das ist ein Feldzug, über dessen psychologischen Hintergrund ich nicht spekulieren möchte, der aber rational für mich nicht mehr zu erklären ist. Die LP ist keine LD 2.0. Es wird lediglich geprüft, ob der abarbeitende Admin bei seiner Entscheidung einen Ermessensfehler gemacht hat. Dies lag nicht vor. Behalten; und ein weiteres Vorgehen gg den Artikel bitte mit einer längeren Benutzersperre beantworten. MfG, --Brodkey65|Am Ende muss Glück sein. 07:47, 1. Feb. 2016 (CET)
Dieser Feldzug ist nur noch lächerlich. Jeder weiß, wer dahintersteckt, warum wird nicht der Hauptaccount benutzt? Ich habe zu Studentenverbindungen eigentlich keine Meinung, weil ich davon nichts verstehe. Ich habe aber eine Meinung zu solchem BNS, wie es hier immer wieder passiert. Pfui ist kein Löschgrund, enzyklopädische Arbeit besteht nicht darin, möglichst viel zu löschen. Und dabei ist es egal, ob es um Wiener Straßenbahnlinien, Fahrradhersteller oder Studentenverbindungen geht. --Pölkkyposkisolisti 14:44, 1. Feb. 2016 (CET)
Kann das jemand dort einbauen, wie die Burschenschaft das Saarstatut geprägt hat? Wollte im frz. Artikel nachlesen, aber den gibt es nicht. Grüße −Sargoth 14:50, 1. Feb. 2016 (CET)
INFO: Es handelt sich nicht um eine Burschenschaft, sondern um eine katholische deutsche Studentenverbindung.--Hsingh (Diskussion) 15:11, 1. Feb. 2016 (CET)
INFO das beantwortet nicht die Frage. Mir will es so erscheinen, dass die Gruppe im Saarland beheimatet war und sich also mit dem Abkommen zwischen den Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik über das Statut der Saar beschäftigt hat, aber 0,0 Einfluss darauf hatte. −Sargoth 16:53, 1. Feb. 2016 (CET)
Zur Klarstellung: Carolus Magnus - eine deutsch-katholische Studentenverbindung - ist die einzige rechtlich anerkannte Gründung in der Zeit des (teil-)autonomen Saarlandes. Sprich den Jahren, wo wir Saarländer eine eigene saarländische Fußballnationalmannschaft hatten. Und somit auch die erste Studentenverbindung im Saarland mit seiner heutigen reg. Ausprägung und als Bundesland. Andere Verbindungen gab es vor 1938, meist vertreten durch AH², org. in Gauverbänden, Zirkeln u.ä., aber es fehlte die Universität, die erst um 1950 entstand. Und somit an einem Aktivenbetrieb vor Ort. Die Burschenschaft Germania wäre de facto eine ältere Gründung, wäre diese durch die saarländische Regierung nicht abgelehnt worden. Behalten --Phelan1974 (Diskussion) 17:27, 1. Feb. 2016 (CET)
Und ein Nachtrag, da auch Sargoths Frage oder besser Einwand nicht unbeantwortet bleiben sollte. Die kurzzeitig entnommene Literaturangabe mit e.p. soll nicht primär die Gründung belegen (dafür gibt es Scan des Dokumentes), sondern das bestehende Problem der konsequenten Nichtanerkennung von Vereinen mit deutscher Tradition im teilautonomen Saarland. Was auch z.B. Karnevalsvereine (siehe Löffelgarden u.ä.) traf. Es erfordert schon einen Blick in die Verlautbarungen der saarländischen Regierung, um zu verstehen wieso Carolus Magnus zuerst eine AV, KAV und erst danach eine KDStV wurde. Und warum solche Versuche wichtig waren. Denn die Nichtanerkennung von Vereinen mit deutschem Brauchtum war gerade in den ersten Jahren die Regel. Doch nachdem EINE Verbindung mit deutschen Traditionen im Vereinsbereich (oder einem Teil davon) anerkannt wurde, konnte man es der nächsten Verbindung kaum verbieten. Durch die sich mehrenden Anerkennungen wurde der Idee der eigenen saarländischen Verbände letztlich eine Absage erteilt und die Aufnahmen saarländischer Gründungen in bestehende deutsche Verbände möglich (damals grenzübergreifend). Und gerade die geteilte Meinung der Saarländer über das Saarstatut führte mit zur Abspaltung der Tochterverbindung, ein Umstand, der so eben nur eine saarländische Verbindung treffen konnte. --Phelan1974 (Diskussion) 19:09, 1. Feb. 2016 (CET)
@Sargoth, genau das ist der springende Punkt, die Verbindung hat den Saarstatus 0,0 beeinflusst, aber darauf liegt die Behalteentscheidung. Nicht mal der wesentlich unbedeutendere Schluss ist belegt, dass der Saarstatus die Verbindung beeinflusst hätte, jeder Sportverein, jeder kleinste Sportverein, der an einem Bewerb teilnahm wurde mehr durch den Saarstatus beeinflusst. Hier wieder einmal blanke TF und vollkommen unbelegt, mit viel Worten der Protagonisten dargestellt. Hier wird der Leser getäuscht, das ist wirklich schlimm für eine angeblich neutrale Enzykolpädie. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 19:24, 1. Feb. 2016 (CET)
Kommt nicht gleich auch noch "Bürgerbewegung für bessere Einleitungen"??? Ohne diese Vereine hätte es eigenständige als Ersatz der dt. Verbände gegeben. Das ist Fakt. Und die Relevanz stiftete und stiftet - wie auch in der LD festgestellt: einzige und älteste Gründung im frz. dominitierten teilautonomen Saarland. So à la saarländisch-katholische Verbindung mit deutschen Traditionen/Brauchtum im nicht zu Deutschland gehörigen, von Frankreich teilverwaltetem Saarland, wobei die Regierung deutsches Brauchtum weg haben will. Klingt ungewöhnlich, ist es auch. --Phelan1974 (Diskussion) 21:46, 1. Feb. 2016 (CET)
Eigentor, der Account hat Dich damals entlarft: hast Du auch hier einen Beleg eingebaut [18]? Aber immer wieder an den Fakten vorbei und das hilft hier ungemein, also wo soll dieser Verein einen Einfluss auf den Saarstatus gehabt haben? Und dann gleich ein Hinweis, jeder Beleg von Dir wird hier unter die Lupe genommen. Deinen Single Purpose Account rate ich Dir zu schliessen. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 22:01, 1. Feb. 2016 (CET)
Naja, vielleicht solltest du erstmal selbst genau hinschauen und die Begrifflichkeiten etwas sorgfältiger verwenden. Denn es geht hier nicht um den "Saarstatus", sondern um das Saarstatut. Ein klitzekleiner Unterschied, der aber zeigt, dass du in keiner Weise auf die Argumente von Phelan1974 eingehst. Ja, ich weiß, die böse IP. --84.170.208.39 22:40, 1. Feb. 2016 (CET)
und wieder ein reines Ablenkungsmanöver, wie hat also das Vereinchen den Saarstatut beeinflusst? Null komma gar nicht, oder Belege her. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 22:56, 1. Feb. 2016 (CET)
LOL, SlartibErtfass. Du meinst die Vandalismusmeldung, die das Ich-melde-mal-Söckchen von Dir in den Wiki-Sockenhimmel geschickt hat? So bye bye "Bürgerbewegung für bessere Einleitungen" und der Rest sich erklärt hat? :-) Doch bevor sich dein Wahnsinn hier festsetzt: das ist mein Hauptaccount. Und Belege prüfen? Mach ruhig. Ich bin da recht entspannt ;-) Aber deine LD-Vita bzgl. SVs... wirklich keine Hobbies sonst? --Phelan1974 (Diskussion) 23:07, 1. Feb. 2016 (CET)
die verlinkte VM, die Dich im Umgang mit Quellen entlarft hat. Ja, wenn Du das als lustig empfindest ist ja alles klar. Damit dürfte auch der Vorsatz dargestellt sein. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 23:21, 1. Feb. 2016 (CET)
Das Saarstatut, es heißt ja auch nicht der Burgenland. Und wieder lenkst du selbst gewaltig ab (oder hast nicht genau hingesehen). Du forderst Belege für etwas, was niemand behauptet hat. Dass die Verbindung das Saarstatut beeinflusst haben soll, ist eine Behauptung der SV-Gegner. Denn in der Admin-Entscheidung (s.o.) heißt es: "aber durch die Sonderstellung in der Besatzungspolitik und den Kampf umd das Saarstatut erlangt das Thema eine besondere Bedeutung." Da steht nichts von "Beeinflussung", sondern hier werden eher von den Löschbefürwortern Tatsachen verdreht. Da kann man jetzt schon getrost wegen falscher LP-Begründung schließen. --84.170.208.39 23:16, 1. Feb. 2016 (CET)
Es ist ja nicht nur die Rechtschreibung, die Slarti hier Probleme bereitet. Irgendwie behauptet er die ganze Zeit, irgendjemand würde behaupten, die Verbindung hätte irgendwie das Saardingens beeinflusst oder so, das hat aber niemand behauptet, auch in der Behaltensbegründung von Benutzer:Minderbinder steht dort nichts, da dieser lediglich sagte: Zwar ist weder das Saarland noch das Universitätsleben dort besonders groß, aber durch die Sonderstellung in der Besatzungspolitik und den Kampf umd das Saarstatut erlangt das Thema eine besondere Bedeutung. --Gripweed (Diskussion) 23:21, 1. Feb. 2016 (CET)
Tja, dann hat einer von uns wohl ein Verständnisproblem. Am Besten, Du liest nochmals was Du da geschrieben hast. Jedenfalls wundert es nun vermutlich niemand mehr. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 00:06, 2. Feb. 2016 (CET)
Die von dir zitierte "Sonderstellung in der Besatzungspolitik und den Kampf um das Saarstatut" ist gleichbedeutend mit "hat das Saarstatut beeinflusst", diese Formulierungsfrage ist aber sekundär. Wo finden wir Belege dafür, dass der Verein eine "Sonderstellung in der Besatzungspolitik und den Kampf umd das Saarstatut" hatte? --89.144.204.113 23:46, 1. Feb. 2016 (CET)
In jedem Geschichtsbuch mit Schwerpunkt Saarland 1950+. Vereine mit deutscher Tradition wurden nicht anerkannt. Dieser "Verein" schon. Somit Sonderstellung in und bzgl. der Besatzungspolitik. Germania ist das Beispiel, wie es normalerweise ablief. Und nur am Rande SlartibErtfass, ich stehe zu meinen Fehlern, wie Du zu deinen Sockenpüppis. Nur versuche ich aus meinen Fehlern zu lernen und sie danach zu vermeiden. Nimms mal mit als Anregung für einen eigenen Vorsatz für 2016 und lass mal IP+Puppen-Geschwurbel. Ach so... und such Dir doch mal ein Hobby außerhalb LD bei SVs ;-) --Phelan1974 (Diskussion) 00:10, 2. Feb. 2016 (CET)
ein Sockenpuppenvorwurf? Nach der Aktion mit der "Google Quelle". Was soll denn meine Sockenpuppe sein? Nimm das zurück oder belege das, ansonsten wieder mal leeres Gewäsch und eine Nebelkerze. Beim Saarstatut auch kein Schritt weiter, also löschen. Glasklare Fehlentscheidung. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 00:15, 2. Feb. 2016 (CET)
Diese angebliche "Sonderstellung" ist deine Privatthese, die durch keine WP:BLG-entsprechende Quelle gestützt wird. Theoriefindung ist nicht zulässsig. --89.144.204.147 00:37, 2. Feb. 2016 (CET)
Dargestellt ist die durchaus problematische Situation der Etablierung einer konfessionellen Verbindung nach deutschem Modus unter französischen Vorgaben. Letztere waren bekanntlich deutlich härter als bei US und GB. Nach der Eingliederung in die frz. Besatzungszone bis 1946 kam erst die Eingliederung als Saarprotektorat. Was hier als (europäisches) Saarstatut bezeichnet wird, ist erst mit den Pariser Verträgen ab 1954 diskutiert worden. Die Behaltensentscheidung ist völlig angemessen und ist von den üblichen Anwürfen nicht betroffen. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 00:12, 2. Feb. 2016 (CET)
Gibt es für die behaupteten Dinge auch irgendwelche Belege? --89.144.204.147 00:37, 2. Feb. 2016 (CET)
"Die kurzzeitig entnommene Literaturangabe mit e.p. soll nicht primär die Gründung belegen (dafür gibt es Scan des Dokumentes), sondern das bestehende Problem der konsequenten Nichtanerkennung von Vereinen mit deutscher Tradition im teilautonomen Saarland." - Das ist Theoriefindung und zu unterlassen. --89.144.204.147 00:37, 2. Feb. 2016 (CET)

Mal wieder Bildschirmkilometer 25 erreicht; aber immer noch kein Fehler des Admins erkennbar.--Hsingh (Diskussion) 11:40, 2. Feb. 2016 (CET)

Mal wieder Bildschirmkilometer 26 erreicht, ohne das stichhaltige Argumente für das Behalten genannt würden (und gegen eine Fehlentscheidung sprechen würden)
Zu den drei alten LD:
Was wir also haben ist ein x-facher Wiedergänger, der einfach so lange wieder eingestellt wurde, bis er bleiben durfte. Die Lp wurde nciht inemla bemüht, sondern einfach dreist wieder angelegt. Zur Belohnung wird das jetzt einfach mit "drei Löschanträge reichen" abgebügelt. Ich persönlich zähle eher sechs LA, von denen drei anscheinend "vergessen" wurden, weil sie im Ergebnis zum Löschen führten. --Wassertraeger Fish icon grey.svg 12:53, 2. Feb. 2016 (CET)
Wasserträger wird das hier sicherlich ausführlicher belegen können, wenn er es schon behauptet: "Behalten wegen der Spezial-RK, die mittlerweile entfallen sind" Von den Spezial-RKs stand da nämlich nichts. --93.202.83.241 15:44, 2. Feb. 2016 (CET)
Gebetsmühle wieder an: Bei den LA's von 2005 ging es um einen völlig anderen Artikel. Danach 3x behalten, kein Fehler des abarbeitenden Admins erkennbar.--Hsingh (Diskussion) 13:03, 2. Feb. 2016 (CET)
Hier ist nicht die LD 2.0 und auch nicht die LD 7.0. Es geht hier in der LP nicht darum, ob irgendjemandem der Artikel passt oder nicht, er ihn für dreist hält oder nicht, sondern um die Adminentscheidung. Ein Fehler daran konnte immer noch nicht nachgewiesen werde. Es hat sich nur gezeigt, dass bei den angeblichen Fehlern des Admins gerne mal die Tatsachen verdreht werden (angebliche "Beeinflussung"), die sich so weder im Artikel noch in der Adminentscheidung finden, und dass sich mancher Gegner nicht mal die Mühe macht, die Begriffe richtig zu verwenden, um die es hier geht. --93.202.83.241 15:42, 2. Feb. 2016 (CET)
@Hsingh: Es ging um einen völlig anderen Verein bei den LDs von 2005? Ich kann's nicht genau nachlesen, aber die Diskussion sieht so aus, als ginge es um die gleiche WG. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 15:50, 2. Feb. 2016 (CET)
Es ging um einen völlig anderen Text, der Murchgckxs war, das steht auch in den alten Löschdiskussionen bereits drin.--Hsingh (Diskussion) 16:51, 2. Feb. 2016 (CET)
Der Artikel wurde mit der Begründung einer "Sonderstellung in der Besatzungspolitik und den Kampf umd das Saarstatut" behalten. Diese ist nicht belegt und scheint frei erfunden zu sein. --89.144.205.163 12:41, 3. Feb. 2016 (CET)

Also, der Saarstatut wurde nicht durch den Verein beeinflusst, umgekehrt vermutlich auch nicht, belegt ist da gar nichts und selbst wenn, jeder Verein war betroffen. Aus dieser Sicht eine klassische Fehlentscheidung und somit bleibt nur das Löschen. Was die "Kultur" der Diskussion angeht, empfehle ich die Lektüre der ersten LD im Jahr 2005 Wikipedia:Löschkandidaten/2._März_2005#K.D.St.V._Carolus_Magnus_--, da verschlägt es einem die Sprache. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 08:58, 3. Feb. 2016 (CET)

Hier geht es um die Adminentscheidung und nicht den Artikelinhalt; aber Danke für die Ausführung, dass der Inhalt sich so stark geändert hat. An der Entscheidung des Admins ist nichts auszusetzen. And by the way, "jeder Verein war betroffen" ist Quatsch. Vereine mit deutschem Brauchtum waren abzählbar, andere StudVerb und Burschenschaften wurden nicht anerkannt. Das zeigt schon die Ausnahme. Hier ist LP und keine LD. Auch wenn es schwer zu verstehen ist.--176.6.124.243 11:59, 3. Feb. 2016 (CET)
Tja noch schwerer scheint es zu verstehen zu sein, dass die Admin-Entscheidung auf falschen Annahmen basierend schlicht ebenfalls falsch ist. Interessant ist aber aber Umstand, dass es nur einen Verein zu der Zeit in der Region gab. Dann ist die SV selbstredend relevant. Fehlt nur noch der Beleg dafür, das es keinerlei andere Verein gab. --Wassertraeger Fish icon grey.svg 14:06, 3. Feb. 2016 (CET)
Selbstverständlich war nicht EIN Verein betroffen. Durch den Omnisporterlass traf es u.a. sämtliche Turner, weiterführend siehe z.B. Falko Zink: Der Sport und seine Institutionen im Spannungsfeld von Staat und Politik (...), Sb 2009. (als PDF). Und natürlich traf die Lizenzierungsauslegung alle Vereine mit dt. Brauchtum, ´belasteten´ (Q.s.o.: Borussia Neunkirchen) Namen, etcpp. Hierauf verweist auch Elzer hin; 'Er wies auf die im Vereins- und im Parteiengesetz des Saarlandes registrierte Registrierungspflicht hin. Diese eigentlich nur formale Bestimmung werde von der Saarregierung benutzt, um nach Gutdünken bestimmte Organisationen nicht zu lizenzieren. Kriterium sei dabei die ausdrückliche Anerkennung der Präambel der Saarverfassung in der Satzung', Herbert Elzer: Die dt Wiedervereinigung an der Saar, St. Ingbert 2007, S.541. Zu den allgemeinen Schwierigkeiten kann auch ein Blick in Ludwig Linsmayer: Die Geburt des Saarlandes: zur Dramaturgie eines Sonderweges, 2007 nicht schaden. (Gibt slatrib 10-30 mins, dann sind die Quellen gegengecheckt und ggf. um Seitenangaben verbessert, falls er nicht seine ganze Zeit und Kraft in die LP reinsetzt). Das aber eine ausdrücklich deutsche Korporation mit deutscher Couleur und deutschem Verbindungsbrauchtum geduldet wurde, ist nun wirklich eine Ausnahme im Saarprotektorat; alle anderen Burschenschaften und Korporationen blieb die Lizenzierung verwehrt. Und das nicht im Jahr des Saarstatuts, sondern 1952 (Beginn der Gespräche) / 1953 (Gründung), mit Aufnahme in einen deutschen Verband in 1953. Die saarländischen Vereine hatten - siehe 1 FCS - schon Probleme französischen Verbänden beitreten zu dürfen. Aber deutsche Verbandsangliederung?! Nenn mal bitte einen zweiten Verein in dieser Zeit. Mir wäre keiner bekannt. Dafür aber klassische Gegenbeispiele wie die Löffelgarde, der Kleingärtnerverein Saarlouis, die Germania, die IG Bergbau usw. usf. Und genau da liegt die Besonderheit, dass entgegen der üblichen Verfahrensweisen bei Lizenzsierung, Namenswahl, Brauchtum und Verbandsangliederung dieser Vorgang die Ausnahme darstellt. Das saarländische Vereine durch die Frage des Saarstatuts entzweit wurde, herrje, das lief ja teilweise durch die Familien hier. Aber das eine solche Frage einen im Protektorat gegründeten Verein umso deutlicher trifft, bis hin zur Aufspaltung, ist sicherlich nicht die Regel gewesen. Und genau aus dieser Summe an Punkten finde ich deshalb die Adminentscheidung auch tragbar. Auch wenn es eine böse SV ist. --Phelan1974 (Diskussion) 22:33, 3. Feb. 2016 (CET)
Die Behauptung, dass das der einzige genehmigte Verein im Saarland gewesen wäre ist falsch, siehe z.b. 1. FC Saarbrücken. --188.21.3.1 10:09, 4. Feb. 2016 (CET)
Liebe IP, der Verein wurde bereits 1903 gegründet und ist damit hier irrelevant. Auch ist hier die Löschprüfung. Ein Fehler des Admins ist nicht erkennbar.--Hsingh (Diskussion) 10:25, 4. Feb. 2016 (CET)
Der Fußballverein war ebenso in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg aktiv, was die oberhalb lancierte Behauptung, dass das der erste/einzige Verein im Saarland während der frnzösischen Besatzung gewesen wäre widerlegt. --213.208.155.112 11:22, 4. Feb. 2016 (CET)
Dort steht NIRGENDWO, dass Carolus Magnus der einzige Verein des Saarprotektorates gewesen ist. Dort steht auch NIRGENDWO, dass Carolus Magnus der einzig anerkannte Verein im Saarprotektorat gewesen ist. Was sollen solche Behauptungen?!? Lest Ihr eigentlich die Texte hier oder vermutet Ihr nur, was dort steht?!? Nochmal zum Mitschreiben: Carolus Magnus ist die einzig anerkannte Studentenverbindung (SV) in der Zeit des Saarprotektorates, also einer deutsch-katholischen Gründung im CV im damaligen Ausland. Und sie ist die einzig originär saarländische Verbindungsgründung, sollte man die Saarland dazurechnen wollen, wäre Carolus die älteste saarländische Verbindungsgründung. Und selbst, wenn man hier das komplette Vereinswesen ansetzen würde, gibt es bis 1955 bei den Vereinsneugründungen mit Deutschlandbezug, nur eine Handvoll. Sogar karnevalistischen Vereinen mit Deutschlandbezug wurde die Lizenzierung vorenthalten - siehe Loeffelgarde. Obwohl sie durch Namenswahl, deutsches Brauchtum, deutsche Prägung aus der Norm fiel, wurde sie ohne besondere Auflagen schon 1953 lizenziert (Gegenbeispiele aus anderen Vereinsbereichen siehe oben). Sie durfte sich einem deutschen Verband (Cartellverband) 1953 anschließen, was anderen Vereinen kategorisch verwehrt wurde. Selbst der 1. FCS durfte sich noch nicht einmal einem frz. Verband anschließen, geschweige denn einem deutschen Verband (Literatur siehe oben). Und aus dieser Summe an Besonderheiten meine ich, dass die Adminentscheidung tragfähig ist. --Phelan1974 (Diskussion) 19:46, 4. Feb. 2016 (CET)
KAV Lovania Löwen, im Ausland: Belgien, im CV, früher gegründet, also auch wieder mal viel Lärm um nichts und knapp an der Wahrehit vorbei. Bitte nicht schreien und bitte nicht fett drucken, einfach bei den Fakten bleiben. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 21:59, 4. Feb. 2016 (CET)
Du liest mal wieder nicht den Text davor oder willst ihn wie immer bewusst nicht verstehen... Deine Feststellung passt nicht und schießt mal wieder ins Leere.--Hsingh (Diskussion) 22:25, 4. Feb. 2016 (CET)
Schade SlartibErtfass, dass Du den Text trotz Großschreibung, Fett-/Kursiv-Nutzung nicht in der Lage/Willens bist zu verstehen. Vielleicht wäre dann mal eine fakten- und themabasierte Antwort möglich gewesen, die man mit Wohlwollen als produktive Erwiderung hätte bezeichnen können. So kommt ein themenunrelevanter Schnellschuss mit persönlichem Angriff dabei raus. Adminentscheidung bitte beibehalten.--Phelan1974 (Diskussion) 23:03, 4. Feb. 2016 (CET)
Ach und nur der Vollständigkeit der Hinweis, dass Carolus Magnus D98 eine Mitgliedsverbindung des, Lovenia eine DAM, also eine dem Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen befreundete Verbindung ist. Kleiner, feiner Unterschied, der einem faktenorientierten SlartibErtfass selbstverständlich nicht entgangen ist. Spielt aber keine Rolle, da (siehe Text mit fett/kursiv und Großschreibung) der Punkt einzige originär saarländische Gründung, als das Saarland noch Ausland gewesen ist war. Plus natürlich die anderen Punkte in Summe. --Phelan1974 (Diskussion) 23:09, 4. Feb. 2016 (CET)
Also diese Aussage von Dir ist nicht korrekt: Nochmal zum Mitschreiben: Carolus Magnus ist die einzig anerkannte Studentenverbindung (SV) in der Zeit des Saarprotektorates, also einer deutsch-katholischen Gründung im CV im damaligen Ausland. Das triift auch auf die KAV Lovania Löwen zu. Wenn nicht, erkläre doch bitte, wo der unterschied liegt. Ganz nebenbei, diese kleine Nische ist derart unbedeutend, dass es für die Relevanz wohl auch keine Rolle spielt, denn dem Saarstatut war das offensichtlich reichlich egal. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 11:52, 5. Feb. 2016 (CET)
Löwen liegt im Saarland? Und die Lovania wurde während des Saarprotektorats gegründet? Für wie dumm willst du dich eigentlich noch verkaufen!--Hsingh (Diskussion) 12:29, 5. Feb. 2016 (CET)
Also ist die Nische ein im Saarland während des Saarprotektorats gegründeter Verein, der in einer deutschen katholischen Dachorganisation mit deutscher Tradition bestanden hat und der auch in Deutschland weiter existiert hat? Das soll genau welche RK erfüllen? Mag ja kurios sein, aber welche Bedeutung hat das und wenn das so bedeutend ist, dann kann man das sicher mit entsprechender Rezeption nachweisen. Also ich gehe davon aus, dass die ersten vier Löschentscheidungen richtig waren, gelöscht, gelöscht, gelöscht, dann SLA. Vermutlich ist dann auch der Formfehler begangen worden, nicht über die LP zu gehen, um den Artikel wieder einzustellen, also hätten wir gleich einen zweiten Löschgrund. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 17:50, 5. Feb. 2016 (CET)
Erfüllt ist das RK der besonderen Tradition. Die Besonderheit wurde mehrfach deutlich gemacht, geht aus dem Artikel hervor und war Gegenstand der Adminentscheidung. Somit liegt immer noch kein Fehler im Sinne dieser LP vor. Aber das muss man sehen wollen, genauso wie du es geflissentlich übergehst, dass du mit dem Vergleich mit Lovania vollkommen daneben gelegen bist. Im übrigen ist das doch derselbe alte Trick wie schon so oft. Wenn ein Artikelgegenstand ein Relevanzkriterium erfüllt, dann ist er relevant. Selbst wenn ein Artikelgegenstand die RKs nicht erfüllt, bedeutet das noch lange nicht, dass er nicht relevant ist. RKs sind Einschlusskriterien, keine Ausschlusskriterien. Nachzulesen hier [19]. Aber das weißt du (und wirst es ignorieren). --93.202.72.225 22:12, 5. Feb. 2016 (CET)
das ist nicht die LD5 oder LD 6, sondern eine LP, hier wird überprüft, ob der Admin richtig entschieden hat, die Entschiedung beruht auf dem Saarstatut, das ist weder dargestellt noch belegt, es gibt keinen Einfluss der Verbidnung auf den Saarstatut und umgebkehrt ist auch nichts belegt, es gibt null rezeption zu dieser Nischentradition und aufgrund der mangelnden Rezeption ist diese sicher nicht von Bedeutung, falls überhaupt vorhanden. Zweitens, nach 4 Löschungen hätte der Artikel über die LP hergestellt werden müssen, hier liegt ein weiterer formeller Fehler vor, zwei sehr gute Gründe zu löschen. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 11:57, 6. Feb. 2016 (CET)
Einmal hat der neue Artikel mit den vorherigen nichts zu tun, außer dem Vereinsnamen (Danke, dass Du die Links, die natürlich nur für LDs schnellgelesen hattest, zusammengestellt hast, so dass man das auch ohne Probleme nachvollziehen kann). Somit ist dieser Punkt völlig akzeptabel. Zum Zweiten: In Summe ist die Relevanz nachgewiesen,s.o. im Text mit fett-kursiv-groß. Zum Dritten: Lies endlich den Artikel Saarland uw. und benutz wenigstens die richtigen Begriffe! Das Saarstatut hat natürlich eine Relevanz. Und schaut man in die Zeit rund um das Saarstatut stellt man fest, dass genau ein Verein mit deutscher Tradition bis 1953, bis 1955 waren es ca. 5!!!, die Lizenzierung geschafft haben, bevor selbige gekippt wurde, da es endlich Präzendezfälle gegeben hatte, die eine Ablehnung so ohne weiteres nicht mehr ermöglichten. 1953 wurde Carolus ordentliches Mitglied eines deutschen Verbandes, somit fiel auch hier die Barriere, die die saarländische Regierung mit eigenen Verbänden im Saarland schaffen wollte. Als saarländische Gründung hatte die Frage Europa/Deutschland deutlich stärkere Auswirkungen auf diesen Verein, als auf einen x-beliebigen. So spaltete man sich in eine europäisch ausgerichtete und eine deutschland ausgerichtete Verbindung. Wie häufig gab es das? Genau einmal! (Oh, sicherlich kommst Du jetzt damit, dass es irgendwo in Bolivien auch mal so etwas geschehen ist, oder?) Die Presse, ein SZ-Beitrag ist sogar als Scan im Artikel angelinkt, hat mehrmals über einen deutschtraditionellen Verein im Saarprotektorat berichtet, u.a. das er einem deutschen Dachverband angehört. Das soll ohne Signalwirkung gewesen sein? Und das alles, soll keine Relevanz haben. Slartibertfass der SV-müssen-wir-alle-löschen-Trollo, es reicht wirklich langsam. Hier kommt nur noch gewolltes Missverstehen und reines Geschwurbel um irgendeine Kritik vorzutragen zu können. --Phelan1974 (Diskussion) 13:09, 6. Feb. 2016 (CET)
es geht wohl wirklich nicht ohne PA, gut das gehört anscheinend zum CV Comment, die kritischen Stimmen beleidigen, provozieren und so weiter und so fort. Aber eines ist wohl klar, die Verbindung hat 0,0 Einfluss auf den Saarstatut gehabt und das ist der springende Punkt, ergo trifft das Behalteargument nicht zu. Fehler in der Beurteilung? Ja, klar liegt vor, da kannst Du noch so viele Kilometer schreiben, auch fett, das ändert die Tatsachen nicht. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 13:15, 6. Feb. 2016 (CET)
Der Streit um das Saarstatut (und übrigens auch die Konfessionsschulen) entzweite in den 50ern die CDU in Land und Bund, die katholische Kirche und hier auch eine der Vorfeldorganisationen. Lang vorher hat die französische Besatzungsmacht bzw. der teilweise unfreundliche Hegemon im Protektorat hat Akademikervereinigungen durchaus ernster genommen als die Löschbefürworter hier. Die Disk gewinnt Bildschirmkilometer, eine Fehlentscheidung ist bis dato nicht nachgewiesen. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 13:29, 6. Feb. 2016 (CET)
vollkommen unbelegte Behauptungen, die mit dem Lemma 0,0 zu tun haben, aber anscheinend ist das hier Praxis, belege den Zusammenhang mit dem Lemma und stelle die Relevanz dar. Ansonsten reinste TF vom Feinsten. In diesem Bereich sind der Phantasie offensichtlich keine Grenzen gesetzt. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 15:02, 6. Feb. 2016 (CET)

Inwiefern hat diese Studi-WG das Saarstatut zu Fall gebracht? Oder überhaupt nur Einfluss auf das Statut genommen? Nur in dieser Richtung wäre Relevanz dargestellt, dass das Statut auf die WG Einfluss hatte ist selbstredend bei einem Verein im Saarland und hat keinerlei besondere Relevanz. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 15:08, 6. Feb. 2016 (CET)

Niemand hat behauptet, dass die SV das Saarstatut beeinflusst, geschweige denn zum Fall gebracht hat. Auch steht das nicht minder Admin-Entscheidung. Das sind reine TF-Argumente der löschbefürwortenden SV-Gegner. Bei der nächsten TF bitte mit Diff-Link. Nach wie vor: Die Kritik an der Admin-Entscheidung basiert auf Behauptungen, die gleich mal mit erfunden wurden. Immer noch ist kein Fehler erkennbar. --84.170.208.170 17:10, 6. Feb. 2016 (CET)

Nope diese Dikussion ist sinnfrei :-) 0 Argumente, die die Adminentscheidung tatsächlich diskreditieren würden, klare Ingnoranz von relevanten Kriterien durch Geschwurbel. Rumgetöne um TF und selber mit Belgien argumentieren, wenn es um das Saarland geht. Herrlich :-) Nichts ist ironischer als das Leben oder Argumentationslinien hier, wenn es um SV geht. Klare Sache: Adminentscheidung passte und passt --Phelan1974 (Diskussion) 16:47, 6. Feb. 2016 (CET)

Ich habe aus dem Artikel den Beleg "Herbert Elzer: Die deutsche Wiedervereinigung an der Saar: das Bundesministerium für gesamtdeutsche Fragen und das Netzwerk der prodeutschen Opposition 1949–1955; Sankt Ingbert 2007, S. 541 et passim" entfernt, weil der angegebene Inhalt dort nicht belegt wird. Mich wundert, dass dieser Beleg mit geänderter Seitenzahl von Gripweed wiedereingefügt wurde, nachdem ich diesen schon einmal entfernt habe. Einen Beleg für die "Sonderstellung in der Besatzungspolitik und den Kampf um das Saarstatut", wie in der LD-Entscheidung angegeben sehe ich bislang nicht. --89.144.236.224 17:11, 6. Feb. 2016 (CET)

Der bleibt mal bitte genau da, wo er steht. et passim - und anderswo. Hier geht es um einen historischen Ablauf, den das Buch belegt. Empfohlene Einstiegsseite wurde angegeben, Rest sollte man bei Wissensdurst /-bedarf schon auch lesen. Danke. --Phelan1974 (Diskussion) 17:42, 6. Feb. 2016 (CET)
also bei Belegen solltest Du Dich zurückhalten, vor allem, wenn es um Bücher geht. Ich vermute mal das Lemma kommt in dem Buch nicht vor. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 22:29, 6. Feb. 2016 (CET)
Wegen einem Fehler und das durch eine falsche Angabe bei google books (nachvollzogen!) zum Buchtitel lasse ich mich von Dir sicherlich nicht einschüchtern. Gruss an Bürgerbewegung für Einleitungen, oh ups gelöschter "Benutzer", oder eine deiner IPs ;-) Lemmatreue LOLLLLLLLLLLLLL fabuliere weiter vom Lemma Belgien, wenn es ums Saarland geht. Und was dieses Buch belegen soll, habe ich schon mehrfach angegeben. Nur verstehen müsste man es wollen oder können. Durch deine persönlichen Attacken schließe ich mal, dass bei Dir weder das eine noch das andere besonders gut funktioniert, wenn es um SVs geht. Ziemlich armselig, so wie deine Argumentation gegen die Adminentscheidung hier. --Phelan1974 (Diskussion) 07:56, 7. Feb. 2016 (CET)
das Problem ist, wenn single purpose accounts aus dem SV Umfeld einfach irgendetwas behaupten, das sie nicht belegen können und es dennoch Admins gibt, die diesen Finten aufsitzen. Alles, was in der LD Entscheidung steht, wurde also auch von Dir schon zurückgezogen, eigentlich hast Du am Meisten für die Fehlentscheidung argumentiert, vielen Dank für die Mitarbeit, es wird also gelöscht. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 13:27, 7. Feb. 2016 (CET)
Kannst du eigentlich mal erklären, was das heißen soll, was du da schreibst: "Alles, was in der LD Entscheidung steht, wurde also auch von Dir schon zurückgezogen, eigentlich hast Du am Meisten für die Fehlentscheidung argumentiert" Oder ist zufällig gerade Fasching? --93.202.90.126 18:16, 7. Feb. 2016 (CET)
Äh bitte? Haut es Dir jetzt endgültig auch die letzte Sicherung raus, SlartibErtfass der IPige mit Bürgerbewegungstrend für bessere Einleitungen?! "Alles, was in der LD Entscheidung steht, wurde also auch von Dir schon zurückgezogen, eigentlich hast Du am Meisten für die Fehlentscheidung argumentiert" - ich habe um es nochmals zu rekapitulieren gezeigt, dass die Summe der Einzelpunkte den Verein mehr als relevant machen (siehe Text fett/kursiv/groß) und das deine Pseudoargumentationen reine Nebelkerzen und/oder blank böswillige Unterstellungen sind. Außerdem wurde konkret aufgezeigt, dass sich das Saarstatut und die Sonderstellung des Saarlandes von 1947-55 sehr wohl dazu eignen, dieser einzigen originär saarländischen (als eigenständigem Staat) Verbindung - dabei mit ausgeprägter deutsch-traditioneller Auslegung und Anschluss an einen deutschen Verband schon 1953 - Relevanz mit auf den Weg zu geben. Und genau darauf spielt die Aussage "Die Bedeutung der Gründungsgeschichte der Vereinigung im Kontext der Geschichte des Saarlandes von 1947 bis 1956" auch an. Dass deine IP noch nicht einmal bemerkt haben will, dass die entnommene Literatur ein 1a Hintergrundwissen zur Präambel und deren Auswirkungen auf Vereine gibt, sowie wichtige und interessante Fakten zu den Zielen der saarländischen Regierung auch mit Hinblick auf Abkopplung von Deutschland und eigenen Verbänden ist knapp vor böswillig. Die Adminentscheidung war und ist absolut in Ordnung und klarer Fall von behalten --Phelan1974 (Diskussion) 20:17, 7. Feb. 2016 (CET)
In ""Herbert Elzer: Die deutsche Wiedervereinigung an der Saar: das Bundesministerium für gesamtdeutsche Fragen und das Netzwerk der prodeutschen Opposition 1949–1955; Sankt Ingbert 2007, S. 541 et passim" " steht nichts zu diesem Verein. Dass '"sich das Saarstatut und die Sonderstellung des Saarlandes von 1947-55 sehr wohl dazu eignen [Um Relevanz zu erzeugen]" ist deine Theoriefindung. Dieser Verein hat keinen durch Literatur belegbaren Zusammenhang zum Saarstatut oder zur "Sonderstellung des Saarlandes". --89.144.237.125 21:49, 10. Feb. 2016 (CET)
der Beleg soll anscheinend das Vereinsgesetz belegen, hat also nichts mit dem Lemma zu tun, auch der gesamte Abschnitt hat nichts mit dem Verein zu tun, es handelt sich um einen "Ersatzinhalt", anscheinend gibt es nichts über das Vereinchen zu berichten und nichts zu finden. Das ganze sind weiter sehr starke Anzeichen für absolute Irrelevanz, man lese nur mal den Absatz und entscheide selbst, ab wann das Lemma ins Spiel kommt, hier wird um den heissen Brei geschrieben und durch das palaver wird der Leser vom fehlenden Inhalt zum Lemma abgelenkt, die ermüdenden Ausführung zum Saarstatut gehört auch in das Lemma Saarstatut, nicht in die eines einzelnen Vereines, selbst eine Burschenschaft Germania wird ins Rennen geführt, das eigentliche Lemma ist in der absoulten Unterzahl, Thema verfehlt. Angesichts des Artikels könnte man ein beliebiges Lemma mit Saarbezug als Überschrift nehmen und dann auch löschen. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 22:36, 10. Feb. 2016 (CET)
Juhuuuu, SlartibErtfass + IP sind wieder online. Endlich! Man hat das gedauert. Nun schicke man noch den Ersatz für Bürgerbewegung für bessere Einleitungen und das "Trio" ist wieder komplett. Da gewolltes Unverständnis (Stichwort Germania, die angeblich irrelevant ist, auch wenn sie entgegen CM im Saarprotektorat die Gründung verboten bekam) und hier nur noch Nebelkerzen kommen... Adminentscheidung absolut ok. Behalten. --Phelan1974 (Diskussion) 09:38, 11. Feb. 2016 (CET)

Portal:Wikipedia nach Region[Bearbeiten]

Bitte „Portal:Wikipedia nach Region(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
In der Begründung für die Löschung wird angegeben, dass das gelöschte Portal 100%-ig redundant sei. Dass dies de facto nicht der Fall ist, wird zwar vom löschenden Admin eingeräumt, sogleich wird aber jenen Einträgen, die den Unterschied ausmachen, die Existenzberechtigung abgesprochen, wobei dies ohne Begründung bleibt. Das Wesentliche an der Seite sind aber diese Unterschiede bzw. diese Erweiterungen. Denn eine Auflistung von (zufällig existierenden) Portalen macht ja noch keinen Inhalt und ist auch falsch, wenn damit eine vollständigen Abdeckung der Erde vorgetäuscht werden soll. Eventuell kann die Seite auch anders benannt werden, etwa Portal:Erde, denn Faktum bleibt, dass es hier keine einzige Seite gibt, die die Erde flächendeckend und vollständig abbildet.

Siehe auch Löschdiskussion und Disk des Admins. --Zygenkor (Diskussion) 23:31, 31. Jan. 2016 (CET)

Sorry, aber während im ANR Rotlinks sinnvoll sind, sind Rotlinks auf nicht existierende Portale schlicht sinnlos. Und die Blaulinks vollredundant. Die Entscheidung ist einfach nur sachgerecht.--Karsten11 (Diskussion) 16:19, 2. Feb. 2016 (CET)
Es gab im Portal:Wikipedia nach Region doch keine Rotinks! Angeschaut kannst du dir das Portal aber nicht haben, denn sonst wäre dir das sofort aufgefallen ;-) . Ich habe nur auf die existenten Portale gelinkt und wenn kein Portal vorhanden war, nicht auf die Artikel (denn die findet man leicht), sondern in die entsprechenden Kategorien gelinkt. Um die Suche zu erleichtern, habe ich nicht alphabetisch Afrika, Amerika, Asien, Australien und zuletzt Europa gereiht, sondern zuerst Deutschland-Österreich-Schweiz, dann Europa und danach alle Kontinente, beginnend mit A, um möglichst benutzerfreundlich zu sein und wenig Scrollen zu erzeugen. --Zygenkor (Diskussion) 19:25, 2. Feb. 2016 (CET)
Es trifft zu, dass es keine Rotlinks gab. Stattdessen war für jene Staaten, für die kein Portal existiert, jeweils eine Kategorie verlinkt. Die Portale betreffend bestand 100%ige Redundanz zu Portal:Wikipedia nach Themen. Wenn man es für sinnvoll hält, bei Nichtexistenz eines Portals eine Kategorie zu verlinken, wäre das dort ebenfalls möglich. Hält man es nicht für sinnvoll, lässt man es. So oder so wäre das gelöschte Portal nur dann sinnvoll, wenn die dort enthaltenen Inhalte in Portal:Wikipedia nach Themen unerwünscht wären, was der Löschdiskussion nach nicht der Fall ist. Daher habe ich das redundante Portal gelöscht. -- Perrak (Disk) 20:55, 4. Feb. 2016 (CET)
Portal:Wikipedia_Portale trifft den Sinn eines Portals, Themenerschließung, nicht. Portal:Erde zu verbessern und löschzuprüfen wäre sinnvoller.−Sargoth 23:58, 4. Feb. 2016 (CET)
Mir ist nicht ganz klar, was Du mit "Portal:Wikipedia_Portale" meinst, ein solches Portal hat es anscheinend nie gegeben - meinst Du "Portal:Wikipedia nach Themen" oder das hier zur Debatte stehende "Portal:Wikipedia nach Region"? Am "Portal:Erde" hat anscheinend in den letzten neun Jahren niemand ernsthaft gearbeitet. Ich stimme Dir zu, es sieht sehr gut aus (rein optisch, die Funktionalität habe ich nicht näher untersucht). Ließe sich wohl etwas draus machen, wenn einem die jetzige Strutkur missfällt. -- Perrak (Disk) 00:34, 7. Feb. 2016 (CET)
Das Portal:Wikipedia nach Themen listet nur jene Gebiete auf, die über ein eigenes Portal verfügen - in Afrika fehlen damit Staaten wie Ägypten, Angola, Äquatorialguinea, Äthiopien, Benin, Botswana, Burundi, Dschibuti, Eritrea, Gabun, Guinea, Guinea-Bissau, Kap Verde, Republik Kongo, Lesotho, Liberia, Libyen, Madagaskar, Malawi, Mali, Marokko, Mauretanien, Mauritius, Mosambik, Niger, São Tomé & Príncipe, Senegal, Seychellen, Südsudan, Swasiland, Togo, Tschad oder Westsahara, also etwa zwei Drittel von Afrika. Wie begründet man das? Damit, dass diese Staaten in der deutschsprachigen Wikipedia kein Portal haben? Wenn du mir das gelöschte Portal in meinen BNR schiebst, dann kann ich alles nach Portal:Wikipedia nach Themen kopieren - ich bin aber sicher, dass von dort dann ein Aufstand kommt. Die Schwachstelle des Portal:Wikipedia nach Themen ist meiner Ansicht nach, dass sie das "Portal der Portale" sein möchte und damit keine Flächenabdeckung im Sinn hat. (Das Vorhandene wirkt auf den Betrachter nur deshalb flächendeckend, weil er nicht nachzählt.) Und zweitens wird dadurch die Unverhältnismäßigkeit von Gebieten zu den übrigen, eigentlichen Themen noch größer, denn Gebiete sind überhaupt keine Themen in Form von wissenschaftlichen Disziplinen. Auch die moderne Geographie lehnt es ab, Länderkunde oder Landeskunde in Form einer Inventarisierung zu betreiben, womit die Gebietsportale auch nicht unter "Geographie" gehören: Im Portal:Geographie ergibt man sich beispielsweise auch nicht in der Auflistung von Staaten, Städten und Gebieten. Das Portal:Wikipedia nach Themen gehört neu organsisiert, aber das dort ist kaum durchführbar. Mit diesen Gedanken ist das Portal:Wikipedia nach Region entstanden, einerseits um die Unvollständigkeit im Portal:Wikipedia nach Themen auszumerzen und andererseits dort den Druck wegzunehmen, alle Staats/Stadt/Regionalportale aufzulisten, die die eigentlichen Themen aber nur ans Portalende transportieren. Das Portal:Wikipedia nach Region soll die Wichtigkeit der Regionalportale beibehalten und zugleich die Präsenz der Themen im Portal:Wikipedia nach Themen stärken, was ich insgesamt als idealen Weg betrachte. --Zygenkor (Diskussion) 00:54, 7. Feb. 2016 (CET)
Wenn Du Portal:Wikipedia nach Themen anders organisieren willst, nur zu. Aber bitte ohne die Erzeugung nicht sinnvoller Redundanzen. Natürlich gehört Landeskunde zur Geographie. sollte Deine Aussage zutreffen, dass die "moderne Geographie" dies ablehnt, um so schlimmer für die "moderne Geographie". Wikipedia ist keine Enzyklopädie für Wissenschaftler, sondern in erster Linie für "gewöhnliche" Menschen.
Was die Vollständigkeit angeht: Dein Portal war vollständig, was Staaten betrifft, aber nur deshalb, weil Du in den Fällen, wo es kein geeignetes Protal gibt, auf alles andere verlinkt hast. Für alles andere war Dein Portal ebenfalls alles andere als vollständig. Was ja sinnvoll ist, Portale bieten eine Auswahl - und zwar auf das, was wir haben, nicht auf das, was wir vielleicht gern hätten. -- Perrak (Disk) 17:07, 8. Feb. 2016 (CET)
Falls dich überrascht, dass Landeskunde kein Teil der (modernen, wissenschaftlichen) Geographie ist, dann verweise ich auf die Löschdiskussion, wo das ausführlich erörtert und belegt wurde. Auch die Zerrissenheit der Geographie wurde dargestellt, denn ein Paradigmenwechsel geht nicht von heute auf morgen, die alte Generation der Geographen hängt noch am überholten Geographie-Verständnis. (In der Wikipedia ist die Trennung von Geograhpie und landes- und Länderkunde weitgehend vollzogen.)
Mein Verdacht bestätigt sich hiermit, dass der löschende Admin die Löschdiskussion nicht wirklich gelesen hat und auch in seiner Diskussion zeigt er sich wortkarg und unsicher, jedenfalls konnte/wollte er seine sehr kurze Löschbegründung nicht herleiten und wirkt erst jetzt eher reflektierend, relativierend und einschränkend. Immerhin ist die Erkenntnis, dass mein Portal "vollständig, was Staaten betrifft", ist, eine Bestätigung, dass das Ziel des Portales erreicht wurde (zur Zielsetzung siehe gelöschte Disk des Portals) und damit auch die "100%ige Redundanz" nicht vorliegen kann. Dass es Überschneidungen gibt, liegt auf der Hand, was auch die Liste der Staaten Afrikas, die Liste der UNO-Mitglieder oder die Liste der Mitglieder der Europäischen Union verdeutlichen, ohne dass man diese gleich löscht.
Der löschende Admin spricht sich nun sogar für ein Einarbeiten der zusätzlichen Inhalte von Portal:Wikipedia nach Region in Portal:Wikipedia nach Themen aus, und führt damit seine eigene Löschbegründung ad absurdum. Die Vorgehensweise bei Redundanz ist in Wikipedia:Redundanz hinlänglich beschrieben. --Zygenkor (Diskussion) 13:15, 10. Feb. 2016 (CET)
Natürlich habe ich die Löschdiskussion gelesen, auch die Bemerkung zur Geographie. Da sie für der Löschentscheidung unerheblich war, habe ich mich darauf nicht bezogen. Unsicher? Nein, ich war mir vielmehr recht sicher, dass Du keine neuen Argumente hast, weswegen ich Dich an die Löschprüfung verwies. Wortkarg war ich auf meiner Diskussionsseite nur, um Dich nicht zu ermutigen, es weiter zu versuchen.
Dass Dein Portal die Staaten betreffend vollständig war, ist keine Erkenntnis, sondern eine Vermutung, ich habe das nicht überprüft, sondern Dir einfach geglaubt. Dass es ansonsten unvollständig ist war offensichtlich.
Ich spreche mich keineswegs "für ein Einarbeiten der zusätzlichen Inhalte" aus. Ich habe nur geschrieben, dass man diese Inhalte, wenn sie denn gewollt werden, in die bestehende Seite hätte einarbeiten können, um die Redundanz zu vermeiden. Dass das nicht der Fall ist, deutet für mich darauf hin, dass das nicht gewollt wird.
Wikipedia:Redundanz bezieht sich hauptsächlich auf solche Fälle, in denen keine 100%ige Redundanz vorliegt. Gibt es zwei Artikel zu einem Thema, dann wird ebenfalls einer gelöscht. Eine Weiterleitung wird nur dann erstellt, wenn das Lemma erhaltenswert ist. Das war hier nicht der Fall, da es sich um ein Portal handelt. -- Perrak (Disk) 17:33, 10. Feb. 2016 (CET)
Was das Einarbeiten anlangt, so habe ich mich mit Ägypten versucht und es ins Portal:Wikipedia nach Themen eingearbeitet. Nach zwei Tagen wurde es mit der Begründung entfernt, dass es kein Portal wäre. Somit: Man darf dort nichts einarbeiten, was kein Portal ist. Das hängt daher nicht mit Wollen zusammen. Damit ergibt sich, dass das, was hier als "100%ig redundant" geführt wird, dort ganz anders gesehen wird: Dort wird diese reduzierte Sicht zum Programm und öffnet somit das Tor zu einem räumlich vollständigen Portal:Wikipedia nach Region.
Ich kann daher nur noch einmal sagen: Die Löschbegründung "Das Portal war tatsächlich 100%-ig redundant" ist unhaltbar und wird vom löschenden Admin auch in keiner Weise erläutert, obwohl das doch ganz einfach nachzuweisen sein müsste. Argumentativ bringt er dann mit "hätte, könnte, wenn man wollte" zwar formal und logisch richtige Aussagen, die aber nicht das Thema berühren.
Falls mein Portal nicht vollständig war, so wäre es sogar unvollkommen, weil die räumliche Vollständigkeit ein erklärtes Ziel war. Natürlich bezieht sich diese Vollständigkeit auf die Sicht des Menschen - das Erdinnene, die Atmosphäre und auch die Ozeane habe ich ausgeklammert, wobei aber nichts dagegen sprechen würde, dies ebenfalls aufzunehmen. --Zygenkor (Diskussion) 13:59, 11. Feb. 2016 (CET)
Damit beweist Du, dass ich recht hatte: In den gewünschten inhalten bestand 100%ige Redundanz. Dass Dein Portal nicht vollständig war, ist doch klar, wie sollte es das hinsichtlich Regionen sein? die menge aller Regionen auf der Erde ist zwar sicher endlich, aber genauso sicher deutlich größer, als dass ein Portal alle aufführen könnte. -- Perrak (Disk) 10:21, 12. Feb. 2016 (CET)
Bitte rede nicht rundherum sondern bring es endlich auf den Punkt: Wo besteht 100%ige Redundanz? Zeig mir am Beispiel Afrika, warum
"Ägypten | Algerien | Angola | Äquatorialguinea | Äthiopien | Benin | Botswana | Burkina Faso | Burundi | Dschibuti | Elfenbeinküste | Eritrea | Gabun | Gambia | Ghana | Guinea | Guinea-Bissau | Kamerun | Kap Verde | Kenia | Komoren | Kongo (Demokratische Republik) | Kongo (Republik) | Lesotho | Liberia | Libyen | Madagaskar | Malawi | Mali | Marokko | Mauretanien | Mauritius | Mosambik | Namibia | Niger | Nigeria | Ruanda | Sambia | São Tomé und Príncipe | Senegal | Seychellen | Sierra Leone | Simbabwe | Somalia | Südafrika | Sudan | Südsudan | Swasiland | Tansania | Togo | Tschad | Tunesien | Uganda | Westsahara | Zentralafrikanische Republik"
ident sein soll mit
"Algerien · Burkina Faso · Demokratische Republik Kongo · Elfenbeinküste · Gambia · Ghana · Kamerun · Kenia · Komoren · Namibia · Nigeria · Ruanda · Sambia · Senegal · Sierra Leone · Simbabwe · Somalia · Südafrika · Sudan · Tansania · Tunesien · Uganda"?
Einmal sind es 58 Einträge und einmal 21 Einträge.
Dieser Unterschied zieht ich über alle Staaten, Städte, Regionen usw., manchmal ist er stark ausgeprägt und manchmal schwach. Das Portal:Wikipedia nach Themen bindet sich streng an die Existenz von Portalen, dagegen kann man in Portal:Wikipedia nach Region die Detailtiefe jederzeit verändern. Wenn du die Regionen ansprichst, ich habe keine Ahnung, ob ich in Deutschland alle Regionen erfasst habe, und in Polen kann man beispielsweise in Wojwodschaften und in Ungarn in Komitate unterteilen. Letztlich wird aber eine immer weitere räumliche Teilung von erst zu schreibenden Artikeln schwierig, weil politische, historische, statistische oder Planungsunterteilungen untereinander konkurrieren und ich dies natürlich nicht vorwegnehmen kann.
In der Anleitung für die Löschprüfung (hier auf dieser Seite) steht, dass man sich zuallererst auf der Disk des löschenden Admins nach den Gründen für die Löschung erkundigen möge. Der Admin gibt selbst an, dass er dort wortkart war um mich auf diese Seite zu bringen. Aber auch auf dieser Seite (=hier) gelingt es mir nicht, den Grund für die Löschung zu erfahren, der löschende Admin gibt sich weiterhin kryptisch und werweist monologartig auf sein "100%ig redundant". Was soll ich mit so einer Löschbegründung anfangen? Auf Portal:Wikipedia nach Themen wird dies jedenfalls anders gesehen und ein Einarbeiten verunmöglicht. Soll ich einen Editwar auslösen?
Oder gelingt es mir vielleicht doch noch, den löschenden Admin dazu zu bewegen, sein "100% redundant" zu erläutern? --Zygenkor (Diskussion) 17:58, 12. Feb. 2016 (CET)
Nachdem ich es drei- oder viermal erläutert habe, sehe ich keinen Grund, es ein fünftes mal zu erläutern. Du willst meine Erklärung anscheinend nicht verstehen. Kein Problem, musst Du ja auch nicht. Edit Wars sollst Du natürlich nicht auslösen. Versuche andere davon zu überzeugen, dass Dein Protal besser ist als die momentane Lösung, oder akzeptiere, dass Deine Meinung nicht (ausreichend) geteilt wird. -- Perrak (Disk) 18:59, 12. Feb. 2016 (CET)
Schon deine erste Erklärung war unzutreffend/unzureichend/unverständlich/unbrauchbar. Bei deiner zweiten hast du dich auf die erste berufen, bei der dritten auf die zweite, und so ging das weiter, irgendwann wirst du dann auf zehn Erklärungen kommen, ohne irgend etwas erklärt zu haben. Du räumst sogar ein, dass ich das gar nicht verstehen muss (oder will), es ist dir damit eine unverständliche Erklärung ebenso genehm (beginnend in deiner Disk!) und du zierst dich zugleich, eine zutreffende/ausreichende/verständliche/brauchbare/nachvollziehbare Erklärung abzugeben. Offenbar möge ich zwischen den Zeilen herauslesen, was du meinen könntest und wie es zu sehen wäre, dass dann doch irgendwo irgendetwas 100%ig redundant aufscheint. Somit versuche ich deine Antworten zu interpretieren, Beispiele anzuführen, nachzufragen und bringe dich letztlich wiederum nur dazu, dass du erklärst, es wäre zu 100% redundant. So kommen wir daher nicht weiter. Erkläre du, was hier 100% redundant ist! Und wie es sein kann, dass es trotz 100%iger Redundanz auch Unterschiede gibt und warum ich nun gar andere überzeugen soll. Ich will einfach nur eine Erklärung für die Löschung haben und nicht auf Mission entsandt werden. --Zygenkor (Diskussion) 22:41, 12. Feb. 2016 (CET)
Sorry, wenn Du meine Erklärung nicht verstehst, dann bin ich vielleicht außerstande, es Dir zu erklären. 100% redundant ist das, was auf das Portal gehört. Das, was Dein Portal dem existierenden verglichen zusätzlich enthält, gehört anscheinend nicht auf die Portalseite.
Wenn Dich diese Erklärung nicht befriedigt, habe ich das zu akzeptieren. Versuch das doch bitte auch. -- Perrak (Disk) 21:18, 13. Feb. 2016 (CET)

1. Februar 2016[Bearbeiten]

Thomas Raber[Bearbeiten]

Bitte „Thomas Raber(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Allein dies hier sollte eigentlich für Relevanz genügen. Songwriting/ Produktionen/ Musiker u.a. mit und für Gerald Jatzek, Georg Bydlinski, Manfred Porsch, Daniel Kajmakoski, Bluatschink. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/20._September_2012#Thomas_Raber_.28gel.C3.B6scht.29 --93.83.37.186 19:01, 1. Feb. 2016 (CET)

Weiterhin alles von "RATOM-Edition" und dies ist Eigenverlag.. Nur weil (Zitat Homepage) "Ab sofort stehen alle Produkte von RATOM-Edition über www.amazon.de zur Bestellung bereit." entsteht keine Relevanz. Ich sehe keine Änderung zu den letzten Löschdiskussionen. mfg -- Mephisto - Disk Ich bin der Geist, der stets verneint 08:44, 2. Feb. 2016 (CET)

"RATOM-Edition" ist der Verlag, der Thomas Raber gehört. Die Sachen werden aber von Amazon vertrieben. Verlegt wird nicht nur Raber selbst, sondern auch Gerald Jatzek, Georg Bydlinski, Manfred Porsch, ...--213.143.122.164 11:26, 2. Feb. 2016 (CET)

Zitat Amazon: "Verkauf durch RATOM-Edition und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar." So nochmal liebe IP durch wen wird der Kram verkauft?Und selbst wenn es so wäre, was es nun mal nicht ist, wäre es immer noch kein renommiertes Label und somit nicht relevanzbegründend. mfg -- Mephisto - Disk Ich bin der Geist, der stets verneint 14:10, 2. Feb. 2016 (CET)

Warum verlegen dann einige relevante Personen bei diesem Label? Warum sollte Raber wo anders verlegen, wenn er selbst ein Label betreibt?--93.83.37.186 15:58, 2. Feb. 2016 (CET)

Ein Dönerstand wird auch nicht relevant, wenn dort relevante Personen essen... Die genannten Personen sind (nach kurzer Durchsicht) eher als Autoren relevant.-- schmitty 17:23, 2. Feb. 2016 (CET)
Bluatschink, Manfred Porsch und Daniel Kajmakoski sind Autoren? Um bei deinem Bild zu bleiben: ... sie essen nicht dort (als Konsument), sondern haben eine Arbeitsgemeinschaft.--93.83.37.186 17:49, 2. Feb. 2016 (CET)

anderes Relevanzkriterium: [... Personen, die]mehrere eigenständige Kompositionen verfasst haben, die nachweislich auch von anderen relevanten Künstlern aufgeführt wurden [...] Das ist der Fall. Folgende Personen sangen Lieder von Raber: Manfred Porsch, Daniel Kajmakoski--93.83.37.186 18:21, 2. Feb. 2016 (CET)

... und Thomas Weissengruber (nicht signierter Beitrag von 93.83.37.186 (Diskussion) 11:44, 4. Feb. 2016 (CET))

Die Publikationen der "Liederfundkiste" sind keine privaten Spielereien eines Hobbykünstlers, sondern entstehen im Zuge einer regelmäßigen Veranstaltungsreihe der Pädagogischen Hochschule Wien, wo Raber im musikalischen Bereich ein Koordinator ist.--213.143.122.164 11:24, 3. Feb. 2016 (CET)

Siehe auch Benutzer_Diskussion:93.83.37.186, Single purpose Account um Raber-SPAM (Liederkiste ua.) in der Wikipedia unterzubringen.-- schmitty 10:51, 5. Feb. 2016 (CET)
Was ändert diese Diskussion an den Fakten? Hier noch etwas: DNB (nicht signierter Beitrag von 93.83.37.186 (Diskussion) 18:32, 6. Feb. 2016 (CET))
In der DNB wird jeder aufgenommen, der etwas veröffentlicht. Erkennbar sind die Veröffentlichungen im Eigenverlag. Ein Admin kann jetzt mal diese Selbstvermarktung beenden.-- schmitty 18:51, 6. Feb. 2016 (CET)

Zusammenfassend:

noch etwas: Raber veröffentlichte Interviewfilme

Die Interviews sind nicht mal ein Relevanzhinweis für die Interviewten, gibt es echt keine mediale Beachtung (wenigstens lokale?) von Herrn Raber?-- schmitty 10:11, 8. Feb. 2016 (CET)
Hab nun ein bisschen nachgesehen: Einige seiner Projekte wurden medial schon wahrgenommen:
  • "BimSound" (für sie schrieb ud produz. er): diverse Zeitungen in Ö und YU. Hier noch ein Link zu den Oberösterr. Nachrichten
  • Semra Türel (bekannte Sängerin und Schauspielerin in d. Türkei) sprach in türkischen Medien über das Vorhaben, beim SonContest mit Raber's Projek "One-World-Projekt" für Österreich (mit Daniel Kajmakoski) anterten zu wollen. (Quelle: Facebook-Seite). Leider ist der angegebene Link nicht mehr aktiv.
  • Leider ist der Link von NOE24, der auf manfred Porsch's HP angegeben ist, auch nicht mehr aktiv.
  • Das Projekt mit Thomas Weissengruber war auf "LoungeFM" präsent.--93.83.37.186 11:03, 9. Feb. 2016 (CET)


Ich habe noch etwas entdeckt: Eine Produktion, die Raber mit Jatzek gemacht hat, wurde im letzten Jahr auf Ö1 ausgestrahlt. ("Zeit" auf dieser CD veröffentlicht)--213.143.122.164 13:52, 9. Feb. 2016 (CET)
Die Produktion mit Georg Bydlinski "Wir bleiben am Ball" (auf dieser CD veröffentlicht) ist die Ergänzung zu seinem Buch "Supertor! Wir bleiben am Ball"--93.83.37.186 10:22, 10. Feb. 2016 (CET)

Ich bin mir ehrlichgesagt nicht sicher, ob es sich noch immer um einen klassischen Selbstverlag handelt, wie es oben dargestellt wurde. Sicher hat Raber zunächst seine eigenen Sachen hier veröffentlicht (vor allem bis 2006), aber inzwischen verlegt er sich da nicht nur selbst, sondern eben auch viele andere Personen - neben den oben schon genannten (relevanten) Personen auch andere.(siehe hier).--213.143.122.164 10:06, 12. Feb. 2016 (CET)

Ich hingegen bin mir sicher, wer hier unter IP schreibt. 214.143... ist das PAEDAK-ETTENREICH und 93.83.37.184 - 93.83.37.187 ist RABERTHOMAS-HWY-AT.
Wenn du dir über dich selbst nicht so ganz sicher bist, ich bin es: Du bist ein Selbstdarsteller.-- schmitty 11:08, 12. Feb. 2016 (CET)
Da kann ich nur das wiederholen, was die andere IP oben schon mal gesagt hat: Was hat das mit den Fakten zu tun? Es ist doch klar, dass Leute aus seinem Umfeld, wie ich eben, Argumente liefern können. Bei so vielen Lehrenden und Studierenden (1)im Haus ist klar, dass es hier viele Personen gibt, die hier mithelfen könnten.--213.143.122.164 12:40, 12. Feb. 2016 (CET)

5. Februar 2016[Bearbeiten]

Schwertkriege[Bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Schwertkriege(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
wurde 2006 unter anderem Lemma gelöscht, dann vom Betreiber selbst neu angelegt und 2014 in der LD behalten. Damals standen tatsächlich auch Dinge im Artikel, die auf Relevanz hindeuten könnten:

  • Die Behauptung, es handle sich um das älteste noch laufende deutschsprachige Browserspiel, habe ich entfernt, da es weder stimmt noch so in der angegebenen Quelle steht.
  • Die Behauptung, es handle sich um das erste Browserspiel mit zweidimensionaler Karte, ist nicht belegt und es ist unklar, ob das relevant machen würde.

Die Spielerzahl ist nicht in der Größenordnung, dass sie relevant machen würde, und davon abgesehen unbelegt. Belegbar sind 32.000 Spieler anno 2008, ein Spielerzuwachs auf das Dreifache seit 2008 wäre für ein älteres Browserspiel sehr ungewöhnlich, deshalb glaube ich das ohne Quelle nicht. --Theghaz Disk / Bew 22:12, 5. Feb. 2016 (CET)

In der angegriffenen Quelle steht wortwörtlich: "Als das wohl älteste deutsche Browserspiel kann The Crown bereits [...]". In der ersten Löschdiskussion 2014 wurde das bereits offen diskutiert mit dem Ergebnis, dass es sich um eines der ältesten deutschen Browserspiele handele und das relevanzstiftend sei. Löschantrag am 30. Januar 2016 wurde ebenfalls abgelehnt. Andere Spiele haben zwischen 2008 und heute deutlich mehr als 70.000 Spieler dazugewonnen, warum ist das unglaubwürdig? --2003:70:CF26:8A29:D8D4:4401:BB78:44D 10:30, 6. Feb. 2016 (CET)
Zudem: Unter den als relevant erkannten Browserspielen (vgl. Liste von Browserspielen - zu den meisten Einträgen dort hat es eine oder mehrere Löschdiskussionen gegeben) ist es sicherlich eines der relevanteren. --2003:70:CF26:8A29:D8D4:4401:BB78:44D 10:51, 6. Feb. 2016 (CET)
Das "wohl älteste deutsche Browserspiel", also das nach Kenntnisstand des nicht namentlich genannten Autoren vermutlich älteste deutsche Browserspiel, ist natürlich ganz offensichtlich völlig das gleiche wie das mit Sicherheit älteste noch laufende deutsche Browserspiel.
Anmelden musst du dich übrigens nicht unbedingt, ich habe dich schon erkannt. --Theghaz Disk / Bew 14:51, 6. Feb. 2016 (CET)

6. Februar 2016[Bearbeiten]

Hamburger Küchensessions (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Hamburger_Küchensessions(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Artikel wurde aus nicht nachvollziehbaren Gründen gelöscht während ähnliche Artikel mit geringerer Relevanz, die zudem seit Jahren nicht gepflegt werden, existieren. Bsp. TV_Noir - Löschdisskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Löschkandidaten/4._Januar_2016#Hamburger_K.C3.BCchensessions_.28gel.C3.B6scht.29 (nicht signierter Beitrag von 2A02:8108:2A40:1390:DF9:5068:810:1508 (Diskussion | Beiträge) 15:01, 6. Feb. 2016 (CET))

Bitte „Hamburger_Küchensessions(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Schade, dass der Artikel gelöscht wurde! Und schade, dass ihr eine derart wichtige Plattform nicht honoriert. Anders als die großen und besonders gewinnträchtigen deutschsprachigen Musikrichtungen, wie z.B. Schlager, stehen den Künstlern der Singer- Songwriter-Szene aufgrund des eigenen Bestrebens nach künstlerischer Unabhängigkeit sehr viel weniger Möglichkeiten zur Verfügung, die eigene Kunst zu teilen. Die Hamburger Küchensessions sind eine Institution in der Szene und zeigen, wie man große Musik vorbei an den großen Plattenfirmen verbreiten und leben kann. Der Wikipedia Eintrag wäre ein wichtiges Signal, das belegt, dass die deutsche Kulturszene bedeutend vielfältiger ist, als das die Majer-Label bisweilen suggerieren und dass Künstler und Kunstliebhaber mit ein wenig Engagement und Leidenschaft die Chance haben, musikalische Erlebnisse zu erschaffen, die weiter und näher gehen, als das eine große Studioaufnahme jemals könnte. Die Auftritte von namhaften Stars wie Bela B sollten doch ein deutlichen Indiz dafür sein, dass hier nicht einfach ein bisschen Musik ins Netz gestellt wird, sondern, dass hier eine alternative Form erdacht und praktiziert wurde und wird, Musik dahin zurückzubringen wo sie hingehört. Zu den Menschen. Schade also, dass ihr für Musik keine Relevanzkriterien jenseits von Verkaufs- und Zuschauerzahlen gelten lasst. Denn die Relevanz für die Musikszene als „Kunstszene“ steht m.E. vollkommen außer Frage. Es wäre als schön, wenn ihr über diese Löschung noch einmal nachdenken könntet. --Tia2007 (Diskussion) 15:23, 8. Feb. 2016 (CET)

Hallo Tia2007, unabhängig von der Löschrüfung hier kannst Du ja mal gucken, ob Dein Artikel in der Indiepedia ein neues Zuhause finden könnte. Grüße −Sargoth 15:27, 8. Feb. 2016 (CET)

Auch ich finde es schade, dass dieser Artikel gelöscht wurde. Ich habe lange überlegt, ob ich die LD entscheiden will, aber mir fehlte leider die öffentliche Wahrnehmung bzw. Rezeption, die bei einem solchen Projekt leider notwendig ist. Ich denke, dem Administrator ist hier leider kein Vorwurf zu machen. Ich habe ihn mal angesprochen. --Gripweed (Diskussion) 22:47, 10. Feb. 2016 (CET)

Ich habe mir den Artikel nochmal angeguckt. Ich sehe da durchaus Relevanz.. Zwei der Kompilationen wurden vom renommierten Label wie Hanseklang veröffentlicht. Beteiligt an den Sessions waren unter anderem Olli Schulz, Gisbert zu Knyphausen und Clickclickdecker, also durchaus Schwergewichte in der Liedermacher-Szene. Der Artikel müsste aber etwas gekürzt werden. --Gripweed (Diskussion) 00:15, 11. Feb. 2016 (CET)

Also, ich habs mal so mit Benutzer:Poupou l'quourouce geklärt, dass ich den Artikel noch auf Vordermann bringe. Das dauert naturgemäß etwas. Zur Überarbeitung verschiebe ich ihn nach Benutzer:Gripweed/Hamburger Küchensessions. Du, Tia2007, bist herzlich eingeladen, daran mituwirken. --Gripweed (Diskussion) 22:04, 11. Feb. 2016 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Gripweed (Diskussion) 22:04, 11. Feb. 2016 (CET)

7. Februar 2016[Bearbeiten]

Il.rambazamba‎ (Gelöscht)[Bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Il.rambazamba(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
LD - Adminansprache. Fehlenetscheidung, da zum Artikel nachwievor 2 Löschgründe bestehen: 1) qualitativen Anforderungen nicht erfüllt und 2) keine Relevanz nachgewiesen und in der LD-Begründung auch keine genannt. Zu 1): Weiterhin jede Menge POV im Artikle (z.B. „... konnten Ils Rambazonis mit grossem Einsatz, Leidenschaft und Freude im Studio der Cervoholics...“, (nach LD-Entscheid gelöscht)), jede Menge Triviales, Dopplungen, unenzyklopädische Formulierungen, Auflistung der Namen alle Kindergärtnerinnen, ellenlange nichtssagende Weblinkliste, etc. Zu 2): Keine Relevanz nachgewiesen, auch die lange Liste von unreflketieren Lokalzeitungsartikel begründet bei weitem keine "breite Öffentlichkeitswirkung, die nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein wird." --Klar&Frisch (Diskussion) 11:13, 7. Feb. 2016 (CET)

Alle von Dir aufgezählten Qualitätsmängel lieber Klar&Frisch, können im Rahmen einer QS behoben werden, ich biete mich an, den Artikelersteller zu unterstützen. Für die rätoromanische Sprache sollten wir einen Platz in unserem Projekt finden. --Siegfried von Brilon (Diskussion) 22:31, 8. Feb. 2016 (CET)
Für die Q-Verbesserung war seit dem LA 18 Tage Zeit, die 62 Edits seitdem (davon 26 von dir!) haben jedoch die gravierenden Q-Mängel nicht beseitigt. Q-Mängel sind ein Löschgrund, wobei natürlich auch die Relevanz fehlt. --Klar&Frisch (Diskussion) 09:42, 9. Feb. 2016 (CET)
Vorschlag: Wir verschieben den Artikel in deinen BNR, dann kannst du dort zeigen, wie du die Q-Mängel beseitigen kannst. Danach kannst du hier auf der LP von einem Admin das ok zum Wiedereinstellen in den ANR holen. ok? --Klar&Frisch (Diskussion) 09:47, 9. Feb. 2016 (CET)
Ich hab versucht einem neuen Autoren zu helfen, aber in meinem BNR möchte ich den Artikel nicht haben. Derzeit beschäftige ich mich überwiegend mit meinen eigenen Artikeln. --Siegfried von Brilon (Diskussion) 11:25, 9. Feb. 2016 (CET)
... dann doch besser löschen. --Klar&Frisch (Diskussion) 17:18, 9. Feb. 2016 (CET)
Gelöscht. Enzyklopädische Relevanz ist nicht ansatzweise erkennbar. Konzerte mit 170 Besuchern und Lokalpresse reichen bei weitem nicht. --HyDi Schreib' mir was! 15:48, 12. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. HyDi Schreib' mir was! 15:48, 12. Feb. 2016 (CET)

Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (wiederhergestellt)[Bearbeiten]

Bitte „Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Wurde nach LD gelöscht und nach LP im Konsens mit dem löschenden Admin als Benutzer:Karsten11/Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen wieder hergestellt. Meiner vorgenommene Ergänzungen haben den abarbeitenden Admin leider nicht überzeugt. Anstelle auf fehlende Relevanz (die aufgrund des Bank-Lexikon-Eintrags imho auch nicht wirklich behauptet werden kann) hebt er in der Adminansprache auf die Qualität des Artikels ab. Bei aller Wertschätzung: Würden wir die dort von Millbart formulierten Ansprüche an Vebands- und Unternehmensartikel durchsetzen wollen (was wünschenswert wäre), hätten wir leider fast keine Artikel mehr aus diesem Themenbereich. Ich bitte daher einen Dritten Admin um Entscheidung auf Wiederherstellung durch Verschiebung in den ANR weil Relevanz gegeben ist und die Qualität nicht so schlecht ist, dass sie eine Löschung rechtfertigt.--Karsten11 (Diskussion) 12:36, 7. Feb. 2016 (CET)

Mit anderen Worten und ebenfalls bei aller persönlicher Wertschätzung: Wenn die Beleglage so ungenügend ist, dass sich ausser der Existenz des Lemmas nichts unabhängig belegen lässt, ist es völlig in Ordnung, Artikel ausschließlich auf Basis der Selbstdarstellung des jeweiligen Lemmagegenstandes zu erstellen. Die in WP:RK geforderte "breite Öffentlichkeitswirkung [die] nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein" wird, kann per Theoriefindung von Benutzern und/oder Admins nach Belieben gewillkürt werden wobei wir den neutralen Standpunkt ebenso wie WP:Belege ignorieren und uns darauf verlassen, dass ausgerechnet Unternehmen und (Lobby-)Verbände, wobei eigentlich nicht einzusehen ist warum wir bei Musikern oder Politikern anders verfahren sollten, vollkommen ausgewogen und wahrheitsgemäß über sich schreiben und neben ihren positiven Errungenschaften auch die Misserfolge anführen werden. Da in dem hier diskutierten Artikel leider vollständig auf belastbare Belege und Außenwahrnehmung verzichtet wurde, ist es schlicht nicht möglich, die Relevanz gemäß unserer Richtlinien zu beurteilen. Die ist ein schwerwiegender qualitativer Mangel der Teil der Löschbegründung war. --Millbart talk 21:26, 7. Feb. 2016 (CET)

Einem Branchen-Bundesverband Relevanz abszusprechen ist schon sehr ambitioniert. Die Relevanz ist hier Trivial. Graf Umarov (Diskussion) 20:53, 8. Feb. 2016 (CET)

+1, siehe auch Google-Buchsuche (exakter Name). Gruß --Cvf-psDisk+/− 21:16, 8. Feb. 2016 (CET)
Lest Ihr Löschbegründungen und die Erläuterungen selbiger überhaupt oder ignoriert Ihr die lediglich wenn Ihr kommentiert? --Millbart talk 08:47, 9. Feb. 2016 (CET)
@Millbart: Ja, tun wir, können aber nicht nachvollziehen, dass eine möglichst neutrale Darstellung des glasklar relevanten Bundesverbandes von Karsten11 bei Dir wegen fehlender neutraler Aussenwahrnehmung dennoch Deinen hochgesteckten Ansprüchen nicht genügt. Eine solche natürlich zweckgerichtete Vereinigung ist offenbar nicht Mediens Liebling, wird aber in 'zig Fachartikeln als neutrale Quelle zitiert (etwa von der unbedeutenden Bundesbank hier als PDF, statistika.de oder in jeglicher deutscher Literatur zum Thema Leasing usw).
Hast Du Dir schon einmal überlegt, dass die Kritk an Deiner – sagen wir einmal neutral – einseitigen Haltung berechtigt sein könnte, oder ignorierst Du es ?
Aber egal, hier muss eh' ein anderer Admin entscheiden. Gruß --Cvf-psDisk+/− 10:07, 9. Feb. 2016 (CET)
WP:Neutraler Standpunkt und WP:Belege sind nicht meine "hochgesteckten Ansprüche" sondern die der WP und nicht mal sonderlich hoch. Verlangt wird lediglich, dass das Lemma Untersuchungsobjekt der unabhängigen Berichterstattung ist (zur Selbstdarstellung siehe oben). Ist es das nicht und wird die Bedeutung aus reinen Erwähnungen oder Zitationen abgeleitet, verstößt dies gegen WP:Keine Theoriefindung. Wenn beispielsweise bei dieser Ergänzung aus "hatten Gelegenheit zur Stellungnahme" "wirkt als einer der Spitzenverbänder der Kreditwirtschaft am Gesetzgebungsverfahren mit" und aus einem Suchergebnis über die Bibliotheken "Der Jahresbericht des Verbandes ist eine viel beachtete Informationsquelle" wird, ist das freie Interpretation von Primärquellen eines WP-Autoren und ausdrücklich nicht zulässig. Meine Nachfrage beruhte einzig darauf, dass ich nichts in Deinem Beitrag sehe das auf die Löschbegründung und die genannten Mängel eingeht. Kritik die darauf eingeht werde ich mich sicherlich nicht verschließen. Grüße --Millbart talk 10:39, 9. Feb. 2016 (CET)
Die Begründungen deiner "Abarbeitungen" zu lesen ist Zeitverschwendung, sie enden bei dir eh in etwa 99% im Löschen. DestinyFound (Diskussion) 08:54, 9. Feb. 2016 (CET)


Als glaubwürdige, zitierfähige Quelle werden sie von den Leitmedien in Deutschland akzeptiert. Ein Bundesverband ist ja kein Selbstzweck - so eine Organisation als solche steht häufig nur wegen verbandsinterner Querelen in den Medien - sondern betreibt Lobbyismus. In Gesetzgebung und Öffentlichkeitsarbeit. Und da ist der Verband anscheinend relevant genug, um in Focus, Handelsblatt, Spiegel, Tagesschau, etc.,etc. zitiert zu werden.
Spricht eher für Behalten.
Conversar (Diskussion) 11:25, 9. Feb. 2016 (CET)
Dann muss das aber auch in einem Artikel stehen, denn dann würde er ja die geforderte Außenwahrnehmung erfüllen. Wenn in einem Artikel aber Aussagen gemacht werden, wie sie Milbart oben erwähnt ("Der Jahresbericht ist eine viel beachtete Informationsquelle", "hatte Gelegenheit zur Stellungnahme" wird zu ...) dann verstehe ich die Löschung. Es versuchen immer mehr Selbstdarsteller unterzukommen, die wenigsten begrüßen das und ich denke, allen sollte doch daran gelegen sein, dass WP nicht zu einem Branchen-Marketing-Buch verkommt (sie ist auf dem besten Wege dazu). Natürlich gibt es relevante Unternehmen, Personen, Verbände usw., aber dann müssen die jeweiligen Artikel auch enzyklopädisch formuliert sein und zumindest die geforderten Relevanzkriterien aufführen. Wie will man das sonst in der Zukunft in den Griff bekommen? (ich meine auch, dass ein WP-Leser zunächst einmal davon ausgeht, dass er hier keine Werbeplattform findet) --07:27, 10. Feb. 2016 (CET) (<--- vergessen zu signieren: AnnaS.aus I. (Diskussion))
Aus den beiden Sätzen unenzyklopädische Selbstdarstllung sowie die Gefahr dass WP zu einem Branchen-Marketing-Buch verkommt abzuleiten ist POV bis an die Grenze des Verfolgungswahns. Im übrigen fordert Wikipedia Relevanz und nicht Außenwahrnehmung. Die Formulierung lautet:"breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein werden." Gefragt ist hier Wirkung und die hat ein Lobbyverband ja wohl zweifelsfrei. Graf Umarov (Diskussion) 10:13, 10. Feb. 2016 (CET)
genauso "zweifelsfrei" wie die Erde eine Scheibe und die Marsmännchen grün sind. Wir haben enzyklopädische Ansprüche und da ist Öffentlichkeitswirkung zu belegen. Punkt. Wer im Verborgenen werkelt, der mag einflussreich sein, entzieht sich aber einer enzyklopädischen Darstellung. --gdo 10:19, 10. Feb. 2016 (CET)
Das ist Unsinn. Wenn die Wirkung die Welt verändert muss das Wirken nicht öffentlich sein. Nicht mal für eine Wikipdia. Und deine enzyklopädischen Darstellung darf sich gerne auch nur auf die Wirkung konzentrieren, wenn es zu andren Dingen nichts zu sagen gibt. Wikipdia bildet das Wissen der Welt ab. Mehr nicht. Graf Umarov (Diskussion) 11:44, 10. Feb. 2016 (CET)
belegtes(sic!) Wissen und nicht "wird vermutlich schon so sein, oder?". Genau. --gdo 14:09, 10. Feb. 2016 (CET)
Trivials Wissen muss auch in Wikipedia nicht belegt werden. In RK:A steht übrigens zu lesen: "nach menschlichem Ermessen auch in der Zukunft" Du siehst Wikipedia kennt eindeutig auch "wird vermutlich schon so sein" Graf Umarov (Diskussion) 14:30, 10. Feb. 2016 (CET)
Wenn du regelmäßig in den Relevanzcheck, die QS, die LK, die letzten Änderungen siehst und dir vielleicht dazu noch einmal die Werbelinks, die hier täglich fast schon per Bot rausgeschmissen werden, zu Gemüte führst - dann ist meine Annahme einer Werbeplattform sicherlich nicht so weit hergeholt. Man mag das sehen, wie man will. Dass du es anders siehst, weiß ich: sieht man an deinen LK, Relevanzcheck-Beiträgen, an deiner Benutzerseite und deiner Disk. Trotzdem möchte ich dich bitten, mir in Zukunft nie wieder "Verfolgungswahn" (!) zu unterstellen. Wer hier POV ist, muss man wohl nicht weiter diskutieren - wobei das sogar erlaubt wäre, solange ich es nicht in einen Artikel bringe und ich stehe auch zu meiner "POV"-Meinung. Was also bitteschön ist verkehrt daran, dass man saubere, unabhängige Belege fordert?? Das hat sicherlich nciths mit POV zu tun, eher im Gegenteil. --AnnaS.aus I. (Diskussion) 19:13, 11. Feb. 2016 (CET)

@AnnaS.aus I. ich hatte eigentlich gesagt bis an die Grenze des.... was ausdrücklich bedeuten sollte "kein Verfolgungswahn". Sofern das Missverständlich war, entschuldige ich mich dafür. Ich halte es aber nach wie vor für problematisch alles pauschal über einen Kamm zu scheern. Und Karsten11 ist sicher kein Werbespammer. Graf Umarov (Diskussion) 22:29, 11. Feb. 2016 (CET)

Für mich ist das wieder so eine überflüssige Diskussion. Millbart rechtfertigt seine Löschungen im Unternehmensumfeld (komischerweise nur dort...) häufig mit "fehlender Wahrnehmung" oder "fehlender Relevanz". Jetzt fangen wir doch einmal gaaaaanz vorne an: Es gibt Unternehmen der Leasingbranche, richtig? So, da wären dann Branchengrößen wie ALBIS Leasing, ALD Lease Finanz, Comprendium, Grenkeleasing, Hannover Leasing, Leaseplan oder Südleasing. So, diese Branchengrößen organisieren sich in einem Bundesverband, der ihre Interessen vertritt. Dieser Verband wächst im Laufe der Jahre mit 175 Mitgliedern zu dem einzigen Interessenverband der Branche in Deutschland heran. Und jetzt fragen wir uns nach der Relevanz? Und nein, Millbart, es muss hier kein Artikel in stern, Spiegel oder Welt stehen. Es reicht auch manchmal die (triviale) blanke Existenz, um über die Größe und Organisationsform Relevanz zu erzeugen. Das ist eben - wie auch bei vielen deiner Unternehmenslöschungen - das Grundproblem deines POV: Es wird eine Relevanz im Sinne von dauerhafter öffentlicher Wahrnehmung eben nicht nur durch 100 Artikelchen in irgendeinem Presseorgan erzeugt, sondern auch durch andere mediale und öffentliche Wahrnehmungsformen. Auch wenn der Verband mit seiner Eigendarstellung "Die rund 170 Mitgliedsgesellschaften des BDL repräsentieren einen Anteil von über 90 Prozent des gesamten Leasing-Marktvolumens in Deutschland, das sich 2015 auf 52,2 Mrd. Euro belief." vielleicht übertreibt, und es wären nur 80% anstatt 90 und auch nur 40 Milliarden anstatt 52,2 - auch dann wäre der Verband relevant. Wenn ich mir die Mitgliederliste ansehe, dann läßt sich die Relevanz ganz leicht erzeugen: Ich füge in jedem Unternehmensartikel eines Mitgliedsunternehmens die Verbandszugehörigkeit hinzu und schon haben wir zig Verweise auf das Lemma... Komischerweise funktioniert das ja prima, das beweisen unsere "Verlage". Die werden regelmäßig als relevant eingestuft, wenn sie nur genügend "bekannte" Schriftsteller verlegen. Also, dann ist aber auch ein Verband relevant, wenn nur genügend relevante Unternehmen in ihm organisiert sind, richtig? Oder habe ich da jetzt etwas falsch interpretiert? :-) Einfach eine überflüssige, müßige Diskussion... --DonPedro71 (Diskussion) 12:20, 12. Feb. 2016 (CET)

Nachtrag: Warum kann man nicht einfach Die Liste der Lobbyisten mit Hausausweisen zum Deutschen Bundestag für eine "Positivliste" erklären? Dann wären wir mit solchen Diskussionen schnell fertig. Und ich denke nicht, dass man einen Hausausweis zum Deutschen Bundestag mal so an der Kinokasse bekommt, oder? Dafür sollte der Verein - zumindest nach Ansicht des "Höchsten Hauses" - dann schon relevant sein. Aber der Beleg wurde ja früher schon mal eingeführt und wurde nicht beachtet. Tja, die deutsche Wikipedia... immer wieder gut für Späßle :-) --DonPedro71 (Diskussion) 12:50, 12. Feb. 2016 (CET)

Wiederhergestellt. Eine kurze News-Suche brachte mir neben Handelsblatt u.a. noch dies und das, worin dem Verband beide Male eine wichtige Rolle zugemessen wird.
Damit ist die Bedeutung des Verbandes hinreichend belegt. --HyDi Schreib' mir was! 15:42, 12. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. HyDi Schreib' mir was! 15:42, 12. Feb. 2016 (CET)

Gerhard Stingl[Bearbeiten]

Bitte „Gerhard Stingl(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Sehr geehrte Damen und Herren , ich möchte hiermit die Wiederherstellung des Artikels Gerhard Stingl (LD) beantragen. Dieser Artikel wurde am 03.01.2016 gelöscht und ich nahm mit dem Admin Millbert Kontakt auf . Bei Millbart Talk kann man unsere Diskussion nach verfolgen (Benutzer_Diskussion:Millbart/Archiv/2016#L.C3.B6schung_des_Artikel_.22_Gerhard_Stingl_.22). Am 23.01.2016 nahm ich nochmals mit Millbart Kontakt auf , erhielt aber bis zum heutigen Tag keine Antwort . Bei dem genannten Kampfsportler in meinem Artikel handelt es sich unteranderem darum , dass er bei einer Weltmeisterschaft der International Sport Association ( ISKA ( bei Wikipedia vertreten ) & NASKA ) in Amerike den 3. Plz. belegt hatte . Millbert erkannte dies nicht an , weil es sich bei der Teilnahme nicht um eine Nationalmannschaft , usw. handelt . Ich versuchte Millbart zu erklären , dass es sich in dieser Sportart ( Semikontakt / Kickboxen ) leider keine Nationalmannschaften gibt , dass man als Einzelsportler dort antritt und sich durch mehrere Vorkämpfe qualifiziert , um dann an den Endkämpfen teilzunehmen . Dies ist schon eine enorme Leistung . Leider antwortete Millbart darauf nicht mehr . Der genannte Kampfsportler hat auch noch weitere Titel gewonnen , die in dem gelöschten Artikel aufgeführt sind . Ich erklärte ebenfalls , dass es sich um meinen ersten Artikel handelt und dass ich gerne bereit bin , Veränderungen vorzunehmen , wenn man mir diese benennen würde . Über die Wiederherstellung des Artikels und evtl. Veränderungsvorschlägen , wäre ich sehr dankbar . --Stngl1 (Diskussion) 20:54, 7. Feb. 2016 (CET)

Im Ernst, bitte WP:IK lesen. Überregionale mediale Beachtung nichht vorhanden.-- schmitty 11:46, 8. Feb. 2016 (CET)
Du solltest hier schon Argumente vorbringen und Belege benennen, die eine Erfüllung der Relevanzkriterien untermauern. MfG --Doc.Heintz (Diskussion) 13:14, 9. Feb. 2016 (CET)

8. Februar 2016[Bearbeiten]

kununu[Bearbeiten]

Bitte „kununu(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung --Werquer (Diskussion) 12:12, 8. Feb. 2016 (CET) Ich beantrage hiermit die Wiederherstellung des Artikels über kununu

In der Diskussion über die Löschung wurden Argumente herangezogen, die sich auf die Jahre 2009 und 2011 beziehen. In der Zwischenzeit ist die Relevanz der Plattform im deutschen Sprachraum deutlich gestiegen.

Zum einen gibt es eine Reihe an Quellen, die belegen, dass kununu den Relevanzkriterien entspricht:

über sie in nicht-trivialer Weise (z. B. in eigenen Artikeln) in relevanten Medien berichtet wird oder

ihre Inhalte (nicht nur der Seitenname) in wissenschaftlichen Werken zitiert werden BITKOM: "Bei der Jobsuche spielt die Bewertung von Arbeitgebern im Internet eine große Rolle. Drei von zehn Internetnutzern (29 Prozent) geben an, sich auf Plattformen wie kununu.com, meinchef.de oder glassdoor.com über die Erfahrungen anderer Beschäftigter oder Bewerber mit einem Unternehmen als Arbeitgeber informiert zu haben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom. Vor einem Jahr hatten 26 Prozent der Internetnutzer solche Bewertungsportale genutzt." https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Mitarbeiter-bewerten-ihre-Arbeitgeber.html

sie Pionier eines später relevanten Genres von Websites war Siehe oben. Zusätzliches Argument: Im November 2015 wurde die Anzahl von 1.000.000 Bewertungen auf kununu.com überschritten. Bislang wurden über 230.000 Unternehmen bewertet.Millionen-Bewertungen für Kununu

Zum anderen gibt es zahlreiche Einträge in der deutschen Wikipedia, die auf kununu verweisen.


Senf zur Diskussion [20], --He3nry Disk. 12:32, 8. Feb. 2016 (CET)

Datei:Heinrich-Löwe-Siegel-1160.jpg[Bearbeiten]

Bitte „Datei:Heinrich-Löwe-Siegel-1160.jpg(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Bitte um Wiederherstellung Datei: Datei:Heinrich-Löwe-Siegel-1160.jpg
Begründung: siehe Diskussion == Problem mit Deiner Datei (18.01.2016) == auf meine Dikussioneseite Gruß --Chron-Paul (Diskussion) 22:16, 8. Feb. 2016 (CET)
Aus Disku eingefügt:
== Siegel ==

Welches Siegel wurde da eben gelöscht ? Das aus der Schweriner Urkunde ? Das Siegel selbst ist gemeinfrei. Ein Foto hätte keine eigene Schöpfungshöhe. Bitte mal die Dikussion um die Löschung hier aufzeigen.--Zweedorf22 (Diskussion) 18:55, 6. Feb. 2016 (CET)

Ist Benutzer:Wdwd diese Diskussion Benutzer Diskussion:Chron-Paul#Reitersiegel Heinrichs des Löwen bekannt? --Armin (Diskussion) 01:11, 7. Feb. 2016 (CET)

Nach der Meldung durch den Bot habe ich die Beschreibung und die Lizenz geändert, ich habe das Siegel in einer Ausstellung in Potsdam 1988 selbst fotografiert, hatte das auch eingeschrieben, aber hinzugesetzt, dass das Siegel selbst von 1160 stammt. Deswegen ist wohl was wegen der Lizenz mißverstanden worden. Die Änderung hat wohl der Löscher wdwd nicht registriert. --Chron-Paul (Diskussion) 01:40, 7. Feb. 2016 (CET)

9. Februar 2016[Bearbeiten]

Benutzer:LZ6387/Übersetzungswerkstatt/Burg Rötteln (erl.)[Bearbeiten]

Der Admin Xqt löschte mit den zwei Begründungen (a) zweijährige Inaktivität und (b) Urheberrechtsverletzung, da der Artikel eine Kopie eines beim Schreibwettbewerb erstellten Textes zweier Hauptautoren entstand.

Grund (a) ist gänzlich illegitim. Mir ist keine Regel bekannt, nachdem ein zeitlicher Verfall das Löschen einer Benutzerseite verordnet oder es einen Sinn ergäbe (z.B. Speicherplatz). Grund (b) ist rechtlich nicht haltbar, da erstens wissenschaftliche Texte an sich nur sehr geringe Schöpfungshöhe haben und hier zudem die zwei Hauptverantwortlichen ihre Einverständnis dadurch erklärt haben, dass sie sich eine Übersetzung ins Schwedische wünschen; diese war der Preis für das positive Abschneiden im SW 2013. Leider lief eine Ansprache beim Admin bisher fruchtlos und leider ist er auch was sachliche Argumente angeht nicht zugänglich und argumentiert bisher reichlich wirr. Seine fragwürdige Löschpraxis stößt auch bei anderenauf Kritik. --Alabasterstein (Diskussion) 12:41, 9. Feb. 2016 (CET)

Grund b ist vollkommen legitim, Temporärkopien sollen nur 4 Wochen vorgehalten werden. Zumindest sollte irgendwas passieren. Du kannst unter Wikipedia:Importwünsche/Importupload aber ein Duplikat von Burg Rötteln für deinen BNR erbitten, in dem du weiterarbeiten bzw. anfangen kannst. −Sargoth 13:02, 10. Feb. 2016 (CET)
Wie ich auf der Diskussionsseite von Xqt dargestellt habe, ist der Grund nicht legitim. Davon abgesehen hat er die gesamte Übersetzungsarbeit damit zunichte gemacht, die bisher geleistet wurde. --Alabasterstein (Diskussion) 13:17, 10. Feb. 2016 (CET)
Ist alles noch da, nur nicht mehr öffentlich. Ich kann Dir den Text mailen, Du kannst ein Duplikat beantragen oder warten, bis jemand Lust bekommt, weiterzumachen. Aber wiederherstellen ist nicht in Ordnung. Grüße −Sargoth 14:05, 10. Feb. 2016 (CET)
Ist eigentlich eine automatische Archivierung von Bots auch URV? Zugegeben, die Beiträge sind meist unterschrieben, aber es gibt genügend Bearbeitungen, die nicht unterschrieben sind. --Wikiolo (D) 16:41, 10. Feb. 2016 (CET)
Auch wenn es hier ein wenig off-topic ist: aber ich weise in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass dieses Löschverhalten von Xqt die Betroffenen Nutzer verärgert und diese das dann auch zum Anlass nehmen, dem Projekt den Rücken zu kehren. Ich kann diesen Ärger auch sehr gut verstehen. Dann kann sich die Gemeinschaft der Wikipedia diverse Maßnahmen gänzlich sparen, den Autorenschwund zu bekämpfen wenn auf der anderen Seite Betonköpfigkeit und Regelfetisch dem praktischen Arbeiten entgegen stehen. Eine Urheberrechtsverletzung i.S. des UrhG ist hier nicht gegeben und ob eine Artikelbaustelle im BNR einen Monat oder zehn Jahre auf dem Server herumliegt stört keinen. Die Wikipedia hat wahrlich andere Probleme, selbst andere formale Probleme. EOD von meiner Seite. --Alabasterstein (Diskussion) 10:21, 11. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --poupou review? 21:34, 11. Feb. 2016 (CET)

Rodolfo Schöneburg[Bearbeiten]

Bitte „Rodolfo Schöneburg(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Änderungen seit 2008. Ist Träger des Dieselringes im Jahre 2013. Des Weiteren 2003 Sprecher bei Nominierung und leitender Mitentwickler für das präventive Insassenschutzsystem PRE-SAFE. Als Auszeichnung erhielt er den IEEE-Award (inkl. Nachweis andere Auszeichnungen Ich bitte um erneute Erlaubnis, einen Artikel einstellen zu dürfen. Vielen Dank! --Manu19870 (Diskussion) 20:42, 9. Feb. 2016 (CET)

Der Dieselring macht nicht relevant, PRE-SAFE ist vor 2008 (also schon eingegangen) und der IEEE-Award macht bei Blick auf die Webseite[21] und die Zahl der Awards und Träger auch nicht relevant. Ich denke, wir können auf die Panegyrik weiterhin verzichten, --He3nry Disk. 08:37, 10. Feb. 2016 (CET)
Sehe ich (obwohl ich zuletzt schnellgelöscht hatte) nicht unbedingt so. Er hat immerhin mehrere relevante Branchenpreise erhalten und ist zweifellos ein viel gefragter Fachmann auf seinem Gebiet. Ich sehe etliche Interviews in Fachmedien sowie Fachvorträge. Leider war in dem unformatierten Stichwort-Wust unter Veröffentlichungen, Vorträge und Interviews nicht unbedingt auszumachen, was davon wichtig sein könnte; der Impact-Faktor ist unklar. Dennoch eher Pro Artikel. --HyDi Schreib' mir was! 14:10, 10. Feb. 2016 (CET)
Vielen Dank fürs nochmalige Prüfen. Wie kann ich hier nun weiter vorgehen? Noch einmal neu einstellen, oder wie wird der Löschantrag revidiert? Ich würde den ganzen Text völlig entrümpeln. Danke euch allen. --manu19870 manu19870 14:15, 10. Feb. 2016 (CET)
Du hast uns gestern genau denselben Müll reingeballert, den Du schon 2008 hattest (copy & paste). Der Text wurde in einer LD für ungeeignet befunden. Das, was seitdem(!) hinzugekommen ist, ist praktisch nichts, siehe oben. Dem steht auch HyDis Votum nicht entgegen. Wenn Du wirklich was erreichen willst, dann richte Benutzer:manu19870/Werkstatt ein und schreibe Deine angekündigte Entrümpelung dahin. Da der Mensch ja ein unglaublicher Selbstdarsteller ist, findest Du auf seiner Homepage alles Material. Du hast da ja in der Vergangenheit auch schon fleißig kopiert. Wenn Du dann einen NPOV(!), das Thema Relevanz berücksichtigenden Entwurf hast, dann kann man ja weitersehen. (IMHO - aber das kannst Du natürlich ignorieren - wird es nicht reichen, wenn man die Selbstverherrlichung abzieht, wird es dünner.) --He3nry Disk. 14:50, 10. Feb. 2016 (CET)
Jetzt habe ich den Kanal aber langsam gestrichen voll. Vergleiche mal bitte mit anderen Personen. Erstens. Und zweitens, Du Mister Neunmal-Klug: Bleibe sachlich! Das ist ja ätzend. Und so etwas in Einer Enzyklopädie. Was soll sowas denn? Das ist lächerlich, was Du hier abziehst. So und jetzt, große Überraschung, darauf hast Du nur gewartet: Missbrauche Deine Adminrechte ein x-tes Mal ... Meine Güte. --manu19870 manu19870 22:15, 10. Feb. 2016 (CET)
Da ich in dieser Causa schon entschieden habe, werde ich sicher nichts Administratives tun - aber ebenso sicher weiter mitdiskutieren, ich bin ja eingearbeitet. Du kannst nun mal den Fakt nicht wegräumen, dass Du mit dem gleichen acht Jahre alten und schon damals nicht enzyklopädiegeeigneten Text kommst, oder? --He3nry Disk. 09:29, 11. Feb. 2016 (CET)
Seine Exelenz Dr.Ing.Dr.Prof.Prof Rodolfo Schöneburg postet ja auch alles im Internet: manu19870, könnte es sein das hier deinerseits ein schwerer Interessenskonflikt vorliegt? 2008 hatte He3nry dir übrigens sehr geholfen, aber wenn man so auftritt wie du, kein Wunder das die Geduld flöten geht, So auch meine, nochmal so ein Ausfall und ich beantrage ausschließliche Leserechte für dich.
Wikipedia:Löschkandidaten/21._April_2008#Rodolfo_Sch.C3.B6neburg_.28gel.C3.B6scht.29
Wikipedia:Löschprüfung/Archiv/2008/Woche_17#Rodolfo_Sch.C3.B6neburg_.28erl..29
löschender Admin @Mo4jolo:; -- schmitty 18:31, 11. Feb. 2016 (CET)


Verstanden. Löscht den Artikel. Mir reichts. Und bitte: löscht mich hier raus. Wikipedia ist nichts Anderes als alles was wir heute schon haben. Ihr dürft die Diskussion hiermit löschen und mich wenn denn möglich komplett rauskillen. Auf solche Diskussionen lasse ich mich nicht ein. Danke und Tschüss. --manu19870 manu19870 20:15, 11. Feb. 2016 (CET)
Danke für dein Verständins und Erkenntnis, dass hier für deinen Vater keine Werbeplattform zur Verfügung steht.-- schmitty 10:29, 12. Feb. 2016 (CET)

Ist diese Person gemeint Prof. Dr.-Ing. Rodolfo Schöneburg, der schon einmal in der Welt und Auto Motor und Sport erwähnt wird? Auch im Ausland, wie hier BloombergBusiness? Kann man mal den Text der gelöscht wurde lesen, indem der per Mail übermittelt wird? Mich würde dieser mal interessieren. Gruß--Jan Erfurt (Diskussion) 06:24, 13. Feb. 2016 (CET)

Ist dass der Prof. Dr.-Ing. Rodolfo Schöneburg, der wissenschaftliche Aufsätze zu seinem Fachbereich veröffentlichte und in anderen erwähnt wird?
  • Multinational in-depth accident data: From concept to reality, Bakker, Jörg ; Ockel, Dirk ; Schöneburg, Rodolfo ; Daimler AG
  • Passive Sicherheit, Schöneburg, Rodolfo ; Bachmann, Roland ; Waldherr, Dennis ; Hirschkorn, Jörg
  • Integrale Sicherheit, Schöneburg, Rodolfo ; Breitling, Thomas
  • Integrale Sicherheit von Kraftfahrzeugen Biomechanik - Simulation - Sicherheit im Entwicklungsprozess, Franz, Ulrich ; Kramer, Florian ; Schöneburg, Rodolfo ; Remfrey, James ; Lorenz, Bernd
  • BackMatter, Franz, Ulrich ; Lorenz, Bernd ; Remfrey, James ; Schöneburg, Rodolfo
  • usw.
Gruß --Jan Erfurt (Diskussion) 11:43, 13. Feb. 2016 (CET)
Habe mir den Text zukommen lassen. Problem ist erkannt. Wenn der Artikel so übernommen wurde, ist klar, dass er nicht haltbar war. Vorschlag: Text neu aufsetzen und dann erneute Löschprüfung.
@He3nry:, @Hyperdieter:, @Manu19870:, @Mo4jolo: Ich bitte euch um eure Meinungen. Gruß --Jan Erfurt (Diskussion) 12:54, 13. Feb. 2016 (CET)
Nach Durchsicht der Homepage sehe ich überall ein kleines Quantum von Relevanz, jedoch nirgends soviel, dass es zu einem Artikel reicht. Weder die Professur, noch die Preise, noch sonstwas reicht dafür aus, insbesondere fehlen irgendwelche Veröffentlichungen oder öffentliche Wirksamkeit außerhalb von firmeninternen Kreisen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 13:54, 13. Feb. 2016 (CET)
Zu den Veröffentlichungen und Wahrnehmungen. Er taucht im Spiegel, Focus, Welt, Auto Motor und Sport, Handelsblatt, Tagesspiegel und andere Medien in den jeweiligen Online- und Printausgaben auf und dies über einen längeren Zeitraum. Er hat laut unserer Universitätsbibliothek in den verschiedensten Fachpublikationen veröffentlicht, von denen einige auch im Netz zugänglich sind. Andere wissenschaftliche Veröffentlichungen beziehen sich auf seine Arbeit, die selbstverständlich im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit bei der Daimler AG steht.
Die Preise sind relevant, da sie nicht zu den unbekanntesten gehören, wie man selbst hier auf Wikipedia lesen kann. Weitere Tätigkeiten hinsichtlich seines Fachgebietes können ebenfalls dokumentiert werden, siehe Beispielsweise VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik und Fraunhofer Gesellschaft.
Ich denke nicht, dass eine Beurteilung nur anhand seiner Internetseite ausreicht um sein Wirken zu verifizieren. Von daher erneuere ich meinen Vorschlag. Den Artikel neu Anlegen und danach erneute Vorstellung hier zur Prüfung. Gruß --Jan Erfurt (Diskussion) 20:56, 13. Feb. 2016 (CET)

10. Februar 2016[Bearbeiten]

AV Welfen Zürich[Bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „AV Welfen Zürich(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Wurde von Benutzer:Gripweed behalten mit der Begründung "Relevant als eine der "mitgliederstärksten Verbindungen der Schweiz" und als "federführenden Verbindungen der Reformbewegung im Schweizerischen Studentenverein"" Dem ist folgendes entgegenzuhalten:

  • Es ist nicht ersichtlich, inwieweit "eine der mitgliederstärksten Verbindungen der Schweiz" - wohlgemerkt nicht "die mitgliederstärkste Verbindung der Schweiz" - relevanzstiftend sein soll. Der Verein zählt 379 Mitglieder. Dorfsportvereine haben oft mehr Mitglieder, für einen in einer Großstadt wie Zürich angesiedelten Verein ist das eine recht geringe Mitgliederzahl. Im Vergleich zu anderen religiösen Studentenverbindungen bewegen sich die Mitgliederzahlen dieses Vereins im Durchschnitt.Einen Beleg für die im Artikel angeführte Behauptung, dass das "eine der Mitgliederstärksten Verbindungen der Schweiz wäre" sehe ich nicht. Laut WP:RK müssen relevanzstiftende Sachverhalte aber belegt sein ("Dass die jeweiligen Bedingungen erfüllt sind, muss aus dem Artikel klar hervorgehen und durch Quellenangaben belegt werden.").
  • Es ist nicht ersichtlich, in welcher Weise ""federführenden Verbindungen der Reformbewegung im Schweizerischen Studentenverein"" die Relevanzkriterien erfüllen soll. Diese "Reformbewegung im Schweizerischen Studentenverein" umfasst vier der Ortsgruppen dieses Dachverbands. Eine Außenwahrnehmung erfuhr diese "Reformbewegung" nicht, es gibt zu dieser auch keinerlei Literatur außerhalb des verbindungsinternen Schriftguts. Diese Reformbewegung - was diese reformieren sollte wird in dem wirren Text nicht erklärt- war eine interne Belanglosigkeit des "Schweizerischen Studentenvereins" und ist daher nicht geeignet, um Relevanz zu stiften.

Gripweed ignoriert mit dieser Entscheidung zum wiederholten Mal die Relevanzkriterien. Er versucht nicht zu begründen, welchen Punkt der Relevanzkriterien dieser Verein erfüllen soll. Stattdessen erklärt Gripweed Banalitäten zu Umständen, die von ihm fallspezifisch geschaffene Sonder-RK erfüllen. Einer näheren Überprüfung halten die behaupteten Umstände nicht stand, vergleiche die obigen Fälle "Hali Büromöbel" oder "KDSTV Carolus Magnus Saarbrücken". In den Entscheidungen Gripweeds zeigen sich Qualitätsprobleme, an deren Verursachung der Benutzer gehindert gehört. --89.144.237.125 21:43, 10. Feb. 2016 (CET)

Die üblichen Angriffe des Benutzers gegen mich. Gähn. --Gripweed (Diskussion) 22:31, 10. Feb. 2016 (CET)
Ich habe eine Löschdiskussion mit insgesamt drei Beiträgen gemäß Diskussion ausgewertet. Die wortreichen Kommentierungen der wohlbekannten IP von dem, dessen Name nicht genannt werden darf (der hinter den Reihen wandelt?), sind immer ganz nett zu lesen, entbehren aber wie üblich jeder Grundlage und gehen von seiner privaten TF aus, die lediglich Quellen akzeptiert, die er selbst als sinnvoll erachtet (im Zweifelsfall also gar keine). Ich spreche ja ungerne von Hounding, aber nach Kommentierungen auf meiner WW-Seite, Trollbeiträgen auf meiner Benutzerdisk + LPs auf alle Studentenverbindungen, die ich behalten habe, fällt mir kein besseres Wort ein. Hier wird versucht mich mürbe zu machen. Letztlich interessiert mich das aber wenig. Während in Österreich noch weiter getrollt wird, schreibe ich lieber Artikel, als mich mit diesem Dummfug zu beschäftigen. --Gripweed (Diskussion) 22:43, 10. Feb. 2016 (CET)
ja, das scheint das Problem zu sein, Du Gripweed nimmst so manche Beiträge nicht ernst, ferner fällt es Dir offensichtlich schwer sachlich zu argumentieren und ad Personam Argumente wegzulassen. Die Behaltebegründung: ...ist einer der grössten... Soll heissen ist nichts Besonderes. Weiters, ...hat den Schweizer Studentenverein mitbeinflusst... Sind beides Argumente, die weder nachvollziehbar sind noch in irgendeiner Weise den RK entsprechen. Aus Deinen Worten hier lese ich bei dieser Begründung einen Vorsatz der Provokation und ein Anheizen der Stimmung heraus und vermutlich schaffst Du Dir damit nur hier eine Bühne um hier nochmal einen Drauf zu setzen. Hounding? Dein Ernst? Trollbeiträge auf Deiner Benutzerdisk? Ja, dann wird so manche Entscheidung klarer. Anscheinend urteilst Du emotional, das ist schlecht. Urteile sachlich, begründe sachlich, argumentiere sachlich, lass das ad Personam endlich weg. Bitte lies doch nochmals die Rk, dann den Artikel, nimm den LA ernst und entscheide erneut, zumindest versuche die Behalteenschteidung anhand der RK zu argumentieren, wenn das nicht möglich ist, dann überlege Dir, ob es nicht doch besser gewesen wäre zu löschen. Und bitte akzeptiere das Mittel der LP, nimm auch dieses Ernst. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 23:36, 10. Feb. 2016 (CET)
Ich entscheide grundsätzlich nicht emotional. Die RK für Vereine sehe ich als erfüllt an, bezogen habe ich mich auf die beiden Beiträge in der (sehr kurzen) LD. Aber auf ad-personam-Argumente reagiere ich durchaus auch mit ad-personam-Argumenten und ich habe wenig Interesse daran, solche Wortschwälle wie die der IP hier ebenfalls aufzufahren. Und ja, ich halte das, was der dessen Name nicht genannt werden darf macht, durchaus für Hounding, also den Versuch der Beeinflussung, der Stimmungsmache und der Einschüchterung gegen mich. Aber wie gesagt, das interessiert mich wenig. Auch nicht das Doppelpack. Gute Nacht, --Gripweed (Diskussion) 00:00, 11. Feb. 2016 (CET)
Immer die gleichen Benutzer mit immer der gleichen Taktik, filibustern bis alle anderen entnervt aufgeben und dann hoffen, daß ein Admin nachgibt und löscht. Um Argumente gehts doch nie, nur um Stänkerei in diesem Bereich. Ebenso geht es nie um Fehlentscheidungen der Admins. Bei diesen beiden, die immer im Doppelpack auftreten, ist jeder Artikel in der Liga ein Fehler. --Pölkkyposkisolisti 08:52, 11. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Behaltensentscheidung klar im Ermessensspielraum des Abarbeitenden Admins. --Kritzolina (Diskussion) 08:56, 11. Feb. 2016 (CET)

Biomaris[Bearbeiten]

Bitte „Biomaris(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
WP:Löschkandidaten/21. Januar 2016 #Biomaris: Zeitüberdauernde und breite öffentliche Wahrnehmung war entgegen der Löschbegründung dargestellt und belegt. Der Tenor der LD war entsprechend. Admin wurde angsprochen. --Graf Umarov (Diskussion) 22:54, 10. Feb. 2016 (CET)

Bin sprachlos über die Löschung; durch den Benutzer:Jocian war eine enzyklopädisch saubere und überzeugende Relevanzdarstellung geliefert worden. Bitte wiederherstellen. MfG, --Brodkey65|Am Ende muss Glück sein. 22:57, 10. Feb. 2016 (CET)
Damit Mitlesende & etwaige Mitdiskutanten sich ein Bild davon machen können, welche Veränderungen der Artikel während der Löschdiskussion duch Überarbeitung und Ausbau etc. erfahren hat und welchen Stand die herausgearbeitete Relevanzdarstellung bei der Löschung hatte, bitte ich gemäß Seitenintro um (temporäre) Wiederherstellung für die Löschprüfung. Danke. --Jocian 23:31, 10. Feb. 2016 (CET)
Der Text findet sich noch im Cache.--Karsten11 (Diskussion) 09:14, 11. Feb. 2016 (CET)
<zwischenquetsch> @Karsten11: Danke für den Cache-Link! --Jocian 14:48, 11. Feb. 2016 (CET)
Lokale Bremer Berichterstattung; und Ökotest schreibt ganz ungezwunden - MeeresTIEFwassers - man beachte das "TIEF" und das angehängte "s". Ein unabhängiger Artikel ist das nicht.-- schmitty 11:31, 11. Feb. 2016 (CET)
Zur Berichterstattung und Bekanntheit siehe u. a. den Beitrag von @Aschmidt aus der LD, nachfolgend als auszugsweises Zitat (Blaulinks, Kursivsetzungen und Einfügung zur taz-Nordausgabe von mir):
„Die Firma wird in der Presse laut Genios vor allem in sogenannten Frauenzeitschriften erwähnt, vor allem regelmäßig in Brigitte, und zwar ohne Unterbrechung, jahrelang. Der erste Treffer, den ich dort fand, stammt aber ... aus der taz Bremen [= taz, Regionalausgabe Nord] vom 26. Juli 1988: ‚[...] Das Unternehmen betreut nach eigenen Angaben alle 36 Trinkkurhallen an Nord- und Ostsee.‘ [...] Danach gings weiter mit dem Handelsblatt und der Frankfurter Rundschau.“
Und was die Berichterstattung von Öko-Test in MUM – Markt & Medien anbelangt, verhelfen vollständiges Lesen und korrektes Zitieren zu mehr Erkenntnis – Auszug aus dem Bericht (online, PDF):
„Fast alle Erzeugnisse werden auf der Basis des sogenannten MeeresTIEFwassers, spezieller Meeresalgen, Meersalz und weiterer natürlicher Inhaltsstoffe hergestellt.“
Öko-Test verwendet dort die Bezeichnung des vorgestellten Unternehmens und stellt dies korrekterweise durch Attribut als sogenannte (!) Bezeichnung klar.
Fazit: Es gab und gibt eine zeitüberdauernde und breite öffentliche Wahrnehmung – sowohl überregional als auch unabhängiger Art. --Jocian 14:45, 11. Feb. 2016 (CET)
Selbst wenn wir deine Ahnnahme übernehmen, ist dieser eine Bericht nicht wirklich überdauernde überregionale mediale Beachtung. Wenn da Millionen tatsächlich behandelt wurden muss sich das doch in der Literatur/Medien niederschlagen?-- schmitty 18:35, 11. Feb. 2016 (CET)
Klar, die Neutralität sollte noch überarbeitet werden, aber genug Bekanntheit hat das Unternehmen mit seinen Produkten schon. -- Toni (Diskussion) 19:18, 11. Feb. 2016 (CET)
Ähm, richtig Zählen verhilft natürlich auch zu mehr Erkenntnis: Ich zähle alleine im Genios-Hinweis weitere mediale Beachtung in der Brigitte („regelmäßig, jahrelang, ohne Unterbrechung“), in der taz, Regionalausgabe Nord, im Handelsblatt und in der Frankfurter Rundschau >> plus weitere „4 überregionale Medien, mit teils mehrmaliger Berichterstattung“. Im Übrigen gibt es zu "Biomaris" im digitalen Archiv des Bremer Weser-Kuriers seit 1945 bis heute insgesamt 715 Treffer (!), darunter selbstverständlich eine Reihe von Stellenanzeigen und dergleichen mehr, aber auch zahlreiche Berichte des Wirtschaftsressorts der Zeitung – und beim Weser-Kurier reden wir von einer in Nordwestdeutschland verbreiteten Qualitätszeitung mit einer Vollredaktion und zudem von einer der reichweitenstärksten Großstadtzeitungen, und nicht etwa von einem Anzeigenblatt mit Gefälligkeitsjournalismus. Ergänzend sei festgestellt, dass die überregionale Berichterstellung alleine aufgrund der Lage der (west-)deutschen Seebäder ihren Schwerpunkt selbstverständlich in Norddeutschland hatte.
Dass sich Meerwasser-Trinkkuren in Deutschland (= der damaligen BRD) bis etwa 1970 etabliert haben, ist Fakt und im Artikel hinreichend belegt. Und dass damals über eine Million Menschen jährlich Meerwasser-Trinkkuren angewendet haben, ist ebenfalls hinreichend belegt. Fakt ist weiterhin, dass Biomaris mehr als 50 Jahre lang alleiniger Anbieter von Meerwasser-Trinkkuren war – auch dies ist im Artikel hinreichend belegt.
Fazit: Zeitüberdauernde und breite, auch überregionale Berichterstattung; und zudem jahrzehntelang alleiniger Anbieter von damals weit verbreiteten Meerwasser-Trinkkuren. --Jocian 19:41, 11. Feb. 2016 (CET)
Ja Benutzer:Jocian: http://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/reich-wirkstoffen-2628284.html Da steht deutlich /lokales/ . Deine Taschenspielertricks kannst du dir bitte sparen...-- schmitty 02:07, 12. Feb. 2016 (CET)
Tja, auch bei Belegen verhilft sorgfältiges Lesen zu mehr Erkenntnis: Der (jetzige) Einzelnachweis [4] dient dazu, exakt folgende, nachfolgend in Fettschrift markierte Detailangaben zu belegen: a) „unterirdischer Meerwassertank auf dem Firmengelände mit einem Fassungsvermögen von etwa einer halben Million Liter“, b) „Gewinnung des Meerwassers vor Grönland“ und c) „aktuelle Anzahl von rund 300 Produkten im Sortiment“ – und als Beleg für solche lokalen Details wurde ein Bericht in der Kreiszeitung, der fünfgrößten Tageszeitung Niedersachsens, in deren Rubrik „Lokales aus Bremen“ verwendet. Der Kreiszeitungs-Bericht hat zudem den Vorteil, dass er Online verfügbar ist. Im Übrigen stammt der als Beleg verwendete Zeitungsartikel von einer erfahrenen, freien Bremer Journalistin, die mit Schwerpunkt Wirtschaft tätig ist und für die besagte Mediengruppe Kreiszeitung sowie u. a. für den City Airport Bremen und die Bremer Bäder GmbH schreibt. Ausreichend Expertise für die Richtigkeit solcher lokalen Firmendetails setze ich da voraus.
@Schmitty: Was würdest Du denn als Beleg für solche lokalen Details erwarten – etwa den L’Osservatore Romano oder die New York Times?
Fazit: Keine „Taschenspielertricks à la schmitty“ ;-), sondern solide und durchdachte Verwendung von validen und reputablen Belegen, auch für lokale Details. --Jocian 10:33, 12. Feb. 2016 (CET)
es gäbe im Netz noch in paar Kuranzeiger (Norderney) aus den 50ern die zeitüberdauernde Bekanntheit zusätzlich belgen könnten. Falls erforderlich. Graf Umarov (Diskussion) 11:19, 12. Feb. 2016 (CET).
Der Artikel muss die Relevanz belegen, es steht jedem frei auch "bessere" Weblinks als Ref zu setzen. Bei "Millionen" von Gästen muss es doch was geben, aber Brigitte? Dann wär auch diese Chira Ohrofen relevant...20:23, 12. Feb. 2016 (CET)
@Schmitty: Chiara Ohoven?! Weder ist bekannt, ob sie Meerwasser-Trinkkuren anwendet(e), noch ist das hier von Interesse. Was kommt denn als Nächstes von Dir, etwa der Donauturm? (Merke: Godwin’s law ist eher nicht geeignet, der Firmengründer hatte dem Vernehmen nach mit den Nazis nichts im Wasser, ähm, am Hute ...) --Jocian 12:40, 13. Feb. 2016 (CET)

Als weitere Belege für zeitüberdauernde Bekanntheit und überregionale Bedeutung hier einige Buchquellen, falls erforderlich:

  • Fachbuch:  Oswald Theodor Weiß: Pharmakologie des Meerwassers. Bremer Brücken-Verlag, Bremen 1952, S. 47 ff. und 124 ff.
    (Zitat von Seite 124: „Die Firma Biomaris (Bremen und Borkum), welche sich um die Einführung der Meerwasser-Trinkkur auf dem europäischen Kontinet große Verdienste erworben hat, besitzt große Berkefeld-Filteranlagen, in welchen laufend das durch Wasserschiffe auf hoher See geschöpfte Meerwasser passiert. Das auf diese Weise gewonnene trinkfähige Meerwasser […]“).
  • Ratgeber:  Sylvia Winnewisser: Gesund mit Wasser: Mit Hydro-Therapie zu mehr Wohlbefinden. Wasser-Anwendungen für Beschwerden von A bis Z. Humboldt, Hannover 2009, ISBN 978-3-86910-301-3, S. 83 ff., 121 ff., 128.
  • Führer:  Dieter Katz: Norderney. Verlag M. Müller, Erlangen 2013, ISBN 978-3-89953-755-0, Kapitel Wellness (S. 95–98), S. 97: Abschnitt BIOMARIS-Trinkkurhalle.
  • Führer:  Klaus Bötig: Ostfriesische Inseln, Baltrum, Borkum, Juist, Langeoog, Norderney, Spiekeroog, Wangerooge (= MARCO POLO Reiseführer). 12. Auflage. MairDumont, Ostfildern 2015, ISBN 978-3-8297-7701-8, Kapitel Einkaufen (S. 28–29), S. 28 (Zitat: „Sie können in Biomaris-Shops auf allen sieben Inseln erworben werden […]“).

Fazit: Zeitüberdauernde und breite Berichterstattung auch in mehreren Buchquellen. --Jocian 12:40, 13. Feb. 2016 (CET)

11. Februar 2016[Bearbeiten]

Kevin Kyburz[Bearbeiten]

Bitte „Kevin Kyburz(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Wikipedia:Löschkandidaten/25._September_2013#Kevin_Kyburz_.28SLA.29 Kevin Kyburz ist mitlerweile ein Kolumnist bei der zweitgrössten Pendlerzeitung Blick am Abend bei welcher er wöchtentlich sowohl im Print als auch Online zu lesen ist. Zudem ist er Hörfunkjournalist bei Radio 24 und fast täglich zu hören. Der Artikel würde angepasst werden --2A02:120B:C3C1:D2A0:7021:5298:19CA:AB0D 17:00, 11. Feb. 2016 (CET)

Bitte Wikipedia:Relevanzkriterien#Journalisten lesen und im Lichte dieser Richtline begründen, warum Relevanz bestehen soll. Allein die Tätigkeit als Kolumnist und Hörfunkjournalist ist nicht relevanzstiftend. Service: Löschdiskussion.--Karsten11 (Diskussion) 17:08, 11. Feb. 2016 (CET)
Er leitet die Digital Redaktion beim Radio. Folgende Quellen würden angegeben werden: http://www.blickamabend.ch/kevin-kyburz, http://www.srf.ch/play/tv/10vor10/video/digital-detox-hilfe-gegen-smartphone-abhaengigkeit?id=00f3865a-b0d2-48ed-9282-db795aeb8fbc , http://radio24.ch/team 2A02:120B:C3C1:D2A0:7021:5298:19CA:AB0D 17:23, 11. Feb. 2016 (CET)

Protonet (gelöscht)[Bearbeiten]

Bitte die Behaltenentscheidung für „Protonet(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:

Der Artikel wurde von Benutzer:Kritzolina nach dieser LD behalten. (Kritzolina verzichtet per Edit-Info ausdrücklich darauf vorher über eine Revision zu diskutieren oder über eine LP informiert zu werden).

Das Unternehmen hat 40 Mitarbeiter und einen Umsatz von etwa 1 Mio EUR, ist also damit weit entfernt von den harten Kriterien unserer RK für Unternehmen. Für die Behaltensentscheidung dieses von der Firma erstellten Eintrages wurden demzufolge ausschließlich drei weitere Punkte herangezogen:

1. Rekord beim Crowdfunding: Als Quelle für den vorgeblichen Rekord, wird im Artikel eine Liste in der en:WP angeführt. Festzustellen ist, dass WP als selbstreferentielle Quelle untauglich ist. Dass das Ergebnis von Protonet (im Vergleich zu anderen Projekten) erst an 6ter Stelle geführt wird und die Umstände der Einwerbung mit großer Wahrscheinlichkeit nicht von Dauer sind (der "Rekord" kann jederzeit gebrochen werden), kann dieser Punkt nicht per se relevanstiftend sein.

2. Die kurze Medienaufmerksamkeit (insbesondere von Oktober 2015 bis Januar 2016) belegt keine "anhaltende, dauerhafte enzyklopädische Relevanz begründende Rezeption. Dahinter steckt einfach gute PR-Arbeit, da fehlte nur noch ein WP-Eintrag.

3. Die Preise belegen eine erfolgreiches Start-up, aber kein etabliertes Unternehmen: ausnahmlos Gründer- und Start-Up-Preise überwiegend in der zweiten und dritten Reihe, Cannes Lion bzw. International Advertising Festival nur in Silber, allein im Jahr 2013 wurden mehr als 1150 davon verliehen. Das ist kein herausragender Preis mehr.

Eine Relevanz "in Summe" ist nach unseren Relevanzkriterien unbekannt. Aus den vorgenannten Gründen ist die Behaltensentscheidung außerhalb unserer Regeln und damit auch außerhalb des Ermessensspielraumes. --Gleiberg (Diskussion) 21:02, 11. Feb. 2016 (CET)

Relvanz in Summe ist sehr wohl bekannt. Hier eine kleine Gedächtnisstütze aus WP:RK:
"Erfüllt ein Thema die nachfolgenden Kriterien nicht, so muss das nicht zwingend zum Ausschluss dieses Artikelgegenstands führen, es müssen dann aber andere stichhaltige Argumente für dessen Relevanz angeführt werden. Die Relevanzkriterien sind also hinreichende, nicht aber notwendige Bedingungen für enzyklopädische Relevanz. Im übrigen muss "anhaltende, dauerhafte enzyklopädische Relevanz begründende Rezeption" nicht belegt sein, was garnicht möglich ist, sondern RK fordert hier: "mit aktuell breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein werden." Die Entscheidung war daher weder außerhalb irgendeiner Regel noch außerhalb des Ermessensspielraumes Graf Umarov (Diskussion) 22:42, 11. Feb. 2016 (CET)
Ich verwehre mich gegen weitere Diskussionen ob der "zeitüberdauernden" Relevanz, wenn ein Charterfolg für den Werbeeintrag eines Musikers hier reicht. Langsam wird diese Hetzjagd von Exklusionisten auf Unternehmen panisch und schizo! Das Unternehmen hat eine zeitlang großes Medienecho erreicht, u.a. im Handelsblat, 3SAT, stern, Zeit, WiWo und weiteren Medien, die als "reputable Quellen" hier "gehandelt" werden. Dass nicht jeden Tag ein neuer Artikel über das Unternehmen in einer "reputablen externen Quelle..." erscheint, wird nur bei Unternehmen regelmäßig als Malus angesehen, in anderen Bereichen hier ausnahmslos als unbedeutend weggewischt. Warum hier ein monatelanges mediales Echo plötzlich nicht genügen sollte, erschließt sich mir nicht. Ob der Artikel von dem Unternehmen selbst kommt oder von einem Wikifanten erstellt wurde, ist vollkommen unerheblich, wenn die Qualität stimmt. Da der Artikel sowohl von Inhalt als auch Struktur mehr einem enzyklopädischen Artikel entspricht, als so manch anderer Artikel in der WP:D, kann ich auch keine formalen oder inhaltlichen Mängel erkennen. Und was bitte soll die Anmerkung mit Startup-Preisen? Das relativ neue Unternehmen noch keine Auszeichnung für das "Lebenswerk" erhalten, ist wohl auch logisch. Das Besondere an diesem Unternehmen ist ja gerade das herausragende Crowdfunding zu Beginn der Unternehmensgeschichte... Also das was relevant macht ist dann unwichtig, nur weil es zu Beginn der Unternehmensgeschichte passierte? Ähm, genau... Außerdem ist dieser "Rekord" nicht per se relevanzstiftend, sondern gerade die große meediale Aufmerksamkeit. Und ja, jeder Rekord wird irgendwann gebrochen, logisch! Aber zu der Zeit, wo ein Rekord erstellt wurde, ist es ein Rekord. Keiner käme auf die Idee, Sergej Bubka zu löschen, nur weil sein Stabhochsprungrekord mittlerweile überboten wurde... Welch eine krampfhafte Argumentation... Dieses Geblubbere von "Werbung" (...da fehlte nur noch ein WP-Eintrag...) kann eh langsam keiner hier mehr hören, also in Summe ist die Behaltensentscheidung weder zu kritisieren noch aufzuheben. Der Leser findet in dem Artikel alle wissenswerten Informationen und falls das noch nicht genügt, kann der Leser in über 40!!! Belegen die noch fehlenden Informationen zu dem Unternehmen und der "Story" nachlesen. Dieser Antrag auf LP kann eigentlich nur ein schlecht gemeinter Scherz sein. Hier könnte jemand, der Böses denkt, schon fast eine Verbindung zu anderen konkurrierenden Unternehmen oder anderen nicht nachvollziehbaren vermuten!? Besonders die Formulierung (...da fehlte nur noch ein WP-Eintrag...) läßt hier schon tief blicken. --DonPedro71 (Diskussion) 10:46, 12. Feb. 2016 (CET)
Ich danke für diese kurze Zusammenfassung der Geschichte seit Genesis. So schön hätte ich das nicht sagen können. Yotwen (Diskussion) 11:04, 12. Feb. 2016 (CET)
Wie von @Graf Umarov und @DonPedro71 bereits dargelegt, ist die getroffene Behaltensentscheidung weder außerhalb »unserer« Regeln noch außerhalb des Ermessenspielraumes. Ganz offensichtlich geht es dem Antragsteller hier vielmehr »um seine eigenen Regeln«, mit denen er sich die einschlägigen – und bei der Behalten-Entscheidung zugrunde gelegten – allgemeinen Relevanzkriterien wohl nach Belieben hinbiegt. Bezeichnend ist da, dass der Antragsteller zwar binnen einer Stunde nach Ablehnung seines Löschantrags einen Neutralitäts-Baustein in den Artikel reingeworfen, aber offensichtlich bis heute keine Zeit gefunden hat, auf die an ihn gerichteten Bitten des Hauptautoren um Konkretisierung der behaupteten Neutralitätsmängel zwecks angebotener Nachbesserung vom 1. Februar und 6. Februar zu reagieren. Die Behaltensentscheidung ist mMn nicht zu beanstanden – und dem sich ja auch nebenher als Admin betätigenden Antragsteller sei eine Weiterqualifizierung in Sachen »unserer Relevanzkriterien« empfohlen. --Jocian 11:46, 12. Feb. 2016 (CET)

Zunächst besteht sicher Einigkeit, dass die WP:RK#U (bei weitem) nicht erfüllt sind. Da die RK Einschlusskriterien sind, kann es auch andere relevanzstiftende Aspekte geben. Maßstab ist dann eben RK#A. Es ist daher zu fragen, ob "Themen mit aktuell breiter Öffentlichkeitswirkung nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein werden." Hierbei hat der abarbeitende Admin einen weiten Spielraum. Kritzolina hat diesen Spielraum genutzt und "In der Summe von Weltrekord samt Medienaufmerksamkeit und Preisen relevant" entschieden. Entgegen der Auffassung des LP-Stellers ist es zulässig und üblich Relevanz "in Summe" zu prüfen. Wenn eben mehrerer Aspekte in Summe zur zeitüberdauernden Bedeutung führen, so muss man diese in Summe betrachten. Hier haben wir einen klassischen Fall: Kern der vermuteten zeitüberdauernden Bedeutung ist die Medienaufmerksamkeit und diese richtet sich eben ausschliesslich auf den "Weltrekord" und die Branchenpreise. Eine summarische Betrachtung ist daher sachgerecht. Die Entscheidung ist aber vom Ergebnis her falsch: Solch ein "Weltrekord" ist naturgemäß temporär. Wenn das nächste Unternehmen mehr Geld schneller einwirbt, steht das eben in der Presse. Das ist ein klassischer Fall von 15 Minuten Ruhm. Und damit das Gegenteil von zeitüberdauernd. Und damit ist leider auch der weite Spielraum des abarbeitenden Admins verlassen. In jedem Fall sollte man bei Entscheidungen (löschen wie behalten), die auf irgendwelchen temporären Rekorden basieren, nach einer gewissen Zeit von z.B. 5 oder 10 Jahren prüfen, ob die aufgrund des Rekords und der Medienpräsenz angenommene zeitüberdauernde Bedeutung tatsächlich besteht: Im Positivfall wird der Lemmagegenstand nämlich auch nach Jahren in den Medien und der Literatur genannt werden.--Karsten11 (Diskussion) 12:21, 12. Feb. 2016 (CET)

Auch ein Attentat ist ein themporäres Ereignis. Und natürlich wird auch ein solches von aktuelleren Nachrichten überholt. Das sagt aber nichts über die Relevanz, die im übrigen ja nicht vergeht. Sondern einmal da, in den Archiven der Menschheit fortbesteht. Die Idee von nach menschlichem Ermessen zeitüberdauernd ist eine Andere. Sie betrifft nicht ein relevanzstiftendes Ereignis sondern den Lemmagegenstand als ganzes. Das Lemma ist hier nicht der Rekord oder der Preis. Die Frage ist, wird das Lemma irgndwie in die Geschichte eingehen und wird von ihm in der Zukunft noch mehr zu höhren sein. All das muss nach menschlichem Ermessen abgewogen werden. Es ist hier nicht sinnhaftig zu unterstellen, dass es bei diesem medialen Anfangsecho für alle Zeiten beiben wird. Eher im Gegenteil. Explizied lautet die Formulierung nicht "zeitüberdauernd ist" sondern "sein wird". Graf Umarov (Diskussion) 13:44, 12. Feb. 2016 (CET)

Der Ermessensspielraum bei der Abarbeitung dieser LD wurde überschritten und die LD somit fehlerhaft abgearbeitet. Siehe dazu die ausführliche LP Begründung und die ebenso ausführliche Analyse von Karsten11. -- Nolispanmo Disk. Hilfe? 15:14, 12. Feb. 2016 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Nolispanmo Disk. Hilfe? 15:14, 12. Feb. 2016 (CET)

12. Februar 2016[Bearbeiten]

Max Schumann (Manager) (erl.)[Bearbeiten]

Identisch zu 2015 gelöschtem Artikel (LD, entschieden durch Benutzer:Millbart). Nun diskussionslose Wiederanlage, daher LP. --Paulae 12:05, 12. Feb. 2016 (CET)

Die Wiederanlage des exakt gleichen Artikels durch einen in die LD involvierten Benutzer wurde offensichtlich zu Recht als Wiedergänger gelöscht. Eine LP gegen die Schnellöschung ist gegenstandslos. Eine LP kann sich daher nur gegen die ursprüngliche LD-Entscheidung richten. Und dazu müsste ein Fehler des abarbeitenden Admins begründet werden oder neue Argumente genannt werden. Ohne dies, wird die LP schnell geschlossen werden.--Karsten11 (Diskussion) 12:27, 12. Feb. 2016 (CET)
Nur zur Info: Der Artikel wurde im Zuge dieser LP schnellgelöscht, die LP erfolgte nicht nach der Schnelllöschung. Bei LA wäre nur gekommen „LP bemühen“ und SLAs stelle ich nicht auf Nichtunsinnsartikel. --Paulae 12:55, 12. Feb. 2016 (CET)
Nun damit machst Du hier ein bisschen sinnlose Extraarbeit, aber seis drum, --He3nry Disk. 13:03, 12. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --He3nry Disk. 13:03, 12. Feb. 2016 (CET)

Benutzer:Hubert Roeser/Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen[Bearbeiten]

Bitte „Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung --Hubert Roeser (Diskussion) 12:44, 12. Feb. 2016 (CET)Ich habe den Artikel grundlegend überarbeitet und auf die wesentliche Passagen reduziert, die auch in vergleichbaren Artikeln von Wettbewerbern zu finden sind. Insofern hoffe ich nun auf den Eintrag. Danke.--Hubert Roeser (Diskussion) 12:44, 12. Feb. 2016 (CET)

Auf die belegte Relevanzdarstellung wird leider nach wie vor verzichtet. --Millbart talk 15:17, 12. Feb. 2016 (CET)

Elena (Pflaume) (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Artikeltitel(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung --88.84.23.93 16:17, 12. Feb. 2016 (CET)

Nein. Gruß --Rax post 16:25, 12. Feb. 2016 (CET) (vollständiger Artikeltext war übrigens "hi leute")
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Rax post 16:26, 12. Feb. 2016 (CET)

13. Februar 2016[Bearbeiten]

Benutzer:CHR!S/Schreibtisch (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Benutzer:CHR!S/Schreibtisch(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
-- Bitte darum, meine Benutzerunterseite wieder herzustellen. Hatte dort zuletzt an einem Artikel über Sarah Joëlle Jahnel gearbeitet, der nach einer abgelehnten Löschprüfung gelöscht wurde wegen fehlender Medienpräsenz mit Breitenwirkung. Nun wurde sie gestern mit Micaela Schäfer als Gesicht der Venus Berlin vorgestellt, welche mit 10.000 Plakaten und Online-Kampagnen beworben wird. Das dürfte ein neues Maß an Medienpräsenz hervorufen und deshalb würde ich gerne meinen Artikel dementsprechend weiter bearbeiten und dann erneut der Löschprüfung vorlegen.CHR!S (Diskussion) 08:25, 13. Feb. 2016 (CET)

wiederhergestellt.--poupou review? 10:02, 13. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --poupou review? 10:02, 13. Feb. 2016 (CET)

darkviktory[Bearbeiten]

Bitte das Lemma „darkviktory(LinklisteFreigebenLösch-LogbuchSeitenschutz-Logbuch) freigeben.
Begründung:

Bitte das Lemma „darkvikt0ry(LinklisteFreigebenLösch-LogbuchSeitenschutz-Logbuch) freigeben.
Begründung:

Bitte das Lemma „TubeClash(LinklisteFreigebenLösch-LogbuchSeitenschutz-Logbuch) freigeben.
Begründung: Die Löschdiskussion fand 2011 statt und war damals sehr eindeutig, seitdem hat sich bei darkviktory viel geändert: Seine Videoserie TubeClash war sehr erfolgreich, er hat dafür einen Play Award und drei Webvideopreise erhalten, darunter den Webvideopreis in der Kategorie Best Video Of The Year. 2013 war er auch schon mal für einen Webvideopreis nominiert. Er hat außerdem eine DVD/BluRay produziert, die kommerziell vertrieben wird und bei Hörspielen/Synchonisationen mitgewirkt.

Ich habe den Artikel schon unter Benutzer:Hjaekel/Marik Roeder vorbereitet und würde den gerne nach Marik Roeder verschieben. darkviktory, darkvikt0ry und TubeClash sollen dann Weiterleitungen werden. --Hjaekel (Diskussion) 09:51, 13. Feb. 2016 (CET)

Computational Life Sciences[Bearbeiten]

Bitte „Computational Life Sciences(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Artikel ist kein Wiedergänger ich betone das sich die Löschung überschnitten hat durch mein verschulden... Ich bitte erneut um Entschuldigung... ich hab den Artikel neu verfasst und wiederum reingestellt, da es möglich war und ich den Warnhinweis übersah... der Artikel wurde nicht wegen seiner Qualität oder Relevanz, sondern wegen meiner Fahrlässigkeit der zu beachtenden Regeln erneut gelöscht... S.Didam riet mir Ggf. eine Löschprüfung zu beantragen. https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Dropwiki#Computational_Life_Sciences https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Löschkandidaten/5._Februar_2016#Computational_Life_Sciences --Dropwiki (Diskussion) 12:00, 13. Feb. 2016 (CET)

@Benutzer:Dropwiki: Das erneute Anlegen des Textes als Computerberechnete Biowissenschaft durch Dich während der von Dir beantragten Löschprüfung ist Deiner Sache nicht dienlich. Bitte WP:BNS lesen und die LP abwarten!--Karsten11 (Diskussion) 16:27, 13. Feb. 2016 (CET)

Geiselbrechtshof (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Geiselbrechtshof(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Ich will gerade einen Artikel zum Gutshof schreiben, der zugleich auch eine gewüsteter Ort namens Geiselbrechts ist. Bitte herstellen und/oder in meinen Namensraum schieben. Löschdiskussion habe ich keine gefunden. --62.46.67.8 12:53, 13. Feb. 2016 (CET)

Da ist nichts, nur eine 2005 gelöschte Weiterleitung auf Laa an der Thaya. Viele Grüße --Itti 12:56, 13. Feb. 2016 (CET)
Danke. --62.46.67.8 13:31, 13. Feb. 2016 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Eschenmoser (Diskussion) 16:10, 13. Feb. 2016 (CET)

Hans Leopold Schlobach[Bearbeiten]

Bitte „Hans Leopold Schlobach(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Ich halte die Art und Weise der Löschung für unwürdig und nicht sachgerecht. Mag sein, dass die Löschung des ersten Artikels in früherer Zeit berechtigt war. Für diesen fehlt der Hintergrund. Auch der Hinweis des Erstsichtenden zeigt, dass dieser den Artikel weder verstanden hat, noch diesen verstehen wollte. Das entnehme ich aus den in Klammer gesetzten Bemerkungen. Konkret: es handelt sich weder um einen Gefälligkeitsartikel noch um eine Beweihräucherung. Vielmehr entspricht er den üblichen Maßstäben, die WIKIPEDIA bei Politikern anlegt. Er beschreibt Geburt und Familienverhältnisse, das ist bei tausenden ähnlichen Artikeln der Fall. Er beschreibt die Arbeitsbigraphie. Diese ist durchaus von Interesse, spiegelt sie einen engen regionalen Bezug wider. Er beschreibt das Musikwirken, welches tatsächlich im Süddeutschen Raum einmalig war. Der Korrektor hat offensichtlich dazu keinen Zugang und keine Kenntnis. Die Beataera ist eine hervorzuhebende Epoche, besonders im süddeutschen Raum. Daher handelt es sich auch hier um sachliche Feststellungen udn Auflistungen von Gruppen und deren Auftreten, Gruppen, die im Süddeustchen Raum, in Baden-Württemberg einige Bekanntheit erlangten, auch die LIONS. Schließlich die Beschreibung des politischen Weges. Dabei stimmen alle Daten. Ein Kommunalpolitiker darf so beschrieben werdne, wird so beschrieben in allen Medien. Selbstverständlich ist eine derartige Beschreibung auch schmeichelhaft für diesen aber das ist ein isoliertes Nebenprodukt, da diese "Hervorhebung" mit keinerlei Nutzen, weder materiell noch ideell, verbunden ist. Die Beschreibung gibt daher lediglich kalendarischen Aufschluss über tatsächlich geshcehene Ereignisse. Am Schluss die Auszeichnungen. Diese haben einen vom Bundespräsidenten und den Länderregierungen festgelegten gesellschaftlichen Wert, den auch ein Korrektor nicht einfach revidieren darf. Wo kämen wir hin, wenn das Bundesverdienstkreus als "Selbstbeweihräucherung" nicht mehr genannt und vermerkt werden darf, etwa weil es WIKIPEDI Korrektoren gibt, die dergleichen für unwichtig halten? Auszeichnungen sind Auszeichnungen, wurden erworrben, wegen hervorragenden Handlungen udnd das darf so vermerkt werden. Kurz und gut: Ein Artikel über einen Kommunalpolitiker und Lehrer, einen in vielen Ehrenämtern erfolgreich tätigen Menschen und dessen Werdegang ist eine sachlich nicht anzweifelbare Angelegenheit. Schreibt der Betroffene selbst, ist das weder anrüchig noch verboten, sondern eine Notwendigkeit. Es ist die einfachste Sache der Welt einen Artikel von anderen schreiben und dann von diesen veröffentlichen zu lassen, erst dürr und wenig, so kenne ich einige, die dann sukzessive ergänzt werden auf das Maß des gewünschten Umfangs. Ich war da ehrlich und klar. Nicht hineingeschriben habe ich unzählige Wegstellen, etwa die Mitwirkung im RIAS Kinderchor als Chrokind in Berlin (für den unerfahrenen Korrektor: der RIAS war der amerikanische Freiheitssender in Berlin. Dort in dem weltbekannten Chor als Kind singen zu dürfen, war eine einst hohe Ehre und nur wenige hatten die Stimme dazu) . Die Biographie ließe sich beliebig erweitern, etw durch meinen Vater, welcher einige Werke als Autor veröffentlichte. Ich bitte daher an den bestehnden Artikel nicht mit üblichen Vorurteilen heranzugehen, sondern mit einer positiven Grundeinstellung. Das habe ich einmal in meinem Beruf gelernt. Hätte ich Prüfungsaufsätze jemals mit einer solch unnahbaren Härte abgewiesen, hätten wohl maximal 75% das Klassenziel erreicht. Nun ja, Ihre Korrektoren sind keine Pädagogen sonden....korrigieren. Ich bitte höflich um Wiederherstellung und einen Ratschlag, was ich weglasssen oder hinzufügen soll. Hans Leopold Schlobach --Schlobach (Diskussion) 18:47, 13. Feb. 2016 (CET)

Ich hatte 2008 einen Artikel nach Löschdiskussion gelöscht. Nachdem er zweimal neu angelegt wurde, wurde das Lemma gesperrt. Abgesehen von der Qualität des Artikels ist weiterhin keine Relevanz gemäß unseren Relevanzkriterien zu erkennen. Weder als Kommunalpolitiker noch als Musiker oder aus anderen Gründen. Auch aus der Löschprüungsbegründung kann ich leider keine neuen Aspekte ableiten.--Karsten11 (Diskussion) 19:13, 13. Feb. 2016 (CET)