Yvonne Woelke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yvonne Woelke (links) und Micaela Schäfer im Jahr 2021

Yvonne Woelke (* 18. November 1981 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und Model.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 wurde sie zur Miss Germany gewählt.[1] Woelke spielte bereits im Schultheater und belegte von 1999 bis 2003 berufsbegleitend ein Studium für Schauspiel und Gesang an der REDUTA Berlin. Eine erste bedeutende Nebenrolle erhielt sie 2002 in der Produktion Der Teufel der sich Gott nannte von Artur Brauner. 2003 folgte die erste Hauptrolle in Bad End. Neben Werbeauftritten folgten auch weitere Rollen in Film wie etwa in Unschuld und vor allem Serien wie Tatort, Verbotene Liebe, Schmetterlinge im Bauch, Meine wunderbare Familie, Alarm für Cobra 11 oder Unter uns.

2003 trat sie erstmals als Moderatorin während der Gamescom in Erscheinung. Auf der Bühne spielte sie unter der Regie von Peter Mussbach und Dirigent Kent Nagano von 2004 bis 2005 in der Inszenierung Takemitsu – my way of life in Berlin, Paris und Tokio. 2008 spielte sie unter Daniel Barenboim in Don Giovanni.

Neben ihren Schauspielengagements produziert sie seit 2008 auch Musik.[2]

Seit 2009 ist Woelke staatl. geprüfte Diplom Marketing- und Kommunikationswirtin.

Sie lebt in Berlin und Hamburg.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Der Teufel der sich Gott nannte (Regie: Dimitri Astracha, Artur Brauner)
  • 2003: Bad End (Regie: A.Wittmann)
  • 2004: Tief im Wald (Regie: A.Wittmann)
  • 2005: Tatort (ARD) (Regie: H. Griesmayr)
  • 2005: Schlussklappe (Regie: M.Helsner)
  • 2006: Die Rettungsflieger (ZDF) (Regie: T. Nikel)
  • 2006: Schmetterlinge im Bauch (SAT 1) (Regie: Diverse)
  • 2006: Pastewka (Sat.1) (Regie: J.Orr)
  • 2007: Unschuld (ZDF) (Regie: A. Morell)
  • 2008: Alarm für Cobra 11 (RTL) (Regie: Diverse)
  • 2008: Meine wunderbare Familie (ZDF) (Regie: Diverse)
  • 2008: Verbotene Liebe (ARD) (Regie: Diverse)
  • 2008: 112 – Sie retten dein Leben (RTL) (Regie: Diverse)
  • 2009: Agnipankh (Regie: M. Sipra)
  • 2009: Mit Anlauf ins Leben (Regie: A. Hemmer)
  • 2012: Lima (Regie: A. Hemmer)
  • 2013: Nightmare (Regie: M. Huck)
  • 2014: La Petite Mort 2: Nasty Tapes (Regie: M. Walz)
  • 2014: Terror Stalker (Regie: M.Huck)
  • 2015: Unter uns – Folge 5158 (RTL) (Regie: Diverse)
  • 2016: Sieben Tage – 7 Nächte (Regie: L. Palinski)
  • 2019: 99 Fire Films Award – (Regie: B. Oppong)
  • 2020: Stalker (Regie: M. Huck)

Bühnenengagements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Promis testen Autos. Heute: Miß Germany Yvonne Wölke. In: Bild (Zeitung). 17. November 2004
  2. CASTFORWARD | e-TALENTA. Abgerufen am 21. Januar 2023.