(18) Melpomene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(18) Melpomene
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,296 AE
Exzentrizität 0,2182
Perihel – Aphel 1,795 AE – 2,797 AE
Neigung der Bahnebene 10,13°
Länge des aufsteigenden Knotens 150,5°
Argument der Periapsis 227,8°
Siderische Umlaufzeit 3 a 175 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 19,4 km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 150 × 125 km
Masse 2,9 · 1018 kg
Albedo 0,22
Mittlere Dichte ca. 2 g/cm³
Rotationsperiode 11,57 h
Absolute Helligkeit 6,5 mag
Spektralklasse S
Geschichte
Entdecker John R. Hind
Datum der Entdeckung 24. Juni 1852
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(18) Melpomene ist ein Asteroid des Asteroiden-Hauptgürtels, der am 24. Juni 1852 als achtzehnter Asteroid von John Russel Hind entdeckt wurde.

Benannt wurde der Himmelskörper nach Melpomene, der Muse der tragischen Dichtung und des Trauergesangs.

Melpomene bewegt sich auf einer elliptischen Bahn um die Sonne. Dabei ist der Asteroid im Perihel 1,8 und im Aphel 2,8 AE von der Sonne entfernt. Die Bahn ist 10,1° gegen die Ekliptik geneigt, die Bahnexzentrizität beträgt 0,22.

Melpomene hat einen Durchmesser von rund 140 km. Sie besitzt eine relativ helle silikatreiche Oberfläche mit einer Albedo von 0,22. Während der Opposition erreicht Melpomene eine Helligkeit von 10,6 mag.

Beobachtungen lassen darauf schließen, dass Melpomene von einem kleineren Asteroiden begleitet wird.[1]


Aspekte[Bearbeiten]

Stationär, dann rückläufig Opposition Minimaldistanz (AE) Maximimalhelligkeit (mag) Stationär, dann rechtläufig Konjunktion zur Sonne
15. März 2015 2. Mai 2015 1,74544 10,3 28. Juni 2015 29. Dezember 2015

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. International Astronomical Union Circular Nr. 3315, Abgerufen am 19. Juni 2010