Ángel Pulgar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ángel Pulgar (* 7. Februar 1989 in Barquisimeto) ist ein venezolanischer Radrennfahrer.

Seine ersten Erfolge erzielte Pulgar auf der Bahn. 2007 gewann er dort bei den Panamerikanischen Meisterschaften die Silbermedaille im Teamsprint bei den Junioren und belegte bei den Weltmeisterschaften ebenfalls als Junior den dritten Platz im Scratch-Rennen. 2009 gelang ihm auch der Sieg des Clásico Aniversario de la Federación Venezolana de Ciclismo, den er zwei Jahre darauf wiederholen konnte. Da dieses Rennen 2011 in den Kalender der UCI America Tour zurückgekehrt war, stellte sein zweiter Erfolg dort seinen ersten Sieg bei einem Rennen in einem UCI-Kalender dar. Zudem gewann er 2010 erneut, nun in der Elite-Klasse, eine Silbermedaille im Teamsprint bei den Panamerikanischen Meisterschaften.

2013 errang Pular bei den Panamerikanischen Meisterschaften in Aguascalientes die Goldmedaille im Teamsprint, gemeinsam mit Hersony Canélon und César Marcano.

Erfolge[Bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten]

2007
2010
2011
2013

Straße[Bearbeiten]

2011

Teams[Bearbeiten]

  • 2011 Lara-Fúndela

Weblinks[Bearbeiten]