Terry Date

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Terry Date (* 31. Januar 1956 in Lansing, Michigan) ist ein US-amerikanischer Musikproduzent und Toningenieur.

Leben und Arbeit[Bearbeiten]

Nach dem College-Besuch in Idaho zog Terry Date 1979 nach Seattle, Washington. Er arbeitete mit den örtlichen Bands, schon bevor die dortige Grunge-Szene international bekannt wurde.

Er spezialisierte sich alsbald auf das Alternative-Rock- und Metal-Genre. Nachdem er 1989 das Metal-Church-Album Blessing in Disguise produziert hatte, bekam er auch die Chance, mit weiteren bekannten Bands wie Soundgarden und Mother Love Bone zu arbeiten. Prong, White Zombie und Overkill buchten seine Dienste genauso wie Pantera, für deren bekannteste Alben er verantwortlich zeichnet.

Entscheidend prägte er auch den Sound der Deftones, für die er vier Platten produzierte. Im Nu-Metal-Bereich ist er auch dank seiner Arbeit mit Limp Bizkit und Korn bekannt. Inzwischen hat Date sein Spektrum in andere Subgenres wie Progressive Metal (Dream Theater) oder Post Grunge (Staind), aber auch gänzlich andere musikalische Bereiche (Snoop Dogg) erweitert. Auch am Smashing-Pumpkins-Album Zeitgeist hat Terry Date mitgearbeitet.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Produzent, Engineering, Mix

Produzent, Engineering

Produzent

Mix

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pumpkins: Panteras Produzent hilft, www.laut.de vom 24. Oktober 2006, abgerufen 1. Dezember 2007.