Zehra Doğan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zehra Doğan (2016)

Zehra Doğan (* 1989 in Diyarbakır, Türkei) ist eine kurdische Künstlerin und Journalistin. Sie erlangte weltweite Bekanntheit, weil sie aufgrund eines von ihr gemalten Bildes, das türkisches Militär in der umkämpften kurdischen Stadt Nusaybin zeigt, fast drei Jahre lang inhaftiert wurde.

Journalistische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zehra Doğan studierte Kunst an der Dicle Universität in Diyarbakır. 2010 war sie ein Gründungsmitglied der von Frauen geführten Nachrichtenagentur JINHA.[1][2] Sie arbeitete für JINHA von 2010 bis zu ihrer Verhaftung im Juli 2016.[3][1] JINHA wurde am 29. Oktober 2016 per Präsidentenerlass (Dekret 675) geschlossen, mit der Begründung, dass es sich bei JINHA um eine Organisation handle, die mit terroristischen Gruppen in Verbindung stehe und damit gegen die nationale Sicherheit des Staates gerichtet sei.[4][5] Sie berichtete aus den Städten Cizre und Nusaybin, in denen Ausgangssperren verhängt wurden, sowie aus Sindschar und Rojava und weiteren Konfliktzonen.[6] Für Ihre Reportage zu den Jesidinnen im Sindschar bekam sie den Metin Gölktepe Preis.

Im Gefängnis gründete sie mit Mitgefangenen die Zeitung Özgür Gündem Zindan[6]

Prozess und Inhaftierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juli 2016 wurde sie in Mardin verhaftet und in Untersuchungshaft genommen. Sie wurde der Propaganda für eine Terrororganisation und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation angeklagt.[7] Im Dezember 2016 wurde sie bis zur Urteilsverkündung freigelassen. Im März 2017 wurde sie wegen eines Bildes, das sie nach Vorlage einer vom türkischen Militär aufgenommenen Fotografie von Nusaybin während des Ausnahmezustands gemalt hatte, zu 2 Jahren, 9 Monaten und 22 Tagen Haft verurteilt.[1] Am 2. Juni 2017 wurde das Urteil vom Berufungsgericht bestätigt.[8] Am 12. Juni 2017 trat sie Ihre Haftstrafe an und wurde zunächst ist im Gefängnis in Diyarbakir inhaftiert.[8][9] Während der Haft versuchte Doğan weiterhin künstlerisch aktiv und kreativ zu sein und malte mit allen ihr zugänglichen Materialien Bilder auf Zeitungspapier etc.[10]

Nach fast drei Jahren Haft wurde sie am 24. Februar 2019 wieder aus dem Gefängnis entlassen.[11][12]

Internationale Solidarität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im August 2017 rief PEN International zur Freilassung von Zehra Dogan auf.[13]

Amnesty International Detmold solidarisierte sich auch mit Zehra Dogan[8] und organisierte eine Ausstellung mit ihren Bildern.[14]

Der chinesische Künstler Ai Weiwei schrieb Zehra Doğan am 15. November 2017, zum Tag des Inhaftierten Schriftstellers, einen Brief.[15]

Der Straßenkünstler Banksy malte in New York in der Houston Street ein ca. 21 m langes Graffiti, dass Zehra Doğan hinter Gitter zeigt und ihre Freiheit verlangte.[16] Über dem Graffiti ist eine fast gleich große Reproduktion des Gemäldes der kurdischen Stadt Nusaybin von Zehra Doğan installiert, für welches sie ins Gefängnis kam.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Metin Göktepe Journalismus Preis 2015
  • Freidenker Preis 2017[17]
  • Courage in Journalism Award der International Womens Media Foundation 2018[18]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c About Zehra | Zehra hakkında | A propos de Zehra. In: Free Zehra Doğan • Zehra Doğan'a özgürlük. 12. Juni 2017 (zehradogan.net [abgerufen am 9. Juli 2018]).
  2. Zehra Doğan — ARC. Abgerufen am 14. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  3. Turkish women tried to set up a feminist news agency. Authorities shut it down. In: The Independent. (independent.co.uk [abgerufen am 9. Juli 2018]).
  4. PEN International: PEN International — Promoting friendship and intellectual co-operation. 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  5. EUROPEAN COMMISSION FOR DEMOCRACY THROUGH LAW (VENICE COMMISSION): EXTRACTS EMERGENCY DECREE LAWS Nos KHK/668, 670, 671, 675, 677,679, 680, 683, 685, 685, 687. Europarat, 20. Februar 2017, abgerufen am 3. Mai 2019 (englisch, Wortlaut verschiedener Notstandsverordnungen, darunter auch Nr. 675).
  6. a b Zehra Doğan — ARC. Abgerufen am 14. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  7. PEN International: PEN International — Promoting friendship and intellectual co-operation. 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  8. a b c Zehra Doğan | Amnesty International - Gruppe Detmold (1602). Abgerufen am 14. Juli 2018.
  9. PEN International: PEN International — Promoting friendship and intellectual co-operation. 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  10. World Press Freedom Day: Jailed for a painting. BBC News, 3. Mai 2019, abgerufen am 3. Mai 2019 (englisch).
  11. Zehra Dogan. Die Welt, 2. Mai 2019, abgerufen am 3. Mai 2019.
  12. Türkei: Künstlerin Zehra Doğan aus Haft entlassen. Monopol Magazin, 27. Februar 2019, abgerufen am 3. Mai 2019.
  13. PEN International: PEN International — Promoting friendship and intellectual co-operation. 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  14. Ausstellung | Amnesty International - Gruppe Detmold (1602). Abgerufen am 24. Juli 2018.
  15. PEN International: PEN International — Promoting friendship and intellectual co-operation. 8. Juli 2018, abgerufen am 9. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  16. New Banksy Mural in New York Protests Turkish Artist’s Imprisonment. (nytimes.com [abgerufen am 9. Juli 2018]).
  17. Freidenker-Preis 2017 geht an Masih Alinejad und Zehra Doğan. (frei-denken.ch [abgerufen am 10. Juli 2018]).
  18. Courage in Journalism Awards - IWMF. (iwmf.org [abgerufen am 10. Juli 2018]).