Wistron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wistron Corporation
Rechtsform Corporation
ISIN TW0003231007
Gründung 30. Mai 2001
Sitz Taipeh, TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan
Leitung Simon Lin, CEO & Chairman
Mitarbeiter > 60.000 (2015)[1]
Umsatz 17,1 Mrd. EUR (2015)[2]
Branche Elektronik
Website www.wistron.com
Stand: 11. September 2016 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2016

Die Wistron Corporation (chinesisch 纬创资通) ist ein großer taiwanischer Auftragshersteller von Informations- und Kommunikationstechnik. Die Namensgebung ergibt sich aus den englischen Wörtern "wisdom" (Weisheit) und "electronics" (Elektronik).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemals als Geschäftsbereich Design and Manufacturing Services (DMS) der Acer Inc. fungierend, wurden dessen Aktivitäten ab 2000 als unabhängiges Unternehmen Wistron von der Acer Group ausgegliedert, um eine klarere Trennung der Geschäfte unter eigenem Markennamen von der OEM-Fertigung zu erreichen. Die Wistron Corporation wurde schließlich am 30. Mai 2001 offiziell in Taipeh als eigenständiges Unternehmen gegründet.

Am 19. August 2003 hatte Wistron seinen Börsengang an der taiwanischen Börse.

Im Oktober 2010 wurde die Wistron Foundation ins Leben gerufen, welche für die Corporate Social Responsibility des Unternehmens zuständig ist.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Smartbook von Wistron

Wistron ist Hersteller für Informations- und Kommunikationstechnik. Hauptsächlich produziert das Unternehmen Notebooks und Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablets im Namen großer Elektronikhersteller. Zu den Kunden gehören beispielsweise Apple, DellMotorola oder Microsoft. 2009 war Wistron weltweit der drittgrößte Hersteller von Notebooks.[3]

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wistron hat Standorte auf der ganzen Welt. Produziert wird überwiegend in Asien, jedoch finden sich auch einzelne Standorte in Europa und Nordamerika. In Taipeh, Taiwan befindet sich neben dem Hauptsitz des Unternehmens außerdem das globale Forschung und Entwicklungs-Zentrum des Unternehmens.[4]

Produktionsstätten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschäftsbericht 2015 (englisch) auf wistron.com, abgerufen am 11. September 2016.
  2. Pressemitteilung vom 25. März 2016 (englisch) auf wistron.com, abgerufen am 11. September 2016.
  3. The Company Behind Your Laptop (englisch) auf forbes.com, abgerufen am 11. September 2016.
  4. Wistron Company Brochure 2011 auf wistron.com, abgerufen am 11. September 2016.