Yamatokōriyama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yamatokōriyama-shi
大和郡山市
Yamatokōriyama
Geographische Lage in Japan
Yamatokōriyama (Japan)
Red pog.svg
Region: Kinki
Präfektur: Nara
Koordinaten: 34° 39′ N, 135° 47′ OKoordinaten: 34° 38′ 58″ N, 135° 46′ 58″ O
Basisdaten
Fläche: 42,68 km²
Einwohner: 86.694
(1. Juni 2016)
Bevölkerungsdichte: 2031 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 29203-6
Symbole
Baum: Japanische Schwarzkiefer, Babylonische Weide
Blume: Garten-Chrysantheme, Prunus jamasakura
Rathaus
Adresse: Yamatokōriyama City Hall
248-4, Kitakōriyama-chō
Yamatokōriyama-shi
Nara 639-1198
Webadresse: http://www.city.yamatokoriyama.nara.jp
Lage Yamatokōriyamas in der Präfektur Nara
Lage Yamatokōriyamas in der Präfektur

Yamatokōriyama (jap. 大和郡山市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Nara, Japan.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yamatokōriyama liegt südlich von Nara.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kōriyama ist eine alte Burgstadt, in der in der Edo-Zeit nacheinander ab 1615 die Mizuno, 1619 die Okudaira, 1639 die Honda, 1679 Fujii-Matsudaira, ab 1685 wieder die Honda und schließlich ab 1724 die Yanagisawa residierten.

Der Ort erhielt am 1. Januar 1954 Stadtrecht.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yamatokōriyama ist bekannt für seine Koi-Zucht. Während der Edo-Zeit begannen Samurai diese Goldfische als Nebenerwerb zu kultivieren. Yamatokōriyamas Koi-Zuchtindustrie ist heute die größte in Japan. Aus Interessenmangel seitens der jüngeren Generationen ist diese allerdings rückläufig.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yamatokōriyama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Rathaus von Yamatokōriyama