3 (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das Album 3 der Band Soulfly. Für das Album III von Der W, siehe III (Album).
3
Studioalbum von Soulfly
Veröffentlichung 25. Juni 2002
Label Roadrunner Records
Format CD
Genre Groove Metal, Thrash Metal
Anzahl der Titel 14/18
Laufzeit 58:56/77:58

Besetzung

Produktion Max Cavalera
Studio Chaton Studios, Phoenix, Arizona
Chronologie
Primitive
(2000)
3 Prophecy
(2004)

3 ist das dritte Studioalbum der Metal-Band Soulfly. Es erschien im Juni 2002 bei Roadrunner Records.

Entstehung und Stil[Bearbeiten]

Das Album wurde in den Chaton Studios in Phoenix, Arizona, aufgenommen wobei Max Cavalera selbst produzierte und Terry Date den Mix übernahm. Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wurde mit 9-11-01 eine Minute des Schweigens auf das Album genommen. Auf dem Cover ist das Om-Symbol zu sehen, das in indischen Religionen Verwendung findet. Gäste waren Cristian Machado von Ill Nino, der bei One sang sowie Cavaleras Stiefsohn Ritchie und die Sängerin Asha Rabouin, die gemeinsam mit Cavalera bei Tree of Pain den Gesang übernahmen. Brasilianische Einflüsse finden sich in der Instrumentierung, bei der etwa Sitar und Berimbau Verwendung fanden.[1] Mit One Nation wurde ein Stück von Sacred Reichs Surf Nicaragua gecovert, bei dem auch Greg Hall und Wiley Arnett von jener Band mitwirkten.

Rezeption[Bearbeiten]

Andreas Himmelstein vergab im Magazin Rock Hard neun von zehn Punkten. Er schrieb, die Band liefere ihr „bisher vielschichtigstes und stärkstes Album“ ab. Der Crossover der Band klinge „wesentlich organischer als früher“.[1]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Downstroy - 4:25
  2. Seek 'N' Strike - 4:27
  3. Enterfaith - 4:46
  4. One - 5:21
  5. L.O.T.M. - 2:36
  6. Brasil - 4:56
  7. Tree of Pain - 8:23
  8. One Nation - 3:42
  9. 9-11-01 - 1:00
  10. Call to Arms - 1:23
  11. Four Elements - 4:20
  12. Soulfly III - 5:02
  13. Sangue de Bairro - 2:18
  14. Zumbi - 6:16
  • Bonustitel der europäischen Version:
  1. I Will Refuse (Cover von Pailhead)
  2. Under the Sun (Cover von Black Sabbath)
  3. Eye For An Eye (Live Ozzfest 2000)
  4. Pain (Live Ozzfest 2000)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b www.rockhard.de: Rezension 3 von Andreas Himmelstein