Yoshio Tsuchiya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yoshio Tsuchiya (jap. 土屋 嘉男, Tsuchiya Yoshio; * 18. Mai 1927 in Kōfu, Präfektur Yamanashi, Japan) ist ein japanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Yoshio Tsuchiya wurde als Sohn eines Literaturprofessors geboren und machte 1952 im Alter von 25 Jahren sein Filmdebüt. Tsuchiyas zweiter Film war der Klassiker Die sieben Samurai (1954) von Regisseur Akira Kurosawa, wo er als Farmer Rikichi seine Frau in den Flammen eines Hauses verliert. Auch in weiteren Filmen von Akira Kurosawa wurde Tsuchiya in Nebenrollen eingesetzt. Bekanntheit erlangte er aber auch vor allem aus Filmen des Produktionsstudios der Tōhō vor allem in den Kaijū-Filmen wie Das Grauen schleicht durch Tokio, Varan – Das Monster aus der Urzeit oder Befehl aus dem Dunkel. Zudem verkörperte er Nebenrollen in mehreren Godzilla-Filmen. Tsuchiya trat nicht nur in vielen Science-Fiction- und Horrorfilmen auf, sondern er besitzt auch ein großes Interesse an ähnlichen Themen und veröffentlichte unter anderem Bücher über UFOs.

Während Tsuchiya ein vielbeschäftigter Darsteller im japanischen Kino der 1950er- und 1960er-Jahre war, zog er sich nach 1970 hauptsächlich zur Theaterarbeit zurück. Gelegentlich dreht er aber immer noch Filme, so etwa im Jahre 1991 in Godzilla – Duell der Megasaurier und zuletzt 2014 in Yamauchi Keisuke: The Kayô Movie Shôwa kayô kiki ippatsu!.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]